amr_Potsdam_Dezember_2009.pdf

366 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Potsdamer Arbeitsmarkt trotz Wirtschaftskrise robust
[http://www.lifepr.de?boxid=139272]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
366
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

amr_Potsdam_Dezember_2009.pdf

  1. 1. Sperrfrist: 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 001/2010 – 05. Januar 2010 Arbeitsagentur zieht Jahresbilanz 2009: Potsdamer Arbeitsmarkt trotz Wirtschaftskrise robust Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember im Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam erwartungsgemäß gestiegen. Insgesamt waren 32.426 Menschen betroffen, 958 mehr als im November und 147 weniger als ein Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquo- te lag bei 8,7 Prozent (+0,3 Prozentpunkte zum Vormonat und auf dem gleichen Niveau wie im Dezember 2008). Im Jahresdurchschnitt waren 2009 34.826 Menschen arbeitslos, 1,6 Prozent we- niger als im Jahr 2008. Die jahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote lag bei 9,3 Prozent (-0,2 Prozentpunkte zum Vorjahr). „Natürlich hat die globale Wirtschaftskrise 2009 auch bei uns ihre Spuren hinterlassen“, verdeutlicht Dieter Ecker-Lassner, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Pots- dam. Dies würde insbesondere die Zahl der Kurzarbeiter zeigen, die zuletzt fast das Zehnfache des Vorjahreswertes ausmachte. Ebenso seien die vermehrten Arbeitslos- meldungen nach vorheriger Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt (34.496 abso- lut; 7,7 Prozent mehr als im Jahr 2008) und die rückläufige Zahl an Einstellungen von Arbeitslosen auf dem ersten Arbeitsmarkt (29.389 absolut; -2,0 Prozent zum Vorjahr) deutliche Indikatoren. Mit Blick auf die konstanten Bestandszahlen der Arbeitslosenstatistik stellt Ecker- Lassner aber fest: „Im Vergleich zu anderen Regionen sind wir mit einem blauen Auge davongekommen. Natürlich bleibt abzuwarten, wie sich die Auftragslage der derzeit kurzarbeitenden Unternehmen in den kommenden Monaten entwickelt.“ Die Arbeitslosigkeit im Detail 8.454 Menschen meldeten sich im Dezember arbeitslos. Dies waren 489 mehr als im November und 266 weniger als im Vorjahresmonat. Mit 4.234 Personen kamen 50 Pro- zent direkt aus einer Erwerbstätigkeit. 7.509 Personen konnten im Dezember ihre Arbeitslosigkeit beenden. Dies waren 815 weniger als im November und 189 weniger als im Dezember 2008. Rund 37 Prozent davon fanden einen neuen Arbeitsplatz und etwa 21 Prozent begannen eine Ausbildung oder Qualifizierung. 2 Agentur für Arbeit Potsdam , Pressestelle Tel: 0331 880 4410 14462 Potsdam Fax: 0331 880 4444 www.arbeitsagentur.de/potsdam
  2. 2. -2-Im Rechtskreis des Sozialgesetzbuches III ist die Zahl der Arbeitslosen gestiegen.10.024 Personen wurden im Dezember von der Agentur für Arbeit Potsdam betreut, 497mehr als im November und 529 weniger als vor Jahresfrist.Auch im Rechtskreis des Sozialgesetzbuches II war zum Vormonat ein Anstieg zu spü-ren: Die Arbeitsgemeinschaften im Bezirk waren für 22.402 Arbeitslose zuständig, 461mehr als im November und 382 mehr als im Dezember 2008.Der StellenmarktMit 6.420 offenen Stellen waren es elf mehr als im November und 1.461 weniger als imDezember 2008. 2.079 der 6.420 Stellen waren Vakanzen auf dem ersten Arbeitsmarkt(-55 zum November und -17 zum Vorjahresmonat). 2.570 Angebote wurden im Dezem-ber neu gemeldet. 1.191 davon waren ungeförderte Stellenangebote des ersten Arbeits-marktes, 194 weniger als im November und 131 weniger als im Dezember 2008.Gesucht werden derzeit im gewerblich-technischen Bereich insbesondere Anlagenme-chaniker, Elektriker, Mitarbeiter in der Solarfertigung, Lagermitarbeiter und Ingenieure.Auch im Hotel- und Gaststättengewerbe gibt es im Hinblick auf die kommende Saisonschon erste Stellenmeldungen. Ein hoher Personalbedarf herrscht im sozialen Bereich.Die Arbeitskräftegesuche reichen von den Arzt- und Pflegehelfern bis hin zu den Sozial-pädagogen und Ärzten. Im Baubereich ist das Einstellungsverhalten der Unternehmenmomentan saisonbedingt verhalten.Arbeitsmarktpolitische InstrumenteDie arbeitsmarktpolitischen Instrumente leisteten einen wirksamen Beitrag zur Begren-zung der Arbeitslosigkeit. Insgesamt wurden 12.694 Teilnehmer gefördert (-919 zumVormonat und -1.551 zum Vorjahr). Allein 5.133 Personen erhielten Beschäftigungsbe-gleitende Leistungen. In 3.417 Fällen wurde eine finanzielle Unterstützung bei Aufnahmeeiner abhängigen Beschäftigung gewährt. Mitte des Monats wurden 1.716 Existenzgrün-der finanziell unterstützt.4.889 Personen fanden im Berichtsmonat durch Arbeitsgelegenheiten eine vorüberge-hende Beschäftigung. Das waren 850 Teilnehmer weniger als im Vormonat und 847 we-niger als vor einem Jahr. 2.615 Personen profitierten im Dezember zudem von Qualifizie-rungsmaßnahmen (32 weniger als im November und 98 weniger als im Dezember 2008).Die Kurzarbeit im DetailIm November – dies sind die derzeit aktuellsten Zahlen – zeigten 99 Betriebe für 955Arbeitnehmer neu Kurzarbeit an.Ende September, die Bestandszahlen werden mit zeitlicher Verzögerung quartalsweiseerhoben, haben im Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 5.802 Menschen Kurzarbei-tergeld bezogen, ein Jahr zuvor waren es lediglich 618.
