Wearables und Smartwatches
zur Unterstützung von Senioren,
pflegenden Angehörigen und
Pflegeeinrichtungen
Klemens Waldhör,...
1. Motivation
2. Forschungsfragen
3. Realisierung
4. Lösungsarchitektur
5. Praxiserfahrungen
6. Schlussfolgerungen
Wearabl...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Motivation
Kleme...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Zentrale Forschu...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Zentrale Forschu...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Zentrale Forschu...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Einsatz-, Assist...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Realisierung
Kle...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Realisierung
Kle...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Realisierung
Kle...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Lösungsarchitekt...
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen
Praxiserfahrunge...
 Hat Potenzial, klassischen Hausnotruf auf
Sicht ablösen, da akzeptiert und wesentlich
mehr Assistenzfunktionen
 Zusätzl...
Danke für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit,
wir freuen uns auf Ihre Fragen !
Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

1615 wearables und_smartwatches_zur_unterstützung_von_senioren,_pflegenden_angehörigen_und_pflegeeinrichtungen_waldhör

0 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation (in German) given at ADV eHealth congress, Vienna, 21.05.2015.
Wearables und Smartwatcheszur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

1615 wearables und_smartwatches_zur_unterstützung_von_senioren,_pflegenden_angehörigen_und_pflegeeinrichtungen_waldhör

