SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
atelier | camera | club
märz/april 2014
märz/april2014 Ein Zusammenspiel von Generationen
TOKYO FAMILY
Von Yoji Yamada
Ein Remake Yazujirõ Ozus Films aus der Zeit nach
dem Zweiten Weltkrieg. Das ältere Ehepaar Shukichi
und Tomiko Hirayama möchte sein beschauliches
Leben in der Provinz noch einmal verlassen, um
Kinder und Enkel in Tokio zu besuchen. Doch die
beiden müssen erleben, dass die Kinder keine Zeit
für sie haben.
Das Thema hat auch 60 Jahre später nicht an Aktua-
lität verloren. Die Generationen sind sich nicht näher-
gekommen und die Jüngeren müssen sich in einer
noch viel unübersichtlicheren Welt behaupten…
Japan 2013, 146 Minuten, Mit Hashizume, Yoshiyuki, u.a., Trigon
AUGUST: OSAGE COUNTY
Von John Wells
Zur Beerdigung des Familienoberhauptes trifft sich
Familie Weston zu Hause in Osage County, Okla-
homa. Für die drei Töchter und ihre Partner ist klar,
dass dies keine vergnügliche Reise in die Vergangen-
heit wird, denn die Mutter Violet ist mit den Jahren
zu einer verbitterten und zynischen Furie geworden.
Pünktlich zum Leichenschmaus bringt sie allerlei
dunkle Familiengeheimnisse ans Licht und damit das
Fass zum Überlaufen.
USA 2013, 121 Minuten, Mit Julia Roberts, Meryl Streep, Ewan
McGregor, Sam Shepard u.a., Ascot Elite
Frauen-Porträts
VIOLETTE
Von Martin Povost
Im Künstler-Quartier Saint-Germain-des-Prés in
Paris lernt, die in einfachen Verhältnissen aufgewach-
sene, Violette Leduc in den Nachkriegsjahren die
kluge und charismatische Existenzialistin Simone de
Beauvoir kennen. Die beiden Frauen verbindet fortan
eine tiefe Freundschaft und Violette, von de Beauvoir
inspiriert, beginnt selbst zu schreiben. Bald wird sie
auch von illustren Figuren wie Jean Genet, Jean-Paul
Sartre und Albert Camus unterstützt.
Frankreich 2013, 139 Minuten, Mit Emmanuelle Devos, Sandrine
Kiberlain, Olivier Gourmet u.a., Xenix
IDA
Von Pawel Pawlikowski
Polen 1962. Die 18-jährige schöne Anna wächst in
einer Klosterschule auf, seit sie als Kind verwaist ist.
Um ihren Wunsch eine Nonne zu werden zu erfüllen,
muss sie – bevor sie ihr Gelübde ablegt – ihre einzige
noch lebende Verwandte, Tante Wanda, besuchen.
Von ihr erfährt Anna erstmals von ihrer jüdischen
Herkunft und dass ihr ursprünglicher Name IDA war.
Ida wird mit ihren Wurzeln konfrontiert und muss sich
der Wahrheit ihrer Familie stellen.
Polen 2013, 80 Minuten, Mit Agata Kulesza, Agata Trzebuchowska,
Frenetic
kult.kino atelier
Theaterstrasse 7, 4051 Basel
kult.kino club
Marktplatz 34, 4001 Basel
kult.kino camera
Rebgasse 1, 4057 Basel
Verwaltung kult.kino
Clarastrasse 48
Postfach
4005 Basel
+41 (0) 61 681 46 33
www.kultkino.ch
info@kultkino.ch
Amusez-vous!
CASSE-TÊTE CHINOIS
Von Cédric Klapisch
Nach Barcelona und St. Petersburg spielt der letzte
Teil der Trilogie in New York. Für Xavier, mittlerweile
40 Jahre alt und Vater von zwei Kindern, ist das Leben
noch immer eine komplizierte Angelegenheit. Und
es wird nicht einfacher als Wendy, die Mutter seiner
Kinder, nach New York zieht. Um seinen Vaterpflich-
ten nachzukommen, zieht er ebenfalls in den Big
Apple … «Pure Lebenslust» (Le Parisien)
Frankreich 2013, 117 Minuten, Mit Audrey Tautou, Romain Duris,
Cécile de France, Frenetic
WIN WIN
Von Claudio Tonetti
