SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 48
Städte und Orte - Österreich
Salzkammergut
Das Salzkammergut ist eine Landschaft in Österreich am Nordrande der Alpen.
Der Name Salzkammergut leitet sich von den ausgeprägten Salzvorkommen der
Region ab. Schon die Kelten bauten das „Weiße Gold“ ab.
Die Landschaft des Salzkammergutes ist geprägt vom Flusssystem der Traun mit
insgesamt 76 größeren und kleinere Seen, den Salzkammergutbergen und den
umliegenden Bergen (Dachstein, Totes Gebirge und Höllengebirge).
Gmunden ist eine an der Nordseite des Traunsees gelegene Stadt im
Salzkammergut.
Die Stadt ist bekannt als Herkunftsort der Gmundner Keramik.
Die im Jahre 1836 eröffnete Pferdeeisenbahn Budweis–Linz–Gmunden
diente hauptsächlich dem Transport von Salz aus dem
oberösterreichischen Salzkammergut nach Böhmen.
Sankt Wolfgang im Salzkammergut ist eine Gemeinde in Oberösterreich im
Bezirk Gmunden im Traunviertel. St. Wolfgang ist einer der bekanntesten
Wallfahrtsorte Österreichs.
Berühmt ist der Ort vor allem für den 11 Meter hohen gotischen Flügelaltar in
der Wallfahrtskirche St.Wolfgang.
Die Schafbergbahn ist eine Zahnradbahn in Österreich und führt von Sankt
Wolfgang am Wolfgangsee hinauf auf den Schafberg (1783m).
Die Strecke ist nicht elektrifiziert und wird von Dampflokomotiven befahren.
Die Stadt Bad Ischl ist ein Kurort im südlichen Teil von Oberösterreich im
Zentrum des Salzkammergutes.
Die Kaiservilla in Bad Ischl war die Sommerresidenz von Kaiser Franz
Joseph I. und Kaiserin Elisabeth (Sisi) von Österreich.
Hallstatt ist eine Gemeinde im Salzkammergut und liegt am Hallstätter
See.
Der Ort wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt:
Anziehungspunkte für den Tourismus sind die prächtige Landschaft, der
Hallstätter See, die Bergwelt mit dem Dachstein.
Salzburg ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes Salzburg.
Mit 150.269 Einwohnern ist Salzburg nach Wien, Graz und Linz die viertgrößte
Stadt Österreichs.
739 wurden der Salzburger Bischofssitz und 774 der erste Salzburger Dom
fertig gestellt. 798 wurde Salzburg (auf Bitten des Frankenkönigs Karl des
Großen) zum Erzbistum erhoben.
Zu Beginn des 17. Jahrhunderts setzte eine intensive Barockisierung durch
den Erzbischof Wolf Dietrich ein, was in Folge nicht nur Salzburg sein
markantes Aussehen gab, sondern auch dazu beitrug, dass der Barockstil
sich nördlich der Alpen verbreitete.
Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg in der
Getreidegasse 9 in einer Dreizimmerwohnung eines Mehrfamilienhauses
geboren.
Die Salzburger Getreidegasse befindet sich in der Altstadt und ist
Salzburgs berühmteste Einkaufsstraße.
Das Schloss Mirabell im Zentrum Salzburgs wurde 1606 von Erzbischof
Wolf Dietrich von Raitenau errichtet.
Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg.
Mit einer Länge von 250 m und einer Breite bis zu 150 m ist sie der größte erhaltene
Festungsbau Mitteleuropas.
Hallein liegt zirka 10 km südlich der Landeshauptstadt Salzburg und ist die
zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Salzburg.
Der Name „Hallein“ leitet sich von dem keltischen Wort für Salz "Hall" ab und
weist auf die lange historische Tradition der Stadt als Salzstadt hin.
Salzbergwerk Hallein - Im Halleiner Bergwerk wurde bereits vor rund 2.500
Jahren von den Kelten Salz abgebaut.
Dank den hiesigen großen Salzvorkommen konnte Bischof Wolf Dietrich
die barocke Residenzstadt Salzburg aufbauen.
