SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
RS Strategie Management Gemeinsam auf Erfolgskurs
Der Deutsche Finanzmarkt, wie sieht er aus? Streichung der Eigenheimzulage Besteuerung von Lebensversicherungen Besteuerung von Aktien und Fonds Abgeltungssteuer
Fazit: In Deutschland sein hart erarbeitetes Geld anzulegen wird immer uninteressanter
Wirtschaftskrise trifft auch deutsche Anleger Franklin Tempelton Growth Fidelity European Growth
W ä hrungshegemonie des US Dollars schwindet Die bis jetzt noch gr öß te Volkswirtschaft der Welt, die USA, hat Probleme.  Das enorme US- Au ß enhandelsdefizit und die exorbitante Verschuldung der USA verunsichern auch immer mehr institutionelle Investoren.  T ä glich w ä chst die amerikanische Staatsschuld um fast 2MRD US$
Der Finanzmarkt wirkt immer weniger kontrollierbar und transparent. Der  Ö lpreis ist im Januar 2008 von 100 $ / Barrel auf Rekordniveau gestiegen, die Gefahr einer anziehenden Inflation steigt zunehmend. Islamisch gef ü hrte L ä nder spielen mit dem Gedanken, eine eigene Alternativw ä hrung zum Dollar zu gr ü nden: den Gold Dinar. Eine spannende Vorstellung, wenn diese Idee umgesetzt werden w ü rde, auch im Hinblick auf die  Ö lm ä rkte, die noch immer in Dollar abrechnen.
Die Lösung!
Was macht Gold so attraktiv?
Gold behauptet seine Rolle als sicherer und werthaltiger Rohstoff in Zeiten globaler Unsicherheit F ü r kritische Beobachter gibt es genug Gr ü nde, teile ihres Verm ö gens in Gold zu investieren und die Zahl dieser Investoren ist stark ansteigend.
Was spricht f ü r Gold Gold behauptet seine Rolle als sicherer und werthaltiger Rohstoff in Zeiten globaler Unsicherheit Gold ist die einzig wahre W ä hrung „ Wer das Gold besitzt, bestimmt die Regeln ” . Gold ist die einzige W ä hrung, an die keine Schulden gebunden sind und die somit Unabh ä ngigkeit garantiert. Gold erh ä lt den Kaufkraftwert: Es ist statistisch bewiesen, dass Gold langfristig die Kaufkraft sicherstellt.
Gold ist ein liquider Sachwert: Deshalb ist Gold ein Schutz gegen  Inflation wie jeder andere Sachwert auch. Zus ä tzlich kann Gold  transportiert  werden, was nicht bei allen Sachwerten der Fall ist. Es ist in verschiedenen Gr öß en und Gewichten erh ä ltlich und kann praktisch  ü berall in der Welt verkauft, d.h. in Bargeld oder andere gew ü nschte oder ben ö tigte Gegenst ä nde umgetauscht werden.
Wie sicher ist mein erworbenes Gold? Gold ist ein sicheres Anlageinstrument, da ein stabiler und sicherer Aufbewahrungsplatz vorhanden ist Das Gold wird daher physisch in externen Hochsicherheitstresoren gelagert.
Verf ü gungsm ö glichkeit  –  Barauszahlung Der Anleger/Sparer kann seinen Goldbestand jederzeit zum Tageskurs ver ä u ß ern lassen. Die Gewinne unterliegen nicht der Abgeltungssteuer. Im Falle, dass sich der Anleger seinen angesparten Goldbestand physisch ausliefern lassen m ö chte, besitzt er die M ö glichkeit sich seinen  Goldbestand , der ab  250 gr. / 999,9 Feingold-Goldbarren  bezogen werden kann, per UPS deutschlandweit zusenden zu lassen.
Die Max Heinrich Sutor oHG ist eine der ältesten Privatbanken in Deutschland Kundenklientel: Vermögende Privatkunden, Stiftungen, Unternehmen und  Erbengemeinschaften sowie unabhängige Finanzdienstleister  Gründungsdatum 1921
Der Sutor-Goldsparplan auf einen Blick Laufzeit:  10  –  35 Jahre Mindest- Sparbeitrag:  50, –   € Verm ö gensaufbau:  mit physischem Gold Verf ü gbarkeit:  ab 250 gr. Goldbarren 999,9 Feingehalt Verkauf zum Tageskurs Restguthaben in Bar Steuern:  keine Abgeltungssteuer keine Mehrwertsteuer Abschlusskosten:  5,75 % plus 2 MB Depotgeb ü hren:  25, –   €   pro Jahr
Vorteile des Goldsparplans •   Aufbau eines Golddepots •   Mit kleinen Betr ä gen •   Wertbest ä ndige, krisensichere Anlage •   Inflationsgesch ü tzte Anlage •   Renditetr ä chtig •   Mehrwertsteuerfrei •   Abgeltungssteuerfrei •   Vorteile durch Cost Average Effect •   Gold geh ö rt in jedes Verm ö gensdepot
Investieren sie in das  Unvergängliche
Wie lässt sich damit Geld verdienen?
Die Organisation läuft über den Direktvertrieb Das heißt, keine Beratung und kein Verkauf Wie funktioniert das?
Der 1. Schritt ist der eigene „Aktivierungsantrag“ Monatl. Mindestanlage: 50 €
2. Schritt 5 Kunden mitbringen, die mit ihrem  eigenen Aktivierungsantrag  in der Organisation einsteigen. Für die ersten 5 Kunden gibt es ein   „Kopfgeld“ von 50 €
Nun ist der erste Baustein gelegt, um eine  erfolgreiche Karriere  auf der Überholspur zu starten
Starter MA MA MA MA MA 50€ 50€ 50€ 50€ 50€ Gesamtverdienst: 250 € Aufstieg zum Repräsentant
Repräsentant Starter Starter Starter Starter Starter 5MA 60EH 5MA 60EH 5MA 60EH 800 € 800 € 800 € Verdienst: 2400€ Aufstieg zum Gruppenleiter
30 € Generaldirektor   open End 27 € Landesdirektor 5LD 56700EH  170100€ 24 € Bezirksdirektor 4BD 1BL 11340EH 45360€ 20 € Bezirksleiter 3BL 2GL   2835EH 14752€ 15 € Gruppenleiter 3GL 2RP   945EH   4725€ 10 € Repräsentant 3RP 2Starter   315EH   2400€ Starter 5MA 50€/Antrag   250€

