SymposiumBuddhismus im Westen:ein Dialog zwischenReligion und Wissenschaft28. November 2010Universität Hamburg            ...
Der Buddhismus ist eine der vier größten Religionen der       Buddhistische Lehrerinnen und LehrerWelt. Viele meinen, dass...
M / J. Hoffmann9.30-12.00 Uhr                                                         13.00-15.30 Uhr                     ...
Weitere Informationen zum Studium           im Tibetischen Zentrum           finden Sie unter:           www.tibet.de/stud...
tz_symposium_flyer#9 17.06.2010 11:58 Uhr Seite 2                                                                         ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Symposium_Buddhismus im Westen .pdf

365 Aufrufe

Veröffentlicht am

Symposium Buddhismus im Westen
[http://www.lifepr.de?boxid=193313]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
365
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Symposium_Buddhismus im Westen .pdf

  1. 1. SymposiumBuddhismus im Westen:ein Dialog zwischenReligion und Wissenschaft28. November 2010Universität Hamburg Tibetisches ZentrumUnter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit 14. Dalai Lama
  2. 2. Der Buddhismus ist eine der vier größten Religionen der Buddhistische Lehrerinnen und LehrerWelt. Viele meinen, dass er keine Religion sei, sondern im Tibetischen Zentrum begeben sich mit einereine Philosophie. Einige Wissenschaftlerinnen und Veranstaltung im RahmenWissenschaftler gehen davon aus, dass Religion, Philosophie des Systematischen Studiums des Buddhismusund Wissenschaft sich gegenseitig ausschließen. mit ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen undWorin besteht der Unterschied zwischen Religion und Wissenschaftlern der Religionen, ErziehungswissenschaftPhilosophie, und warum wird der Buddhismus manchmal und Buddhismuskunde in den Dialog.sogar als „atheistische Religion“ bezeichnet? Gefördert durch:Was bedeutet es eigentlich Buddhist zu sein?Wie wird man Buddhist?Kann man gleichzeitig Christ und Buddhist sein?Welchen Einfluss haben Globalisierung undmultikulturelle Gesellschaft auf die Religionen? Kooperationspartner:S.H. der Dalai Lama warnt immer wieder vorden Problemen, die sich aus der Konversion zueiner „fremden“ Religion ergeben können. Tibetisches ZentrumWelche Probleme ergeben sich bei der Rezeptiondes Buddhismus im Westen?
  3. 3. M / J. Hoffmann9.30-12.00 Uhr 13.00-15.30 Uhr 16.00-18.00 Uhr Organisatorisches:Begrüßung und Panel 2: Kann man gleichzeitig Panel 3: Interreligiöser Dialog und Termin:Panel 1: Der Buddhismus: Christ und Buddhist sein? der Beitrag des Buddhismus 28. November 2010, 9.30 bis 18.30 UhrEine Religion oder eine Philosophie? Referent: Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel (Münster) Referent: Prof. Dr. Wolfram Weiße (Hamburg) Ort:Referent: Prof. Dr. Michael von Brück (München) Co-Referentin: Eva-Maria Koch (Hamburg) Co-Referent: Oliver Petersen, M.A. (Hamburg) Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1,Co-Referent: Christof Spitz (Hamburg) Diskutanten: Prof. Dr. Ulrich Dehn (Hamburg) Uni-Hauptgebäude, Ostflügel (Asien-Afrika-Institut),Diskutanten: Prof. Dr. Michael Zimmermann (Hamburg) / Christof Spitz (Hamburg) Schlussplenum Raum 221 (S-Dammtor) / Dr. Carola Roloff (Hamburg) Gruppenarbeit 14.45-15.30 Uhr Buddhismus in der Moderne — Möglichkeiten Teilnehmer:Gruppenarbeit 11.15-12.00 Uhr der Rezeption des Buddhismus im Westen Studierende und sonstige Interessierte Alle Referenten und Diskutanten Maximale Teilnehmerzahl: 120 18.30 bis 20 Uhr: Nachbesprechung für Studierende Anmeldung: griessbach_dorothea@erzwiss.uni-hamburg.de Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel (Münster) Prof. Dr. Michael von Brück (München) Direktor am Seminar für Religionswissenschaft Anmeldeschluss: Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Ludwig- und Interkulturelle Theologie an der Evangelisch- 31.10.2010 Maximilians-Universität München. Ausbildung Theologischen Fakultät der Westfälischen Cateringpauschale: zum Zen- und Yogalehrer. Wilhelms-Universität Münster. 