SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Was Darwin nicht wusste!
Hansruedi Tremp, M.A.
"Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY-NC-ND
Woher kommen wir Menschen?
Wozu bin ich da?
Wer/Was ist die höchste
(moralische) Autorität?
Wohin gehe ich nach dem Tod?
"Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY-NC-ND
Woher kommen wir
Menschen?
Römer 1,20
Denn sein (Gottes) unsichtbares Wesen,
nämlich seine ewige Kraft und Gottheit,
wird seit Erschaffung derWelt an denWerken
durch Nachdenken wahrgenommen,
so daß sie (die Menschen) keine Entschuldigung haben.
www.livingwaters.com
Wikipedia.org
Wikipedia.org
Erzeugung von Information
benötigt einen kognitiven, kreativen Denkakt.
In unserer DNA ist ein hochkomplexes Programm:
• Entwicklung von 1 Zelle zum fertigen Menschen
• Struktur des gesamten Körper mit allen Eigenschaften
• Betrieb und Zusammenspiel der verschiedenen Systeme
«Die lebenden Ergebnisse der natürlichen Selektion
geben uns doch den überwältigenden Eindruck von
Design,
so wie von einem Uhrmacher-Meister.
Es beeindruckt uns mit der Illusion von
Design und Planung.»
Richard Dawkins
in «Der blinde Uhrmacher»
Was beobachten wir?
««Unser Universum und seine Gesetze scheinen
exakt auf die Möglichkeit unserer Existenz
zugeschnitten zu sein und bieten kaum Spielraum
für Veränderungen, wenn diese Möglichkeit nicht
gefährdet werden soll. Das ist nicht leicht zu erklären
und wirft natürlich die Frage auf, warum es sich so
verhält.»
Stephen Hawking
Aufgrund unseres Glaubens erkennen wir,
dass die ganzeWelt durch Gottes Wort geschaffen wurde.
Das Sichtbare ist also aus
dem hervorgegangen, was wir nicht wahrnehmen können.
Hebräer 11,3
Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. …
Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen nach unserem Bild, uns
ähnlich; die sollen herrschen über die Fische im Meer und über die
Vögel des Himmels und über dasVieh und über die ganze Erde, auch
über alles Gewürm, das auf der Erde kriecht!
Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er
ihn; als Mann und Frau schuf er sie.
1. Mose 1,1, 26-27
Gott hatte jede Pflanze, jedes Tier nach seiner (Grund-)Art geschaffen.
Er hat uns Menschen in seinem Bild geschaffen.
Ach, Herr (Adonai), HERR (Jahwe),
siehe, du hast den Himmel und die Erde gemacht
mit deiner großen Kraft
und mit deinem ausgestreckten Arm;
dir ist nichts unmöglich!
Jeremia 32,17
Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.
Lukas 1,37
Himmel und Erde sollen ihn rühmen,
die Meere und alles, was sich in ihnen regt!
Psalm 69,35
Würdig bist du, o Herr, zu empfangen den Ruhm und
die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge
geschaffen, und durch deinenWillen sind sie und
wurden sie geschaffen!
Offenbarung 4,11
Was Darwin nicht wusste

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Hans Rudolf Tremp

Das lebendige und wirksame Wort Gottes
Das lebendige und wirksame Wort GottesDas lebendige und wirksame Wort Gottes
Das lebendige und wirksame Wort GottesHans Rudolf Tremp
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion Hans Rudolf Tremp
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil BasisSchulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil BasisHans Rudolf Tremp
 
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und VerfuehrungComeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und VerfuehrungHans Rudolf Tremp
 
Jakob, einer den die Gnade fand
Jakob, einer den die Gnade fandJakob, einer den die Gnade fand
Jakob, einer den die Gnade fandHans Rudolf Tremp
 
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal Mangalwadi
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal MangalwadiVortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal Mangalwadi
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal MangalwadiHans Rudolf Tremp
 
Ausschreibung Kurs Jesus verstehen
Ausschreibung Kurs Jesus verstehenAusschreibung Kurs Jesus verstehen
Ausschreibung Kurs Jesus verstehenHans Rudolf Tremp
 
