SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
kult
jan/feb 2014
atelier | camera | club
HARTE SCHICKSALE

NEUE SPIELFILME AUS DER SCHWEIZ

12 YEARS A SLAVE

DER GOALIE BIN IG

McQueen (Hunger / Shame) ist keiner für’s Kompromisskino. Sein neuer Film basiert auf der Autobiographie von Solomon Northup. Als zwei Fremde
in New York den Afro-Amerikaner Northup wegen
seines virtuosen Geigenspiels für einen Auftritt engagieren wollen, schöpft dieser keinerlei Verdacht.
Wenig später findet sich Salomon unter falscher
Identität in Louisiana wieder, wo er als Sklave unter
menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten muss,
12 Jahre lang …

Basierend auf dem Bestseller von Petro Lenz.

Von Steve McQueen

Von Sabine Boss

januar/februar 2014

Ende der 80er Jahre: Der Lebenskünstler Ernst, von
allen «Goalie» genannt, will nach einem Jahr im
Gefängnis ein neues Leben anfangen, ohne Drogen.
Er sucht sich einen Job und verliebt sich in die Serviertochter Regula. Trotzig, etwas naiv und mit viel
Charme will er sein Leben in bessere Bahnen lenken.
Doch kurz vor seinem neuen Glück holt ihn die Vergangenheit ein.
Schweiz 2013, 92 Minuten, Mit Marcus Signer, Sonja Riesen u.a., Ascot Elite

USA 2013, 133 Minuten, Mit Brad Pitt, Chiwetel Ejiofor, Michael
Fassbinder u.a., Ascot Elite

TRAUMLAND
Von Petra Volpe

PHILOMENA

Eine Sozialarbeiterin, ein frisch getrennter Familienvater, eine einsame Witwe – sie alle kreuzen am
Heiligabend den Weg von Mia, einer 18-jährigen Bulgarin, die als Strassenprostituierte über die Runden
zu kommen versucht. Jede der Figuren trägt dazu bei,
dass für die junge Frau das Fest der Liebe fatal endet.
«Petra Volpe verblüfft mit ihrem packenden ZürichFilm.» (Tageswoche)

Von Stephen Frears

Die uneheliche Schwangerschaft von Philomena
stellt in Irland in den 50er Jahren mehr als nur eine
Sünde dar. Um die Schandtat zu verheimlichen, wird
Philomena in ein Kloster gesteckt und dort genötigt,
ihr Kind zur Adoption freizugeben. 50 Jahre später,
Philomena hat inzwischen eine Tochter und vertraut
dieser ihr trauriges Geheimnis an. Zusammen mit
einem arbeitslosen Korrespondenten machen sie
sich auf die Suche nach dem verlorenen Sohn.

Schweiz 2013, 98 Minuten, Mit Luna Mijovic, Andre Jung,
Bettina Stucky u.a., filmcoopi

Frankreich 2013, 117 Minuten, Mit Audrey Tatou, Romain Duris,
Cécile de France u.a., Frenetic

ANDERS ALS ERWARTET…

UNSER KULT.KINO-TIPP

ENOUGH SAID

DALLAS BUYERS CLUB

Eva ist seit einiger Zeit geschieden. Doch inzwischen
hat die alleinerziehende Mutter wieder im Berufsleben Fuss gefasst und in einer Kundin, der Künstlerin Marianne, eine neue Freundin gefunden. Auf
derselben Party begegnet ihr Albert, mit dem sie sich
bestens versteht. Ein nahe an der Lebenswirklichkeit
erzählter Film über die Stoppersteine, die einem Paar
im mittleren Alter den Weg zum Glück erschweren.

Rodeos, Alkohol, Koks und Frauen bestimmen den
exzessiven Alltag des Cowboys Ron Woodroof. Doch
nach einer Schlägerei erfährt er im Krankenhaus,
dass er HIV-positiv sei. Seine ganze Welt bricht
zusammen, dazu schadet ihm das einzige legale
Medikament AZT mehr, als dass es nutzt. Ron sucht
nach Alternativen und wird in Mexiko fündig. Er
beginnt, die in den USA illegalen Medikamente im
grossen Stil ins Land zu schmuggeln und gründet mit
dem homosexuellen Rayon den «Dallas Buyers Club»,
durch dessen kostenpflichtige Mitgliedschaft man
unbegrenzten Zugang zu den Präparaten bekommt.
Der Club wird landesweit bekannt, und die Medikamenten-Flatrate findet bei Rons und Rayons Leidensgenossen riesigen Absatz; doch dann beginnen die
Konflikte mit den Behörden …
Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte
des Ron Woodroof ist dem Texaner Matthew
McConaughey wie auf den Leib geschneidert, auch
wenn er für seine Rolle als Aids-Kranker etliche Kilogramm Körpergewicht verlieren musste.

