SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Eis Folie Titel neuer Text 2   08.09.2005   9:46 Uhr   Seite 1




                               EIS
                               Folienpaket “Deutsches Markeneis”




        Was ist drin im Eis?


        Wie wird das Eis
        hergestellt?


        Wie bleibt mein Eis
        lange lecker?


        Wie tranportiere und
        bewahre ich mein Eis


        Welche Eissorten gibt es?


        Wieviel Eis wird in Europa
        gegessen?
                                                                   Herausgeber:




                                                www.markeneis.de
Eis Folie 2   08.09.2005   9:29 Uhr   Seite 1




                                          EIS

                                                                    Herausgeber:
                       Was ist drin im Eis ?
                                       Grundzutaten

                           Milch
                           Milcherzeugnisse
                           Sahne
                           Butter
                           Pflanzenfett
                           Fruchtfleisch,-mark, -saft
                           Zucker

                  weitere Zutaten

                                                Früchte   Nougat
                                                Rosinen   Kakao
                                                Nüsse     Vanille
                                                Mandeln   u.a.
Eis Folie 3   08.09.2005   9:31 Uhr     Seite 1




                                             EIS
                                Wie wird das Eis
                                hergestellt?




                 Worterklärungen:
                 Homogenisieren: Mit hohem Druck wird die Masse aus den        Pasteurisieren: Hier wird das Eis haltbar
                 Grundzutaten durch ein Sieb gepresst. Die Fettkügelchen der   gemacht. Unerwünschte Keime und
                 Milch, die in der Masse enthalten sind, werden zerkleinert.   Bakterien werden abgetötet oder können
                 Das Eis wird noch sahniger und cremiger.                      gar nicht mehr entstehen.
Eis Folie 4   08.09.2005   9:32 Uhr   Seite 1




                                          EIS

                                                                                       Herausgeber
     Wie bleibt mein Eis lange lecker?
                     Die Zutaten kommen in die Fabrik
                       1. Ein Kontrolleur prüft,   2. Dabei kontrolliert er    3. Nur die Grund-
                       ob die Grundzutaten in      den Geschmack und dass      zutaten, die o.k. sind,
                                                   sich keine Bakterien oder   dürfen in die Eispro-
                  ▼    Ordnung sind.
                                                   Keime darin befinden.       duktion.

                     Alle Zutaten werden gemixt
                       4. Der Kontrolleur ach-     5. Er passt auf, dass
                       tet ständig auf die rich-   beim Mischen der Zutaten
                       tige Temperatur.            nichts schief geht.
                  ▼
                     Das Eis bekommt seine Form
                       6. In der Produktion        7. Bevor das Eis ins Kühlhaus kommt,
                       wird stets darauf           wird kontrolliert, ob die Verpackung rich-
                       geachtet, dass das Eis      tig verschlossen ist und man darauf alles
                       gleich groß und gleich      lesen kann.
                 ▼     schwer ist.


                     Kühlhaus
                       8. Regelmäßige Kontrolle
                       der Temperatur!
Eis Folie 5   08.09.2005   9:33 Uhr   Seite 1




                                          EIS

                                                                                      Herausgeber:
                      Wie transportiere und
                      bewahre ich mein Eis auf?
               Tipps für Einkauf und Lagerung
                   ● Legt das Eis erst ganz zum Schluss in euren Einkaufswagen.

                   ● Auf dem Heimweg das Eis wenn möglich in eine Kühltasche
                     legen oder in Papier (z.B. Zeitungspapier) einwickeln, damit
                     das Eis nicht schmilzt!

                   ● Legt das Eis zu Hause schnell wieder in die Tiefkühltruhe.

                   ● Ist das Eis erst geschmolzen, darf man es nicht wieder ein-
                     frieren.

                   ● Damit die Tiefkühltruhe richtig funktioniert, muß sie regelmä-
                     ßig abgetaut werden.

                   ● Legt das Eis nicht neben Dinge, die Ihr ebenfalls gerade erst
                     in den Gefrierschrank gelegt habt, sondern immer neben
                     bereits gefrorene Sachen.

