SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.oeko.de

Erkenntnisse und Prognosen zur
Nachhaltigkeit des Carsharings

Dr. Wiebke Zimmer, Friederike Hülsmann
25 Jahre Carsharing – neue Ideen, neue Dynamiken
Berlin, 26. November 2013
www.oeko.de

Erkenntnisse und Prognosen
zur Nachhaltigkeit des Carsharings
Wesentliche Umweltvorteile von Carsharing bei Abnahme von
Pkw-Besitz und –Nutzung sind:
●

verbesserte Luftqualität

●

weniger Lärmbelastung

●

weniger CO2-Emissionen

●

mehr Lebensraum statt Parkraum.

Damit kann die Lebensqualität in Innenstädten deutlich verbessert
und gleichzeitig ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

2
www.oeko.de

Ist Carsharing nachhaltig?
Ausschlaggebend für die Nachhaltigkeit von Carsharing ist das
grundsätzliche Mobilitätsverhalten der Nutzer
Wesentliche Forschungsfrage derzeit ist, wie sich langfristig der
Pkw-Besitz und das Mobilitätsverhalten ändern
Gerade zu flexiblen Carsharing-Systemen so gut wie keine
Erkenntnisse zu Mobilitätsverhalten, Pkw-Besitz und möglichen
Änderungen, da noch relativ neu am Markt

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

3
www.oeko.de

Forschungsprojekte zu flexiblen Carsharing-Systemen
WiMobil - Wirkung von E-Carsharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen
Räumen (2012- 2015)
Projektpartner: BMW AG, DB Rent GmbH, DLR, Universität der Bundeswehr München, Senat
Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Landeshauptstadt München,
Kreisverwaltungsreferat; gefördert von BMU
Inhalt: Identifikation und Quantifizierung der Mobilitäts-, Verkehrs- und Umweltwirkungen von (E-)Car
Sharing Systemen; Methodik: CS-Backend-Datenauswertung, Mobilitätstracking, Nutzerbefragung

EVA-CS - Evaluation der neuen flexiblen CarSharing-Angebote in München (2012 – 2014)
Projektpartner: team red GmbH, TU Dresden, Omnitrend; im Auftrag von LH München
Inhalt: Analysen zum Mobilitätsverhalten und u. a. Pkw Besitz; Methodik: Neu- und Bestandskundenbefragung, bevölkerungsrepräsentative Befragung, explorative Einzelinterviews

share - Wissenschaftliche Begleitforschung von car2go mit batterieelektrischen und
konventionellen Fahrzeugen (2012 – 2016)
Projektpartner: Öko-Institut, Institut für sozial-ökol. Forschung (ISOE); gefördert von BMU
Inhalt: kurz- und langfristiges Verkehrsverhalten, Pkw-Ausstattung, Quantifizierung der Umwelteffekte
und Untersuchungen zur Attraktivität und Akzeptanz; Methodik: Panelerhebungen (Pilot- und
Kontrollgruppe), Fokusgruppengespräche
Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

4
www.oeko.de

Langfristig scheint Pkw-Besitz bei Nutzern von
Carsharing zurückzugehen
Ausgewählte Studien

Carsharingsystem

Pkw-Besitz

EBS Business School
(2013): AIM Carsharing Barometer

Flexibles und
stationsgebundenes
Carsharing

Pkw-Besitz reduziert um rund 23,5 % zumeist Nutzer von stationsbasierten
Anbietern

Firnkorn, J. and M. Müller,
M. (2012), Universität Ulm

Flexibles Carsharing
(car2go), Ulm

Nach 1,5 Jahren car2go Betrieb Pkw-Besitz
reduziert um rund
• 4,7% (enge Kausalität)
• 11,4% (weitgefasste Kausalität)
Langfristiges Potenzial: 19,2%

Interface Institut für
Politikstudien, infras (2006)

Mobility Carsharing
Schweiz

Pkw-Besitz reduziert um rund 15 – 20%;
Individueller MIV Anteil am Modal-Split sank
bei den befragten Kunden von 37% auf 25%

Anmerkung: Veränderungen im Pkw-Besitz dürfen nicht kausal mit Carsharing in Verbindung gebracht werden.