Von Nicole Holofcenter

Von Jean-Marc Vallée

USA 2013, 94 Minuten, Mit James Gandolfini, Julia Luis-Dreyfus
u.a., Cineworx

LE WEEK-END
Von Roger Michell

Nick und Meg verbringen ein Weekend in Paris, um
ihren 25. Hochzeitstag zu feiern und ihre Liebe neu
zu beleben. Doch schon das gebuchte Hotel schlägt
Meg in die Flucht; es beginnt ein wildes Wochenende
voll schöner aber auch schmerzhafter Momente,
in denen sie über die gemeinsame Vergangenheit
sowie über ihre fragliche Zukunft zu zweit nachdenken. Dann aber bringt eine folgenreiche Party Turbulenzen mit sich …

USA 2013, 117 Minuten, Mit Matthew McConaughey, Jared Leto,
Jennifer. Garner, Steve Zahn. Ascot-Elite

GB 2013, 89 Minuten, Mit Jim Broadbent, Lindsay Duncan,
Jeff Goldblum, Frenetic

HEFTIG. PROVOKATIV

UNBEKANNTE EINBLICKE, ANDERE
SICHTWEISEN: NEUE DOKUMENTARFILME

A TOUCH OF SIN

TINO – FROZEN ANGEL von Adrian Winkler

Von Jia Zhang-Ke

Er war Rocker und Romantiker, Legastheniker und
Poet, Revoluzzer und Höllenengel – Tino, «Frozen
Angel». Der Lebensweg von Martin ‹Tino› Schippert
könnte schillernder nicht sein.

Bestes Drehbuch, Cannes 2013
Ausgehend von vier landesweit diskutierten Mordfällen, erzählt dieser elegant verwobene Episodenfilm
von einer Gesellschaft, in der Gewalttaten für manche
Verzweifelte die einzige Option sind, ihrer Not Ausdruck zu verleihen. Radikal und mit viel schwarzem
Humor prangert der Regisseur dabei soziale Missstände an. «Ein enorm unterhaltsames Stück
chinesischer Gegenwartsbewältigung.» (RadioSRF)

Schweiz 2013, 92 Minuten, Xenix

AMAZONIA – 3D von Thierry Ragobert
In seinem narrativen Tierfilm setzt Ragobert eine
gewaltige Komparserie von Tieren im brasilianischen Regenwald in Szene: Nach einem Flugzeugabsturz findet sich das Kapuzineräffchen Saï
in purer Wildnis mitten im Amazonasgebiet wieder.

China 2013, 133 Minuten, Mit Wu Jian, Baoqiang Wand,
Tao Zhao u.a., filmcoopi

NYMPHOMANIAC – PART I

Frankreich 2013, 90 Minuten, filmcoopi

Von Lars von Trier

L'ESCALE

von Kaveh Bakhtiari
Durchgangsstation Griechenland: Einblicke in das
Leben iranischer Flüchtlinge in Athen.

«Bekenntnisse einer Sexsüchtigen» heisst der neue
Film von Trier. Erster Teil der vierstündigen Fassung:
An einem kalten Winterabend findet der Junggeselle
Seligman eine halb-bewusstlose Frau namens Joe in
einer dreckigen Seitenstrasse. Er bringt sie zu sich
nach Hause und pflegt sie. Als es Joe besser geht,
beginnt die selbsternannte Nymphomanin, ohne
Scheu aus ihrem Leben zu erzählen und offenbart
erotische Erlebnisse die von tief verborgenen Wünschen zeugen.

Schweiz 2013, 105 Minuten, filmcoopi

ALPHABET

von Erwin Wagenhofer
Nach WE FEED THE WORLD und LETS'S MAKE
MONEY kommt nun der letzte Teil der Trilogie über
die Krise der modernen Gesellschaft ins Kino. Vordergründig geht es um die Frage, was Schule und
Ausbildung aus unseren Kindern machen.