• Besonderheiten in diesem Bergwerk
sind z.B. zwei lange
Bergmannsrutschen und eine Fahrt
mit der Grubenbahn.
Enns ist eine Stadt in Oberösterreich. Sie liegt am Fluss Enns, der hier die
Grenze zu Niederösterreich bildet.
In Enns steht das Kloster von St. Florian.
Während der Christenverfolgung zur Zeit Kaiser Diokletians erlitt der Heilige
Florian 304 den Märtyrertod durch Ertränken in der Enns.
Florian gilt als Schutzpatron
der Feuerwehr.
Wien
Wien ist Bundeshauptstadt und zugleich Bundesland der Republik
Österreich. Die Stadt ist mit rund 1.650.000 Einwohnern die
bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien lebt mit etwa zwei
Millionen Menschen ein Viertel aller Österreicher.
Wien ist die dritte UNO-Stadt und Sitz mehrerer bedeutender internationaler
Organisationen.• Internationales Zentrum Wien
Die bekannteste Einkaufsstraße Wiens heißt Graben
Die Hofburg in Wien ist die ehemalige kaiserliche Residenz, die Residenz
der Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, anschließend die
Residenz der Kaiser von Österreich bis 1918. Heute ist sie der Amtssitz des
österreichischen Bundespräsidenten.
• Die ältesten Teile stammen aus dem 13. Jahrhundert und sind von Ottokar Přemysl
angelegt worden.
Die Wiener Staatsoper ist das wichtigste Opernhaus Wiens und eines der
bekanntesten der Welt.
Der Prater – der bekannteste Vergnügungspark Österreichs
Das Schloss Schönbrunn
stellt eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs dar.
Der Name geht angeblich auf Kaiser Matthias zurück, der hier auf der Jagd
einen besonders schönen Brunnen gesehen haben soll. Aus diesem
Brunnen, aus dem angeblich auch Heilwasser entsprang, wurde der Hof
versorgt.
Der Wiener Donauturm ist ein Fernsehturm, der 252 Meter hoch ist. Über 779 Stufen
erreicht man die in 150 Metern Höhe gelegene Aussichtsplattform – man kann aber auch
zwei Aufzüge benutzen, die den Mitfahrenden innerhalb von 35 Sekunden auf diese
Höhe befördern.
Das Hundertwasserhaus ist eine von Friedensreich Hundertwasser in
den achtziger Jahren erbaute Wohnhausanlage. Sie entspricht eindeutig nicht
den üblichen Normen und Klischees der Architektur.
Der Stephansdom am Wiener Stephansplatz ist seit 1365 Domkirche und
seit 1723 Metropolitankirche des Erzbischofs von Wien. Der von Wienern auch
kurz Steffl genannte Dom gilt als Wahrzeichen Wiens.
Die Pummerin ist die größte Glocke des Stephansdoms. Die alte
Pummerin wurde im Jahr 1711 gegossen. Als Ausgangsmaterial wurden 300
Kanonen verwendet, die von den Türken im Jahre 1683 vor Wien
zurückgelassen worden waren.
Das Schloss Belvedere ist eine für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736)
erbaute Schlossanlage.
Am 15. Mai 1955 wurde im Oberen Belvedere der Österreichische
Staatsvertrag unterzeichnet.
Die Spanische Hofreitschule in Wien diente ursprünglich der reiterlichen
Ausbildung der kaiserlichen Familie. Nach einer Öffnung für das breite
Publikum nach dem Ersten Weltkrieg ist die Hofreitschule eine
Touristenattraktion geworden.
Seit langem ist mit der Spanischen Hofreitschule der Lipizzaner assoziiert.
Die Lipizzaner haben als Fohlen eine dunkle Farbe und werden mit 4-10 Jahren
als ausgewachsene Pferde weiß. Der Name Lipizzaner stammt von seinem
Stammgestüt Lipica in Slowenien. Lipica liegt in der Nähe von Triest.
Südtirol
Autonome Provinz Bozen – Südtirol, 1919, nach dem Ersten Weltkrieg,
wurde Südtirol von Italien annektiert.