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

5
www.oeko.de

Mobilitätsverhalten von Carsharing-Nutzern
vergleichsweise umweltfreundlich
Vergleich des Mobilitätsverhaltens von Carsharern* (BeMobility 2.0)
und dem durchschnittlichen Pkw-Nutzer (MiD 2008) in Berlin:
●

Täglich nutzen Carsharer 10% den privaten Pkw und 4% einen
Carsharing-Pkw
Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 35%

●

Täglich nutzen Carsharer 43% das Fahrrad
Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 21%

●

Täglich nutzen Carsharer 40% den ÖPNV
Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 35%

* bei flexibel und z.T. stationsgeb. Carsharing angemeldete Personen
Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

Quelle: Eigene Berechnung basierend auf Daten des InnoZ (2013):
BeMobility 2.0 und infas: MiD (Mobilität in Deutschland) 2008.

6
www.oeko.de

Wichtig für Prognosen: das Nutzerpotenzial
Derzeit: Der Markt ändert sich – neben dem stationsgebundenen
Carsharing finden auch immer stärker flexible Systeme
Verbreitung
Hohe Wachstumsraten bei stationsgebundenen und flexiblen
Systemen - unterstützt durch vereinfachtes Handling per
Smartphone und weitere Angebote wie Leihfahrräder
Es werden neue – u.a. auto-affine – Nutzergruppen erschlossen
Dadurch steigendes Nutzerpotenzial

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

7
www.oeko.de

Potenzielle Nutzer?
Jüngeren Menschen scheint das Auto weniger wichtig.
Die tägliche Pkw-Nutzung ist bei den 20-29-Jährigen
zwischen 1996 und 2008 um rund 15% gesunken, gleichzeitig
ist die wöchentliche ÖV-Nutzung um 15% gestiegen.
Die Pkw-Verfügbarkeit der 18-23-Jährigen ist zwischen 2002
und 2008 um 7,7% und der 24-30-Jährigen um 3,7%
zurückgegangen; allerdings bei den 31-44-Jährigen um 1,7%
gestiegen.

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

Schönduwe, R., Bock, B. & Deibel, I., 2012. Alles wie immer, nur
irgendwie anders? Trends und Thesen zu veränderten Mobilitätsmustern
junger Menschen

8
www.oeko.de

Hypothese ist:
Kombinierte Carsharing-Systeme
… könnten ermöglichen, dass die heute unter 30-Jährigen mit 31
nicht das Bedürfnis entwickeln, ein eigenes Auto zu besitzen.
… könnten dafür sorgen, dass ein Leben ohne eigenes Auto
nicht als Einschränkung von Mobilitätschancen empfunden wird.
Das derzeitige „Möglichkeitsfenster“ sollte genutzt werden, um
das Motto „Nutzen statt Besitzen“ in den Vordergrund zu rücken
und einen grundsätzlichen Wandel im Mobilitätsverhalten zu
unterstützen.
Hierzu werden laufende Forschungsvorhaben weiteren
Aufschluss geben.
Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

9
www.oeko.de

Fokusgruppen-Statements
aus dem Projekt Share
„Ein Auto ist für mich definitiv kein Statussymbol mehr, das ist eine sehr praktische
Angelegenheit, aber wenn man es persönlich selber hat, einfach nur eine
Geldvernichtungsmaschine, weil es steht eh fast den ganzen Tag blöd in der Ecke
rum und man hat einen Haufen Folgekosten. „
„Ich komme ursprünglich vom Dorf, da war das Auto natürlich total cool und Status und
seitdem ich hier (Köln) bin - ich bin jetzt seit 10 Jahren hier - und es hat sich wirklich ein
bisschen gewandelt zum Gebrauchsgegenstand, wirklich nur um von A nach B zu
kommen.“
Ich bin Single, nutze ÖPNV ganz viel - komme überall gut hin, und als Ergänzung eben
Stadtmobil, wenn ich was transportieren muss, oder car2go.
„…habe Familie, Frau und 2 Kinder - 3 Frauen insgesamt -, lebe seit 2003 in Stuttgart
und habe seitdem auch kein Auto. Die ganze Familie hat kein Auto. Ich hatte im
November einen Betriebswechsel und war kurz davor mir ein Auto zu kaufen und habe
dann car2go entdeckt. Und habe den Autokauf auch sofort verworfen.