  3. 3. Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam Arbeitsmarktreport Berichtsmonat Dezember 2009 Agentur für Arbeit Potsdam 1
  4. 4. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Sperrfrist bis 10:00 Uhr Agentur für Arbeit Potsdam Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung gegenüber Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in % ARBEITSUCHENDE Bestand 63.912 63.389 63.410 63.012 392 0,6 1,0 1,5 ARBEITSLOSE Bestand 32.426 31.468 31.834 33.227 -147 -0,5 -0,3 -0,7 57,0% Männer 18.468 17.784 17.960 18.682 701 3,9 5,5 6,3 43,0% Frauen 13.958 13.684 13.874 14.545 -848 -5,7 -7,0 -8,6 11,0% 15 bis unter 25 Jahre 3.552 3.625 3.908 4.483 -11 -0,3 4,1 3,7 1,5% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 491 483 574 719 -20 -3,9 -9,0 -5,9 30,7% 50 bis unter 65 Jahre 9.962 9.546 9.462 9.729 243 2,5 1,6 0,8 16,8% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 5.447 5.255 5.272 5.344 365 7,2 7,7 9,4 28,6% Langzeitarbeitslose 9.274 9.169 9.238 9.486 -1.268 -12,0 -14,5 -17,8 3,9% Schwerbehinderte 1.255 1.216 1.244 1.313 -70 -5,3 -10,5 -9,6 4,2% Ausländer 1.369 1.342 1.381 1.453 3 0,2 -2,3 -2,8 Zugang (Meldungen) im Monat 8.454 7.965 8.158 8.078 -266 -3,1 2,5 -1,3 seit Jahresbeginn 102.675 94.221 86.256 78.098 6.636 6,9 7,9 8,4 Abgang im Monat 7.509 8.324 9.533 9.821 -189 -2,5 0,8 0,6 seit Jahresbeginn 102.841 95.332 87.008 77.475 3.236 3,2 3,7 4,0 ARBEITSLOSENQUOTEN alle zivilen Erwerbspersonen 8,7 8,4 8,5 8,9 8,7 8,5 8,6 dar.: Männer 9,5 9,2 9,3 9,6 9,2 8,7 8,7 Frauen 7,8 7,6 7,7 8,1 8,3 8,2 8,5 15 bis unter 25 Jahre 8,7 8,9 9,6 11,0 8,7 8,5 9,2 15 bis unter 20 Jahre 4,8 4,7 5,6 7,0 4,6 4,8 5,5 50 bis unter 65 Jahre 10,1 9,7 9,6 9,8 10,2 9,9 9,9 55 bis unter 65 Jahre 10,5 10,2 10,2 10,3 10,6 10,2 10,1 Ausländer 18,5 18,2 18,7 19,7 18,4 18,5 19,2 abhängige zivile Erwerbspersonen 9,6 9,4 9,5 9,9 9,7 9,4 9,6 LEISTUNGSEMPFÄNGER 1) Arbeitslosengeld 10.356 9.681 9.586 9.999 968 10,3 13,9 17,9 Empfänger Arbeitslosengeld II 49.091 X X X X X X X Empfänger Sozialgeld 15.026 X X X X X X X Bedarfsgemeinschaften 37.277 X X X X X X X GEMELDETE STELLEN 2) Bestand 6.420 6.409 6.760 6.527 -1.461 -18,5 -14,8 -6,5 dar.: ungefördert 2.079 2.134 2.202 2.236 -17 -0,8 -2,2 -6,2 sofort zu besetzen 5.020 5.177 5.576 5.126 -1.327 -20,9 -17,6 -6,3 Zugang im Monat 2.570 2.351 3.508 3.607 -489 -16,0 -21,0 33,3 ungefördert 1.191 1.385 1.353 1.379 -131 -9,9 15,3 -8,0 Zugang seit Jahresbeginn 34.313 31.743 29.392 25.884 -339 -1,0 0,5 2,7 ungefördert 15.991 14.800 13.415 12.062 -1.202 -7,0 -6,7 -8,6 AKTIVE ARBEITSMARKTPOLITIK 3) Beschäftigungsbegleitende Leistungen 5.133 5.167 5.192 5.233 -131 -2,5 -4,8 -5,5 Qualifizierung 2.615 2.647 2.589 2.388 -98 -3,6 -7,5 -6,0 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (u.SAM) 57 60 71 105 -475 -89,3 -90,5 -89,8 Arbeitsgelegenheiten 4.889 5.739 5.888 5.626 -847 -14,8 -3,9 1,51) Vorläufige Werte für SGB II-Leistungen; endgültige Daten stehen nach 3 Monaten fest. Vorläufige, hochgerechnete Werte für Arbeitslosengeld-Empfänger; endgültige Daten werden nach 2 Monaten Wartezeit ausgewiesen.2) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.3) Vorläufige, hochgerechnete Angaben, die auf Daten aus den BA-IT-Fachverfahren beruhen. Endgültige Werte liegen nach 3 Monaten Wartezeit vor. Qualifizierung beinhaltet die Förderung beruflicher Weiterbildung einschließlich behinderter Menschen, Eignungsfeststellungs- und Trainingsmaßnahmen einschließlich Reha sowie ESF-Qualifizierung während Kurzarbeit.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 2
  5. 5. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Sperrfrist bis 10:00 Uhr Agentur für Arbeit Potsdam Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung gegenüber VJ gegenüber VJ Dez 09 Dez 09 abs. in % 4) abs. in % 4) ARBEITSUCHENDE Bestand 63.912 20.358 435 2,2 43.554 -43 -0,1 ARBEITSLOSE Bestand 32.426 10.024 -529 -5,0 22.402 382 1,7 57,0 % Männer 18.468 5.606 52 0,9 12.862 649 5,3 43,0 % Frauen 13.958 4.418 -581 -11,6 9.540 -267 -2,7 11,0 % 15 bis unter 25 Jahre 3.552 1.409 -261 -15,6 2.143 250 13,2 1,5 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 491 158 -50 -24,0 333 30 9,9 30,7 % 50 bis unter 65 Jahre 9.962 4.025 145 3,7 5.937 98 1,7 16,8 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 5.447 2.688 308 12,9 2.759 57 2,1 28,6 % Langzeitarbeitslose 9.274 1.520 -12 -0,8 7.754 -1.256 -13,9 3,9 % Schwerbehinderte 1.255 495 -3 -0,6 760 -67 -8,1 4,2 % Ausländer 1.369 205 13 6,8 1.164 -10 -0,9 Zugang (Meldungen) im Monat 8.454 3.690 -767 -17,2 4.764 501 11,8 seit Jahresbeginn 102.675 47.748 -1.286 -2,6 54.927 7.922 16,9 Abgang im Monat 7.509 2.986 -261 -8,0 4.523 72 1,6 seit Jahresbeginn 102.841 44.489 -458 -1,0 58.352 3.694 6,8 ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 8,7 2,7 2,8 6,0 5,9 dar.: Männer 9,5 2,9 2,9 6,6 6,3 Frauen 7,8 2,5 2,8 5,3 5,5 15 bis unter 25 Jahre 8,7 3,5 4,1 5,3 4,6 15 bis unter 20 Jahre 4,8 1,5 1,9 3,2 2,7 50 bis unter 65 Jahre 10,1 4,1 4,1 6,0 6,1 55 bis unter 65 Jahre 10,5 5,2 5,0 5,3 5,6 Ausländer 18,5 2,8 2,6 15,8 15,9 abhängige zivile Erwerbspersonen 9,6 3,0 3,2 6,7 6,6 LEISTUNGSEMPFÄNGER 2) Arbeitslosengeld 10.356 10.356 968 10,3 Empfänger Arbeitslosengeld II 49.091 49.091 X X Empfänger Sozialgeld 15.026 15.026 X X Bedarfsgemeinschaften 37.277 37.277 X X AKTIVE ARBEITSMARKTPOLITIK 3) Beschäftigungsbegleitende Leistungen 5.133 3.323 -82 -2,4 1.810 -49 -2,6 Qualifizierung 2.615 1.310 288 28,2 1.305 -386 -22,8 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (u.SAM) 57 46 34 283,3 11 -509 -97,9 Arbeitsgelegenheiten 4.889 4.889 -847 -14,81) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt.2) Vorläufige Werte für SGB II-Leistungen; endgültige Daten stehen nach 3 Monaten fest. Vorläufige, hochgerechnete Werte für Arbeitslosengeld-Empfänger; endgültige Daten werden nach 2 Monaten Wartezeit ausgewiesen.3) Vorläufige Ergebnisse. Angaben zu Förderleistungen beruhen auf hochgerechneten Daten aus den BA-IT-Fachverfahren. Endgültige Ergebnisse stehen erst nach einer Wartezeit von 3 Monaten fest.4) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 3
