SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
____________________________________________________
          Staatliche Studienakademie Leipzig
               Berufsakademie Sachsen
            - clever Nachwuchs generieren
                    Duales Studium
____________________________________________________
____________________________________________________
                                         Riesa
                                         Plauen
                                         Leipzig
                                         Glauchau
                                         Dresden
                                         Breitenbrunn
                                         Bautzen
                                            Standorte
____________________________________________________
____________________________________________________

  Einordnung der Berufsakademie in die Hochschullandschaft

                     Berufsakademien       Universitäten                Fachhochschulen


  Mindest-Zugangs-   Fachhochschulreife    Allgemeine                   Fachhochschulreife
  voraussetzung                            Hochschulreife
  Studiencharakter   Wissenschaftlich      Wissenschaftlich             Wissenschaftlich
                     mit hohem                                          mit Praxisbezug
                     Praxisbezug
                     Duales Studium
  1. Abschluss       Bachelor              Bachelor                     Bachelor
                                   Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst




____________________________________________________
____________________________________________________




     Wissenschaftlich-theoretische
          Studienabschnitte
                an der
          Studienakademie
                                     Duales Studium

                                                       Praxisintegrierte
                                                      Studienabschnitte
                                                              im
                                                        Unternehmen




____________________________________________________
____________________________________________________
Verlauf des Dualen Studiums

… in drei Jahren zum Ziel !




    Vorbereitungskurs im September
    Beginn jeweils am 1.10.
    Ausbildungsvergütung oder BAföG
    Auslandsaufenthalt bei Zustimmung des Praxispartners
    Staatlicher Abschluss "Bachelor"
____________________________________________________
____________________________________________________
  Zugangsvoraussetzungen
  Hochschulreife + Ausbildungsvertrag mit einem geeignetem Unternehmen



                                  Vermittlung der praktischen Studieninhalte
                                       in der jeweiligen Studienrichtung
                                                       und
                              Betreuer im Unternehmen mit Hochschulabschluss




____________________________________________________
____________________________________________________
Studiengänge in Leipzig

Wirtschaft                                   Technik

   Interdisziplinäres Vermögensmanagement      Informatik
    mit den Studienrichtungen:                  Service Engineering
       Bankwirtschaft
       Immobilienwirtschaft
       Steuerberatung/ Wirtschaftsprüfung
       Controlling




____________________________________________________
____________________________________________________
Informatikstudium an der SSA Leipzig (ECTS Credit Points)


                                                     23%
                        45%
                                                                14%
                                             18%




         Informatik
         Praxisanteil + Bachelor's Thesis
         Mathematische und naturwissenschaftlich-technische Grundlagen
         Fachübergreifende Inhalte
____________________________________________________
____________________________________________________
Informatikstudium an der SSA Leipzig - Fächerübersicht
 Fachspezifisch                                     Fachübergreifend
    Theoretische Informatik                           Betriebswirtschaft
    Rechnersysteme und Netze                          Datenschutz und Datensicherheit
    Softwareentwicklung                               Recht
    Projektmanagement                                 Mathematik
    Digitale Bild- und Tonbearbeitung                 Elektrotechnik/ Elektronik/Digitaltechnik
    Web Technologien                                  Englisch



 Optionale Module                          Software
    Microcontroller                             Open Source Software
    Schaltungs- und Leiterplattendesign          und Entwicklungsumgebungen
    3D-Modellierung und Animation               MSDN Academic Alliance
    Rechnerunterstützte Konstruktion


____________________________________________________
____________________________________________________
Vorzüge des BA-Studiums (Alleinstellungsmerkmale)

Studium:
 Lernprozess „straff“ durchorganisiert
 praxisintegriert durch Halbsemester im Unternehmen
 wissenschaftsgeleitet
Studienbedingungen:
 moderne Gebäude und technische Ausstattung
 persönliche Betreuung
 Vergütung vom Praxispartner und/oder Finanzierung durch BAFöG
 Keine Studiengebühren in Sachsen
Berufseinstieg:
 Übernahmerate nach Studium über 95 %
 kurze/ keine Einarbeitungszeit nötig
____________________________________________________
____________________________________________________
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Prof. Dr. Ingolf Brunner
Berufsakademie Sachsen
Staatliche Studienakademie Leipzig
Schönauer Straße 113 a
04207 Leipzig

Tel.: +49-341-42743-413
Fax: +49-341-42743-331
ingolf.brunner@ba-leipzig.de
http://www.ba-leipzig.de




