In memoriam Professor Hans
Goedicke
Wien, 7. August 1926 —
Towson bei Baltimore, 24. Februar 2015
Helmut Satzinger
Gedenks...
Ampliación: Legado Hans Goedicke en el CSIC
La biblioteca Tomás Navarro Tomás del CCHS
(CSIC) ha puesto al servicio de los...
Erweiterung: Legat Hans Goedicke im CSIC
Die Bibliothek Tomás Navarro Tomás des CCHS
(CSIC) hat den Forschern die wichtigs...
José Manuel Galán – Hans Goedicke
Geboren am 6. August 1926 in Wien
Vater: der Techniker Erich Goedicke
Mutter: Alice von Schuller-Götzburg Goedicke
1942, a...
Seine Karriere in Baltimore, Johns Hopkins Universität:
1962 assistant professor
1966 associate professor
1968 full profes...
1972 (?) in Gîza
Thanks go to Chris Henry!
Sommer in Wien — Goedickes Mutter lebte in der Wohnung in der
Ungargasse.
Jeden Sommer kam Hans Goedicke nach Wien. Er suc...
1999 in der Frankgasse: Ernst Czerny, Peter Jánosi, Manfred Bietak,
Helmut Satzinger, Hans & Lucy Goedicke, Gretl Bietak, ...
Nach dem Tod der Mutter gab Goedicke die Wiener Wohnung auf.
Er suchte und fand sein Idealhaus in Imbach, einem 500 Einwoh...
August 1993
August 1994
August 2007
August 2007
6. August 2006:
Hans Goedicke feiert in Krems seinen
Achziger.
Waldviertler Presseagentur – WaPa –
Nachrichten für den Bezirk Krems
http://kikzwo.jimdo.com/2015-1/09/
1984, 19886, 1988, 1990, 1992, 1994, 1998, 2001, 2003, 2010, 2011
1998
1989, 1998, 2002, 2004
: „Kannibalenspruch“ 2011; ḥ...
Goedicke, Hans 1991. A comment on the name "Israel". In: Akten des vierten
Internationalen Ägyptologen Kongresses München ...
Baltimore, Halgo Inc.: Verlag von Hans & Lucy Goedicke
1 CHESHIRE, Wendy A. 2011. The Ptolemies in Memphis, 130-80 BC: a t...
8 GOEDICKE, Hans, Problems concerning Amenophis III, Baltimore, Halgo Inc., 1992.
(20 x 25 cm; 108 p., pl.).
9 SPALINGER, ...
In seinem akademischen Leben hat Hans Goedicke sich unermüdlich um Studenten
und junge Kollegen angenommen; ganz besonders...
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
In memoriam hans goedicke
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

In memoriam hans goedicke

643 Aufrufe

Veröffentlicht am

Life and teaching of a Viennese Egyptologist in the U.S:

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
643
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

