SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATA
Values for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable success
[DE] Nachhaltigkeit 2013/2014[DE] Nachhaltigkeit 2013/2014[DE] Nachhaltigkeit 2013/2014
Inhalt
1 Was bedeutet Nachhaltigkeit für SKIDATA? 4
2 Die SKIDATA auf einen Blick 6
3 Die SKIDATA Philosophie 8
4 Unternehmensstrategie 10
5 Corporate Governance 12
5.1 Verhaltenskodex (Code of Conduct) 13
6 Soziale Nachhaltigkeit 14
6.1 Kommunikation mit unseren Mitarbeitern 14
6.2 Entlohnung und Arbeitszeit 16
6.3 Arbeitsschutz und Vorsorge 18
6.4 Vielfalt und Chancengleichheit 18
6.5 Personalentwicklung und Weiterbildung 20
6.6 Mitarbeiterkennzahlen und Genderaspekte 22
6.7 Gesellschaftliches Engagement 22
7 Ökologische Nachhaltigkeit 24
7.1 Mobilität und Transport 24
7.2 Ressourceneffizienz 26
7.3 Energieeffizienz 28
8 Ökonomische Nachhaltigkeit 32
8.1 Produkte und Services 32
8.2 Innovation und Design – Freude am Forschen und Entwickeln 34
8.3 Geschäftsbeziehungen 34
9 SKIDATA Geschäftsfelder 36
10 Tochtergesellschaften und Joint Ventures rund um den Globus 38
· 3 ·· 2 ·
Vo r w o r t d e s Vo r s t a n d s v o r s i t z e n d e n
H u g o R o h n e r
Sehr geehrte Leserin, sehr
geehrter Leser!
Seit mehr als 35 Jahren sorgt SKIDATA mit
seinen Zutrittssystemen für Komfort und
den Erfolg seiner Kunden. Dieser Devise
fühlen wir uns bis heute verpflichtet. Kur-
ze Wartezeiten, intuitive Bedienung und ei-
ne lange Lebensdauer zeichnen die Lösun-
gen von SKIDATA aus. Sie bürgen für einen
effizienten und sicheren Betrieb und bieten
eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihren Ge-
schäftserfolg zu maximieren. Jährlich pas-
sieren Millionen von Menschen rund um den
Globus unserer Anlagen. Das bedeutet eine
enorme Verpflichtung – gegenüber den Nut-
zern, den Betreibern, aber auch gegenüber
der Welt, in der wir leben.
Beständiges Neu- und Überdenken von
Nachhaltigkeit – sowohl in sozialer, ökolo-
gischer wie ökonomischer Hinsicht – bil-
den den innovativen Kern der Philosophie.
Bereits unsere Gründungsgeschichte wur-
zelt in grundlegender ökologischer Um-
sichtigkeit, ging es doch darum, Berge,
Umwelt und den Menschen technologisch
sanft zu verbinden und dem Skifahrer den
Weg zum Wintersportvergnügen zu erleich-
tern. Wir verwenden, wann immer es mög-
lich ist, umweltfreundliche und ressourcen-
schonende Materialien. So bieten wir seit 20
Jahren recycelbare RFID-Tickets an, halten
unsere Transportwege sehr kurz, realisie-
ren mit unseren Parkraumlösungen moder-
ne Verkehrskonzepte und unterstützen öko-
logisch nachhaltige Mobilität. Um ein aktu-
elles Beispiel zu geben: Bei der Schranke
Barrier.Gate gelang es unserem Entwick-
lungsteam, den Energieverbrauch gegen-
über dem Vorgängermodell signifikant zu
senken. Seit jeher stehen unsere Erzeug-
nisse für höchste Qualität, sind jahrzehn-
telang erfolgreich im Einsatz und garantie-
ren einen optimalen Produktlebenszyklus.
Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit sind
ein integraler Bestandteil unseres Verständ-
nisses von Produkten.
Als IT-Unternehmen im Bereich Besucher-
management verarbeiten wir personenbe-
zogene Daten. Dabei spielen datenschutz-
rechtliche Gesichtspunkte eine substan-
zielle Rolle – bei jeder neuen technischen
Lösung und vom ersten Planungsschritt an.
Somit stehen unseren Kunden Systeme zur
Verfügung, die einen umfassenden Daten-
schutz ermöglichen.
Verantwortungsvolles Wirtschaften erfordert
das Engagement all unserer über 750 Mit-
arbeiter, im Salzburger Stammhaus eben-
so wie in den anderen Niederlassungen. Die
Unternehmenskultur ist von einem Klima der
Offenheit und Wertschätzung geprägt. Als
ein familienorientiertes Unternehmen bieten
wir unterschiedliche Teilzeitmodelle an und
fördern mit zahlreichen Maßnahmen unsere
Mitarbeiter. Alle unsere geschäftlichen Part-
nerschaften beruhen auf langfristigen und
lokalen Kooperationen. Mit unseren Haupt-
lieferanten arbeiten wir seit der Firmengrün-
dung im Jahr 1977 zusammen. An der Qua-
lität unserer Produkte, am Umsatz und am
wirtschaftlichen Erfolg, den wir als Unter-
nehmen generieren, haben viele Stakehol-
der teil: Kunden, Mitarbeiter, Partner, Liefe-
ranten, Eigentümer, das Gemeinwesen so-
wie die Banken. Um unsere Visionen und
Wertvorstellungen zu verwirklichen, setzen
wir auf eine enge Zusammenarbeit mit un-
serem gesamten Umfeld.
Die Ihnen hiermit übergebene Nachhaltig-
keitsbroschüre dokumentiert, dass die sozi-
ale, ökologische und ökonomische Verant-
wortung im Mittelpunkt unseres Handelns
und Erfolgs stehen.
Hugo Rohner, CEO
1Was bedeutet
Nachhaltigkeit
für SKIDATA?
· 5 ·· 4 ·
2 Die SKIDATA
auf einen Blick
Die Philosophie von SKIDATA ist einfach,
aber erfolgreich: »Denke innovativ und nutze
Synergien.« So haben wir als erstes Unter-
nehmen professionelle Ticketinglösungen in
Skigebieten eingesetzt. Die technische Vor-
reiterrolle nutzend, erweiterte sich unser Ak-
tionsradius auf Einkaufszentren, Flughäfen,
Sportstadien, Messen und Freizeitparks.
Heute benutzen jedes Jahr Millionen von
Menschen auf der ganzen Welt die Anlagen
von SKIDATA. Damit geht eine hohe Verant-
wortung einher. Um ihr gerecht zu werden,
bietet SKIDATA effektive Geschäftsmodelle
für Betreiber und komfortable Lösungen für
Besucher. Die technischen Anlagen über-
zeugen durch hohe Zuverlässigkeit und sind
in hohem Maße betrugssicher.
Daten und Fakten
Stammsitz Grödig bei Salzburg / Österreich
Gründung 1977 – erstes Ticketingsystem für Wintersportgebiete
Inhaber
100%ige Tochter der Schweizer Kudelski Gruppe, welt-
weit führender Anbieter von Sicherheitslösungen für
digitales Fernsehen und physischen Zutritt
Mitarbeiter 750 weltweit
Vertrieb
Direkte und indirekte Verkäufer weltweit (19 Tochterunternehmen,
4 Joint Ventures und über 100 VAR/OEM Partner)
Registrierte
Patente
70
Umsatz 2013 187 Mio €
Installationen 10 000 weltweit
· 7 ·· 6 ·
Großes
Engagement
Strong
Commitment
Trends
setzen
Setting
Trends
Höchste
Zuverlässigkeit
Superior
Reliability
Leidenschaft
leben
Spirit of
Passion
3 Die SKIDATA
Philosophie
Unsere Mission
Unsere Zutrittslösungen bringen ihr Geschäft in Schwung.
Unsere Werte
Spirit of Passion (Leidenschaft leben)
Wir arbeiten als professionelles, internationales Team, verknüpfen unsere Stärken
und entwickeln gemeinsam unsere Fähigkeiten weiter. Das Unternehmen unterstützt
und fördert ihre Mitarbeiter dabei, ihr Potential voll auszuschöpfen. Offen im Denken,
kompetent in unseren Lösungen, immer auf der Seite unserer Kunden, Partner,
Mitarbeiter und Freunde. Alles was wir tun – wir tun es mit Leidenschaft.
Superior Reliability (Höchste Zuverlässigkeit)
Wir handeln zuverlässig und stehen immer zu unserem Wort: als Unternehmen, als
Team, als Person. Wir bieten für Investitionen in unser Unternehmen und in unsere
Lösungen hochwertige Arbeit und langlebige Qualität. Die Basis dafür ist eine
Unternehmenskultur geprägt von Vertrauen, Wertschätzung und Teamarbeit.
Strong Commitment (Großes Engagement)
Wir sind da. Füreinander im Team, für Kunden und Partner. Weltweit, kompetent, schnell
und zuverlässig. Wir handeln als Team, arbeiten eng zusammen und konzentrieren uns auf
die schnelle und nachhaltige Umsetzung. Alles was wir tun – wir tun es mit Engagement.
Setting Trends (Trends setzen)
Fest in der Gegenwart verankert denken wir schon heute an übermorgen.
Gemeinsam entwickeln wir neue Ideen zu ausgereiften Produkten. Mit breitem
Marktverständnis, Weitblick und innovativen Lösungen setzen wir Trends
welche zum Standard im Access-Management werden. So sind unsere Kunden
und Partner auch in Zukunft immer den entscheidenden Schritt voraus.
· 9 ·· 8 ·
Uns ist es wichtig, unseren Kunden mit zu-
verlässigen Systemen zu helfen, ihre Ziele zu
erreichen. Mit nachhaltigem und profitablen
Wachstum bei größtmöglichem Nutzen für
alle Shareholder will SKIDATA sicherstellen,
ein guter Partner, Zulieferer, Arbeitgeber und
Kunde zu sein. Tagtäglich gelebte soziale,
ökologische und ökonomische Verantwor-
tung bürgen für unseren langfristigen Erfolg.
Ein Konzept, das sich bewährt hat: bei „Aus-
tria’s Leading Companies“ stand SKIDATA
für das Bundesland Salzburg gleich 2008
und 2009 auf dem Siegerpodest.
Das Fundament des Erfolgs sind unse-
re Mitarbeiter. Stets orientiert an nachhal-
tigen und innovativen Lösungen, setzen
sie bereits den nächsten Schritt in die Zu-
kunft: Seit vielen Jahren beschäftigt sich
das Unternehmen mit webbasierten Ser-
vices. Die entscheidende Frage dabei lautet:
Welchen Nutzen können Kunden aus On-
line-Anbindungen ziehen? Das Ergebnis: die
Cloud-Lösung von SKIDATA. Die Benutzer
profitieren mit SKIDATA Online von einem
uneingeschränkten Onlinezugriff auf Soft-
wareservices und Ressourcen. So können
Kunden unabhängig von Ort und Zeit agie-