Eine unglaubliche, aber wahre Geschichte aus dem Jura:
Paul Girard, Promi-Bürgermeister von Delémont,
strebt eine nationale Karriere an. Mit seinem chinesi-
schen Freund Liu, der sich als Uhrenmacher im Jura
niedergelassen hat, will er das Halb-Finale der Miss
China in der Schweiz organisieren. Paul hofft, dank
diesem originellen und medienwirksamen Projekt
das Image des zukünftigen Regierungsrates zu erlan-
gen und Liu verspricht sich dadurch die Erschlie-
ssung des chinesischen Marktes für Luxusuhren.
Schweiz 2013, 100 Minuten, Mit Jean-Luc Couchard, Guy Lecluyse,
Jean-Luc Bideau, Frenetic
Reservation: Sitzplatzgenau und ohne Registrierung: www.kultkino.ch
Persönlich und zum Lokaltarif: 061 272 87 81
Keep dreaming!
SHORT TERM 12
Von Destin Cretton
Zusammen mit ihrem Freund Mason arbeitet Grace
in einem Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit
einer schweren Vergangenheit. Doch dann wird Grace
unerwartet schwanger und muss sich mit der Frage
auseinandersetzen, was für eine Mutter sie selbst
sein möchte. Der Gedanke an eigene Kinder bereitet
ihr Mühe, und Grace verschliesst sich Mason immer
mehr... Dessen Sorge um sie wird darauf immer
grös­ser: Wird Grace es schlussendlich schaffen, sich
Mason gegenüber so zu öffnen, wie es die Kinder von
«Short Term 12» ihr gegenüber tun?
USA 2013, 96 Minuten, Mit Brie Larson, John Gallagher Jr., Kaitlyn
Dever u.a., Xenix
MELAZA
Von Carlos Lechuga
Kuba fern von der Haupstadt Havanna: auf dem Land
scheint die Zeit noch viel stärker still zu stehen und
die Menschen haben sich darauf eingerichtet, dass
eigentlich nichts mehr geht. Gerade deshalb ist
Fantasie gefragt, denn man will das Leben ja doch
geniessen, auch wenn sich alte Träume nicht erfüllt
haben…
Kuba 2012, 80 Minuten, Mit Yuliet Cruz, Armando Miguel Gomez u.a.,
Trigon
Kinder im Fokus
SHANA – THE WOLF’S MUSIC
Von Nino Jacusso
Die Verfilmung des Romans von Federica de Cesco.
Shana ist musikalisch hoch talentiert und lebt mit
ihrem Vater in einem Indianerdorf in Kanada. In der
Hoffnung, von ihrer verschwundenen Mutter ein Zei-
chen zu erhalten, schreibt sie ihr Briefe und hängt
diese in den mit Amuletten geschmückten Ahnen-
baum. Von einem weissen Wolf beobachtet, der
magisch angezogen immer dann aus dem Wald her-
vorbricht, wenn Shana Geige spielt.
Schweiz 2014, 96 Minuten, Mit Vonnet Hall, Sunshine O’Donovan,
Marcel Shackely u.a., Filmcoopi
So, 16. März, 16.00 mit Regie, Hauptdarsteller, Geigerin
PELO MALO
Von Mariana Rondón
Gewinner der «Goldenen Muschel» beim Filmfestival
San Sebastián
Für den neunjährigen Junior ist jeder Tag ein bad hair
day, denn er mag seine dunklen Locken nicht und pro-
biert alle Rezepte aus, um die störrischen Haare zu glät-
ten. Dabei entsteht zwischen der arbeitslosen Mutter
und dem Sohn immer mehr ein Konflikt, der durch die
harten Lebensumstände und die sich beim Kind lang-
sam entwickelnde Homosexualität ausgelöst wird.
Venezuela 2013, 93 Minuten, Mit Samuel Lange u.a., Looknow!
Preisgekrönte Neue Dokumenarfilme
MANUSCRIPTS DON’T BURN von Mohammad Rasoulof / Cannes 2013 – Prix FIPRESC
Wie man von extremer Gewalt erzählen kann, ohne sich in Exzessen zu verlieren, beweist
Mohammad Rasoulof in seinem Film «Manuscripts don’t burn». Die Handlung dreht sich um das
