Neue Technologien im Tourismus




     Dr. Klemens Waldhör
     klemens.waldhoer@heartsome.de



                        ...
Themenübersicht
    Herausforderungen durch ds
    Internet für den Tourismus
    Erfolgsfaktoren Online-Marketing
    und...
Herausforderungen im Tourismus
    Nächtigungsdauer sinkt
      D:          1994: 3,46 -> 2007: 2,79 Nächte
      BY:     ...
Tourismus Wertschöpfungskette
  Vor der Reise                                                              Während der Rei...
Warum neue Technologien
    Tourismus ist einer der Wirtschaftszweige, die bereits sehr früh in die
    Vernetzung eingest...
Web x.y
    Web 1.0
         Klassische Webpräsenz
         Kommunikation in eine Richtung
    Web 2.0
         Semantisch...
Zentrale Herausforderung durch das
Internet / Web
   Optimierung der Geschäftsprozesse
     Beschaffung etc.
     Online-B...
Gast vs. Anbieter
    Gast
      Vorteil: Vergleichbarkeit, Tag und Nacht offen
      Nachteil: Riesenauswahl – „Informati...
Erfolgsfaktoren Online
Marketing

   Die optimale Hotelwebsite
Die optimale Hotelwebsite



        „Der Wurm muss dem Fisch
       schmecken, nicht dem Angler.“

          Ziel: Hotelb...
Was soll die Hotelwebsite erreichen?
    Informationspräsentation?
    Destination zeigen?
    Hotelbetten/zimmer verkaufe...
Kanalkostenkonkurrenz
    Annahme 100 Euro Zimmerpreis
    95 Euro bei eigener Hotelwebseite
    90 Euro bei Anruf im Hote...
Erfolgskriterium
    Wichtigstes Kriterium im Web
         Werde ich gefunden?
    Die schönste Website hilft nichts, wenn...
Marketingziele
 Markenbildung
    Hotelname wird im Internet leicht gefunden
 Informationsvermittlung, Angebotsdifferenzie...
Marketingziele
    Marktsegmentierung
      Vertikal – horizontal
              Wandern & Wellness, Abenteuer, Urlaub am B...
Kriterien für eine optimale Website
       Buchungsmöglichkeit in Echtzeit
           Auf jeder Webseite muss das Buchungs...
Die drei Entwicklungsstufen der
Webpräsenz
           Basis-Website
              Aber auf Korrektheit achten = suchmaschi...
Anforderungen an die Website
    Website Inhalte
         welche und wie viele Texte, Bilder, Videos, Preisangaben
    Feh...
Website Inhalte
    Übersichtliche Auflistung der Zimmerpreise
         Beschreibung der Angebote und Packages
         Im...
Wichtige Informationen
    Kontaktdetails
         Ansprechperson, Hotelname, Adresse, Telefonnummer, Fax-
         Nummer...
Suchmaschinenoptimierung
    Die überaus größte Teil der Besucher
    kommt über Suchmaschinen
         Google! 80% der Su...
Was muss ich machen um gefunden
werden?
     Key Words - Schlüsselwörter
          Relevante Wörter sollten im Text, Links...
Weitere Möglichkeiten der
Gästebindung
    E-Mail Newsletter
    eCards
    Prospekt-Bestellung
    Gewinnspiele
    Elekt...
Ist Ihre Website benutzerfreundlich?




                                                                                 ...
Verfahren
    Verschiedene Kriterien zur Beurteilung der
    Website
         Je nach gewünschter Komplexität
    Gewichtu...
Website Analyse


    http://www.webaward2007.at – sehr komplex
    Durchführung der Website-Analyse nach
    verschiedene...
Website Analyse
    Einfaches, schnelleres
                                                                               ...
eBay – ein wichtiger
Vertriebskanal?
eBay?
              Umsatzstärkstes Auktionshaus
    Leistungswert ~ 44 Mrd. $ (35% D)
    4,6 Mrd. $ Umsatz >> 280 Mill. ...
Ausgangslage
    Touristische Produkte (0,4%)
    25 T Angebote in Kat. „Reisen“ bei monatlich 5 M
    Besuchern
    7 T A...
Wofür eBay?
    Versteigerung von Restkapazitäten zur
    Auslastungserhöhung
    Erzeugt damit Zusatzgeschäft
    Wichtig...
Ergebnisse eBay Studie
                                                                            Abb. 5-23: Anzahl der G...
Erfolgskriterien bei eBay auf Endpreis
    Je mehr Bieter, desto höherer Endpreis
       Wichtig Anzahl der Bieter zu erhö...
Preisdeterminaten




