Auswertung der Social Media Kurzanalyse: Die Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff Beobachtungszeitraum: 10. Dezember 2011...
Zeitverlauf der Berichterstattung  Chronik der Kreditaffäre um Bundespräsident Christian Wulff                            ...
Anteile der Berichterstattung nach Medienarten  Verteilung der Beiträge zu Christian Wulff in den verschiedenen Kanälen   ...
Die 10 wichtigsten Twitteraccounts  Diese Twitteraccounts waren besonders einflussreich bei der Berichterstattung  über di...
Personen in der Berichterstattung  Neben Bundespräsident Wulff wurden auch einige andere Personen  häufig in den Beiträgen...
Für weitere Informationen steht Ihnen         Infopaq Deutschland gerne zur Verfügung                                     ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Infopaq Social Media Kurzanalyse Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff (03 01 2012)

13.929 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Dezember geriet Bundespräsident Wulff in die Schlagzeilen. Noch zu seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident hatte er einen Privatkredit von einem befreundeten Ehepaar bekommen. Bei einer Befragung durch den Landtag 2010 hatte er nicht offen über diesen Kredit Auskunft erteilt. Im Januar kam ans Licht, dass Wulff mit diversen Anrufen versucht hatte die Berichte über seinen Privatkredit zu unterbinden. Die Einflussnahme auf die Presse sowie sein Umgang mit der Kreditaffäre wird in den Social Media kontrovers diskutiert. Mehr dazu in unserer aktuellen Social Media Kurzanalyse.
Für diese Analyse hat Infopaq 145.335 Posts und Kommentare im Zeitraum zwischem dem 10.12.2011 – 03.01.2012 in allen deutschsprachigen Online-Medien und Social Media mit dem Social Media Monitoring Tool Radian6 ausgewertet.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
13.929
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13.000
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Infopaq Social Media Kurzanalyse Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff (03 01 2012)