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
meldung.pdf
meldung.pdfmeldung.pdf
Griechenlandkrise
GriechenlandkriseGriechenlandkrise
Griechenlandkrise
drklein
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische KlippeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbarE&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in GefahrE&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen VliesDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und SachwerteInvestitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
olik88
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabilDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter StimmungDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt
Kommentar zum ImmobilienaktienmarktKommentar zum Immobilienaktienmarkt
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-RallyeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015Luca Carrozzo
 
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
SOLIT Kapital GmbH
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Was ist angesagt? (20)

Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien der Krisenländer erhole...
 
meldung.pdf
meldung.pdfmeldung.pdf
meldung.pdf
 
Griechenlandkrise
GriechenlandkriseGriechenlandkrise
Griechenlandkrise
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische KlippeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Römisches Chaos, amerikanische Klippe
 
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbarE&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
E&G: Auch Deutschland ist nicht endlos mit Schulden belastbar
 
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in GefahrE&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
E&G: Status des Euro als stärkste Hauptwährung in Gefahr
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den AktienmärktenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Positiver Verlauf an den Aktienmärkten
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen VliesDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Löcher im Goldenen Vlies
 
fw_029_1402
fw_029_1402fw_029_1402
fw_029_1402
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Enttäuschende Daten drücken europäische ...
 