ren, sie erhalten Geschäftseinblicke in Echt-
zeit und reduzieren die Kosten und Komple-
xität ihrer IT. SKIDATA-Spezialisten verwalten
und sichern die Services der Cloud-Lösung,
was eine hohe Ausfallsicherheit gewährleis-
tet. Alles, was Nutzer noch benötigen, ist ein
beliebiger Computer samt Internetzugang.
SKIDATA setzt auf Wachstum und Interna-
tionalität. Von Beginn an konnte das Unter-
nehmen neue Märkte erschließen und ist
heute in mehr als 70 Ländern vertreten. Wir
setzen auch zukünftig auf eine profitable Ex-
pansion und wollen noch weitere Märkte für
uns gewinnen. Langfristige Partnerschaften
zu unseren Kunden stehen dabei an obers-
ter Stelle. Entsprechend großen Wert le-
gen wir auf professionellen Kundenservice.
Durch den Einsatz von Ferndiagnose und
Fernwartung werden wir in Zukunft mög-
liche Störungen schon vorzeitig erkennen
und automatisiert Software-Updates durch-
führen. So sind die Systeme unserer Kun-
den immer am neuesten Stand der Technik.
4 Unternehmensstrategie
· 11 ·· 10 ·
5.1 Verhaltenskodex
(Code of Conduct)
Sobald Menschen zusammenarbeiten, be-
deutet das Verantwortung im Umgang mit-
einander. Das Arbeiten bei SKIDATA ist
von gegenseitigem Respekt und Vertrauen
geprägt.
Wir orientieren uns an folgenden Werten
• Integrität und Respekt
• Leistung und Ergebnisorientierung
• Kundenfokus
• Kreativität und Innovation
• Flexibilität und Unabhängigkeit
Die Reputation eines Unternehmens ist von
unschätzbarem Wert. Verantwortlich für den
guten Ruf der Firma SKIDATA sind ihre Mit-
arbeiter und Partner.
Auszug aus dem Verhaltenskodex
Wir möchten einzigartig sein: in dem, was und wie wir es tun, als Individuen und als Unter-
nehmen. »Wir wollen die richtigen Dinge auf die richtige Weise tun«, so formuliert es unser
Verhaltenskodex (Code of Conduct).
• Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, die Unternehmenswerte einzuhalten.
• Alle Mitarbeiter handeln nach bestem Wissen und
Gewissen, wenn es um das Firmenwohl geht.
• Alle Mitarbeiter wahren vertrauliche Informationen.
• Alle Mitarbeiter schützen die Vermögenswerte und sorgen für
einen ordnungsgemäßen und sinnvollen Einsatz.
• Kein Mitarbeiter nimmt eine Bestechung an oder versucht zu bestechen.
• Das Unternehmen duldet keine Schikanen oder Belästigungen.
• Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter haben höchste Priorität.
5 Corporate
Governance
Gemäß dem Aktiengesetz leitet der Vor-
stand der SKIDATA AG das Unternehmen in
eigener Verantwortung unter Berücksichti-
gung der Interessen aller Stakeholder. Der
Aufsichtsrat unterstützt den Vorstand bei
wesentlichen Entscheidungen. Der Vor-
stand besteht aus 4 Personen.
Vorstand
Hugo Rohner Vorsitzender
Alexander Vouk Finanzen
Robert Weiskopf Marketing & Vertrieb Car Access
Nicolas Perretta Marketing & Vertrieb People Access
Aufsichtsrat
Charles Egli Vorsitzender
Mauro Saladini Stv. des Vorsitzenden
Andrè Kudelski
Maitre Patrick Foetisch
Robert Weiskopf Alexander Vouk
Hugo Rohner
Nicolas Perretta
· 13 ·· 12 ·
6 Soziale Nachhaltigkeit*
6.1 Kommunikation mit
unseren Mitarbeitern*
Das SKIDATA-Team besteht aus mehr als
750 Mitarbeitern in 19 Ländern rund um den
Globus. Sie verantworten unseren Erfolg.
Das Team zeichnet sich durch eine fundier-
te, am aktuellen Wissensstand ausgerich-
tete Ausbildung, große Einsatzbereitschaft
und Zusammenhalt aus. Im Gegenzug agie-
ren wir als attraktiver Arbeitgeber, für den
Entwicklung und Karriere, Chancengleich-
heit und Flexibilität keine Floskeln sind. Un-
sere Mitarbeiter schätzen die hohe Eigen-
verantwortung und die verschiedenen Per-
spektiven zur beruflichen und persönlichen
Weiterentwicklung. Wir fördern Aufstiegs-
und Veränderungsmöglichkeiten innerhalb
des Konzerns. Jobrotation und Jobenrich-
ment werden gerne in Anspruch genom-
men. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter mani-
festiert sich in der geringen Fluktuationsrate.
Bei durchschnittlich nur 9 Prozent Perso-
nalfluktuation pro Jahr können unsere Kun-
den langfristig mit demselben Ansprech-
partner rechnen.
Das Unternehmen ist auch ein mehrfach
ausgezeichneter Lehrbetrieb. Ein Großteil
unserer Auszubildenden bleibt dem Unter-
nehmen nach Abschluss der Lehrzeit treu.
Über 6 Prozent unserer heutigen Mitarbei-
ter haben bereits ihre Lehrzeit bei SKIDATA
absolviert.
Wir fördern die individuellen Fähigkeiten un-
serer Mitarbeiter. Jährlich geführte Mitarbei-
tergespräche sind uns ein elementares An-
liegen und sind verpflichtend von den Füh-
rungskräften durchzuführen. Regelmäßige
interne Kommunikations- und Informations-
veranstaltungen, eine Politik der offenen
Tür sowie die Informationsplattform des In-
tranets sind nur einige Beispiele, wie Kom-
munikation in der SKIDATA praktiziert wird.
Gemeinsame Freizeit- und Sportaktivitäten
sowie Firmenevents runden das Kommuni-
kationsangebot ab.
Ein Beispiel für gelebte und offene Kommu-
nikation sind unsere regelmäßigen „After
Work Get Together“ Veranstaltungen. Hier
präsentieren der Vorstand oder Mitarbeiter
aktuelle Themen, welche anschließend dis-
kutiert werden.
Anfang 2012 organisierten wir eine unter-
nehmensweite Mitarbeiterbefragung. Das
Stammhaus und alle SKIDATA Niederlas-
sungen beteiligten sich daran. Die hohe und
sehr erfreuliche Rücklaufquote lag bei 65
Prozent. Als Quintessenz sei festgehalten:
Die Mitarbeiter bewerten ihr Team als sehr
gut und identifizieren sich außerordentlich
positiv mit der Firma.
* An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern
· 15 ·· 14 ·
6.2 Entlohnung und Arbeitszeit*
Verantwortungsvolles Wirtschaften heißt für uns, sowohl die Rechte der
Mitarbeiter ernst zu nehmen wie auch auf ihre Bedürfnisse einzugehen.
Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
• Knapp 10 Prozent unserer Mitarbeiter arbeiten in unterschiedlichen Teilzeitmodellen.
• Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern individuelle Stundenreduktion oder -erhöhung,
wenn sich diese mit dem Aufgabenfeld und Zielen des Unternehmens vereinbaren lässt.
Leistungsbezogene Entlohnung
• Bonuszahlungen für individuelle Leistungen und Zielerreichungen
• Unternehmensbonus zur Förderung des Teamgedankens im Unternehmen
* An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern
· 17 ·· 16 ·
6.4 Vielfalt und
Chancengleichheit*
6.3 Arbeitsschutz und Vorsorge*
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Ar-
beitnehmer genießen einen hohen Stel-
lenwert. SKIDATA legt Wert auf ergonomi-
sche Arbeitsplätze. Die Sicherheit und Ge-
sundheit unserer Mitarbeiter haben dabei
oberste Priorität. Laptops, Internetzugang
und Remotezugriff stellen eine gesteigerte
Mobilität der Mitarbeiter sicher. Jeder Mitar-
beiter verfügt über durchschnittlich 11 Qua-
dratmeter Arbeitsplatz. Eigens geschulte Si-
cherheitsbeauftragte* und Datenschutzbe-
auftragte* stehen für alle Fragen in diesen
Angelegenheiten zur Verfügung.
SKIDATA sieht in der Zusammenarbeit von
Menschen verschiedener Nationalitäten und
Kulturen eine enorme Bereicherung. Als in-
ternationales Unternehmen legen wir bei der
Mitarbeiterwahl nachdrücklich Wert auf Di-
versität und ein tolerantes Klima.
IT-Equipment
• Einsatz moderner TFT-Monitore mit 23 oder 24 Zoll Bildschirmdiagonale
• Einsatz leiser Markengeräte
• Berücksichtigung der gesundheitlichen Belange: keine DECT-Telefone
(Digital European Cordless Telephone), kein Drucker am Arbeitsplatz
• Verstärkte Berücksichtigung von Herstellern mit Engagement
für Green IT (Cisco, IBM, Dell, Apple)
• Sinnvolle Weiterverwendung gebrauchter Geräte
Gesundheitsvorsorge und Sport
• Betriebsarzt
• Umfassende Gesundheitspakete
• Firmensportgruppen
Gleichbehandlung von Bewerbern, unab-
hängig von ihrem Geschlecht, Alter und Le-
bensstil, ihrer ethnischen Herkunft und Reli-
gion (Fig. 1). Durchschnittlich führen wir 350
Bewerbungsgespräche pro Jahr durch.
Erhöhung des Frauenanteils
• 21 Prozent der SKIDATA
Mitarbeiter sind Frauen
• Wir bemühen uns, diesen Anteil
durch Programme wie FIT oder die
Teilnahme am Girls’ Day zu erhöhen.
Nationalitäten bei SKIDATA
Österreich 346
Schweiz 1
andere (EU) 56
Osteuropa 3
Kroatien, BiH, SRB 3
Asien & Pazifik 2
USA 1
* An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern
Nationalitäten bei SKIDATA
Österreich 346 Kroatien, BiH, SRB 3
· 19 ·· 18 ·
6.5 Personalentwicklung
und Weiterbildung
Die SKIDATA investiert kontinuierlich und
substanziell in die Weiterbildung seiner Mi-
tarbeiter. Die persönliche Entwicklung der
Arbeitnehmer ist uns ein zentrales Anliegen,
weshalb wir Fortbildungen unterstützen. Da
unser Team über ein sehr großes Wissen
verfügt, leben wir das Modell »Mitarbe-
iter schulen Mitarbeiter«. Darüber hinaus
ergänzen externe Trainings das Schulung-
sprogramm. SKIDATA ist ein mehrfach aus-
gezeichneter Lehrlingsbetrieb und bildet pro
Jahr 22 Lehrlinge im Stammhaus aus.
