Social Media Newsroom
Neue Chancen für Medienarbeit im Web 2.0




Social Media Newsroom | © 16.01.2009       Seite 1
Medienarbeit 1.0


    Pressemitteilung

                             ) – Die Firma XY,
     Musterstadt (Datum
          ...
Medienarbeit 1.0

Vorteil:                   gezielte Ansprache klassischer Journalisten durch
                           ...
Medienarbeit 1.0

Es wird also ausgeklammert*, dass
              es über 100 Mio. Blogs gibt

              täglich 120.0...
Schlussfolgerung

Um an der Meinungsbildung im Internet aktiv mitwirken zu
können, kommt man an Web 2.0 nicht vorbei und m...
Medienarbeit 2.0




Social Media Newsroom | © 16.01.2009   Seite 6
Medienarbeit 2.0

Platzierungen in den SM-Portalen

              Individuelle Platzierung der Inhalte (Videos, Fotos, PPT...
Medienarbeit 2.0

Übersichtliche Darstellung in einem SM-Newsroom

              Nutzen einer „Blog Engine“ als SMNR, von ...
Medienarbeit 2.0

Medienbeobachtung in den SM-Portalen

              Individueller Abruf der Aufrufe und der Kommentare i...
Medienarbeit 2.0

Dokumentation*

              Erfassen, welche Informationen (Videos, Fotos, PPTs, PDFs etc.)
          ...
Fazit

Vorteile des Social Media Newsroom

              Kommentierbarkeit zwingt dazu, die veröffentlichten
             ...
DFKOM – Doktor Faust® Kommunikation GmbH
                                                       Büro Köln-Düsseldorf
Firme...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DFKOM Social Media Newsroom

1.687 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neue Möglichkeiten für die Medienarbeit im Web 2.0

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.687
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
28
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DFKOM Social Media Newsroom

  1. 1. Social Media Newsroom Neue Chancen für Medienarbeit im Web 2.0 Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 1
  2. 2. Medienarbeit 1.0 Pressemitteilung ) – Die Firma XY, Musterstadt (Datum kt, hat heute etwas der Anbieter im Mar führen len. […] ganz Tolles mitzutei n as wir hier geschaffe „Das ist einmalig, w chäftsführer. […] haben“, sagt der Ges uns die Arbeit viel eser Innovation geht „Mit di der Kunde. […] von der Hand“, sagt leichter viele e gewartet, weil es arauf haben wir lang „D ein Dritter. Vorteile bietet“, sagt aten, Fakten. […] Blablabla, Zahlen, D Boilerplate Wird seit Ivy Lee (1905) so praktiziert. Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 2
  3. 3. Medienarbeit 1.0 Vorteil: gezielte Ansprache klassischer Journalisten durch entsprechende Aufbereitung (das Wichtigste zuerst, von hinten kürzbar etc.) Nachteil: Meinungsmacher im Internet werden damit nicht gezielt bedient bzw. informiert, obwohl dort Kaufentscheidungen getroffen werden ??? Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 3
  4. 4. Medienarbeit 1.0 Es wird also ausgeklammert*, dass es über 100 Mio. Blogs gibt täglich 120.000 neu Blogs hinzukommen jede Sekunde 17 Blog-Beiträge (posts) platziert werden > 90 Prozent aller bis 39-jährigen Deutschen das Internet nutzen YouTube über 68 Mio. „unique users“ im Monat verzeichnet dass Journalisten bei ihrer Recherche häufig die marktführenden Angebote von Google (Marktanteil > 90%) nutzen *Quellen: Technorati, YouTube, Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Forschungsgruppe Wahlen (Strukturdaten) Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 4
  5. 5. Schlussfolgerung Um an der Meinungsbildung im Internet aktiv mitwirken zu können, kommt man an Web 2.0 nicht vorbei und muss die klassische Medienarbeit und damit die Internet-Marketing- Strategie von Unternehmen ergänzen Botschaften bzw. Informationen von Unternehmen gezielt auch Online-Multiplikatoren zugänglich machen bereit sein, in einen öffentlichen Dialog mit seinen Kunden zu treten (inkl. Kritikfähigkeit und Kooperationsbereitschaft) seinen Kunden die Möglichkeit geben, öffentliche Aussagen überprüfen und öffentlich kommentieren zu können Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 5
  6. 6. Medienarbeit 2.0 Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 6
  7. 7. Medienarbeit 2.0 Platzierungen in den SM-Portalen Individuelle Platzierung der Inhalte (Videos, Fotos, PPTs, PDFs etc.) in den Social-Media-Portalen Bsp.: flickr.com Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 7
  8. 8. Medienarbeit 2.0 Übersichtliche Darstellung in einem SM-Newsroom Nutzen einer „Blog Engine“ als SMNR, von dem aus zu den Inhalten in den diversen Social-Media-Portalen verlinkt wird Bsp.: Volvic Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 8
  9. 9. Medienarbeit 2.0 Medienbeobachtung in den SM-Portalen Individueller Abruf der Aufrufe und der Kommentare in den bestückten Social-Media-Portalen oder/und Halbautomatischer Abruf mehrerer Blogs/SM mit Hilfe von Blog- Monitoring-Tools über Suchprofile und RSS-Feeds Bsp.: icerocket.com Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 9
  10. 10. Medienarbeit 2.0 Dokumentation* Erfassen, welche Informationen (Videos, Fotos, PPTs, PDFs etc.) in welchem Zeitraum aufgerufen wurden Erfassen, welche dieser Infos wie oft aufgerufen wurden Erfassen, welche Kommentare abgegeben wurden Erstellen regelmäßiger Reports mit Analysen *soweit technisch möglich Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 10
  11. 11. Fazit Vorteile des Social Media Newsroom Kommentierbarkeit zwingt dazu, die veröffentlichten Informationen noch glaubwürdiger zu halten Kontrollfunktion der Nutzer zwingt zu noch höherer Präzision in den veröffentlichten Texten (kein „Marketing Talk“) Nutzer werden mittels RSS automatisch über neu eingestellte Informationen unterrichtet PR nutzt soziale Netzwerke für Mundpropaganda, die i.d.R. effektiver ist als andere Kommunikationsformen SMNR leistet einen wichtigen Beitrag zur SEO/SMO Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 11
  12. 12. DFKOM – Doktor Faust® Kommunikation GmbH Büro Köln-Düsseldorf Firmenzentrale München Eugen-Sänger-Ring 1 Humboldtstraße 75 85649 Brunnthal/München 51379 Leverkusen E: office@dfkom.de E: koeln@dfkom.de T: +49 (0)89 6 65 08-120 T: +49 (0)2171 3 95 87-83 F: +49 (0)89 6 65 08-139 F: +49 (0)2171 3 95 87-84 I: www.dfkom.de I: www.dfkom.de © Copyright Dieses Dokument der DFKOM - Doktor Faust® Kommunikation GmbH ist ausschließlich für den Adressaten bzw. für den Interessenten/Auftraggeber bestimmt. Es bleibt bis zu einer ausdrücklichen Übertragung von Nutzungsrechten Eigentum der DFKOM - Doktor Faust® Kommunikation GmbH . Jede Bearbeitung, Verwertung, Vervielfältigung und/oder gewerbsmäßige Verbreitung des Werkes ist nur mit Einverständnis der DFKOM - Doktor Faust® Kommunikation GmbH zulässig. Social Media Newsroom | © 16.01.2009 Seite 12

×