Manuskript eines Romans, dessen Veröffentlichung um jeden Preis verhindert werden soll.
JOURNEY TO JAH von Noël Dernesch, Moritz Springer /Publikumspreis ZürchFilmFestival 2013
Sieben Jahre lang folgten die zwei Regisseure den beiden europäischen Ausnahmekünstlern des
Reggae GENTLEMAN – Deutscher und ALBOROSIE – Italiener auf der Suche nach Authentiziät jen-
seits der westlichen Konsumgesellschaften im Land von Rastafarie und Reggae: Jamaika.
LE TABLEAU NOIR
Am Sonntag, 2. März 2014 um 11.00 Uhr, kult.kino atelier, anschl Gespräch mit Yves Yersin, Regie.
In Zusammenarbeit mit dem SRF-Kulturclub. 4 Preise Filmfestival Locarno. Eine Wandtafel, so bunt wie
das Leben selbst: der Film nimmt uns mit auf eine einhährige Reise zu einer kleinen Schule im Jura.
NEULAND
Am Donnerstag, 20. März um 18.30 kult.kino atelier, anschl. Gespräch mit Anna Thommen, Regie und
dem Lehrer Christian Zingg sowie zwei Protagonistinnen. Schweizer Filmpreis 2013 / Bester Doku-
menarfilm Filmtage Solothurn / ZürichFilmFestival Bester Dok.
kult.kino Filmtipp
STILL LIFE
Von Uberto Pasolini
Ein Begräbnis im Süden Londons. Die passende
Musik, eine ergreifende Rede und John May als ein-
ziger Trauergast. Als Angestellter im Bestattungs-
amt hat er die Pflicht, die Hinterbliebenen einsam
verstorbener Menschen ausfindig zu machen. Der
in seiner täglichen Routine gefangene Ordnungsfa-
natiker erledigt seine Aufgabe mit Akribie, immer
bemüht, den «Klienten» einen würdigen Abschied
zu gewährleisten. Im Verlauf der Jahre ist ihm sein
Beruf zum Lebensinhalt geworden. Als May auf-
grund einer Umstrukturierung seinen Job verliert,
bietet sich ihm eine letzte Gelegenheit, sein Können
zu beweisen. Auf den Spuren eines verstorbenen
Alkoholikers macht er sich auf eine Reise, die ihn
quer durch England – und zurück ins Leben führt.
Pasolini schafft insbesondere mit Bild und Musik
eine faszinierende Gegenwelt zur modernen
Gesellschaft. «Ein leiser und doch starker Film mit
einem überraschenden Ende.» (ZFF)
Grossbritannien 2013, 87 Minuten, Mit Eddie Marsan, Joanne
Froggatt, Andrew Buchan, u.a., filmcoopi
Wilde Fabulierkunst
DER HUNDERTJÄHRIGE, DER
AUS DEM FENSTER STIEG UND
VERSCHWAND
Von Felix Herngren
Der schwedische Regisseur Herngren nahm sich
nun der schwierigen Aufgabe an und verfilmte das
Bestsellerwerk von Jonas Jonasson. Herausgekom-
men ist ein durchweg gelungenes Roadmovie, das
durch seinen skurrilen Charme und hervorragender
schauspielerischer Leistung glänzt – Eine Erzählung,
die zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart
springt und das hundertjährige Leben eines Mannes
voller absurder Ereignisse so wunderbar erzählt:
Allan Karlsson hat keine Lust auf das Feiern seines
100. Geburtstags und verschwindet klammheimlich
aus dem langweiligen Altersheim in Pantoffeln und
mit nur ein paar Münzen in der Tasche. Am Busbahn-
hof kommt er zufällig an einen Koffer voller Geld und
macht sich ohne bestimmtes Ziel auf die Socken. Er
findet neue Freunde und muss sich aber auch mit
nicht gerade charmanten Ganoven auseinanderset-
zen. Auf Umwegen gelangt er nach Bali, wo er es sich
unter Palmen gut gehen lässt. Mit 100 ist schliesslich
noch lange nicht Schluss.
Schweden 2013, 114 Minuten, Mit Robert Gustafsson, Iwar Wiklander,
David Wiberg u.a., Ascot Elite