Südtirol, amtlich: Autonome Provinz Bozen – Südtirol bildet
zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol im
Norden Italiens.
Dolomiten
Die Dolomiten sind eine Gebirgskette der Südlichen Kalkalpen.
Dürnkrut ist eine Gemeinde in Niederösterreich.
Die Schlacht bei Dürnkrut am 26. August 1278 zwischen dem Böhmenkönig
Přemysl Ottokar II. und dem Habsburger Rudolf I. gilt nach der Schlacht bei
Hastings als die zweitgrößte Ritterschlacht in der Geschichte.
Carnuntum war die Hauptstadt der römischen Provinz Pannonien, östlich des
heutigen Wiens, nahe des Ortes Petronell in Niederösterreich, an der Donau
gelegen.
Kärnten (slowenisch Koroška) ist das südlichste Bundesland Österreichs.
Kärnten ist vor allem durch seine Berge- und Seenlandschaft bekannt.
Burgenland
Das Burgenland (ungarisch Felsőőrvidék, Őrvidék, oder Lajtabánság) ist das
östlichste, und gemessen an der Einwohnerzahl kleinste Bundesland
Österreichs.
Der Neusiedler See ist einer der wenigen Steppenseen in Europa. Der See
liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Von
der Fläche des österreichischen Teiles her gesehen ist es gleichzeitig der
größte See Österreichs. Er zeichnet sich durch seine sehr geringe Tiefe und
sein mildes und windiges Klima aus.
Hier leben über 300 Vogelarten. Davon sind 150 Arten Brutvögel. Das sind 40
Prozent aller europäischen und 80 Prozent aller österreichischen Vogelarten.
Rust ist eine Stadt im Burgenland und liegt am Westufer des Neusiedler
Sees, nahe der ungarischen Grenze.
In diesem malerischen Städtchen hat die bekannte Weinakademie ihren Sitz.
Das Zusammenspiel von kontinentalen und mediterranen
Klimaströmungen schafft ein ideales Mikroklima für die Kultivierung der
Weinrebe.
Die Freistadt Eisenstadt ist die Hauptstadt des Bundeslandes
Burgenland.
1648 gelangte die Stadt unter die Herrschaft des ungarischen Fürstenhauses
Esterházy.
Mit der Bestellung von Joseph Haydn zum fürstlichen Hofkapellmeister in
den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts begann hier die Glanzzeit des
Kunstlebens.
Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet als hochalpine
Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und
Kärnten.
Die von Bruck an der Glocknerstraße nach Heiligenblut führende Straße ist
47,8 km lang.
Von der Hauptstraße führen Abzweigungen zu den Aussichtspunkten
Edelweißspitze (2.571 m) und Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) mit Blick auf
Pasterzengletscher und Großglockner.
Die Nockalmstraße ist eine Passstraße in Kärnten. Sie führt von Innerkrems
nach Ebene Reichenau.
Das Kraftwerk Kaprun oder Kraftwerk Glockner-Kaprun ist eine Gruppe von
Wasserkraftwerken in den Hohen Tauern im Bundesland Salzburg.
Das Elektrizitätswerk Kaprun ist ein Speicherkraftwerk.
Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer gesamten Fallhöhe von 380 m der
höchste Wasserfall Österreichs. Sie liegen im Nationalpark Hohe Tauern
nahe der Grenze zu Italien.
Die Semmeringbahn ist eine Teilstrecke der Südbahn in Österreich. Sie
verläuft von Gloggnitz über den Semmering nach Mürzzuschlag. Der
Streckenverlauf wird von 14 Tunneln, 16 Viadukten (mehrere davon
zweistöckig) und über 100 gewölbten steinernen Brücken geprägt.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Linas Präsentation über Osterreich
Linas Präsentation über OsterreichLinas Präsentation über Osterreich
Linas Präsentation über Osterreich
Rocio Ramos
 