  6. 6. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Arbeitslose und Arbeitslosenquoten nach kreisfreien Städten, Landkreisen und Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Arbeits- Bestand an Arbeitslosen insgesamt Arbeits- Kreisfreie Städte losenquote losenquote alle Kreise Veränderung gegenüber abhängige Erwerbs- Geschäftsstellen absolut Vormonat Vorjahresmonat Erwerbs- personen absolut in % absolut in % personen Kreisfreie Städte, Landkreise Brandenburg Stadt 5.352 -6 -0,1 -24 -0,4 15,5 14,0 Potsdam Stadt 6.262 74 1,2 -88 -1,4 8,6 7,7 1) Dahme-Spreewald 7.005 374 5,6 394 6,0 9,2 8,2 Potsdam-Mittelmark 8.471 257 3,1 -21 -0,2 8,7 7,8 Teltow-Fläming 7.973 519 7,0 -469 -5,6 10,0 9,0 Geschäftsstellen Hauptagentur 9.981 180 1,8 -85 -0,8 7,6 6,9 Belzig 2.289 85 3,9 -57 -2,4 11,8 10,6 Brandenburg 7.815 60 0,8 9 0,1 14,2 12,8 Königs Wusterhausen 4.368 114 2,7 455 11,6 8,5 7,6 Luckenwalde 3.978 299 8,1 -256 -6,0 12,9 11,6 Zossen 3.995 220 5,8 -213 -5,1 8,2 7,3 AA Potsdam 32.426 958 3,0 -147 -0,5 9,6 8,7 1) Luckau 967 97 11,1 15 1,6 9,9 8,8 1) Lübben 1.670 163 10,8 -76 -4,4 11,0 9,91) Zum Landkreis Dahme-Spreewald gehören die Geschäftsstellen Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Potsdam sowiedie Geschäftsstellen Luckau und Lübben der Agentur für Arbeit Cottbus.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 4
  7. 7. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Bestand an Arbeitslosen Die Arbeitslosigkeit insgesamt ist im Dezember 2009 um 958 auf 32.426 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Arbeitslosen praktisch nicht geändert. Im Rechtskreis SGB III lag die Zahl der Arbeitslosen bei 10.024 , das sind 497 mehr als im Vormonat. Im Rechtskreis SGB II betrug sie 22.402. Das waren 461 mehr Arbeitslose. Arbeitslosigkeit (insgesamt) Ursprungswerte gleitender 12-Monatsdurchschnitt Für Bezirke der Agenturen für Arbeit gibt es keine saisonbereinigten Arbeitslosenzahlen. Um die Entwicklung der Arbeitslosigkeit wenigstens näherungsweise von saisonalen Einflüssen zu bereinigen wird ein gleitender 12-Monatsdurchschnitt berechnet, der jeweils dem mittleren Monatswert zugeordnet wird. Für die letzten sechs Monate ist der Durchschnitt auf diese Weise jedoch nicht zu ermitteln. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 8,7%. Sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 5
  8. 8. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit unterschiedlich: Arbeitslosigkeit von ausgewählten Personengruppen - Vorjahresveränderung in % - Das Gewicht der ausgewählten Personengruppen am Arbeitslosenbestand ist unterschiedlich groß. Von besonderem Interesse ist der Anteil der Langzeitarbeitslosen. Im Dezember waren 29% aller Arbeitslosen länger als ein Jahr auf der Suche nach einer Beschäftigung. Arbeitslosigkeit von ausgewählten Personengruppen - Anteil an allen Arbeitslosen in % -1) Angaben beruhen ausschließlich auf Daten aus den BA-IT-Fachverfahren.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 6
  9. 9. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010Zugang in und Abgang aus Arbeitslosigkeit 1)Arbeitslosigkeit ist kein fester Block, vielmehr gibt es auf dem Arbeitsmarkt vielBewegung. Im Dezember meldeten sich 8.454 Personen neu oder erneut arbeitslos, daswaren 266 oder 3% weniger als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 7.509 Personen ihre Arbeitslosigkeit, das waren 189 oder 2%weniger als vor Jahresfrist.4.234 Personen meldeten sich nach Beendigung eines Beschäftigungsverhältnissesarbeitslos. im Berichtsmonat seit Jahresbeginn Zugang in Arbeitslosigkeit insgesamt Vorjahresveränderung insgesamt Vorjahresveränderung absolut absolut in % absolut absolut in % Zugänge 8.454 -266 -3,1 102.675 6.636 6,9 aus Erwerbstätigkeit 4.234 -191 -4,3 48.927 3.572 7,9 aus Ausbildung/Qualifizierung 1.781 -119 -6,3 25.288 1.441 6,0 aus Nichterwerbstätigkeit 2.353 93 4,1 27.194 2.359 9,5Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten im Dezember 2.781 Personen ihreArbeitslosigkeit beenden, 153 oder 5% weniger als vor einem Jahr. im Berichtsmonat seit Jahresbeginn Abgang aus Arbeitslosigkeit insgesamt Vorjahresveränderung insgesamt Vorjahresveränderung absolut absolut in % absolut absolut in % Abgänge 7.509 -189 -2,5 102.841 3.236 3,2 in Erwerbstätigkeit 2.781 -153 -5,2 44.135 -1.041 -2,3 dar.: durch Auswahl und Vorschlag 315 37 13,3 3.930 -275 -6,5 in Ausbildung/Qualifizierung 1.598 -26 -1,6 22.725 3.015 15,3 in Nichterwerbstätigkeit 2.791 4 0,1 31.274 1.773 6,01) Angaben beruhen ausschließlich auf Daten aus den BA-IT-Fachverfahren.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 7
