Crowdfunding als strategisches Instrument für
etablierte Organisationen:
Co-Funding-Modelle, Erfolgsfaktoren,
Umsetzungsbe...
(Reward-based) Crowdfunding auf Projektebene
 Fokus auf Crowdfunding (donation/reward-based), nicht auf Crowdinvesting
(e...
Unsere drei Ansätze auf Ebene der Projekte
(1) Theoriegeleitet / empirisch (anonymisierte Daten der Plattform 100 Days)
(2...
(1) Theoriegeleitet / empirische Ansätze: Erfolg im Tourismus
Quelle: Beier/Wagner (2014a), abrufbar unter: www.bit.ly/SPS...
(2) Datenanalytisch / deskriptiv: Donations über Zeitraum
Quelle: Daten von 100-days.net
Beier/Wagner (2014b), abrufbar un...
(3) Beratung und Kampagnenbegleitung: KMU
Quelle: www.100-days.net 6
7
Die Zukunft des Crowdfundings?
Ansätze auf strategischer Ebene für eine Vielzahl an Projekten
Der Einsatz von Crowdfunding...
Die Zukunft des Crowdfundings:
(1) Touristische Destinationen und Dachorganisationen
Quelle: Beier/Wagner (2014a), abrufba...
Die Zukunft des Crowdfundings:
(2) Banken
Quelle: Beier/Wagner (2015a), abrufbar unter: http://bit.ly/SPS2015_01
 Banken ...
Die Zukunft des Crowdfundings:
(3) Stiftungen
Quelle: Beier/Wagner (2014c), abrufbar unter http://bit.ly/SPS2014_03
 Der ...
Die Zukunft des Crowdfundings:
(4) Grosse Unternehmen
 Grosse Unternehmen können Crowdfunding als Instrument für ihr
Inno...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Prof. Dr. Kerstin Wagner
Leiterin Kompetenzschwerpunkt Digitale Strategien im
Schweiz...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Crowdfunding als strategisches Instrument für etablierte Organisationen

479 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Vortrag zeigt auf, wie nicht nur einzelnen Projektinitiatoren, sondern auch etablierte Organisationen über Crowdfunding strategische Ziele realisieren können.

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
479
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
87
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Crowdfunding als strategisches Instrument für etablierte Organisationen