Dänemark 2013, 165 Minuten, Mit Charlotte Gainsbourg,
Shia LaBeouf, Jamie Bell, u.a., Ascot Elite

Österreich 2013, 113 Minuten, Frenetic

POLITIK MIT AMÜSEMENTS …

VIVA LA LIBERTA
Von Roberto Ando

Giovanni, muss seinen Zwillingsbruder und Chef der
wichtigsten italienischen Oppositionspartei ersetzen,
da dieser plötzlich verschollen ist. Dabei mischt der
exzentrische Philosoph die italienische Politik gehörig
auf; selbst die deutsche Kanzlerin kann sich seinem
skurrilen Charme nicht entziehen. – Eine brillante
und umwerfend komische Satire mit Starbesetzung;
nominiert für zwölf italienische Filmpreise.

SONDERVERANSTALTUNGEN
Vorpremiere GLÜCKSPILZE von Verena Endtner – eine abenteuerliche Zirkustournee, die tief berührt.
Vorpremière am Russischen Neujahr, Mo, 13. Januar 2014, 18.30, kult.kino atelier. Anschliessender
Movie Talk mit der Regisseurin und geladenen Gästen + russischen Spezialitäten, Fr. 20.–
BERGE IM KOPF – Ein Film von Matthias Affolter über Routen und Kristalle, Risiko und Freiheit.
Do, 30. Januar, 20.30, kult.kino atelier / So, 2. Februar, 11.00, kult.kino atelier.
Anschliessender Movie Talk mit Regisseur, Produzent und Kameramann sowie Protagonisten.

Italien 2013, 94 Minuten, Mit Toni Servillo, Valerio Mastandrea,
Valeria Bruni Tedeschi u.a., Xenix

OPER trifft Kino – LA TRAVIATA von Guiseppe Verdi aus der Scala Milano, 26. Januar 2014, um 11.00
im kult.kino atelier.

WIN WIN

ONEGIN von Martha Fiennes – Im Anschluss Gespräch mit dem Dramaturgen von Lyrische Szenen,
Theater Basel. So, 23. Februar 2014, 11.00, kult.kino atelier.

Der Promi-Bürgermeister von Delémont, Paul Girard,
will mit seinem chinesischen Freund Liu, der sich
als Uhrenmacher im Jura niedergelassen hat, das
Halb-Finale der Miss China in der Schweiz organisieren. – Der Film beruht auf wahren Begebenheiten
und wird gerade auch deswegen zu einer amüsanten
Geschichte aus dem Kanton Jura.

Premiere MILLIONS CAN WALK am Freitag, 31. Januar 2014, 18.30, kult.kino camera. Im Anschluss
Publikumsgespräch mit Rajagopal P.V., dem Gründer der sozialen Basisbewegung Ekta Parishad.

CH 2012, 100 Minuten, Mit Couchard Jean-Luc, Lecluyse Guy,
Bideau Jean-Luc u.a., Frenetic

kult.kino club
Marktplatz 34, 4001 Basel

Verwaltung kult.kino
Clarastrasse 48
Postfach
4005 Basel
+41 (0) 61 681 46 33

Reservation: Sitzplatzgenau und ohne Registrierung: www.kultkino.ch
Persönlich und zum Lokaltarif: 061 272 87 81

www.kultkino.ch
info@kultkino.ch

Von Claudio Tonetti

kult.kino atelier
Theaterstrasse 7, 4051 Basel

kult.kino camera
Rebgasse 1, 4057 Basel

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
Bâle Région Mag
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
NAXOS Deutschland GmbH
 
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdfPM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
SpzH_0910_Pressemappe.pdf
SpzH_0910_Pressemappe.pdfSpzH_0910_Pressemappe.pdf
SpzH_0910_Pressemappe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag BerlinLeseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
Ingolf Ludmann-Schneider
 

Was ist angesagt? (7)

Kultkino mai_juni_2014
Kultkino mai_juni_2014Kultkino mai_juni_2014
Kultkino mai_juni_2014
 
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschlan...
 