Jahresbericht Indienfreunde 2016
Jahresbericht Indienfreunde 2016Jahresbericht Indienfreunde 2016
Jahresbericht Indienfreunde 2016Hans Rudolf Tremp
 
Gott möchte Menschen verändern
Gott möchte Menschen verändernGott möchte Menschen verändern
Gott möchte Menschen verändernHans Rudolf Tremp
 
Invitación Comida Navidad latina 2016
Invitación Comida Navidad latina 2016Invitación Comida Navidad latina 2016
Invitación Comida Navidad latina 2016Hans Rudolf Tremp
 
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!Hans Rudolf Tremp
 

Mehr von Hans Rudolf Tremp (20)

Job 32 - 37
Job 32 - 37Job 32 - 37
Job 32 - 37
 
Job 3 - 31
Job 3 - 31Job 3 - 31
Job 3 - 31
 
Job 1-2
Job 1-2Job 1-2
Job 1-2
 
Das lebendige und wirksame Wort Gottes
Das lebendige und wirksame Wort GottesDas lebendige und wirksame Wort Gottes
Das lebendige und wirksame Wort Gottes
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 2. Teil Suchfunktion
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil BasisSchulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
 
Das lebendige Wort Gottes
Das lebendige Wort GottesDas lebendige Wort Gottes
Das lebendige Wort Gottes
 
Mit Gott ins Reine kommen
Mit Gott ins Reine kommenMit Gott ins Reine kommen
Mit Gott ins Reine kommen
 
Gottes lebendiges Wort
Gottes lebendiges WortGottes lebendiges Wort
Gottes lebendiges Wort
 
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und VerfuehrungComeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
 
Jakob, einer den die Gnade fand
Jakob, einer den die Gnade fandJakob, einer den die Gnade fand
Jakob, einer den die Gnade fand
 
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal Mangalwadi
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal MangalwadiVortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal Mangalwadi
Vortrag zum Reformationsjubiläum von Vishal Mangalwadi
 
Jesus leitet die Gemeinde
Jesus leitet die GemeindeJesus leitet die Gemeinde
Jesus leitet die Gemeinde
 
Ausschreibung Kurs Jesus verstehen
Ausschreibung Kurs Jesus verstehenAusschreibung Kurs Jesus verstehen
Ausschreibung Kurs Jesus verstehen
 
Jahresbericht Indienfreunde 2016
Jahresbericht Indienfreunde 2016Jahresbericht Indienfreunde 2016
Jahresbericht Indienfreunde 2016
 
Gott möchte Menschen verändern
Gott möchte Menschen verändernGott möchte Menschen verändern
Gott möchte Menschen verändern
 
Hinschauen auf Jesus
Hinschauen auf JesusHinschauen auf Jesus
Hinschauen auf Jesus
 
Gott ist Licht
Gott ist LichtGott ist Licht
Gott ist Licht
 
Invitación Comida Navidad latina 2016
Invitación Comida Navidad latina 2016Invitación Comida Navidad latina 2016
Invitación Comida Navidad latina 2016
 
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!
Gottes Geist ist befähigend - Trost für dich!
 