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und SachwerteInvestitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
Investitionen ins Glück - Glücksbringer und Sachwerte
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabilDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Europas Börsen zeigen sich stabil
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter StimmungDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Aktienmärkte in gedrückter Stimmung
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Konjunktursensitive Branchen leider unte...
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt
Kommentar zum ImmobilienaktienmarktKommentar zum Immobilienaktienmarkt
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-RallyeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: EZB-Hoffnungs-Rallye
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,...
 
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
 
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Nervosität vor dem EU-Gipfel belastet Ak...
 

Andere mochten auch

Processus éditorial Sankoré (TNI)
Processus éditorial Sankoré (TNI)Processus éditorial Sankoré (TNI)
Estruct
EstructEstruct
Estruct
guest8ddafb2
 
Tilkee - Tutoriel publipostage
Tilkee - Tutoriel publipostageTilkee - Tutoriel publipostage
Tilkee - Tutoriel publipostage
Sylvain Tillon
 
Función Directiva Frente Al Cambio
Función Directiva Frente Al CambioFunción Directiva Frente Al Cambio
Función Directiva Frente Al Cambio
Luis Manuel Cruz Canario
 
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova AnnaStipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Regensburg
 
Situation in Fukushima heute - Gefahren und Herausforderungen
Situation in Fukushima heute - Gefahren und HerausforderungenSituation in Fukushima heute - Gefahren und Herausforderungen
Situation in Fukushima heute - Gefahren und HerausforderungenOeko-Institut
 
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer ÖffentlichkeitsbeteiligungInternationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Oeko-Institut
 
Installation de mongo_db_sur_windows_xp
Installation de mongo_db_sur_windows_xpInstallation de mongo_db_sur_windows_xp
Installation de mongo_db_sur_windows_xpsaidelfazni
 
Barrancabermeja
BarrancabermejaBarrancabermeja
Barrancabermeja
diego armando duarte
 
Presentation Progettuale Belgique
Presentation Progettuale BelgiquePresentation Progettuale Belgique
Presentation Progettuale BelgiqueChristophe Delire
 
Diagnostic Plu 28 05 2009
Diagnostic Plu 28 05 2009Diagnostic Plu 28 05 2009
Diagnostic Plu 28 05 2009coteaux2seine
 
Biomoleculas guía
Biomoleculas guíaBiomoleculas guía
Biomoleculas guía
LordSedioS
 
Realidad Virtual
Realidad VirtualRealidad Virtual
Realidad Virtual
David Leon Bravo
 
Acuarelas
AcuarelasAcuarelas
Acuarelas
hojitadepapel
 
El ABC de Los Blogs Universidad Jose Peralta
El ABC de Los Blogs  Universidad Jose PeraltaEl ABC de Los Blogs  Universidad Jose Peralta
El ABC de Los Blogs Universidad Jose Peralta
ESPOCH
 
Sapiensales no4
Sapiensales  no4Sapiensales  no4
Sapiensales no4
Rodolfo A. Martinez Ochoa
 
Responsabilidad social empresarial (ética)
Responsabilidad social empresarial (ética)Responsabilidad social empresarial (ética)
Responsabilidad social empresarial (ética)
GenTao1
 
Autoridad No.1
Autoridad No.1 Autoridad No.1
Autoridad No.1
Rodolfo A. Martinez Ochoa
 
Géographie presentation1
Géographie presentation1Géographie presentation1
Géographie presentation1addsomesugar
 
L O S E C O S I S T E M A S
L O S  E C O S I S T E M A SL O S  E C O S I S T E M A S
L O S E C O S I S T E M A S
Jazmin Adriana Pineda
 

Andere mochten auch (20)

Processus éditorial Sankoré (TNI)
Processus éditorial Sankoré (TNI)Processus éditorial Sankoré (TNI)
Processus éditorial Sankoré (TNI)
 
Estruct
EstructEstruct
Estruct
 
Tilkee - Tutoriel publipostage
Tilkee - Tutoriel publipostageTilkee - Tutoriel publipostage
Tilkee - Tutoriel publipostage
 
