SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
Downloaden Sie, um offline zu lesen
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Dr. Leif Oppermann, Leiter Mixed and Augmented Reality Solutions
Industrial Radio Day, 17.11.2021
ERFAHRUNGEN AUS DER PLANUNG UND BESCHAFFUNG
ZWEIER 5G CAMPUSNETZE
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Zur Person
◼ Leif Oppermann
◼ Seit 1990 Grafikprogrammierung (Commodore)
◼ Studium der Medieninformatik 1998-2003
◼ 1999 erstes Drahtlosnetz von WG zum Hochschul-Campus (als Prototyp vor Einführung WLAN)
◼ Abschluss in 2003, Thema: “Interaktionsflächen in Augmented Reality”
◼ 2004 – 2009, Mixed Reality Lab, Uni Nottingham, England
◼ Thesis: “Facilitating the Development of Location-Based Experiences” (mit 2.5 & 3G, WiFi)
◼ 2009 – heute, Fraunhofer FIT, Sankt Augustin
◼ Leitung Mixed and Augmented Reality Solutions
in der Abteilung Kooperationssysteme (Prof. Prinz)
◼ Ko-Autor des VR/AR Lehrbuchs von Springer (3 Auflagen)
◼ Aktuell Projekte zu 5G, im Baubereich und VR/AR in der Brückenprüfung
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Ein kurzer Blick zurück
?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Kommunikation bei der Arbeit und in der Freizeit
Vision von 1929 (vgl. Facetime)
(Quelle: Museum für Kommunikation, Bern)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Fraunhofer FIT am
Institutszentrum Schloss
Birlinghoven
◼ Standort Birlinghoven bei Bonn
◼ Gegründet 1968 als GMD
◼ Forschungsminister Dr. Stoltenberg
◼ Software-Krise
◼ Theorie: Informatik-Studiengänge
◼ Praxis: GMD
(Erste und einzige Großforschungs-
einrichtung auf dem Gebiet der
Datenverarbeitung)
◼ Digitalisierung der Verwaltung
◼ Erste CAVE Europas am Standort (1996)
◼ Projekte:
◼ Juris, Bürgeramt Unna, Bafög-Bewertung,
PoliTeam (Bonn-Berlin Umzug digital
unterstützt), IPerG, IPCity, EnArgus,
Cloud-Computing
◼ Seit 2000: u.a. Fraunhofer-Institut für
Angewandte Informationstechnik FIT
◼ 1 von 75 Fraunhofer Instituten
◼ Anwendungsorientierte IT
◼ Kooperatives Design
◼ Fraunhofer FIT ist exzellenter Partner für
die menschzentrierte Gestaltung unserer
digitalen Zukunft.
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
50 Jahre auf einen Blick
◼ 1. Büro-Automatisierung
◼ 2. Groupware
◼ 3. Social Computing
Quelle: Beyond CSCW and HCI: Challenges and Useful Practices Towards a Human-Centred Vision of AI and IA , Oppermann et al., HTTF 2019, Nottingham, UK.
◼ Von EDV zum WWW
◼ From Human Factors to Human Actors
◼ CSCW – Computer Supported Collaborative Work
◼ HCI – Human Computer Interaction
◼ Zunehmend mobil
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
„Neue Mobilgeräte“ – wie können wir damit umgehen?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Mixed Reality für die Arbeit von morgen
CSCW
• Groupware
• Kooperationsunterstützung
• Social Media
Mixed
Reality
• Mobile, Games und Apps
• Smart Devices, Wearables, Internet of Things
• Neue Interaktionsformen
Kombiniert
• Digitalisierung interaktiver Workflows
potentiell überall (5G)
• Für Lernen, Smart*, Arbeit, Sport und Spiel.
Quelle: Wikipedia/Deadlyhappen
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
5G Campus
Birlinghoven
(FHG-SI)
5G Troisdorf
IndustrieStadtpark
(BMVI)
FIT: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte der KMUs in der Region
Expertise auf Netzwerk- und Anwendungsebene
Ziel: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte in der Region
Beste Voraussetzungen in der Abteilung:
