Komplexe Berechnungen im FileMaker -> 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Komplexe Berechnungen im FileMaker 
am Beispiel ei...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Vorgaben 
1. Ein international tätiges Hilfswerk möch...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Umsetzungsanalyse 
1. Das international tätiges Hilfs...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Umsetzungsanalyse 
1. Das Programm muss einfach zu be...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Umsetzungsanalyse 
1. Die Daten sollen monatlich auf ...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Umsetzungsanalyse 
1. Die Auswertungen sollen durch d...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Datengerüst 
1. Das Hauptbuch 
1. Datum 
2. Soll-Kont...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Datengerüst 
1. Das Nebenbuch 
1. Datum 
2. Soll-Kont...
Hauptbuch 
Datum 
Soll-Konto 
Haben-Konto 
Steuer-Konto 
Belegnummer 
(Kostenstelle) 
Text (Lokal) 
Text (englisch) 
B Zah...
Hauptbuch 
Datum 
Soll-Konto 
Haben-Konto 
Belegnummer 
(Kostenstelle) 
Text (Lokal) 
Text (englisch) 
B Zahlwährung 
B Ta...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Berechnungen 
Hauptbuch > Nebenbuch mit MWSt 
FileMak...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Kontenplan 
FileMaker Konferenz 2014 Winterthur 
www....
Bilanz und Erfolgsrechnung 
Voraussetzung 
Um einfach eine Bilanz bzw eine Erfolgsrechnung erstellen zu können, müssen 
wi...
Bilanz und Erfolgsrechnung 
Kontenplan 
Nebenbuchungen 
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMake...
Bilanz und Erfolgsrechnung 
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
FileMaker Konferenz 2014 ...
Bilanz und Erfolgsrechnung 
Durch den Einsatz von Statistik-Felder und der Ordnungszahlen lassen sich 
einfach die Salden ...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Kontenblätter 
Um ein Kontoblatt aufzurufen oder anzu...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Einfache Bedienung 
Präsentation von iFibu 
Christian...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Vorträge 
1. Vorträge müssen bis auf die Referentense...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Einfache Bedienung 
1. Erstellen einer Buchung 
2. Ko...
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
Ansicht Kontenplan 
FileMaker Konferenz 2014 Winterth...
Ansicht Kontenblatt 
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhaltung mit FileMaker 
FileMaker Konferenz 2014 Wintert...
Vielen Dank unseren Sponsoren 
Danke für das Bewerten dieses Vortrages! 
Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) 
Finanzbuchhal...
FMK2014:  Komplexe Berechnungen im FileMaker -> Finanzbuchhaltung mit FileMaker by Matthias Wuttke
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

FMK2014: Komplexe Berechnungen im FileMaker -> Finanzbuchhaltung mit FileMaker by Matthias Wuttke

1.140 Aufrufe

Veröffentlicht am

Datenstruktur für eine Buchhaltung - Eingabemaske - Hauptbuch - Nebenbuch - Fremdwährungen (konsolidiert) - Mehrwertsteuerberechnungen - Tipps und Tricks für Storno und Korrekturen in der Buchhaltung - Vorbereitung für graphische Auswertung / Statistik - Budget / Vorjahresvergleich

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.140
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
25
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FMK2014: Komplexe Berechnungen im FileMaker -> Finanzbuchhaltung mit FileMaker by Matthias Wuttke