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

Share 2013, Durchführung von zwei Fokusgruppen, je eine Gruppe in Köln
und Stuttgart; Gesamt 23 TeilnehmerInnen; Aktuelle NutzerInnen von car2go;
Größtenteils Vielnutzer; Gemischte Altersstruktur; ISOE/Öko-Institut 2013

10
www.oeko.de

Carsharing als Baustein der Multimodalität
Wesentlicher Baustein zu mehr Multimodalität in Städten sind gut
ausgebaute, komfortable Carsharing-Systeme – derzeit immer
weiter verbreitet.
Eingebettet sein müssen diese in die entsprechenden Politiken
auch zum ÖV, Fahrrad- und Fußverkehr.
Zentral sind verkehrsträgerübergreifende
Mobilitätsinformationsplattformen (zB Apps).
Benötigt werden kooperierende Mobilitätsdienstleistungen.

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

11
www.oeko.de

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Dr. Wiebke Zimmer
stellv. Leiterin
Bereich Infrastruktur & Unternehmen
Öko-Institut e.V.
Schicklerstraße 5-7
D-10179 Berlin
Tel.: ++49 30 405085-363
E-Mail: w.zimmer@berlin.de

Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013

Illustration: Drushba Pankow

12

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Caen 6th
Caen 6thCaen 6th
Caen 6th
vwadycki
 
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
rschmid
 
La planificacion
La planificacionLa planificacion
La planificacion
pamira
 
Todo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en CristoTodo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en Cristo
Rodolfo A. Martinez Ochoa
 
Doble programa
Doble programaDoble programa
Doble programa
David Jaspe Lentino
 
Etapas adiccion
Etapas adiccionEtapas adiccion
Etapas adiccion
San Sebastián University
 
La construccion-social-de-la-violencia
La construccion-social-de-la-violenciaLa construccion-social-de-la-violencia
La construccion-social-de-la-violencia
Marco Yañez Olivares
 
Castellammare par Anna Gargiulo
Castellammare  par Anna GargiuloCastellammare  par Anna Gargiulo
Castellammare par Anna Gargiulo
giuseppina martoriello
 
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
nuntiis
 
Selbstorganisation - #productivity Mindset
Selbstorganisation - #productivity MindsetSelbstorganisation - #productivity Mindset
Selbstorganisation - #productivity Mindset
Frank Hamm
 
Soja pengue
Soja pengueSoja pengue
Soja pengue
Zariella
 
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
Oeko-Institut
 
Dossier de presse Tilkee - mars 2014
Dossier de presse Tilkee - mars 2014Dossier de presse Tilkee - mars 2014
Dossier de presse Tilkee - mars 2014
Sylvain Tillon
 
Para la fortaleza de la juventud
Para la fortaleza de la juventudPara la fortaleza de la juventud
Para la fortaleza de la juventud
USET
 
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basicoGrecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
San Sebastián University
 
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
Guadalinfo Almensilla
 
Types De Raisin
Types De RaisinTypes De Raisin
Types De Raisin
jeanpyXD
 

Andere mochten auch (20)

Caen 6th
Caen 6thCaen 6th
Caen 6th
 
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
 
La planificacion
La planificacionLa planificacion
La planificacion
 
Todo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en CristoTodo lo puedo en Cristo
Todo lo puedo en Cristo
 
Doble programa
Doble programaDoble programa
Doble programa
 
Etapas adiccion
Etapas adiccionEtapas adiccion
Etapas adiccion
 
Sample
SampleSample
Sample
 
La construccion-social-de-la-violencia
La construccion-social-de-la-violenciaLa construccion-social-de-la-violencia
La construccion-social-de-la-violencia
 
Castellammare par Anna Gargiulo
Castellammare  par Anna GargiuloCastellammare  par Anna Gargiulo
Castellammare par Anna Gargiulo
 
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
En association avec le CEFRIO et HEC Montréal, le CIGREF délivre les résultat...
 
Selbstorganisation - #productivity Mindset
Selbstorganisation - #productivity MindsetSelbstorganisation - #productivity Mindset
Selbstorganisation - #productivity Mindset
 
Soja pengue
Soja pengueSoja pengue
Soja pengue
 
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neu...
 