• Erfahrungen auf Netzwerk- und Anwendungsebene,
• klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen
(Perspektive: Mobil)
www.fit.fraunhofer.de/5g
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
5G im IndustrieStadtpark
www.5gtroisdorf.de
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt IndustrieStadtpark, gefördert im
5G-Innovationsprogramm des BMVI
• Stufe 2: Konzept-Erstellung in 2020
• 1 von 67 geförderten Vor-Projekten
• Stufe 3: Umsetzungsprojekt 2021-2023
• 1 von 10 geförderten Projekten
Beste Voraussetzungen in der Abteilung:
• Erfahrungen auf Netzwerk- und
Anwendungsebene
• klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen
(Perspektive: Mobil)
www.5gtroisdorf.de/
5G Immo (NRW)
5G Kölnmesse (NRW)
Vision 5G (NRW)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt IndustrieStadtpark, gefördert im
5G-Innovationsprogramm des BMVI
• Stufe 2: Konzept-Erstellung in 2020
• 1 von 67 geförderten Vor-Projekten
• Stufe 3: Umsetzungsprojekt 2021-2023
• 1 von 10 geförderten Projekten
Beste Voraussetzungen in der Abteilung:
• Erfahrungen auf Netzwerk- und
Anwendungsebene,
• klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen
(Perspektive: Mobil)
www.5gtroisdorf.de/ (ab Juni 2021)
5G Immo (NRW)
5G Kölnmesse (NRW)
Vision 5G (NRW)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt: IndustrieStadtpark (5G Troisdorf)
Fact Sheet Partner
5G-Anwendungen im Projektgebiet IndustrieStadtpark Troisdorf
▪ Startdatum: 30.12.2020
▪ Laufzeit: 36 Monate
Ziele
• Entwicklung und Erprobung 5G-Campusnetz-basierter Anwendungen
• Industrienahe Umsetzungsforschung mit lokalen Anwendungspartnern (Staplerleitsystem,
Predictive Maintenance, 5G Mixed Reality Koffer, App Ökosystem)
• Geschäftsmodellinnovationen
Methodik
• Anforderungsanalyse und menschzentrierter, partizipativer Entwicklungsprozess
• Testnetz-Aufbau und Messungen (u.a. wie gut geht 5G-Positionierung?)
• Iterative Entwicklung der Demonstratoren
• Koordination
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Site Survey im April 2021
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Aufgaben und Herausforderungen
◼ Anforderungsanalyse der Use-Cases
◼ Bandbreite (Durchschnitt / Höchstwert / Symmetrisch)
◼ Abdeckung
◼ Latenz
◼ Lokalisierung (Genauigkeit, Update-Rate)
◼ Aufbau eines 5G-SA Campusnetz
◼ Funkplanung
◼ 5G Lizenz
◼ Auswahl, Beschaffung und Aufbau der Hardware
◼ Technische Evaluierung der Infrastruktur
◼ Lokalisierung mit 5G noch nicht verfügbar (Indoor / Outdoor)
◼ Hardwareverfügbarkeit („Chipmangel“)
◼ Remote Rendering
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
5G-SA CAMPUS NETZ
Entwicklungs-, Demonstrations- und Testumgebung für mobile
Kooperationsunterstützung im Büro und Industrieumfeld
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt: 5G-SA Campus Birlinghoven
Fact Sheet Partner
5G-SA Campus Netz
▪ Startdatum: im Aufbau
▪ Infos: https://www.fit.fraunhofer.de/5g
Möglichkeiten
• Fokus auf 5G-SA-spezifische Merkmale wie präzise Lokalisierung oder Kommunikation mit geringer Latenz
• Test-Campus für 5G Indoor- und Outdoor-Anwendungen mit KMU-Fokus
• Durchführung experimenteller 5G-Projekte mit Ihnen
• Kostenaspekte ggf. im Vergleich zu WiFi6E
• Beratung zu Anwendungszenarien in verschiedenen Bereichen, u.a.: Produktion und Fernwartung,
BIM-Prozesse im Bauwesen, Internet der Dinge, Mixed Reality
• Eingezäunt mit Wegenetz
• Unterstützung bei: Anforderungsanalyse, Equipment-Auswahl, Aufbau und Evaluation von Prototypen
• Kombiniertes Know-How auf Anwender-Ebene und Netzwerk-Ebene
