4 pra xisbezogene Bausteine
für systemisches Marketing

ideen, die leben ...
4 Bausteine

Golden Circle Statement
Aktivierungs-Pyramide
Marketing-Pyramide
Umsatzoptimierungs-Pyramide

ideen, die lebe...
Baustein 1: Golden Circle Statement

Textierung eines
Statements mit
Antworten gemäß
GC-Prinzip.

HOW?

Golden Circle Pitc...
Beispiel

HOW?
WHAT?

Wie?
Spielen: Sackhüpfen …
Was?
Mit Säcken –
Jute statt Plastik …
Machst Du mit?

ideen, die leben ....
Baustein 2: Aktivierungs-Pyramide

Bedürfnis

Bedarf

Problem

Stark
Mittel
Klein

ideen, die leben ...

Stellt den Zusamm...
Baustein 3: Marketing-Pyramide

Brand

Innovation

Das „Pyramiden-System“ hat die
Aufgabe, den Einsatz von Marketing und K...
Baustein 4: Umsatzoptimierungs-Pyramide

Kundenbindung
Pro-Kunden Umsätze
erhöhen
Neukunden

Aus der Gegenüberstellung ist...
Gemeinsam er folgreich vermark ten!

ideen, die leben ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

fröhlich. Agentur für Kreatives Marketing

359 Aufrufe

Veröffentlicht am

Marketing ist nicht nur die Kerndisziplin eines Unternehmens, sondern auch Leidenschaft; Angeregt durch außergewöhnliche Produkte, spezielle Leistungen und großartige Ideen …

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
359
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

fröhlich. Agentur für Kreatives Marketing

  1. 1. 4 pra xisbezogene Bausteine für systemisches Marketing ideen, die leben ...
  2. 2. 4 Bausteine Golden Circle Statement Aktivierungs-Pyramide Marketing-Pyramide Umsatzoptimierungs-Pyramide ideen, die leben ...
  3. 3. Baustein 1: Golden Circle Statement Textierung eines Statements mit Antworten gemäß GC-Prinzip. HOW? Golden Circle Pitch Klassischer Elevator Pitch WHY? WHAT? ideen, die leben ... Dient zur onlinegerechten, abgestimmten, systemischen und wiederkennbaren Unternehmensbotschaft.
  4. 4. Beispiel HOW? WHAT? Wie? Spielen: Sackhüpfen … Was? Mit Säcken – Jute statt Plastik … Machst Du mit? ideen, die leben ... Golden Circle Pitch Klassischer Elevator Pitch Warum? Spass … WHY?
  5. 5. Baustein 2: Aktivierungs-Pyramide Bedürfnis Bedarf Problem Stark Mittel Klein ideen, die leben ... Stellt den Zusammenhang zwischen Aktivierungspotenzial und einzusetzende Mittel dar. Aus der Gegenüberstellung ist abzuleiten, dass konkrete Problemlösungen am wenigsten Kommunikationsaufwand – und damit Mitteleinsatz – produziert.
  6. 6. Baustein 3: Marketing-Pyramide Brand Innovation Das „Pyramiden-System“ hat die Aufgabe, den Einsatz von Marketing und Kommunikationsmitteln – verschiendester Anforderugen – strategisch zu verteilen, und konkreten Maßnahmenbereichen zuzuordnen. Promotion Basis Damit entsteht organisierbare Übersichtlichkeit für die Budgeterstellung und Umsetzungsplanung im „KMPPlan“. ideen, die leben ...
  7. 7. Baustein 4: Umsatzoptimierungs-Pyramide Kundenbindung Pro-Kunden Umsätze erhöhen Neukunden Aus der Gegenüberstellung ist abzuleiten, dass die ökonomischte VerMarktkenntnis fahrensweise Umsätz anAngebotszuheben über KundenOptimierung & bindungssysteme führt. -innovation Dazu ist „nur“ genaue Expertise & Einsatz aller Marktkenntnis erVermarktungsbereiche – 4P‘s forderlich, die im Unternehmen vorhanden sein sollte. ideen, die leben ...
  8. 8. Gemeinsam er folgreich vermark ten! ideen, die leben ...

×