POLEN & DEUTSCHLAND      Wirtschaftsbeziehungen zwischen den NachbarstaatenBettina Groß
INHALT                                                                              2 I.      Einführung in die Thematik I...
EINFÜHRUNG        IN DIE      THEMATIK           ÜbersichtBedeutung des Deutsch - Polnischen          Verhältnisses
ÜBERSICHT                                                                            4     Deutschland ist Polens wichtigs...
HERVORGEHOBENER RANG DES           DEUTSCH - POLNISCHEN                                                                   ...
DETERMINANTEN FÜR GUTE ZUSAMMENARBEIT Politische Klima beider Staaten                                                     ...
POLENRückblick - Entwicklung -   Aktuelle Situation
RÜCKBLICK                                                                            8     80er Jahre: „Eine Periode andau...
WIRTSCHAFTSLAGE                                                                                 9    BIP Wachstum    (1995...
HANDELS-BEZIEHUNGEN  Polnischer und deutscher        AußenhandelEntwicklung der Beziehungen       Warenstruktur
ALLGEMEIN                                                                                11     Die wirtschaftliche und st...
POLNISCHE                          AUßENHANDELS-                             PARTNERFokus auf EU-Mitgliedsstaaten,aber bes...
DEUTSCHERAUßENHANDEL
ENTWICKLUNG DESPOLNISCHEN AUßENHANDELS    MIT DEUTSCHLAND        1992 - 2004
HANDELSVOLUMEN 2008                                                                                      2008          Ver...
FINANZKRISE                                                                                                               ...
WARENSTRUKTUR  Polnische Exporte: Maschinen, Fahrzeuge, Haushaltsgeräte, chemische  Produkte und Möbel                    ...
DEUTSCHEUNTERNEHMEN  IN POLEN Gewerbefreiheit in PolenAusländische Investitionen    Struktur der ADI
RÜCKBLICK:      UNTERNEHMENS-SITUATION                                                                             19     ...
VORZÜGE DES                  STANDORTES                                                                                   ...
HERKUNFT DER     INVESTITIONEN IN POLEN    EU          andere Länder                                                      ...
INVESTOREN                                                                                22     Schwerpunkte in:         ...
ENTWICKLUNG DER DEUTSCHEN        DIREKTINVESTITIONEN                                                                      ...
DEUTSCHE  UNTERNEHMEN IN POLEN                                                                              24     Anzahl ...
IMPAKT AUF DEN                ARBEITSMARKT                                                                             25 ...
AUSWIRKUNGEN                                                                             26 Durch die:  Intensivierung der...
POLNISCHEUNTERNEHMEN     INDEUTSCHLAND    Tätigkeitsfelder Beispielsunternehmen
POLNISCHE UNTERNEHMEN       IN DEUTSCHLAND                                                                                ...
BEISPIEL: ORLEN SA                                                                              29     Mineralölkonzern PK...
FAZITZusammenfassung    Ausblick
DAS POLNISCH-DEUTSCHE          VERHÄLTNIS....                                                                             ...
„Deutschland und Polen führen außergewöhnlich dynamische         Handelsbeziehungen, die zur Strukturänderung der polnisch...
„Wir sind uns einig, dass dieser Vertrag auch weiterhin die                   Grundlage für das Verhältnis zwischen den be...
ANHANGQuellenverzeichnis
BUCHQUELLENBöhm, Volker (2007): Produktionsverlagerungen deutscher Unternehmen nach Polen   1. Auflage, VDM Verlag, Saarbrü...
