05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Regionale Spiele 2011 von Special
Olympics Bremen
Eine Profilierung der M...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Fragestellung
Inwiefern haben die Regionalen Spiele von Special Olympics ...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Begriffsklärung
- Was bedeutet Profilierung?
- Die Stadt als Marke?
• S...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Profilierung
• das Sichabzeichnen im Profil
• das Zurschaustellen einer b...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Marken entstehen in erster Linie im Bewusstsein des Menschen
• „Wie Pro...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Marken differenzieren homogene Güter
• Marken beeinflussen unsere Wahrn...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Funktion von Marken
Informationseffizienz
Ideeller NutzenRisikoreduktion
...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Definition Stadtmarketing
• zielgerichteten Gestaltung und Vermarktung ei...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Stadtmarke Bremen
Kultur
Wissenschaft /
Technologie
Beck´s
Hansestadt /
W...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• International bekannte Tanzszene
• vielfältige Museen-, Musik- und Thea...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Bremen ist das erste Bundesland, das sich auf den Weg der Inklusion mit...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Von den Nationalen zu den
Regionalen Spielen
2502.000Familien
2.40010.000...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Besonderheit der Bremer Spiele
• Neugewichtung des kulturellen Rahmenprog...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Bewegungskünstler
• Ziel: kreative Ausdrucksformen nicht hinter verschlos...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Bewegungskünstler
• Workshop- und Kulturprogramm (vor & während der Spiel...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Bühne für Helden
• Ziel: Förderung und Bildung von Showgruppen für Mensch...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Bühne für Helden
Bühnenveranstaltungen
• Bühnenveranstaltungen: Eröffnung...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Dokumentarfilm
Special Olympics Sportgala
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Motto „In jedem von uns steckt ein Held“
• Streifzug durch die Bremer H...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
• Kooperationspartner werden als unterstützende Instanzen gewonnen
und ge...
05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Christine Nienaber, Jennifer Schröder - Regionale Spiele 2011 von Special Olympics Bremen - eine Profilierung der Marke Bremen

802 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Christine Nienaber und Jennifer Schröder (Special Olympics Bremen) im Rahmen des 14. Hamburger Symposiums Sport, Ökonomie und Medien am 04./05. Juni 2014 im Millerntor-Stadion

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
802
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
174
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Christine Nienaber, Jennifer Schröder - Regionale Spiele 2011 von Special Olympics Bremen - eine Profilierung der Marke Bremen