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Stairs
CT 2
CT 1
Demo-Loop
Car/Walking
FhG 5G-SA Campus Network (NPN)
n78 100HMz (3.7...3.8 GHz)
Accurate Positioning Use Cases
-- non-commercial use only --
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Anforderungen
1. 5G SA Release 16 für Campus-Netz (Campus-Netz Frequenzbereich n78)
2. Min. 20 aktive UEs, min. 25MBps Up-/Downlink (besser mehr)
3. Geringe Latenz zur Edgecloud (<= 10ms)
4. Unterstützt min 8 Radios (RU)
5. 5 Jahre support
6. Upgrade Option auf Release 17
7. Lokalisierungsfunktionalität (Accurate Positioning, LMF)
◼ So wurde ausgeschrieben
◼ Angebote erhalten
◼ bewertet
◼ beauftragt
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Überblick der Angebote
Anbieter 1.
5G SA R16
2.
Durchsatz
3.
Latenz
4.
Radios
5.
Support
6.
Upgrade R17
7.
LMF
(experimentell)
Kosten
auf 5 Jahre
gerechnet
A Ja Ja Ja
(10 ms)
Ja Ja 2022 Q3/2022 gleich
B R15/Cloud
(nicht SA)
Ja Nein
(35 ms)
Ja Ja k.A. Q3/2022 gleich
C Ohne Core k.A. k.A. Ja Ja k.A. k.A. günstigster
D Ja/Cloud
(nicht SA)
Ja Ja
(n.D.)
Ja Ja k.A. k.A.
(2024)
gleich
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Anbieter A - Indoor
COCUS AG Düsseldorf
◼ OpenRAN basiert
◼ Airspan
◼ Open5GS basiert
◼ NextEPC
Pressemeldung: https://www.cocus.com/das-5g-campus-netz-fur-fraunhofer-fit/
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Wrap-Up
◼ Planung und Beschaffung schwierig
◼ Es bleiben Fragen offen
◼ Durchsatz und Antennen aufbauen kein Problem
◼ Latenz schon eher
◼ R16/17 noch zurückhaltend angeboten (Roadmap der Anbieter != Releases)
◼ „Cherry-Picking“ der Anbieter
◼ Gretchenfrage: Lokalisierung
◼ Für Anbieter momentan offenbar kein Fokus
◼ Zeitlich auch kritisch
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Wrap-Up
◼ Kosten
◼ grundsätzlich vergleichbar, aber nur über die 5 Jahre
◼ danach Riesenunterschiede in den Preismodellen
◼ bei großen Anbietern dann viel Lizenzgebühren (OPEX)
◼ OpenRAN hat die Kosten am Anfang (CAPEX = Invest)
◼ für Campus-Netze mit (teilw. inhabergeführten) Firmen lohnt sich das (noch?) nicht
◼ kleine Netze werden oft im Cloud-Abo-Modell angeboten
◼ rechnet sich aber nur bis ca. 5 Jahre
◼ danach wird man quasi Operator, mit den entsprechenden Kosten
◼ oder man verzichtet auf Konfiguration, was ein No-Go ist
◼ Der Mehrwert muss sich noch zeigen
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Wrap-Up / Kontakt
◼ Erweiterung auf Außenbereich bei Fraunhofer FIT kommt noch
◼ Erste Benutzertests (ohne 5G) in Troisdorf im November 2021
◼ Erfahrung vom FIT Campus werden auf 5G Troisdorf übertragen
◼ Lokalisierung Indoor / Outdoor interessant
◼ Unser 5G Campus Birlinghoven steht ab 2022 zur Verfügung
◼ Kontakt
◼ www.fit.fraunhofer.de/5g
◼ leif.oppermann@fit.fraunhofer.de
◼ 02241– 14 37 99
◼ Fraunhofer FIT
Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin
Dr. Leif Oppermann
Team-Leiter MARS am FIT
Dr. Mathias Kretschmer
Team-Leiter NET am FIT
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt: (Skizze genehmigt)
Fact Sheet Partner
Kooperatives Partizipieren mit 5G
▪ Startdatum: 01.04.2022
▪ Laufzeit: 24 Monate
Ziele
• Mobile Kooperationsunterstützung am Bau (BIM = Building Information Modeling)
• Kombiniert drahtlose Kommunikation, CSCW und MR
• Verschiedene Use-Cases
Methodik
• Anforderungsanalyse und menschzentrierter, partizipativer Entwicklungsprozess
• Verwendung des Testnetzes und des Modells vom 5G Campus Birlinghoven
• Entwicklung der Demonstratoren