Tag der offenen Tür
Sa., 09.06.2012, 9:00-13:00
____________________________________________________

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tarea de computacion
Tarea de computacionTarea de computacion
Tarea de computacion
melita-mela18
 
Contabilidad Carlen
Contabilidad CarlenContabilidad Carlen
Contabilidad Carlen
carlenca
 
Negocios internacionales - Jorge Chávez
Negocios internacionales - Jorge ChávezNegocios internacionales - Jorge Chávez
Negocios internacionales - Jorge Chávez
coco2650
 
Tabla de valoacion (1)
Tabla de valoacion (1)Tabla de valoacion (1)
Tabla de valoacion (1)
amaya-2910
 
Propósito expo
Propósito expoPropósito expo
Propósito expo
ablandon7
 
Guión video 2
Guión video 2Guión video 2
Guión video 2
Aline GA
 

Andere mochten auch (20)

Das Evangelium im Lichte des Spiritismus
Das Evangelium im Lichte des SpiritismusDas Evangelium im Lichte des Spiritismus
Das Evangelium im Lichte des Spiritismus
 
Profesores 3
Profesores 3Profesores 3
Profesores 3
 
Fundamentos de la calidad del software
Fundamentos de la calidad del softwareFundamentos de la calidad del software
Fundamentos de la calidad del software
 
Poncho en forma de hojas
Poncho en forma de hojasPoncho en forma de hojas
Poncho en forma de hojas
 
Wmf
WmfWmf
Wmf
 
Leticia avalos Aprendizaje Colaborativo
Leticia avalos  Aprendizaje ColaborativoLeticia avalos  Aprendizaje Colaborativo
Leticia avalos Aprendizaje Colaborativo
 
INDEPENDENCIA DE EEUU
INDEPENDENCIA DE EEUUINDEPENDENCIA DE EEUU
INDEPENDENCIA DE EEUU
 
Foto para periodico
Foto para periodicoFoto para periodico
Foto para periodico
 
Tarihuel afotos
Tarihuel afotosTarihuel afotos
Tarihuel afotos
 
Tarea de computacion
Tarea de computacionTarea de computacion
Tarea de computacion
 
La memoria
La memoriaLa memoria
La memoria
 
Contabilidad Carlen
Contabilidad CarlenContabilidad Carlen
Contabilidad Carlen
 
Negocios internacionales - Jorge Chávez
Negocios internacionales - Jorge ChávezNegocios internacionales - Jorge Chávez
Negocios internacionales - Jorge Chávez
 
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration PlattformSPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
SPSD2014 - Herausforderung: Produktive SharePoint Collaboration Plattform
 
Octubre172013 clase-ok
Octubre172013 clase-okOctubre172013 clase-ok
Octubre172013 clase-ok
 
Chimpancés
ChimpancésChimpancés
Chimpancés
 
Tabla de valoacion (1)
Tabla de valoacion (1)Tabla de valoacion (1)
Tabla de valoacion (1)
 
Propósito expo
Propósito expoPropósito expo
Propósito expo
 
Autopistas para la Prosperidad - 18 de marzo de 2013
Autopistas para la Prosperidad - 18 de marzo de 2013Autopistas para la Prosperidad - 18 de marzo de 2013
Autopistas para la Prosperidad - 18 de marzo de 2013
 
Guión video 2
Guión video 2Guión video 2
Guión video 2
 

Ähnlich wie OpenNetwork Event ITmitte.de: BA Leipzig

Krems proejktarbeit
Krems proejktarbeitKrems proejktarbeit
Krems proejktarbeit
heiko.vogl
 
Br studienangebot auflage1
Br studienangebot auflage1Br studienangebot auflage1
Br studienangebot auflage1
coolalien23
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Ramona Gloor
 

Ähnlich wie OpenNetwork Event ITmitte.de: BA Leipzig (11)

BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss SeeburgBWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Krems proejktarbeit
Krems proejktarbeitKrems proejktarbeit
Krems proejktarbeit
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
 
Br studienangebot auflage1
Br studienangebot auflage1Br studienangebot auflage1
Br studienangebot auflage1
 
Duales Studium BWL ausbildungsbegleitend
Duales Studium BWL ausbildungsbegleitendDuales Studium BWL ausbildungsbegleitend
Duales Studium BWL ausbildungsbegleitend
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Trennung von Netz und Betrieb
Trennung von Netz und BetriebTrennung von Netz und Betrieb
Trennung von Netz und Betrieb
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
 