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdfPremierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021 Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgbRoth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Buchhandlung-Roth
 
Roth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_webRoth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_web
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
Buchhandlung-Roth
 
Kultkino Janvier Fevrier 2014
Kultkino Janvier Fevrier 2014Kultkino Janvier Fevrier 2014
Kultkino Janvier Fevrier 2014
Bâle Région Mag
 
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 2_2021_web
Roth magazin 2_2021_webRoth magazin 2_2021_web
Roth magazin 2_2021_web
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 3_2021_web
Roth magazin 3_2021_webRoth magazin 3_2021_web
Roth magazin 3_2021_web
Buchhandlung-Roth
 
Kammerspiele Jänner10
Kammerspiele  Jänner10Kammerspiele  Jänner10
Kammerspiele Jänner10Werner Drizhal
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
Bâle Région Mag
 
Medienpräsentation
MedienpräsentationMedienpräsentation
Medienpräsentation
ingridhohenegger
 
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Buchhandlung-Roth
 
Evaluacion3
Evaluacion3Evaluacion3
Evaluacion3
Ireman
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Roth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_webRoth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_web
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 2018_1_96dpi
Roth magazin 2018_1_96dpiRoth magazin 2018_1_96dpi
Roth magazin 2018_1_96dpi
Buchhandlung-Roth
 

Was ist angesagt? (18)

Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdfPremierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
 
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021 Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
 
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgbRoth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
 
Roth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_webRoth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_web
 
Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
 
Kultkino Janvier Fevrier 2014
Kultkino Janvier Fevrier 2014Kultkino Janvier Fevrier 2014
Kultkino Janvier Fevrier 2014
 
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
Der Rothe Buch Katalog Herbst Winter 2021 / 2022
 
Medienpräsentation2
Medienpräsentation2Medienpräsentation2
Medienpräsentation2
 
Roth magazin 2_2021_web
Roth magazin 2_2021_webRoth magazin 2_2021_web
Roth magazin 2_2021_web
 
Roth magazin 3_2021_web
Roth magazin 3_2021_webRoth magazin 3_2021_web
Roth magazin 3_2021_web
 
Kammerspiele Jänner10
Kammerspiele  Jänner10Kammerspiele  Jänner10
Kammerspiele Jänner10
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
 
Medienpräsentation
MedienpräsentationMedienpräsentation
Medienpräsentation
 
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
 
Evaluacion3
Evaluacion3Evaluacion3
Evaluacion3
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
Roth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_webRoth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_web
 
Roth magazin 2018_1_96dpi
Roth magazin 2018_1_96dpiRoth magazin 2018_1_96dpi
Roth magazin 2018_1_96dpi
 

Ähnlich wie Kultkino mars avril 2014

Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
Bâle Région Mag
 
Roth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpiRoth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpi
Buchhandlung-Roth
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
medtrustadvisory
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
medtrustadvisory
 
Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
Buchhandlung-Roth
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Bâle Région Mag
 
Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»
ALOCO GmbH
 
Kammerspiele Jänner10
Kammerspiele  Jänner10Kammerspiele  Jänner10
Kammerspiele Jänner10Werner Drizhal
 
Unser rother Weihnachtskatalog
Unser rother WeihnachtskatalogUnser rother Weihnachtskatalog
Unser rother Weihnachtskatalog
Buchhandlung-Roth
 
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Bâle Région Mag
 
Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley
Nina Scheu
 
11ºF Filme Und Liebe
11ºF   Filme Und Liebe11ºF   Filme Und Liebe
11ºF Filme Und Liebe
Sara Silva
 
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Bâle Région Mag
 
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdfSpielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Ähnlich wie Kultkino mars avril 2014 (16)

Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
Films programmés aux Kultkinos Bâle Automne 2013
 
Roth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpiRoth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpi
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 
Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
 
Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»
 
Fotoprotokoll
FotoprotokollFotoprotokoll
Fotoprotokoll
 
Kammerspiele Jänner10
Kammerspiele  Jänner10Kammerspiele  Jänner10
Kammerspiele Jänner10
 