Quelle: Neue Online Vertriebswege im Tourismus eBay, anet Network,
Univ. Doz. Matthias Fuchs, 19.10....
Verkaufserfolg
               # Unsold % Unsold                                    # Unsold % Unsold
Category          ite...
Social Web




                                      © Second Life




                                                   ...
Social Web
    Benutzer gestalten den Inhalt der Webseite mit
         Kommentare
         Evaluationen
         …
    Vom...
Fragen zum Mit Mach Netz …
    Welchen Einfluss haben diese Berichte auf die
    Leser = potentielle Gäste?
         Wie r...
Weitere Fragen…
    Wer „kontrolliert“ die Blogs?
         Wie reagiert man auf positive / negative
         Äußerungen in...
Gast vs. Anbieter
    Gast
      Vorteil
              Vergleichsmöglichkeiten, Urteile mit Peer-Gruppen, gestaltet
      ...
Bedeutung Travel 2.0
    29 Mio Deutsche Web als Reiseinfoquelle, 15 Mio Online gebucht
    ~40% der Onliner halten Bewert...
Verwendung Social Web 2.0 für
Österreichurlaub
                                                                           ...
Travelblog.org – Nennungen Orte
                                                            wien               2247       ...
Fazit Neue Technologien
    Im Tourismus hat das Internet sicher eine Revolution
    hervorgerufen!
       Aber schon seit...
Das Hotelzimmer der
Zukunft

   Technologiebeispiele /
   Future Hotelroom Lab von Krems
   Research
Das Hotelzimmer – Neue
Anforderungen…
    Gast hat Notebook oder sonstiges mobiles Gerät
    immer dabei!
    Internetverf...
Smart Hotelroom
    Technologische Weiterentwicklung der Ausstattung und
    der Personalisierung von Hotelzimmern.
    2 ...
Idee FutureHotelroom Lab


    Es gibt keine „Labor“ mit dem man die neuen
    Technologien für den Hotelbereich erforsche...
Ziele des Future Hotelroom Labs
  Dem Gast eine angenehme, inspirierende, sich an seine Bedürfnisse anpassende und
 intell...
Sorex
    Bluetooth basiertes
    Zutrittssystem
    Gast erhält Code auf das
    Mobiltelefon geschickt
    Er kann damit...
Marktplatz Hotelzimmer – Hotel TV
    Grundidee
         Zusätzlich Angebote im
         Hotelzimmer über TV zu verkaufen
...
Reservierung


          Neue Möglichkeiten ein
          Hotelzimmer zu
          reservieren
Zimmerreservierung mit „RESA“
    „RESA“ wurde für die Orange
    Wings Hotels basierend auf
    Human Language Technology...
Konzept OrangeWings
    Tag- und Nacht Check In
    Buchung über
    verschiedene Kanäle
    Moderater Preis
    Freier In...
Vorteile von „RESA“
    Entlastung der Call Center Mitarbeiter in
    Spitzenzeiten
    Reduzierung der Wartezeiten beim K...
Demonstration
    Resa geführter
    Buchungsdialog
         Immer eine Information
         pro Frage
    Gast geführter
...
Centouris Workshop
Die kundenorientierte Hotel-Website
    Referent
      Dr. Klemens Waldhör
    Datum
      27.10.2008
 ...
Kontakt
Heartsome Europe GmbH
Friedrichstr. 17
D-90574 Roßtal


www.heartsome.de

Dr. Klemens Waldhör


T: +49 9127 579001...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag Ostbayrischer Tourismustag2008 Waldhoer

1.793 Aufrufe

Veröffentlicht am

The slides (in German) were shown at the Ostbayrischer Tourismustag 2008 and give an overview about the different areay of eTourism for the beginner.