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der StadtSalzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
Moonlightpaw
 
Thüringen
ThüringenThüringen
Thüringen
YPEPTH
 
Thüringen
Thüringen Thüringen
Thüringen
YPEPTH
 
München sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeitenMünchen sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeiten
Gustavo99GS
 
5_Zuercher_Stadtquartiere_final
5_Zuercher_Stadtquartiere_final5_Zuercher_Stadtquartiere_final
5_Zuercher_Stadtquartiere_final
Daniel Schmuki
 

Was ist angesagt? (19)

IIS Gritti Mestre. Mini soggiorno a Vienna classe 3 frim 2016
IIS Gritti Mestre. Mini soggiorno a Vienna classe 3 frim 2016IIS Gritti Mestre. Mini soggiorno a Vienna classe 3 frim 2016
IIS Gritti Mestre. Mini soggiorno a Vienna classe 3 frim 2016
 
Hotels Meissen
Hotels MeissenHotels Meissen
Hotels Meissen
 
Innsbruck
InnsbruckInnsbruck
Innsbruck
 
Bayern
Bayern Bayern
Bayern
 
Unter den linden
Unter den lindenUnter den linden
Unter den linden
 
Linas Präsentation über Osterreich
Linas Präsentation über OsterreichLinas Präsentation über Osterreich
Linas Präsentation über Osterreich
 
Freistaat Bayern
Freistaat BayernFreistaat Bayern
Freistaat Bayern
 
Osterreich
OsterreichOsterreich
Osterreich
 
Bayern - Klaudia Chudek
Bayern - Klaudia ChudekBayern - Klaudia Chudek
Bayern - Klaudia Chudek
 
österreich
österreichösterreich
österreich
 
Stadtplan deutsch
Stadtplan deutschStadtplan deutsch
Stadtplan deutsch
 
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der StadtSalzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
Salzburg - Sehenswürdigkeiten der Stadt
 
Wien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in WienWien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in Wien
 
Thüringen
ThüringenThüringen
Thüringen
 
Thüringen
Thüringen Thüringen
Thüringen
 
München sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeitenMünchen sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeiten
 
5_Zuercher_Stadtquartiere_final
5_Zuercher_Stadtquartiere_final5_Zuercher_Stadtquartiere_final
5_Zuercher_Stadtquartiere_final
 
München
München  München
München
 
łUkasz baliszewski
łUkasz baliszewskiłUkasz baliszewski
łUkasz baliszewski
 

Andere mochten auch

Parque de Diversões-Dubai
Parque de Diversões-DubaiParque de Diversões-Dubai
Parque de Diversões-Dubai
BiaEsteves
 
Incertidumbre presentacion (1)
Incertidumbre presentacion (1)Incertidumbre presentacion (1)
Incertidumbre presentacion (1)
cosasdelpac
 
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
ganoexcel123
 

Andere mochten auch (20)

Healthcare august-2014 most i mp
Healthcare august-2014 most i mpHealthcare august-2014 most i mp
Healthcare august-2014 most i mp
 
Consumerismo
ConsumerismoConsumerismo
Consumerismo
 
HackPack
HackPackHackPack
HackPack
 
Ctirad Bryol - zkušenosti firmy střední velikosti
Ctirad Bryol - zkušenosti firmy střední velikostiCtirad Bryol - zkušenosti firmy střední velikosti
Ctirad Bryol - zkušenosti firmy střední velikosti
 
Parque de Diversões-Dubai
Parque de Diversões-DubaiParque de Diversões-Dubai
Parque de Diversões-Dubai
 
Internet Para Exportar
Internet Para ExportarInternet Para Exportar
Internet Para Exportar
 
SERHS HOTELS: Folleto Hotel Peralada Wine Spa & Golf SERHS *****
SERHS HOTELS: Folleto Hotel Peralada Wine Spa & Golf SERHS *****SERHS HOTELS: Folleto Hotel Peralada Wine Spa & Golf SERHS *****
SERHS HOTELS: Folleto Hotel Peralada Wine Spa & Golf SERHS *****
 
Ipikure skattekoll 2009_10_nr3
Ipikure skattekoll 2009_10_nr3Ipikure skattekoll 2009_10_nr3
Ipikure skattekoll 2009_10_nr3
 
La Figura Humana
La Figura HumanaLa Figura Humana
La Figura Humana
 
Business planning and project management
Business planning and project managementBusiness planning and project management
Business planning and project management
 
Resumen de yehuda
Resumen de yehudaResumen de yehuda
Resumen de yehuda
 
Infoboletín ABES número #2. Mayo 2016.
Infoboletín ABES número #2. Mayo  2016.Infoboletín ABES número #2. Mayo  2016.
Infoboletín ABES número #2. Mayo 2016.
 