Studieninformation Informationswissenschaft (Bachelor)
Studieninformation Informationswissenschaft (Bachelor)Studieninformation Informationswissenschaft (Bachelor)
Studieninformation Informationswissenschaft (Bachelor)
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
 

Mehr von Community ITmitte.de

Silicon saxony zff führungs- und organisationskultur
Silicon saxony   zff führungs- und organisationskulturSilicon saxony   zff führungs- und organisationskultur
Silicon saxony zff führungs- und organisationskultur
Community ITmitte.de
 
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland Themen AK Personalentwicklung Silicon...
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland   Themen AK Personalentwicklung Silicon...Personaltrends 2014 Mitteldeutschland   Themen AK Personalentwicklung Silicon...
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland Themen AK Personalentwicklung Silicon...
Community ITmitte.de
 
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
Community ITmitte.de
 
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
Community ITmitte.de
 
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der RingvorlesungVorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
Community ITmitte.de
 

Mehr von Community ITmitte.de (20)

IT-Ringvorlesung - Ein Projekt von ITmitte mit der Uni Leipzig
IT-Ringvorlesung - Ein Projekt von ITmitte mit der Uni LeipzigIT-Ringvorlesung - Ein Projekt von ITmitte mit der Uni Leipzig
IT-Ringvorlesung - Ein Projekt von ITmitte mit der Uni Leipzig
 
34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte34. Open Network *mitte
34. Open Network *mitte
 
IT-Ringvorlesung
IT-RingvorlesungIT-Ringvorlesung
IT-Ringvorlesung
 
Silicon saxony zff führungs- und organisationskultur
Silicon saxony   zff führungs- und organisationskulturSilicon saxony   zff führungs- und organisationskultur
Silicon saxony zff führungs- und organisationskultur
 
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland Themen AK Personalentwicklung Silicon...
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland   Themen AK Personalentwicklung Silicon...Personaltrends 2014 Mitteldeutschland   Themen AK Personalentwicklung Silicon...
Personaltrends 2014 Mitteldeutschland Themen AK Personalentwicklung Silicon...
 
33. Community Training
33. Community Training33. Community Training
33. Community Training
 
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training von ITmitte und OFFICEmitte
 
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
31. Community Training ITmitte und OFFICEmitte
 
28. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 201328. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 2013
 
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
29. OpenNetwork Event, Präsentation Absolventenmesse Mitteldeutschland
 
29. OpenNetwork Event, Präsentation leipzig school of media
29. OpenNetwork Event, Präsentation leipzig school of media29. OpenNetwork Event, Präsentation leipzig school of media
29. OpenNetwork Event, Präsentation leipzig school of media
 
29. OpenNetwork Event, Initiative "Faire-Karriere"
29. OpenNetwork Event, Initiative "Faire-Karriere"29. OpenNetwork Event, Initiative "Faire-Karriere"
29. OpenNetwork Event, Initiative "Faire-Karriere"
 
29. OpenNetwork Event, kanaleo.de
29. OpenNetwork Event, kanaleo.de29. OpenNetwork Event, kanaleo.de
29. OpenNetwork Event, kanaleo.de
 
DataHaptics GmbH stellt ihr Projekt aus dem Bereich Online Marketing in Ringv...
DataHaptics GmbH stellt ihr Projekt aus dem Bereich Online Marketing in Ringv...DataHaptics GmbH stellt ihr Projekt aus dem Bereich Online Marketing in Ringv...
DataHaptics GmbH stellt ihr Projekt aus dem Bereich Online Marketing in Ringv...
 
Ringvorlesung: FIO Systems AG stellt Projektziel zum Thema Software Design Pa...
Ringvorlesung: FIO Systems AG stellt Projektziel zum Thema Software Design Pa...Ringvorlesung: FIO Systems AG stellt Projektziel zum Thema Software Design Pa...
Ringvorlesung: FIO Systems AG stellt Projektziel zum Thema Software Design Pa...
 
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der RingvorlesungVorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa GmbH im Rahmen der Ringvorlesung
 
Kickoff Präsentation Ringvorlesung ITmitte.de Sommersemester 2013 Universität...
Kickoff Präsentation Ringvorlesung ITmitte.de Sommersemester 2013 Universität...Kickoff Präsentation Ringvorlesung ITmitte.de Sommersemester 2013 Universität...
Kickoff Präsentation Ringvorlesung ITmitte.de Sommersemester 2013 Universität...
 
Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorl...
Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorl...Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorl...
Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorl...
 
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.deVorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de
Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de
 
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDDRingvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
 

OpenNetwork Event ITmitte.de: BA Leipzig

  • 1. ____________________________________________________ Staatliche Studienakademie Leipzig Berufsakademie Sachsen - clever Nachwuchs generieren Duales Studium ____________________________________________________
  • 2. ____________________________________________________ Riesa Plauen Leipzig Glauchau Dresden Breitenbrunn Bautzen Standorte ____________________________________________________
  • 3. ____________________________________________________ Einordnung der Berufsakademie in die Hochschullandschaft Berufsakademien Universitäten Fachhochschulen Mindest-Zugangs- Fachhochschulreife Allgemeine Fachhochschulreife voraussetzung Hochschulreife Studiencharakter Wissenschaftlich Wissenschaftlich Wissenschaftlich mit hohem mit Praxisbezug Praxisbezug Duales Studium 1. Abschluss Bachelor Bachelor Bachelor Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ____________________________________________________
  • 4. ____________________________________________________ Wissenschaftlich-theoretische Studienabschnitte an der Studienakademie Duales Studium Praxisintegrierte Studienabschnitte im Unternehmen ____________________________________________________
  • 5. ____________________________________________________ Verlauf des Dualen Studiums … in drei Jahren zum Ziel !  Vorbereitungskurs im September  Beginn jeweils am 1.10.  Ausbildungsvergütung oder BAföG  Auslandsaufenthalt bei Zustimmung des Praxispartners  Staatlicher Abschluss "Bachelor" ____________________________________________________
  • 6. ____________________________________________________ Zugangsvoraussetzungen Hochschulreife + Ausbildungsvertrag mit einem geeignetem Unternehmen Vermittlung der praktischen Studieninhalte in der jeweiligen Studienrichtung und Betreuer im Unternehmen mit Hochschulabschluss ____________________________________________________
  • 7. ____________________________________________________ Studiengänge in Leipzig Wirtschaft Technik  Interdisziplinäres Vermögensmanagement  Informatik mit den Studienrichtungen:  Service Engineering  Bankwirtschaft  Immobilienwirtschaft  Steuerberatung/ Wirtschaftsprüfung  Controlling ____________________________________________________
  • 8. ____________________________________________________ Informatikstudium an der SSA Leipzig (ECTS Credit Points) 23% 45% 14% 18% Informatik Praxisanteil + Bachelor's Thesis Mathematische und naturwissenschaftlich-technische Grundlagen Fachübergreifende Inhalte ____________________________________________________
  • 9. ____________________________________________________ Informatikstudium an der SSA Leipzig - Fächerübersicht Fachspezifisch Fachübergreifend  Theoretische Informatik  Betriebswirtschaft  Rechnersysteme und Netze  Datenschutz und Datensicherheit  Softwareentwicklung  Recht  Projektmanagement  Mathematik  Digitale Bild- und Tonbearbeitung  Elektrotechnik/ Elektronik/Digitaltechnik  Web Technologien  Englisch Optionale Module Software  Microcontroller  Open Source Software  Schaltungs- und Leiterplattendesign und Entwicklungsumgebungen  3D-Modellierung und Animation  MSDN Academic Alliance  Rechnerunterstützte Konstruktion ____________________________________________________
  • 10. ____________________________________________________ Vorzüge des BA-Studiums (Alleinstellungsmerkmale) Studium: Lernprozess „straff“ durchorganisiert praxisintegriert durch Halbsemester im Unternehmen wissenschaftsgeleitet Studienbedingungen: moderne Gebäude und technische Ausstattung persönliche Betreuung Vergütung vom Praxispartner und/oder Finanzierung durch BAFöG Keine Studiengebühren in Sachsen Berufseinstieg: Übernahmerate nach Studium über 95 % kurze/ keine Einarbeitungszeit nötig ____________________________________________________
  • 11. ____________________________________________________ Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Prof. Dr. Ingolf Brunner Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Leipzig Schönauer Straße 113 a 04207 Leipzig Tel.: +49-341-42743-413 Fax: +49-341-42743-331 ingolf.brunner@ba-leipzig.de http://www.ba-leipzig.de Tag der offenen Tür Sa., 09.06.2012, 9:00-13:00 ____________________________________________________