Función Directiva Frente Al Cambio
Función Directiva Frente Al CambioFunción Directiva Frente Al Cambio
Función Directiva Frente Al Cambio
 
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova AnnaStipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
Stipendium-Bewerbung 2013 Konstantinova Anna
 
Situation in Fukushima heute - Gefahren und Herausforderungen
Situation in Fukushima heute - Gefahren und HerausforderungenSituation in Fukushima heute - Gefahren und Herausforderungen
Situation in Fukushima heute - Gefahren und Herausforderungen
 
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer ÖffentlichkeitsbeteiligungInternationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
Internationale Standards einer Öffentlichkeitsbeteiligung
 
Installation de mongo_db_sur_windows_xp
Installation de mongo_db_sur_windows_xpInstallation de mongo_db_sur_windows_xp
Installation de mongo_db_sur_windows_xp
 
Barrancabermeja
BarrancabermejaBarrancabermeja
Barrancabermeja
 
Presentation Progettuale Belgique
Presentation Progettuale BelgiquePresentation Progettuale Belgique
Presentation Progettuale Belgique
 
Diagnostic Plu 28 05 2009
Diagnostic Plu 28 05 2009Diagnostic Plu 28 05 2009
Diagnostic Plu 28 05 2009
 
Biomoleculas guía
Biomoleculas guíaBiomoleculas guía
Biomoleculas guía
 
Realidad Virtual
Realidad VirtualRealidad Virtual
Realidad Virtual
 
Acuarelas
AcuarelasAcuarelas
Acuarelas
 
El ABC de Los Blogs Universidad Jose Peralta
El ABC de Los Blogs  Universidad Jose PeraltaEl ABC de Los Blogs  Universidad Jose Peralta
El ABC de Los Blogs Universidad Jose Peralta
 
Sapiensales no4
Sapiensales  no4Sapiensales  no4
Sapiensales no4
 
Responsabilidad social empresarial (ética)
Responsabilidad social empresarial (ética)Responsabilidad social empresarial (ética)
Responsabilidad social empresarial (ética)
 
Autoridad No.1
Autoridad No.1 Autoridad No.1
Autoridad No.1
 
Géographie presentation1
Géographie presentation1Géographie presentation1
Géographie presentation1
 
L O S E C O S I S T E M A S
L O S  E C O S I S T E M A SL O S  E C O S I S T E M A S
L O S E C O S I S T E M A S
 

Ähnlich wie RS Strategie Management

SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
SOLIT Kapital GmbH
 
Finanzkrise
FinanzkriseFinanzkrise
Finanzkrise
michaeldehl
 
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
NN Investment Partners
 
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie SandAu79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
philoro EDELMETALLE GmbH
 
Strategien für Ihr Vermögen
Strategien für Ihr VermögenStrategien für Ihr Vermögen
Strategien für Ihr Vermögen
iac-aktienclub
 
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
Stefan Böhm
 
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene ZeitAu79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
philoro EDELMETALLE GmbH
 
Geldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle FreiheitGeldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle Freiheit
GZ Invest Geld Zielgenau Investieren
 
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Finanz präsi
Finanz präsiFinanz präsi
Finanz präsi
heilholz
 
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als ProduktWebinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Deutsche Börse AG
 
In was-investieren
In was-investierenIn was-investieren
In was-investieren
investoren-signale
 
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
Praemium Vermögensberatung GmbH
 

Ähnlich wie RS Strategie Management (20)

Goldvortrag
GoldvortragGoldvortrag
Goldvortrag
 
Goldvortrag
GoldvortragGoldvortrag
Goldvortrag
 
2008 06 payoff magazine
2008 06 payoff magazine2008 06 payoff magazine
2008 06 payoff magazine
 
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013
 
Finanzkrise
FinanzkriseFinanzkrise
Finanzkrise
 
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
[DE] Kolumne / FI Frus-trading / Januar 2016
 