SAN and FICON Long Distance Connectivity
SAN and FICON Long Distance ConnectivitySAN and FICON Long Distance Connectivity
SAN and FICON Long Distance Connectivity
 
Incertidumbre presentacion (1)
Incertidumbre presentacion (1)Incertidumbre presentacion (1)
Incertidumbre presentacion (1)
 
PERFIL DE TESIS WARISATA
PERFIL DE TESIS  WARISATAPERFIL DE TESIS  WARISATA
PERFIL DE TESIS WARISATA
 
The TV Movie Music Quiz - Sadda Adda 3.0
The TV Movie Music Quiz - Sadda Adda 3.0The TV Movie Music Quiz - Sadda Adda 3.0
The TV Movie Music Quiz - Sadda Adda 3.0
 
96 bdc operations-manual_template
96 bdc operations-manual_template96 bdc operations-manual_template
96 bdc operations-manual_template
 
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
Ganoderma lucidum el hongo de la inmortalidad 1
 
SharePoint 2013 as a BPM & Workflow Management System
SharePoint 2013 as a BPM & Workflow Management SystemSharePoint 2013 as a BPM & Workflow Management System
SharePoint 2013 as a BPM & Workflow Management System
 
The Changing Nature of Campaign Management
The Changing Nature of Campaign ManagementThe Changing Nature of Campaign Management
The Changing Nature of Campaign Management
 

Ähnlich wie Städte und orte österreich

Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2
prilass
 
Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2
prilass
 

Ähnlich wie Städte und orte österreich (20)

Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptxΠαρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
 
Reiseführer Österreich.pdf
Reiseführer Österreich.pdfReiseführer Österreich.pdf
Reiseführer Österreich.pdf
 
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
 
Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2
 
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies ZentralschweizVierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
 
Klagenfurt und das Ingeborg-Bachmann-Gymnasium
Klagenfurt und das Ingeborg-Bachmann-GymnasiumKlagenfurt und das Ingeborg-Bachmann-Gymnasium
Klagenfurt und das Ingeborg-Bachmann-Gymnasium
 
Hall-Wattens Kulturführer - kulturelle Reise durch die Region
Hall-Wattens Kulturführer - kulturelle Reise durch die RegionHall-Wattens Kulturführer - kulturelle Reise durch die Region
Hall-Wattens Kulturführer - kulturelle Reise durch die Region
 
Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2Alte salzstraße 2
Alte salzstraße 2
 
Temeschwar - Rumänien
Temeschwar - RumänienTemeschwar - Rumänien
Temeschwar - Rumänien
 
Amberg
AmbergAmberg
Amberg
 
Biohof Resch
Biohof ReschBiohof Resch
Biohof Resch
 
Stuttgart Stäffele Stadtrallye Wassergeister Tipps
 Stuttgart Stäffele Stadtrallye Wassergeister Tipps Stuttgart Stäffele Stadtrallye Wassergeister Tipps
Stuttgart Stäffele Stadtrallye Wassergeister Tipps
 
Salzburg stefan i jelena
Salzburg stefan i jelenaSalzburg stefan i jelena
Salzburg stefan i jelena
 
рейн
рейнрейн
рейн
 
Reiseführer Sachsen Anhalt.pdf
Reiseführer Sachsen Anhalt.pdfReiseführer Sachsen Anhalt.pdf
Reiseführer Sachsen Anhalt.pdf
 
Sachsen
SachsenSachsen
Sachsen
 
Reiseführer Thüringen.pdf
Reiseführer Thüringen.pdfReiseführer Thüringen.pdf
Reiseführer Thüringen.pdf
 
Deutsch
DeutschDeutsch
Deutsch
 
Münster
MünsterMünster
Münster
 
Wien
WienWien
Wien
 

Mehr von dinara1t (11)

