Berliner Datenportal 2014
Dr. Wolfgang Both
Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Technologie und Forschung, Berlin
Agenda
• Open Data Initiative Berlin
• Definition offene Daten
• Empfehlungen Lizenzmodelle
• Checkliste zur Auswahl von D...
Open Data Initiative Berlin
• 2010: Start der Aktivitäten, Apps4Berlin-Wettbewerb,
Online Voting, Vorstudie FhG FOKUS
• 20...
Relaunch Datenportal 2013
Ergebnisse der AG Open Data
• Abgestimmte Definition zu offenen Daten,
offenen Formaten und Metadaten
• Empfehlungen für L...
Offene Daten
Offene Daten (in Anlehnung an die Open Definition)
Unter „offenen Daten“ versteht man sämtliche Datenbestände...
Rohdaten
Rohdaten, Primärdaten, Sekundärdaten
Unter Rohdaten (auch Primärdaten, Urdaten, Messwerte)
versteht man die direk...
Datensatz
Ein Datensatz fasst strukturierte Daten zu einem abgegrenzten
Sachverhalt zusammen. Dabei handelt es sich oftmal...
Dokument
Ein „Dokument“ ist eine unstrukturierte (digital vorliegende)
Datei mit einer beliebigen Folge von Zeichenketten....
Metadaten
Metadaten sind Daten, die Informationen über die
Merkmale von Datensätzen oder Dokumenten enthalten
(aber nicht ...
Maschinenlesbarkeit
Ein wichtiges Kriterium für Offene Daten ist
die Maschinenlesbarkeit. Darunter wird
deren softwaregest...
Nutzungsrechte
• Im Sinne von „offenen Daten“ sind die
bereitgestellten Informationen frei in der
Weiterverwendung, -verar...
Publikation von Daten
Checkliste
• Fällt die Information in den öffentlichen
Auftrag der Einrichtung?
• Ist die Informatio...
Weiterbildung
• Identifikation von Zielgruppen
– Führungskräfte
– Datenarbeiter
– Sachbearbeiter
• Erarbeitung spezifische...
Online Voting 2010
Besuchte Datenkategorien
0
500
1000
1500
2000
2500
3000
3500
4000
4500
Sept.13-März14
Wunsch- vs. besuchte
Datenkategorien
0
2
4
6
8
10
12
14
Voting 2010
Visits 2013
Datasets
Wahllokale zur Bundestagswahl 2013
Berliner Weihnachtsmärkte
Finanzamt-Atlas Berlin
Ortsteilgeometrien
Open Stree...
Suche nach …
99
92
76
61
59
59
44
42
36
24
23
23
17
16
16
14
LOR
GSI
wahl, wahlen, bundestagswahl, ~2013,
wahllokal, wahle...
Ausblick Open Data Berlin
• Berlin eGovernment- und
Organisationsgesetz in Vorbereitung, § 13
zu Open Data
• Erweiterung d...
Kontakt
Dr. Wolfgang Both
Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Technologie und Forschung
Martin-Luther-Str. 105, D-10825 Berli...