  10. 10. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Stellenangebot 1) Der Stellenbestand ist im Bezirk Agentur für Arbeit Potsdam im Dezember geringfügig gestiegen, und zwar um 11 auf 6.420. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 1.461 Stellen weniger. Stellenangebote Ursprungswerte gleitender 12-Monatsdurchschnitt Für Bezirke der Agenturen für Arbeit gibt es keine saisonbereinigten Stellenzahlen. Um die Entwicklung der offenen Stellen wenigstens näherungsweise von saisonalen Einflüssen zu bereinigen, wird ein gleitender 12-Monatsdurchschnitt berechnet, der jeweils dem mittleren Monatswert zugeordnet wird. Für die letzten sechs Monate ist der Durchschnitt auf diese Weise jedoch nicht zu ermitteln. Betriebe und Verwaltungen meldeten im Dezember 2.570 Stellen, das waren 489 oder 16% weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn sind 34.313 Stellen eingegangen, gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 339 oder 1% . Im Dezember wurden 2.559 Stellen abgemeldet, 100 oder 4% weniger als im Vorjahr.1) Angaben beruhen ausschließlich auf Daten aus den BA-IT-Fachverfahren.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 8
  11. 11. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Arbeitsmarktpolitik 1) Mit dem Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente konnte für zahlreiche Personen im Bezirk der Agentur für Arbeit Arbeitslosigkeit beendet oder verhindert werden. Die nachfolgenden Übersichten geben für die wichtigsten Maßnahmen einen Überblick über die Zahl der geförderten Personen: Teilnehmer an ausgewählten Maßnahmen Dezember Vormonatsveränderung Vorjahresveränderung aktiver Arbeitsmarktpolitik 2009 absolut in % absolut in % Beschäftigungsbegleitende Leistungen 5.133 -34 -0,7 -131 -2,5 davon in: abhängiger Beschäftigung 3.417 -36 -1,0 238 7,5 Selbständigkeit 1.716 2 0,1 -369 -17,7 darunter: Gründungszuschuss 1.478 3 0,2 84 6,0 Qualifizierung 2.615 -32 -1,2 -98 -3,6 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (u. SAM) 57 -3 -5,0 -475 -89,3 Arbeitsgelegenheiten 4.889 -850 -14,8 -847 -14,8 Teilnehmer an ausgewählten Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik Die Zugänge in Maßnahmen entwickelten sich folgendermaßen: Zugänge in ausgewählte Dezember Vorjahresveränderung seit Jahres- Vorjahresveränderung Maßnahmen aktiver 2009 beginn Arbeitsmarktpolitik absolut in % absolut in % Beschäftigungsbegleitende Leistungen 518 -496 -48,9 7.656 -7.024 -47,8 davon in: abhängiger Beschäftigung 383 -500 -56,6 5.720 -7.005 -55,0 Selbständigkeit 135 4 3,1 1.936 -19 -1,0 darunter: Gründungszuschuss 108 7 6,9 1.468 129 9,6 Qualifizierung 495 -1.237 -71,4 10.950 -10.007 -47,8 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (u. SAM) 10 -27 -73,0 151 -843 -84,8 Arbeitsgelegenheiten 1.294 135 11,6 14.561 413 2,91) Angaben beruhen ausschließlich auf Daten aus den BA-IT-Fachverfahren. Vorläufige, hochgerechnete Ergebnisse auf Basis der bisher erfassten Fallzahlen; Vorjahresvergleiche sind nur eingeschränkt möglich. Endgültige Werte stehen erst nach einer Wartezeit von 3 Monaten fest. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 9
  12. 12. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 10
  13. 13. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010Der Arbeitsmarkt in den GeschäftsstellenAuf Geschäftsstellenebene stellt sich der Arbeitsmarkt des Bezirkes der Agentur für ArbeitPotsdam recht unterschiedlich dar. Arbeitslosenquoten des Bezirkes der Agentur für Arbeit Potsdam auf Geschäftsstellenebene - bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen in % - Arbeitslosenquoten des Bezirkes der Agentur für Arbeit Potsdam auf Geschäftsstellenebene - Vorjahresveränderung in Prozentpunkten - Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 11
  14. 14. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Hauptagentur Potsdam Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 21.166 20.946 20.871 20.621 216 1,0 2,4 2,4ARBEITSLOSEBestand 9.981 9.801 9.856 10.335 -85 -0,8 1,1 2,0 57,6% Männer 5.753 5.550 5.592 5.843 69 1,2 3,3 4,8 42,4% Frauen 4.228 4.251 4.264 4.492 -154 -3,5 -1,7 -1,5 10,5% 15 bis unter 25 Jahre 1.047 1.070 1.201 1.404 -86 -7,6 -1,3 6,5 1,4% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 140 143 159 192 -13 -8,5 -13,3 -8,6 27,6% 50 bis unter 65 Jahre 2.757 2.679 2.624 2.717 69 2,6 4,9 3,4 15,7% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 1.569 1.514 1.502 1.520 114 7,8 9,8 10,4 26,5% Langzeitarbeitslose 2.645 2.646 2.626 2.689 -172 -6,1 -6,4 -10,2 4,1% Schwerbehinderte 413 412 412 435 -4 -1,0 0,0 3,8 6,7% Ausländer 670 660 667 699 -48 -6,7 -6,1 -5,0 Zugang (Meldungen) im Monat 2.741 2.762 2.802 2.636 -255 -8,5 1,8 -4,2 seit Jahresbeginn 35.142 32.401 29.639 26.837 1.304 3,9 5,1 5,4 Abgang im Monat 2.559 2.825 3.273 3.127 -62 -2,4 5,4 3,6 seit Jahresbeginn 35.248 32.689 29.864 26.591 599 1,7 2,1 1,8ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 6,9 6,7 6,8 7,1 - 7,0 6,7 6,7 dar.: Männer 7,8 7,5 7,6 7,9 - 7,8 7,3 7,3 Frauen 5,9 5,9 6,0 6,3 - 6,2 6,1 6,1 15 bis unter 25 Jahre 6,9 7,0 7,9 9,2 - 7,4 7,0 7,3 15 bis unter 20 Jahre 4,0 4,1 4,5 5,5 - 4,1 4,4 4,7 50 bis unter 65 Jahre 7,4 7,2 7,1 7,3 - 7,5 7,1 7,1 55 bis unter 65 Jahre 7,8 7,5 7,5 7,6 - 7,7 7,3 7,2 Ausländer 16,7 16,4 16,6 17,4 - 17,9 17,5 17,5 abhängige zivile Erwerbspersonen 7,6 7,5 7,5 7,9 - 7,8 7,5 7,5GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 2.727 2.753 2.883 2.497 -963 -26,1 -21,7 -8,5 dar.: ungefördert 945 937 962 984 52 5,8 4,3 0,9 sofort zu besetzen 2.080 2.145 2.256 1.926 -947 -31,3 -27,1 -14,4 Zugang im Monat 976 967 1.358 1.386 -268 -21,5 -15,2 43,9 ungefördert 492 552 549 580 -79 -13,8 13,8 -17,2 Zugang seit Jahresbeginn 13.544 12.568 11.601 10.243 -542 -3,8 -2,1 -0,9 ungefördert 6.565 6.073 5.521 4.972 -679 -9,4 -9,0 -10,81) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 180 auf 9.981 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 85Arbeitslose weniger.Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 6,9 %. Voreinem Jahr hatte sich die Quote auf 7,0 % belaufen.In der Hauptagentur Potsdam waren im Dezember 2.727 Stellenangebote registriert, gegenüber November istdas ein Rückgang von 26. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 963 Stellen weniger.Im Dezember meldeten sich 2.741 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 255 Personen oder 9 %weniger als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 2.559 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 62 oder 2 % weniger als vor Jahresfrist. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 12