2009 09 payoff magazine
2009 09 payoff magazine2009 09 payoff magazine
2009 09 payoff magazine
 
2010 12 payoff magazine
2010 12 payoff magazine2010 12 payoff magazine
2010 12 payoff magazine
 
Payoff express 2008 07
Payoff express 2008 07Payoff express 2008 07
Payoff express 2008 07
 
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie SandAu79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 5: Gold wie Sand
 
Strategien für Ihr Vermögen
Strategien für Ihr VermögenStrategien für Ihr Vermögen
Strategien für Ihr Vermögen
 
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
Leseprobe Geldanlagemagazin "Die Rendite Spezialisten"
 
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene ZeitAu79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
Au79 Kundenmagazin von philoro Edelmetalle - Nr. 7: Goldene Zeit
 
Geldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle FreiheitGeldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle Freiheit
 
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe September 2013
 
Finanz präsi
Finanz präsiFinanz präsi
Finanz präsi
 
2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine
 
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als ProduktWebinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
 
In was-investieren
In was-investierenIn was-investieren
In was-investieren
 
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
 

RS Strategie Management

  • 1. RS Strategie Management Gemeinsam auf Erfolgskurs
  • 2. Der Deutsche Finanzmarkt, wie sieht er aus? Streichung der Eigenheimzulage Besteuerung von Lebensversicherungen Besteuerung von Aktien und Fonds Abgeltungssteuer
  • 3. Fazit: In Deutschland sein hart erarbeitetes Geld anzulegen wird immer uninteressanter
  • 4. Wirtschaftskrise trifft auch deutsche Anleger Franklin Tempelton Growth Fidelity European Growth
  • 5. W ä hrungshegemonie des US Dollars schwindet Die bis jetzt noch gr öß te Volkswirtschaft der Welt, die USA, hat Probleme. Das enorme US- Au ß enhandelsdefizit und die exorbitante Verschuldung der USA verunsichern auch immer mehr institutionelle Investoren. T ä glich w ä chst die amerikanische Staatsschuld um fast 2MRD US$
  • 6. Der Finanzmarkt wirkt immer weniger kontrollierbar und transparent. Der Ö lpreis ist im Januar 2008 von 100 $ / Barrel auf Rekordniveau gestiegen, die Gefahr einer anziehenden Inflation steigt zunehmend. Islamisch gef ü hrte L ä nder spielen mit dem Gedanken, eine eigene Alternativw ä hrung zum Dollar zu gr ü nden: den Gold Dinar. Eine spannende Vorstellung, wenn diese Idee umgesetzt werden w ü rde, auch im Hinblick auf die Ö lm ä rkte, die noch immer in Dollar abrechnen.
  • 8. Was macht Gold so attraktiv?
  • 9. Gold behauptet seine Rolle als sicherer und werthaltiger Rohstoff in Zeiten globaler Unsicherheit F ü r kritische Beobachter gibt es genug Gr ü nde, teile ihres Verm ö gens in Gold zu investieren und die Zahl dieser Investoren ist stark ansteigend.
  • 10. Was spricht f ü r Gold Gold behauptet seine Rolle als sicherer und werthaltiger Rohstoff in Zeiten globaler Unsicherheit Gold ist die einzig wahre W ä hrung „ Wer das Gold besitzt, bestimmt die Regeln ” . Gold ist die einzige W ä hrung, an die keine Schulden gebunden sind und die somit Unabh ä ngigkeit garantiert. Gold erh ä lt den Kaufkraftwert: Es ist statistisch bewiesen, dass Gold langfristig die Kaufkraft sicherstellt.
