Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Complex Ontology Matching using Linguistic Resources Dominique Ritze © MFG Baden-Württemberg  |
Gliederung <ul><li>Vorstellung des Teams </li></ul><ul><li>Darstellung des Projekts </li></ul><ul><li>Anwendungsmöglichkei...
Vorstellung des Teams <ul><li>Durchführung:  </li></ul><ul><ul><li>Dominique Ritze </li></ul></ul><ul><ul><li>Studiengang ...
Projektidee <ul><li>Ontologien sind eine geläufige Art der Wissensrepräsentation  </li></ul><ul><li>Ontology Matching vers...
Umsetzung <ul><li>Programmierung eines Systems mit der Programmiersprache Java </li></ul><ul><li>Modularer Aufbau </li></u...
Umsetzung
Umsetzung
Anwendungsmöglichkeiten <ul><li>Konkrete Benutzer wie Ahmad Zaeri </li></ul><ul><li>Muster frei definierbar </li></ul><ul>...
Weiterentwicklung <ul><li>Verwendung durch weiter Benutzer </li></ul><ul><li>Weitere Kooperationen </li></ul><ul><li>Einbi...
Fazit <ul><li>Generisches System mit vielen Anwendungsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Erste konkrete Benutzer </li></ul><u...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Complex Ontology Matching using Linguistic Resources

596 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Complex Ontology Matching using Linguistic Resources

  1. 1. Complex Ontology Matching using Linguistic Resources Dominique Ritze © MFG Baden-Württemberg |
  2. 2. Gliederung <ul><li>Vorstellung des Teams </li></ul><ul><li>Darstellung des Projekts </li></ul><ul><li>Anwendungsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Weiterentwicklung </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul>
  3. 3. Vorstellung des Teams <ul><li>Durchführung: </li></ul><ul><ul><li>Dominique Ritze </li></ul></ul><ul><ul><li>Studiengang Mathematik und Informatik </li></ul></ul><ul><ul><li>Universität Mannheim </li></ul></ul><ul><li>Betreuung: </li></ul><ul><ul><li>Heiner Stuckenschmidt </li></ul></ul><ul><ul><li>Prof. für künstliche Intelligenz an der Universität Mannheim </li></ul></ul><ul><li>Kooperation: </li></ul><ul><ul><li>Christian Meilicke (Universität Mannheim) </li></ul></ul><ul><ul><li>Johanna Völker (Universität Mannheim) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ondrej Zamazal ( Universität Prag ) </li></ul></ul><ul><ul><li>Ahmad Zaeri ( Universität Isfahan ) </li></ul></ul>
  4. 4. Projektidee <ul><li>Ontologien sind eine geläufige Art der Wissensrepräsentation </li></ul><ul><li>Ontology Matching versucht Korrespondenzen zu erkennen </li></ul><ul><li>System entwickeln um komplexe Korrespondenzen zu finden </li></ul><ul><li>Linguistische Methoden als ein Grundbaustein </li></ul>Paper hasDecision AcceptedPaper Acceptance
  5. 5. Umsetzung <ul><li>Programmierung eines Systems mit der Programmiersprache Java </li></ul><ul><li>Modularer Aufbau </li></ul><ul><li>Basierend auf diversen Mustern </li></ul><ul><li>XML-Datei als Eingabe des Systems </li></ul><ul><li>Nutzer kann Muster, Ausgabe etc. selbst definieren </li></ul>
  6. 6. Umsetzung
  7. 7. Umsetzung
  8. 8. Anwendungsmöglichkeiten <ul><li>Konkrete Benutzer wie Ahmad Zaeri </li></ul><ul><li>Muster frei definierbar </li></ul><ul><li>Sehr universelles System für viele Anwendungen </li></ul><ul><li>Flexibel erweiterbar </li></ul><ul><li>Zum Finden aller Art von komplexen Korrespondenzen </li></ul>
  9. 9. Weiterentwicklung <ul><li>Verwendung durch weiter Benutzer </li></ul><ul><li>Weitere Kooperationen </li></ul><ul><li>Einbindung neuer Module </li></ul><ul><li>Stetiger Ausbau </li></ul>
  10. 10. Fazit <ul><li>Generisches System mit vielen Anwendungsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Erste konkrete Benutzer </li></ul><ul><li>Homepage: http://code.google.com/p/generatingcomplexalignments </li></ul><ul><li>Kontakt: dominique.ritze@googlemail.com </li></ul>

×