Gamification - Unser Kiez Idee

34.681 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aktive Bürgerbeteiligung für mehr sozialen Zusammenhalt

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
34.681
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
34.201
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gamification - Unser Kiez Idee

  1. 1. Idee – Unser Kiez Aktive Bürgerbeteiligung für mehr sozialen Zusammenhalt Tino Eilenberger (ITDZ Berlin), Dipl.-Inform. Michael Meder (DAI Labor, TU Berlin) 23. Oktober 2014
  2. 2. PIA Enterprise – Gliederung ▶ Vorstellung DAI Labor, ITDZ, Fachzentrum IDBB ▶ Bürgerbeteiligung heute  Anliegenmanagement  Diskussionsplattformen  Open Data ▶ Bürgerbeteiligung in Zukunft?  (Pro‐)Aktive Zusammenarbeit Bürger und Behörden ▶ Motivation durch Gamification ▶ Idee: Unser Kiez ▶ Mögliche Szenarien 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 2
  3. 3. Forschung und Entwicklung 23 October 2014 Application Center Smart Government Services
  4. 4. DAI Labor – Forschung und Entwicklung Forschung: Kompetenzzentren (CC) Entwicklung: Anwendungszentren (AC) 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 4
  5. 5. Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 5
  6. 6. Fachzentrum IDBB ▶ Intelligente Dienste für Bürger und Behörden ▶ seit 2009 Forschungs‐kooperation mit dem IT‐Dienstleiter der Berliner Verwaltung (ITDZ Berlin) ▶ ca. 10 beteiligte Mitarbeiter (DAI + ITDZ) ▶ www.smart‐government.eu 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 6
  7. 7. Bürgerbeteiligung heute 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 7
  8. 8. Anliegenmanagement Übersicht Anliegenmanagement in Deutschland: http://service.brandenburg.de/lis/detail.php/land_bb_boa_01.c.303443.de 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 8
  9. 9. Anliegenmanagement – Maerker http://maerker.brandenburg.de/sixcms/detail.php/259159 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 9
  10. 10. Anliegenmanagement – Maerker http://maerker.brandenburg.de/sixcms/detail.php/259159 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 10
  11. 11. Anliegenmanagement – Mark A Spot http://anliegen.bonn.de/ 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 11
  12. 12. Anliegenmanagement – Bürger Echo Ingelheim http://buergerecho.ingelheim.de/ 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 12
  13. 13. Bürgerdiskussion – Frankfurt Gestalten 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 13
  14. 14. Bürgerdiksussion – Frankfurt Gestalten 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 14
  15. 15. Bürgerbeteiligung – Offene Daten Berlin http://daten.berlin.de 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 15
  16. 16. 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 16
  17. 17. 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 17
  18. 18. Bürgerbeteiligung? Bürgeraktiv? „Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.“ Hinweis Bearbeitung Erledigt ??? 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 18
  19. 19. Bürgerbeteiligung in Zukunft? 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 19
  20. 20. Zusammenarbeit Bürger und Behörden ▶ Bürgerbeteiligung bislang eher Informationsgetrieben  Bürger und Behörden stellen Informationen bereit ohne dabei aktiv Zusammenzuarbeiten ▶ zusätzliche Ziele  Gemeinschaftsgefühl, Zusammenarbeit fördern  Aktive Beteiligung der Bürger motivieren  Behördenhilfe  Nachbarschaftshilfe  Ehrenamtliche Hilfe ▶ Motivation durch Anerkennung und Feedback  Wie kann man Bürger motivieren sich einzubringen? 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 20
  21. 21. Bürgerbeteiligung? Hinweis Bearbeitung Erledigt ??? 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 21
  22. 22. Gemeinschaft 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 22
  23. 23. Gemeinschaft – Aufgaben Aufgabe Benachrichtigung Aktivität Abnahme Motivation Anerkennung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 23
  24. 24. Gemeinschaft – Aufgaben – Aktiv Aufgabe Benachrichtigung Aktivität Abnahme Motivation Anerkennung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 24
  25. 25. Gemeinschaft – Aufgaben – Aktiv - Motivation Aufgabe Benachrichtigung Aktivität Abnahme Motivation Anerkennung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 25
  26. 26. Gamification Als Gamification oder Gamifizierung (seltener auch Spielifizierung) bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext.[[Wikipedia, Deterding et al., 2011] jurvetson 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 26
  27. 27. Gamification Ziel + Regeln = Interessante Herausforderung VancityAllie 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 27
  28. 28. Gamification – Mechanismen/Prinzipien renaissancechambara MattHurst dpstyles™ 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 28
  29. 29. Gamification - Flow Zichermann, 2011, Gamification by Design 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 29