Les sentiment
Les sentimentLes sentiment
Les sentiment
 
Dossier de presse Tilkee - mars 2014
Dossier de presse Tilkee - mars 2014Dossier de presse Tilkee - mars 2014
Dossier de presse Tilkee - mars 2014
 
Para la fortaleza de la juventud
Para la fortaleza de la juventudPara la fortaleza de la juventud
Para la fortaleza de la juventud
 
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basicoGrecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
Grecia clase 6 guerra peloponeso séptimo basico
 
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
Presentación Proyecto Centro Guadalinfo Almensilla (Sevilla)
 
Presentation journee réseau 21 octobre 2010
Presentation journee réseau 21 octobre 2010Presentation journee réseau 21 octobre 2010
Presentation journee réseau 21 octobre 2010
 
Types De Raisin
Types De RaisinTypes De Raisin
Types De Raisin
 

Ähnlich wie Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings

share - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharingshare - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharing
Oeko-Institut
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Oeko-Institut
 
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen MobilitätAllianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Open Knowledge
 
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und AutobesitzernNutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Mathias Hütter
 
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der ZukunftSocial Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
BurdaForward Advertising
 
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und MobilitaetErgebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
Connected-Blog
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Stephan Tschierschwitz
 
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
TourismFastForward
 
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlusUmfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Creditplus Bank AG
 
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des AutosAuto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
f/21 Büro für Zukunftsfragen
 
170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print
Klaus Markus Hofmann
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Oeko-Institut
 
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe" AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
Axel Springer Marktforschung
 
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2goEnergie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
engineeringzhaw
 
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der ZukunftFORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
BurdaForward Advertising
 
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
Versicherungsforen Leipzig GmbH
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Stephan Tschierschwitz
 
Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in BerlinJuliusBHT
 
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und AutobesitzernNutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Mathias Hütter
 

Ähnlich wie Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings (20)

share - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharingshare - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharing
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
 
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen MobilitätAllianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
 
Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15
 
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und AutobesitzernNutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
 
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der ZukunftSocial Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
Social Trends 2013 - Automobil / Mobilität der Zukunft
 
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und MobilitaetErgebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
Ergebnisse Hypermotion Studie Digitalisierung und Mobilitaet
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
 
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
TFF2015, Michael Kuhndt, CSCP gGmbH, "Nachhaltigkeit als Businessmodell"
 
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlusUmfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
 
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des AutosAuto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
Auto-Mobilität im Wandel. Die Neuerfindung des Autos
 
170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
 
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe" AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
AUTO BILD Marktbarometer "Alternative Antriebe"
 
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2goEnergie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
Energie- und Umweltforum - März 2018 - Jonas Schmid, carvelo2go
 
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der ZukunftFORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
FORAG - Social Trends - Automobil und Mobilität der Zukunft
 
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
Zahlen, Daten, Fakten - Mobilität und Kfz-Versicherung 2017
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
 
Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in Berlin
 
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und AutobesitzernNutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
Nutzungsverhalten und Teilbereitschaft von Carsharing-Nutzern und Autobesitzern
 

Mehr von Oeko-Institut

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
Oeko-Institut
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Oeko-Institut
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Oeko-Institut
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Oeko-Institut
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Oeko-Institut
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Oeko-Institut
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
Oeko-Institut
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Oeko-Institut
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Oeko-Institut
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Oeko-Institut
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Oeko-Institut
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Oeko-Institut
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Oeko-Institut
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Oeko-Institut
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
Oeko-Institut
 

Mehr von Oeko-Institut (20)