Was Darwin nicht wusste

  • 1.
  • 2. Was Darwin nicht wusste! Hansruedi Tremp, M.A.
  • 3. "Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY-NC-ND Woher kommen wir Menschen? Wozu bin ich da? Wer/Was ist die höchste (moralische) Autorität? Wohin gehe ich nach dem Tod?
  • 4. "Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY-NC-ND Woher kommen wir Menschen?
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9. Römer 1,20 Denn sein (Gottes) unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung derWelt an denWerken durch Nachdenken wahrgenommen, so daß sie (die Menschen) keine Entschuldigung haben.
  • 13. Erzeugung von Information benötigt einen kognitiven, kreativen Denkakt. In unserer DNA ist ein hochkomplexes Programm: • Entwicklung von 1 Zelle zum fertigen Menschen • Struktur des gesamten Körper mit allen Eigenschaften • Betrieb und Zusammenspiel der verschiedenen Systeme
  • 14. «Die lebenden Ergebnisse der natürlichen Selektion geben uns doch den überwältigenden Eindruck von Design, so wie von einem Uhrmacher-Meister. Es beeindruckt uns mit der Illusion von Design und Planung.» Richard Dawkins in «Der blinde Uhrmacher»
  • 16.
  • 17. ««Unser Universum und seine Gesetze scheinen exakt auf die Möglichkeit unserer Existenz zugeschnitten zu sein und bieten kaum Spielraum für Veränderungen, wenn diese Möglichkeit nicht gefährdet werden soll. Das ist nicht leicht zu erklären und wirft natürlich die Frage auf, warum es sich so verhält.» Stephen Hawking
  • 18.
  • 19.
  • 20. Aufgrund unseres Glaubens erkennen wir, dass die ganzeWelt durch Gottes Wort geschaffen wurde. Das Sichtbare ist also aus dem hervorgegangen, was wir nicht wahrnehmen können. Hebräer 11,3
  • 21. Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. … Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen nach unserem Bild, uns ähnlich; die sollen herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über dasVieh und über die ganze Erde, auch über alles Gewürm, das auf der Erde kriecht! Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie. 1. Mose 1,1, 26-27
  • 22. Gott hatte jede Pflanze, jedes Tier nach seiner (Grund-)Art geschaffen. Er hat uns Menschen in seinem Bild geschaffen.
  • 23. Ach, Herr (Adonai), HERR (Jahwe), siehe, du hast den Himmel und die Erde gemacht mit deiner großen Kraft und mit deinem ausgestreckten Arm; dir ist nichts unmöglich! Jeremia 32,17 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. Lukas 1,37
  • 24. Himmel und Erde sollen ihn rühmen, die Meere und alles, was sich in ihnen regt! Psalm 69,35 Würdig bist du, o Herr, zu empfangen den Ruhm und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinenWillen sind sie und wurden sie geschaffen! Offenbarung 4,11

