Frühaufklärung

250 Aufrufe

Veröffentlicht am

Frühaufklärung

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
250
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Frühaufklärung

  1. 1. Die Formen der Aufklärungsliteratur: Satire; Fabel; Drama;
  2. 2. Die Vertreter der Johann Christoph Gottsched (1700-1766) Christoph Martin Wieland (1733-1813) Friedrich Gottlieb Klopstock (1724 -1803)
  3. 3. o ;
  4. 4. Sein theoretisches und wissenschaftliches Werk  stellte Regeln für die Dichtkunst und für das Theater auf;  war bestrebt die Menschen mit Hilfe des Theaters zu bürgerlichen Moralauffassung zu erziehen;  wollte das herrschende Durcheinander auf den damaligen Bühnen überwinden;  hielt sich bei seiner Theaterreform an die strengen Regeln des französischen Klassizismus; Der Handlung Einheit Der Zeit Des Ortes
  5. 5. leistet vieles für die Kunsttheorie der Aufklärung; Betrachtete die vernünftige Belehrung als die Aufgabe des deutschen Theaters;
  6. 6. Zu den wichtigsten Werken von Klopstock gehören : Die Oden „ Der Zürchersee“, „Die Frühlingsfeier“, „ Die frühen Gräber“ “Messias” „ Mein Vaterland“, „Weissagung“, „ Sie und nicht wir“ Die Hauptmotive sind: - Die Gefühlswelt der jungen Bürgerklasse; -Freundschaft, Liebe, Lebenslust; - Heiße Vaterlandsliebe;
  7. 7. galt als erster Epiker mit seinem Werk „ Geschichte des Agathons“; Seine Zeitschrift „ Der Teutsche Merkur“ wurde zur führenden Zeitschrift der bürgerlichen Aufklärung;

×