Veröffentlicht in: Reisen, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.793
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vortrag Ostbayrischer Tourismustag2008 Waldhoer

  1. 1. Neue Technologien im Tourismus Dr. Klemens Waldhör klemens.waldhoer@heartsome.de Ostbayerischer Tourismustag 2008, WebTour Neue Technologien erobern den Tourismus 21. Juli 2008 in Bad Gögging
  2. 2. Themenübersicht Herausforderungen durch ds Internet für den Tourismus Erfolgsfaktoren Online-Marketing und die optimale Hotelwebsite eBay als Verkaufskanal Social Web: Blogs, Foren und Evaluationsplattformen Das Hotelzimmer der Zukunft 2 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  3. 3. Herausforderungen im Tourismus Nächtigungsdauer sinkt D: 1994: 3,46 -> 2007: 2,79 Nächte BY: 1995: 3,78 -> 2005: 2,97 Nächte A: 1994: 4,94 -> 2007: 3,9 Nächte Run auf entfernte Destinationen Billigflugreisen Taxifahrt teurer als Flug! „Experience Economy“ Erlebnis verkaufen – aber wie? Multioptionaler Gast Luxusurlaub vs. Dschungelcamp Gästeloyalität sinkt Konferenztourismus Ausgaben pro Gast höher 3 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  4. 4. Tourismus Wertschöpfungskette Vor der Reise Während der Reise Nach der Reise Kundensicht Reservierung/ Unterhaltung Verpflegung Infos vor Ort Activitäten/ Activitäten/ Reisenach- Information Unterkunft Reisenach- Animation Transport bereitung Buchung Abreise Anreise Unternehmenssicht Reiseprospekte, Reiseführer, Tourismusbüro, Hotel, Einheimische, Freunde, andere Freunde… Kataloge, Reisebüro, Urlauber, Foto… Freunde, Bücher, Fernsehen Webplattformen, Infoterminals, Einbuchautomat, Navi, VC, Internet im Hotelzimmer, Virtual Google Hotel/Destinations TV, Mobiltelefon, Digitalkamera, Flickr… Communities Buchungsplattform, Navi, VC, Webcams 4 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  5. 5. Warum neue Technologien Tourismus ist einer der Wirtschaftszweige, die bereits sehr früh in die Vernetzung eingestiegen ist Fluglinien – Reservierungssysteme Ab den 60-er Jahren GDR, Amadeues, Sabre etc. Tourismus ist ein Informationsgeschäft! „flüchtig“ – nur einmal genießbar… intangible Web ist ideal um Information kommunizieren „Experience Economy“ (?) Eigentlich immer schon zentraler Kern des Tourismusgeschäfts Website soll bereits das Erlebnis verkaufen Nicht reine Fakten, sondern Erlebnisse, Emotionen Bilder, Videos, Ton, Animation Web macht alle Informationen weltweit verfügbar Lokalisierbarkeit Kataloge - eKataloge 5 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  6. 6. Web x.y Web 1.0 Klassische Webpräsenz Kommunikation in eine Richtung Web 2.0 Semantisches Netz x Mitmachnetz / Social Web Kommunikation in beider Richtungen Benutzer gestaltet das Web mit Web 3.0 Unklare Definition Neue Art Anwendungen zu bauen? Web N.0? 6 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  7. 7. Zentrale Herausforderung durch das Internet / Web Optimierung der Geschäftsprozesse Beschaffung etc. Online-Buchung / E-Mail Buchung ► Konkurrenz zu klassischen Reisevermittler ◄ Intermediäre durch Web in Gefahr (?) Reaktionszeit! N fache Präsenz Eigene Website, NTO/LTO Portale, etc. Preisberechnung ► unterschiedliche Preise je nach Kanal! Wartung Suchmaschinen Gefunden? Und Wo? Vergleichbarkeit! Suchmaschinenoptimierung 7 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  8. 8. Gast vs. Anbieter Gast Vorteil: Vergleichbarkeit, Tag und Nacht offen Nachteil: Riesenauswahl – „Information Overflow“ Anbieter Vorteil Weltweite Sichtbarkeit Möglichkeit sich von der Konkurrenz abzusetzen Nachteil Konkurrenz, Vergleichbarkeit (Preise), Zeitaufwand! Zwang teilweise viele Präsenzen zu pflegen Online Buchung – Pflege unterschiedlicher Plattformen, Kontingente Suchmaschinenoptimierung ► nur die ersten werden gelesen Wie verteile ich mein >e<Marketing-Budget? Was passiert mit klassischen Marketingkanälen? Kataloge? Zielgruppen - Technologieadoption 8 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  9. 9. Erfolgsfaktoren Online Marketing Die optimale Hotelwebsite