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both

2.671 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.671
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.972
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both

  1. 1. Berliner Datenportal 2014 Dr. Wolfgang Both Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin
  2. 2. Agenda • Open Data Initiative Berlin • Definition offene Daten • Empfehlungen Lizenzmodelle • Checkliste zur Auswahl von Daten • Portalstatistik
  3. 3. Open Data Initiative Berlin • 2010: Start der Aktivitäten, Apps4Berlin-Wettbewerb, Online Voting, Vorstudie FhG FOKUS • 2011: Pilotprojekt Open Data, Start des Datenportals, politische Deklaration im Koalitionsvertrag • 2012: Budget für Regelbetrieb, ressortübergreifende Arbeitsgruppe • 2013: Freischaltung Regelbetrieb, AG: Definition offene Dokumente, Bewertung Lizenzmodelle, Abschlussbericht • 2014: eGovernment-Gesetz in Vorbereitung, §13 zu Open Data, 800 Datensätze im Datenportal
  4. 4. Relaunch Datenportal 2013
  5. 5. Ergebnisse der AG Open Data • Abgestimmte Definition zu offenen Daten, offenen Formaten und Metadaten • Empfehlungen für Lizenz- und Nutzungsbestimmungen • Checkliste für die Publikation von Datenbeständen • Mitarbeit am eGovernment-Gesetz Berlin • Entwicklung von Weiterbildungsmaßnahmen • Zusammenfassung im Abschlussbericht (http://www.berlin.de/projektzukunft/fileadmin/user_upload/pdf/sonsti ges/Open_Data/AG_Open-Data_Abschlussbericht_2014.pdf)
  6. 6. Offene Daten Offene Daten (in Anlehnung an die Open Definition) Unter „offenen Daten“ versteht man sämtliche Datenbestände* der öffentlichen Hand und anderer Institutionen, die im Interesse der Allgemeinheit anlasslos unter definierten Nutzungsbedingungen zur freien Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung zugänglich gemacht werden. Dies sind alle Daten und Dokumente, die eine Behörde im Rahmen ihres öffentlichen Auftrages und ihrer Zuständigkeit erstellt. * Davon ausgenommen sind Daten mit Personenbezug, mit Sicherheitsrelevanz sowie Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse. Ebenfalls ausgenommen sind (temporäre) Datenbestände, die der Unterstützung interner Arbeitsabläufe dienen.
  7. 7. Rohdaten Rohdaten, Primärdaten, Sekundärdaten Unter Rohdaten (auch Primärdaten, Urdaten, Messwerte) versteht man die direkt erfassten (Sensor) oder erhobenen Daten ohne weitere Qualitätsprüfung oder Verarbeitung. Sekundärdaten sind dagegen ersten Verarbeitungsschritten (Sortierung, Qualitätsprüfung, Eliminierung von Ausreißern oder Messfehlern, Anonymisierung, …) unterworfen, ohne dass jedoch zwingend eine Interpretation vorliegen muss. So sind Daten der amtlichen Statistik meist anonymisierte Mikrodaten, um aus Datenschutzgründen eine bestimmte Kohorten- oder Raumgröße nicht zu unterschreiten.
  8. 8. Datensatz Ein Datensatz fasst strukturierte Daten zu einem abgegrenzten Sachverhalt zusammen. Dabei handelt es sich oftmals um Zahlen(reihen), Codelisten oder ähnliches in Form einer Liste, Tabelle oder Matrix. Ein Datensatz kann mit Primär- oder Sekundärdaten befüllt sein. Er kann mit einem Kopf und/oder einer Legende zur Beschreibung/Erläuterung des Inhalts versehen sein. Eine Auswertung/Visualisierung ist mit einfachen statistischen Mitteln möglich. Zu einem Datensatz zählen immer auch eine oder mehrere digitale Ressourcen, etwa Excel-, CSV- oder XML-Dateien. Unter „Ressource“ wird auch die programmierbare Schnittstelle (application programming interface – API) eingeordnet, da über sie eine unmittelbare Anbindung an einen Datensatz hergestellt wird.
  9. 9. Dokument Ein „Dokument“ ist eine unstrukturierte (digital vorliegende) Datei mit einer beliebigen Folge von Zeichenketten. In ihrer adressatenspezifischen Aufbereitung stellen sie Sekundärdaten dar. In Aufbau und Darstellung orientieren sie sich am menschlichen Leser. Dazu zählen insbesondere Texte, die ggf. mit Daten (in Form von Tabellen oder Grafiken) angereichert sind. Diese eingebetteten Datensätze können in den Metadaten eines Dokuments zusätzlich beschrieben werden. Um eine Maschinenlesbarkeit sicherzustellen, sind bestimmte Datenformate zu verwenden. Zur Auswertung von Dokumenten sind komplexe semantische Verfahren erforderlich.
