DFKOM
Social Media Circle
Dialoge planen, ermöglichen, führen
© DFKOM GmbH Slide 1
Unsere Methode
© DFKOM GmbH Slide 2
DFKOM Social-Media-Circle
1. Dialoge planen
Ziele, KPI, Zielgruppen,
Kanäle, Infobedar...
1.1 Ziele und KPI der Unternehmenskommunikation (UK)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 3
Ziele KPIs in 2011
Beka...
1.1 Ziele und KPI des Personalbereichs (HR)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 4
Ziele KPIs in 2011
Potenzielle M...
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 5
Quelle: BITKOM,
PK vom 13.04.2011
1.2 Kanäle-Übersicht für Privatpersonen (4...
1.2 Kanäle-Übersicht für Firmen: Fortune Global 100
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 6
Quelle: The Global Socia...
1.3 Kanäle für Firmen: Twitter
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 7
Quelle: The Global Social
Media Check-up 2011...
1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (1)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 8
1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (2)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 9
1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (3)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 10
1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (4)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 11
1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (5)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 12
1.4 Kanäle für Firmen: Facebook
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 13
Quelle: The Global Social
Media Check-up 20...
1.4 Kanäle für Firmen: Facebook
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 14
Quelle: The Global Social
Media Check-up 20...
1.4 Kanäle für Firmen: Facebook
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 15
Quelle: The Global Social
Media Check-up 20...
1.4 Kanäle für Firmen: Facebook
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 16
Quelle: The Global Social
Media Check-up 20...
1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (1)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 17
1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (2)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 18
1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (3)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 19
1.5 Kanäle für Firmen: YouTube
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 20
Quelle: The Global Social
Media Check-up 201...
1.6 Kanäle für Firmen: Xing
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 21
Quelle: XING
Mediadaten, 08.07.2011
1.6 Kanäle für Firmen: Xing
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 22
Quelle: XING
Mediadaten, 08.07.2011
1.6 Kanäle für Firmen: Xing
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 23
Quelle: XING
Mediadaten, 08.07.2011
1.7 Kanäle für Firmen: LinkedIn
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 24
1.8 Informationsbedarf der Zielgruppen prüfen
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 25
Unternehmenskommunikation Rec...
1.8 Beispiele für Themen, News & Stories
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 26
Blick nach Innen Blick nach Außen
...
1.8 Beispiele – Interview mit Mitarbeiter (auf YT)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 27
1.8 Beispiele – Video über bestimmte Ausbildung (auf YT)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 28
1.8 Beispiele – Blogbeitrag über Event (auf FB)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 29
1.8 Beispiele – Stellenausschreibung (auf FB)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 30
1.8 Beispiele – Firmenevent (auf Xing)
1. Phase: Dialoge planen
© DFKOM GmbH Slide 31
Unsere Methode
© DFKOM GmbH Slide 32
DFKOM Social-Media-Circle
1. Dialoge planen
Ziele, KPI, Zielgruppen,
Kanäle, Infobeda...
2.1 Klärung von Zuständigkeiten
UK agiert in Social Web selbständig und frei. Gerade im Krisenfall
(„Shitstorm“) muss ein ...
2.2 Grundsätzlicher Aufbau der Social Media Guidelines
 Zweck: Ziele der Social-Media-Aktivitäten und Bedeutung für
die M...
2.2 Rechtliche Aspekte
 Aufbau der Guidelines aus rechtlicher Sicht
 Zwischen unverbindliche Handlungsempfehlungen und
s...
2.3 Ausgestaltung der Social-Media-Accounts
 Stringenz der Inhalte
 Titel / Bezeichnung -> URL
 Branchenzugehörigkeit
...
2.4 Roadmap / Nächste Schritte für Phase 2 (1)
2. Phase: Dialoge ermöglichen
© DFKOM GmbH Slide 37
To Dos Deadline Who?
Ac...
2.4 Roadmap / Nächste Schritte für Phase 2 (2)
2. Phase: Dialoge ermöglichen
© DFKOM GmbH Slide 38
To Dos Deadline Who?
Ge...
Unsere Methode
© DFKOM GmbH Slide 39
DFKOM Social-Media-Circle
1. Dialoge planen
Ziele, KPI, Zielgruppen,
Kanäle, Infobeda...
3. Phase: Dialoge führen
© DFKOM GmbH Slide 40
… hier setzen unsere Community-Manager-Schulungen an
Kommunikation für starke Marken.
DFKOM GmbH
Eugen-Sänger-Ring 1
85649 Brunnthal/München
Tel.: 089 66508-120
Fax: 089 66508...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DFKOM Social Media Circle

448 Aufrufe

Veröffentlicht am

DFKOM Social Media Circle
Dialoge planen, ermöglichen, führen

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
448
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DFKOM Social Media Circle