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Erfahrungen aus der Planung und Beschaffung zweier 5G Campusnetze

EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdfEPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdfSimone Agresti
 
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...insertEFFECT GmbH
 
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom Akademie
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom AkademieGastbeitrag ITmitte.de: InterCom Akademie
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom AkademieCommunity ITmitte.de
 
W3C/DFKI Automotive Workshop
W3C/DFKI Automotive WorkshopW3C/DFKI Automotive Workshop
W3C/DFKI Automotive WorkshopGeorg Rehm
 
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planen
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planenBreitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planen
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planenBreitband in Hessen
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhofbrandmanager
 
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in KölnForum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in Kölnargvis GmbH
 
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016 Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016 Brockhaus Consulting GmbH
 
Software Defined Everything 2016 - Post Event Report
Software Defined Everything 2016 - Post Event ReportSoftware Defined Everything 2016 - Post Event Report
Software Defined Everything 2016 - Post Event ReportRamona Kohrs
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12LineMetrics
 

Ähnlich wie Erfahrungen aus der Planung und Beschaffung zweier 5G Campusnetze (20)

PM Wie wird Virtuelle Realität künftig für Geodaten eingesetzt?
PM Wie wird Virtuelle Realität künftig für Geodaten eingesetzt?PM Wie wird Virtuelle Realität künftig für Geodaten eingesetzt?
PM Wie wird Virtuelle Realität künftig für Geodaten eingesetzt?
 
VDC Newsletter 2010-05
VDC Newsletter 2010-05VDC Newsletter 2010-05
VDC Newsletter 2010-05
 
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdfEPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
 
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...
insertEFFECT Partner für Apps und Mobile Beratung Design Entwicklung Unterne...
 
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-ManagerCIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
 
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom Akademie
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom AkademieGastbeitrag ITmitte.de: InterCom Akademie
Gastbeitrag ITmitte.de: InterCom Akademie
 
Webinar - Vom Sensor in die Cloud – von individuell bis plug & play
Webinar - Vom Sensor in die Cloud – von individuell bis plug & playWebinar - Vom Sensor in die Cloud – von individuell bis plug & play
Webinar - Vom Sensor in die Cloud – von individuell bis plug & play
 
W3C/DFKI Automotive Workshop
W3C/DFKI Automotive WorkshopW3C/DFKI Automotive Workshop
W3C/DFKI Automotive Workshop
 
VDC Newsletter 2005-07
VDC Newsletter 2005-07VDC Newsletter 2005-07
VDC Newsletter 2005-07
 
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planen
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planenBreitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planen
Breitbandprojekte unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte planen
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhof
 
VDC Newsletter 2007-01
VDC Newsletter 2007-01VDC Newsletter 2007-01
VDC Newsletter 2007-01
 