  1. 1. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Regionale Spiele 2011 von Special Olympics Bremen Eine Profilierung der Marke Bremen
  2. 2. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Fragestellung Inwiefern haben die Regionalen Spiele von Special Olympics Bremen zur Profilierung der Marke Bremen als Inklusions- und Kulturstadt beigetragen?
  3. 3. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Begriffsklärung - Was bedeutet Profilierung? - Die Stadt als Marke? • Stadtmarketing als Impulsgeber bei der Positionierung der Stadt • Stadtmarke Bremen • Von den Nationalen zu den Regionalen Spielen von Special Olympics Bremen • Bremen als Inklusions- und Kulturstadt – Profilschärfung durch inklusive Bühnenprojekte - Entwicklung des kulturellen Rahmenprogramms - Bremer Heldengeschichte - Entwicklung Inklusionsnetzwerk Inhaltsangabe
  4. 4. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Profilierung • das Sichabzeichnen im Profil • das Zurschaustellen einer bestimmten Eigenart, einer klaren Haltung oder einer deutlichen Richtung um sich von Anderen abzuheben. Profilieren • sich einen Namen machen, bekannt werden • Kontur / Profil gewinnen • Anerkennung finden • einer Sache eine besondere charakteristische, markante Prägung geben Profilierung / profilieren
  5. 5. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Marken entstehen in erster Linie im Bewusstsein des Menschen • „Wie Produkte und Persönlichkeiten können auch geografische Destinationen Marken sein. Die Macht der Marke steigert die Bekanntheit einer Destination und verknüpft diese mit positiven Assoziationen.“ (Markenforscher Kevin Keller) • Ursache und Wirkung vermengt zuerst Assoziation dann Marke • viel Komplexer als Konsumgut • viele Akteure mit unterschiedlichen Assoziationen und Interessen gestalten das Stadtbild mit Die Stadt als Marke?
  6. 6. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Marken differenzieren homogene Güter • Marken beeinflussen unsere Wahrnehmung und unser Handeln Wie Marken wirken
  7. 7. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Funktion von Marken Informationseffizienz Ideeller NutzenRisikoreduktion Markenkern
  8. 8. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Definition Stadtmarketing • zielgerichteten Gestaltung und Vermarktung einer Stadt • dient der nachhaltigen Sicherung und Steigerung der Lebensqualität der Bürger und der Attraktivität der Stadt im Standortwettbewerb Ziele • Steigerung der Attraktivität und Image der Stadt • Förderung des Handels in der Innenstadt • Kooperation und Kommunikation privater und öffentlicher Akteure • Stadt profilieren Stadtmarketing als Impulsgeber
  9. 9. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Stadtmarke Bremen Kultur Wissenschaft / Technologie Beck´s Hansestadt / Weser Weltkulturerbe / Innenstadt Werder Bremer Stadtmusikanten Bremen
  10. 10. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • International bekannte Tanzszene • vielfältige Museen-, Musik- und Theaterlandschaft • „…wir wollen Bremens Profil als Kulturstadt schärfen und ausbauen.“ (Bürgermeister und Senator für Kultur Bremens, Jens Böhrnsen) Bremen als Kulturstadt
  11. 11. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Bremen ist das erste Bundesland, das sich auf den Weg der Inklusion mit allen Konsequenzen gemacht hat. (Detlef von Lührte, Abteilungsleiter Bildung in der Behörde von Senatorin Eva Quante-Brandt (SPD)) • „…in Schleswig-Holstein etwa, wo schon rund 60 Prozent in der Inklusion sind. In Bremen sind es über 60 Prozent, in Berlin über 50 Prozent.“ (Bildungsforscher Klaus Klemm) • Positionspapier des organisierten Sports zur Inklusion Bremen als Inklusionsstadt
  12. 12. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Von den Nationalen zu den Regionalen Spielen 2502.000Familien 2.40010.000Zuschauer Eröffnungsfeier 1320Sportarten 4004.000Helfer 2101.100Betreuer 7504.550Athleten Regionale Spiele 2011 (3 Tage) Nationale Spiele 2010 (5 Tage) Fast Facts
  13. 13. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Besonderheit der Bremer Spiele • Neugewichtung des kulturellen Rahmenprogramms • Entwicklung eines neuen Bereichs in Bremens Kulturlandschaft inklusive Bühnendarstellungen • Profilschärfung der Inklusions- und Kulturstadt Bremens Entfaltung der Bewegungskultur • eröffnet den Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten der Präsentation und Selbstverwirklichung • produziert Bilder mit denen eine Stadt nach Außen sichtbar wird Profilschärfung der Inklusions- und Kulturstadt Bremen
  14. 14. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Bewegungskünstler • Ziel: kreative Ausdrucksformen nicht hinter verschlossenen Türen zu fördern, sondern auf die Bühnen zu bringen
  15. 15. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Bewegungskünstler • Workshop- und Kulturprogramm (vor & während der Spiele, regional & überregional) • Olympic Town Bühnenprogramm & Bremer Abend in Olympic Town • Warming-Up in der Shakespear Company • Eröffnungsfeier & Abschlussfeier • Wissenschaftlicher Kongress
  16. 16. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Bühne für Helden • Ziel: Förderung und Bildung von Showgruppen für Menschen mit Behinderung
  17. 17. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Bühne für Helden Bühnenveranstaltungen • Bühnenveranstaltungen: Eröffnungsfeier Regionale Spiele 2011, Sportgala 2012, Sportgala 2013 • Einbindung von ca. 50 Showgruppen, insgesamt ca. 500 Personen auf der Bühne • insgesamt ca. 4300 Zuschauer Workshops • Workshops auf regionaler Ebene im Bereich Tanz, Trampolin, Zirkus für ÜbungsleiterInnen/LehrerInnen zur Förderung der Bildung von Showgruppen • Fachtag (150 ÜbungsleiterInnen) • Einbindung von 14 ReferentInnen
  18. 18. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Dokumentarfilm Special Olympics Sportgala
  19. 19. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber
  20. 20. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Motto „In jedem von uns steckt ein Held“ • Streifzug durch die Bremer Heldengeschichte • Inszenierung eines „neuen“ Heldentypus Bremer Antihelden: Bremer Siedler, Stadtmusikanten, SO-Athleten • Bezug zu Bremens bekanntesten Markenzeichen • Schaffung einer neuen Perspektive auf Menschen mit geistiger Behinderung durch spezielle Ästhetik der Antihelden Bremer Heldengeschichte
  21. 21. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber • Kooperationspartner werden als unterstützende Instanzen gewonnen und gezielt in die Organisation eingebunden (Medien, Schulen, Politik, Wirtschaft, Vereine, Werkstätten, Bürger, etc.) • Enge Zusammenarbeit mit der Stadt Bremen sowie städtischen Abteilungen und Institutionen (Feuerwehr, Polizei, Stadtamt etc.) • Einbindung von Bundesorganisationen (THW und Bundeswehr) Positionspapier zur Inklusion im organisierten Sport Entwicklung eines Inklusionsnetzwerks
  22. 22. 05.06.2014 Jennifer Schröder, Christine Nienaber Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×