Presseinformation26. Oktober 2011         Elektrisierender Start: car2go macht Amsterdam mobil•   Unter Strom: 300 smart f...
Seite 2car2go in Amsterdam wird durch die Einführung eines völlig neuen Preismodellsergänzt, das auch für bestehende und z...
Seite 3Abstellen der Fahrzeuge ebenfalls möglich ist. Die Fahrzeuge können innerhalb diesesGebiets auf jedem öffentlichen ...
Seite 4Der Start von car2go in Amsterdam ist gleichzeitig der generelle Startschuss für ein neuescar2go Preismodell, durch...
Seite 5Über car2gocar2go ist ein Mobilitätskonzept der Daimler AG. Es definiert den individuellen Innenstadtverkehr neu: E...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20111026_car2go macht Amsterdam mobil_de.pdf

282 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Elektrisierender Start: car2go macht Amsterdam mobil
[http://www.lifepr.de?boxid=263453]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
282
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20111026_car2go macht Amsterdam mobil_de.pdf

  1. 1. Presseinformation26. Oktober 2011 Elektrisierender Start: car2go macht Amsterdam mobil• Unter Strom: 300 smart fortwo electric drive auf Amsterdams Straßen• Preiswert: 29 Cent pro Minute machen E-Mobilität für jeden erschwinglich• Pauschal: Neues Preismodell für car2go auch an anderen StandortenAmsterdam – car2go geht den zukunftsweisenden nächsten Schritt in die urbaneMobilität von Morgen: Am 24. November nimmt in Amsterdam eine der weltweitgrößten, rein elektrisch angetriebenen Carsharing-Flotten den Betrieb auf. Mitinsgesamt 300 smart fortwo electric drive können registrierte car2go Kunden dannkostengünstig und flexibel in der niederländischen Hauptstadt unterwegs sein. DieElektrofahrzeuge sind nicht an feste Mietstationen gebunden und müssen beiMietende auch nicht jedes Mal zwingend aufgeladen werden, da die Reichweite derFahrzeuge rund 8 bis 10 mal höher ist, als die durchschnittlich während einer car2goMiete zurückgelegte Fahrtstrecke. Amsterdam wird weltweit die fünfte Stadt sein, inder car2go angeboten wird, jedoch die erste mit einer reinen Elektroflotte. InVerbindung mit den Ladestationen in Amsterdam, die ihren Strom ausschließlich ausregenerativen Quellen beziehen, trägt die lokal emissionsfreie car2go Flotte dazu bei,die städtische Luftqualität zu verbessern und spart aufgrund der kompakten smartZweisitzer wertvollen Platz im Zentrum der schönen Grachtenstadt. Der Start von
  2. 2. Seite 2car2go in Amsterdam wird durch die Einführung eines völlig neuen Preismodellsergänzt, das auch für bestehende und zukünftige car2go Standorte gelten wird."Die 300 weiß-blauen smart fortwo electric drive von car2go passen zum BekenntnisAmsterdams, die städtische Luftqualität, insbesondere durch Reduzierung derverkehrsbedingten Emissionen, zu verbessern. Künftig bietet car2go auch in Amsterdameine Alternative zum eigenen Auto und wir erhoffen uns, dass dadurch viele der bislang mitdem privaten PKW zurückgelegten Kilometer nun mit einem Elektroantrieb zurückgelegtwerden“, so Eric Wiebes, Stadtrat für Verkehr, Transport und Luftqualität der StadtAmsterdam. „Die Tatsache, dass alle Fahrzeuge von car2go lokal emissionsfrei unterwegssind, ist eine gute Nachricht für die Stadt Amsterdam und auf lange Sicht auch für dieGesundheit ihrer Bürger. Ein weiterer Vorteil ist, dass car2go die Elektromobilität gleichzeitigstärker in die öffentliche Wahrnehmung rückt."Die niederländische Hauptstadt ist nicht nur durch ihre Grachten, die zahlreichen Fahrräderund ihr ambitioniertes „Amsterdam Elektrisch“ Programm zum Aufbau einer öffentlichenLadeinfrastruktur bekannt, sondern auch für ihr effizientes öffentliches Verkehrsnetz sowieverschiedene Bike- und Carsharing-Programme, die von den Bewohnern gut angenommenwerden. car2go stellt dazu keine Konkurrenz dar, sondern ergänzt das vorhandene