нижняя саксония
нижняя саксониянижняя саксония
нижняя саксония
 
немецкие города
немецкие городанемецкие города
немецкие города
 
мюнхен
мюнхенмюнхен
мюнхен
 
Zemli
ZemliZemli
Zemli
 
Wir fahren nach
Wir fahren nachWir fahren nach
Wir fahren nach
 
Vena bern
Vena bernVena bern
Vena bern
 
Schlezwig
SchlezwigSchlezwig
Schlezwig
 
Kleidung
KleidungKleidung
Kleidung
 
Gete
GeteGete
Gete
 
Das bin ich
Das bin ichDas bin ich
Das bin ich
 
Bremen
BremenBremen
Bremen
 

Städte und orte österreich

  • 1. Städte und Orte - Österreich
  • 3. Das Salzkammergut ist eine Landschaft in Österreich am Nordrande der Alpen. Der Name Salzkammergut leitet sich von den ausgeprägten Salzvorkommen der Region ab. Schon die Kelten bauten das „Weiße Gold“ ab. Die Landschaft des Salzkammergutes ist geprägt vom Flusssystem der Traun mit insgesamt 76 größeren und kleinere Seen, den Salzkammergutbergen und den umliegenden Bergen (Dachstein, Totes Gebirge und Höllengebirge).
  • 4. Gmunden ist eine an der Nordseite des Traunsees gelegene Stadt im Salzkammergut. Die Stadt ist bekannt als Herkunftsort der Gmundner Keramik.
  • 5. Die im Jahre 1836 eröffnete Pferdeeisenbahn Budweis–Linz–Gmunden diente hauptsächlich dem Transport von Salz aus dem oberösterreichischen Salzkammergut nach Böhmen.
  • 6. Sankt Wolfgang im Salzkammergut ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Gmunden im Traunviertel. St. Wolfgang ist einer der bekanntesten Wallfahrtsorte Österreichs. Berühmt ist der Ort vor allem für den 11 Meter hohen gotischen Flügelaltar in der Wallfahrtskirche St.Wolfgang.
  • 7. Die Schafbergbahn ist eine Zahnradbahn in Österreich und führt von Sankt Wolfgang am Wolfgangsee hinauf auf den Schafberg (1783m). Die Strecke ist nicht elektrifiziert und wird von Dampflokomotiven befahren.
  • 8. Die Stadt Bad Ischl ist ein Kurort im südlichen Teil von Oberösterreich im Zentrum des Salzkammergutes. Die Kaiservilla in Bad Ischl war die Sommerresidenz von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth (Sisi) von Österreich.
  • 9. Hallstatt ist eine Gemeinde im Salzkammergut und liegt am Hallstätter See. Der Ort wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt: Anziehungspunkte für den Tourismus sind die prächtige Landschaft, der Hallstätter See, die Bergwelt mit dem Dachstein.
  • 10. Salzburg ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes Salzburg. Mit 150.269 Einwohnern ist Salzburg nach Wien, Graz und Linz die viertgrößte Stadt Österreichs. 739 wurden der Salzburger Bischofssitz und 774 der erste Salzburger Dom fertig gestellt. 798 wurde Salzburg (auf Bitten des Frankenkönigs Karl des Großen) zum Erzbistum erhoben.
  • 11. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts setzte eine intensive Barockisierung durch den Erzbischof Wolf Dietrich ein, was in Folge nicht nur Salzburg sein markantes Aussehen gab, sondern auch dazu beitrug, dass der Barockstil sich nördlich der Alpen verbreitete.
  • 12. Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg in der Getreidegasse 9 in einer Dreizimmerwohnung eines Mehrfamilienhauses geboren.
  • 13. Die Salzburger Getreidegasse befindet sich in der Altstadt und ist Salzburgs berühmteste Einkaufsstraße.
  • 14. Das Schloss Mirabell im Zentrum Salzburgs wurde 1606 von Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau errichtet.
  • 15. Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Mit einer Länge von 250 m und einer Breite bis zu 150 m ist sie der größte erhaltene Festungsbau Mitteleuropas.