  10. 10. Die optimale Hotelwebsite „Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“ Ziel: Hotelbetten/zimmer verkaufen! 10 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  11. 11. Was soll die Hotelwebsite erreichen? Informationspräsentation? Destination zeigen? Hotelbetten/zimmer verkaufen? Website und Marketingstrategie muss konsequent auf den Verkauf ausgerichtet sein! 11 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  12. 12. Kanalkostenkonkurrenz Annahme 100 Euro Zimmerpreis 95 Euro bei eigener Hotelwebseite 90 Euro bei Anruf im Hotel 87 Euro bei Reisebüro mit GDS 85 Euro Call Center 70 Euro bei Vertrieb über Reiseveranstalter 65 Euro bei Vertrieb über Internet Hotelportal Quelle: Update.net, Amadeus, p. 5 12 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  13. 13. Erfolgskriterium Wichtigstes Kriterium im Web Werde ich gefunden? Die schönste Website hilft nichts, wenn Sie nicht gefunden werden. Hier werden die meisten Fehler gemacht! Multichannel Marketing Das Hotel muss viele Kanäle bedienen (können) Die Website darf nicht der einzige Verkaufskanal sein! Affiliate Marketing Buchungsplattformen Controlling 13 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  14. 14. Marketingziele Markenbildung Hotelname wird im Internet leicht gefunden Informationsvermittlung, Angebotsdifferenzierung Hotelkategorie, Zimmerausstattung, Weekend-Specials, Package-Angebote, Informationen zur Umgebung Bessere Erreichbarkeit des / durch den Kunden Newsletter, Nichtbesetzung der Rezeption, Call Back Funktion Kundengewinnung, Kundenbindung, Adressgenerierung neue Kundenschichten, Anfrageauswertung 14 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  15. 15. Marketingziele Marktsegmentierung Vertikal – horizontal Wandern & Wellness, Abenteuer, Urlaub am Bauernhof Markterweiterung neue Märkte wie Russland, China Kostenoptimierung weniger Broschüren, weniger traditionelle Werbemittel Umsatzsteigerung durch Direktvertrieb Umgehung von provisionspflichtigen Vermittlern Aufbau und Verstärkung von strategischen Partnerschaften Zusammenarbeit mit anderen Anbietern in der Region oder mit internationalen Reise-Plattformen, Flug- oder Bahnlinien Affiliate-Programme 15 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  16. 16. Kriterien für eine optimale Website Buchungsmöglichkeit in Echtzeit Auf jeder Webseite muss das Buchungsformular präsent sein als Aufforderung zum „Kauf“ Buchung oder Anfragemöglichkeit über Formular oder E-Mail Möglichkeit, Feedback zu geben Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit Aktualität, Qualität und Relevanz der Inhalte und Angebote Kontaktdetails 16 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  17. 17. Die drei Entwicklungsstufen der Webpräsenz Basis-Website Aber auf Korrektheit achten = suchmaschinenfreundlich Kundenkontakt Anfrageformular, E-Mail Newsletter Online Vertrieb online Buchung, online Verkauf, ebay Social Web Blog, andere Virtual Communities 17 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  18. 18. Anforderungen an die Website Website Inhalte welche und wie viele Texte, Bilder, Videos, Preisangaben Fehlerfreies Funktionieren der Website keine toten Links, keine Formularfehler Sprache Zielmarktsprachen Grammatik, Rechtschreibung Aktualität der Inhalte Entfernen nicht mehr relevanter News, Veranstaltungen, Preise, Angebote Impressum / AGBs Informationspflicht nach jeweiligen Ländergesetzen 18 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  19. 