INTERNETQUELLENAuswärtiges Amthttp://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Europa/DeutschlandInEuropa/BilateraleBeziehungen/Pol...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deutsch polnische Wirtschaftsbeziehungen

2.307 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.307
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deutsch polnische Wirtschaftsbeziehungen

  1. 1. POLEN & DEUTSCHLAND Wirtschaftsbeziehungen zwischen den NachbarstaatenBettina Groß
  2. 2. INHALT 2 I. Einführung in die Thematik II. Entwicklung und aktuelle Situation in Polen III. Handelsbeziehungen IV. Deutsche Unternehmen in Polen V. Polnische Unternehmen in Deutschland VI. Fazit & AusblickBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  3. 3. EINFÜHRUNG IN DIE THEMATIK ÜbersichtBedeutung des Deutsch - Polnischen Verhältnisses
  4. 4. ÜBERSICHT 4 Deutschland ist Polens wichtigster Handelspartner Jährlicher Warenaustausch von 60 Mrd. € 13.000 deutsche Unternehmen in Polen → starke, dynamische und zukunftsweisende Beziehung zwischen Polen und DeutschlandBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  5. 5. HERVORGEHOBENER RANG DES DEUTSCH - POLNISCHEN 5 VERHÄLTNISSES lässt sich erklären durch: Größe beider Staaten Historische Belastung der bilateralen Beziehung Neugewichtung der mitgliedsstaatlichen Einflussverteilung innerhalb der EUBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  6. 6. DETERMINANTEN FÜR GUTE ZUSAMMENARBEIT Politische Klima beider Staaten 6 Zusammenarbeit auf EU-Ebene Politische Determinanten Rechtsgrundlage für bilaterale Kooperation Nachbarschaftsvertrag (1991) Beitrittsabkommen (2004) Protokoll über die Förderung und den gegenseitigen Schutz von Kapitalanlagen (2005) die aktuelle Wirtschaftslage Wirtschaftliche Determinanten stetiges Wirtschaftswachstum Polens Absinken der Arbeitslosenquote in Polen reger Handelsaustausch Anstieg im Investitions- und KapitalflussBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  7. 7. POLENRückblick - Entwicklung - Aktuelle Situation
  8. 8. RÜCKBLICK 8 80er Jahre: „Eine Periode andauernder krisenhafter Zustände in nahezu allen Bereichen“ → Auswirkungen auf politische, ökonomische und soziale Stabilität des Landes Transformation 1989/90 → Strukturwandel 2008: Rang 7 aller Nationalökonomien der EUBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  9. 9. WIRTSCHAFTSLAGE 9 BIP Wachstum (1995 - 2007) PL DE Wirtschaftswachstum nach Sektoren: Industrie: + 3,9 % Bauwesen: + 11 % Marktbestimmte Dienstleistungen: + 5,9 %Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  10. 10. HANDELS-BEZIEHUNGEN Polnischer und deutscher AußenhandelEntwicklung der Beziehungen Warenstruktur
  11. 11. ALLGEMEIN 11 Die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung Polens seit Systemwechsel bildet die Grundlage für Handelsbeziehungen zu Deutschland Seit Transformation: stetiger Anstieg des Handelsvolumens (+ 26,7 Mrd. € in 13 Jahren) Schwerpunkt des polnischen Außenhandels ist die EU 77,5 % der Exporte und 61,4 % der Importe (in 2008)Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  12. 12. POLNISCHE AUßENHANDELS- PARTNERFokus auf EU-Mitgliedsstaaten,aber besondere PositionDeutschlands
  13. 13. DEUTSCHERAUßENHANDEL
  14. 14. ENTWICKLUNG DESPOLNISCHEN AUßENHANDELS MIT DEUTSCHLAND 1992 - 2004
  15. 15. HANDELSVOLUMEN 2008 2008 Veränderung zum Vorjahr 15 Deutscher Handel mit Polen Deutscher Außenhandel mit Polen (Mrd. €) Umsatz 66,3 10,10% Importe 26,2 9% Handelsbilanzsaldo: + 13,9 Mrd. € Exporte 40,1 10,90% Saldo 13,9 - Importe aus Polen: + 9 % zum Vorjahr Platz auf Handelspartnerliste 11 - Exporte nach Polen: + 11 % zum Vorjahr Deutschland: Handelspartner Nr. 1 für Polen Polen: Handelspartner Nr. 10 für Deutschland (2009)Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  16. 