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdfPM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
PM EDITION CINEMA FRANCAIS 190412.pdf
 
SpzH_0910_Pressemappe.pdf
SpzH_0910_Pressemappe.pdfSpzH_0910_Pressemappe.pdf
SpzH_0910_Pressemappe.pdf
 
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag BerlinLeseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
Leseprobe Buch: „Volksmusik- Abgefuckt –Liebe“ bei Pax et Bonum Verlag Berlin
 

Andere mochten auch

Email a um_amigo.docx
Email a um_amigo.docxEmail a um_amigo.docx
Email a um_amigo.docx
erinaldoamorim
 
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTOATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
erinaldoamorim
 
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIROMENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
cepadacruz
 
Pdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornadaPdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornada
fbcat
 
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16Edward Olive
 
Quadrado
QuadradoQuadrado
Quadrado
Prof. Materaldo
 
Anexo ii zoneamento folha xiv
Anexo ii zoneamento folha xivAnexo ii zoneamento folha xiv
Anexo ii zoneamento folha xiv
Aylce da Silva
 
Formato de actas
Formato de actasFormato de actas
Formato de actas
Cristian Fory
 
Pdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornadaPdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornada
fbcat
 
14 - Comportamentos atípicos em bebés
14 - Comportamentos atípicos em bebés14 - Comportamentos atípicos em bebés
14 - Comportamentos atípicos em bebésMicas Cullen
 
Um conto zen
Um conto zenUm conto zen
Um conto zen
Citnes Nimbus
 
Edital2
Edital2Edital2
Edital2
Barreto
 
Calificaciones 3A Enero 2012
Calificaciones 3A Enero 2012Calificaciones 3A Enero 2012
Calificaciones 3A Enero 2012
arte6
 
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
Bâle Région Mag
 
Anexo ii zoneamento folha i
Anexo ii zoneamento folha iAnexo ii zoneamento folha i
Anexo ii zoneamento folha i
Aylce da Silva
 
Acta calif ach_ii
Acta calif ach_iiActa calif ach_ii
Acta calif ach_ii
miguemas06
 
Bloco do remix 1
Bloco do remix 1Bloco do remix 1
Bloco do remix 1
Sergyo Vitro
 
Gima - Unternehmensmanagement 2
Gima - Unternehmensmanagement 2Gima - Unternehmensmanagement 2
Gima - Unternehmensmanagement 2Dirk Starz
 

Andere mochten auch (20)

Trasfondo verde1
Trasfondo verde1Trasfondo verde1
Trasfondo verde1
 
Email a um_amigo.docx
Email a um_amigo.docxEmail a um_amigo.docx
Email a um_amigo.docx
 
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTOATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
ATIVIDADE 1: TÉCNICA DO SUBLINHAMENTO
 
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIROMENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
MENÚ DO COMEDOR. MES DE FEBREIRO
 
Pdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornadaPdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornada
 
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16
Fotografo boda edwardolive4-barcelona-madrid-fotos-16
 
Tim_LetterofRec2
Tim_LetterofRec2Tim_LetterofRec2
Tim_LetterofRec2
 
Quadrado
QuadradoQuadrado
Quadrado
 
Anexo ii zoneamento folha xiv
Anexo ii zoneamento folha xivAnexo ii zoneamento folha xiv
Anexo ii zoneamento folha xiv
 
Formato de actas
Formato de actasFormato de actas
Formato de actas
 
Pdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornadaPdf resultados clasificacion_jornada
Pdf resultados clasificacion_jornada
 
14 - Comportamentos atípicos em bebés
14 - Comportamentos atípicos em bebés14 - Comportamentos atípicos em bebés
14 - Comportamentos atípicos em bebés
 
Um conto zen
Um conto zenUm conto zen
Um conto zen
 
Edital2
Edital2Edital2
Edital2
 
Calificaciones 3A Enero 2012
Calificaciones 3A Enero 2012Calificaciones 3A Enero 2012
Calificaciones 3A Enero 2012
 
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
Kinoprogramm 22 janvier au 29 janvier 2014
 
Anexo ii zoneamento folha i
Anexo ii zoneamento folha iAnexo ii zoneamento folha i
Anexo ii zoneamento folha i
 