  10. 10. Metadaten Metadaten sind Daten, die Informationen über die Merkmale von Datensätzen oder Dokumenten enthalten (aber nicht die Daten selbst). Im Bibliothekswesen enthält der Metadatensatz eines Buches neben Autor und Titel Angaben zu Verlag, Erscheinungsjahr, Auflage oder der ISBN. Über einen Verweis (Signatur) kann das Objekt lokalisiert werden. Der Verweis kann auch Informationen zu einer Kategorie (Roman, Sachbuch, Reisebeschreibung, Technik, …) enthalten. Dateien, die mit MS-Office- Anwendungen erstellt wurden, enthalten ebenfalls Metainformationen (Dateieigenschaften, wie Verfasser, Datum, Änderung, Dateiname, Zeichenumfang, …).
  11. 11. Maschinenlesbarkeit Ein wichtiges Kriterium für Offene Daten ist die Maschinenlesbarkeit. Darunter wird deren softwaregestützte Erkennung und Verarbeitung in Prozessoren/Computern verstanden. Hierzu zählen neben speziellen Datenformaten auch Strichcode oder 2D- Code.
  12. 12. Nutzungsrechte • Im Sinne von „offenen Daten“ sind die bereitgestellten Informationen frei in der Weiterverwendung, -verarbeitung und Verknüpfung. • Frei auch im Sinne von Kostenfreiheit • Wir empfehlen die Creative Commons Lizenz einzusetzen. Berlin verbindet die freie Nutzung (nur) mit der Auflage der Quellennennung.
  13. 13. Publikation von Daten Checkliste • Fällt die Information in den öffentlichen Auftrag der Einrichtung? • Ist die Information in der freien Verfügung der Einrichtung? • Stehen einer Publikation rechtliche Regelungen entgegen? (Datenschutz, Geschäftsgeheimnis) • Liegt die Information in einem offenen Format vor? (sonst vorher umwandeln)
  14. 14. Weiterbildung • Identifikation von Zielgruppen – Führungskräfte – Datenarbeiter – Sachbearbeiter • Erarbeitung spezifischer Weiterbildungs- angebote mit der VAK – Werkstattgespräch mit Führungskräften – Ausbau der CMS-Imperia-Werkzeuge – Schulung bei Office-Anwendungen (offene Formate)
  15. 15. Online Voting 2010
  16. 16. Besuchte Datenkategorien 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 Sept.13-März14
  17. 17. Wunsch- vs. besuchte Datenkategorien 0 2 4 6 8 10 12 14 Voting 2010 Visits 2013
  18. 18. Datasets Wahllokale zur Bundestagswahl 2013 Berliner Weihnachtsmärkte Finanzamt-Atlas Berlin Ortsteilgeometrien Open Street Map Daten für Berlin VBB Fahrplan 2014 VBB Fahrplan 2013 Liste der Vornamen Berliner und Brandenburger Volks- und Strassenfeste Bundestagswahl 2013 nach Wahlbezirken Bundestagswahl 2013 Berlin nach Abgeordnetenhauswahlkreisen Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 Berlin Liste der Stolpersteine Bundestagswahl 2013 Berlin nach Abgeordnetenhauswahlkreisen Gesundheitsberichterstattung Ausschreibungen BA Lichtenberg 3527 1978 1439 1317 1112 754 710 570 455 442 405 354 353 252 246 245 Sept.13 – March14
  19. 19. Suche nach … 99 92 76 61 59 59 44 42 36 24 23 23 17 16 16 14 LOR GSI wahl, wahlen, bundestagswahl, ~2013, wahllokal, wahlergebnis Einwohner, ~am Hauptwohnort mietspiegel, berliner, 2013, spandau haushalt, haushaltsplan vbb GTFS beteiligungsbericht weihnachtsmärkte vornamen bsr standardlastprofil fahrplan Bezirke wohndauer Sept.13 – March14
  20. 20. Ausblick Open Data Berlin • Berlin eGovernment- und Organisationsgesetz in Vorbereitung, § 13 zu Open Data • Erweiterung des Front-end Datenportal für mobile Endgeräte • Testung einfacher Visualisierungstools für Datensätze • Weitere Hackdays (GeoDaten, BSR-Daten)
  21. 21. Kontakt Dr. Wolfgang Both Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Martin-Luther-Str. 105, D-10825 Berlin Mail: wolfgang.both@senwtf.berlin.de

×