„Es gibt keine Seeligkeit ohne Bücher.“ (Arno Schmidt)
•   Am   18.   Januar     1914    in   Hamburg    geboren,   in    eingeschränkten Verhältnissen dort aufgewachsen, 1928  ...
Arno Schmidt     Nach seiner Entlassung 1945     war er bis Ende 1946     Dolmetscher an der britischen     Hilfspolizeisc...
StationenNach Cordingen zoges ihn nach Gau-Bickelheim/Reihnhessen (bis 1951).Kastel/Saar (bis1955)Darmstadt (bis1958).Seit...
Sein WerkFrühe Erzählungen•1949 Leviathan•1951 Brands Haide•1953 Aus dem Leben eines       Fauns•1956 das Steinerne Herz•1...
Typoskriptbücher      Die Typoskriptbücher sind als                         DIN A3- Faksimilewiedergaben                  ...
• 1950 Großer Literaturpreis der Mainzer Akademie• 1964 Literaturpreis der Stadt Berlin• 1965 Große Ehrengabe für Literatu...
Quellen:•Beiheft zur „Zürcher Kassete“ 1985 by Arno Schmidt StiftungBergfeld (Haffmans Verlag AG, Zürich)•Arno Schmidt „Se...
„Ein Raum Ohne Bücher  ist unbewohnbar“    Arno Schmidt
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher

274 Aufrufe

Veröffentlicht am

g

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
274
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher

  1. 1. „Es gibt keine Seeligkeit ohne Bücher.“ (Arno Schmidt)
  2. 2. • Am 18. Januar 1914 in Hamburg geboren, in eingeschränkten Verhältnissen dort aufgewachsen, 1928 mit Mutter und Schwester nach dem Tod des Vaters (Berufssoldat und Polizist) nach Schlesien übergesiedelt, der Heimat der väterlichen und mütterlichen Vorfahren (Glasbläser, Gerber, Weber). Ostern 1933 Reifeprüfung an der Oberrealschule in Görlitz.• 1933 und 1934 Mathematik- und Astronomiestudium an der Universität Breslau. Abbruch des Studiums, um Pression des nazistischen Regimes zu entgehen. Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter in der Textilindustrie in Greifenberg. Ab 1940 Soldat, überwiegend in Norwegen, dort auch zur kartographischen Landesaufnahme eingesetzt. Bei Kriegsende als Artillerie-Unteroffizier in Norddeutschland in britische Gefangenschaft geraten; Gefangenenlager in Brüssel.
  3. 3. Arno Schmidt Nach seiner Entlassung 1945 war er bis Ende 1946 Dolmetscher an der britischen Hilfspolizeischule in Benefeld, danach als freier Schriftsteller in Cordingen/ Krs. Fallingbostel. Dort lebte er bis 1950. Dort veröffentlichte er sein Erstlingswerk „Leviatan“ in dem er seine Kriegs- und Nachkriegserlebnisse verarbeitete.
  4. 4. StationenNach Cordingen zoges ihn nach Gau-Bickelheim/Reihnhessen (bis 1951).Kastel/Saar (bis1955)Darmstadt (bis1958).Seit Dezember 1958in Bargfeld/Krs.Celle im eigenenkleinen Holzhaus.
  5. 5. Sein WerkFrühe Erzählungen•1949 Leviathan•1951 Brands Haide•1953 Aus dem Leben eines Fauns•1956 das Steinerne Herz•1957 Die Gelehrtenrepublik•1958 Dya Na Sore•1959 Rosen & Porre Essayistische Arbeiten•1960 Kaff auch Mare Crisium •1965 Die Ritter vom Geist•1961 Belphegor •1966 Trommler beim Zaren •1969 Der Triton mit dem•1963 Sitara Sonnenschirm•1964 Kühe in Halbtrauer
  6. 6. Typoskriptbücher Die Typoskriptbücher sind als DIN A3- Faksimilewiedergaben mit Randglossen und Handskizzen des Autors•1970 Zettels Traum erschienen, da Arno Schmid auf•1972 Die Schule der „Rechtschreibung“ und Atheisten „Typographie“ wert legte:•1975 Abend mit Goldrand
  7. 7. • 1950 Großer Literaturpreis der Mainzer Akademie• 1964 Literaturpreis der Stadt Berlin• 1965 Große Ehrengabe für Literatur des Kulturkreises im Bundesverband der deutschen Industrie• 1973 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt a.M Arno Smidt starb 1979 In Celle
  8. 8. Quellen:•Beiheft zur „Zürcher Kassete“ 1985 by Arno Schmidt StiftungBergfeld (Haffmans Verlag AG, Zürich)•Arno Schmidt „Sein Werk“ bei S.Fischer 1985 (S. FischerVerlag Frankfurt a.M)•100 Jahre S.Fischer „Das Klassische Programm“ 1986(S.Fischer Verlag Frankfurt a.M)•Abend mit Goldrand Arno Schmidt 1975 (S.Fischer VerlagFrankfurt a.M)
  9. 9. „Ein Raum Ohne Bücher ist unbewohnbar“ Arno Schmidt

×