Unser rother Weihnachtskatalog
Unser rother WeihnachtskatalogUnser rother Weihnachtskatalog
Unser rother Weihnachtskatalog
 
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
 
Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley
 
11ºF Filme Und Liebe
11ºF   Filme Und Liebe11ºF   Filme Und Liebe
11ºF Filme Und Liebe
 
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
 
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdfSpielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
Spielplan_12_13TextezudenStücken.pdf
 
Ki wo
Ki woKi wo
Ki wo
 

Kultkino mars avril 2014

  • 1. atelier | camera | club märz/april 2014
  • 2. märz/april2014 Ein Zusammenspiel von Generationen TOKYO FAMILY Von Yoji Yamada Ein Remake Yazujirõ Ozus Films aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Das ältere Ehepaar Shukichi und Tomiko Hirayama möchte sein beschauliches Leben in der Provinz noch einmal verlassen, um Kinder und Enkel in Tokio zu besuchen. Doch die beiden müssen erleben, dass die Kinder keine Zeit für sie haben. Das Thema hat auch 60 Jahre später nicht an Aktua- lität verloren. Die Generationen sind sich nicht näher- gekommen und die Jüngeren müssen sich in einer noch viel unübersichtlicheren Welt behaupten… Japan 2013, 146 Minuten, Mit Hashizume, Yoshiyuki, u.a., Trigon AUGUST: OSAGE COUNTY Von John Wells Zur Beerdigung des Familienoberhauptes trifft sich Familie Weston zu Hause in Osage County, Okla- homa. Für die drei Töchter und ihre Partner ist klar, dass dies keine vergnügliche Reise in die Vergangen- heit wird, denn die Mutter Violet ist mit den Jahren zu einer verbitterten und zynischen Furie geworden. Pünktlich zum Leichenschmaus bringt sie allerlei dunkle Familiengeheimnisse ans Licht und damit das Fass zum Überlaufen. USA 2013, 121 Minuten, Mit Julia Roberts, Meryl Streep, Ewan McGregor, Sam Shepard u.a., Ascot Elite Frauen-Porträts VIOLETTE Von Martin Povost Im Künstler-Quartier Saint-Germain-des-Prés in Paris lernt, die in einfachen Verhältnissen aufgewach- sene, Violette Leduc in den Nachkriegsjahren die kluge und charismatische Existenzialistin Simone de Beauvoir kennen. Die beiden Frauen verbindet fortan eine tiefe Freundschaft und Violette, von de Beauvoir inspiriert, beginnt selbst zu schreiben. Bald wird sie auch von illustren Figuren wie Jean Genet, Jean-Paul Sartre und Albert Camus unterstützt. Frankreich 2013, 139 Minuten, Mit Emmanuelle Devos, Sandrine Kiberlain, Olivier Gourmet u.a., Xenix IDA Von Pawel Pawlikowski Polen 1962. Die 18-jährige schöne Anna wächst in einer Klosterschule auf, seit sie als Kind verwaist ist. Um ihren Wunsch eine Nonne zu werden zu erfüllen, muss sie – bevor sie ihr Gelübde ablegt – ihre einzige noch lebende Verwandte, Tante Wanda, besuchen. Von ihr erfährt Anna erstmals von ihrer jüdischen Herkunft und dass ihr ursprünglicher Name IDA war. Ida wird mit ihren Wurzeln konfrontiert und muss sich der Wahrheit ihrer Familie stellen. Polen 2013, 80 Minuten, Mit Agata Kulesza, Agata Trzebuchowska, Frenetic kult.kino atelier Theaterstrasse 7, 4051 Basel kult.kino club Marktplatz 34, 4001 Basel kult.kino camera Rebgasse 1, 4057 Basel Verwaltung kult.kino Clarastrasse 48 Postfach 4005 Basel +41 (0) 61 681 46 33 www.kultkino.ch info@kultkino.ch Amusez-vous! CASSE-TÊTE CHINOIS Von Cédric Klapisch Nach Barcelona und St. Petersburg spielt der letzte Teil der Trilogie in New York. Für Xavier, mittlerweile 40 Jahre alt und Vater von zwei Kindern, ist