  15. 15. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Belzig Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 4.268 4.173 4.151 4.116 -97 -2,2 -1,2 -0,7ARBEITSLOSEBestand 2.289 2.204 2.203 2.191 -57 -2,4 -0,9 -1,5 59,4% Männer 1.360 1.285 1.291 1.279 89 7,0 9,6 11,4 40,6% Frauen 929 919 912 912 -146 -13,6 -12,6 -15,4 11,3% 15 bis unter 25 Jahre 258 248 242 254 13 5,3 -2,0 -10,0 1,7% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 38 34 34 39 3 8,6 3,0 -20,9 36,3% 50 bis unter 65 Jahre 830 790 795 786 27 3,4 4,2 6,4 19,6% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 449 419 430 415 52 13,1 13,6 20,1 33,3% Langzeitarbeitslose 763 742 755 754 -121 -13,7 -16,9 -14,9 4,5% Schwerbehinderte 102 95 90 93 -3 -2,9 -15,2 -14,3 1,8% Ausländer 42 45 45 47 -9 -17,6 -10,0 -11,8 Zugang (Meldungen) im Monat 504 435 529 477 -41 -7,5 5,8 7,7 seit Jahresbeginn 6.287 5.783 5.348 4.819 549 9,6 11,4 11,8 Abgang im Monat 429 431 513 617 1 0,2 0,7 0,0 seit Jahresbeginn 6.338 5.909 5.478 4.965 384 6,4 6,9 7,5ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 10,6 10,2 10,2 10,2 - 10,7 10,1 10,2 dar.: Männer 11,8 11,2 11,2 11,1 - 10,8 10,0 9,9 Frauen 9,3 9,2 9,1 9,1 - 10,6 10,3 10,6 15 bis unter 25 Jahre 10,7 10,3 10,0 10,5 - 9,7 10,0 10,7 15 bis unter 20 Jahre 6,1 5,5 5,5 6,3 - 4,8 4,6 5,9 50 bis unter 65 Jahre 13,4 12,7 12,8 12,7 - 13,7 12,9 12,7 55 bis unter 65 Jahre 14,7 13,7 14,1 13,6 - 14,3 13,3 12,9 Ausländer 26,6 28,5 28,5 29,7 - 30,3 29,7 30,3 abhängige zivile Erwerbspersonen 11,8 11,4 11,4 11,3 - 11,9 11,3 11,4GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 239 245 209 230 -10 -4,0 6,5 5,0 dar.: ungefördert 106 106 109 109 29 37,7 30,9 17,2 sofort zu besetzen 168 155 156 159 -13 -7,2 9,9 0,0 Zugang im Monat 161 174 127 162 -44 -21,5 11,5 2,4 ungefördert 48 64 60 72 0 0,0 36,2 11,1 Zugang seit Jahresbeginn 1.904 1.743 1.569 1.442 -14 -0,7 1,8 0,8 ungefördert 746 698 634 574 57 8,3 8,9 6,71) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 85 auf 2.289 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 57Arbeitslose weniger.Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 10,6 %.Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 10,7 % belaufen.In der Geschäftsstelle Belzig waren im Dezember 239 Stellenangebote registriert, gegenüber November istdas ein Rückgang von 6. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 10 Stellen weniger.Im Dezember meldeten sich 504 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 41 Personen oder 8 %weniger als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten - gegenüber Vorjahr praktisch unverändert - 429 Personen ihre Arbeitslosigkeit (1). Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 13
  16. 16. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Brandenburg Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 14.497 14.343 14.369 14.421 -110 -0,8 -0,3 -0,6ARBEITSLOSEBestand 7.815 7.755 7.861 8.097 9 0,1 3,1 2,9 56,7% Männer 4.434 4.385 4.471 4.581 204 4,8 9,7 12,1 43,3% Frauen 3.381 3.370 3.390 3.516 -195 -5,5 -4,5 -7,1 10,6% 15 bis unter 25 Jahre 830 847 902 1.012 30 3,8 8,6 4,3 1,4% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 109 101 118 148 -4 -3,5 -9,8 -13,9 32,9% 50 bis unter 65 Jahre 2.569 2.495 2.487 2.533 45 1,8 2,2 3,2 18,1% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 1.411 1.372 1.384 1.396 94 7,1 7,6 10,3 35,3% Langzeitarbeitslose 2.759 2.725 2.709 2.697 -167 -5,7 -8,9 -15,1 2,6% Schwerbehinderte 207 209 207 217 -21 -9,2 -8,3 -15,2 3,4% Ausländer 268 275 273 280 40 17,5 11,8 3,0 Zugang (Meldungen) im Monat 1.488 1.404 1.416 1.486 -172 -10,4 -15,5 -18,4 seit Jahresbeginn 19.187 17.699 16.295 14.879 252 1,3 2,5 4,4 Abgang im Monat 1.428 1.502 1.642 1.743 55 4,0 -15,2 -17,4 seit Jahresbeginn 19.181 17.753 16.251 14.609 -1.164 -5,7 -6,4 -5,5ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 12,8 12,7 12,9 13,3 - 12,7 12,2 12,4 dar.: Männer 13,8 13,7 13,9 14,3 - 13,0 12,3 12,2 Frauen 11,7 11,7 11,8 12,2 - 12,3 12,2 12,6 15 bis unter 25 Jahre 12,0 12,2 13,0 14,6 - 11,4 11,1 12,3 15 bis unter 20 Jahre 6,4 5,9 6,9 8,7 - 6,1 6,0 7,4 50 bis unter 65 Jahre 14,7 14,3 14,2 14,5 - 15,1 14,6 14,4 55 bis unter 65 Jahre 15,6 15,1 15,3 15,4 - 16,0 15,5 15,3 Ausländer 28,5 29,3 29,1 29,8 - 20,0 21,6 23,2 abhängige zivile Erwerbspersonen 14,2 14,1 14,3 14,7 - 14,1 13,6 13,8GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 2.125 2.038 2.186 1.866 -601 -22,0 -14,4 -6,3 dar.: ungefördert 229 274 340 360 -192 -45,6 -29,4 -18,1 sofort zu besetzen 1.847 1.871 2.041 1.599 -451 -19,6 -13,5 -3,2 Zugang im Monat 752 436 897 522 -261 -25,8 -39,4 47,8 ungefördert 170 197 182 180 -129 -43,1 -10,5 -15,0 Zugang seit Jahresbeginn 7.879 7.127 6.691 5.794 -508 -6,1 -3,3 0,6 ungefördert 2.645 2.475 2.278 2.096 -290 -9,9 -6,1 -5,71) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 60 auf 7.815 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahlder Arbeitslosen praktisch nicht geändert (9 ).Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 12,8 %.Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 12,7 % belaufen.In der Geschäftsstelle Brandenburg waren im Dezember 2.125 Stellenangebote registriert, gegenüberNovember ist das ein Plus von 87. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 601 Stellen weniger.Im Dezember meldeten sich 1.488 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 172 Personen oder 10 %weniger als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 1.428 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 55 oder 4 % mehr als vor Jahresfrist. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 14
