Erste Deutsche PSI-Konferenz 2007 6. Dezember 2007, IHK Potsdam Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektor...
Die Themen  <ul><li>Der Innovationsaufschwung ZIEL </li></ul><ul><li>Der Grundstein ANFANG </li></ul><ul><li>Das Gebäude Z...
Der Innovationsaufschwung  Der Informationsmarkt in Deutschland würde von der Weiterverwendung von Informationen des öffen...
Der Innovationsaufschwung  <ul><li>Das Potential der Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors für den I...
Der Grundstein Die Erste Deutsche PSI-Konferenz gilt als Grundstein, um die Aktivitäten rund um die Weiterverwendung von I...
Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Verwaltung  Die öffentliche Hand hat nicht nur BEDENKEN und BELA...
Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Wirtschaft  Die Wirtschaft hat nicht nur Vorteile und ein Intere...
Das Gebäude – Die Vier Wände – Interessen/Belange der Wissensgemeinschaften Die Wissensgemeinschaften, darunter Bildungs- ...
Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Berater Nicht zu vergessen sind die Berater (Anwälte, Unternehme...
Das Gebäude – Der Rohbau – Die Notwendigkeit einer Architektur Wenn man die unterschiedlichen Interessen und Belange all d...
Seit 2000 haben deutsche Regierungen nacheinander E-Government Initiativen auf Bund- und Länderebene gestartet mit dem Zie...
Ziel der EU-Dienstleistungsrichtlinie ist es, einen echten Binnenmarkt für  Dienstleistungen zu erreichen. Die Richtlinie ...
Das Bundesarchiv gilt als zentrales Archiv der Bundesrepublik Deutschland. Eine weitere Aufgabe besteht darin, die Bundesb...
Nach Erlass des NKR-Gesetzes vom 14.08.2006 setzte die Bundesregierung im 2006 den Nationalen Normenkontrollrat mit dem Zi...
Ein Projekt der EUBAM-Arbeitsgruppe, kulturerbe-digital.de hat als Ziel den Aufbau einer Informationsplattform, die letzte...
Das Gebäude – Der Rohbau – Die Notwendigkeit eines Dachs (Dachorganisation)  Die Integration und Einbeziehung der Interess...
The United Kingdom Implementation of the European Directive on the Re-use of Public Sector Information - the first two yea...
Vielen Dank f ür Ihre Aufmerksamkeit. Kontaktperson f ür weitere I nformationen: Michael Fanning Geschäftsführer Online Co...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein für den Innovationsaufschwung

589 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
589
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein für den Innovationsaufschwung

  1. 1. Erste Deutsche PSI-Konferenz 2007 6. Dezember 2007, IHK Potsdam Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors als Grundbaustein für den Innovationsaufschwung: Vorschläge zur Umsetzung Michael Fanning Online Consultants International GmbH Unterreut 6 D-76135 Karlsruhe Tel. +49-721-9212-909 Fax +49-721-9212-913 [email_address] http:// www.oci-gmbh.com
  2. 2. Die Themen <ul><li>Der Innovationsaufschwung ZIEL </li></ul><ul><li>Der Grundstein ANFANG </li></ul><ul><li>Das Gebäude ZUKUNFT </li></ul>Der Vortrag konzentriert sich auf drei Schlüsselthemen, die in den Zusammenhang mit dem Thema Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors gebracht werden. Die Zusammenhänge werden als Entwicklungsphasen betrachtet: Diskutierte Themen: Entwicklungsphase:
  3. 3. Der Innovationsaufschwung Der Informationsmarkt in Deutschland würde von der Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors erheblich profitieren. oci Marktstudien zum Thema The European Online Information Market 2007 The European B2B Information Market 2007 European Company Financial Information - A Buyer’s Guide The Asia Pacific Business Information Market 2007 Weitere Hinweise zum Thema The commercial use of public information (CUPI), Office of Fair Trading, London, UK, December 2006 (OFT861), The report is accompanied by several detailed annexes. Der Markt für Geoinformationen: Potenziale für Beschäftigung, Innovation und Wertschöpfung , MICUS Management Consulting GmbH / BMWi, 2003. OFT CUPI Report Dec. 2006