16. FINANZKRISE 16Auswirkungen der Internationalen Finanzkrise aufden polnischen Außenhandel mit Deutschland Januar/Februar Veränderung zu Januar/ 2010 Feb 2009 Polnischer Außenhandel mit Deutschland (Mrd. €) Einbruch um 17 % in Gesamtausfuhr Umsatz 7,79 - und 26 % in Gesamteinfuhr Importe Exporte 3,63 4,16 0,60% 1,30% Saldo 0,53 - Negatives Saldo in Handelsbilanz 2009 Platz auf Handelspartnerliste 11 - 2010: Erneut positive Wachstumsraten (1,3 % Export / 0,6 % Import) 33 % der in die EU exportierten Waren gingen nach DE → DE hat auch nach der Krise Vorreiterstellung behaltenBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  17. 17. WARENSTRUKTUR Polnische Exporte: Maschinen, Fahrzeuge, Haushaltsgeräte, chemische Produkte und Möbel 17 Polnische Importe: Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge, Elektrotechnik, chemische und Kunststofferzeugnisse Agrar/Lebensmittel Mineralprodukte Chemie Holz/Papierindustrie Metallindustrie Maschinenbau SonstigePolnische Einfuhren aus Deutschland (2007) Polnische Ausfuhren nach Deutschland (2007) Importe 2007 → Dt - Platz 1: Teile und Zubehör für KFZ: 840 Mio. € → Pl - Platz 1: PKW: 460 Mio. €Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  18. 18. DEUTSCHEUNTERNEHMEN IN POLEN Gewerbefreiheit in PolenAusländische Investitionen Struktur der ADI
  19. 19. RÜCKBLICK: UNTERNEHMENS-SITUATION 19 1989 Einführung der allgemeinen Gewerbefreiheit in Polen → Große Welle von Existenzgründungen 1991: Privatsektor steuert bereits 45 % zum BIP bei und beschäftigt 50 % der polnischen Arbeitnehmer Heute: 3,8 Mio. polnische Unternehmen (84 % im Privatsektor) + 13.474 Deutsche UnternehmenBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  20. 20. VORZÜGE DES STANDORTES 20 Beachtliche Wachstumsraten (zukünftiges Potenzial → hohe Ertragschancen) EU-Mitgliedschaft (Einhaltung von vorgesetzten Regeln/Normen; Zugang zu Fördermitteln) Binnenmarkt mit 38,2 Mio. Einwohner Geographische Nähe zu Deutschland und anderen wichtigen Exportmärkten (Tschechien) wettbewerbsfähige Unternehmensbesteuerung Verfügbarkeit gut ausgebildeter Hochschulabsolventen und qualifizierter FachkräftenBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  21. 21. HERKUNFT DER INVESTITIONEN IN POLEN EU andere Länder 95 % der deutschen Gesamtinvestitionen sind Greenfield - Investments Privatisierung EU Investitionen Übernahme Greenfield Deutschland andere EU - LänderZufluss von ausländischen Direktinvestitionen nach Polen, 2005
  22. 22. INVESTOREN 22 Schwerpunkte in: Chemie-/Pharmaindustrie (10 %) Lebensmittelindustrie (17 %) Automobilindustrie und Maschinenbau (28 %) Investition in technologisch fortgeschrittene Produktionsprozesse und Entwicklungstätigkeiten Auslagerung von Geschäftsprozessen (IT -Bereich)Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  23. 23. ENTWICKLUNG DER DEUTSCHEN DIREKTINVESTITIONEN 23 14.186 Mio. € 8.020 Mio. €Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  24. 24. DEUTSCHE UNTERNEHMEN IN POLEN 24 Anzahl der Unternehmen Stetiges Wachstum der Anzahl deutscher Unternehmen in Polen: durchschnittlich 710 „neue“ Unternehmen pro Jahr 2003: 34 % aller deutschen Unternehmen in den neuen EU-Ländern in PolenBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  25. 25. IMPAKT AUF DEN ARBEITSMARKT 25 Beschäftigte in deutschen Unternehmen in Polen Firmen mit deutscher Kapitalbeteiligung bedeutender Arbeitgeber auf dem polnischen Markt: 2000: Knapp 4,3 % der Beschäftigten des verarbeitenden Gewerbes waren für Unternehmen mit deutscher Beteiligung tätigBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  26. 26. AUSWIRKUNGEN 26 Durch die: Intensivierung der Handelsbeziehungen zunehmende ausländische Investitionen Differenzierung der Industriestrukturen → Eröffnung langfristiger Wachstumspotenziale Möglichkeit im Rahmen dieser Entwicklung weitere Beschäftigungsfelder zu erschließenBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  27. 27. POLNISCHEUNTERNEHMEN INDEUTSCHLAND Tätigkeitsfelder Beispielsunternehmen