  1. 1. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Klemens Waldhör, Rainer Lutze
  2. 2. 1. Motivation 2. Forschungsfragen 3. Realisierung 4. Lösungsarchitektur 5. Praxiserfahrungen 6. Schlussfolgerungen Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Übersicht 27.05.2015Klemens Waldhör, Rainer Lutze 2
  3. 3. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Motivation Klemens Waldhör, Rainer Lutze • Unterstützung der Senioren im gesamten täglichen Leben beschränkt • Klassischer Hausnotruf auf Heim beschränkt • Im Keller, vor dem Haus, beim Einkaufen ... • Mehrere Personen im Haushalt – Unterscheidung ? • Freilaufende Haustiere – Unterscheidung von Personen ? • Stigmatisierung durch „Senioren Armbänder“ • Seniorenmobiltelefone werden zu Hause gelassen, insbesondere für kurze Wege • Aktivitätsanalyse – ADL (activities of daily living) • Nur indirekte Beobachtung – zu langsame Reaktion der Inaktivitätsanalyse etwa bei Sturz • ADL-Erkennung wie Trinken etc. • Veränderungen über einen längeren Zeitraum erkennen 27.05.20153
  4. 4. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Zentrale Forschungsfragen Klemens Waldhör, Rainer Lutze • Bereitschaft zur Verwendung • Technologieakzeptanz • Bedienbarkeit • Datenspeicherung • Lokal vs. Cloud / zentraler Server: • Integration der Ergebnisse • Zugriff / Darstellung der Ergebnisse • Rechtliche und ethische Aspekte • Schutz der Privatsphäre vs. schnelle Reaktion in Krisensituationen • Wer darf informiert werden? • Wie wird Zustimmung erteilt? 27.05.20154
  5. 5. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Zentrale Forschungsfragen Klemens Waldhör, Rainer Lutze N=130 Grün, C. and Dunger, T. 2014. Ambient Assisted Living – Einfluss auf die Lebensführung – Ethische Vereinbarkeit, FOM. 27.05.20155
  6. 6. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Zentrale Forschungsfragen Klemens Waldhör, Rainer Lutze N=34 [1] Kastl, R. and Schömann, F. 2014. AAL - Home Automation Sensor Technology - Sensor Technologie für Ambient Assisted Living, FOM. 27.05.20156
  7. 7. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Einsatz-, Assistenzbereiche Klemens Waldhör, Rainer Lutze LokalisierungKommunikation Erkennung von Gesundheitsgefahren Orientierung  Erkennen des Verlas- sens, der Wiederan- kunft im Zuhause  Verlassen vereinbar- ter Aufenthaltsbe- reiche um das Zu- hause („geofencing“)  Bewegungsspur (in Notfällen)  Manuell veranlasste Anrufe zu einer Haus- notrufzentrale mit ei- nem einzigen Tasten- druck • Automatisch veran- lasste Anrufe nach einem nicht quittierten Voralarm  Tag, Wochentag, Datum, Monat, Jahr  Feiertage (Weihnach- ten, Maifeiertag, ...)  Eigener Geburtstag plus Geburtstage von Familienangehörigen, ...  Sturz  unzureichendes Trin- ken  Wochentagsspezi- fische, signifikante Abweichungen von erlernten ADLs: Auf- stehen, Mittagsruhe, Outdooraktivitäten, Zubettgehen) 27.05.20157
  8. 8. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Realisierung Klemens Waldhör, Rainer Lutze • CPU: 1 - 1,2 GHz DualCore, RAM: 512MB - 1GB, Flash Speicher: 4GB – 8GB • Display: 1,3‘‘ - 2‘‘ OLED, 320x320 bis 480x360 Pixel Aufl., 250 – 300 ppi, kapa- zitiver Touchscreen • Sensoren: Beschleunigung, Gyroskope Kompass, Puls- messer, Schrittzähler, Umge- bungslicht, Barometer, GPS • Audio: Mikrofon, Lautsprecher • Programmierbarer Vibrator • Kommunikation: BT 4.0/4.1, WLAN, NFC, 3G/LTE Radio • Batterie: 300-400 mAh ≈ max. 1 Tag / 18h Nutzungsdauer • vorinstallierte System Apps zu Kommunikation, Messa- ging, Fitness und Navigation • via Apps anwendungsspezi- fisch programmierbar: An- droid Wear™, SWIFT™ , Tizen™ (Javascript), WebOS™ • verteilte SW-Architektur auf verbundenem Smart- phone und Smartwatch • Spracherkennung via Google Now™, Siri, S-Phone™ • MP3-Player 27.05.20158
  9. 9. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Realisierung Klemens Waldhör, Rainer Lutze Lokalisierung Kommunikation, Orientierung Erkennung von Gesundheitsgefahren Editor f. Service 27.05.20159
  10. 10. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Realisierung Klemens Waldhör, Rainer Lutze 27.05.201510
  11. 11. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Lösungsarchitektur Klemens Waldhör, Rainer Lutze 27.05.201511
  12. 12. Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Praxiserfahrungen Klemens Waldhör, Rainer Lutze • Energiemanagement ist das A und Ω der SW-Entwicklung! • Handhabung der nächtlichen Wiederaufladung: Sehfähigkeiten, Feinmotorik, ... nicht mehr vorhanden => einfachere Bedienbarkeit mit induktiven Ladeschnittstellen notwendig! • Ethische/juristische Fragen: wirksames Einverständnis zur Erstellung des Aktivitäts-/Bewegungsprofils? • Schnittstellen zur Hausautomatisierung (HA): Normierung, offene Schnittstellen, insbesondere: Zustand HA  Smartwatch 27.05.201512
  13. 13.  Hat Potenzial, klassischen Hausnotruf auf Sicht ablösen, da akzeptiert und wesentlich mehr Assistenzfunktionen  Zusätzliche Assistenztechnologien für Unterstützung nächtlicher Aktivitäten (Toilettengänge, ... ) auch weiterhin notwendig  Gebrauchstauglichkeit der Smartwatches für AAL-Einsatz in der „nächsten Generation“ zu verbessern: Softwarefunktionalität, Ladeschnittstellen, ...  ToDos: mehr ADLs erkennen, spezifischere Assistenz, weitere Feldversuche Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen Schlussfolgerungen 27.05.2015Klemens Waldhör, Rainer Lutze 13 Beispiel: Prototype ADL Trinkerkennung
  14. 14. Danke für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit, wir freuen uns auf Ihre Fragen ! Wearables und Smartwatches zur Unterstützung von Senioren, pflegenden Angehörigen und Pflegeeinrichtungen 27.05.2015Klemens Waldhör, Rainer Lutze 14 Mehr Informationen unter: wearables/at/work: http://www.wearables-at-work.de klemens.waldhoer@fom.de

×