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in KölnForum Mobile Instandhaltung in Köln
Forum Mobile Instandhaltung in Köln
 
VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03
 
PM AR Innenausbau
PM AR InnenausbauPM AR Innenausbau
PM AR Innenausbau
 
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016 Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
Industrie 40 Symposium an der RFH Köln 7.7.2016
 
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
 
VDC Newsletter 2005-08
VDC Newsletter 2005-08VDC Newsletter 2005-08
VDC Newsletter 2005-08
 
Software Defined Everything 2016 - Post Event Report
Software Defined Everything 2016 - Post Event ReportSoftware Defined Everything 2016 - Post Event Report
Software Defined Everything 2016 - Post Event Report
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
 

Mehr von Leif Oppermann

BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdfBITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdfLeif Oppermann
 
Underwater AR talk at WaterHCI 2021
Underwater AR talk at WaterHCI 2021Underwater AR talk at WaterHCI 2021
Underwater AR talk at WaterHCI 2021Leif Oppermann
 
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and Dascon
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and DasconAmiga 34 Demoscene Talk by Noname and Dascon
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and DasconLeif Oppermann
 
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildings
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildingsMixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildings
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildingsLeif Oppermann
 
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagungLeif Oppermann
 
2011 03 fraunhofer fit @ mobile cultural sector
2011 03   fraunhofer fit @ mobile cultural sector2011 03   fraunhofer fit @ mobile cultural sector
2011 03 fraunhofer fit @ mobile cultural sectorLeif Oppermann
 
Mobile gaming 2009 an abstract location model
Mobile gaming 2009   an abstract location modelMobile gaming 2009   an abstract location model
Mobile gaming 2009 an abstract location modelLeif Oppermann
 

Mehr von Leif Oppermann (7)

BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdfBITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
 
Underwater AR talk at WaterHCI 2021
Underwater AR talk at WaterHCI 2021Underwater AR talk at WaterHCI 2021
Underwater AR talk at WaterHCI 2021
 
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and Dascon
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and DasconAmiga 34 Demoscene Talk by Noname and Dascon
Amiga 34 Demoscene Talk by Noname and Dascon
 
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildings
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildingsMixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildings
Mixed, Virtual, and Augmented Reality - Getting outside and back into buildings
 
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
 
2011 03 fraunhofer fit @ mobile cultural sector
2011 03   fraunhofer fit @ mobile cultural sector2011 03   fraunhofer fit @ mobile cultural sector
2011 03 fraunhofer fit @ mobile cultural sector
 
Mobile gaming 2009 an abstract location model
Mobile gaming 2009   an abstract location modelMobile gaming 2009   an abstract location model
Mobile gaming 2009 an abstract location model
 