  4. 4. Der Innovationsaufschwung <ul><li>Das Potential der Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors für den Innovationsaufschwung in der Informationsgesellschaft und Wissenswirtschaft läßt sich durch Beispiele und Indikatoren erkennen. </li></ul><ul><li>Beispiele und Indikatoren: </li></ul><ul><li>Fachinformationen </li></ul><ul><ul><li>Der Markt für Fachinformationen hat sich nach düsteren Jahren erholt, braucht aber neue Impulse um zu wachsen. Neue Informationsquellen bieten neue Möglichkeiten für Mehrwertprodukte und –dienstleistungen. </li></ul></ul><ul><li>Zentrale Unternehmensregister </li></ul><ul><ul><li>Das zentrale Unternehmensregister, eine neue Entwicklung für Deutschland, stellt einen Meilenstein für die geänderte Einstellung der Firmen gegenüber Informationen dar. Die am besten als “Geheimhaltung als Geschäftspolitik” beschriebene Haltung wird langsam ersetzt durch die Betreibung einer aktiven Informationspolitik. </li></ul></ul><ul><li>Stadtmarketing durch Informationsportale </li></ul><ul><li>Stadtmarketing kombiniert Rechts-, Wirtschafts- sowie Geo-, Verkehrs- und Wetterinformationen. </li></ul>
  5. 5. Der Grundstein Die Erste Deutsche PSI-Konferenz gilt als Grundstein, um die Aktivitäten rund um die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors in Bezug auf den Innovationsaufschwung voranzutreiben. Frage: Wenn die Erste Deutsche PSI-Konferenz als Grundstein gilt, wie sieht das “Gebäude” aus? ?
  6. 6. Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Verwaltung Die öffentliche Hand hat nicht nur BEDENKEN und BELANGE, sondern auch Vorteile und ein Interesse an der Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors. Aufbewahrungsstelle 1. Außenwand Hauptmerkmal: Aufbewahrungsstellen der Informationen des öffentlichen Sektors Nutzer der Informationen ADMINISTRATIVE BELASTUNG Informations-anbieter EINNAHMEAUSFÄLLE DATENQUALITÄT ABLENKUNG VON KERNAUFGABEN Generierung von Einnahmen (direkt und indirekt)
  7. 7. Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Wirtschaft Die Wirtschaft hat nicht nur Vorteile und ein Interesse, sondern auch BEDENKEN und BELANGE im Hinblick auf die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors. Nutzer der Informationen 2. Außenwand Hauptmerkmal: Nutzer wie auch Verbraucher von Informationen des öffentlichen Sektors ADMINISTRATIVE BELASTUNG Anbieter von Mehrwertprodukten und -dienstleistungen EINNAHMEAUSFÄLLE DATENQUALITÄT KONKURRENZ MIT DER BEHÖRDE Generierung von Einnahmen (direkt und indirekt) KOMPLIZIERTE , TEURE SCHLICHTUNGSVERFAHREN SCHWIERIGE LOKALISIERUNG VON KONTAKTPERSONEN
  8. 8. Das Gebäude – Die Vier Wände – Interessen/Belange der Wissensgemeinschaften Die Wissensgemeinschaften, darunter Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie kulturelle Einrichtungen, haben auch ähnliche Interessen und Belange. Nutzer der Informationen 3. Außenwand Hauptmerkmal: Aufbewahrungsstellen und Nutzer / Verbraucher von Informationen des öffentlichen Sektors obwohl als Informationskategorie von der EU-Weiter- verwendungsrichtlinie sowie dem IWG ausgeschlossen! ADMINISTRATIVE BELASTUNG Anbieter von Mehrwertprodukten und -dienstleistungen EINNAHMEAUSFÄLLE DATENQUALITÄT KONKURRENZ MIT KOMMERZIELLEN ORGANISATIONEN Generierung von Einnahmen (direkt und indirekt) SCHWIERIGE LOKALISIERUNG VON KONTAKTPERSONEN