19. Website Inhalte Übersichtliche Auflistung der Zimmerpreise Beschreibung der Angebote und Packages Immer sofort sichtbar! Anfrageformular, Buchungs-Formular Auf jeder Website Speichermöglichkeit, Zusammenfassung Organisation der Anfrageabarbeitung Reaktionszeit, Inhalt, Service Mystery-Checking Feedback-Formular 19 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  20. 20. Wichtige Informationen Kontaktdetails Ansprechperson, Hotelname, Adresse, Telefonnummer, Fax- Nummer, E-Mail Hotel-Logo verlinkt mit Homepage Detaillierte Beschreibung des Hotels Lage, Anfahrt, Öffnungszeiten, Zimmerausstattung, Einrichtungen, Restaurant, Zusatzangebote etc. Sitemap zur raschen Orientierung Informationen über die Umgebung was kann man unternehmen, wann ist die beste Reisezeit etc. Fotos mit verschiedenen Ansichten des Hotels Zeigen Sie zufriedenen – wirkliche - Gästen Ev. auch Video, Verlinkung auf YouTube, myvideo! 20 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  21. 21. Suchmaschinenoptimierung Die überaus größte Teil der Besucher kommt über Suchmaschinen Google! 80% der Suchanfragen Einsatz von Google Analytics Text ist das wichtigste für eine Suchmaschine www.se-spider.com Keywords müssen im Text vorkommen http://www.se-keywords.com/ http://www.se-check.com/ 21 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  22. 22. Was muss ich machen um gefunden werden? Key Words - Schlüsselwörter Relevante Wörter sollten im Text, Links, Header, Meta-tags, URL vorkommen Aber nicht zu oft Einfache Struktur Keine Frames Suchmaschinenfreundliche Links Textlinks, Site map, keine Flash Animationen, keine Frames, etc. 22 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  23. 23. Weitere Möglichkeiten der Gästebindung E-Mail Newsletter eCards Prospekt-Bestellung Gewinnspiele Elektronisches Gästebuch Web-Logs ABER am wichtigsten: hervorragendes Service 23 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  24. 24. Ist Ihre Website benutzerfreundlich? 24 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  25. 25. Verfahren Verschiedene Kriterien zur Beurteilung der Website Je nach gewünschter Komplexität Gewichtung mittels unterschiedlicher Faktoren An das Ziel der Website angepasst Simulationsmöglichkeiten Daraus aufgebaut Optimierungsvorschläge 25 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  26. 26. Website Analyse http://www.webaward2007.at – sehr komplex Durchführung der Website-Analyse nach verschiedenen Aspekten Content & Design CRM Mehrwert & Service Verkauf Technik & Usability 26 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  27. 27. Website Analyse Einfaches, schnelleres Content & Design (20%) 100 75 Verfahren Technische Performance (15%) 50 25 Navigation (20%) Durchführung der Website- 0 Analyse nach verschiedenen Aspekten Kundenbeziehung & Verkauf (25%) Branding & Vertrauen (20%) Usability abs. (%) Usability gew. (%) Usability Analyse Hotel Zum Grünen Steinadler Analyse Zeitraum: 30. Mai 2008 Kategorie Gewicht Anz. Kriterien Usability abs. (%) Usability gew. (%) Content & Design (20%) 0,20 20 55 55 Navigation (20%) 0,20 21 43 43 Branding & Vertrauen (20%) 0,20 16 88 88 Kundenbeziehung & Verkauf (25%) 0,25 10 38 47 Technische Performance (15%) 0,15 16 75 56 1,00 83 60 58 27 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  28. 28. eBay – ein wichtiger Vertriebskanal?