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 

Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings

  • 1. www.oeko.de Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings Dr. Wiebke Zimmer, Friederike Hülsmann 25 Jahre Carsharing – neue Ideen, neue Dynamiken Berlin, 26. November 2013
  • 2. www.oeko.de Erkenntnisse und Prognosen zur Nachhaltigkeit des Carsharings Wesentliche Umweltvorteile von Carsharing bei Abnahme von Pkw-Besitz und –Nutzung sind: ● verbesserte Luftqualität ● weniger Lärmbelastung ● weniger CO2-Emissionen ● mehr Lebensraum statt Parkraum. Damit kann die Lebensqualität in Innenstädten deutlich verbessert und gleichzeitig ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 2
  • 3. www.oeko.de Ist Carsharing nachhaltig? Ausschlaggebend für die Nachhaltigkeit von Carsharing ist das grundsätzliche Mobilitätsverhalten der Nutzer Wesentliche Forschungsfrage derzeit ist, wie sich langfristig der Pkw-Besitz und das Mobilitätsverhalten ändern Gerade zu flexiblen Carsharing-Systemen so gut wie keine Erkenntnisse zu Mobilitätsverhalten, Pkw-Besitz und möglichen Änderungen, da noch relativ neu am Markt Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 3
  • 4. www.oeko.de Forschungsprojekte zu flexiblen Carsharing-Systemen WiMobil - Wirkung von E-Carsharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen (2012- 2015) Projektpartner: BMW AG, DB Rent GmbH, DLR, Universität der Bundeswehr München, Senat Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat; gefördert von BMU Inhalt: Identifikation und Quantifizierung der Mobilitäts-, Verkehrs- und Umweltwirkungen von (E-)Car Sharing Systemen; Methodik: CS-Backend-Datenauswertung, Mobilitätstracking, Nutzerbefragung EVA-CS - Evaluation der neuen flexiblen CarSharing-Angebote in München (2012 – 2014) Projektpartner: team red GmbH, TU Dresden, Omnitrend; im Auftrag von LH München Inhalt: Analysen zum Mobilitätsverhalten und u. a. Pkw Besitz; Methodik: Neu- und Bestandskundenbefragung, bevölkerungsrepräsentative Befragung, explorative Einzelinterviews share - Wissenschaftliche Begleitforschung von car2go mit batterieelektrischen und konventionellen Fahrzeugen (2012 – 2016) Projektpartner: Öko-Institut, Institut für sozial-ökol. Forschung (ISOE); gefördert von BMU Inhalt: kurz- und langfristiges Verkehrsverhalten, Pkw-Ausstattung, Quantifizierung der Umwelteffekte und Untersuchungen zur Attraktivität und Akzeptanz; Methodik: Panelerhebungen (Pilot- und Kontrollgruppe), Fokusgruppengespräche Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 4
  • 5. www.oeko.de Langfristig scheint Pkw-Besitz bei Nutzern von Carsharing zurückzugehen Ausgewählte Studien Carsharingsystem Pkw-Besitz EBS Business School (2013): AIM Carsharing Barometer Flexibles und stationsgebundenes Carsharing Pkw-Besitz reduziert um rund 23,5 % zumeist Nutzer von stationsbasierten Anbietern Firnkorn, J. and M. Müller, M. (2012), Universität Ulm Flexibles Carsharing (car2go), Ulm Nach 1,5 Jahren car2go Betrieb Pkw-Besitz reduziert um rund • 4,7% (enge Kausalität) • 11,4% (weitgefasste Kausalität) Langfristiges Potenzial: 19,2% Interface Institut für Politikstudien, infras (2006) Mobility Carsharing Schweiz Pkw-Besitz reduziert um rund 15 – 20%; Individueller MIV Anteil am Modal-Split sank bei den befragten Kunden von 37% auf 25% Anmerkung: Veränderungen im Pkw-Besitz dürfen nicht kausal mit Carsharing in Verbindung gebracht werden. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 5
  • 6. www.oeko.de Mobilitätsverhalten von Carsharing-Nutzern vergleichsweise umweltfreundlich Vergleich des Mobilitätsverhaltens von Carsharern* (BeMobility 2.0) und dem durchschnittlichen Pkw-Nutzer (MiD 2008) in Berlin: ● Täglich nutzen Carsharer 10% den privaten Pkw und 4% einen Carsharing-Pkw Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 35% ● Täglich nutzen Carsharer 43% das Fahrrad Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 21% ● Täglich nutzen Carsharer 40% den ÖPNV Zum Vergleich der durchschnittliche Pkw-Nutzer in Berlin: 35% * bei flexibel und z.T. stationsgeb. Carsharing angemeldete Personen Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 Quelle: Eigene Berechnung basierend auf Daten des InnoZ (2013): BeMobility 2.0 und infas: MiD (Mobilität in Deutschland) 2008. 6