  9. 9. Das Gebäude – Die vier Wände – Interessen und Belange der Berater Nicht zu vergessen sind die Berater (Anwälte, Unternehmensberater, Produktentwickler), die allen Beteiligten Rat, Unterstützung und Hilfe erteilen. Transparenz 4. Außenwand Hauptmerkmal: Beraten, vermitteln und schlichten zwischen Aufbewahrungsstellen und Nutzern / Verbrauchern von Informationen des öffentlichen Sektors Ansprechpartner in der Verwaltung Rasche, zuverlässige Schlichtungsverfahren KOMPLIZIERTE ,TEURE SCHLICHTUNGS-VERFAHREN SCHWIERIGE LOKALISIERUNG DER KONTAKTPERSON Anbieter von Mehrwertprodukten und -dienstleistungen
  10. 10. Das Gebäude – Der Rohbau – Die Notwendigkeit einer Architektur Wenn man die unterschiedlichen Interessen und Belange all der Organisationen betrachtet, die mit der Weiterverwendung zu tun haben, stellt sich die Frage: wie können sie sinnvoll eingeordnet werden? Die Architektur eines Hauses bietet sich da als nützliche Metapher. Nationaler Normen- kontrollrat Ansicht Bundesarchiv E-Government 2.0 EU-Dienstleistungsrichtlinie kulturerbe- digital.de Obergeschoss Erdgeschoss Kellergeschoss 2006 2006 2006 2006 2006 Eingang
  11. 11. Seit 2000 haben deutsche Regierungen nacheinander E-Government Initiativen auf Bund- und Länderebene gestartet mit dem Ziel, dass alle Verwaltungsgeschäfte mit der Wirtschaft bis 2012 auf elektronischem Weg abgewickelt werden. Das Gebäude – Der Rohbau – E-Government Kellergeschoss Verbindung zum Thema Weiterverwendung: Bedarfsanalysen “… mit Hilfe der Wirtschaft und Wissenschaft werden die Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer an die Dienstleistung aufgenommen”. E-Government 2.0 Das Programm des Bundes, Seite 16. BundOnline 2005 http://www.bundonline2005.de DeutschlandOnline http://www.deutschland-online.de E-Government 2.0 http://www.egov2.de http://www.verwaltung-innovativ.de / Hinweise:
  12. 12. Ziel der EU-Dienstleistungsrichtlinie ist es, einen echten Binnenmarkt für Dienstleistungen zu erreichen. Die Richtlinie wurde am 12.12.2006 verabschiedet und muss von den Mitgliedstaaten bis spätestens zum 28.12.2009 umgesetzt werden. Verbindung zum Thema Weiterverwendung: Einheitliche Ansprechpartner Nach der Richtlinie sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, sicherzustellen, dass die Dienstleistungserbringer alle für die Aufnahme und die Ausübung ihrer Dienstleistung nötigen Verfahren und Formalitäten über „einheitliche Ansprechpartner“ abwickeln können. BMWi http://www.dienstleistungsrichtlinie.de Europäische Kommission http://ec.europa.eu/internal_market/index_de.htm Hinweis: Das Gebäude – Der Rohbau – EU-Dienstleistungsrichtlinie Erdgeschoss
  13. 13. Das Bundesarchiv gilt als zentrales Archiv der Bundesrepublik Deutschland. Eine weitere Aufgabe besteht darin, die Bundesbehörden bei der Umstellung der herkömmlichen Schriftgutverwaltung auf elektronische Aktenführung zu unterstützen. Verbindung zum Thema Weiterverwendung: Bundesarchiv Behördenberatung – Elektronische Akten (BBeA) http:// www.bundesarchiv.de / service / behoerdenberatung Das BBeA wurde am 7. März 2006 eingerichtet. Seine Aufgabe besteht in der Beratung der Bundesbehörden über alle Aspekte im Hinblick auf die Einführung der elektronischen Aktenablage und der Vorgangsverwaltung. Praktische Hilfe wird in Form von Workshops, z.B.: „Der Aktenplan – Rückgrat der elektronischen Vorgangsbearbeitung“ geleistet. Bundesarchiv http:// www.bundesarchive.de Hinweis: Das Gebäude – Der Rohbau – Bundesarchiv Obergeschoss: Elternschlafzimmer