  29. 29. eBay? Umsatzstärkstes Auktionshaus Leistungswert ~ 44 Mrd. $ (35% D) 4,6 Mrd. $ Umsatz >> 280 Mill. $ Gewinn Absatzkanal für Restkapazitäten Niedrige Ein-/Austrittsbarrieren Reichweite 18 M Unique Visitors 12,5% der online Zeit, D 29 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  30. 30. Ausgangslage Touristische Produkte (0,4%) 25 T Angebote in Kat. „Reisen“ bei monatlich 5 M Besuchern 7 T Angebote in Kategorie „Kurzreisen“ (300 Besucher je Auktion) Drehgeschwindigkeit: Alle 4 Min. 1 Hotelgutschein (alle 2 Min. ein Notebook) Alle 2 Minuten eine Kurzreise verkauft Reise ist eine der am schnellsten wachsenden Kategorien bei eBay in Österreich 30 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  31. 31. Wofür eBay? Versteigerung von Restkapazitäten zur Auslastungserhöhung Erzeugt damit Zusatzgeschäft Wichtig: Vorauszahlung dh. man erhält die Zahlung beim Abschluss der Transaktion Man vergibt einen Gutschein auf das touristische Produkt Vergabe nach Verfügbarkeit Je nach eingesetzten PMS/Buchungssystem ist der Vorgang automatisierbar Beispiel: CultBay www.cultbay.de 31 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  32. 32. Ergebnisse eBay Studie Abb. 5-23: Anzahl der Gebote Herkunft Bieter Sonntag Österreich: 50% Samstag Deutschland: 44% Freitag Sniping-Faktor Donnerstag Gebote in letzter Minute: 3,8% Mittwoch eBay-Mittel: 19% Dienstag Zeitverteilung Gebote Montag Schlechtester Tage: Sa 0 100 200 300 400 500 600 700 Quelle: Neue Online Vertriebswege im Tourismus eBay, anet Network, Univ. Doz. Matthias Fuchs, 19.10.2006 32 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  33. 33. Erfolgskriterien bei eBay auf Endpreis Je mehr Bieter, desto höherer Endpreis Wichtig Anzahl der Bieter zu erhöhen! Einstellpreis Gäste suchen nach billigstem Angebot je höher, desto weniger Bieter Genaue Information über Angebot 1 € (49%), 49 €, 99 € Endtag der Auktion Meiste Gebote etwa 2 h vor Ende Sonntag Abend / Nacht nach 22.00 Aber auch Montag bis Donnerstags abends, Montag Morgen Optionen Fett, Untertitel Positive Bewertung in eBay 33 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  34. 34. Preisdeterminaten Quelle: Neue Online Vertriebswege im Tourismus eBay, anet Network, Univ. Doz. Matthias Fuchs, 19.10.2006 34 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  35. 35. Verkaufserfolg # Unsold % Unsold # Unsold % Unsold Category items items # Items hotels hotels # Hotels 3 stars 5 2.9 % 174 3 27.3 % 11 4 stars 71 12.9 % 549 7 16.7 % 42 5 stars 2 1.2 % 165 1 11.1 % 9 Other 31 27.7 % 112 4 80.0 % 5 Total 109 10.9 % 1,000 15 22.4 % 67 Nicht verkaufte Zimmer relativ niedrig % Je höherwertig = 5*, desto besser verkauft MAIRHOFER, 2006: ONLINE AUCTIONS AS DISTRIBUTION CHANNEL FOR HOTELS OFFER ANALYSIS OF AUSTRIAN HOTELS AT EBAY, Diplomarbeit, Betreuer: Dr. Waldhör 35 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  36. 36. Social Web © Second Life © Second Life Das Mit-Mach-Netz / Kunden gestalten das Angebot mit
  37. 37. Social Web Benutzer gestalten den Inhalt der Webseite mit Kommentare Evaluationen … Vom Anbieter zum Benutzer getriebenen Web Social Web beeinflusst das >e<Marketing stark Wer traut wem? Wer soll die Plattform betreiben? Unmenge von Social Web Plattformen ~ 100 Mio Blogs… 37 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  38. 38. Fragen zum Mit Mach Netz … Welchen Einfluss haben diese Berichte auf die Leser = potentielle Gäste? Wie reagiert der Gast bei Diskrepanz Bericht – Wirklichkeit? Wem wird die Schuld zugeschoben? Welche Zielgruppe spreche ich an? Wie kommt man in Blogs/Foren? Wie und wo wird eine touristische Destination/Unternehmen erwähnt, diskutiert? Wie kann man mit moderatem Zeitaufwand die Inhalte der Blogs/Foren lesen? 38 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  39. 39. Weitere Fragen… Wer „kontrolliert“ die Blogs? Wie reagiert man auf positive / negative Äußerungen in Blogs und Foren? Mehrsprachigkeit Konkurrenzbeobachtung Wer ist Schuld an „negativen Bewertungen und Berichten“? Welche Schlüsse zieht man aus diesen Informationsquellen? Qualitätssicherungsmaßnamen Trenderkennung 39 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  40. 