Investition in Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter: EUR 500,-
Weiterbildungsprogramme*
• SKIDATA spezifische Produktschulungen
• Fachspezifische und technische Trainings
• Ausbildung zu Trainern
• Führungskräfteausbildung
• Betriebswirtschaft
• Projektmanagement
• Soziale Kompetenzen
• Sprachkurse
Zahlen und Daten der jährlichen
internen Produkttrainings der
SKIDATA Gruppe weltweit
(1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013)
• 126 Trainingsangebote
• 266 Trainingstage
• 470 Mitarbeiter, somit 63 Prozent,
nahmen an den Fortbildungen teil
Finanz & Administration 110
Marketing & Verkauf 83
Operations 186
R&D 381
Niederlassung Österreich 48
Management 75
Schulungstage pro AbteilungenSchulungstage pro Kategorie
Führungskräfte Ausbildung 40
Betriebswirtschaft 298
Soziale Kompetenz 134
Projektmanagement 52
Sprachen 43
Finanz 2
R&D 324
Zahlen und Daten der externen Trainings*
(1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013)
• 893 Kurstage pro Jahr
* An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern
· 21 ·· 20 ·
Mitarbeiterkennzahlen 2012 2013
Durchschnittsalter (Alterspyramide) 36,4 Jahre 36,6 Jahre
Durchschnittliche Betriebszugehörigkeit 7,55 Jahre 7,1 Jahre
Durchschnittliches Personalwachstum (der letzten 7 Jahre) 5 % 6 %
Teilbeschäftigte (inklusive Altersteilzeit) 10 % 8 %
Anteil der Lehrlinge 6,78 % 6,8 %
Frauenanteil 22 % 21 %
Davon in Führungspositionen 14 % 11 %
Anteil der Akademiker 30 % 32 %
Fluktuationsrate 9 % 7,9 %
6.7 Gesellschaftliches
Engagement*
SKIDATA ist ein familienfreundlicher Arbeit-
geber. Wir offerieren unterschiedliche Teil-
zeitmodelle, flexible Arbeitszeit auf Vertrau-
ensbasis und versuchen, die Reisetätigkeit
unserer Mitarbeiter gering zu halten.
InunseremUnternehmengibteskeinenallge-
meinen Betriebsurlaub, wodurch die persön-
liche Urlaubsplanung individuell und unab-
hängig von Betriebsvorgaben erfolgen kann.
Bei unseren Produkten achten wir darauf,
dass Menschen mit einer körperlichen Ein-
schränkung diese gleichermaßen bedienen
können.
SKIDATA ist es wichtig, den Erfolg mit an-
deren zu teilen. So treten wir jedes Jahr als
Sponsor des Rollstuhltennisturniers auf,
um Sportlern eine Gelegenheit zu geben,
Höchstleistungen öffentlich zu präsentieren.
* An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern
6.6 Mitarbeiterkennzahlen
und Genderaspekte*
· 23 ·· 22 ·
7 Ökologische Nachhaltigkeit
7.1 Mobilität und Transport
SKIDATA ist es besonders wichtig, spar-
sam und wirtschaftlich vernünftig mit den
Ressourcen umzugehen. Konkret verwen-
den wir, wann immer es die Umstände er-
lauben, recycelbare oder biologisch leicht
abbaubare Produkte und bemühen uns
um Müllvermeidung und Wegoptimierung.
Schon 1987 starteten wir mit wiederver-
wendbaren RFID-Karten. Dieser »berüh-
rungslose Zutritt« – RFID steht für radio-fre-
quency identification – ist übrigens eine Er-
rungenschaft der SKIDATA. Heute gehen
wir mit unseren Zutrittskarten noch einen
Schritt weiter, sie sind Polyvinylchlorid (PVC)
-frei und ohne Bisphenol A (BPA) erhältlich.
Die Wahl unserer Produktionsstandorte ge-
schieht auch in Hinblick auf möglichst kur-
ze Transportwege. Unsere Hauptlieferan-
ten und die zentrale Reparaturwerkstätte
befinden sich in unmittelbarer Nähe der
SKIDATA. Die dort zuständigen Techni-
ker bringen die Produkte, Hard- wie Soft-
ware, periodisch auf den neuesten Stand
der Technik, sodass sie über viele Jahre ein-
satzbereit bleiben.
Besonders im Bereich Parkraumbewirt-
schaftung und Mobilität können wir mit un-
seren Innovationen heute und noch forcierter
in der Zukunft einen entscheidenden Beitrag
zum Umweltschutz leisten: Park&Ride- und
Citymaut-Lösungen, die Einbindung öffentli-
cher Verkehrssysteme mit unseren Installati-
onen und Elektromobilität.
Wer auf SKIDATA Produkte setzt, kauft nicht
nur höchste Qualität, sondern investiert im
selben Atemzug in eine saubere Umwelt.
Unsere Umsätze steigen konstant, und das bringt auch eine Zunahme an Transportbedarf mit
sich. Eine unserer nachhaltigen Strategien ist es, die Transportwege so kurz wie möglich zu
halten. Wir optimieren unsere Logistikkonzepte und die Einsätze unserer Mitarbeiter vor Ort.
Vermeidung von Umweltbelastung durch Wegoptimierung
• Videokonferenzsysteme sind im Stammhaus und in
allen größeren Niederlassungen installiert.
• E-Training-Kurse reduzieren die Reisetätigkeit unserer Mitarbeiter
und erhöhen so die Lebensqualität für ihre Familien.
• Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen den Kunden, die Produkte
selbst zu warten, und verringern die Reisetätigkeit unserer Techniker.
• Die akkurate Planung der Einsätze unserer Servicetechniker
reduziert den CO2
-Ausstoß unserer Dienstfahrzeuge.
• Leertransporte werden durch präzise Forecastprozesse bei
der Produktion und unseren Lieferanten vermieden.
• Die Mitarbeiter verfügen über einen Remotezugriff auf interne Ressourcen.
• Ein Remotemanagement von installierten Systemen spart Technikereinsätze vor Ort.
Umweltmanagement in der Produktion
• Alle Produktionspartner sind in Europa nahe dem SKIDATA Stammhaus angesiedelt.
· 25 ·· 24 ·
7.2 Ressourceneffizienz
Sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, treibt SKIDATA gezielt die Optimie-
rung von Ressourcen voran und überdenkt sie konsequent neu. Über die einzelnen Produkte
hinaus fassen wir alle Komponenten des Arbeitsprozesses ins Auge. So nutzen wir beispiels-
weise digitale Datenübertragung und umweltfreundliche Verpackungsmaterialien.
Verpackung
• Verzicht auf umweltschädliche Schaumverpackung: Einsatz leichter Luftpolster und
Kartons, um am Transportweg Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu schonen.
• Einsatz von recyclingfähigen Papierfüllungen, die man individuell
an das benötigte Volumen anpassen kann.
• Mehrfachverwendung von Antistatikverpackungen
Mülltrennung
• Trennung von Glas, Batterien, Papier, Kartonage vom Restmüll
• Sammlung von Sperr- und Elektromüll
Vermeidung von Papier durch digitale Datenübermittlung
• Reduzierung von ausgedruckter Dokumentation durch Trainingsvideos
• Papier- und Versandkostenersparnis durch komplette
Dokumentation als Download und als Onlinehilfe
• Papier- und Versandkostenersparnis durch direktes elektronisches
Netz zwischen Produzenten, Lieferanten und Partnern
Als interne Regel gilt, dass mindestens zwei Drittel der Lieferanten über eine publizierte
Nachhaltigkeitsstrategie verfügen müssen. Unser Ziel ist, dass nicht mehr als 5 Prozent des
gesamten Produktionsmaterialeinkaufes von Lieferanten ohne nachvollziehbare Nachhaltig-
keitsbemühungen stammen.
Die SKIDATA führt bei den größten Lieferanten und Partnern Audits durch.
Beispiele auf welche umweltverträgliche Lösungen unser Hauptlieferant setzt:
• Wärmerückgewinnung bei Wellenlötanlagen und Reflowofen
• Umstellung der Flussmittel auf wässrige Basis
• Warmwassererzeugung durch Abwärme des Druckluftkompressors
• Beheizung des automatischen Hochregallagers mittels
Abwärme des Druckluftkompressors
• Verwendung von wasserlöslichen Lacken
• Mehrwegverpackung für Serienteile
• Keine Klimaanlagen in den Fertigungsbereichen
· 27 ·· 26 ·
7.3 Energieeffizienz
SKIDATA engagiert sich für den Klima-
schutz. Energieeffizienz in Gebäuden und
bei unseren Arbeitsmitteln betrachten wir
als eine Verpflichtung. Wir stellen Produkte
her, die sich durch immer geringeren Ener-
gieverbrauch auszeichnen. Die Mitarbeiter
von SKIDATA arbeiten mit modernster und
gleichzeitig möglichst umweltfreundlicher
Technologie.
Bei allen Produkten gebrauchen wir langle-
bige, umweltfreundliche und ressourcen-
schonende LED-Technologie. Energie-
effizienz stellt ein gewichtiges Kriterium
bei der Entwicklung von neuen Produk-
ten dar. So stand bei der neuen Schranke
Barrier.Gate der geringe Energieverbrauch
im Vordergrund. Grundsätzlich nutzen wir
Stand-by-Funktionen, die den Energiever-
brauch minimieren.
Eine weitere Maßnahme zur Reduktion des
Energieverbrauchs ist die Fahrzeugerken-
nung: so schalten sich unsere Parksäulen
nur ein, wenn ein Auto davor steht. Erst dann
werden Display- und Ticketknopfbeleuch-
tung aktiviert. Bei laufendem Betrieb redu-
ziert sich der Energieverbrauch dadurch um
etwa 10 Watt.
Unsere Zutrittskomponenten im Besucher-
management sind mit einer Helligkeits-
steuerung ausgestattet. So wird bei den
Zutrittslesern Freemotion.Gate und Vario.
Gate die Helligkeit des Displays an die Um-
gebung angepasst und bis zu 50 Prozent
reduziert. Ein weiteres Beispiel für Energie-
effizienz zeigt sich bei der neuen Schranke
Barrier.Gate. Diese verfügt über eine Elek-
tronik, die erst unter minus 20 Grad Celsi-
us eine Heizung benötigt. Im Vergleich dazu
aktivieren ältere Schranken-Modelle die Hei-
zung bereits bei Temperaturen unter 0 Grad
Celsius. Die durchschnittliche Leistungsre-
