Scrum live erleben
Holger Wendel
Holger Wendel?
… arbeitet bei der NEONRED Group GmbH am Standort Hürth als Senior
Consultant – Multitouch Development | Le...
Wer seid ihr?
Scrum?
Scrum geht davon aus, dass Entwicklungsprozesse zu
komplex sind, um von Vornherein in große
abgeschlossene Phasen u...
Manifest für Agile
Softwareentwicklung
Individuen und Interaktionen
mehr als Prozesse und Werkzeuge
Funktionierende Softwa...
Die Rollen
Die Rollen
Rollen

Pigs
Prodoct Owner, Scrum Master, Team
Committed
- Projekt und Scrum Prozess
- Entwicklung gemäß der Zyklen

Chick...
Der Prozess
Kriterien für eine gute User
Story
Independent: Eine Story sollte unabhängig von anderen Stories sein.

Story-Ketten sollt...
Der Prozess
Sprint Planning
Sprint Planning
Der Prozess
Task Board
Der Prozess
Burndown
Der Prozess
Scrum in der Praxis
Fragen?
Hat Ihnen mein Vortrag gefallen?
Ich freue mich auf Ihr Feedback!
Vielen Dank!!!
Holger Wendel
Später noch Fragen? 
speaker@levdaywalker.de
http://blog.levdaywalker.de
wendel@neonred.de
h...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Scrum live erleben // ADC Frankenthal

199 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentationsfolien von der Advanced Developers Conference am 23.10.2013 in Frankenthal zum Thema:

Scrum live erleben

Diese Session ist auf 20 Teilnehmer reduziert, entsprechend bitte vorher anmelden. Ziel ist es offen in der Runde zu Diskutieren über die Möglichkeiten und Stolpersteine beim Einsatz von Scrum in der Praxis. Geleitet wird dies von einem Scrum Master der in mehreren Unternehmen dieses Vorgehensmodell eingeführt hat. Ob erfolgreich oder nicht wird er gerne erzählen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
199
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Scrum live erleben // ADC Frankenthal

  1. 1. Scrum live erleben Holger Wendel
  2. 2. Holger Wendel? … arbeitet bei der NEONRED Group GmbH am Standort Hürth als Senior Consultant – Multitouch Development | Lead Research. Als Entwickler, Architekt und Berater beschäftigt er sich hauptsächlich mit Technologien aus dem Microsoft Umfeld. Er treibt die Entwicklung in den Bereichen Touch, Mobil und Web. Ausserdem ist er zertifizierter Scrum Master und hat in diversen Projekten Erfahrungen in den unterschiedlichsten Rollen sammeln können. Holger beschäftigt sich mit WPF, Silverlight und C# sowie mit ASP.NET (MVC). Er ist Windows Phone Entwickler der ersten Stunde, Nokia Developer Champion und hat ein gutes Händchen für UI Konzepte und Design. Vor allem hat es Ihm die Programmierung mit dem .NET Gadgeteer angetan. Er ist Gadget verrückt, Trainer, Autor und Seele seines Blog.
  3. 3. Wer seid ihr?
  4. 4. Scrum? Scrum geht davon aus, dass Entwicklungsprozesse zu komplex sind, um von Vornherein in große abgeschlossene Phasen und einzelne Arbeitsschritte (Tage oder Stunden pro Mitarbeiter) eingeteilt zu werden. Effizienter ist es, wenn sich ein Team in einem festen äußeren Rahmen selbst organisiert. Dabei werden traditionelle Werkzeuge der Projektsteuerung durch das Management abgelehnt.
  5. 5. Manifest für Agile Softwareentwicklung Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans http://agilemanifesto.org/iso/de/
  6. 6. Die Rollen
  7. 7. Die Rollen
  8. 8. Rollen Pigs Prodoct Owner, Scrum Master, Team Committed - Projekt und Scrum Prozess - Entwicklung gemäß der Zyklen Chicks Steakholder, User Alle die in das Projekt involviert oder daran beteiligt sind. Keine Beteiligten des Scrum Prozess! Ideen können aber eingebracht oder verwertet werden.
  9. 9. Der Prozess
  10. 10. Kriterien für eine gute User Story Independent: Eine Story sollte unabhängig von anderen Stories sein. Story-Ketten sollten demnach vermieden werden. Negotiable: User Stories sind verhandelbar und können verändert werden. Kunden und Entwickler besprechen und präzisieren sie gemeinsam. Valuable: Die Stories sollten einen erkennbaren Mehrwert für den Endnutzer liefern. Deshalb sollten sie vom Nutzer selbst geschrieben werden. Estimatable: Eine Story muss so überschaubar sein, dass die Entwickler die Zeit und den Aufwand für die Umsetzung abschätzen können. Small: Die komplette Umsetzung einer Story sollte in einem Sprint erfolgen können. Ein Sprint kann 1 oder auch 4 Wochen dauern. Testable: Klare Akzeptanz Kriterien legen feste, wann eine Story erfolgreich abgeschlossen und testbar ist.
  11. 11. Der Prozess
  12. 12. Sprint Planning
  13. 13. Sprint Planning
  14. 14. Der Prozess
  15. 15. Task Board
  16. 16. Der Prozess
  17. 17. Burndown
  18. 18. Der Prozess
  19. 19. Scrum in der Praxis
  20. 20. Fragen? Hat Ihnen mein Vortrag gefallen? Ich freue mich auf Ihr Feedback!
  21. 21. Vielen Dank!!! Holger Wendel Später noch Fragen?  speaker@levdaywalker.de http://blog.levdaywalker.de wendel@neonred.de http://www.neonred.de/ (Hürth & Wien) https://twitter.com/levdaywalker https://www.facebook.com/levdaywalker http://www.slideshare.net/levdaywalker https://www.xing.com/profiles/Holger_Wendel/ http://de.linkedin.com/in/holgerwendel/ https://developer.nokia.com/Profile/?u=levdaywalker http://www.scrumalliance.org/community/profile/hwendel

×