  • 16. Hallein liegt zirka 10 km südlich der Landeshauptstadt Salzburg und ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Salzburg. Der Name „Hallein“ leitet sich von dem keltischen Wort für Salz "Hall" ab und weist auf die lange historische Tradition der Stadt als Salzstadt hin.
  • 17. Salzbergwerk Hallein - Im Halleiner Bergwerk wurde bereits vor rund 2.500 Jahren von den Kelten Salz abgebaut. Dank den hiesigen großen Salzvorkommen konnte Bischof Wolf Dietrich die barocke Residenzstadt Salzburg aufbauen. • Besonderheiten in diesem Bergwerk sind z.B. zwei lange Bergmannsrutschen und eine Fahrt mit der Grubenbahn.
  • 18. Enns ist eine Stadt in Oberösterreich. Sie liegt am Fluss Enns, der hier die Grenze zu Niederösterreich bildet. In Enns steht das Kloster von St. Florian. Während der Christenverfolgung zur Zeit Kaiser Diokletians erlitt der Heilige Florian 304 den Märtyrertod durch Ertränken in der Enns. Florian gilt als Schutzpatron der Feuerwehr.
  • 19. Wien
  • 20. Wien ist Bundeshauptstadt und zugleich Bundesland der Republik Österreich. Die Stadt ist mit rund 1.650.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien lebt mit etwa zwei Millionen Menschen ein Viertel aller Österreicher. Wien ist die dritte UNO-Stadt und Sitz mehrerer bedeutender internationaler Organisationen.• Internationales Zentrum Wien
  • 21. Die bekannteste Einkaufsstraße Wiens heißt Graben
  • 22. Die Hofburg in Wien ist die ehemalige kaiserliche Residenz, die Residenz der Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, anschließend die Residenz der Kaiser von Österreich bis 1918. Heute ist sie der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten. • Die ältesten Teile stammen aus dem 13. Jahrhundert und sind von Ottokar Přemysl angelegt worden.
  • 23. Die Wiener Staatsoper ist das wichtigste Opernhaus Wiens und eines der bekanntesten der Welt.
  • 24. Der Prater – der bekannteste Vergnügungspark Österreichs
  • 25. Das Schloss Schönbrunn stellt eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs dar. Der Name geht angeblich auf Kaiser Matthias zurück, der hier auf der Jagd einen besonders schönen Brunnen gesehen haben soll. Aus diesem Brunnen, aus dem angeblich auch Heilwasser entsprang, wurde der Hof versorgt.
  • 26. Der Wiener Donauturm ist ein Fernsehturm, der 252 Meter hoch ist. Über 779 Stufen erreicht man die in 150 Metern Höhe gelegene Aussichtsplattform – man kann aber auch zwei Aufzüge benutzen, die den Mitfahrenden innerhalb von 35 Sekunden auf diese Höhe befördern.
  • 27. Das Hundertwasserhaus ist eine von Friedensreich Hundertwasser in den achtziger Jahren erbaute Wohnhausanlage. Sie entspricht eindeutig nicht den üblichen Normen und Klischees der Architektur.
  • 28. Der Stephansdom am Wiener Stephansplatz ist seit 1365 Domkirche und seit 1723 Metropolitankirche des Erzbischofs von Wien. Der von Wienern auch kurz Steffl genannte Dom gilt als Wahrzeichen Wiens.
  • 29. Die Pummerin ist die größte Glocke des Stephansdoms. Die alte Pummerin wurde im Jahr 1711 gegossen. Als Ausgangsmaterial wurden 300 Kanonen verwendet, die von den Türken im Jahre 1683 vor Wien zurückgelassen worden waren.
  • 30. Das Schloss Belvedere ist eine für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) erbaute Schlossanlage. Am 15. Mai 1955 wurde im Oberen Belvedere der Österreichische Staatsvertrag unterzeichnet.
  • 31. Die Spanische Hofreitschule in Wien diente ursprünglich der reiterlichen Ausbildung der kaiserlichen Familie. Nach einer Öffnung für das breite Publikum nach dem Ersten Weltkrieg ist die Hofreitschule eine Touristenattraktion geworden.