duktion beträgt hier etwa 100 Watt.
Die neue Schranke verfügt auch über einen
Motorcontroller, welcher einen Regelbetrieb
eingebaut hat und dadurch Strom spart.
Das Hosting-Center trägt gleichfalls zur
Energieeffizienz bei. Im Besuchermanage-
ment und im Parkgeschäft fällt eine erheb-
liche Menge an Daten rund um den Zutritt
an. Damit SKIDATA Kunden sich keine ei-
gene IT-Infrastruktur aufbauen und nicht in
teure Serverarchitekturen investieren müs-
sen, bieten wir an, Daten bei uns zu hos-
ten. Selbstverständlich setzen wir hier eben-
so auf eine wirtschaftliche Handhabung von
Energie. So verwenden wir die fortgeschrit-
tensten Technologien, die den Stromver-
brauch weiter senken (Bladeserver, spar-
same CPUs, 2,5"- statt 3,5"-Platten). Wir in-
vestieren in langfristig einsetzbare Geräte
und kalkulieren den Stromverbrauch in den
Produktlebenszyklus mit ein. Mithilfe einer
Virtualisierung gelingt uns die Reduktion der
eingesetzten Hardware. Die Serverdiens-
te sämtlicher Niederlassungen sind zentra-
lisiert, um die verfügbaren Ressourcen zu
optimieren.
· 29 ·· 28 ·
Bei den Arbeitsgeräten aller Mitarbeiter ach-
ten wir auf eine hochwertige Ausstattung mit
einer langen Lebensdauer. Ältere Computer
bleiben so lange im Einsatz, wie es betriebs-
wirtschaftlich vertretbar ist, oder werden
gespendet. Bei der Anschaffung von neuen
Geräten spielen Energieverbrauch und Le-
bensdauer der Komponenten eine wesentli-
che Rolle. SKIDATA setzt vermehrt energie-
sparende Laptops ein.
Das Unternehmen ist 2007 dem Netzwerk
Klimabündnis beigetreten. Dieses Bündnis
repräsentiert das größte kommunale Klima-
schutznetzwerk in Europa. Das Ziel der Kli-
mabündnis-Betriebe ist es, klimaschädliche
Emissionen zu verringern und den Regen-
wald zu schützen.
Bisherige Maßnahmen
• Einsatz von Energiesparlampen und Bewegungsmeldern, die
Licht sparen, sobald sich niemand im Raum aufhält.
• Reduktion von Wärmeverlusten durch eine solide Wärmedämmung
und einen Windfang im Eingangsbereich.
• Reduktion der Druckkosten und des Stand-by-Verbrauchs vieler Einzelgeräte
durch seriell angeordnete und gemeinsam genutzte Drucker und Kopiergeräte.
• Bewusster Umgang und sparsamer Einsatz von Raumluftkonditionierung
• Moderner Fuhrpark mit sparsamen Motortechnologien
· 31 ·· 30 ·
8 Ökonomische
Nachhaltigkeit
8.1 Produkte
und Services
Seit ihrer Gründung 1977 hat sich die
SKIDATA die Wirtschaftlichkeit auf die Fah-
nen geschrieben. Die ersten Systeme ent-
standen aus dem Wunsch der Skiliftbe-
treiber, ökonomischer agieren zu können.
Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Im Fokus all unserer Entwicklungen ste-
hen nach wie vor die Maximierung des Ge-
schäftserfolgs der Betreiber und der Kom-
fort für den Endkunden.
Die Schonung der Ressourcen durch op-
timalen Materialeinsatz, die extrem lange
Lebensdauer unserer Produkte auch un-
ter extremen Bedingungen, die regelmä-
ßige Wartung und Reparatur der Hard-
ware, das Forschen nach Alternativen bei
bedenklichen Inhaltsstoffen – all das hat
SKIDATA zu dem gemacht, was sie heu-
te ist. Fast 10 000 unserer Zutritts- und
Zufahrtssysteme sind mittlerweile weltweit
erfolgreich im Einsatz.
Der langfristige Bestand unseres Unterneh-
mens und das kontrollierte Wachstum rund
um den Globus haben gezeigt, dass wir auf
dem richtigen Weg sind. Die Investition in
SKIDATA Produkte verspricht höchste Qua-
lität und lange Lebensdauer. Unsere zuver-
lässigen Systeme bieten gleichermaßen ei-
nen exzellenten Produktlebenszyklus wie
Komfort, Design und Schnelligkeit.
Wir konzipieren Produkte und Services,
die den Anforderungen von umfassender
Nachhaltigkeit verpflichtet sind. Wir setzen
auf Energieoptimierung und auf eine lan-
ge Lebensdauer der Produkte. Bei der Pro-
duktentwicklung konzentrieren wir uns auf
Reparaturfreundlichkeit und Wiederverwert-
barkeit. Produktsicherheit und Datenschutz
finden bereits in der Entwicklungsphase Be-
rücksichtigung. So gewährleisten wir den
bestmöglichen Datenschutz, und je nach
länderspezifischer Gesetzeslage lassen sich
unsere Systeme unterschiedlich konfigurie-
ren. Unsere Produkte sind modular aufge-
baut und somit einfach reparierbar.
Produktlebenszyklus
• Durch die Gewährleistung der Ersatzteilverfügbarkeit für mindestens
7 Jahre über den Abkündigungszeitpunkt hinaus ermöglichen wir
einen langjährigen Einsatz unserer Produkte beim Kunden.
• Erklärtes Ziel bei jeder Produktentwicklung ist es, den Anteil der
wiederverwendbaren oder wiederverwertbaren Module zu erhöhen.
• Durchschnittlich sind SKIDATA Systeme 8 bis 10 Jahre im Einsatz.
Reparatur: Wiederverwenden schont die Umwelt und das Budget
• Mehr als 30 000 Reparaturen pro Jahr
• Beschäftigung von 21 Mitarbeitern in der Service Logistik Abteilung
• Verwendung von bleifreiem Lötmittel
• Verringerung der Druck- und Papierkosten durch EDV-unterstützte Arbeitsabläufe
· 33 ·· 32 ·
8.2 Innovation und
Design – Freude am
Forschen und Entwickeln
8.3 Geschäftsbeziehungen
Alle Mitarbeiter weltweit bekennen sich zu
innovativem Denken und Handeln. Rund 20
Prozent des Umsatzes fließen direkt in die
Forschung und Entwicklung neuer Lösun-
gen. Um bei Innovationen hohe Sicherheits-
standards zu garantieren, vertraut SKIDATA
auf starke Partner. Wir nutzen die Synergien
eines globalen Netzwerks – bestehend aus
Tochterunternehmen, Joint Ventures und
Forschungskooperationen. Kontakte zu Fo-
ren und Verbänden, zum Beispiel hinsichtlich
der Themen NFC (Near Field Communicati-
on), C2C (Car to Car) und C2X (Car to Infra-
structure), dienen der Umsetzung von ge-
sellschaftlichen Trends in aktuelle Produkte.
Um unser Know-how auszubauen und um
den Nachwuchs zu fördern, suchen wir die
Zusammenarbeit mit Universitäten. Die in-
novative und sorgfältige Produktentwicklung
bewährt sich seit vielen Jahren, was sich et-
wa daran ablesen lässt, dass wir für den Zu-
trittsleser Freemotion.Gate 2007 mit dem
Salzburger Innovationspreis ausgezeich-
net wurden. 2008 erhielt SKIDATA den
»Intertraffic Innovation Award« für seinen Be-
zahl- und Verkaufsautomaten Power.Cash.
Die mehr als 750 Fachkräfte und die dezidier-
te Ausrichtung auf Forschung und Entwick-
lung bilden die Erfolgsbasis von SKIDATA;
ebenso wie das offensive Bekenntnis zu ge-
samtgesellschaftlicher Verantwortung und
Nachhaltigkeit. Darüber hinaus profitieren
wir vom globalen Netzwerk der Schweizer
Kudelski-Gruppe, der SKIDATA als Tochter-
gesellschaft angehört.
Das Unternehmen steht für ein faires Mit-
einander und für Offenheit im Dialog. Ehr-
lichkeit und Transparenz, sei es im Umgang
mit Partnern, Kunden, Mitarbeitern oder
Lieferanten, sind uns eine unverzichtbare
Handlungsmaxime. Großes Vertrauen und
Wertschätzung sind die Basis für langfristi-
ge Geschäftsbeziehungen. Unsere Partner
profitieren von Kontinuität, einem internatio-
nalen Netzwerk und großem Know-How.
Um die Geschäftsbeziehungen zu verbes-
sern, erheben wir mithilfe von Fragebogen
die Kundenzufriedenheit. Heute hat SKIDATA
knapp 10 000 Lösungen rund um den Glo-
bus im Einsatz und arbeitet mit über 100
Partnern zusammen. Viele Vertriebspart-
ner verfügen über ein großes Know-how
und kooperieren schon seit Jahrzehnten mit
SKIDATA.
· 35 ·· 34 ·
9 SKIDATA Geschäftsfelder
Parkraum-
betreiber
Stadien &
Arenen
Messen &
Ausstellungen
Themen- &
Freizeitparks
Flughäfen
Supermärkte
Park & Ride
Einkaufszentren
Städte &
Kommunen
Hotels &
öffentliche
Gebäude
Bergsport-
regionen
Office Parking
Wohnanlagen
Touristische
Destinationen
· 37 ·· 36 ·
10 Tochtergesellschaften und
Joint Ventures rund um den Globus
· 39 ·· 38 ·
Veröffentlicht am 12. November 2012
SKIDATA ist Mitglied im
österreichischen csr-
Netzwerk respACT.
SKIDATA Gruppe: das SKIDATA Stammhaus in Salzburg/Österreich und alle Tochtergesellschaften weltweit
SKIDATA Stammhaus: Zentrale in Salzburg/Österreich
Personenbezogene Begriffe wie Mitarbeiter sind aus Gründen der Lesbarkeit geschlechtsneutral verwendet.
Durch die kaufmännische Rundung von Einzelpositionen und Prozentangaben in
diesem Bericht kann es zu geringfügigen Rechendifferenzen kommen.
Konzept, Design und Umsetzung durch SKIDATA.
U n t e r s b e r g s t r a ß e 4 0 • A - 5 0 8 3 G r ö d i g / S a l z b u r g
t e l + 4 3 6 2 4 6 8 8 8 • f a x + 4 3 6 2 4 6 8 8 8 - 7
w w w. s k i d a t a . c o m • i n f o @ s k i d a t a . c o m
© 2014 SKIDATA AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Werbebroschüre enthält allgemeine Informationen und ist nicht Teil eines Vertrages,
es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Änderungen und redaktionelle Fehler vorbehalten.
SKIDATA®
und sweb®
sind eingetragene Warenzeichen von SKIDATA AG in den USA, der Europäischen Union und anderen Ländern.
Produktspezifikationen erhältlich bei Ihrem lokalen autorisierten SKIDATA Händler.
/skidata /skidata /skidata /company/skidata-ag