40. Gast vs. Anbieter Gast Vorteil Vergleichsmöglichkeiten, Urteile mit Peer-Gruppen, gestaltet Angebot mit … Nachteil meist anonym, wer steckt dahinter, wem kann ich vertrauen, … Anbieter Vorteil kann Information rasch transportieren (RSS Feeds etc.), Suchmaschinen … Interessante Zusatzinformation (v)ermittelbar Nachteil Wie geht man Aussagen in den Plattformen um? Zeitaufwand! „quasi objektiv“ – Fotos / Videos! 40 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  41. 41. Bedeutung Travel 2.0 29 Mio Deutsche Web als Reiseinfoquelle, 15 Mio Online gebucht ~40% der Onliner halten Bewertungsplattformen für glaubwürdig Werden durch Berichte anderer beeinflusst (42%!) Quelle: Web 2.0 im Tourismus, E-Tourismus Tag 2007 Österreich Werbung / Markus Gratzer, http://www.anet- network.at/portal/index.php?option=com_docman&task= doc_download&gid=368&Itemid=53&lang=de Technorati Reise (1,2 Mio) + Österreich – ~ 7000 Treffer Hotel (1,2 Mio) + Österreich - ~ 7000 Treffer 41 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  42. 42. Verwendung Social Web 2.0 für Österreichurlaub Quelle: Web 2.0 im Internet Onlinebefragung unter deutschen Österreich-Urlaubern, Österreich Werbung Research & Development / Tourismusforschung, http://www.austriatourism.com/media/89 98/2007E_Web20_summary.pdf 42 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  43. 43. Travelblog.org – Nennungen Orte wien 2247 500 zell am see 33 13 salzburg 1263 269 gertraud 33 1 österreich 979 441 salzach 32 26 Travelblog Nennungen innsbruck 235 80 tirol 32 20 Ortsnamen worth 132 103 werfen 31 10 graz 92 27 zillertal 26 4 2500 Musik ~ 750 linz 90 39 anton 25 10 Mozart, mountain ~ 600 hallstatt 81 20 neustadt 25 8 2000 Sound of music ~ 360 wolfgang 57 25 wiener neustadt 24 8 michael 55 18 villach 23 4 melk 55 14 steiermark 22 15 Häufigkeit 1500 mauthausen 44 12 salzkammergut 20 13 zell 40 18 itter 20 7 1000 mondsee 36 19 500 0 t vi dt n ge see ol tt an l te rg sa teie ach th eu t sa u d el m ng ch ne ton k t h elk m k az ha nz zi n ll ll a ee ns h sa ien w ol er rta gu r n tad m ze se w sta uc am ar fe in reic a ha or ös bu tir itt li gr lza a a ze nds er st lle m w lzk rm er au br ll ne us rtr w fg m ll ic lz r o au s m Absolute Häufigkeit ie w Dateihäufigkeit Ort 43 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  44. 44. Fazit Neue Technologien Im Tourismus hat das Internet sicher eine Revolution hervorgerufen! Aber schon seit den 60-er Jahren Aktivitäten durch Vernetzung. Auch eine der ersten Wirtschaftszweige, der im Web aktiv wurde. Informations-Zyklen haben sich beschleunigt! Web 1-0 -> Web 2.0 -> Web 3.0 Auch für den Gast verwirrende Angebotsvielfalt Stellt eine große Herausforderung für die Anbieter dar! Anzahl der Plattformen, Konkurrenz Erlebniswelten im Internet verkaufen, nicht nur reine Informationen 44 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  45. 45. Das Hotelzimmer der Zukunft Technologiebeispiele / Future Hotelroom Lab von Krems Research
  46. 46. Das Hotelzimmer – Neue Anforderungen… Gast hat Notebook oder sonstiges mobiles Gerät immer dabei! Internetverfügbarkeit Preis! Anschlüsse Strom: nicht optimal, wenig Anschlüsse Handy, PC, … Ethernet-Anschluss WLAN, woher Kabel? Drucker, größerer Bildschirm Sicherheit für die elektronischen Geräte Tresor für den Notebook meist zu klein Schreibtisch nicht optimal Klein, schlecht platziert, schlechte Beleuchtung Energieeffizienz! 46 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  47. 47. Smart Hotelroom Technologische Weiterentwicklung der Ausstattung und der Personalisierung von Hotelzimmern. 