Erfahrungen aus der Planung und Beschaffung zweier 5G Campusnetze

  • 1. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
  • 2. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Dr. Leif Oppermann, Leiter Mixed and Augmented Reality Solutions Industrial Radio Day, 17.11.2021 ERFAHRUNGEN AUS DER PLANUNG UND BESCHAFFUNG ZWEIER 5G CAMPUSNETZE
  • 3. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Zur Person ◼ Leif Oppermann ◼ Seit 1990 Grafikprogrammierung (Commodore) ◼ Studium der Medieninformatik 1998-2003 ◼ 1999 erstes Drahtlosnetz von WG zum Hochschul-Campus (als Prototyp vor Einführung WLAN) ◼ Abschluss in 2003, Thema: “Interaktionsflächen in Augmented Reality” ◼ 2004 – 2009, Mixed Reality Lab, Uni Nottingham, England ◼ Thesis: “Facilitating the Development of Location-Based Experiences” (mit 2.5 & 3G, WiFi) ◼ 2009 – heute, Fraunhofer FIT, Sankt Augustin ◼ Leitung Mixed and Augmented Reality Solutions in der Abteilung Kooperationssysteme (Prof. Prinz) ◼ Ko-Autor des VR/AR Lehrbuchs von Springer (3 Auflagen) ◼ Aktuell Projekte zu 5G, im Baubereich und VR/AR in der Brückenprüfung
  • 4. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Ein kurzer Blick zurück ?
  • 5. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Kommunikation bei der Arbeit und in der Freizeit Vision von 1929 (vgl. Facetime) (Quelle: Museum für Kommunikation, Bern)
  • 6. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Fraunhofer FIT am Institutszentrum Schloss Birlinghoven ◼ Standort Birlinghoven bei Bonn ◼ Gegründet 1968 als GMD ◼ Forschungsminister Dr. Stoltenberg ◼ Software-Krise ◼ Theorie: Informatik-Studiengänge ◼ Praxis: GMD (Erste und einzige Großforschungs- einrichtung auf dem Gebiet der Datenverarbeitung) ◼ Digitalisierung der Verwaltung ◼ Erste CAVE Europas am Standort (1996) ◼ Projekte: ◼ Juris, Bürgeramt Unna, Bafög-Bewertung, PoliTeam (Bonn-Berlin Umzug digital unterstützt), IPerG, IPCity, EnArgus, Cloud-Computing ◼ Seit 2000: u.a. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ◼ 1 von 75 Fraunhofer Instituten ◼ Anwendungsorientierte IT ◼ Kooperatives Design ◼ Fraunhofer FIT ist exzellenter Partner für die menschzentrierte Gestaltung unserer digitalen Zukunft.
  • 7. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 50 Jahre auf einen Blick ◼ 1. Büro-Automatisierung ◼ 2. Groupware ◼ 3. Social Computing Quelle: Beyond CSCW and HCI: Challenges and Useful Practices Towards a Human-Centred Vision of AI and IA , Oppermann et al., HTTF 2019, Nottingham, UK. ◼ Von EDV zum WWW ◼ From Human Factors to Human Actors ◼ CSCW – Computer Supported Collaborative Work ◼ HCI – Human Computer Interaction ◼ Zunehmend mobil
  • 8. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT „Neue Mobilgeräte“ – wie können wir damit umgehen?
  • 9. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Mixed Reality für die Arbeit von morgen CSCW • Groupware • Kooperationsunterstützung • Social Media Mixed Reality • Mobile, Games und Apps • Smart Devices, Wearables, Internet of Things • Neue Interaktionsformen Kombiniert • Digitalisierung interaktiver Workflows potentiell überall (5G) • Für Lernen, Smart*, Arbeit, Sport und Spiel. Quelle: Wikipedia/Deadlyhappen
  • 10. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 5G Campus Birlinghoven (FHG-SI) 5G Troisdorf IndustrieStadtpark (BMVI) FIT: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte der KMUs in der Region Expertise auf Netzwerk- und Anwendungsebene Ziel: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte in der Region Beste Voraussetzungen in der Abteilung: • Erfahrungen auf Netzwerk- und Anwendungsebene, • klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen (Perspektive: Mobil) www.fit.fraunhofer.de/5g