15 €, Uni-Studierende (subventioniert) 5 € Eintritt: frei Prof. Dr. Wolfram Weiße (Hamburg) Eva-Maria Koch (Hamburg) Professor für Erziehungswissenschaft unter Christof Spitz (Hamburg) Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin besonderer Berücksichtigung der Religionspädagogik Geschäftsführer im Tibetischen Zentrum, Leiter in eigener Praxis, Psychologie- und Medizinstudium, und für ökumenische Theologie, Direktor der des „Systematischen Studiums des Buddhismus“, Zusatzausbildung in Tiefenpsychologischer Akademie der Weltreligionen an der Universität Anrechnung auf das Studium: Tibetisch-Dolmetscher u.a. für S.H. den Dalai Lama. Psychotherapie und Körpertherapie. Hamburg. Teil der Lehrveranstaltung "Der Buddhismus im Kontext der Weltreligionen und Bildung" an der Universität Dr. Carola Roloff (Hamburg) Hamburg Buddhistische Nonne seit 1981, Lehrerin Prof. Dr. Ulrich Dehn (Hamburg) Anrechnung: 2 SWS/Woche, für buddhistische Philosophie im Tibetischen Professor für Missions-, Ökumene- und Religions- Oliver Petersen, M.A. (Hamburg) Veröffentlichung bei STiNE: 1. August 2010 Zentrum, Promotion im Fach Tibetologie. wissenschaften an der Fakultät für Geisteswissen- Magister der Tibetologie, Religionswissenschaft und Lehrbeauftragte und Research Fellow an schaften, Fachbereich Evangelische Theologie Philosophie. Buddhismuslehrer im Tibetischen der Universität Hamburg. an der Universität Hamburg. Zentrum, aktiv im Interreligiösen Dialog. Lehrveranstaltung im Tibetischen Zentrum e.V. Zielgruppe: Systematisches Studium des Buddhismus, Erstsemester LG9, Teilnehmer anderer Lehrgänge und sonstige Interessierte Prof. Dr. Michael Zimmermann (Hamburg) Anrechnung: 5 Wissensmodulpunkte Professor für Indischen Buddhismus am Asien- Afrika-Institut der Universität Hamburg und Direktor des Zentrums für Buddhismuskunde an der Universität Hamburg. Christof Spitz (Hamburg)
  4. 4. Weitere Informationen zum Studium im Tibetischen Zentrum finden Sie unter: www.tibet.de/studium J. Nagles Buddhismus systematisch studieren. Berufsbegleitend - Als Direkt- oder Fernstudent. Beratung und Anmeldung: Tel. 040-644 922 04 Mo. bis Fr. 10 bis 13 Uhr Oder schreiben Sie ein E-Mail an: studium@tibet.de Mit unserem monatlichen Newsletter für Veranstaltungen und dem Studium-Newsletter sind Sie immer gut informiert. Abos: www.tibet.de und www.tibet.de/studium Tibetisches Zentrum e.V. Hermann-Balk-Straße 106 22147 Hamburg Tibetisches Telefon: 040 - 644 35 85 Zentrum tz@tibet.de, www.tibet.deV.i.S.d.P. |Text: Judith Kaulbars|Gestaltung: Produktcreation Jörg Hoffmann|Druck: Compact Media KG, Hamburg.
  5. 5. tz_symposium_flyer#9 17.06.2010 11:58 Uhr Seite 2 C M Y CM MY CY CMY K Weitere Informationen zum Studium im Tibetischen Zentrum finden Sie unter: www.tibet.de/studium Buddhistische Lehrerinnen und Lehrer Der Buddhismus ist eine der vier größten Religionen der im Tibetischen Zentrum begeben sich mit einer Welt. Viele meinen, dass er keine Religion sei, sondern Veranstaltung im Rahmen eine Philosophie. Einige Wissenschaftlerinnen und des Systematischen Studiums des Buddhismus Symposium Wissenschaftler gehen davon aus, dass Religion, Philosophie mit ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und und Wissenschaft sich gegenseitig ausschließen. J. Nagles Wissenschaftlern der Religionen, Erziehungswissenschaft und Buddhismuskunde in den Dialog. Buddhismus im Westen: Worin besteht der Unterschied zwischen Religion und Philosophie, und warum wird der Buddhismus manchmal ein Dialog zwischen sogar als „atheistische Religion“ bezeichnet? Buddhismus systematisch studieren. Berufsbegleitend - Als Direkt- oder Fernstudent. Religion und Wissenschaft Gefördert durch: Was bedeutet es eigentlich Buddhist zu sein? Beratung und Anmeldung: Tel. 040-644 922 04 Wie wird man Buddhist? Mo. bis Fr. 10 bis 13 Uhr 28. November 2010 Kann man gleichzeitig Christ und Buddhist sein? Universität Hamburg Welchen Einfluss haben Globalisierung und Oder schreiben Sie ein E-Mail an: studium@tibet.de multikulturelle Gesellschaft auf die Religionen? Mit unserem monatlichen Newsletter für Veranstaltungen Kooperationspartner: und dem Studium-Newsletter sind Sie immer gut S.H. der Dalai Lama warnt immer wieder vor informiert. den Problemen, die sich aus der Konversion zu Abos: www.tibet.de und www.tibet.de/studium Tibetisches Zentrum einer „fremden“ Religion ergeben können. Welche Probleme ergeben sich bei der Rezeption des Buddhismus im Westen? Tibetisches Tibetisches Zentrum e.V. Zentrum Hermann-Balk-Straße 106 22147 Hamburg Tibetisches Telefon: 040 - 644 35 85 Zentrum tz@tibet.de, www.tibet.de Unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit 14. Dalai Lama V.i.S.d.P. |Text: Judith Kaulbars|Gestaltung: Produktcreation Jörg Hoffmann|Druck: Compact Media KG, Hamburg.Probedruck

×