  17. 17. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Königs Wusterhausen Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 8.871 8.882 8.914 8.772 597 7,2 2,9 2,2ARBEITSLOSEBestand 4.368 4.254 4.332 4.503 455 11,6 10,2 5,7 56,0% Männer 2.448 2.411 2.414 2.496 344 16,3 18,1 13,2 44,0% Frauen 1.920 1.843 1.918 2.007 111 6,1 1,4 -2,5 11,3% 15 bis unter 25 Jahre 495 514 543 603 115 30,3 30,1 24,8 1,9% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 84 86 95 108 24 40,0 32,3 35,7 30,1% 50 bis unter 65 Jahre 1.314 1.267 1.243 1.259 151 13,0 12,1 5,0 16,6% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 727 712 694 688 105 16,9 19,3 16,1 21,9% Langzeitarbeitslose 958 949 961 974 -99 -9,4 -15,6 -22,9 4,1% Schwerbehinderte 181 167 186 206 10 5,8 -16,9 -17,3 4,2% Ausländer 183 185 194 202 18 10,9 14,2 4,3 Zugang (Meldungen) im Monat 1.291 1.158 1.195 1.304 47 3,8 0,3 0,8 seit Jahresbeginn 15.618 14.327 13.169 11.974 1.024 7,0 7,3 8,0 Abgang im Monat 1.173 1.238 1.383 1.482 -13 -1,1 -11,3 1,0 seit Jahresbeginn 15.219 14.046 12.808 11.425 6 0,0 0,1 1,4ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 7,6 7,4 7,6 7,9 - 6,9 6,8 7,2 dar.: Männer 8,3 8,2 8,2 8,5 - 7,1 6,9 7,2 Frauen 6,9 6,7 6,9 7,3 - 6,6 6,6 7,2 15 bis unter 25 Jahre 8,5 8,8 9,3 10,4 - 6,5 6,8 7,4 15 bis unter 20 Jahre 5,2 5,4 5,9 6,7 - 3,7 4,0 4,3 50 bis unter 65 Jahre 8,6 8,3 8,1 8,3 - 7,9 7,7 8,1 55 bis unter 65 Jahre 9,2 9,0 8,8 8,7 - 8,4 8,1 8,1 Ausländer 17,2 17,4 18,2 19,0 - 16,6 16,3 18,7 abhängige zivile Erwerbspersonen 8,5 8,3 8,4 8,8 - 7,7 7,6 8,1GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 744 762 794 937 117 18,7 7,5 18,0 dar.: ungefördert 402 376 357 342 42 11,7 -8,3 -21,5 sofort zu besetzen 529 577 599 696 132 33,2 8,5 36,1 Zugang im Monat 319 366 465 667 23 7,8 -32,5 59,8 ungefördert 250 254 276 236 33 15,2 13,4 10,4 Zugang seit Jahresbeginn 4.595 4.276 3.910 3.445 333 7,8 7,8 14,2 ungefördert 2.837 2.587 2.333 2.057 -392 -12,1 -14,1 -16,31) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 114 auf 4.368 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 455Arbeitslose mehr.Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 7,6 %. Voreinem Jahr hatte sich die Quote auf 6,9 % belaufen.In der Geschäftsstelle Königs Wusterhausen waren im Dezember 744 Stellenangebote registriert, gegenüberNovember ist das ein Rückgang von 18. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 117 Stellen mehr.Im Dezember meldeten sich 1.291 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 47 Personen oder 4 %mehr als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 1.173 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 13 oder 1 % weniger als vor Jahresfrist. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 15
  18. 18. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Luckenwalde Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 7.429 7.338 7.394 7.403 -353 -4,5 -3,5 -2,9ARBEITSLOSEBestand 3.978 3.679 3.744 3.922 -256 -6,0 -10,7 -10,2 55,7% Männer 2.216 2.053 2.083 2.168 -11 -0,5 -3,1 -1,1 44,3% Frauen 1.762 1.626 1.661 1.754 -245 -12,2 -18,9 -19,5 11,0% 15 bis unter 25 Jahre 439 466 533 612 -75 -14,6 -5,1 -2,9 1,2% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 47 53 90 120 -30 -39,0 -36,1 -17,4 34,0% 50 bis unter 65 Jahre 1.352 1.218 1.208 1.236 22 1,7 -5,8 -3,4 16,9% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 674 617 619 649 21 3,2 -2,1 2,8 25,8% Langzeitarbeitslose 1.025 997 1.014 1.066 -350 -25,5 -28,0 -28,5 4,0% Schwerbehinderte 158 145 154 152 -28 -15,1 -20,8 -14,9 2,1% Ausländer 84 76 87 100 -17 -16,8 -27,6 -17,9 Zugang (Meldungen) im Monat 1.177 999 1.113 1.095 11 0,9 13,7 15,8 seit Jahresbeginn 13.109 11.932 10.933 9.820 1.369 11,7 12,8 12,8 Abgang im Monat 878 1.061 1.281 1.503 -163 -15,7 15,7 -2,2 seit Jahresbeginn 13.311 12.433 11.372 10.091 1.252 10,4 12,8 12,6ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 11,6 10,7 10,9 11,4 - 12,3 12,0 12,1 dar.: Männer 12,1 11,2 11,4 11,8 - 12,1 11,5 11,5 Frauen 11,0 10,2 10,4 11,0 - 12,5 12,5 12,8 15 bis unter 25 Jahre 10,2 10,8 12,4 14,2 - 11,7 11,2 12,5 15 bis unter 20 Jahre 3,8 4,3 7,2 9,7 - 5,8 6,2 8,2 50 bis unter 65 Jahre 14,5 13,0 12,9 13,2 - 14,9 14,5 14,0 55 bis unter 65 Jahre 14,4 13,2 13,2 13,9 - 15,3 14,8 14,1 Ausländer 23,1 20,9 24,0 27,5 - 30,3 31,5 31,8 abhängige zivile Erwerbspersonen 12,9 11,9 12,1 12,7 - 13,7 13,3 13,5GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 203 189 233 521 -118 -36,8 -49,1 -50,9 dar.: ungefördert 138 148 146 155 -12 -8,0 -6,9 -11,5 sofort zu besetzen 119 127 163 379 -131 -52,4 -54,6 -51,3 Zugang im Monat 179 171 339 402 29 19,3 -22,6 5,6 ungefördert 81 104 114 121 -2 -2,4 14,3 -6,6 Zugang seit Jahresbeginn 3.188 3.009 2.838 2.499 155 5,1 4,4 6,6 ungefördert 1.245 1.164 1.060 946 57 4,8 5,3 4,51) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 299 auf 3.978 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 256Arbeitslose weniger.Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 11,6 %.Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 12,3 % belaufen.In der Geschäftsstelle Luckenwalde waren im Dezember 203 Stellenangebote registriert, gegenüberNovember ist das ein Plus von 14. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 118 Stellen weniger.Im Dezember meldeten sich 1.177 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 11 Personen oder 1 %mehr als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 878 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 163 oder 16 % weniger als vor Jahresfrist. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 16
