KeyFigures_2010_D.pdf

72 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Loewe AG - vorläufige Schlüsselzahlen 2010
[http://www.lifepr.de?boxid=211292]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
72
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

KeyFigures_2010_D.pdf

  1. 1. Key Figures 2010 Presseinformation Januar 2011 Seite 1 von 3 Loewe AG - vorläufige Schlüsselzahlen 2010 Zukunftsprogramm „Fast Forward“ mit ersten Erfolgen Geschäftsjahr 2010: • Umsatzrückgang um 5 % auf 307,3 Mio. Euro • Negatives EBIT in Höhe von -5,3 Mio. Euro • Positiver Ergebnisbeitrag von 3,8 Mio. Euro im vierten Quartal 2010 • LED-Produktoffensive planmäßig umgesetzt • Effizienz des Unternehmens deutlich gesteigert Geschäftsjahr 2011: • Zukunftsprogramm „Fast Forward“ wird konsequent fortgesetzt • Produktoffensive u.a. mit 3D TV-Geräten • Marktwachstum hält an • Umsatzwachstum um rund 10 % auf 340 Mio. Euro • Positives EBIT Kronach, 27. Januar 2011. – Der Umsatz des Loewe Konzerns lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 (01.01. – 31.12. 2010) mit 307,3 Mio. Euro um 5 % unter dem Wert des Vorjahres von 324,0 Mio. Euro. Durch das gesunkene Umsatz- und Produktionsvo- lumen erzielte Loewe im Geschäftsjahr 2010 ein negatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von -5,3 Mio. Euro (Vorjahr: 13,5 Mio. Euro). „Mit dem im Juni gestarteten Zukunftsprogramm „Fast Forward“ konnten wir in den letzten Monaten die Effizienz des Unternehmens wieder deutlich steigern und im vierten Quartal 2010 einen positiven Ergebnisbeitrag in Höhe von 3,8 Mio. Euro erwirtschaften. Leider haben wir aber gerade im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010 nicht alles erreicht, was wir uns vorgenommen hatten“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Loewe AG, Oliver Seidl. Aufgrund notwendiger Preisanpassungen sowie höherer Beschaffungskosten – insbe- sondere bei den am Markt stark nachgefragten LCD-Panels – konnte Loewe im Ge- schäftsjahr 2010 eine Bruttomarge von nur 22,8 % erzielen (Vorjahr: 29,2 %). Zudem ist in den ersten sechs Monaten das Geschäft rund um Fußball-WM in Südafrika durch die verspätete Markteinführung der neuen TV-Familie Individual hinter den Erwartungen zu-
  2. 2. Key Figures 2010 Presseinformation Januar 2011 Seite 2 von 3 rückgeblieben. Das Unternehmen hat frühzeitig auf diesen Trend reagiert und bereits im Juni 2010 das Zukunftsprogramm „Fast Forward“ gestartet mit der Zielsetzung, die be- sonderen Loewe Stärken Schnelligkeit, Flexibilität und innovative Alleinstellung wieder konsequent auszubauen. „Wir haben seit Juni 2010 unsere definierten Einzelmaßnah- men gezielt abgearbeitet - „Fast Forward“ macht sehr gute Fortschritte“, zog Seidl Bilanz. Generell geht es Loewe darum, durch strukturelle und organisatorische Maßnahmen sowie durch strikte Kostendisziplin die Grundlage für profitables Wachstum zu schaffen. Dazu wurde in den vergangenen Monaten die Organisation zielorientiert gestrafft. Das für die Produktentstehung verantwortliche Management erhielt bereichsübergreifend mehr Kompetenzen. Darüber hinaus hat Loewe damit begonnen, die zentralen Unternehmens- bereiche Entwicklung, Marketing und Vertrieb neu zu strukturieren und wird so die Schlagkraft des gesamten Unternehmens kontinuierlich erhöhen, mit neuen Produkten schneller am Markt sein und damit zusätzlichen Kundennutzen schaffen. „Obwohl der Umsatz im vierten Quartal durch die notwendige Bereinigung des Sortiments um TV- Geräte mit