                   ● Das Eis nicht in die Nähe von z.B. Fisch legen, sonst habt Ihr
                     am Ende “Fisch-Eis”!
Eis Folie 6      08.09.2005   9:37 Uhr   Seite 1




                                            EIS

                                                                                               Herausgeber:
                              Welche Eissorten gibt es?
                                                   Mind. 50% Milch und auf 1 Liter Milch mind.
              Kremeis
                                                   270 Gramm Vollei oder 90 Gramm Eigelb

              Rahmeis                              Mind. 18% Milchfettanteil aus der verwen-
                                                   deten Sahne (Rahm)

              Milcheis                             Mind. 70% Milchanteil


              Eiskrem                              Mind. 10% Milchfett

                                                   Mind. 20% Fruchtanteil . Fruchteis aus
              Fruchteis                            Zitrusfrüchten oder anderen sauren Früchten
                                                   mind. Fruchtanteil von 10%
                                                   Mind. 8% Milchfett , deutlich wahrnehm-
              Fruchteiskrem                        barer Fruchtgeschmack

                                                   Mind. Fruchtanteil von 25%. Bei Sorbets aus
          (Frucht-) Sorbet                         Zitrusfrüchten oder anderen sauren Früchten
                                                   mind. 15% Fruchtanteil
                                                   Weniger als 3% Fettgehalt, mind. 12%
              Wassereis                            Trockenmassegehalt aus süßen und/oder
                                                   weiteren geschmackgebenden Zutaten



              Definitionen nach den Leitsätzen des Dt. Lebensmittelbuches für Speiseeis und
              Speiseeishalberzeugnisse, Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft mbH, 7. März 2003
Eis Folie 7   08.09.2005   9:39 Uhr   Seite 1




                                           EIS

                                                                                       Herausgeber:
                       Wieviel Eis wird in
                       Europa gegessen?
      Pro Kopfverbrauch im Jahre 2004 in Liter n:

                                  Schweden 11,4
                                                                     ●
                      Finnland 13,2
                                                                             ●


     Irland 9.0
                           ●                                             Dänemark 10,3
                                                             ●
     Grossbritannien 7,0
                                      ●                                  Niederlande 5,6
                                                    ●
                                                                         Belgien 6,7
                                                ●
                                                                         Deutschland 7,4
     Frankreich 5,4                                      ●
                                       ●
                                                                         Österreich 6,2
                                                                 ●
                                                                         Schweiz 7,3
                                                     ●

                                                                         Italien 8,3
                                                         ●
    ●                                 Portugal 3,7

                  ●
                           Spanien 7,1                                           Griechenland 6,5
                                                                         ●

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Educacion emocional
Educacion emocionalEducacion emocional
Educacion emocional
Meli Heredia
 
Cómo equilibrar en un hoverboard
Cómo equilibrar en un hoverboardCómo equilibrar en un hoverboard
Cómo equilibrar en un hoverboard
Glen Kane
 
Samuel ernesto muñiz 10 3
Samuel ernesto muñiz 10 3Samuel ernesto muñiz 10 3
Samuel ernesto muñiz 10 3
esmeralda pinzon
 
2009 annual report
2009 annual report2009 annual report
2009 annual reportreckert023
 
Poème d'amour victor hugo
Poème  d'amour victor hugoPoème  d'amour victor hugo
Poème d'amour victor hugopalomacolombe
 
Creatividad empresarial
Creatividad empresarial Creatividad empresarial
Creatividad empresarial
Lore Merino Rosero
 
Communication par l'objet : place à la convergence
Communication par l'objet : place à la convergenceCommunication par l'objet : place à la convergence
Communication par l'objet : place à la convergencecmboyer
 
Revista pdf computacion
Revista pdf computacionRevista pdf computacion
Revista pdf computacion
josegjgj
 
la musica clasicista
la musica clasicista la musica clasicista
la musica clasicista
Cristian Rodriguez
 