  1. 1. DFKOM Social Media Circle Dialoge planen, ermöglichen, führen © DFKOM GmbH Slide 1
  2. 2. Unsere Methode © DFKOM GmbH Slide 2 DFKOM Social-Media-Circle 1. Dialoge planen Ziele, KPI, Zielgruppen, Kanäle, Infobedarf, Stories 2. Dialoge ermöglichen Zuständigkeit, Guidelines, Accounts, Zuhören 3. Dialoge führen Content, Fans, Monitoring, Evaluation
  3. 3. 1.1 Ziele und KPI der Unternehmenskommunikation (UK) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 3 Ziele KPIs in 2011 Bekanntheitsgrad erhöhen im Social Web • Zahl der Mentions/Monat erhöhen von derzeit durchschnittl. x auf y Anspruchsgruppen (Gesellschafter, Kunden, Medien, Mitarbeiter, Politiker, Online-Multiplikatoren etc.) ansprechen und als Fürsprecher gewinnen im Social Web • Zahl der jeweiligen Fans, Follower etc. erhöhen von x auf y • x relevante Themen pro Zeiteinheit in Social-Media-Accounts publizieren/posten Etc. • Etc.
  4. 4. 1.1 Ziele und KPI des Personalbereichs (HR) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 4 Ziele KPIs in 2011 Potenzielle MA/Bewerber ansprechen • Zahl der Bewerbungen, die via Social Media auf das Unternehmen aufmerksam wurden, von x auf y erhöhen durch Angabe in Online-Bewerbungsformular und in Vorstellungsgesprächen Erhöhung der Anzahl der Bewerbungen insgesamt von derzeit durchschnittlich x auf y erhöhen Etc. • Etc.
  5. 5. 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 5 Quelle: BITKOM, PK vom 13.04.2011 1.2 Kanäle-Übersicht für Privatpersonen (40 Mio. in D)
  6. 6. 1.2 Kanäle-Übersicht für Firmen: Fortune Global 100 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 6 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller) Auswahl: Wal-Mart (1) Shell (2) Exxon (3) BP (4) Toyota (8) Volkswagen (13) GE (16) GM (20) Daimler (24) Ford (25) Allianz (27) HP (28) E.ON (29) Siemens (47) BASF (71) Deutsche Telekom (75) BMW (79) Deutsche Post (93)
  7. 7. 1.3 Kanäle für Firmen: Twitter 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 7 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  8. 8. 1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (1) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 8
  9. 9. 1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (2) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 9
  10. 10. 1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (3) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 10
  11. 11. 1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (4) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 11
  12. 12. 1.3 Kanäle: Twitter – Beispiel Allianz (5) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 12
  13. 13. 1.4 Kanäle für Firmen: Facebook 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 13 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  14. 14. 1.4 Kanäle für Firmen: Facebook 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 14 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  15. 15. 1.4 Kanäle für Firmen: Facebook 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 15 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  16. 16. 1.4 Kanäle für Firmen: Facebook 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 16 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  17. 17. 1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (1) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 17
  18. 18. 1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (2) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 18
  19. 19. 1.4 Kanäle: Facebook – Beispiel Boeing (3) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 19
  20. 20. 1.5 Kanäle für Firmen: YouTube 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 20 Quelle: The Global Social Media Check-up 2011 (Burston-Marsteller)
  21. 21. 1.6 Kanäle für Firmen: Xing 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 21 Quelle: XING Mediadaten, 08.07.2011
  22. 22. 1.6 Kanäle für Firmen: Xing 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 22 Quelle: XING Mediadaten, 08.07.2011
  23. 23. 1.6 Kanäle für Firmen: Xing 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 23 Quelle: XING Mediadaten, 08.07.2011
  24. 24. 1.7 Kanäle für Firmen: LinkedIn 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 24
  25. 25. 1.8 Informationsbedarf der Zielgruppen prüfen 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 25 Unternehmenskommunikation Recht- und Personalbereich Neuigkeiten Offene Stellen Zahlen, Daten & Fakten über das Unternehmen Selbständiges Arbeiten Technologiethemen Einstiegsgehalt, Abwechslung, Karrierechancen Antworten auf Zukunftsfragen Innovationen, Betriebsklima Veranstaltungen mit Fachreferenten Unternehmen auf Messen treffen Awards Infrastruktur (Kantine, Sportgruppen etc.) Betriebliche Zusatzleistungen Weiterbildungsangebote