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?

Karriere bei der IT2U - Berufsstarter
Karriere bei der IT2U - BerufsstarterKarriere bei der IT2U - Berufsstarter
Karriere bei der IT2U - Berufsstarter
IT2U GmbH
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
SwissQ Consulting AG
 
Agidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
Agidium - Digitaler Umbruch: AgenturpräsentationAgidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
Agidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
Agentur und Beratung für digitale Umbrüche
 
Effizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Effizienz im NachhaltigkeitsmanagementEffizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Trias flyer din_lang
Trias flyer din_langTrias flyer din_lang
Trias flyer din_lang
trias consulting
 
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
HeidelbergCement
 
karatbars = Imagens = Alemanha
karatbars = Imagens = Alemanhakaratbars = Imagens = Alemanha
karatbars = Imagens = Alemanha
Grupo “Gold Team” (Equipe de Ouro)
 
Broschuere nachhaltigkeit(de)
Broschuere nachhaltigkeit(de)Broschuere nachhaltigkeit(de)
Broschuere nachhaltigkeit(de)
Mr. Bispo
 
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
HeidelbergCement
 
adecco_company_brochure_de_11.2011
adecco_company_brochure_de_11.2011adecco_company_brochure_de_11.2011
adecco_company_brochure_de_11.2011Brenda McElhinney
 
remote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote-work-group
 
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine ÜbersichtRemote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
ZUKUNFTheute.net
 
Firmenpräsentation SolvAxis
Firmenpräsentation SolvAxisFirmenpräsentation SolvAxis
Firmenpräsentation SolvAxis
SolvAxis
 
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdfFührungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
KKAG
 
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
HR Network marcus evans
 
grandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentationgrandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentation
grandega
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Marc Wagner
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Dirk Rottmueller
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschDirk Rottmueller
 
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
ICV
 

Ähnlich wie Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA? (20)

Karriere bei der IT2U - Berufsstarter
Karriere bei der IT2U - BerufsstarterKarriere bei der IT2U - Berufsstarter
Karriere bei der IT2U - Berufsstarter
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
 
Agidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
Agidium - Digitaler Umbruch: AgenturpräsentationAgidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
Agidium - Digitaler Umbruch: Agenturpräsentation
 
Effizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Effizienz im NachhaltigkeitsmanagementEffizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Effizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
 
Trias flyer din_lang
Trias flyer din_langTrias flyer din_lang
Trias flyer din_lang
 
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2018
 
karatbars = Imagens = Alemanha
karatbars = Imagens = Alemanhakaratbars = Imagens = Alemanha
karatbars = Imagens = Alemanha
 
Broschuere nachhaltigkeit(de)
Broschuere nachhaltigkeit(de)Broschuere nachhaltigkeit(de)
Broschuere nachhaltigkeit(de)
 
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
Heidelbergcement Nachhaltigkeitsbericht 2017
 
adecco_company_brochure_de_11.2011
adecco_company_brochure_de_11.2011adecco_company_brochure_de_11.2011
adecco_company_brochure_de_11.2011
 
remote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblick
 
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine ÜbersichtRemote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
Remote work / Telearbeit / Home Office - Eine Übersicht
 
Firmenpräsentation SolvAxis
Firmenpräsentation SolvAxisFirmenpräsentation SolvAxis
Firmenpräsentation SolvAxis
 
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdfFührungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
Führungswerte bei KKAG-Kommunikations-Kolleg AG.pdf
 
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
ONE Culture bei WEBASTO – Globales Familienunternehmen setzt auf alte und neu...
 
grandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentationgrandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentation
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
 
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
Geschäftsmodell präsentation 2014-01-11
 

Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?