  • 11. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 5G im IndustrieStadtpark www.5gtroisdorf.de
  • 12. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt IndustrieStadtpark, gefördert im 5G-Innovationsprogramm des BMVI • Stufe 2: Konzept-Erstellung in 2020 • 1 von 67 geförderten Vor-Projekten • Stufe 3: Umsetzungsprojekt 2021-2023 • 1 von 10 geförderten Projekten Beste Voraussetzungen in der Abteilung: • Erfahrungen auf Netzwerk- und Anwendungsebene • klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen (Perspektive: Mobil) www.5gtroisdorf.de/ 5G Immo (NRW) 5G Kölnmesse (NRW) Vision 5G (NRW)
  • 13. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt IndustrieStadtpark, gefördert im 5G-Innovationsprogramm des BMVI • Stufe 2: Konzept-Erstellung in 2020 • 1 von 67 geförderten Vor-Projekten • Stufe 3: Umsetzungsprojekt 2021-2023 • 1 von 10 geförderten Projekten Beste Voraussetzungen in der Abteilung: • Erfahrungen auf Netzwerk- und Anwendungsebene, • klassisches CSCW und ortsbasierte Interaktionen (Perspektive: Mobil) www.5gtroisdorf.de/ (ab Juni 2021) 5G Immo (NRW) 5G Kölnmesse (NRW) Vision 5G (NRW)
  • 14. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt: IndustrieStadtpark (5G Troisdorf) Fact Sheet Partner 5G-Anwendungen im Projektgebiet IndustrieStadtpark Troisdorf ▪ Startdatum: 30.12.2020 ▪ Laufzeit: 36 Monate Ziele • Entwicklung und Erprobung 5G-Campusnetz-basierter Anwendungen • Industrienahe Umsetzungsforschung mit lokalen Anwendungspartnern (Staplerleitsystem, Predictive Maintenance, 5G Mixed Reality Koffer, App Ökosystem) • Geschäftsmodellinnovationen Methodik • Anforderungsanalyse und menschzentrierter, partizipativer Entwicklungsprozess • Testnetz-Aufbau und Messungen (u.a. wie gut geht 5G-Positionierung?) • Iterative Entwicklung der Demonstratoren • Koordination
  • 15. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Site Survey im April 2021
  • 16. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
  • 17. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Aufgaben und Herausforderungen ◼ Anforderungsanalyse der Use-Cases ◼ Bandbreite (Durchschnitt / Höchstwert / Symmetrisch) ◼ Abdeckung ◼ Latenz ◼ Lokalisierung (Genauigkeit, Update-Rate) ◼ Aufbau eines 5G-SA Campusnetz ◼ Funkplanung ◼ 5G Lizenz ◼ Auswahl, Beschaffung und Aufbau der Hardware ◼ Technische Evaluierung der Infrastruktur ◼ Lokalisierung mit 5G noch nicht verfügbar (Indoor / Outdoor) ◼ Hardwareverfügbarkeit („Chipmangel“) ◼ Remote Rendering
  • 18. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 5G-SA CAMPUS NETZ Entwicklungs-, Demonstrations- und Testumgebung für mobile Kooperationsunterstützung im Büro und Industrieumfeld
  • 19. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt: 5G-SA Campus Birlinghoven Fact Sheet Partner 5G-SA Campus Netz ▪ Startdatum: im Aufbau ▪ Infos: https://www.fit.fraunhofer.de/5g Möglichkeiten • Fokus auf 5G-SA-spezifische Merkmale wie präzise Lokalisierung oder Kommunikation mit geringer Latenz • Test-Campus für 5G Indoor- und Outdoor-Anwendungen mit KMU-Fokus • Durchführung experimenteller 5G-Projekte mit Ihnen • Kostenaspekte ggf. im Vergleich zu WiFi6E • Beratung zu Anwendungszenarien in verschiedenen Bereichen, u.a.: Produktion und Fernwartung, BIM-Prozesse im Bauwesen, Internet der Dinge, Mixed Reality • Eingezäunt mit Wegenetz • Unterstützung bei: Anforderungsanalyse, Equipment-Auswahl, Aufbau und Evaluation von Prototypen • Kombiniertes Know-How auf Anwender-Ebene und Netzwerk-Ebene