Acta calif ach_ii
Acta calif ach_iiActa calif ach_ii
Acta calif ach_ii
 
Bloco do remix 1
Bloco do remix 1Bloco do remix 1
Bloco do remix 1
 
Gima - Unternehmensmanagement 2
Gima - Unternehmensmanagement 2Gima - Unternehmensmanagement 2
Gima - Unternehmensmanagement 2
 

Ähnlich wie Kultkino Janvier Fevrier 2014

11ºF Filme Und Liebe
11ºF   Filme Und Liebe11ºF   Filme Und Liebe
11ºF Filme Und Liebe
Sara Silva
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Bâle Région Mag
 
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Bâle Région Mag
 
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres  Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Bâle Région Mag
 
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdfPremierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
www.mathisoberhof.wordpress.com
 

Ähnlich wie Kultkino Janvier Fevrier 2014 (6)

11ºF Filme Und Liebe
11ºF   Filme Und Liebe11ºF   Filme Und Liebe
11ºF Filme Und Liebe
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
 
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
Kultkino Film Festival Golden age 26 juin au 17 juillet 2014
 
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres  Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
 
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdfPremierenübersicht SZ 2010_11.pdf
Premierenübersicht SZ 2010_11.pdf
 
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
Filmprogramm LöwenMovies Wandlitz,Jan.-Jun.2015
 