  • 1. Sustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATASustainability at SKIDATA Values for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable successValues for sustainable success [DE] Nachhaltigkeit 2013/2014[DE] Nachhaltigkeit 2013/2014[DE] Nachhaltigkeit 2013/2014
  • 2. Inhalt 1 Was bedeutet Nachhaltigkeit für SKIDATA? 4 2 Die SKIDATA auf einen Blick 6 3 Die SKIDATA Philosophie 8 4 Unternehmensstrategie 10 5 Corporate Governance 12 5.1 Verhaltenskodex (Code of Conduct) 13 6 Soziale Nachhaltigkeit 14 6.1 Kommunikation mit unseren Mitarbeitern 14 6.2 Entlohnung und Arbeitszeit 16 6.3 Arbeitsschutz und Vorsorge 18 6.4 Vielfalt und Chancengleichheit 18 6.5 Personalentwicklung und Weiterbildung 20 6.6 Mitarbeiterkennzahlen und Genderaspekte 22 6.7 Gesellschaftliches Engagement 22 7 Ökologische Nachhaltigkeit 24 7.1 Mobilität und Transport 24 7.2 Ressourceneffizienz 26 7.3 Energieeffizienz 28 8 Ökonomische Nachhaltigkeit 32 8.1 Produkte und Services 32 8.2 Innovation und Design – Freude am Forschen und Entwickeln 34 8.3 Geschäftsbeziehungen 34 9 SKIDATA Geschäftsfelder 36 10 Tochtergesellschaften und Joint Ventures rund um den Globus 38 · 3 ·· 2 ·
  • 3. Vo r w o r t d e s Vo r s t a n d s v o r s i t z e n d e n H u g o R o h n e r Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser! Seit mehr als 35 Jahren sorgt SKIDATA mit seinen Zutrittssystemen für Komfort und den Erfolg seiner Kunden. Dieser Devise fühlen wir uns bis heute verpflichtet. Kur- ze Wartezeiten, intuitive Bedienung und ei- ne lange Lebensdauer zeichnen die Lösun- gen von SKIDATA aus. Sie bürgen für einen effizienten und sicheren Betrieb und bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihren Ge- schäftserfolg zu maximieren. Jährlich pas- sieren Millionen von Menschen rund um den Globus unserer Anlagen. Das bedeutet eine enorme Verpflichtung – gegenüber den Nut- zern, den Betreibern, aber auch gegenüber der Welt, in der wir leben. Beständiges Neu- und Überdenken von Nachhaltigkeit – sowohl in sozialer, ökolo- gischer wie ökonomischer Hinsicht – bil- den den innovativen Kern der Philosophie. Bereits unsere Gründungsgeschichte wur- zelt in grundlegender ökologischer Um- sichtigkeit, ging es doch darum, Berge, Umwelt und den Menschen technologisch sanft zu verbinden und dem Skifahrer den Weg zum Wintersportvergnügen zu erleich- tern. Wir verwenden, wann immer es mög- lich ist, umweltfreundliche und ressourcen- schonende Materialien. So bieten wir seit 20 Jahren recycelbare RFID-Tickets an, halten unsere Transportwege sehr kurz, realisie- ren mit unseren Parkraumlösungen moder- ne Verkehrskonzepte und unterstützen öko- logisch nachhaltige Mobilität. Um ein aktu- elles Beispiel zu geben: Bei der Schranke Barrier.Gate gelang es unserem Entwick- lungsteam, den Energieverbrauch gegen- über dem Vorgängermodell signifikant zu senken. Seit jeher stehen unsere Erzeug- nisse für höchste Qualität, sind jahrzehn- telang erfolgreich im Einsatz und garantie- ren einen optimalen Produktlebenszyklus. Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit sind ein integraler Bestandteil unseres Verständ- nisses von Produkten. Als IT-Unternehmen im Bereich Besucher- management verarbeiten wir personenbe- zogene Daten. Dabei spielen datenschutz- rechtliche Gesichtspunkte eine substan- zielle Rolle – bei jeder neuen technischen Lösung und vom ersten Planungsschritt an. Somit stehen unseren Kunden Systeme zur Verfügung, die einen umfassenden Daten- schutz ermöglichen. Verantwortungsvolles Wirtschaften erfordert das Engagement all unserer über 750 Mit- arbeiter, im Salzburger Stammhaus eben- so wie in den anderen Niederlassungen. Die Unternehmenskultur ist von einem Klima der Offenheit und Wertschätzung geprägt. Als ein familienorientiertes Unternehmen bieten wir unterschiedliche Teilzeitmodelle an und fördern mit zahlreichen Maßnahmen unsere Mitarbeiter. Alle unsere geschäftlichen Part- nerschaften beruhen auf langfristigen und lokalen Kooperationen. Mit unseren Haupt- lieferanten arbeiten wir seit der Firmengrün- dung im Jahr 1977 zusammen. An der Qua- lität unserer Produkte, am Umsatz und am wirtschaftlichen Erfolg, den wir als Unter- nehmen generieren, haben viele Stakehol- der teil: Kunden, Mitarbeiter, Partner, Liefe- ranten, Eigentümer, das Gemeinwesen so- wie die Banken. Um unsere Visionen und Wertvorstellungen zu verwirklichen, setzen wir auf eine enge Zusammenarbeit mit un- serem gesamten Umfeld. Die Ihnen hiermit übergebene Nachhaltig- keitsbroschüre dokumentiert, dass die sozi- ale, ökologische und ökonomische Verant- wortung im Mittelpunkt unseres Handelns und Erfolgs stehen. Hugo Rohner, CEO 1Was bedeutet Nachhaltigkeit für SKIDATA? · 5 ·· 4 ·
  • 4. 2 Die SKIDATA auf einen Blick Die Philosophie von SKIDATA ist einfach, aber erfolgreich: »Denke innovativ und nutze Synergien.« So haben wir als erstes Unter- nehmen professionelle Ticketinglösungen in Skigebieten eingesetzt. Die technische Vor- reiterrolle nutzend, erweiterte sich unser Ak- tionsradius auf Einkaufszentren, Flughäfen, Sportstadien, Messen und Freizeitparks. Heute benutzen jedes Jahr Millionen von Menschen auf der ganzen Welt die Anlagen von SKIDATA. Damit geht eine hohe Verant- wortung einher. Um ihr gerecht zu werden, bietet SKIDATA effektive Geschäftsmodelle für Betreiber und komfortable Lösungen für Besucher. Die technischen Anlagen über- zeugen durch hohe Zuverlässigkeit und sind in hohem Maße betrugssicher. Daten und Fakten Stammsitz Grödig bei Salzburg / Österreich Gründung 1977 – erstes Ticketingsystem für Wintersportgebiete Inhaber 100%ige Tochter der Schweizer Kudelski Gruppe, welt- weit führender Anbieter von Sicherheitslösungen für digitales Fernsehen und physischen Zutritt Mitarbeiter 750 weltweit Vertrieb Direkte und indirekte Verkäufer weltweit (19 Tochterunternehmen, 4 Joint Ventures und über 100 VAR/OEM Partner) Registrierte Patente 70 Umsatz 2013 187 Mio € Installationen 10 000 weltweit · 7 ·· 6 ·
  • 5. Großes Engagement Strong Commitment Trends setzen Setting Trends Höchste Zuverlässigkeit Superior Reliability Leidenschaft leben Spirit of Passion 3 Die SKIDATA Philosophie Unsere Mission Unsere Zutrittslösungen bringen ihr Geschäft in Schwung. Unsere Werte Spirit of Passion (Leidenschaft leben) Wir arbeiten als professionelles, internationales Team, verknüpfen unsere Stärken und entwickeln gemeinsam unsere Fähigkeiten weiter. Das Unternehmen unterstützt und fördert ihre Mitarbeiter dabei, ihr Potential voll auszuschöpfen. Offen im Denken, kompetent in unseren Lösungen, immer auf der Seite unserer Kunden, Partner, Mitarbeiter und Freunde. Alles was wir tun – wir tun es mit Leidenschaft. Superior Reliability (Höchste Zuverlässigkeit) Wir handeln zuverlässig und stehen immer zu unserem Wort: als Unternehmen, als Team, als Person. Wir bieten für Investitionen in unser Unternehmen und in unsere Lösungen hochwertige Arbeit und langlebige Qualität. Die Basis dafür ist eine Unternehmenskultur geprägt von Vertrauen, Wertschätzung und Teamarbeit. Strong Commitment (Großes Engagement) Wir sind da. Füreinander im Team, für Kunden und Partner. Weltweit, kompetent, schnell und zuverlässig. Wir handeln als Team, arbeiten eng zusammen und konzentrieren uns auf die schnelle und nachhaltige Umsetzung. Alles was wir tun – wir tun es mit Engagement. Setting Trends (Trends setzen) Fest in der Gegenwart verankert denken wir schon heute an übermorgen. Gemeinsam entwickeln wir neue Ideen zu ausgereiften Produkten. Mit breitem Marktverständnis, Weitblick und innovativen Lösungen setzen wir Trends welche zum Standard im Access-Management werden. So sind unsere Kunden und Partner auch in Zukunft immer den entscheidenden Schritt voraus. · 9 ·· 8 ·
  • 6. Uns ist es wichtig, unseren Kunden mit zu- verlässigen Systemen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Mit nachhaltigem und profitablen Wachstum bei größtmöglichem Nutzen für alle Shareholder will SKIDATA sicherstellen, ein guter Partner, Zulieferer, Arbeitgeber und Kunde zu sein. Tagtäglich gelebte soziale, ökologische und ökonomische Verantwor- tung bürgen für unseren langfristigen Erfolg. Ein Konzept, das sich bewährt hat: bei „Aus- tria’s Leading Companies“ stand SKIDATA für das Bundesland Salzburg gleich 2008 und 2009 auf dem Siegerpodest. Das Fundament des Erfolgs sind unse- re Mitarbeiter. Stets orientiert an nachhal- tigen und innovativen Lösungen, setzen sie bereits den nächsten Schritt in die Zu- kunft: Seit vielen Jahren beschäftigt sich das Unternehmen mit webbasierten Ser- vices. Die entscheidende Frage dabei lautet: Welchen Nutzen können Kunden aus On- line-Anbindungen ziehen? Das Ergebnis: die Cloud-Lösung von SKIDATA. Die Benutzer profitieren mit SKIDATA Online von einem uneingeschränkten Onlinezugriff auf Soft- wareservices und Ressourcen. So können Kunden unabhängig von Ort und Zeit agie- ren, sie erhalten Geschäftseinblicke in Echt- zeit und reduzieren die Kosten und Komple- xität ihrer IT. SKIDATA-Spezialisten verwalten und sichern die Services der Cloud-Lösung, was eine hohe Ausfallsicherheit gewährleis- tet. Alles, was Nutzer noch benötigen, ist ein beliebiger Computer samt Internetzugang. SKIDATA setzt auf Wachstum und Interna- tionalität. Von Beginn an konnte das Unter- nehmen neue Märkte erschließen und ist heute in mehr als 70 Ländern vertreten. Wir setzen auch zukünftig auf eine profitable Ex- pansion und wollen noch weitere Märkte für uns gewinnen. Langfristige Partnerschaften zu unseren Kunden stehen dabei an obers- ter Stelle. Entsprechend großen Wert le- gen wir auf professionellen Kundenservice. Durch den Einsatz von Ferndiagnose und Fernwartung werden wir in Zukunft mög- liche Störungen schon vorzeitig erkennen und automatisiert Software-Updates durch- führen. So sind die Systeme unserer Kun- den immer am neuesten Stand der Technik. 4 Unternehmensstrategie · 11 ·· 10 ·
  • 7. 5.1 Verhaltenskodex (Code of Conduct) Sobald Menschen zusammenarbeiten, be- deutet das Verantwortung im Umgang mit- einander. Das Arbeiten bei SKIDATA ist von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt. Wir orientieren uns an folgenden Werten • Integrität und Respekt • Leistung und Ergebnisorientierung • Kundenfokus • Kreativität und Innovation • Flexibilität und Unabhängigkeit Die Reputation eines Unternehmens ist von unschätzbarem Wert. Verantwortlich für den guten Ruf der Firma SKIDATA sind ihre Mit- arbeiter und Partner. Auszug aus dem Verhaltenskodex Wir möchten einzigartig sein: in dem, was und wie wir es tun, als Individuen und als Unter- nehmen. »Wir wollen die richtigen Dinge auf die richtige Weise tun«, so formuliert es unser Verhaltenskodex (Code of Conduct). • Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, die Unternehmenswerte einzuhalten. • Alle Mitarbeiter handeln nach bestem Wissen und Gewissen, wenn es um das Firmenwohl geht. • Alle Mitarbeiter wahren vertrauliche Informationen. • Alle Mitarbeiter schützen die Vermögenswerte und sorgen für einen ordnungsgemäßen und sinnvollen Einsatz. • Kein Mitarbeiter nimmt eine Bestechung an oder versucht zu bestechen. • Das Unternehmen duldet keine Schikanen oder Belästigungen. • Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter haben höchste Priorität. 5 Corporate Governance Gemäß dem Aktiengesetz leitet der Vor- stand der SKIDATA AG das Unternehmen in eigener Verantwortung unter Berücksichti- gung der Interessen aller Stakeholder. Der Aufsichtsrat unterstützt den Vorstand bei wesentlichen Entscheidungen. Der Vor- stand besteht aus 4 Personen. Vorstand Hugo Rohner Vorsitzender Alexander Vouk Finanzen Robert Weiskopf Marketing & Vertrieb Car Access Nicolas Perretta Marketing & Vertrieb People Access Aufsichtsrat Charles Egli Vorsitzender Mauro Saladini Stv. des Vorsitzenden Andrè Kudelski Maitre Patrick Foetisch Robert Weiskopf Alexander Vouk Hugo Rohner Nicolas Perretta · 13 ·· 12 ·