  30. 30. Gamification – Mechanismen/Prinzipien  Achievements  Appointments  Behavioral Momentum  Blissful Productivity  Bonuses  Cascading Information Theory  Combos  Community Collaboration  Countdown  Discovery  Epic Meaning  Free Lunch  Infinite Gameplay  Levels  Loss Aversion  Lottery  Ownership  Points  Progression  Quests  Reward Schedules  Status  Urgent Optimism  Virality http://gamification.org/wiki/Game_Mechanics 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 30
  31. 31. Gamification – Beispiele ▶ spielifizierter Mülleimer (Licht und Sound) ▶ wandelt lästige Tätigkeit in Spaß um http://www.thefuntheory.com/fun‐theory‐award 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 31
  32. 32. Gamification – Beispiele ▶ Geschwindigkeits‐Lotterie ▶ Teilnahme durch Einhaltung der Geschwindigkeit http://www.thefuntheory.com/fun‐theory‐award 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 32
  33. 33. Unser Kiez Für mehr sozialen Zusammenhalt 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 33
  34. 34. Unser Kiez ▶ ist eine Idee und Diskussionsvorlage http://smart‐government.eu/showcase/ ▶ Moderner Ansatz  zur Bürgerbeteiligung  zur Bürgerverständigung  zur gegenseitigen Hilfestellung bei Problemen ▶ belohnt Beteiligung und macht Beteiligung sichtbar ▶ universelle Anwendung  als Webanwendung für den PC  als App für das Smart Phone 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 34
  35. 35. Unser Kiez – Karte mit Aufgaben 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 35
  36. 36. Unser Kiez – Karte – Mein Umkreis 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 36
  37. 37. Unser Kiez – Aufgabe 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 37
  38. 38. Unser Kiez – Aufgabe 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 38
  39. 39. Gemeinschaft – Aufgaben – Aktiv - Motivation Aufgabe Benachrichtigung Aktivität Abnahme Motivation Anerkennung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 39
  40. 40. Szenario 1 – Behördenhilfe 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 40
  41. 41. Szenario 1 – Behördenhilfe - Ausgangssituation 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 41
  42. 42. Szenario 1 – Behördenhilfe – Aufgabe erstellen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 42
  43. 43. Szenario 1 – Behördenhilfe - Benachrichtigung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 43
  44. 44. Szenario 1 – Behördenhilfe – Aufgabe Annehmen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 44
  45. 45. Szenario 1 – Behördenhilfe – Aufg. Durchführung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 45
  46. 46. Szenario 1 – Behördenhilfe – Bestätigung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 46
  47. 47. Szenario 1 – Behördenhilfe – Belohnung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 47
  48. 48. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 48
  49. 49. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Ausgangssituation 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 49
  50. 50. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Aufgabe Erstellen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 50
  51. 51. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Benachrichtigung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 51
  52. 52. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Aufgabe annehmen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 52
  53. 53. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Aufgabe durchführen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 53
  54. 54. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Aufgabe bestätigen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 54
  55. 55. Szenario 2 – Nachbarschaftshilfe – Belohnung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 55
  56. 56. Szenario 3 – Ehrenamtliche Hilfe 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 56
  57. 57. Szenario 3 – Ehrenamt - Ausgangsituation 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 57
  58. 58. Szenario 3 – Ehrenamt – Aufgabe erstellen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 58
  59. 59. Szenario 3 – Ehrenamt – Benachrichtigung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 59
  60. 60. Szenario 3 – Ehrenamt – Aufgabe annehmen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 60
  61. 61. Szenario 3 – Ehrenamt – Aufgabe durchführen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 61
  62. 62. Szenario 3 – Ehrenamt – Aufgabe bestätigen 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 62
  63. 63. Szenario 3 – Ehrenamt – Belohnung 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 63
  64. 64. Vielen Dank Michael Meder Dipl. Inform. michael.meder@dai-labor.de tino.eilenberger@itdz-berlin.de 23. Oktober 2014 Fachzentrum Intelligente Dienste für Bürger und Behörden 64 Fon Fax +49 (0) 30 / 314 – 74 +49 (0) 30 / 314 – 74 003 073 Tino Eilenberger Produktmanager für Portaldienste Fon Fax +49 (0) 30 / 90222 – +49 (0) 30 / 90 28 – 3023 6510

×