  1. 1. Auswertung der Social Media Kurzanalyse: Die Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff Beobachtungszeitraum: 10. Dezember 2011 – 03. Januar 201203-01-2012 Infopaq Deutschland
  2. 2. Zeitverlauf der Berichterstattung Chronik der Kreditaffäre um Bundespräsident Christian Wulff 2 3 Anzahl der Posts: 145.335 1 Die Anzahl der Beiträge schwankte im Beobachtungszeitraum stark. Der Zeitverlauf zeigt, dass vor dem 12. Dez. (1) kaum über Bundespräsident Wulff berichtet wurde, der sich auf einer Reise durch die Golfregion befand. Am 12. Dez. tauchte erstmals der Vorwurf auf, Wulff habe bei einer Befragung durch den Landtag 2010 als niedersächsischer Ministerpräsident einen Privatkredit für sein Haus verschwiegen. Am 13. Dez. erscheint schließlich ein Bericht hierzu in der Bild-Zeitung. Die Kreditaffäre nimmt ihren Lauf. Am 22. Dez. (2) entlässt Wulff seinen langjährigen Sprecher Olaf Glaeseker und entschuldigt sich öffentlich für sein „nicht gradliniges Verhalten“ bei der Befragung durch den Landtag. Einen Tag zuvor wurde erstmals bestätigt, dass auch Egon Geerkens bei den Verhandlungen des umstrittenen Kredits beteiligt war. Gleich zu Beginn des Jahres 2012 werden neue Vorwürfe laut: Wulff habe versucht die Berichterstattung der Bildzeitung mit einem Drohanruf zu unterbinden. Am 02. Januar (3) bestätigte die Bildzeitung eine entsprechende Mailboxnachricht bei Chefredakteur Kai Diekmann, die Wulff am 12. Dezember hinterlassen hatte.03-01-2012 Infopaq Deutschland Seite 2
  3. 3. Anteile der Berichterstattung nach Medienarten Verteilung der Beiträge zu Christian Wulff in den verschiedenen Kanälen Anzahl der Posts: 145.335 Der Hauptteil der Berichterstattung erfolgte über Twitter. 60 Prozent der Beiträge wurden über den Kurznachrichtendienst gepostet. Dahinter folgen Foren mit 16 Prozent und Mainstream News mit gut 12 Prozent der Posts.03-01-2012 Infopaq Deutschland Seite 3
  4. 4. Die 10 wichtigsten Twitteraccounts Diese Twitteraccounts waren besonders einflussreich bei der Berichterstattung über die Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff 1. edomblog http://twitter.com/#!/edomblog 2. DTNGermany http://twitter.com/#!/DTNGermany 3. deutpress http://twitter.com/#!/deutpress 4. swissbusiness http://twitter.com/#!/swissbusiness 5. JodyField http://twitter.com/#!/JodyField 6. sternde http://twitter.com/#!/sternde/ 7. ntvde http://twitter.com/#!/ntvde 8. regloh53 http://twitter.com/#!/regloh53 9. zeitonline http://twitter.com/#!/zeitonline 10. Elektronews http://twitter.com/#!/Elektronews Betrachtet man die Twitteraccounts nach dem Influencer-Score aus Radian6, gelten diese 10 Twitterer als einflussreichste Accounts in der Berichterstattung um Bundespräsident Wulff. Diese Accounts haben viele Posts zum Thema „Kreditaffäre um Bundespräsident Wulff“ geschrieben oder besonders viele Follower. Interessant ist, dass besonders viele Twitteraccounts von Online-Medien wie ntv.de, stern.de oder zeitonline in den Top Ten vertreten sind, die Online-Medien selbst aber nur knapp 18.000 Artikel insgesamt zum Thema verfasst haben (siehe vorherige Grafik zur Medienverteilung).03-01-2012 Infopaq Deutschland Seite 4
  5. 5. Personen in der Berichterstattung Neben Bundespräsident Wulff wurden auch einige andere Personen häufig in den Beiträgen zu Wulff und seiner Kreditaffäre genannt Anzahl der Nennungen: 19.899 (ohne Wulff) Anzahl der Nennungen: 165.371 Wulff wurde mit 145.472 Nennungen von 165.371 Nennungen insgesamt mit Abstand am häufigsten genannt (siehe kleine Grafik schwarzer Balken). In der großen Grafik wurden zur besseren Übersicht deshalb die Nennungen von Christian Wulff heraus gerechnet. Angela Merkel war demnach mit über 7000 Nennungen die zweitwichtigste Person in der Berichterstattung. Aber auch der Unternehmer Egon Geerkens wurde sehr häufig genannt. Der Chefredakteur der Bildzeitung Diekmann wurde mehr als viermal so häufig genannt wie der Springer-Chef Döpfner, den Wulff zur Verhinderung des Bildzeitungsartikels vom 13. Dez. ebenfalls angerufen haben soll. Edith Geerkens, die Gattin des Unternehmers Egon Geerkens, die Wulff den Privatkredit gewährt hatte, bildet mit ca. 1.800 Nennungen das Schlusslicht der in Zusammenhang mit der Kreditaffäre um Wulff erwähnten Personen.03-01-2012 Infopaq Deutschland Seite 5
  6. 6. Für weitere Informationen steht Ihnen Infopaq Deutschland gerne zur Verfügung Claudia Brösamle Infopaq Deutschland Marketing & Corporate Communication Stammheimer Straße 10 D – 70806 Kornwestheim Telefon +49 (0) 7154 9651 121 Für diese Analyse wurden 145.335 Posts E-Mail Claudia.Broesamle@infopaq.de und Kommentare vom 10.12.2011 – www.facebook.com/InfopaqDeutschland 03.01.2012 in allen deutschsprachigen Twitter: Infopaq_DE Online-Medien und Social Media mit dem Social Media Monitoring Tool Radian6 ausgewertet.03-01-2012 Infopaq Deutschland Seite 6

×