  • 8. 6 Soziale Nachhaltigkeit* 6.1 Kommunikation mit unseren Mitarbeitern* Das SKIDATA-Team besteht aus mehr als 750 Mitarbeitern in 19 Ländern rund um den Globus. Sie verantworten unseren Erfolg. Das Team zeichnet sich durch eine fundier- te, am aktuellen Wissensstand ausgerich- tete Ausbildung, große Einsatzbereitschaft und Zusammenhalt aus. Im Gegenzug agie- ren wir als attraktiver Arbeitgeber, für den Entwicklung und Karriere, Chancengleich- heit und Flexibilität keine Floskeln sind. Un- sere Mitarbeiter schätzen die hohe Eigen- verantwortung und die verschiedenen Per- spektiven zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Wir fördern Aufstiegs- und Veränderungsmöglichkeiten innerhalb des Konzerns. Jobrotation und Jobenrich- ment werden gerne in Anspruch genom- men. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter mani- festiert sich in der geringen Fluktuationsrate. Bei durchschnittlich nur 9 Prozent Perso- nalfluktuation pro Jahr können unsere Kun- den langfristig mit demselben Ansprech- partner rechnen. Das Unternehmen ist auch ein mehrfach ausgezeichneter Lehrbetrieb. Ein Großteil unserer Auszubildenden bleibt dem Unter- nehmen nach Abschluss der Lehrzeit treu. Über 6 Prozent unserer heutigen Mitarbei- ter haben bereits ihre Lehrzeit bei SKIDATA absolviert. Wir fördern die individuellen Fähigkeiten un- serer Mitarbeiter. Jährlich geführte Mitarbei- tergespräche sind uns ein elementares An- liegen und sind verpflichtend von den Füh- rungskräften durchzuführen. Regelmäßige interne Kommunikations- und Informations- veranstaltungen, eine Politik der offenen Tür sowie die Informationsplattform des In- tranets sind nur einige Beispiele, wie Kom- munikation in der SKIDATA praktiziert wird. Gemeinsame Freizeit- und Sportaktivitäten sowie Firmenevents runden das Kommuni- kationsangebot ab. Ein Beispiel für gelebte und offene Kommu- nikation sind unsere regelmäßigen „After Work Get Together“ Veranstaltungen. Hier präsentieren der Vorstand oder Mitarbeiter aktuelle Themen, welche anschließend dis- kutiert werden. Anfang 2012 organisierten wir eine unter- nehmensweite Mitarbeiterbefragung. Das Stammhaus und alle SKIDATA Niederlas- sungen beteiligten sich daran. Die hohe und sehr erfreuliche Rücklaufquote lag bei 65 Prozent. Als Quintessenz sei festgehalten: Die Mitarbeiter bewerten ihr Team als sehr gut und identifizieren sich außerordentlich positiv mit der Firma. * An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern · 15 ·· 14 ·
  • 9. 6.2 Entlohnung und Arbeitszeit* Verantwortungsvolles Wirtschaften heißt für uns, sowohl die Rechte der Mitarbeiter ernst zu nehmen wie auch auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle • Knapp 10 Prozent unserer Mitarbeiter arbeiten in unterschiedlichen Teilzeitmodellen. • Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern individuelle Stundenreduktion oder -erhöhung, wenn sich diese mit dem Aufgabenfeld und Zielen des Unternehmens vereinbaren lässt. Leistungsbezogene Entlohnung • Bonuszahlungen für individuelle Leistungen und Zielerreichungen • Unternehmensbonus zur Förderung des Teamgedankens im Unternehmen * An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern · 17 ·· 16 ·
  • 10. 6.4 Vielfalt und Chancengleichheit* 6.3 Arbeitsschutz und Vorsorge* Die Sicherheit und Gesundheit unserer Ar- beitnehmer genießen einen hohen Stel- lenwert. SKIDATA legt Wert auf ergonomi- sche Arbeitsplätze. Die Sicherheit und Ge- sundheit unserer Mitarbeiter haben dabei oberste Priorität. Laptops, Internetzugang und Remotezugriff stellen eine gesteigerte Mobilität der Mitarbeiter sicher. Jeder Mitar- beiter verfügt über durchschnittlich 11 Qua- dratmeter Arbeitsplatz. Eigens geschulte Si- cherheitsbeauftragte* und Datenschutzbe- auftragte* stehen für alle Fragen in diesen Angelegenheiten zur Verfügung. SKIDATA sieht in der Zusammenarbeit von Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen eine enorme Bereicherung. Als in- ternationales Unternehmen legen wir bei der Mitarbeiterwahl nachdrücklich Wert auf Di- versität und ein tolerantes Klima. IT-Equipment • Einsatz moderner TFT-Monitore mit 23 oder 24 Zoll Bildschirmdiagonale • Einsatz leiser Markengeräte • Berücksichtigung der gesundheitlichen Belange: keine DECT-Telefone (Digital European Cordless Telephone), kein Drucker am Arbeitsplatz • Verstärkte Berücksichtigung von Herstellern mit Engagement für Green IT (Cisco, IBM, Dell, Apple) • Sinnvolle Weiterverwendung gebrauchter Geräte Gesundheitsvorsorge und Sport • Betriebsarzt • Umfassende Gesundheitspakete • Firmensportgruppen Gleichbehandlung von Bewerbern, unab- hängig von ihrem Geschlecht, Alter und Le- bensstil, ihrer ethnischen Herkunft und Reli- gion (Fig. 1). Durchschnittlich führen wir 350 Bewerbungsgespräche pro Jahr durch. Erhöhung des Frauenanteils • 21 Prozent der SKIDATA Mitarbeiter sind Frauen • Wir bemühen uns, diesen Anteil durch Programme wie FIT oder die Teilnahme am Girls’ Day zu erhöhen. Nationalitäten bei SKIDATA Österreich 346 Schweiz 1 andere (EU) 56 Osteuropa 3 Kroatien, BiH, SRB 3 Asien & Pazifik 2 USA 1 * An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern Nationalitäten bei SKIDATA Österreich 346 Kroatien, BiH, SRB 3 · 19 ·· 18 ·
  • 11. 6.5 Personalentwicklung und Weiterbildung Die SKIDATA investiert kontinuierlich und substanziell in die Weiterbildung seiner Mi- tarbeiter. Die persönliche Entwicklung der Arbeitnehmer ist uns ein zentrales Anliegen, weshalb wir Fortbildungen unterstützen. Da unser Team über ein sehr großes Wissen verfügt, leben wir das Modell »Mitarbe- iter schulen Mitarbeiter«. Darüber hinaus ergänzen externe Trainings das Schulung- sprogramm. SKIDATA ist ein mehrfach aus- gezeichneter Lehrlingsbetrieb und bildet pro Jahr 22 Lehrlinge im Stammhaus aus. Investition in Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter: EUR 500,- Weiterbildungsprogramme* • SKIDATA spezifische Produktschulungen • Fachspezifische und technische Trainings • Ausbildung zu Trainern • Führungskräfteausbildung • Betriebswirtschaft • Projektmanagement • Soziale Kompetenzen • Sprachkurse Zahlen und Daten der jährlichen internen Produkttrainings der SKIDATA Gruppe weltweit (1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013) • 126 Trainingsangebote • 266 Trainingstage • 470 Mitarbeiter, somit 63 Prozent, nahmen an den Fortbildungen teil Finanz & Administration 110 Marketing & Verkauf 83 Operations 186 R&D 381 Niederlassung Österreich 48 Management 75 Schulungstage pro AbteilungenSchulungstage pro Kategorie Führungskräfte Ausbildung 40 Betriebswirtschaft 298 Soziale Kompetenz 134 Projektmanagement 52 Sprachen 43 Finanz 2 R&D 324 Zahlen und Daten der externen Trainings* (1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013) • 893 Kurstage pro Jahr * An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern · 21 ·· 20 ·
  • 12. Mitarbeiterkennzahlen 2012 2013 Durchschnittsalter (Alterspyramide) 36,4 Jahre 36,6 Jahre Durchschnittliche Betriebszugehörigkeit 7,55 Jahre 7,1 Jahre Durchschnittliches Personalwachstum (der letzten 7 Jahre) 5 % 6 % Teilbeschäftigte (inklusive Altersteilzeit) 10 % 8 % Anteil der Lehrlinge 6,78 % 6,8 % Frauenanteil 22 % 21 % Davon in Führungspositionen 14 % 11 % Anteil der Akademiker 30 % 32 % Fluktuationsrate 9 % 7,9 % 6.7 Gesellschaftliches Engagement* SKIDATA ist ein familienfreundlicher Arbeit- geber. Wir offerieren unterschiedliche Teil- zeitmodelle, flexible Arbeitszeit auf Vertrau- ensbasis und versuchen, die Reisetätigkeit unserer Mitarbeiter gering zu halten. InunseremUnternehmengibteskeinenallge- meinen Betriebsurlaub, wodurch die persön- liche Urlaubsplanung individuell und unab- hängig von Betriebsvorgaben erfolgen kann. Bei unseren Produkten achten wir darauf, dass Menschen mit einer körperlichen Ein- schränkung diese gleichermaßen bedienen können. SKIDATA ist es wichtig, den Erfolg mit an- deren zu teilen. So treten wir jedes Jahr als Sponsor des Rollstuhltennisturniers auf, um Sportlern eine Gelegenheit zu geben, Höchstleistungen öffentlich zu präsentieren. * An SKIDATA Standorten mit über 100 Mitarbeitern 6.6 Mitarbeiterkennzahlen und Genderaspekte* · 23 ·· 22 ·
  • 13. 7 Ökologische Nachhaltigkeit 7.1 Mobilität und Transport SKIDATA ist es besonders wichtig, spar- sam und wirtschaftlich vernünftig mit den Ressourcen umzugehen. Konkret verwen- den wir, wann immer es die Umstände er- lauben, recycelbare oder biologisch leicht abbaubare Produkte und bemühen uns um Müllvermeidung und Wegoptimierung. Schon 1987 starteten wir mit wiederver- wendbaren RFID-Karten. Dieser »berüh- rungslose Zutritt« – RFID steht für radio-fre- quency identification – ist übrigens eine Er- rungenschaft der SKIDATA. Heute gehen wir mit unseren Zutrittskarten noch einen Schritt weiter, sie sind Polyvinylchlorid (PVC) -frei und ohne Bisphenol A (BPA) erhältlich. Die Wahl unserer Produktionsstandorte ge- schieht auch in Hinblick auf möglichst kur- ze Transportwege. Unsere Hauptlieferan- ten und die zentrale Reparaturwerkstätte befinden sich in unmittelbarer Nähe der SKIDATA. Die dort zuständigen Techni- ker bringen die Produkte, Hard- wie Soft- ware, periodisch auf den neuesten Stand der Technik, sodass sie über viele Jahre ein- satzbereit bleiben. Besonders im Bereich Parkraumbewirt- schaftung und Mobilität können wir mit un- seren Innovationen heute und noch forcierter in der Zukunft einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leisten: Park&Ride- und Citymaut-Lösungen, die Einbindung öffentli- cher Verkehrssysteme mit unseren Installati- onen und Elektromobilität. Wer auf SKIDATA Produkte setzt, kauft nicht nur höchste Qualität, sondern investiert im selben Atemzug in eine saubere Umwelt. Unsere Umsätze steigen konstant, und das bringt auch eine Zunahme an Transportbedarf mit sich. Eine unserer nachhaltigen Strategien ist es, die Transportwege so kurz wie möglich zu halten. Wir optimieren unsere Logistikkonzepte und die Einsätze unserer Mitarbeiter vor Ort. Vermeidung von Umweltbelastung durch Wegoptimierung • Videokonferenzsysteme sind im Stammhaus und in allen größeren Niederlassungen installiert. • E-Training-Kurse reduzieren die Reisetätigkeit unserer Mitarbeiter und erhöhen so die Lebensqualität für ihre Familien. • Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen den Kunden, die Produkte selbst zu warten, und verringern die Reisetätigkeit unserer Techniker. • Die akkurate Planung der Einsätze unserer Servicetechniker reduziert den CO2 -Ausstoß unserer Dienstfahrzeuge. • Leertransporte werden durch präzise Forecastprozesse bei der Produktion und unseren Lieferanten vermieden. • Die Mitarbeiter verfügen über einen Remotezugriff auf interne Ressourcen. • Ein Remotemanagement von installierten Systemen spart Technikereinsätze vor Ort. Umweltmanagement in der Produktion • Alle Produktionspartner sind in Europa nahe dem SKIDATA Stammhaus angesiedelt. · 25 ·· 24 ·