  26. 26. 1.8 Beispiele für Themen, News & Stories 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 26 Blick nach Innen Blick nach Außen  Firmenevents  Kunden  Mitarbeiterevents  Verbände  Mitarbeiter  Praktikanten  Medienecho  Firmennews  Jobs
  27. 27. 1.8 Beispiele – Interview mit Mitarbeiter (auf YT) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 27
  28. 28. 1.8 Beispiele – Video über bestimmte Ausbildung (auf YT) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 28
  29. 29. 1.8 Beispiele – Blogbeitrag über Event (auf FB) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 29
  30. 30. 1.8 Beispiele – Stellenausschreibung (auf FB) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 30
  31. 31. 1.8 Beispiele – Firmenevent (auf Xing) 1. Phase: Dialoge planen © DFKOM GmbH Slide 31
  32. 32. Unsere Methode © DFKOM GmbH Slide 32 DFKOM Social-Media-Circle 1. Dialoge planen Ziele, KPI, Zielgruppen, Kanäle, Infobedarf, Stories 2. Dialoge ermöglichen Zuständigkeit, Guidelines, Accounts, Zuhören 3. Dialoge führen Content, Fans, Monitoring, Evaluation
  33. 33. 2.1 Klärung von Zuständigkeiten UK agiert in Social Web selbständig und frei. Gerade im Krisenfall („Shitstorm“) muss ein zügiger Dialog in den Accounts gewährleistet sein. 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 33 Account Zuständigkeit XING Admin: x HR + y UK Facebook Admin: y UK + x HR YouTube Admin: y UK + x HR Wikipedia UK hält Eintrag aktuell
  34. 34. 2.2 Grundsätzlicher Aufbau der Social Media Guidelines  Zweck: Ziele der Social-Media-Aktivitäten und Bedeutung für die Mitarbeiter  Geltungsbereich: Nicht für private Nutzungen ohne Bezug zum Unternehmen, für welche Abteilungen/Mitarbeiter, Schulungspflicht  Guidelines: Auftreten als Firmen-MA, Verhalten (sachlich, respektvoll, höflich etc.), Geheimschutz, Beschreibung Meldeprozesse bei negativen Äußerungen etc. 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 34
  35. 35. 2.2 Rechtliche Aspekte  Aufbau der Guidelines aus rechtlicher Sicht  Zwischen unverbindliche Handlungsempfehlungen und sanktionierbaren Regelungen unterscheiden  Rechtliche Fragen bezügl. Nutzung von Social Media am Arbeitsplatz (Arbeitszeiten, Betriebsgeheimnisse, firmenschädigende Äußerungen etc.) abklären  Urheberrecht, Datenschutzrecht, Werberecht (Spam), Wettbewerbsrecht etc. berücksichtigen  Rechtliche Implikationen der Trennung zwischen privater und beruflicher Nutzung kennen  Haftungs-Potenzial des Arbeitgebers reduzieren 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 35
  36. 36. 2.3 Ausgestaltung der Social-Media-Accounts  Stringenz der Inhalte  Titel / Bezeichnung -> URL  Branchenzugehörigkeit  Beschreibung  Einheitlichkeit der Optik  Logo  Farben für Texte, Hintergründe etc.  Hintergrundbilder  Profile der Kommunikatoren  Rechte / Einstellungen 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 36
  37. 37. 2.4 Roadmap / Nächste Schritte für Phase 2 (1) 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 37 To Dos Deadline Who? Accounts einrichten/komplettieren gemäß 2.3 Tbd. Start des Monitorings zur Themenidentifikation Tbd. Social Media Guidelines entwerfen mit Fachanwalt Tbd. Social-Media-Account auf Website verlinken Tbd. Meinungsführer identifizieren und mit ihnen vernetzen Tbd. Themen- und Maßnahmenplan erstellen Tbd. Etc. Tbd.
  38. 38. 2.4 Roadmap / Nächste Schritte für Phase 2 (2) 2. Phase: Dialoge ermöglichen © DFKOM GmbH Slide 38 To Dos Deadline Who? Geschäftsleitung informieren Tbd. Marketingleiter einbinden Tbd. Mitarbeiter informieren bezüglich SoMe-Guidelines Tbd. Schulung der Administratoren und SoMe-Beauftragten Tbd. Etc. Tbd.
  39. 39. Unsere Methode © DFKOM GmbH Slide 39 DFKOM Social-Media-Circle 1. Dialoge planen Ziele, KPI, Zielgruppen, Kanäle, Infobedarf, Stories 2. Dialoge ermöglichen Zuständigkeit, Guidelines, Accounts, Zuhören 3. Dialoge führen Content, Fans, Monitoring, Evaluation
  40. 40. 3. Phase: Dialoge führen © DFKOM GmbH Slide 40 … hier setzen unsere Community-Manager-Schulungen an
  41. 41. Kommunikation für starke Marken. DFKOM GmbH Eugen-Sänger-Ring 1 85649 Brunnthal/München Tel.: 089 66508-120 Fax: 089 66508-139 office@dfkom.eu www.dfkom.eu © DFKOM GmbH Slide 41 www.blog.dfkom.eu www.flickr.com/dfkom www.twitter.com/dfkom www.slideshare.net/dfkom www.facebook.com/dfkom www.youtube.com/dfkomtv www.xing.de/companies/dfkomgmbh

×