2 Aspekte: Hotelzimmer als Marktplatz, um zusätzliche Dienstleistungen anzubieten (z. B. Kauf von Leistungen oder Produkten über Internet oder TV). Personalisierte Einrichtung des Hotelzimmers (z. B. verbesserte Temperatursteuerung, intelligente Möblierung, atmosphärische Lichtregelung, verbesserte Zutrittssysteme) Ziel - Technologien so einsetzen, dass sie ein Gast nicht als komplex und störend empfindet, sondern als natürlich und nützlich. 47 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  48. 48. Idee FutureHotelroom Lab Es gibt keine „Labor“ mit dem man die neuen Technologien für den Hotelbereich erforschen und demonstrieren kann. Bisher Testumgebungen nur für das private Wohnen Produkte müssen in hotelspezifischer Umgebung und mit realen Gästen getestet werden. Davon profitieren die Hotels, die Hersteller und der Gast! 48 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  49. 49. Ziele des Future Hotelroom Labs Dem Gast eine angenehme, inspirierende, sich an seine Bedürfnisse anpassende und intelligente Umgebung bieten, die eine Verknüpfung von neuen und bestehenden Technologien ermöglicht und durch intuitive Bedienung überzeugt. Raum erkennt Intentionen des Benutzers Erfüllt (semi)automatisch die gewünschten Funktionen Gast muss keine neuen Handhabungen erlernen Sprachsteuerung nonverbale Interaktionsmöglichkeiten (Bewegungsmustern) Optimaler Interaktionsmodi zwischen Mensch und Maschine soll auf Grundlagen der im Demohotelzimmer durchgeführten Experimente ermittelt werden. 49 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  50. 50. Sorex Bluetooth basiertes Zutrittssystem Gast erhält Code auf das Mobiltelefon geschickt Er kann damit das Zimmer öffnen, ohne die Rezeption zu benötigen Mehrere Schlüssel! 50 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  51. 51. Marktplatz Hotelzimmer – Hotel TV Grundidee Zusätzlich Angebote im Hotelzimmer über TV zu verkaufen IP-TV basiert Jedes Hotel kann sein eigenes Angebot erstellen Beispiele Destinationsinformation Shopping Essen Kultur, Sport … Und normales TV! 51 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  52. 52. Reservierung Neue Möglichkeiten ein Hotelzimmer zu reservieren
  53. 53. Zimmerreservierung mit „RESA“ „RESA“ wurde für die Orange Wings Hotels basierend auf Human Language Technology (HLT) entwickelt Gäste können telefonisch Standardreservierungen mit „RESA“ durchführen Sieger Voice Award 2007 53 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  54. 54. Konzept OrangeWings Tag- und Nacht Check In Buchung über verschiedene Kanäle Moderater Preis Freier Internet Zugang Wenig Personal Modulares Baukastensystem 54 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  55. 55. Vorteile von „RESA“ Entlastung der Call Center Mitarbeiter in Spitzenzeiten Reduzierung der Wartezeiten beim Kunden Call Center Mitarbeiter haben mehr Zeit für komplexere Anliegen Anrufe zu jeder Tageszeit „RESA“ unterliegt keinen Gemütsschwankungen Die Struktur von „RESA“ kann auch für viele andere Anwendungsfelder innerhalb und außerhalb des Tourismus übernommen werden. 55 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  56. 56. Demonstration Resa geführter Buchungsdialog Immer eine Information pro Frage Gast geführter Buchungsdialog Übermittlung mehrerer Informationen in einem Satz 56 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  57. 57. Centouris Workshop Die kundenorientierte Hotel-Website Referent Dr. Klemens Waldhör Datum 27.10.2008 Ort Haus der Wildnis, Ludwigsthal, 94227 Lindberg Anmeldung www.centouris.de http://www.centouris.uni-passau.de/Grundlagen- des-eMarketings-Di.312.0.html 57 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de
  58. 58. Kontakt Heartsome Europe GmbH Friedrichstr. 17 D-90574 Roßtal www.heartsome.de Dr. Klemens Waldhör T: +49 9127 579001 F: +49 9127 951178 klemens.waldhoer@heartsome.de 58 Waldhör, Heartsome Europe GmbH, Neue Technologien im Tourismus - klemens.waldhoer@heartsome.de

×