das Leben noch immer eine komplizierte Angelegenheit. Und es wird nicht einfacher als Wendy, die Mutter seiner Kinder, nach New York zieht. Um seinen Vaterpflich- ten nachzukommen, zieht er ebenfalls in den Big Apple … «Pure Lebenslust» (Le Parisien) Frankreich 2013, 117 Minuten, Mit Audrey Tautou, Romain Duris, Cécile de France, Frenetic WIN WIN Von Claudio Tonetti Eine unglaubliche, aber wahre Geschichte aus dem Jura: Paul Girard, Promi-Bürgermeister von Delémont, strebt eine nationale Karriere an. Mit seinem chinesi- schen Freund Liu, der sich als Uhrenmacher im Jura niedergelassen hat, will er das Halb-Finale der Miss China in der Schweiz organisieren. Paul hofft, dank diesem originellen und medienwirksamen Projekt das Image des zukünftigen Regierungsrates zu erlan- gen und Liu verspricht sich dadurch die Erschlie- ssung des chinesischen Marktes für Luxusuhren. Schweiz 2013, 100 Minuten, Mit Jean-Luc Couchard, Guy Lecluyse, Jean-Luc Bideau, Frenetic Reservation: Sitzplatzgenau und ohne Registrierung: www.kultkino.ch Persönlich und zum Lokaltarif: 061 272 87 81 Keep dreaming! SHORT TERM 12 Von Destin Cretton Zusammen mit ihrem Freund Mason arbeitet Grace in einem Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit einer schweren Vergangenheit. Doch dann wird Grace unerwartet schwanger und muss sich mit der Frage auseinandersetzen, was für eine Mutter sie selbst sein möchte. Der Gedanke an eigene Kinder bereitet ihr Mühe, und Grace verschliesst sich Mason immer mehr... Dessen Sorge um sie wird darauf immer grös­ser: Wird Grace es schlussendlich schaffen, sich Mason gegenüber so zu öffnen, wie es die Kinder von «Short Term 12» ihr gegenüber tun? USA 2013, 96 Minuten, Mit Brie Larson, John Gallagher Jr., Kaitlyn Dever u.a., Xenix MELAZA Von Carlos Lechuga Kuba fern von der Haupstadt Havanna: auf dem Land scheint die Zeit noch viel stärker still zu stehen und die Menschen haben sich darauf eingerichtet, dass eigentlich nichts mehr geht. Gerade deshalb ist Fantasie gefragt, denn man will das Leben ja doch geniessen, auch wenn sich alte Träume nicht erfüllt haben… Kuba 2012, 80 Minuten, Mit Yuliet Cruz, Armando Miguel Gomez u.a., Trigon Kinder im Fokus SHANA – THE WOLF’S MUSIC Von Nino Jacusso Die Verfilmung des Romans von Federica de Cesco. Shana ist musikalisch hoch talentiert und lebt mit ihrem Vater in einem Indianerdorf in Kanada. In der Hoffnung, von ihrer verschwundenen Mutter ein Zei- chen zu erhalten, schreibt sie ihr Briefe und hängt diese in den mit Amuletten geschmückten Ahnen- baum. Von einem weissen Wolf beobachtet, der magisch angezogen immer dann aus dem Wald her- vorbricht, wenn Shana Geige spielt. Schweiz 2014, 96 Minuten, Mit Vonnet Hall, Sunshine O’Donovan, Marcel Shackely u.a., Filmcoopi So, 16. März, 16.00 mit Regie, Hauptdarsteller, Geigerin PELO MALO Von Mariana Rondón Gewinner der «Goldenen Muschel» beim Filmfestival San Sebastián Für den neunjährigen Junior ist jeder Tag ein bad hair day, denn er mag seine dunklen Locken nicht und pro- biert alle Rezepte aus, um die störrischen Haare zu glät- ten. Dabei entsteht zwischen der arbeitslosen Mutter und dem Sohn immer mehr ein Konflikt, der durch die harten Lebensumstände und die sich beim Kind lang- sam entwickelnde Homosexualität ausgelöst wird. Venezuela 2013, 93 Minuten, Mit Samuel Lange u.a., Looknow! Preisgekrönte Neue Dokumenarfilme MANUSCRIPTS DON’T BURN von Mohammad Rasoulof / Cannes 2013 – Prix FIPRESC Wie man