Jesus Heals a Roman Soldier’s Servant
Heilung des Knechtes des Hauptmanns
When Jesus entered Capernaum , a Roman officer c...
Jesus was about to enter the town gate of Nain when
a group of people approached, carrying out a dead
body. The dead perso...
Jesus Calms a Raging Storm
Herr über Wind und Wellen
Jesus was in a boat with His disciples when a storm
began to toss hig...
Jesus Brings a Ruler’s Daughter Back to Life
Die Auferweckung der Tochter des Jairus
A ruler of the people came to Jesus a...
Jesus Heals a Man who was Born Blind
Die Heilung eines Blindgeborenen
As Jesus was walking, he saw a man who had been born...
Jesus Walks on Water
Jesus geht auf dem Wasser
Jesus told His disciples to go out into the water in a boat
while Jesus wen...
Jesus and his disciples took a boat to the other side of the lake; however, the crowds followed them.
When they arrived, t...
Die wunder von Jesus - The Miracles of Jesus
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die wunder von Jesus - The Miracles of Jesus

711 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bibelgeschichten für Kinder - www.freekidstories.org

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
711
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
157
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die wunder von Jesus - The Miracles of Jesus

  1. 1. Jesus Heals a Roman Soldier’s Servant Heilung des Knechtes des Hauptmanns When Jesus entered Capernaum , a Roman officer came to him and said : “Lord , my servant is very sick and bedridden at home.” Jesus said to him : “I will go and heal him.” However, the officer replied, “Lord, I do not deserve to have you enter my home. Just say the word and I know my servant will be healed.” Jesus then said, “Go then, your servant is healed.” The officer went home and found the servant was healed at that same moment. (Matthew 8:5-13) Als Jesus in Kapernaum eintraf, kam ein römischer Hauptmann zu ihm und sagte: »Herr, heile meinen Diener! Er liegt gelähmt im Bett und leidet entsetzlich.« Jesus antwortete: »Ich will mitkommen und ihn heilen.« Der Hauptmann erwiderte: »Herr, ich bin nicht wert, dich in meinem Haus zu empfangen. Sag nur ein einziges Wort, dann wird mein Diener gesund.« Dann sagte Jesus zu dem Hauptmann: »Geh wieder nach Hause! Was du geglaubt hast, ist Wirklichkeit geworden.« Zur selben Zeit wurde der Diener gesund.
  2. 2. Jesus was about to enter the town gate of Nain when a group of people approached, carrying out a dead body. The dead person was the son of a widow, who was crying. When Jesus saw her, He had compassion on her and told her not to cry. He then touched the bier and commanded the young man to get up. He arose and began to speak! (Luke 7:12-16) Jesus Brings a Widow’s Son Back to Life Jesus erweckt ein totes Kind zum Leben Kurz darauf kam Jesus mit seinen Jüngern in die Stadt Nain. Als er sich dem Stadttor näherte, kam ihm ein Trauerzug entgegen. Der Verstorbene war der einzige Sohn einer Witwe. Als Jesus sie sah, war er von ihrem Leid tief bewegt. »Weine nicht!«, tröstete er sie. Er ging zu der Bahre und legte seine Hand darauf. Jesus sagte zu dem toten Jungen: »Ich befehle dir: Steh auf!« Da setzte sich der Junge auf und begann zu sprechen!
  3. 3. Jesus Calms a Raging Storm Herr über Wind und Wellen Jesus was in a boat with His disciples when a storm began to toss high waves and rock the boat. The disciples were concerned that the boat would tip over, so they awoke Jesus, who was sleeping. Jesus asked his disciples, “Why are you afraid? Where is your faith?” He then commanded the storm be calmed. Immediately, the storm went away. (Matthew 8:24-27) Stieg Jesus in ein Boot und fuhr mit seinen Jüngern weg. Mitten auf dem See brach plötzlich ein gewaltiger Sturm los, so dass die Wellen ins Boot schlugen. Aber Jesus schlief. Da weckten ihn die Jünger und riefen voller Angst: »Herr, hilf uns, wir gehen unter!« Jesus antwortete: »Warum habt ihr Angst? Habt ihr denn kein Vertrauen zu mir?« Dann stand er auf und bedrohte den Wind und die Wellen. Sofort legte sich der Sturm, und es wurde ganz still.