  • 20. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Stairs CT 2 CT 1 Demo-Loop Car/Walking FhG 5G-SA Campus Network (NPN) n78 100HMz (3.7...3.8 GHz) Accurate Positioning Use Cases -- non-commercial use only --
  • 21. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Anforderungen 1. 5G SA Release 16 für Campus-Netz (Campus-Netz Frequenzbereich n78) 2. Min. 20 aktive UEs, min. 25MBps Up-/Downlink (besser mehr) 3. Geringe Latenz zur Edgecloud (<= 10ms) 4. Unterstützt min 8 Radios (RU) 5. 5 Jahre support 6. Upgrade Option auf Release 17 7. Lokalisierungsfunktionalität (Accurate Positioning, LMF) ◼ So wurde ausgeschrieben ◼ Angebote erhalten ◼ bewertet ◼ beauftragt
  • 22. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Überblick der Angebote Anbieter 1. 5G SA R16 2. Durchsatz 3. Latenz 4. Radios 5. Support 6. Upgrade R17 7. LMF (experimentell) Kosten auf 5 Jahre gerechnet A Ja Ja Ja (10 ms) Ja Ja 2022 Q3/2022 gleich B R15/Cloud (nicht SA) Ja Nein (35 ms) Ja Ja k.A. Q3/2022 gleich C Ohne Core k.A. k.A. Ja Ja k.A. k.A. günstigster D Ja/Cloud (nicht SA) Ja Ja (n.D.) Ja Ja k.A. k.A. (2024) gleich
  • 23. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Anbieter A - Indoor COCUS AG Düsseldorf ◼ OpenRAN basiert ◼ Airspan ◼ Open5GS basiert ◼ NextEPC Pressemeldung: https://www.cocus.com/das-5g-campus-netz-fur-fraunhofer-fit/
  • 24. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Wrap-Up ◼ Planung und Beschaffung schwierig ◼ Es bleiben Fragen offen ◼ Durchsatz und Antennen aufbauen kein Problem ◼ Latenz schon eher ◼ R16/17 noch zurückhaltend angeboten (Roadmap der Anbieter != Releases) ◼ „Cherry-Picking“ der Anbieter ◼ Gretchenfrage: Lokalisierung ◼ Für Anbieter momentan offenbar kein Fokus ◼ Zeitlich auch kritisch
  • 25. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Wrap-Up ◼ Kosten ◼ grundsätzlich vergleichbar, aber nur über die 5 Jahre ◼ danach Riesenunterschiede in den Preismodellen ◼ bei großen Anbietern dann viel Lizenzgebühren (OPEX) ◼ OpenRAN hat die Kosten am Anfang (CAPEX = Invest) ◼ für Campus-Netze mit (teilw. inhabergeführten) Firmen lohnt sich das (noch?) nicht ◼ kleine Netze werden oft im Cloud-Abo-Modell angeboten ◼ rechnet sich aber nur bis ca. 5 Jahre ◼ danach wird man quasi Operator, mit den entsprechenden Kosten ◼ oder man verzichtet auf Konfiguration, was ein No-Go ist ◼ Der Mehrwert muss sich noch zeigen
  • 26. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Wrap-Up / Kontakt ◼ Erweiterung auf Außenbereich bei Fraunhofer FIT kommt noch ◼ Erste Benutzertests (ohne 5G) in Troisdorf im November 2021 ◼ Erfahrung vom FIT Campus werden auf 5G Troisdorf übertragen ◼ Lokalisierung Indoor / Outdoor interessant ◼ Unser 5G Campus Birlinghoven steht ab 2022 zur Verfügung ◼ Kontakt ◼ www.fit.fraunhofer.de/5g ◼ leif.oppermann@fit.fraunhofer.de ◼ 02241– 14 37 99 ◼ Fraunhofer FIT Schloss Birlinghoven 53757 Sankt Augustin Dr. Leif Oppermann Team-Leiter MARS am FIT Dr. Mathias Kretschmer Team-Leiter NET am FIT
  • 27. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt: (Skizze genehmigt) Fact Sheet Partner Kooperatives Partizipieren mit 5G ▪ Startdatum: 01.04.2022 ▪ Laufzeit: 24 Monate Ziele • Mobile Kooperationsunterstützung am Bau (BIM = Building Information Modeling) • Kombiniert drahtlose Kommunikation, CSCW und MR • Verschiedene Use-Cases Methodik • Anforderungsanalyse und menschzentrierter, partizipativer Entwicklungsprozess • Verwendung des Testnetzes und des Modells vom 5G Campus Birlinghoven • Entwicklung der Demonstratoren