von extremer Gewalt erzählen kann, ohne sich in Exzessen zu verlieren, beweist Mohammad Rasoulof in seinem Film «Manuscripts don’t burn». Die Handlung dreht sich um das Manuskript eines Romans, dessen Veröffentlichung um jeden Preis verhindert werden soll. JOURNEY TO JAH von Noël Dernesch, Moritz Springer /Publikumspreis ZürchFilmFestival 2013 Sieben Jahre lang folgten die zwei Regisseure den beiden europäischen Ausnahmekünstlern des Reggae GENTLEMAN – Deutscher und ALBOROSIE – Italiener auf der Suche nach Authentiziät jen- seits der westlichen Konsumgesellschaften im Land von Rastafarie und Reggae: Jamaika. LE TABLEAU NOIR Am Sonntag, 2. März 2014 um 11.00 Uhr, kult.kino atelier, anschl Gespräch mit Yves Yersin, Regie. In Zusammenarbeit mit dem SRF-Kulturclub. 4 Preise Filmfestival Locarno. Eine Wandtafel, so bunt wie das Leben selbst: der Film nimmt uns mit auf eine einhährige Reise zu einer kleinen Schule im Jura. NEULAND Am Donnerstag, 20. März um 18.30 kult.kino atelier, anschl. Gespräch mit Anna Thommen, Regie und dem Lehrer Christian Zingg sowie zwei Protagonistinnen. Schweizer Filmpreis 2013 / Bester Doku- menarfilm Filmtage Solothurn / ZürichFilmFestival Bester Dok. kult.kino Filmtipp STILL LIFE Von Uberto Pasolini Ein Begräbnis im Süden Londons. Die passende Musik, eine ergreifende Rede und John May als ein- ziger Trauergast. Als Angestellter im Bestattungs- amt hat er die Pflicht, die Hinterbliebenen einsam verstorbener Menschen ausfindig zu machen. Der in seiner täglichen Routine gefangene Ordnungsfa- natiker erledigt seine Aufgabe mit Akribie, immer bemüht, den «Klienten» einen würdigen Abschied zu gewährleisten. Im Verlauf der Jahre ist ihm sein Beruf zum Lebensinhalt geworden. Als May auf- grund einer Umstrukturierung seinen Job verliert, bietet sich ihm eine letzte Gelegenheit, sein Können zu beweisen. Auf den Spuren eines verstorbenen Alkoholikers macht er sich auf eine Reise, die ihn quer durch England – und zurück ins Leben führt. Pasolini schafft insbesondere mit Bild und Musik eine faszinierende Gegenwelt zur modernen Gesellschaft. «Ein leiser und doch starker Film mit einem überraschenden Ende.» (ZFF) Grossbritannien 2013, 87 Minuten, Mit Eddie Marsan, Joanne Froggatt, Andrew Buchan, u.a., filmcoopi Wilde Fabulierkunst DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND Von Felix Herngren Der schwedische Regisseur Herngren nahm sich nun der schwierigen Aufgabe an und verfilmte das Bestsellerwerk von Jonas Jonasson. Herausgekom- men ist ein durchweg gelungenes Roadmovie, das durch seinen skurrilen Charme und hervorragender schauspielerischer Leistung glänzt – Eine Erzählung, die zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart springt und das hundertjährige Leben eines Mannes voller absurder Ereignisse so wunderbar erzählt: Allan Karlsson hat keine Lust auf das Feiern seines 100. Geburtstags und verschwindet klammheimlich aus dem langweiligen Altersheim in Pantoffeln und mit nur ein paar Münzen in der Tasche. Am Busbahn- hof kommt er zufällig an einen Koffer voller Geld und macht sich ohne bestimmtes Ziel auf die Socken. Er findet neue Freunde und muss sich aber auch mit nicht gerade charmanten Ganoven auseinanderset- zen. Auf Umwegen gelangt er nach Bali, wo er es sich unter Palmen gut gehen lässt. Mit 100 ist schliesslich noch lange nicht Schluss. Schweden 2013, 114 Minuten, Mit Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, David Wiberg u.a., Ascot Elite