  4. 4. Jesus Brings a Ruler’s Daughter Back to Life Die Auferweckung der Tochter des Jairus A ruler of the people came to Jesus and said that his daughter had just died. Jesus and His disciples went to the ruler’s home and saw a gathering of mourners. Jesus told the mourners to leave the house, and He told them that the girl was not dead, but asleep. The mourners laughed at Him. But, after the mourners had left the home, Jesus took the girl by the hand and the girl rose up, alive. (Matthew 9:18-19, 23-26) Kam einer der führenden Männer des Ortes zu Jesus. Er warf sich vor ihm nieder und rief: "Meine Tochter ist eben gestorben. Aber komm bitte und lege ihr die Hand auf, dann wird sie wieder leben!" Jesus stand auf und folgte ihm. Als Jesus in das Haus des Vorstehers kam und die Flötenspieler und die aufgeregten Menschen sah, sagte er: "Hinaus mit euch! Das Mädchen ist nicht gestorben, es schläft nur." Da lachten sie ihn aus. Als die Leute endlich draußen waren, ging Jesus zu dem Mädchen hinein und fasste es bei der Hand. Da stand es auf.
  5. 5. Jesus Heals a Man who was Born Blind Die Heilung eines Blindgeborenen As Jesus was walking, he saw a man who had been born blind. His disciples asked him, “Jesus, why was this man born blind? Did he sin or did his parents sin?” Jesus replied, “No, it is so that God’s healing power might be displayed in his life.” Jesus then spat on the ground, made mud and put this mud on the blind’s man’s eyes. He told the man to go wash his eyes in the Pool of Siloam. The man obeyed and was immediately healed of his blindness. (John 9:1-8) Im Vorbeigehen sah Jesus einen Mann, der von Geburt an blind war. "Rabbi", fragten ihn seine Jünger, "wie kommt es, dass er blind geboren wurde? Hat er selbst gesündigt oder seine Eltern?" "Es ist weder seine Schuld noch die seiner Eltern", erwiderte Jesus. "Er ist blind, damit Gottes Macht an ihm sichtbar wird.“ Dann spuckte er auf den Boden, machte einen Brei aus seinem Speichel und strich ihn auf die Augen des Blinden. "Geh zum Teich Schiloach", befahl er ihm, "und wasch dir das Gesicht!" Der Mann ging hin, wusch sich und kam sehend zurück!
  6. 6. Jesus Walks on Water Jesus geht auf dem Wasser Jesus told His disciples to go out into the water in a boat while Jesus went to a private place to pray. Later, a big storm arose and Jesus walked out to the boat on the water. As soon as Jesus climbed aboard the boat, the storm stopped. (Matthew 14:22-33) Befahl Jesus seinen Jüngern, in ihr Boot zu steigen und an das andere Ufer des Sees vorauszufahren. Dann ging er allein auf einen Berg, um zu beten. Es wurde Nacht. Das Boot war noch weit draußen auf dem See, da brach ein schwerer Sturm los. Die Jünger konnten kaum noch steuern. In den frühen Morgenstunden kam Jesus auf dem Wasser zu ihnen. Jesus stiegen ins Boot, und der Sturm legte sich. Da fielen sie alle vor Jesus nieder und riefen: »Du bist wirklich der Sohn Gottes!«
  7. 7. Jesus and his disciples took a boat to the other side of the lake; however, the crowds followed them. When they arrived, there was a large group of people waiting for them. Jesus felt sorry for the people, so he taught them and healed the people who were sick. In the evening, the disciples said to Jesus, “Send the people home so they can get food.” But Jesus told them, “You give them something to eat.” The disciples replied, “But we only have five pieces of bread and two fish. Jesus told the people to sit down. He took the food, thanks God for it and told the disciples to give the food to the people. Everyone then ate and was filled. (Matthew 14:13-21) Jesus feeds Over 5,000 people Fünftausend werden satt Jesus fuhr mit dem Boot an eine einsame Stelle, um dort allein zu sein. Aber die Leute in den umliegenden Städten hörten davon und gingen ihm auf dem Landweg nach. Als Jesus aus dem Boot stieg und die vielen Menschen sah, ergriff ihn tiefes Mitgefühl, und er heilte ihre Kranken. Am Abend kamen seine Jünger zu ihm und sagten: "Es ist schon spät. Schick die Leute weg, damit sie in den Dörfern etwas zu essen kaufen können." Aber Jesus erwiderte: "Sie brauchen nicht wegzugehen. Gebt ihr ihnen doch zu essen!" "Wir haben aber nur fünf Brote und zwei Fische hier", hielten sie ihm entgegen. Jesus nahm die fünf Brote und die zwei Fische in die Hand. Er blickte zum Himmel auf und dankte Gott. Dann brach er die Brote in Stücke und gab sie den Jüngern, damit sie diese an die Leute austeilten. Und alle aßen sich satt. Created by www.freekidstories.org. Art by Didier Martin, Zondervan and Microsoft Clipart. Text adapted from the Bible.

×