Stiftung Entrepreneurship - Labor für Entrepreneurship 17. Juli 2014

1.075 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erfolgreich zu gründen braucht gute und intensive Vorbereitung. Das Labor für Entrepreneurship zeigt Wege auf, wie wir systematisch aus einer Anfangsidee ausgereifte und in allen notwendigen, auch betriebswirtschaftlichen Aspekten durchdachte Business Modelle entwickeln können.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.075
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
554
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Stiftung Entrepreneurship - Labor für Entrepreneurship 17. Juli 2014

  1. 1. Von einer Anfangsidee zum tragfähigen Entrepreneurial Design “Funktion statt Konvention”
  2. 2. Systematiken zur Erarbeitung des Entrepreneurial Design Die Idee „öffnen“ Zur Person stimmig machen Neue Sichtachsen anlegen „Tuning in with society‘s values“
  3. 3. Was gutes Entrepreneurial Design leisten muss 1. klare Marktvorteile herausarbeiten 2. einen Vorsprung vor Imitatoren sichern 3. vor Obsoleszenz schützen 4. mit möglichst wenig Startkapital auskommen 5. Marketing mussTeil des Entrepreneurial Design sein
  4. 4. Prinzipien eines High Potential Entrepreneurial Designs • Skalierbarkeit • Einfachheit • Risiken minimieren
  5. 5. Auf wie vielen Beinen steht Ihr Entrepreneurial Design? Nur ein einziges Alleinstellungsmerkmal ? Welche anderen Beine könnte es noch geben?
  6. 6. Betriebswirtschaftslehre für Gründer (common sense?) • sparsam mit Mitteln umgehen • effizient organisieren • korrekt verwalten • Alarmzeichen erkennen

×