  1. 1. Komplexe Berechnungen im FileMaker -> Finanzbuchhaltung mit FileMaker Komplexe Berechnungen im FileMaker am Beispiel einer Finanzbuchhaltung mit mehreren Fremdwährungen und Graphischer Auswertung FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker
  2. 2. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Vorgaben 1. Ein international tätiges Hilfswerk möchte bei den Projekten eine bessere Finanzkontrolle, auch der Fremdwährungen. 2. Das Programm muss einfach zu bedienen sein. 3. Die Daten sollen monatlich auf den Server in der Schweiz übertragen werden. 4. Die Auswertungen sollen durch die Schweizer Revisoren plausibel sein und sich am schweizerischen Recht orientieren. FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  3. 3. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Umsetzungsanalyse 1. Das international tätiges Hilfswerk möchte bei den Projekten eine bessere Finanzkontrolle, auch der Fremdwährungen. Buchungshilfen für Soll und Haben 1. Zielwährung -> CHF 2. Buchungs- oder Zahlungswährung CHF, USD, Euro, lokale Währung plus Reserve 3. Buchungstexte in zwei Sprachen möglich (lokal und englisch) FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  4. 4. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Umsetzungsanalyse 1. Das Programm muss einfach zu bedienen sein. 1. Einfache Eingabemaske 2. Buchungshilfen für Soll und Haben 3. Journal jederzeit sichtbar 4. Kontenstände jederzeit sichtbar FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  5. 5. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Umsetzungsanalyse 1. Die Daten sollen monatlich auf den Server in der Schweiz übertragen werden. 1. Das Hauptbuch-Journal (und nur das) wird als FileMaker Datei exportiert und auf den Schweizer Server bei der entsprechenden Datei importiert 2. Danach werden die Datensätze für das Nebenbuch erneut generiert 3. Durch den Landesverantwortlichen werden 1. die Bilanz und 2. die Erfolgsrechnung sowie die 3. weiteren Informationen auf Plausibilität kontrolliert 4. Texte ggf in englisch eingetragen FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  6. 6. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Umsetzungsanalyse 1. Die Auswertungen sollen durch die schweizerischen Revisoren plausibel sein und sich am schweizerischen Recht orientieren. 1. Für die schweizerischen Revisoren stehen folgende Informationen Online oder auf Papier zur Verfügung 1. Bilanz in der Zielwährung (CHF) 2. Erfolgsrechnung in der Zielwährung (CHF) 3. Kontenblätter jeweils mit dem Betrag 1. in der Buchungswährung, 2. der Zielwährung zum Tageskurs 3. der Zielwährung zum Buchkurs 4. Notwendige Belege (in Ländern mit guter IT Infrastruktur als JEPG an den Hauptbuchungssatz angebunden) FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  7. 7. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Datengerüst 1. Das Hauptbuch 1. Datum 2. Soll-Konto 3. Haben-Konto 4. Belegnummer 5. (Kostenstelle) 6. Text (Lokal) 7. Text (englisch) 8. Betrag in der Buchungswährung 9. Tageskurs 10. Betrag zum Tageskurs FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  8. 8. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Datengerüst 1. Das Nebenbuch 1. Datum 2. Soll-Konto 3. Haben-Konto 4. Belegnummer 5. (Kostenstelle) 6. Text (Lokal) 7. Text (englisch) 8. Betrag in der Buchungswährung 9. Betrag zum Tageskurs 10. Betrag zum Buchkurs FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  9. 9. Hauptbuch Datum Soll-Konto Haben-Konto Steuer-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) B Zahlwährung B Tageskurs B Buchkurs Nebenbuch 1 Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) B Zahlwährung B Tageskurs B Buchkurs Nebenbuch 2 Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) - N Zahlwährung - B Tageskurs - B Buchkurs Nebenbuch 3 Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) - B Zahlwährung - B Tageskurs - B Buchkurs Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Berechnungen Hauptbuch > Nebenbuch mit MWSt FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  10. 10. Hauptbuch Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) B Zahlwährung B Tageskurs B Buchkurs Nebenbuch 1 Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) B Zahlwährung B Tageskurs B Buchkurs Nebenbuch 2 Datum Soll-Konto Haben-Konto Belegnummer (Kostenstelle) Text (Lokal) Text (englisch) - B Zahlwährung - B Tageskurs - B Buchkurs Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Berechnungen Hauptbuch > Nebenbuch FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  11. 11. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Berechnungen Hauptbuch > Nebenbuch mit MWSt FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Steuerberechnung Nebenbuch 1 Betrag -> Betrag Nebenbuch 2 Betrag -> Betrag - (Betrag * Steuersatz) Nebenbuch 3 Betrag -> Betrag * Steuersatz Beispiel Nebenbuch 1 Betrag -> 100.00 Nebenbuch 2 Betrag -> 100 - (100 * 8%) -> 92.00 Nebenbuch 3 Betrag -> (100 * 8%) -> 8.00 Erklär ung Nebenbuch 1 Brutto Betrag (Zahlbetrag) Nebenbuch 2 Netto Betrag (Warenwert o.MWSt) Nebenbuch 3 Betrag MWSt
  12. 12. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Kontenplan FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Der Kontenplan Je nach Land und Zweck kann der Kontenplan angepasst werden. Alle Kontenpläne haben mindestens folgende Informationen Konto-Nummer Konten-Bezeichnung Konto-Zuordnung (Bilanz / Erfolgsrechnung) Gruppen-Zuordnung (Aktiven/Passiven oder Aufwand/Ertrag Detaillierte Gruppen-Zuordnung (z.B. Büro Aufwand, Internet Aufwand) Dies lässt sich am einfachsten durch OrdnungsNr realisieren, z.B. 1, 10, 100, 1000
  13. 13. Bilanz und Erfolgsrechnung Voraussetzung Um einfach eine Bilanz bzw eine Erfolgsrechnung erstellen zu können, müssen wir alle Konten zusammen fassen, welche im Soll oder im Haben das entsprechende Konto haben, um dann die Kontensumme zu bilden. Lösungsansatz a: Wir suchen zweimal alle Nebenbuchungen durch und haben dann die entsprechenden Datensätze und Summen Lösungsansatz b: Wir generieren ein Multi-Line-Key oder ein Wiederholungsfeld und suchen in diesem einfach die Kontonummer Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  14. 14. Bilanz und Erfolgsrechnung Kontenplan Nebenbuchungen Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Konten-Nummer Konten-Bezeichnung Konten-Saldo Konten-Nummer (MLK) Betrag
  15. 15. Bilanz und Erfolgsrechnung Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Selektion der Datensätze (je nach Land und Kontenplan) Für Bilanz -> 1000…2999 Für Erfolgsrechnung -> 3000…9999
  16. 16. Bilanz und Erfolgsrechnung Durch den Einsatz von Statistik-Felder und der Ordnungszahlen lassen sich einfach die Salden für die Untergruppen bilden. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  17. 17. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Kontenblätter Um ein Kontoblatt aufzurufen oder anzuzeigen muss im Nebenbuch das entsprechende MLK-Feld selektiert und dann nach Datum sortiert werden. Dann werden die Datensätze entsprechend angezeigt: FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  18. 18. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Einfache Bedienung Präsentation von iFibu Christian Charity Flyers eine humanitäre Luftfahrt Organisation FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  19. 19. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Vorträge 1. Vorträge müssen bis auf die Referentenseite, Sponsorenseite und Fusszeilen werbefrei sein. 2. Sie können in jedem Slide in der Fusszeile einen Hinweis auf sich und ihre Firma anbringen. 3. Übergeben Sie Slides und Demodateien spätestens am Sprecher- Treffen 15. Oktober. 4. Bitte denken Sie daran: Ihr Vortrag dauert 90 Minuten reservieren Sie davon ca. 10 Minuten für Fragen. 5. Beamer in den Vortragsräumen: Die native Auflösung beträgt 1024 x 768! 6. Internet & Weitere Technische Anforderungen: Bitte teilen Sie diese mir (patrick@filemaker-konferenz.com) bis 5. Oktober mit. FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  20. 20. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Einfache Bedienung 1. Erstellen einer Buchung 2. Korrektur einer Buchung 3. Erstellen einer Fremdwährungsbuchung 4. Korrektur eines Fremdwährungskurs 5. Buchen eines Geldwechsels 6. Benutzung des Belegscanners FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  21. 21. Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker Ansicht Kontenplan FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  22. 22. Ansicht Kontenblatt Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com
  23. 23. Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses Vortrages! Matthias Wuttke (ComputerPunkt AG) Finanzbuchhaltung mit FileMaker FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com

×