  19. 19. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Zossen Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 Veränderung zum Vorjahresmonat Berichtsmonat (Arbeitslosenquoten: Vorjahreswerte) Merkmal Dez Nov Okt Dez 09 Nov 09 Okt 09 Sep 09 abs. in % in % in %ARBEITSUCHENDEBestand 7.681 7.707 7.711 7.679 139 1,8 3,4 8,1ARBEITSLOSEBestand 3.995 3.775 3.838 4.179 -213 -5,1 -9,0 -10,0 56,5% Männer 2.257 2.100 2.109 2.315 6 0,3 -2,7 -3,2 43,5% Frauen 1.738 1.675 1.729 1.864 -219 -11,2 -15,9 -17,1 12,1% 15 bis unter 25 Jahre 483 480 487 598 -8 -1,6 0,2 -7,1 1,8% dar.: 15 bis unter 20 Jahre 73 66 78 112 0 0,0 -9,6 1,3 28,5% 50 bis unter 65 Jahre 1.140 1.097 1.105 1.198 -71 -5,9 -9,9 -12,0 15,4% dar.: 55 bis unter 65 Jahre 617 621 643 676 -21 -3,3 -1,1 -0,3 28,1% Langzeitarbeitslose 1.124 1.110 1.173 1.306 -359 -24,2 -26,1 -25,1 4,9% Schwerbehinderte 194 188 195 210 -24 -11,0 -15,7 -12,9 3,1% Ausländer 122 101 115 125 19 18,4 -5,6 3,6 Zugang (Meldungen) im Monat 1.253 1.207 1.103 1.080 144 13,0 27,1 13,8 seit Jahresbeginn 13.332 12.079 10.872 9.769 2.138 19,1 19,8 19,0 Abgang im Monat 1.042 1.267 1.441 1.349 -7 -0,7 18,9 27,0 seit Jahresbeginn 13.544 12.502 11.235 9.794 2.159 19,0 21,0 21,2ARBEITSLOSENQUOTEN bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 7,3 6,9 7,1 7,7 - 7,8 7,7 7,9 dar.: Männer 7,8 7,3 7,3 8,1 - 7,9 7,6 7,6 Frauen 6,8 6,5 6,7 7,3 - 7,7 7,8 8,2 15 bis unter 25 Jahre 8,2 8,1 8,2 10,1 - 8,2 8,0 8,7 15 bis unter 20 Jahre 4,4 4,0 4,8 6,8 - 4,1 4,1 4,3 50 bis unter 65 Jahre 8,5 8,1 8,2 8,9 - 9,4 9,4 9,7 55 bis unter 65 Jahre 8,9 8,9 9,2 9,7 - 10,0 9,8 10,1 Ausländer 14,5 12,0 13,6 14,8 - 13,8 14,3 14,9 abhängige zivile Erwerbspersonen 8,2 7,7 7,8 8,5 - 8,7 8,6 8,8GEMELDETE STELLEN 1) Bestand 382 422 455 476 114 42,5 34,8 14,3 dar.: ungefördert 259 293 288 286 64 32,8 19,1 8,3 sofort zu besetzen 277 302 361 367 83 42,8 34,8 32,2 Zugang im Monat 183 237 322 468 32 21,2 21,5 -6,7 ungefördert 150 214 172 190 46 44,2 59,7 2,4 Zugang seit Jahresbeginn 3.203 3.020 2.783 2.461 237 8,0 7,3 6,2 ungefördert 1.953 1.803 1.589 1.417 45 2,4 -0,1 -4,91) Ungeförderte Stellen ohne Angebote für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Arbeitsgelegenheiten und Personal-Service-Agenturen.Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember um 220 auf 3.995 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 213Arbeitslose weniger.Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Dezember 7,3 %. Voreinem Jahr hatte sich die Quote auf 7,8 % belaufen.In der Geschäftsstelle Zossen waren im Dezember 382 Stellenangebote registriert, gegenüber November istdas ein Rückgang von 40. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 114 Stellen mehr.Im Dezember meldeten sich 1.253 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 144 Personen oder 13 %mehr als vor einem Jahr.Gleichzeitig beendeten 1.042 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 7 oder 1 % weniger als vor Jahresfrist. Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 17
  20. 20. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Hauptagentur Potsdam Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung Dez 09 gegenüber VJ Dez 09 gegenüber VJ abs. in % 2) abs. in % 2)ARBEITSUCHENDE Bestand 21.166 6.949 229 3,4 14.217 -13 -0,1ARBEITSLOSE Bestand 9.981 3.256 -62 -1,9 6.725 -23 -0,3 57,6 % Männer 5.753 1.883 52 2,8 3.870 17 0,4 42,4 % Frauen 4.228 1.373 -114 -7,7 2.855 -40 -1,4 10,5 % 15 bis unter 25 Jahre 1.047 426 -101 -19,2 621 15 2,5 1,4 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 140 45 -3 -6,3 95 -10 -9,5 27,6 % 50 bis unter 65 Jahre 2.757 1.142 47 4,3 1.615 22 1,4 15,7 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 1.569 764 60 8,5 805 54 7,2 26,5 % Langzeitarbeitslose 2.645 334 39 13,2 2.311 -211 -8,4 4,1 % Schwerbehinderte 413 157 10 6,8 256 -14 -5,2 6,7 % Ausländer 670 100 6 6,4 570 -54 -8,7 Zugang (Meldungen) im Monat 2.741 1.387 -225 -14,0 1.354 -30 -2,2 seit Jahresbeginn 35.142 18.018 -592 -3,2 17.124 1.896 12,5 Abgang im Monat 2.559 1.132 -110 -8,9 1.427 48 3,5 seit Jahresbeginn 35.248 16.803 -363 -2,1 18.445 962 5,5ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 6,9 2,2 2,3 4,6 4,7 dar.: Männer 7,8 2,6 2,5 5,3 5,3 Frauen 5,9 1,9 2,1 4,0 4,1 15 bis unter 25 Jahre 6,9 2,8 3,4 4,1 3,9 15 bis unter 20 Jahre 4,0 1,3 1,3 2,7 2,8 50 bis unter 65 Jahre 7,4 3,1 3,0 4,4 4,4 55 bis unter 65 Jahre 7,8 3,8 3,7 4,0 4,0 Ausländer 16,7 2,5 2,3 14,2 15,5 abhängige zivile Erwerbspersonen 7,6 2,5 2,6 5,1 5,21) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. 2) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 18