  28. 28. POLNISCHE UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND 28 Klein- und Kleinstbetriebe Seit dem EU-Beitritt wanderten immer mehr Unternehmen ins europäische Ausland 2006: 9.500 polnische Unternehmen in deutschen Handelsregistern eingetragen 2006: Investitionsvolumen von 550 Mio. € 80 % im Dienstleistungsbereich Lebensmittelbranche Sektor der fortgeschrittenen Technologien Räumliche Konzentration in Berlin Verdreifachung der Anzahl polnischer Unternehmen im Laufe des Jahres 2005Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  29. 29. BEISPIEL: ORLEN SA 29 Mineralölkonzern PKN Orlen S.A. Markteintritt 2003 Erwerb von 500 Tankstellen - Investition von 140 Mio. € Heute: 3000 Mitarbeiter an 521 Star-Tankstellen in der Nordhälfte DeutschlandsBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  30. 30. FAZITZusammenfassung Ausblick
  31. 31. DAS POLNISCH-DEUTSCHE VERHÄLTNIS.... 31 ist eine zukunftsweisende Erfolgsgeschichte Beispiel für andere EU-Partnerländer 2 Staaten, die sich seit Jahrhunderten feindlich gegenüberstanden →Annäherung und Verflechtung beider Staaten durch Kooperation auf politischer und wirtschaftlicher EbeneBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  32. 32. „Deutschland und Polen führen außergewöhnlich dynamische Handelsbeziehungen, die zur Strukturänderung der polnischen 32 Wirtschaft beigetragen haben“ Nähe der beiden Staaten nicht ausschließlich politischer Art Wirtschaftliche Ebene: reger Handels- und Kapitalaustausch Nicht nur Nachbarn, sondern Kooperationspartner in einem zusammenwachsenden EuropaBettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  33. 33. „Wir sind uns einig, dass dieser Vertrag auch weiterhin die Grundlage für das Verhältnis zwischen den beiden 33 Ländern bilden solle - Denn er hat sich bewährt“ 17.06.2011 : 20-jähriges Bestehen des Nachbarschaftsvertrages Die überwiegende Mehrheit der Polen sieht in Deutschland kein Feindesland mehr Nur noch jeder Siebte empfindet „Angst vor dem mächtigen Nachbarn im Westen“Bettina Groß Deutsch-Polnische Wirtschaftsbeziehungen 2. Juni 2010
  34. 34. ANHANGQuellenverzeichnis
  35. 35. BUCHQUELLENBöhm, Volker (2007): Produktionsverlagerungen deutscher Unternehmen nach Polen 1. Auflage, VDM Verlag, SaarbrückenJäger, Thomas (2008): Deutschland und Polen 1. Auflage, VS Verlag Für Sozialwissenschaften, WiesbadenKämpfe, Martina (1992): Standortbedingungen für ausländische Investitionen in Polen 1. Auflage, IDW-Verlag, DüsseldorfReith, Thomas (1994): Wirtschaftspartner Polen 3. Auflage, Economica Verlag, BonnWarchol, Joanna (2008): Squeeze-Out in Deutschland, Polen und übrigen Europa 1.Auflage, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
  36. 36. INTERNETQUELLENAuswärtiges Amthttp://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Europa/DeutschlandInEuropa/BilateraleBeziehungen/Polen/DePlStart.html, 01.04.2010Deutsche Botschaft in Warschauhttp://www.warschau.diplo.de/Vertretung/warschau/de/Startseite.html, 01.04.2010Botschaft der Republik Polen in Berlinhttp://www.berlin.polemb.net/, 02.04.2010Deutsch-polnische Industrie und Handelskammerhttp://www.ihk.pl/index.html, 02.04.2010Deutsche Investitionen in Polen (2004)http://www.ihk.pl/img_upload/files/inwestycje%20niemieckie%20w%20Polsce_NIEM_1.pdf, 12.05.2010Offizielles Förderportal der Republik Polenhttp://www.poland.gov.pl/index.php?document=3, 02.04.2010CIA - The World Factbookhttps://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/pl.html, 02.04.2010Abteilung für Handel und Investitionen (Der Botschaft der Republik Polen in der Bundesrepublik Deutschland)http://www.berlin.trade.gov.pl/de/businessfuehrerpolen, 4.04.2010Ministry of Economy, Republic of Polandhttp://www.mg.gov.pl/English, 04.04.2010Ministry of Foreign Affairs, Republic of Polandhttp://www.msz.gov.pl/index.php?document=2, 14.04.2010Bundesministerium für Politische Bildung (2005): Deutschland und Polenhttp://www.bpb.de/files/EF4HOZ.pdf02.04.2010

×