  • 7. www.oeko.de Wichtig für Prognosen: das Nutzerpotenzial Derzeit: Der Markt ändert sich – neben dem stationsgebundenen Carsharing finden auch immer stärker flexible Systeme Verbreitung Hohe Wachstumsraten bei stationsgebundenen und flexiblen Systemen - unterstützt durch vereinfachtes Handling per Smartphone und weitere Angebote wie Leihfahrräder Es werden neue – u.a. auto-affine – Nutzergruppen erschlossen Dadurch steigendes Nutzerpotenzial Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 7
  • 8. www.oeko.de Potenzielle Nutzer? Jüngeren Menschen scheint das Auto weniger wichtig. Die tägliche Pkw-Nutzung ist bei den 20-29-Jährigen zwischen 1996 und 2008 um rund 15% gesunken, gleichzeitig ist die wöchentliche ÖV-Nutzung um 15% gestiegen. Die Pkw-Verfügbarkeit der 18-23-Jährigen ist zwischen 2002 und 2008 um 7,7% und der 24-30-Jährigen um 3,7% zurückgegangen; allerdings bei den 31-44-Jährigen um 1,7% gestiegen. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 Schönduwe, R., Bock, B. & Deibel, I., 2012. Alles wie immer, nur irgendwie anders? Trends und Thesen zu veränderten Mobilitätsmustern junger Menschen 8
  • 9. www.oeko.de Hypothese ist: Kombinierte Carsharing-Systeme … könnten ermöglichen, dass die heute unter 30-Jährigen mit 31 nicht das Bedürfnis entwickeln, ein eigenes Auto zu besitzen. … könnten dafür sorgen, dass ein Leben ohne eigenes Auto nicht als Einschränkung von Mobilitätschancen empfunden wird. Das derzeitige „Möglichkeitsfenster“ sollte genutzt werden, um das Motto „Nutzen statt Besitzen“ in den Vordergrund zu rücken und einen grundsätzlichen Wandel im Mobilitätsverhalten zu unterstützen. Hierzu werden laufende Forschungsvorhaben weiteren Aufschluss geben. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 9
  • 10. www.oeko.de Fokusgruppen-Statements aus dem Projekt Share „Ein Auto ist für mich definitiv kein Statussymbol mehr, das ist eine sehr praktische Angelegenheit, aber wenn man es persönlich selber hat, einfach nur eine Geldvernichtungsmaschine, weil es steht eh fast den ganzen Tag blöd in der Ecke rum und man hat einen Haufen Folgekosten. „ „Ich komme ursprünglich vom Dorf, da war das Auto natürlich total cool und Status und seitdem ich hier (Köln) bin - ich bin jetzt seit 10 Jahren hier - und es hat sich wirklich ein bisschen gewandelt zum Gebrauchsgegenstand, wirklich nur um von A nach B zu kommen.“ Ich bin Single, nutze ÖPNV ganz viel - komme überall gut hin, und als Ergänzung eben Stadtmobil, wenn ich was transportieren muss, oder car2go. „…habe Familie, Frau und 2 Kinder - 3 Frauen insgesamt -, lebe seit 2003 in Stuttgart und habe seitdem auch kein Auto. Die ganze Familie hat kein Auto. Ich hatte im November einen Betriebswechsel und war kurz davor mir ein Auto zu kaufen und habe dann car2go entdeckt. Und habe den Autokauf auch sofort verworfen. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 Share 2013, Durchführung von zwei Fokusgruppen, je eine Gruppe in Köln und Stuttgart; Gesamt 23 TeilnehmerInnen; Aktuelle NutzerInnen von car2go; Größtenteils Vielnutzer; Gemischte Altersstruktur; ISOE/Öko-Institut 2013 10
  • 11. www.oeko.de Carsharing als Baustein der Multimodalität Wesentlicher Baustein zu mehr Multimodalität in Städten sind gut ausgebaute, komfortable Carsharing-Systeme – derzeit immer weiter verbreitet. Eingebettet sein müssen diese in die entsprechenden Politiken auch zum ÖV, Fahrrad- und Fußverkehr. Zentral sind verkehrsträgerübergreifende Mobilitätsinformationsplattformen (zB Apps). Benötigt werden kooperierende Mobilitätsdienstleistungen. Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 11
  • 12. www.oeko.de Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Wiebke Zimmer stellv. Leiterin Bereich Infrastruktur & Unternehmen Öko-Institut e.V. Schicklerstraße 5-7 D-10179 Berlin Tel.: ++49 30 405085-363 E-Mail: w.zimmer@berlin.de Carsharing│Wiebke Zimmer│Berlin│26.11.2013 Illustration: Drushba Pankow 12