ESTRUTURAS CONDICIONALES
ESTRUTURAS CONDICIONALESESTRUTURAS CONDICIONALES
ESTRUTURAS CONDICIONALES
melissa1andrea
 
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitianMetode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
rsd kol abundjani
 
Presentaciones completas
Presentaciones completasPresentaciones completas
Presentaciones completas
Jaime1598
 
Présentations - Restaurant Trois barils
Présentations - Restaurant Trois barils Présentations - Restaurant Trois barils
Présentations - Restaurant Trois barils David Desbiens
 
Portafolio diplomado alberto pacheco
Portafolio diplomado alberto pachecoPortafolio diplomado alberto pacheco
Portafolio diplomado alberto pacheco
Nathaly Andria
 
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las ticPresentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
rojas56
 
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
Emarsys en francais
 
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
CCICONNECT
 

Andere mochten auch (20)

Educacion emocional
Educacion emocionalEducacion emocional
Educacion emocional
 
It Boy Mu 062009
It Boy Mu 062009It Boy Mu 062009
It Boy Mu 062009
 
Cómo equilibrar en un hoverboard
Cómo equilibrar en un hoverboardCómo equilibrar en un hoverboard
Cómo equilibrar en un hoverboard
 
Natural mirrors
Natural mirrorsNatural mirrors
Natural mirrors
 
Samuel ernesto muñiz 10 3
Samuel ernesto muñiz 10 3Samuel ernesto muñiz 10 3
Samuel ernesto muñiz 10 3
 
2009 annual report
2009 annual report2009 annual report
2009 annual report
 
Poème d'amour victor hugo
Poème  d'amour victor hugoPoème  d'amour victor hugo
Poème d'amour victor hugo
 
Creatividad empresarial
Creatividad empresarial Creatividad empresarial
Creatividad empresarial
 
Communication par l'objet : place à la convergence
Communication par l'objet : place à la convergenceCommunication par l'objet : place à la convergence
Communication par l'objet : place à la convergence
 
Revista pdf computacion
Revista pdf computacionRevista pdf computacion
Revista pdf computacion
 
la musica clasicista
la musica clasicista la musica clasicista
la musica clasicista
 
Anmachen
AnmachenAnmachen
Anmachen
 
ESTRUTURAS CONDICIONALES
ESTRUTURAS CONDICIONALESESTRUTURAS CONDICIONALES
ESTRUTURAS CONDICIONALES
 
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitianMetode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
Metode kualitatif penerapannya_dalam_penelitian
 
Presentaciones completas
Presentaciones completasPresentaciones completas
Presentaciones completas
 
Présentations - Restaurant Trois barils
Présentations - Restaurant Trois barils Présentations - Restaurant Trois barils
Présentations - Restaurant Trois barils
 
Portafolio diplomado alberto pacheco
Portafolio diplomado alberto pachecoPortafolio diplomado alberto pacheco
Portafolio diplomado alberto pacheco
 
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las ticPresentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
Presentación aprendo a leer y escribir con ayuda de las tic
 
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
EMA BtoC – Email Marketing Attitude 2013
 
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
Made in Sclessin : présentation socio-économique (SPI)
 

Mehr von E.I.S

Eishoroskop Teil 2
Eishoroskop Teil 2Eishoroskop Teil 2
Eishoroskop Teil 2E.I.S
 
Eishoroskop Teil 1
Eishoroskop Teil 1Eishoroskop Teil 1
Eishoroskop Teil 1
E.I.S
 
Wussten Sie Schon Das
Wussten Sie Schon DasWussten Sie Schon Das
Wussten Sie Schon DasE.I.S
 
Mit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrMit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrE.I.S
 
Lust Auf Eis Neu
Lust Auf Eis NeuLust Auf Eis Neu
Lust Auf Eis NeuE.I.S
 
Eis Kunstvoll Serviert
Eis Kunstvoll ServiertEis Kunstvoll Serviert
Eis Kunstvoll ServiertE.I.S
 
Eisige Ideen Fuer Kinderpartys
Eisige Ideen Fuer KinderpartysEisige Ideen Fuer Kinderpartys
Eisige Ideen Fuer KinderpartysE.I.S
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitE.I.S
 