Kultkino Janvier Fevrier 2014

  • 2. HARTE SCHICKSALE NEUE SPIELFILME AUS DER SCHWEIZ 12 YEARS A SLAVE DER GOALIE BIN IG McQueen (Hunger / Shame) ist keiner für’s Kompromisskino. Sein neuer Film basiert auf der Autobiographie von Solomon Northup. Als zwei Fremde in New York den Afro-Amerikaner Northup wegen seines virtuosen Geigenspiels für einen Auftritt engagieren wollen, schöpft dieser keinerlei Verdacht. Wenig später findet sich Salomon unter falscher Identität in Louisiana wieder, wo er als Sklave unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten muss, 12 Jahre lang … Basierend auf dem Bestseller von Petro Lenz. Von Steve McQueen Von Sabine Boss januar/februar 2014 Ende der 80er Jahre: Der Lebenskünstler Ernst, von allen «Goalie» genannt, will nach einem Jahr im Gefängnis ein neues Leben anfangen, ohne Drogen. Er sucht sich einen Job und verliebt sich in die Serviertochter Regula. Trotzig, etwas naiv und mit viel Charme will er sein Leben in bessere Bahnen lenken. Doch kurz vor seinem neuen Glück holt ihn die Vergangenheit ein. Schweiz 2013, 92 Minuten, Mit Marcus Signer, Sonja Riesen u.a., Ascot Elite USA 2013, 133 Minuten, Mit Brad Pitt, Chiwetel Ejiofor, Michael Fassbinder u.a., Ascot Elite TRAUMLAND Von Petra Volpe PHILOMENA Eine Sozialarbeiterin, ein frisch getrennter Familienvater, eine einsame Witwe – sie alle kreuzen am Heiligabend den Weg von Mia, einer 18-jährigen Bulgarin, die als Strassenprostituierte über die Runden zu kommen versucht. Jede der Figuren trägt dazu bei, dass für die junge Frau das Fest der Liebe fatal endet. «Petra Volpe verblüfft mit ihrem packenden ZürichFilm.» (Tageswoche) Von Stephen Frears Die uneheliche Schwangerschaft von Philomena stellt in Irland in den 50er Jahren mehr als nur eine Sünde dar. Um die Schandtat zu verheimlichen, wird Philomena in ein Kloster gesteckt und dort genötigt, ihr Kind zur Adoption freizugeben. 50 Jahre später, Philomena hat inzwischen eine Tochter und vertraut dieser ihr trauriges Geheimnis an. Zusammen mit einem arbeitslosen Korrespondenten machen sie sich auf die Suche nach dem verlorenen Sohn. Schweiz 2013, 98 Minuten, Mit Luna Mijovic, Andre Jung, Bettina Stucky u.a., filmcoopi Frankreich 2013, 117 Minuten, Mit Audrey Tatou, Romain Duris, Cécile de France u.a., Frenetic ANDERS ALS ERWARTET… UNSER KULT.KINO-TIPP ENOUGH SAID DALLAS BUYERS CLUB Eva ist seit einiger Zeit geschieden. Doch inzwischen hat die alleinerziehende Mutter wieder im Berufsleben Fuss gefasst und in einer Kundin, der Künstlerin Marianne, eine neue Freundin gefunden. Auf derselben Party begegnet ihr Albert, mit dem sie sich bestens versteht. Ein nahe an der Lebenswirklichkeit erzählter Film über die Stoppersteine, die einem Paar im mittleren Alter den Weg zum Glück erschweren. Rodeos, Alkohol, Koks und Frauen bestimmen den exzessiven Alltag des Cowboys Ron Woodroof. Doch nach einer Schlägerei erfährt er im Krankenhaus, dass er HIV-positiv sei. Seine ganze Welt bricht zusammen, dazu schadet ihm das einzige legale Medikament AZT mehr, als dass es nutzt. Ron sucht nach Alternativen und wird in Mexiko fündig. Er beginnt, die in den USA illegalen Medikamente im grossen Stil ins Land zu schmuggeln und gründet mit dem homosexuellen Rayon den «Dallas Buyers Club», durch dessen kostenpflichtige Mitgliedschaft man unbegrenzten Zugang zu den Präparaten bekommt. Der Club wird landesweit bekannt, und die Medikamenten-Flatrate findet bei Rons und Rayons Leidensgenossen riesigen Absatz; doch dann beginnen die Konflikte mit den Behörden … Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des Ron Woodroof ist dem Texaner Matthew McConaughey wie auf den Leib geschneidert, auch wenn er für seine Rolle als Aids-Kranker etliche Kilogramm Körpergewicht verlieren musste. Von Nicole Holofcenter Von Jean-Marc Vallée USA 2013, 94 Minuten, Mit James Gandolfini, Julia Luis-Dreyfus u.a., Cineworx LE WEEK-END Von Roger Michell Nick und Meg verbringen ein Weekend in Paris, um ihren 25. Hochzeitstag zu feiern und ihre Liebe neu zu beleben. Doch schon das gebuchte Hotel schlägt Meg in die Flucht; es beginnt ein wildes Wochenende voll schöner aber auch schmerzhafter Momente, in denen sie über die gemeinsame Vergangenheit sowie über ihre fragliche Zukunft zu zweit nachdenken. Dann aber bringt eine folgenreiche Party Turbulenzen mit sich … USA 2013, 117 Minuten, Mit Matthew McConaughey, Jared Leto, Jennifer. Garner, Steve Zahn. Ascot-Elite GB 2013, 89 Minuten, Mit Jim Broadbent, Lindsay Duncan, Jeff Goldblum, Frenetic HEFTIG. PROVOKATIV UNBEKANNTE EINBLICKE, ANDERE SICHTWEISEN: NEUE