  1. 1. Crowdfunding als strategisches Instrument für etablierte Organisationen: Co-Funding-Modelle, Erfolgsfaktoren, Umsetzungsbeispiele Prof. Dr. Kerstin Wagner Schweizerisches Institut für Entrepreneurship, HTW Chur
  2. 2. (Reward-based) Crowdfunding auf Projektebene  Fokus auf Crowdfunding (donation/reward-based), nicht auf Crowdinvesting (equity-based)  Bei mehr als 90% der Plattformen (z.B. kickstarter.com, indiegogo.com, startnext.de, 100-days.net) stehen donations/rewards im Vordergrund, wie z.B. Vorverkauf, nicht-monetäre Geschenke und mehr oder weniger reine Spenden (Belleflamme et al. 2013).  Gerade für KMU ein neuer Ansatz, um Produkte vorzuverkaufen, am Markt zu testen, Kunden frühzeitig zu binden (Beier et al. 2014). 2
  3. 3. Unsere drei Ansätze auf Ebene der Projekte (1) Theoriegeleitet / empirisch (anonymisierte Daten der Plattform 100 Days) (2) Datenanalytisch / deskriptiv (anonymisierte Daten der Plattform 100 Days) (3) Beratung und Kampagnenbegleitung (~ 15 grössere Kampagnen in der Schweiz) 3
  4. 4. (1) Theoriegeleitet / empirische Ansätze: Erfolg im Tourismus Quelle: Beier/Wagner (2014a), abrufbar unter: www.bit.ly/SPS2014_02 4
  5. 5. (2) Datenanalytisch / deskriptiv: Donations über Zeitraum Quelle: Daten von 100-days.net Beier/Wagner (2014b), abrufbar unter: http://ssrn.com/abstract=2484799 5
  6. 6. (3) Beratung und Kampagnenbegleitung: KMU Quelle: www.100-days.net 6
  7. 7. 7
  8. 8. Die Zukunft des Crowdfundings? Ansätze auf strategischer Ebene für eine Vielzahl an Projekten Der Einsatz von Crowdfunding nicht nur auf Projektebene und einzelne Projektinitiatoren, sondern als strategisches Instrument eine Ebene höher. (1) Touristische Destinationen (2) Banken (3) Stiftungen (4) Grosse Unternehmen 8
  9. 9. Die Zukunft des Crowdfundings: (1) Touristische Destinationen und Dachorganisationen Quelle: Beier/Wagner (2014a), abrufbar unter: www.bit.ly/SPS2014_01  Crowdfunding als Chance, strategiekonforme und marktnahe Innovationsprojekte und -kooperationen in Netzwerken zu initiieren und die notwendige Finanzierung bei der Crowd zu erfragen.  Auf der Ebene von Dachorganisationen im Tourismus (Destinationen, Verbände) können diese ihre jeweiligen Mitglieder zur Durchführung von eigenen Crowdfunding-Projekten motivieren und befähigen, aber auch strategisch koordinieren.  Insgesamt ergibt sich mit Crowdfunding die Möglichkeit, nachteilige Netzwerkstrukturen und damit verbundene Innovationshemmnisse in einzelnen Tourismus-Regionen zu überwinden. 9
  10. 10. Die Zukunft des Crowdfundings: (2) Banken Quelle: Beier/Wagner (2015a), abrufbar unter: http://bit.ly/SPS2015_01  Banken als Betreiber von Crowdfunding-Plattformen.  Erste Banken am Markt verstehen es primär als IT-Projekt.  Erfolgsfaktoren sind jedoch: Eigenständige Positionierung, koordinierter Aufbau und Inbetriebnahme, Begleitung der Projektinitiatoren und Generierung von weiterem Nutzen sowie Integration in das bestehende Bankgeschäft  Als Projekt der Unternehmensentwicklung müssen neue Strukturen und Prozesse aufgesetzt und Mitarbeiter entwickelt werden, um die Plattform erfolgreich betreiben zu können. 10
  11. 11. Die Zukunft des Crowdfundings: (3) Stiftungen Quelle: Beier/Wagner (2014c), abrufbar unter http://bit.ly/SPS2014_03  Der Nutzen für Stiftungen setzt dort an, wo Crowdfunding-Kampagnen erhebliche Mehrwerte generieren, die ausserhalb der reinen Kapitalbeschaffung liegen (z.B. Pre-Market Checks, Innovationsmanagement, Branding, Online- Kommunikation).  Bei der Mittelvergabe können Projekte über Crowdfunding-Kampagnen in Bezug auf Nachfrage, Akzeptanz und Funktionieren des Initiatoren-Teams getestet werde, noch bevor Mittel bereitgestellt werden.  Stiftungen sollten bei der Einbindung von Crowdfunding-basierten Massnahmen vorsichtig vorgehen, um die Motivation und Dynamik der Crowd nicht zu beeinträchtigen. 11
  12. 12. Die Zukunft des Crowdfundings: (4) Grosse Unternehmen  Grosse Unternehmen können Crowdfunding als Instrument für ihr Innovationsmanagement nutzen.  Mit Hilfe der Crowd können Markttests gemacht und experimentell (mehreren Kampagnen) getestet werden, welche Prototypen/Produkttypen am Markt nachgefragt und gewünscht sind.  Für Unternehmen bietet sich zudem die Chance, Informationen über Kunden und deren Bedürfnisse einzuholen, diese frühzeitig zu binden und abzuholen. 12
  13. 13. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Prof. Dr. Kerstin Wagner Leiterin Kompetenzschwerpunkt Digitale Strategien im Schweizerischen Institut für Entrepreneurship (SIFE), HTW Chur E-Mail: kerstin.wagner@htwchur.ch Facebook: https://www.facebook.com/kerstinwagner.org Aktuelle Arbeiten unter: http://bit.ly/SIFE_GW

×