Angebotdurch die Bereitstellung eines Service für spontane und flexible individuelle Mobilität. DieErfahrungen aus anderen Städten bestätigen dies und zeigen, dass car2go eine bessereVerteilung des städtischen Verkehrs unterstützen kann.Für die 300 car2go und andere Elektrofahrzeuge stehen in Amsterdam momentan mehr als250 Ladestationen im Stadtgebiet zur Verfügung, von denen die meisten zwei Anschlüssebieten. Bis Ende 2012 soll sich die Zahl auf 1.000 Ladestationen erhöhen.Emissionsfrei aber nicht emotionslosDas Startdatum für car2go in Amsterdam ist der 24. November, interessierte Bürger könnensich jedoch bereits jetzt online oder im neuen car2go Shop in der Oude Spiegelstraat 6aanmelden. Die Registrierung ist bis zum Startdatum kostenlos, danach müssen die Kundeneine einmalige Gebühr von 10 Euro zahlen, um ihre Mitgliedskarte zu erhalten.car2go operiert in einem Gebiet von 80 km², das große Teile der Stadt abdeckt. DiesesGeschäftsgebiet liegt innerhalb des Autobahnrings, mit Ausnahme von Amsterdam Nord. DieKunden sind während des Mietzeitraums in ihrem Aktionsradius nicht eingeschränkt, müssenjedoch das Fahrzeug bei Mietende in das Geschäftsgebiet zurückbringen. Ergänzendwerden zusätzliche Sammelpunkte in Zuidas, Arena und IJburg eingerichtet, in denen das
  3. 3. Seite 3Abstellen der Fahrzeuge ebenfalls möglich ist. Die Fahrzeuge können innerhalb diesesGebiets auf jedem öffentlichen Parkplatz oder auf einem von 36 speziell gekennzeichnetencar2go Parkflächen in sechs „Q-Park“ Parkhäusern im Stadtzentrum abgestellt werden.Bei Mietende müssen die Fahrzeuge zudem nicht zwingend aufgeladen werden. Nur wenndie Batteriekapazität (Ladezustand) weniger als 20 Prozent beträgt, wird der Kunde gebetenbeim Beenden der Miete das car2go an einer Ladestation anzuschließen. Die Standorte derLadesäulen werden auf dem Display im Fahrzeug angezeigt. Beendet ein Fahrer die Mietefreiwillig mit dem Anschließen des car2go an eine Ladestation, erhält er eine Gutschrift inHöhe von 10 Freiminuten, sofern die Batteriekapazität unter 40 Prozent liegt. Umgekehrtmuss der Ladevorgang nicht abgeschlossen sein, damit ein car2go erneut angemietetwerden kann: Ab einer Ladung von 50 Prozent ist das Fahrzeug für den nächsten Kundenverfügbar.Alle 300 smart fortwo electric drive sind mit der neuesten Telematik-Technologieausgestattet, die das vollautomatische Anmieten der Fahrzeuge auf einfache und praktischeWeise ermöglicht. Die Kunden können die Fahrzeuge spontan mieten, ohne sich auf einenbestimmten Zeitpunkt oder Ort für die Rückgabe festlegen zu müssen. Die Fahrzeugegehören zur so genannten zweiten Generation des smart fortwo electric drive. Sie verfügenüber eine Lithium-Ionen-Antriebsbatterie, ein Automatikgetriebe und eine Reichweite von135 km. Sie sind zudem mit Klimaanlage, Radio und einem Navigationssystem ausgestattet.„Der smart fortwo mit Elektroantrieb ist das ideale Auto für Ballungsräume und deckt alsZweisitzer fast alle innerstädtischen Mobilitätsbedürfnisse der Kunden ab“, so RobertHenrich, Geschäftsführer der car2go GmbH, einer Tochtergesellschaft der Daimler AG.„car2go ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern Amsterdams elektrischen Fahrspaß zugeringen Kosten. Wir sind sehr froh, car2go in dieser wunderschönen Stadt an den Start zubringen, die durch ihren starken Fokus auf Nachhaltigkeit und ihre aufgeschlosseneLebensart geprägt ist.“Hoher Fahrspaß zu geringen KostenEine Minute elektrischer car2go Fahrspaß kostet in Amsterdam 29 Cent. Der Stundensatzbeträgt 12,90 Euro und der Tagespreis liegt bei günstigen 39 Euro (24 Stunden). Wenn mitdem car2go Zwischenstopps eingelegt werden, wird automatisch ein spezieller Parktarif inHöhe von 9 Cent pro Minute (5,40 Euro pro Stunde) berechnet. Versicherung, Steuern,Strom, Kilometer und Parkgebühren sind, wie von car2go gewohnt, vollständig im Preisenthalten.