  • 32. Seit langem ist mit der Spanischen Hofreitschule der Lipizzaner assoziiert. Die Lipizzaner haben als Fohlen eine dunkle Farbe und werden mit 4-10 Jahren als ausgewachsene Pferde weiß. Der Name Lipizzaner stammt von seinem Stammgestüt Lipica in Slowenien. Lipica liegt in der Nähe von Triest.
  • 34. Autonome Provinz Bozen – Südtirol, 1919, nach dem Ersten Weltkrieg, wurde Südtirol von Italien annektiert. Südtirol, amtlich: Autonome Provinz Bozen – Südtirol bildet zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol im Norden Italiens.
  • 35. Dolomiten Die Dolomiten sind eine Gebirgskette der Südlichen Kalkalpen.
  • 36. Dürnkrut ist eine Gemeinde in Niederösterreich. Die Schlacht bei Dürnkrut am 26. August 1278 zwischen dem Böhmenkönig Přemysl Ottokar II. und dem Habsburger Rudolf I. gilt nach der Schlacht bei Hastings als die zweitgrößte Ritterschlacht in der Geschichte.
  • 37. Carnuntum war die Hauptstadt der römischen Provinz Pannonien, östlich des heutigen Wiens, nahe des Ortes Petronell in Niederösterreich, an der Donau gelegen.
  • 38. Kärnten (slowenisch Koroška) ist das südlichste Bundesland Österreichs. Kärnten ist vor allem durch seine Berge- und Seenlandschaft bekannt.
  • 40. Das Burgenland (ungarisch Felsőőrvidék, Őrvidék, oder Lajtabánság) ist das östlichste, und gemessen an der Einwohnerzahl kleinste Bundesland Österreichs.
  • 41. Der Neusiedler See ist einer der wenigen Steppenseen in Europa. Der See liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Von der Fläche des österreichischen Teiles her gesehen ist es gleichzeitig der größte See Österreichs. Er zeichnet sich durch seine sehr geringe Tiefe und sein mildes und windiges Klima aus. Hier leben über 300 Vogelarten. Davon sind 150 Arten Brutvögel. Das sind 40 Prozent aller europäischen und 80 Prozent aller österreichischen Vogelarten.
  • 42. Rust ist eine Stadt im Burgenland und liegt am Westufer des Neusiedler Sees, nahe der ungarischen Grenze. In diesem malerischen Städtchen hat die bekannte Weinakademie ihren Sitz. Das Zusammenspiel von kontinentalen und mediterranen Klimaströmungen schafft ein ideales Mikroklima für die Kultivierung der Weinrebe.
  • 43. Die Freistadt Eisenstadt ist die Hauptstadt des Bundeslandes Burgenland. 1648 gelangte die Stadt unter die Herrschaft des ungarischen Fürstenhauses Esterházy. Mit der Bestellung von Joseph Haydn zum fürstlichen Hofkapellmeister in den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts begann hier die Glanzzeit des Kunstlebens.
  • 44. Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Die von Bruck an der Glocknerstraße nach Heiligenblut führende Straße ist 47,8 km lang. Von der Hauptstraße führen Abzweigungen zu den Aussichtspunkten Edelweißspitze (2.571 m) und Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) mit Blick auf Pasterzengletscher und Großglockner.
  • 45. Die Nockalmstraße ist eine Passstraße in Kärnten. Sie führt von Innerkrems nach Ebene Reichenau.
  • 46. Das Kraftwerk Kaprun oder Kraftwerk Glockner-Kaprun ist eine Gruppe von Wasserkraftwerken in den Hohen Tauern im Bundesland Salzburg. Das Elektrizitätswerk Kaprun ist ein Speicherkraftwerk.
  • 47. Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer gesamten Fallhöhe von 380 m der höchste Wasserfall Österreichs. Sie liegen im Nationalpark Hohe Tauern nahe der Grenze zu Italien.
  • 48. Die Semmeringbahn ist eine Teilstrecke der Südbahn in Österreich. Sie verläuft von Gloggnitz über den Semmering nach Mürzzuschlag. Der Streckenverlauf wird von 14 Tunneln, 16 Viadukten (mehrere davon zweistöckig) und über 100 gewölbten steinernen Brücken geprägt.