Your Style is Your Product                         Wulf Kramer     MFG Stiftung                      © 18.07.11, MFG Baden...
Stipendiat   Wulf Kramer   Studiert an der Universität Stuttgart Architektur und Stadtplanung   Beschäftigung mit digit...
ProjektMFG Stiftung   © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 3
ProjektMFG Stiftung   © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 4
ProjektMFG Stiftung   © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 5
Anwendungsmöglichkeiten   Konfigurator selbst ist produktspezifisch   Adaption des Verfahrens/Prozesses auf andere Produ...
Mögliche Weiterentwicklung   Verringerung der noch notwendigen händischen Arbeit beim Produktionsprozess der    Lampe   ...
Links   www.yourstyleisyourproduct.com   www.marianne-brandt-wettbewerb.de   www.eos.info        MFG Stiftung          ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Abschlusspräsentation "Your style is your product"

1.011 Aufrufe

Veröffentlicht am

Karl Steinbuch Stipendium
Abschlusspräsentation
Jahrgang: 2009
Wulf Kramer

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.011
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
262
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Abschlusspräsentation "Your style is your product"

  1. 1. Your Style is Your Product Wulf Kramer MFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 1
  2. 2. Stipendiat Wulf Kramer Studiert an der Universität Stuttgart Architektur und Stadtplanung Beschäftigung mit digitalen Entwurfsmethoden Arbeit von Prof. T. Wallisser betreut MFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 2
  3. 3. ProjektMFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 3
  4. 4. ProjektMFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 4
  5. 5. ProjektMFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 5
  6. 6. Anwendungsmöglichkeiten Konfigurator selbst ist produktspezifisch Adaption des Verfahrens/Prozesses auf andere Produktklassen Weitere Felder im Designbereich wie z.B. Mode- oder Schmuckdesign MFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 6
  7. 7. Mögliche Weiterentwicklung Verringerung der noch notwendigen händischen Arbeit beim Produktionsprozess der Lampe Optimierung der Verbindungstechnik / des benutzten Materials Nutzung von WebGL (sobald in allen Browsern als Standard eingeführt) MFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 7
  8. 8. Links www.yourstyleisyourproduct.com www.marianne-brandt-wettbewerb.de www.eos.info MFG Stiftung © 18.07.11, MFG Baden-Württemberg | 8

×