  • 14. 7.2 Ressourceneffizienz Sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, treibt SKIDATA gezielt die Optimie- rung von Ressourcen voran und überdenkt sie konsequent neu. Über die einzelnen Produkte hinaus fassen wir alle Komponenten des Arbeitsprozesses ins Auge. So nutzen wir beispiels- weise digitale Datenübertragung und umweltfreundliche Verpackungsmaterialien. Verpackung • Verzicht auf umweltschädliche Schaumverpackung: Einsatz leichter Luftpolster und Kartons, um am Transportweg Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu schonen. • Einsatz von recyclingfähigen Papierfüllungen, die man individuell an das benötigte Volumen anpassen kann. • Mehrfachverwendung von Antistatikverpackungen Mülltrennung • Trennung von Glas, Batterien, Papier, Kartonage vom Restmüll • Sammlung von Sperr- und Elektromüll Vermeidung von Papier durch digitale Datenübermittlung • Reduzierung von ausgedruckter Dokumentation durch Trainingsvideos • Papier- und Versandkostenersparnis durch komplette Dokumentation als Download und als Onlinehilfe • Papier- und Versandkostenersparnis durch direktes elektronisches Netz zwischen Produzenten, Lieferanten und Partnern Als interne Regel gilt, dass mindestens zwei Drittel der Lieferanten über eine publizierte Nachhaltigkeitsstrategie verfügen müssen. Unser Ziel ist, dass nicht mehr als 5 Prozent des gesamten Produktionsmaterialeinkaufes von Lieferanten ohne nachvollziehbare Nachhaltig- keitsbemühungen stammen. Die SKIDATA führt bei den größten Lieferanten und Partnern Audits durch. Beispiele auf welche umweltverträgliche Lösungen unser Hauptlieferant setzt: • Wärmerückgewinnung bei Wellenlötanlagen und Reflowofen • Umstellung der Flussmittel auf wässrige Basis • Warmwassererzeugung durch Abwärme des Druckluftkompressors • Beheizung des automatischen Hochregallagers mittels Abwärme des Druckluftkompressors • Verwendung von wasserlöslichen Lacken • Mehrwegverpackung für Serienteile • Keine Klimaanlagen in den Fertigungsbereichen · 27 ·· 26 ·
  • 15. 7.3 Energieeffizienz SKIDATA engagiert sich für den Klima- schutz. Energieeffizienz in Gebäuden und bei unseren Arbeitsmitteln betrachten wir als eine Verpflichtung. Wir stellen Produkte her, die sich durch immer geringeren Ener- gieverbrauch auszeichnen. Die Mitarbeiter von SKIDATA arbeiten mit modernster und gleichzeitig möglichst umweltfreundlicher Technologie. Bei allen Produkten gebrauchen wir langle- bige, umweltfreundliche und ressourcen- schonende LED-Technologie. Energie- effizienz stellt ein gewichtiges Kriterium bei der Entwicklung von neuen Produk- ten dar. So stand bei der neuen Schranke Barrier.Gate der geringe Energieverbrauch im Vordergrund. Grundsätzlich nutzen wir Stand-by-Funktionen, die den Energiever- brauch minimieren. Eine weitere Maßnahme zur Reduktion des Energieverbrauchs ist die Fahrzeugerken- nung: so schalten sich unsere Parksäulen nur ein, wenn ein Auto davor steht. Erst dann werden Display- und Ticketknopfbeleuch- tung aktiviert. Bei laufendem Betrieb redu- ziert sich der Energieverbrauch dadurch um etwa 10 Watt. Unsere Zutrittskomponenten im Besucher- management sind mit einer Helligkeits- steuerung ausgestattet. So wird bei den Zutrittslesern Freemotion.Gate und Vario. Gate die Helligkeit des Displays an die Um- gebung angepasst und bis zu 50 Prozent reduziert. Ein weiteres Beispiel für Energie- effizienz zeigt sich bei der neuen Schranke Barrier.Gate. Diese verfügt über eine Elek- tronik, die erst unter minus 20 Grad Celsi- us eine Heizung benötigt. Im Vergleich dazu aktivieren ältere Schranken-Modelle die Hei- zung bereits bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius. Die durchschnittliche Leistungsre- duktion beträgt hier etwa 100 Watt. Die neue Schranke verfügt auch über einen Motorcontroller, welcher einen Regelbetrieb eingebaut hat und dadurch Strom spart. Das Hosting-Center trägt gleichfalls zur Energieeffizienz bei. Im Besuchermanage- ment und im Parkgeschäft fällt eine erheb- liche Menge an Daten rund um den Zutritt an. Damit SKIDATA Kunden sich keine ei- gene IT-Infrastruktur aufbauen und nicht in teure Serverarchitekturen investieren müs- sen, bieten wir an, Daten bei uns zu hos- ten. Selbstverständlich setzen wir hier eben- so auf eine wirtschaftliche Handhabung von Energie. So verwenden wir die fortgeschrit- tensten Technologien, die den Stromver- brauch weiter senken (Bladeserver, spar- same CPUs, 2,5"- statt 3,5"-Platten). Wir in- vestieren in langfristig einsetzbare Geräte und kalkulieren den Stromverbrauch in den Produktlebenszyklus mit ein. Mithilfe einer Virtualisierung gelingt uns die Reduktion der eingesetzten Hardware. Die Serverdiens- te sämtlicher Niederlassungen sind zentra- lisiert, um die verfügbaren Ressourcen zu optimieren. · 29 ·· 28 ·
  • 16. Bei den Arbeitsgeräten aller Mitarbeiter ach- ten wir auf eine hochwertige Ausstattung mit einer langen Lebensdauer. Ältere Computer bleiben so lange im Einsatz, wie es betriebs- wirtschaftlich vertretbar ist, oder werden gespendet. Bei der Anschaffung von neuen Geräten spielen Energieverbrauch und Le- bensdauer der Komponenten eine wesentli- che Rolle. SKIDATA setzt vermehrt energie- sparende Laptops ein. Das Unternehmen ist 2007 dem Netzwerk Klimabündnis beigetreten. Dieses Bündnis repräsentiert das größte kommunale Klima- schutznetzwerk in Europa. Das Ziel der Kli- mabündnis-Betriebe ist es, klimaschädliche Emissionen zu verringern und den Regen- wald zu schützen. Bisherige Maßnahmen • Einsatz von Energiesparlampen und Bewegungsmeldern, die Licht sparen, sobald sich niemand im Raum aufhält. • Reduktion von Wärmeverlusten durch eine solide Wärmedämmung und einen Windfang im Eingangsbereich. • Reduktion der Druckkosten und des Stand-by-Verbrauchs vieler Einzelgeräte durch seriell angeordnete und gemeinsam genutzte Drucker und Kopiergeräte. • Bewusster Umgang und sparsamer Einsatz von Raumluftkonditionierung • Moderner Fuhrpark mit sparsamen Motortechnologien · 31 ·· 30 ·
  • 17. 8 Ökonomische Nachhaltigkeit 8.1 Produkte und Services Seit ihrer Gründung 1977 hat sich die SKIDATA die Wirtschaftlichkeit auf die Fah- nen geschrieben. Die ersten Systeme ent- standen aus dem Wunsch der Skiliftbe- treiber, ökonomischer agieren zu können. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Im Fokus all unserer Entwicklungen ste- hen nach wie vor die Maximierung des Ge- schäftserfolgs der Betreiber und der Kom- fort für den Endkunden. Die Schonung der Ressourcen durch op- timalen Materialeinsatz, die extrem lange Lebensdauer unserer Produkte auch un- ter extremen Bedingungen, die regelmä- ßige Wartung und Reparatur der Hard- ware, das Forschen nach Alternativen bei bedenklichen Inhaltsstoffen – all das hat SKIDATA zu dem gemacht, was sie heu- te ist. Fast 10 000 unserer Zutritts- und Zufahrtssysteme sind mittlerweile weltweit erfolgreich im Einsatz. Der langfristige Bestand unseres Unterneh- mens und das kontrollierte Wachstum rund um den Globus haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Investition in SKIDATA Produkte verspricht höchste Qua- lität und lange Lebensdauer. Unsere zuver- lässigen Systeme bieten gleichermaßen ei- nen exzellenten Produktlebenszyklus wie Komfort, Design und Schnelligkeit. Wir konzipieren Produkte und Services, die den Anforderungen von umfassender Nachhaltigkeit verpflichtet sind. Wir setzen auf Energieoptimierung und auf eine lan- ge Lebensdauer der Produkte. Bei der Pro- duktentwicklung konzentrieren wir uns auf Reparaturfreundlichkeit und Wiederverwert- barkeit. Produktsicherheit und Datenschutz finden bereits in der Entwicklungsphase Be- rücksichtigung. So gewährleisten wir den bestmöglichen Datenschutz, und je nach länderspezifischer Gesetzeslage lassen sich unsere Systeme unterschiedlich konfigurie- ren. Unsere Produkte sind modular aufge- baut und somit einfach reparierbar. Produktlebenszyklus • Durch die Gewährleistung der Ersatzteilverfügbarkeit für mindestens 7 Jahre über den Abkündigungszeitpunkt hinaus ermöglichen wir einen langjährigen Einsatz unserer Produkte beim Kunden. • Erklärtes Ziel bei jeder Produktentwicklung ist es, den Anteil der wiederverwendbaren oder wiederverwertbaren Module zu erhöhen. • Durchschnittlich sind SKIDATA Systeme 8 bis 10 Jahre im Einsatz. Reparatur: Wiederverwenden schont die Umwelt und das Budget • Mehr als 30 000 Reparaturen pro Jahr • Beschäftigung von 21 Mitarbeitern in der Service Logistik Abteilung • Verwendung von bleifreiem Lötmittel • Verringerung der Druck- und Papierkosten durch EDV-unterstützte Arbeitsabläufe · 33 ·· 32 ·
  • 18. 8.2 Innovation und Design – Freude am Forschen und Entwickeln 8.3 Geschäftsbeziehungen Alle Mitarbeiter weltweit bekennen sich zu innovativem Denken und Handeln. Rund 20 Prozent des Umsatzes fließen direkt in die Forschung und Entwicklung neuer Lösun- gen. Um bei Innovationen hohe Sicherheits- standards zu garantieren, vertraut SKIDATA auf starke Partner. Wir nutzen die Synergien eines globalen Netzwerks – bestehend aus Tochterunternehmen, Joint Ventures und Forschungskooperationen. Kontakte zu Fo- ren und Verbänden, zum Beispiel hinsichtlich der Themen NFC (Near Field Communicati- on), C2C (Car to Car) und C2X (Car to Infra- structure), dienen der Umsetzung von ge- sellschaftlichen Trends in aktuelle Produkte. Um unser Know-how auszubauen und um den Nachwuchs zu fördern, suchen wir die Zusammenarbeit mit Universitäten. Die in- novative und sorgfältige Produktentwicklung bewährt sich seit vielen Jahren, was sich et- wa daran ablesen lässt, dass wir für den Zu- trittsleser Freemotion.Gate 2007 mit dem Salzburger Innovationspreis ausgezeich- net wurden. 2008 erhielt SKIDATA den »Intertraffic Innovation Award« für seinen Be- zahl- und Verkaufsautomaten Power.Cash. Die mehr als 750 Fachkräfte und die dezidier- te Ausrichtung auf Forschung und Entwick- lung bilden die Erfolgsbasis von SKIDATA; ebenso wie das offensive Bekenntnis zu ge- samtgesellschaftlicher Verantwortung und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus profitieren wir vom globalen Netzwerk der Schweizer Kudelski-Gruppe, der SKIDATA als Tochter- gesellschaft angehört. Das Unternehmen steht für ein faires Mit- einander und für Offenheit im Dialog. Ehr- lichkeit und Transparenz, sei es im Umgang mit Partnern, Kunden, Mitarbeitern oder Lieferanten, sind uns eine unverzichtbare Handlungsmaxime. Großes Vertrauen und Wertschätzung sind die Basis für langfristi- ge Geschäftsbeziehungen. Unsere Partner profitieren von Kontinuität, einem internatio- nalen Netzwerk und großem Know-How. Um die Geschäftsbeziehungen zu verbes- sern, erheben wir mithilfe von Fragebogen die Kundenzufriedenheit. Heute hat SKIDATA knapp 10 000 Lösungen rund um den Glo- bus im Einsatz und arbeitet mit über 100 Partnern zusammen. Viele Vertriebspart- ner verfügen über ein großes Know-how und kooperieren schon seit Jahrzehnten mit SKIDATA. · 35 ·· 34 ·
  • 19. 9 SKIDATA Geschäftsfelder Parkraum- betreiber Stadien & Arenen Messen & Ausstellungen Themen- & Freizeitparks Flughäfen Supermärkte Park & Ride Einkaufszentren Städte & Kommunen Hotels & öffentliche Gebäude Bergsport- regionen Office Parking Wohnanlagen Touristische Destinationen · 37 ·· 36 ·
  • 20. 10 Tochtergesellschaften und Joint Ventures rund um den Globus · 39 ·· 38 ·
  • 21. Veröffentlicht am 12. November 2012 SKIDATA ist Mitglied im österreichischen csr- Netzwerk respACT. SKIDATA Gruppe: das SKIDATA Stammhaus in Salzburg/Österreich und alle Tochtergesellschaften weltweit SKIDATA Stammhaus: Zentrale in Salzburg/Österreich Personenbezogene Begriffe wie Mitarbeiter sind aus Gründen der Lesbarkeit geschlechtsneutral verwendet. Durch die kaufmännische Rundung von Einzelpositionen und Prozentangaben in diesem Bericht kann es zu geringfügigen Rechendifferenzen kommen. Konzept, Design und Umsetzung durch SKIDATA. U n t e r s b e r g s t r a ß e 4 0 • A - 5 0 8 3 G r ö d i g / S a l z b u r g t e l + 4 3 6 2 4 6 8 8 8 • f a x + 4 3 6 2 4 6 8 8 8 - 7 w w w. s k i d a t a . c o m • i n f o @ s k i d a t a . c o m © 2014 SKIDATA AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Werbebroschüre enthält allgemeine Informationen und ist nicht Teil eines Vertrages, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Änderungen und redaktionelle Fehler vorbehalten. SKIDATA® und sweb® sind eingetragene Warenzeichen von SKIDATA AG in den USA, der Europäischen Union und anderen Ländern. Produktspezifikationen erhältlich bei Ihrem lokalen autorisierten SKIDATA Händler. /skidata /skidata /skidata /company/skidata-ag