Standard-Hintergrundbeleuchtung belastet wurde, konnten wir die ersten Früchte unserer Arbeit ernten. Alle für das Weihnachtsgeschäft angekündigten Produktli- nien mit innovativster LED-Technologie wurden pünktlich und erfolgreich im Markt einge- führt“, so Seidl weiter. Zudem konnten ergebniswirksame Einsparungen in Höhe von rund 6 Mio. Euro v.a. im Bereich Einkauf realisiert werden. Auch für das Geschäftsjahr 2011 hat sich Loewe viel vorgenommen und wird die Zu- kunftssicherung im Rahmen von „Fast Forward“ weiter vorantreiben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der konsequenten Fortsetzung der im Jahr 2010 begonnenen Themen. Seidl: „Nach der Neuorganisation der Produktentwicklung werden wir die Prozesse weiter optimieren, um die laufende Produktoffensive zu forcieren. Zusätzlich werden wir die Produktkosten reduzieren, neue Produkte schneller in den Markt einführen und unser Sortiment noch zielgerichteter auf die Kunden im europäischen Premiummarkt ausrich- ten.“ So wird Loewe Ende des ersten Quartals 2011 mit dem Individual Compose das erste von insgesamt zehn neuen 3D-Fernsehgeräten im Markt einführen. Seine führende Marktstellung beim Zusammenwachsen von Internet und Fernsehen wird das Unterneh- men weiter ausbauen. Darüber hinaus erweitert Loewe 2011 den Bereich Home Enter- tainment-Systeme mit innovativen Lautsprecher- und Multiroom-Lösungen. Gemeinsam mit dem neuen Vorstand Manfred Fitzgerald will das Loewe Vorstandsteam im laufenden Geschäftsjahr 2011 auch die premiumgerechte Vermarktung der hochwerti- gen Loewe Produkte im In- und Ausland u.a. durch eine engere Zusammenarbeit mit dem qualifizierten Fachhandel optimieren. Manfred Fitzgerald war zuletzt über elf Jahre im Management bei der zum Volkswagen-Konzern gehörigen italienischen Sportwagen- marke Lamborghini tätig und wird zum 1. Februar 2011 die Ressorts Marketing, Vertrieb,
  3. 3. Key Figures 2010 Presseinformation Januar 2011 Seite 3 von 3 Design und Customer Services übernehmen. Ein Schwerpunkt der Marketing- und Ver- triebs-Aktivitäten liegt im laufenden Geschäftsjahr auf dem Ausbau der qualitativen Dis- tribution in Italien und Frankreich. Allein in diesen beiden Märkten plant Loewe die Eröff- nung von acht neuen Top-Verkaufspunkten. Insgesamt soll die internationale Vertriebs- organisation weiter gestärkt und noch konsequenter an den Anforderungen der Märkte und Kunden ausgerichtet werden. Loewe wird künftig seine Position als die europäische Premiummarke der Consumer Electronics wieder verstärken. Mit dem Zukunftsprogramm „Fast Forward“ hat das Unter- nehmen dafür bereits die Weichen gestellt. Auch der Markt bietet für Loewe sehr gute Chancen. Neben dem weiterhin hohen Ersatzbedarf und dem zunehmenden Mehrfach- besitz von LCD-TVs in Europa bieten neue Technologien wie 3D-Fernsehen, HbbTV - die Verbindung von Fernsehen und Internet - und noch individuellere Bedienkonzepte für Loewe über das aktuelle Geschäftsjahr hinaus attraktive Wachstumschancen. Für das Geschäftsjahr 2011 rechnet das Unternehmen deshalb mit einem Umsatzwachstum um rund 10 % auf 340 Mio. Euro und einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern. Kontakt: Loewe AG Industriestraße 11 D-96317 Kronach Investor Relations Public Relations Axel Gentzsch Dr. Roland Raithel Fon: +49 9261 99-240 Fon : +49 9261 99-217 Fax: +49 9261 99-994 Fax : +49 9261 99-444 Mobil: +49 170 7667212 Mobil: +49 171 2005476 axel.gentzsch@loewe.de roland.raithel@loewe.de http://www.loewe.de http://www.loewe.de

×