  14. 14. Nach Erlass des NKR-Gesetzes vom 14.08.2006 setzte die Bundesregierung im 2006 den Nationalen Normenkontrollrat mit dem Ziel ein, die durch Gesetze verursachten Bürokratiekosten bis zum Jahr 2011 um 25 Prozent zu reduzieren. Verbindung zum Thema Weiterverwendung: Standardkosten-Modell http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Navigation/Projekte/SKM/StandardkostenModell.psml Mit dem Standardkosten-Modell (SKM) können Bürokratiekosten systematisch und effektiv ermittelt werden. Als international anerkanntes Modell ermöglicht das Standardkosten-Modell die monetäre Bewertung von durch Gesetz verursachte Informationspflichten für Unternehmen. Nationaler Normenkontrollrat http://www.normenkontrollrat.bund.de Hinweis: Das Gebäude – Der Rohbau – Nationaler Normenkontrollrat Obergeschoss: 1. Kinderschlafzimmer
  15. 15. Ein Projekt der EUBAM-Arbeitsgruppe, kulturerbe-digital.de hat als Ziel den Aufbau einer Informationsplattform, die letztendlich eine Gesamtübersicht zu Digitalisierungen im deutschen Kulturbereich bieten soll. Verbindung zum Thema Weiterverwendung: „ Good Practice“ http://www.kulturerbe-digital.de/de/14.php Obwohl immer noch in der Aufbauphase, bietet kulturerbe-digital.de Nachweise für laufende und abgeschlossene Digitalisierungsprojekte, Handreichungen, Arbeitsmaterialien und Richtlinien zur Digitalisierung von Kulturgut sowie Informationen zur Förderung und zu Förderern der Digitalisierung. kulturerbe-digital.de http://www.kulturerbe-digital.de EUBAM http://www.eubam.de/ Hinweis: Obergeschoss: 2. Kinderschlafzimmer Das Gebäude – Der Rohbau – kulturerbe-digital.de
  16. 16. Das Gebäude – Der Rohbau – Die Notwendigkeit eines Dachs (Dachorganisation) Die Integration und Einbeziehung der Interessen von Organisationen, die mit Informationsweiterverwendung zu tun haben, in die Aktivitäten der Behörden benötigen ein dauerhaftes Forum und eine proaktive Koordinierung . Nationaler Normen- kontrollrat Ansicht Bundesarchiv E-Government 2.0 EU-Dienstleistungsrichtlinie kulturerbe- digital.de Obergeschoss Erdgeschoss Kellergeschoss 2006 2006 2006 2006 2006 Eingang ?
  17. 17. The United Kingdom Implementation of the European Directive on the Re-use of Public Sector Information - the first two years , UK Office for Public Sector Information (OPSI), July 2007, 36 pages, ISBN 978-011989-904-7 http:// www.opsi.gov.uk / advice / psi-regulations / uk-implementation-first-years.pdf The commercial use of public information (CUPI), Office of Fair Trading, London, UK, December 2006 (OFT861), The report is accompanied by several detailed annexes. http://www.oft.gov.uk/advice_and_resources/resource_base/market-studies/public-information OECD Workshop on Public Sector Information: Summary Working Party on the Information Economy, Workshop held on 31 May 2006. The summary report is the most recent version issued in Paris, 14-15 December 2006. http://www.oecd.org/dataoecd/34/42/37865140.pdf (Summary Report) http://www.oecd.org/dataoecd/10/22/36481524.pdf (OECD PSI Study) MEPSIR Measuring European Public Sector Information Sources, Final Report of the Study on Exploitation of Public Sector Information – Benchmarking of EU Framework Conditions , European Commission, 2006. http:// ec.europa.eu / information_society / policy / psi / actions_eu / policy_actions / mepsir / index_en.htm Der Markt für Geoinformationen: Potenziale für Beschäftigung, Innovation und Wertschöpfung , MICUS Management Consulting GmbH / BMWi, 2003. http:// www.bmwi.de / BMWi /Navigation/Service/publikationen,did=42854.html Commercial exploitation of Europe’s public sector information , Pira International Ltd., University of East Anglia, Knowledge View Ltd.,, Luxemburg, 2000. http:// www.piraconsulting.com /pc/ Marktstudien zum Thema Informationsweiterverwendung
  18. 18. Vielen Dank f ür Ihre Aufmerksamkeit. Kontaktperson f ür weitere I nformationen: Michael Fanning Geschäftsführer Online Consultants International GmbH Unterreut 6 76135 Karlsruhe Tel: +49-721-92 12-909 [email_address] Bildnachweis: © 2007 iStockphoto.com / BMWi / oci GmbH

×