  4. 4. Seite 4Der Start von car2go in Amsterdam ist gleichzeitig der generelle Startschuss für ein neuescar2go Preismodell, durch das sich die individuelle (Auto-)Mobilität auch ohne eigenesFahrzeug so günstig wie nie zuvor gestalten lässt. Dieses Preismodell wird analog abNovember auch in den anderen bestehenden und zukünftigen europäischen car2go Städteneingeführt. Die Registrierungsgebühr in den anderen Standorten wird dann ebenfallsentsprechend gesenkt.Im Gegensatz zu Amsterdam, wo aufgrund der begrenzten Reichweite der Elektrofahrzeugekeine Kilometerbeschränkung anfällt, wird es bei den benzinbetriebenen Flotten eineBeschränkung des Inklusivpreises auf die ersten 20 Kilometer geben. Jeder zusätzlicheKilometer wird künftig mit jeweils 29 Cent berechnet. Aufgrund der Erfahrung aushunderttausenden car2go Mietvorgängen, werden jedoch durch die 20 Inklusivkilometerbereits mehr als 95 Prozent aller car2go Mietverhältnisse abgedeckt. Das neue Preismodellbedeutet somit für nahezu jeden Kunden, insbesondere für diejenigen, die Fahrzeuge fürkurze Strecken anmieten, eine deutliche Preissenkung.„Unser neues Preismodell bedeutet eine deutliche Kostensenkung für fast alle car2goKunden. Durch die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten bleiben wir damit der Vorreiterfür diese neue Form urbaner Mobilität“, erklärt Robert Henrich die Änderungen.car2go hat sich bereits in den deutschen Städten Ulm und Hamburg, der texanischenHauptstadt Austin in den USA und der kanadischen Stadt Vancouver als großer Erfolgerwiesen. Mehr als 45.000 Kunden haben die 1.100 car2go Fahrzeuge bislang über900.000-mal genutzt. Die durchschnittliche Mietdauer beträgt 15 bis 60 Minuten, und mit denFahrzeugen werden durchschnittlich Strecken zwischen 5 und 10 Kilometern Längezurückgelegt.Kontakt für Medienanfragen:Andreas Leo Huub DubbelmanCorporate Communications Manager Head of Corporate Communicationcar2go GmbH Mercedes-Benz NederlandsTelefon: +49 (0) 731 505 6821 Telefon: +31-30-2471347E-Mail: andreas.leo@daimler.com E-Mail: Huub.Dubbelman@daimler.comWeitere Informationen zu car2go sind unter www.car2go.com und ww.media.daimler.comverfügbar.
  5. 5. Seite 5Über car2gocar2go ist ein Mobilitätskonzept der Daimler AG. Es definiert den individuellen Innenstadtverkehr neu: Erstmalskönnen mehrere hundert Fahrzeuge des Typs smart fortwo im Stadtgebiet überall und jederzeit zu günstigenMinutenpreisen gemietet werden. car2go unterscheidet sich vom traditionellen Carsharing- undMietwagengeschäft durch seine besonders hohe Flexibilität und einfache Bedienbarkeit. Die Kunden sind inBezug auf Fahrtantritt, Fahrtdauer und Fahrtziel völlig frei in ihrer Entscheidung Nach einmaliger Anmeldungkönnen verfügbare Fahrzeuge in der Umgebung über eine Smartphone Applikation, auf der Internetseitecar2go.com oder per Telefonhotline ausfindig gemacht und spontan gemietet oder im Voraus reserviert werden.Bei car2go zahlt der Kunde nur die reine Nutzungsdauer. Der Minutenpreis beinhaltet Kraftstoff, Versicherung,gefahrene Kilometer, Steuern und Parkgebühren. Nach einmaliger Registrierung fallen weder Kaution nochMindestumsatz oder Monatsgebühr an.car2go wird bereits in vier Städten erfolgreich angeboten: seit Oktober 2008 in Ulm, seit November 2009 in dertexanischen Hauptstadt Austin (USA), seit April 2011 in Hamburg und seit Juni 2011 in Vancouver (Kanada).car2go setzte in seinen Flotten bisher ausschließlich den neuen smart fortwo der „car2go edition“ ein. Diesesweltweit erste ab Werk produzierte Carsharing-Fahrzeug ist bekannt für seine Wendigkeit im Stadtverkehr undmit einem verbrauchsoptimierten Benzinmotor, Start-Stopp-Automatik, einer neu entwickelten Telematik-Generation sowie einem Solardach ausgestattet.Über DaimlerDie Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886Geschichte geschrieben. 125 Jahre später, im Jubiläumsjahr 2011, ist die Daimler AG eines der erfolgreichstenAutomobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größtenAnbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler FinancialServices bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen undFlottenmanagement. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: DasUnternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge,die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe alseinziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mitdem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch undVerpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seineFahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünfKontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke derWelt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas BuiltBuses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2010setzte der Konzern mit mehr als 260.000 Mitarbeitern 1,9 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 97,8 Mrd. €,das EBIT betrug 7,3 Mrd. €.Informationen zu Amsterdam ElektrischAmsterdams Ziel besteht darin, eine saubere, gesunde und lebenswerte Stadt für ihre gegenwärtigen Einwohnerund für zukünftige Generationen zu sein. Zur Erreichung dieses Ziels arbeitet die Stadt an der Umsetzungverschiedener Maßnahmen. Die Elektromobilität bietet die Möglichkeit, die Luftqualität wesentlich zuverbessern, und macht sich zugleich wirtschaftlich bezahlt. Die Stadt Amsterdam unterstützt Carsharing-Konzepte und fördert den Umstieg auf Elektromobilität durch den Bau von Ladestationen und dieImplementierung verschiedener Maßnahmen, um den Wechsel zu Elektrofahrzeugen für die Einwohner undUnternehmen der Stadt attraktiver zu gestalten. Es wird erwartet, dass bis 2015 ca. 10.000 Elektrofahrzeugeauf den Straßen Amsterdams unterwegs sein werden.

×