  21. 21. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Belzig Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung Dez 09 gegenüber VJ Dez 09 gegenüber VJ abs. in % 2) abs. in % 2)ARBEITSUCHENDE Bestand 4.268 1.422 -14 -1,0 2.846 -83 -2,8ARBEITSLOSE Bestand 2.289 720 -39 -5,1 1.569 -18 -1,1 59,4 % Männer 1.360 448 47 11,7 912 42 4,8 40,6 % Frauen 929 272 -86 -24,0 657 -60 -8,4 11,3 % 15 bis unter 25 Jahre 258 106 -19 -15,2 152 32 26,7 1,7 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 38 11 -7 -38,9 27 10 58,8 36,3 % 50 bis unter 65 Jahre 830 311 -5 -1,6 519 32 6,6 19,6 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 449 197 25 14,5 252 27 12,0 33,3 % Langzeitarbeitslose 763 142 -2 -1,4 621 -119 -16,1 4,5 % Schwerbehinderte 102 41 9 28,1 61 -12 -16,4 1,8 % Ausländer 42 1 -4 -80,0 41 -5 -10,9 Zugang (Meldungen) im Monat 504 228 -62 -21,4 276 21 8,2 seit Jahresbeginn 6.287 3.243 138 4,4 3.044 411 15,6 Abgang im Monat 429 199 5 2,6 230 -4 -1,7 seit Jahresbeginn 6.338 3.050 45 1,5 3.288 339 11,5ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 10,6 3,3 3,5 7,3 7,2 dar.: Männer 11,8 3,9 3,4 7,9 7,4 Frauen 9,3 2,7 3,5 6,5 7,0 15 bis unter 25 Jahre 10,7 4,4 5,0 6,3 4,8 15 bis unter 20 Jahre 6,1 1,8 2,5 4,3 2,3 50 bis unter 65 Jahre 13,4 5,0 5,4 8,4 8,3 55 bis unter 65 Jahre 14,7 6,4 6,2 8,2 8,1 Ausländer 26,6 0,6 3,0 25,9 27,3 abhängige zivile Erwerbspersonen 11,8 3,7 3,9 8,1 8,11) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. 2) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 19
  22. 22. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Brandenburg Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung Dez 09 gegenüber VJ Dez 09 gegenüber VJ abs. in % 2) abs. in % 2)ARBEITSUCHENDE Bestand 14.497 3.788 -166 -4,2 10.709 56 0,5ARBEITSLOSE Bestand 7.815 1.871 -327 -14,9 5.944 336 6,0 56,7 % Männer 4.434 972 -129 -11,7 3.462 333 10,6 43,3 % Frauen 3.381 899 -198 -18,0 2.482 3 0,1 10,6 % 15 bis unter 25 Jahre 830 247 -79 -24,2 583 109 23,0 1,4 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 109 24 -19 -44,2 85 15 21,4 32,9 % 50 bis unter 65 Jahre 2.569 890 -23 -2,5 1.679 68 4,2 18,1 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 1.411 598 56 10,3 813 38 4,9 35,3 % Langzeitarbeitslose 2.759 418 -66 -13,6 2.341 -101 -4,1 2,6 % Schwerbehinderte 207 66 -4 -5,7 141 -17 -10,8 3,4 % Ausländer 268 26 -4 -13,3 242 44 22,2 Zugang (Meldungen) im Monat 1.488 564 -252 -30,9 924 80 9,5 seit Jahresbeginn 19.187 7.927 -807 -9,2 11.260 1.059 10,4 Abgang im Monat 1.428 469 -50 -9,6 959 105 12,3 seit Jahresbeginn 19.181 7.212 -439 -5,7 11.969 -725 -5,7ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 12,8 3,1 3,6 9,8 9,1 dar.: Männer 13,8 3,0 3,4 10,8 9,6 Frauen 11,7 3,1 3,8 8,6 8,6 15 bis unter 25 Jahre 12,0 3,6 4,7 8,4 6,8 15 bis unter 20 Jahre 6,4 1,4 2,3 5,0 3,8 50 bis unter 65 Jahre 14,7 5,1 5,5 9,6 9,6 55 bis unter 65 Jahre 15,6 6,6 6,6 9,0 9,4 Ausländer 28,5 2,8 2,6 25,8 17,3 abhängige zivile Erwerbspersonen 14,2 3,4 4,0 10,8 10,21) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. 2) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 20
  23. 23. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Königs Wusterhausen Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung Dez 09 gegenüber VJ Dez 09 gegenüber VJ abs. in % 2) abs. in % 2)ARBEITSUCHENDE Bestand 8.871 2.826 315 12,5 6.045 282 4,9ARBEITSLOSE Bestand 4.368 1.496 120 8,7 2.872 335 13,2 56,0 % Männer 2.448 843 145 20,8 1.605 199 14,2 44,0 % Frauen 1.920 653 -25 -3,7 1.267 136 12,0 11,3 % 15 bis unter 25 Jahre 495 235 47 25,0 260 68 35,4 1,9 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 84 32 1 3,2 52 23 79,3 30,1 % 50 bis unter 65 Jahre 1.314 605 64 11,8 709 87 14,0 16,6 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 727 409 81 24,7 318 24 8,2 21,9 % Langzeitarbeitslose 958 176 37 26,6 782 -136 -14,8 4,1 % Schwerbehinderte 181 87 9 11,5 94 1 1,1 4,2 % Ausländer 183 32 8 33,3 151 10 7,1 Zugang (Meldungen) im Monat 1.291 627 29 4,8 664 18 2,8 seit Jahresbeginn 15.618 7.017 193 2,8 8.601 831 10,7 Abgang im Monat 1.173 462 36 8,5 711 -49 -6,4 seit Jahresbeginn 15.219 6.561 210 3,3 8.658 -204 -2,3ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 7,6 2,6 2,4 5,0 4,5 dar.: Männer 8,3 2,9 2,4 5,4 4,8 Frauen 6,9 2,4 2,5 4,6 4,1 15 bis unter 25 Jahre 8,5 4,0 3,2 4,5 3,3 15 bis unter 20 Jahre 5,2 2,0 1,9 3,2 1,8 50 bis unter 65 Jahre 8,6 4,0 3,7 4,6 4,2 55 bis unter 65 Jahre 9,2 5,2 4,4 4,0 4,0 Ausländer 17,2 3,0 2,4 14,2 14,2 abhängige zivile Erwerbspersonen 8,5 2,9 2,7 5,6 5,01) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. 2) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 21
  24. 24. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2009 05.01.2010 Geschäftsstelle Luckenwalde Eckwerte des Arbeitsmarktes nach Rechtskreisen davon Merkmal Insgesamt SGB III SGB II Veränderung Veränderung Dez 09 gegenüber VJ Dez 09 gegenüber VJ abs. in % 2) abs. in % 2)ARBEITSUCHENDE Bestand 7.429 2.422 -38 -1,5 5.007 -315 -5,9ARBEITSLOSE Bestand 3.978 1.246 -138 -10,0 2.732 -118 -4,1 55,7 % Männer 2.216 636 -74 -10,4 1.580 63 4,2 44,3 % Frauen 1.762 610 -64 -9,5 1.152 -181 -13,6 11,0 % 15 bis unter 25 Jahre 439 156 -83 -34,7 283 8 2,9 1,2 % dar.: 15 bis unter 20 Jahre 47 15 -19 -55,9 32 -11 -25,6 34,0 % 50 bis unter 65 Jahre 1.352 559 45 8,8 793 -23 -2,8 16,9 % dar.: 55 bis unter 65 Jahre 674 360 45 14,3 314 -24 -7,1 25,8 % Langzeitarbeitslose 1.025 243 0 0,0 782 -350 -30,9 4,0 % Schwerbehinderte 158 72 -9 -11,1 86 -19 -18,1 2,1 % Ausländer 84 17 2 13,3 67 -19 -22,1 Zugang (Meldungen) im Monat 1.177 409 -145 -26,2 768 156 25,5 seit Jahresbeginn 13.109 5.178 -355 -6,4 7.931 1.724 27,8 Abgang im Monat 878 310 -63 -16,9 568 -100 -15,0 seit Jahresbeginn 13.311 4.849 -44 -0,9 8.462 1.296 18,1ARBEITSLOSENQUOTEN 1) alle zivilen Erwerbspersonen 11,6 3,6 4,0 8,0 8,3 dar.: Männer 12,1 3,5 3,9 8,6 8,3 Frauen 11,0 3,8 4,2 7,2 8,3 15 bis unter 25 Jahre 10,2 3,6 5,5 6,6 6,3 15 bis unter 20 Jahre 3,8 1,2 2,6 2,6 3,2 50 bis unter 65 Jahre 14,5 6,0 5,8 8,5 9,2 55 bis unter 65 Jahre 14,4 7,7 7,4 6,7 7,9 Ausländer 23,1 4,7 4,5 18,5 25,8 abhängige zivile Erwerbspersonen 12,9 4,0 4,5 8,8 9,21) Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. 2) Bei den Arbeitslosenquoten handelt es sich jeweils um die Quote des Vorjahres.Arbeitsmarktreport Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 22

×