In memoriam hans goedicke

  1. 1. In memoriam Professor Hans Goedicke Wien, 7. August 1926 — Towson bei Baltimore, 24. Februar 2015 Helmut Satzinger Gedenkseminar am 6. Mai 2015 Institut für Ägyptologie der Universität Wien Franz Klein-Gasse 1 https://www.flickr.com/photos/risotto-al-caviale/sets/72157651412679212/
  2. 2. Ampliación: Legado Hans Goedicke en el CSIC La biblioteca Tomás Navarro Tomás del CCHS (CSIC) ha puesto al servicio de los investigadores, la colección especializada en egiptología más importante del país. Se trata del legado Hans Goedicke, adquirido por el CSIC en 2011. Es una colección formada por de más de 5000 monografías, casi medio centenar de revistas especializadas, más de 500 separatas y una pequeña colección de notas de trabajo, postales y fotografías entresacadas del fondo bibliográfico. Todo ello hasta mayo de 2011 formaba la biblioteca personal del egiptólogo Hans Goedicke. La colección procedente de su casa en Baltimore (EEUU) e Imbach (Austria) ahora se puede consultar en la biblioteca Tomás Navarro Tomas del CCHS (CSIC), en la ciudad de Madrid y está accesible desde el catálogo colectivo de la Red de bibliotecas del CSIC. Consejo Superior de Investigaciones Científicas Centro de Ciencias Humanas y Sociales
  3. 3. Erweiterung: Legat Hans Goedicke im CSIC Die Bibliothek Tomás Navarro Tomás des CCHS (CSIC) hat den Forschern die wichtigste ägyptologische Fachsammlung des Landes zur verfügung gestellt. Es ist das Legat Hans Goedicke, das vom CSIC im Jahr 2011 erworben wurde. Es ist eine Sammlung aus mehr als 5000 Monographien, fast fünfzig Fachzeitschriften, über 500 Sonderdrucken und eine kleine Sammlung von Arbeitsnotizen, Postkarten und Fotografien, die aus dem Fundus ausgewählt wurden. All dies bildete bis Mai 2011 die persönliche Bibliothek des Ägyptologen Hans Goedicke. Die Sammlung, die von seinem Heim in Baltimore (USA) und in Imbach (Österreich) kommt, steht jetzt in der Bibliothek Tomás Navarro Tomás CCHS (CSIC) zur Verfügung, in der Stadt Madrid, und sie ist über den Sammlungskatalog des Bibliotheksnetzes der CSIC zugänglich. Hoher Rat der wissenschaftlichen Forschung Human- und Sozial- wissenschaft- liches Zentrum
  4. 4. José Manuel Galán – Hans Goedicke
  5. 5. Geboren am 6. August 1926 in Wien Vater: der Techniker Erich Goedicke Mutter: Alice von Schuller-Götzburg Goedicke 1942, also mit 16, zur deutschen Wehrmacht eingezogen 1945 Beginn des Studiums der Ägyptologie bei Wilhelm Czermak, Doktorat 1949 Anstellung am Kunsthistorischen Museum in der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung, unter Direktor Hans Demel, bis 1951 1952 bis 1957 Research Assistant an der Brown University, Providence, Rhode Island 1958 technischer Assistent für die UNESCO am Tempel von Abu Simbel 1958–59 Assistent an der Universität Göttingen
  6. 6. Seine Karriere in Baltimore, Johns Hopkins Universität: 1962 assistant professor 1966 associate professor 1968 full professor status 1968 bis 1969 “acting chairman” des Departments 1969 bis 1973 und 1979 bis 1984: chairman Feldaktivitäten: 1964 und 1967: epigraphischer Survey in Assuan, Gharb Aswân und Jebel Tingâr (‫تنقار‬ ‫,جبل‬ westlich von Aswan) 1972 und 1974: Leiter der Ausgrabungen seiner Universität in Gîza 1977, 1978 und 1981: Leiter eines Surveys im Wâdi Ṭumilât, mit Tell el-Mas’chuṭa Alle Angaben nach dem Nachruf von Fred Rasmussen in der Baltimore Sun, http://www.baltimoresun.com/news/obituaries/bs-md-ob-hans- goedicke-20150306-story.html
  7. 7. 1972 (?) in Gîza Thanks go to Chris Henry!
  8. 8. Sommer in Wien — Goedickes Mutter lebte in der Wohnung in der Ungargasse. Jeden Sommer kam Hans Goedicke nach Wien. Er suchte immer das Institut für Ägyptologie auf. Wenn ich im Seminar-Raum saß und an meiner Diss bastelte, schaute er mir ungeniert über die Schulter und fragte kritisch: „Was machen S‘ denn da?“ - - - - - Ohne diese allsommerlichen Ratschläge hätte ich (als Werkstudent) die Diss nie fertig gebracht ...
  9. 9. 1999 in der Frankgasse: Ernst Czerny, Peter Jánosi, Manfred Bietak, Helmut Satzinger, Hans & Lucy Goedicke, Gretl Bietak, Mario Schwarz, NN. & NN.