DOKUMENTARFILME A TOUCH OF SIN TINO – FROZEN ANGEL von Adrian Winkler Von Jia Zhang-Ke Er war Rocker und Romantiker, Legastheniker und Poet, Revoluzzer und Höllenengel – Tino, «Frozen Angel». Der Lebensweg von Martin ‹Tino› Schippert könnte schillernder nicht sein. Bestes Drehbuch, Cannes 2013 Ausgehend von vier landesweit diskutierten Mordfällen, erzählt dieser elegant verwobene Episodenfilm von einer Gesellschaft, in der Gewalttaten für manche Verzweifelte die einzige Option sind, ihrer Not Ausdruck zu verleihen. Radikal und mit viel schwarzem Humor prangert der Regisseur dabei soziale Missstände an. «Ein enorm unterhaltsames Stück chinesischer Gegenwartsbewältigung.» (RadioSRF) Schweiz 2013, 92 Minuten, Xenix AMAZONIA – 3D von Thierry Ragobert In seinem narrativen Tierfilm setzt Ragobert eine gewaltige Komparserie von Tieren im brasilianischen Regenwald in Szene: Nach einem Flugzeugabsturz findet sich das Kapuzineräffchen Saï in purer Wildnis mitten im Amazonasgebiet wieder. China 2013, 133 Minuten, Mit Wu Jian, Baoqiang Wand, Tao Zhao u.a., filmcoopi NYMPHOMANIAC – PART I Frankreich 2013, 90 Minuten, filmcoopi Von Lars von Trier L'ESCALE von Kaveh Bakhtiari Durchgangsstation Griechenland: Einblicke in das Leben iranischer Flüchtlinge in Athen. «Bekenntnisse einer Sexsüchtigen» heisst der neue Film von Trier. Erster Teil der vierstündigen Fassung: An einem kalten Winterabend findet der Junggeselle Seligman eine halb-bewusstlose Frau namens Joe in einer dreckigen Seitenstrasse. Er bringt sie zu sich nach Hause und pflegt sie. Als es Joe besser geht, beginnt die selbsternannte Nymphomanin, ohne Scheu aus ihrem Leben zu erzählen und offenbart erotische Erlebnisse die von tief verborgenen Wünschen zeugen. Schweiz 2013, 105 Minuten, filmcoopi ALPHABET von Erwin Wagenhofer Nach WE FEED THE WORLD und LETS'S MAKE MONEY kommt nun der letzte Teil der Trilogie über die Krise der modernen Gesellschaft ins Kino. Vordergründig geht es um die Frage, was Schule und Ausbildung aus unseren Kindern machen. Dänemark 2013, 165 Minuten, Mit Charlotte Gainsbourg, Shia LaBeouf, Jamie Bell, u.a., Ascot Elite Österreich 2013, 113 Minuten, Frenetic POLITIK MIT AMÜSEMENTS … VIVA LA LIBERTA Von Roberto Ando Giovanni, muss seinen Zwillingsbruder und Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei ersetzen, da dieser plötzlich verschollen ist. Dabei mischt der exzentrische Philosoph die italienische Politik gehörig auf; selbst die deutsche Kanzlerin kann sich seinem skurrilen Charme nicht entziehen. – Eine brillante und umwerfend komische Satire mit Starbesetzung; nominiert für zwölf italienische Filmpreise. SONDERVERANSTALTUNGEN Vorpremiere GLÜCKSPILZE von Verena Endtner – eine abenteuerliche Zirkustournee, die tief berührt. Vorpremière am Russischen Neujahr, Mo, 13. Januar 2014, 18.30, kult.kino atelier. Anschliessender Movie Talk mit der Regisseurin und geladenen Gästen + russischen Spezialitäten, Fr. 20.– BERGE IM KOPF – Ein Film von Matthias Affolter über Routen und Kristalle, Risiko und Freiheit. Do, 30. Januar, 20.30, kult.kino atelier / So, 2. Februar, 11.00, kult.kino atelier. Anschliessender Movie Talk mit Regisseur, Produzent und Kameramann sowie Protagonisten. Italien 2013, 94 Minuten, Mit Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Valeria Bruni Tedeschi u.a., Xenix OPER trifft Kino – LA TRAVIATA von Guiseppe Verdi aus der Scala Milano, 26. Januar 2014, um 11.00 im kult.kino atelier. WIN WIN ONEGIN von Martha Fiennes – Im Anschluss Gespräch mit dem Dramaturgen von Lyrische Szenen, Theater Basel. So, 23. Februar 2014, 11.00, kult.kino atelier. Der Promi-Bürgermeister von Delémont, Paul Girard, will mit seinem chinesischen Freund Liu, der sich als Uhrenmacher im Jura niedergelassen hat, das Halb-Finale der Miss China in der Schweiz organisieren. – Der Film beruht auf wahren Begebenheiten und wird gerade auch deswegen zu einer amüsanten Geschichte aus dem Kanton Jura. Premiere MILLIONS CAN WALK am Freitag, 31. Januar 2014, 18.30, kult.kino camera. Im Anschluss Publikumsgespräch mit Rajagopal P.V., dem Gründer der sozialen Basisbewegung Ekta Parishad. CH 2012, 100 Minuten, Mit Couchard Jean-Luc, Lecluyse Guy, Bideau Jean-Luc u.a., Frenetic kult.kino club Marktplatz 34, 4001 Basel Verwaltung kult.kino Clarastrasse 48 Postfach 4005 Basel +41 (0) 61 681 46 33 Reservation: Sitzplatzgenau und ohne Registrierung: www.kultkino.ch Persönlich und zum Lokaltarif: 061 272 87 81 www.kultkino.ch info@kultkino.ch Von Claudio Tonetti kult.kino atelier Theaterstrasse 7, 4051 Basel kult.kino camera Rebgasse 1, 4057 Basel