Hinweis der Redaktion

  1. Begegnung mit Arbeitskollegen Gespräch über die vier wichtigsten Fragen: 1) Woher kommen wir Menschen eigentlich 2) Wozu bin ich da 3) Wer/Was ist die höchste moralische Autorität – oder anders gesagt, wer darf mir sagen, wie ich leben soll 4) Wohin gehe ich nach dem Tod
  2. heute eine Frage anschauen besser gesagt streifen Habe diese Gespräche immer mal wieder. Wie ist die Antwort?
  3. Typische Antwort, welche den Kindern heute ab der 2. Klasse eingetrichtert wird: Evolution – Millionen von Jahren Jede Generation hat Änderungen im genetischen Code – Mutationen die besten überleben, die anderen sterben aus so entwickeln wir uns immer weiter, immer besser!
  4. Ich erlaube mir heute morgen ein Fragezeichen zu setzen. Damit laufe ich Gefahr, dass gewisse Leute mich als nicht wissenschaftlich beschimpfen. Bevor Ihr die inneren Ohren schliesst, bzw. den Livestream abstellt, erlaubt mir wenigstens ein paar Argumente zu liefern, weshalb wir die Evolutionstheorie in Frage stellen dürfen.
  5. Wenn wir hinterfragen, dann müssen wir gute Antworten haben. Ich denke die haben wir.
  6. Vorbemerkung: Lehre der Erkenntnis - Epistemologie Als erstes müssen wir alle die Grenzen unseres Erkennens, Wissens und somit Wissenschaft anerkennen. «Das Bestehen einer Grenze für die Wissenschaft wird klar durch ihr Un- vermögen, auf kindliche, elementare Fragen zu antworten, die mit den ersten und letzten Dingen zu tun haben; Fragen wie beispielsweise ‚Wie hat alles angefangen?‘, ‚Wozu sind wir da?‘, ‚Was ist der Sinn des Lebens?» Sir Peter Brian Medawar war ein englischer Zoologe und Begründer der Transplantations-Immunologie. Im Jahr 1960 erhielt er zusammen mit Macfarlane Burnet den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für ihre Entdeckung der erworbenen immunologischen Toleranz“ Wichtig: Mit der Wissenschaft können wir weder die Evolutionstheorie noch die Schöpfungstheorie beweisen!
  7. Aber wir können Nachdenken man sagt dem wissenschaftlich Deduktion! Ableitung von Aussagen mithilfe der Logik, des Nachdenkens! Wir können mit grösserer oder geringerer Wahrscheinlichkeit denken!
  8. Zitat von Ray Comfort: jedes komplexe Ding: materiell – Haus, Auto, Bild, Computer, … geistig, informationell – Lied, Buch, Software, Datenbank muss einen Designer, Konstrukteur, Komponist bzw. Autor haben! Weshalb sollen komplexe Lebewesen wie Pflanzen, Tiere und Menschen keinen Autor, Designer haben? Ist das logisch? sollen wir ein Produkt von unpersönlichem, obschon glücklichem Zufall sein? Ich persönlich finde das unlogisch!
  9. 1. Beispiel: Darwin wusste noch nichts über die Komplexität in der Molekularbiologie. Beispiel des Motorkomplexes einer Flagelle eines gramnegativen Bakteriums. Eine hochkomplexe Konstruktion, auf molekularer Ebene zusammengebaut funktioniert seit Jahrtausenden von Generation zu Genration einwandfrei Wartungsfrei Energieoptimiert fehlt auch nur ein Teil, oder ist auch nur ein Teil leicht verändert, funktioniert es nicht mehr und das Bakterium ist nicht überlebensfähig!! Dieser Motorkomplex kann man in der Komplexität nicht reduzieren, sonst funktioniert er nicht mehr! Allan Sandage, war Astronom: «Ich finde es unwahrscheinlich, dass diese Ordnung aus dem Chaos kam. Es muss ein Ordnungsprinzip geben. Für mich ist Gott ein Geheimnis, aber die Erklärung für das Wunder der Existenz, warum es etwas gibt und nicht nichts.» Intellligent Design Movement (Christen und Agnostiker!) Für mich ist es einfach wahrscheinlicher, dass dies das Produkt eines genialen Designers ist
  10. 2. Beispiel: Darwin hatte noch keine Ahnung über a) Informatik und noch weniger über b) die DNA Desoxyribonukleinsäure als Informationsträger Kein Wunder, die DNA wurde auch erst 1953 durch James Watson und Francis Crick entdeckt und publiziert Da ich Informatik-Dozent an der FH bin, darf ich dazu etwas sagen. Information ist immateriell, es ist eine geistige Grösse Information braucht aber einen Datenträger: z.B. den Harddisk oder SSD oder Memorystick in unseren Computern Information kann man problemlos kopieren du kannst es aber nicht essen, man wird durch Information nicht satt Du kannst aber mit Information etwas steuern korrekte Entscheidungen treffen usw.
  11. Ich kann nicht in die Details gehen. Jede Information  kognitiver, kreativer Denkakt DNA als hochkomplexes Programm (ca. 3.5 Milliarden Buchstaben, Buchstapel von hier bis zum Mond!) Information besteht aus 4 Layer: das Human-Genom-Projekt (ab 2000), Wissenschaftler aus allen Nationen konnten in 13 Jahren den 1. Layer decodieren einige Gene kennen wir Ist ein solches Programm, millionenfach komplexer als Microsoft Windows und Office zusammen von selbst entstanden?  nächste Folie Zitat von Richard Dawkins