  10. 10. Nach dem Tod der Mutter gab Goedicke die Wiener Wohnung auf. Er suchte und fand sein Idealhaus in Imbach, einem 500 Einwohner zählenden Ortteil von Senftenberg: ein wohl 400 Jahre altes Haus im Ortskern, gleich um die Ecke von der wunderbaren gotischen Kirche.
  11. 11. August 1993
  12. 12. August 1994
  13. 13. August 2007
  14. 14. August 2007
  15. 15. 6. August 2006: Hans Goedicke feiert in Krems seinen Achziger.
  16. 16. Waldviertler Presseagentur – WaPa – Nachrichten für den Bezirk Krems http://kikzwo.jimdo.com/2015-1/09/
  17. 17. 1984, 19886, 1988, 1990, 1992, 1994, 1998, 2001, 2003, 2010, 2011 1998 1989, 1998, 2002, 2004 : „Kannibalenspruch“ 2011; ḥ3w-nbwt 2002 1990, 1995,*) 1999 1988 2002 1984 1966, 1985 1 1984, 2000 1 1998 1 1986, 1988, 1992, 1995 2013 2001**) — — — — — *) Über TB Kap. 17: “…the tenor of this central spell of the Book of the Dead is conveyed to the illiterate, for whom the pictorial designs exemplified the central theme of Ancient Egyptian religious beliefs, the overcoming of death…” **) “… These peoples were not part of a migratory movement and did not invade Egypt, but were rather part of an internal rebellion against Egyptian authority…”
  18. 18. Goedicke, Hans 1991. A comment on the name "Israel". In: Akten des vierten Internationalen Ägyptologen Kongresses München 1985. Band 4, 273-278. OEB: “The O.T. book of Genesis 32:23ff and 35:9ff relate religious experiences of Jacob connected with God's giving him the name Israel … This type of theophorous name, although with absence of the prothetic aleph, has cognates in Egypt in the personal names composed of śr "appointee (of)" + divine name.*) The people given this name were rather identified by their religious beliefs than their ethnicity. Jacob, "the appointee of El," can be considered a religious founder of the tribal group …” — — — — *) sr-ỉmn PN 316.26, sr-ptḥ, sr-mnṯw, sr-ḏḥwty PN 317.1–3 (keine Übersetzung bei Ranke!). śr — I. vorhersagen …; II. verheißen, a) Siege…, c) proklamieren, zum König bestimmen (Wb IV, 189.15 ff.) Linguistisches: Goedicke, Hans 1955. Alternation of ḫ and ḏ in Egyptian. Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde 80, 32-34.
  19. 19. Baltimore, Halgo Inc.: Verlag von Hans & Lucy Goedicke 1 CHESHIRE, Wendy A. 2011. The Ptolemies in Memphis, 130-80 BC: a testimony of the artists' workshops. Halgo. 2 SCHULZ, Regine 2007. Khepereru-scarabs: scarabs, scaraboids, and plaques from Egypt and the ancient Near East in the Walters Art Museum, Baltimore. Oakville, CT: Halgo. 3 HODJASH, Svetlana I. 2005. Ancient Egyptian vessels in the State Pushkin Museum of Fine Art, Moscow. Baltimore, MD: Halgo, Inc. 4 GOEDICKE, Hans 2004. The Speos Artemidos inscription of Hatshepsut and related discussions. Oakville, CT: HALGO, Inc. 5 GOEDICKE, Hans 2000. The Battle of Megiddo. Baltimore, MD: Halgo. 6 GOEDICKE, Hans, Pi(ankh)y in Egypt. A Study of the Pi(ankh)y Stela, Baltimore (Maryland): Halgo, Inc., 1998. (20 x 25 cm; XII, 227 p., map). 7 GOEDICKE, Hans 1995. Studies about Kamose and Ahmose. Baltimore: HALGO.
  20. 20. 8 GOEDICKE, Hans, Problems concerning Amenophis III, Baltimore, Halgo Inc., 1992. (20 x 25 cm; 108 p., pl.). 9 SPALINGER, Anthony, Three Studies on Egyptian Feasts and their Chronological Implications, Baltimore, Halgo, Inc., 1992. (20 x 25 cm; XI, 64 p., pl.). 10 GOEDICKE, Hans, Old Hieratic Paleography, Baltimore, Halgo Inc., 1988. (30 x 39 cm; XXIV, 69 double + 3 p.). 11 MORSCHAUSER, Scott 1991. Threat-formulae in ancient Egypt: a study of the history, structure and use of threats and curses in ancient Egypt. Baltimore: Halgo. 12 BREAM, Howard N. 1987. The Apocryphon of John and other Coptic translations. Baltimore, MD: Halgo. 13 GOEDICKE, Hans, Studies in the Hekanakhte Papers, Baltimore, Halgo, Inc., 1984 (20 x 25.5 cm; 131 p., 15 pl.).
  21. 21. In seinem akademischen Leben hat Hans Goedicke sich unermüdlich um Studenten und junge Kollegen angenommen; ganz besonders, wenn sie aus schwierigen Situationen kamen (z.B. aus „Ost-Staaten“). Er hat in Österreich eine Stiftung für postgraduates eingerichtet, die aber aller Welt offen steht. Er hat einer spanischen wissenschaftlichen Institution seine gesamte Bibliothek vermacht. Das alles mit Gepolter und rauhen Scherzen. Und er war immer für Spaß und ein Glas Wein zu haben. R.I.P.

×