  • 11. Gold ist ein liquider Sachwert: Deshalb ist Gold ein Schutz gegen Inflation wie jeder andere Sachwert auch. Zus ä tzlich kann Gold transportiert werden, was nicht bei allen Sachwerten der Fall ist. Es ist in verschiedenen Gr öß en und Gewichten erh ä ltlich und kann praktisch ü berall in der Welt verkauft, d.h. in Bargeld oder andere gew ü nschte oder ben ö tigte Gegenst ä nde umgetauscht werden.
  • 12. Wie sicher ist mein erworbenes Gold? Gold ist ein sicheres Anlageinstrument, da ein stabiler und sicherer Aufbewahrungsplatz vorhanden ist Das Gold wird daher physisch in externen Hochsicherheitstresoren gelagert.
  • 13. Verf ü gungsm ö glichkeit – Barauszahlung Der Anleger/Sparer kann seinen Goldbestand jederzeit zum Tageskurs ver ä u ß ern lassen. Die Gewinne unterliegen nicht der Abgeltungssteuer. Im Falle, dass sich der Anleger seinen angesparten Goldbestand physisch ausliefern lassen m ö chte, besitzt er die M ö glichkeit sich seinen Goldbestand , der ab 250 gr. / 999,9 Feingold-Goldbarren bezogen werden kann, per UPS deutschlandweit zusenden zu lassen.
  • 14. Die Max Heinrich Sutor oHG ist eine der ältesten Privatbanken in Deutschland Kundenklientel: Vermögende Privatkunden, Stiftungen, Unternehmen und Erbengemeinschaften sowie unabhängige Finanzdienstleister Gründungsdatum 1921
  • 15. Der Sutor-Goldsparplan auf einen Blick Laufzeit: 10 – 35 Jahre Mindest- Sparbeitrag: 50, – € Verm ö gensaufbau: mit physischem Gold Verf ü gbarkeit: ab 250 gr. Goldbarren 999,9 Feingehalt Verkauf zum Tageskurs Restguthaben in Bar Steuern: keine Abgeltungssteuer keine Mehrwertsteuer Abschlusskosten: 5,75 % plus 2 MB Depotgeb ü hren: 25, – € pro Jahr
  • 16. Vorteile des Goldsparplans • Aufbau eines Golddepots • Mit kleinen Betr ä gen • Wertbest ä ndige, krisensichere Anlage • Inflationsgesch ü tzte Anlage • Renditetr ä chtig • Mehrwertsteuerfrei • Abgeltungssteuerfrei • Vorteile durch Cost Average Effect • Gold geh ö rt in jedes Verm ö gensdepot
  • 17. Investieren sie in das Unvergängliche
  • 18. Wie lässt sich damit Geld verdienen?
  • 19. Die Organisation läuft über den Direktvertrieb Das heißt, keine Beratung und kein Verkauf Wie funktioniert das?
  • 20. Der 1. Schritt ist der eigene „Aktivierungsantrag“ Monatl. Mindestanlage: 50 €
  • 21. 2. Schritt 5 Kunden mitbringen, die mit ihrem eigenen Aktivierungsantrag in der Organisation einsteigen. Für die ersten 5 Kunden gibt es ein „Kopfgeld“ von 50 €
  • 22. Nun ist der erste Baustein gelegt, um eine erfolgreiche Karriere auf der Überholspur zu starten
  • 23. Starter MA MA MA MA MA 50€ 50€ 50€ 50€ 50€ Gesamtverdienst: 250 € Aufstieg zum Repräsentant
  • 24. Repräsentant Starter Starter Starter Starter Starter 5MA 60EH 5MA 60EH 5MA 60EH 800 € 800 € 800 € Verdienst: 2400€ Aufstieg zum Gruppenleiter
  • 25. 30 € Generaldirektor open End 27 € Landesdirektor 5LD 56700EH 170100€ 24 € Bezirksdirektor 4BD 1BL 11340EH 45360€ 20 € Bezirksleiter 3BL 2GL 2835EH 14752€ 15 € Gruppenleiter 3GL 2RP 945EH 4725€ 10 € Repräsentant 3RP 2Starter 315EH 2400€ Starter 5MA 50€/Antrag 250€