  12. Richard Dawkins, Oxford Professor (Ein agressiver Verfechter des Neuen Atheismus) sagt: “Yet the living results of natural selection overwhelmingly impress us with the appearance of design as if by a master watchmaker, impress us with the illusion of design and planning.” «Doch, die lebenden Ergebnisse der natürlichen Selektion geben uns den überwältigenden Eindruck von Design, so wie von einem Meister Uhrmacher. Es beeindruckt uns mit der Illusion von Design und Planung.» Im Buch: Der blinde Uhrmacher Für mich ist es wahrscheinlicher, dass hier ein Designer dahintersteckt. Es gäbe noch mehr Beispiele
  13. Was beobachten wir bezüglich der Weitergabe unserer Gen-/Erbinformation über die Jahrhunderte? DNA-Herkunftsanalysen und Archäogenetik, Paläogenetiker, … Ist eine Weiterentwicklung beobachtbar? Oder ist es eher so, dass bei jedem Kopiervorgang eher etwas verloren geht. Es gibt Fehler und somit degeneriert unsere Erbinformation Beispiel: zu kleiner Kiefer bei vielen Europäer, Platzmangel der Zähne Genmutationen sind in der Beobachtung entweder funktional neutral oder schädlich In den Zellen gibt es mehrere Mechanismen, um Genfehler entweder zu korrigieren oder zu kompensieren Beobachtung der Zunahme der Entropie Es ist unmöglich, dass durch Zufall zusätzliche, sinnvolle, komplexe Information dazukommt. Gutes Buch von John Sanford in Englisch über dieses Thema
  14. Finetuning, Feinabstimmung im Universum Auch dies kannte Darwin noch nicht im Detail. Alles ist genau abgestimmt, damit wir hier auf der Erde leben können. Nur eine kleine Verschiebung und wir würden entweder erfrieren oder gebraten werden!  siehe Zitat von Stephen Hawkins Bildquelle: www.edugroup.at
  15. Da schrieb z.B. Stephen Hawking, atheistischer Uni-Professor in Cambridge: «Unser Universum und seine Gesetze scheinen exakt auf die Möglichkeit unserer Existenz zugeschnitten zu sein und bieten kaum Spielraum für Veränderungen, wenn diese Möglichkeit nicht gefährdet werden soll. Das ist nicht leicht zu erklären und wirft natürlich die Frage auf, warum es sich so verhält.» Ist das Zufall? Ist es nicht wahrscheinlicher, dass ein mächtiger, intelligenter Designer am Werk ist?
  16. Es gäbe noch weitere Beispiele, siehe entsprechende Literatur Fragestellung: wie müsste denn ein solcher Autor, Designer sein?
  17. Kreativität & Intelligenz Umsetzungsmacht transzendent heisst unsere Grenzen der erkennbaren Welt überschreitend: zeitlich: er muss ja da sein, bevor wir erschaffen worden sind räumlich: er muss ja über uns stehen Können wir diesen Autor/Designer oder nennen wir Ihne Schöpfer finden?
  18. Die Beschreibung Gottes in der Bibel passt genau auf unsere Schlussfolgerung!! Nebst unserem Verstand benötigen aber auch Offenbarung Ohne die Offenbarung von Seiten des Schöpfers, tappen wir im Dunkeln Die Frage ist, wollen wir die Offenbarung aus dem übernatürlichen Bereich, aus der Quelle annehmen? Wenn du skeptisch bist, dann ermuntere ich dich, den Test zu machen Du kannst nichts verlieren! Wenn du den wahren Autor, Designer, Schöpfer von dir jedoch nicht findest, kannst du alles verlieren!! Dies ist eine Frage des Glaubens, des Vertrauens in die Quelle.
  19. Was sagt die Bibel? 1Mo 1,1 + 26-27 Jesus hat dies in Mk 10,6 bestätigt: Am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie als Mann und Frau erschaffen. Gott hat aus dem Nichts erschaffen! Creatio ex nihilo Er hat dich und mich für einen bestimmten Zweck erschaffen. Er kennt dich mit Namen!
  20. Mir scheint es wahrscheinlicher, dass der Bericht der Bibel stimmt. Gott hat zu einem bestimmten Zeitpunkt fertige Produkte erschaffen mit dem Potential sich zu reproduzieren und mit einer Mikroevolution eine Vielfalt (Gestaltvielfalt) zu entwickeln. Anpassung an die Umgebung - Adaptationsfähigkeit
  21. Ist für den wahren Gott etwas unmöglich? Scheint uns das irgendwie phantastisch? Für Gott ist nichts unmöglich
  22. All das soll uns zur Anbetung führen Ruhm, Ehre, Anbetung gehört demjenigen, der alles zu Seiner Ehre erschaffen hat!
  23. Es gibt viele gute Literatur, um sich weiter damit zu beschäftigen. Sowohl von Christen als auch Nicht-Christen! Verschiedene Themen wie Altersmessmethoden, Entropie, Fossilienfunde, Dinosaurier usw. Nimm dir die Zeit: wenn du Skeptiker bist, um echt zu schauen, ob die Einwände, welche vorgebracht werden, nicht doch etwas an Wahrheit haben wenn du glaubst, dass du kompetent antworten kannst