Mehr von E.I.S (8)

Eishoroskop Teil 2
Eishoroskop Teil 2Eishoroskop Teil 2
Eishoroskop Teil 2
 
Eishoroskop Teil 1
Eishoroskop Teil 1Eishoroskop Teil 1
Eishoroskop Teil 1
 
Wussten Sie Schon Das
Wussten Sie Schon DasWussten Sie Schon Das
Wussten Sie Schon Das
 
Mit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrMit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs Jahr
 
Lust Auf Eis Neu
Lust Auf Eis NeuLust Auf Eis Neu
Lust Auf Eis Neu
 
Eis Kunstvoll Serviert
Eis Kunstvoll ServiertEis Kunstvoll Serviert
Eis Kunstvoll Serviert
 
Eisige Ideen Fuer Kinderpartys
Eisige Ideen Fuer KinderpartysEisige Ideen Fuer Kinderpartys
Eisige Ideen Fuer Kinderpartys
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue Eiszeit
 

Kinderfolienpaket

  • 1. Eis Folie Titel neuer Text 2 08.09.2005 9:46 Uhr Seite 1 EIS Folienpaket “Deutsches Markeneis” Was ist drin im Eis? Wie wird das Eis hergestellt? Wie bleibt mein Eis lange lecker? Wie tranportiere und bewahre ich mein Eis Welche Eissorten gibt es? Wieviel Eis wird in Europa gegessen? Herausgeber: www.markeneis.de
  • 2. Eis Folie 2 08.09.2005 9:29 Uhr Seite 1 EIS Herausgeber: Was ist drin im Eis ? Grundzutaten Milch Milcherzeugnisse Sahne Butter Pflanzenfett Fruchtfleisch,-mark, -saft Zucker weitere Zutaten Früchte Nougat Rosinen Kakao Nüsse Vanille Mandeln u.a.
  • 3. Eis Folie 3 08.09.2005 9:31 Uhr Seite 1 EIS Wie wird das Eis hergestellt? Worterklärungen: Homogenisieren: Mit hohem Druck wird die Masse aus den Pasteurisieren: Hier wird das Eis haltbar Grundzutaten durch ein Sieb gepresst. Die Fettkügelchen der gemacht. Unerwünschte Keime und Milch, die in der Masse enthalten sind, werden zerkleinert. Bakterien werden abgetötet oder können Das Eis wird noch sahniger und cremiger. gar nicht mehr entstehen.
  • 4. Eis Folie 4 08.09.2005 9:32 Uhr Seite 1 EIS Herausgeber Wie bleibt mein Eis lange lecker? Die Zutaten kommen in die Fabrik 1. Ein Kontrolleur prüft, 2. Dabei kontrolliert er 3. Nur die Grund- ob die Grundzutaten in den Geschmack und dass zutaten, die o.k. sind, sich keine Bakterien oder dürfen in die Eispro- ▼ Ordnung sind. Keime darin befinden. duktion. Alle Zutaten werden gemixt 4. Der Kontrolleur ach- 5. Er passt auf, dass tet ständig auf die rich- beim Mischen der Zutaten tige Temperatur. nichts schief geht. ▼ Das Eis bekommt seine Form 6. In der Produktion 7. Bevor das Eis ins Kühlhaus kommt, wird stets darauf wird kontrolliert, ob die Verpackung rich- geachtet, dass das Eis tig verschlossen ist und man darauf alles gleich groß und gleich lesen kann. ▼ schwer ist. Kühlhaus 8. Regelmäßige Kontrolle der Temperatur!
  • 5. Eis Folie 5 08.09.2005 9:33 Uhr Seite 1 EIS Herausgeber: Wie transportiere und bewahre ich mein Eis auf? Tipps für Einkauf und Lagerung ● Legt das Eis erst ganz zum Schluss in euren Einkaufswagen. ● Auf dem Heimweg das Eis wenn möglich in eine Kühltasche legen oder in Papier (z.B. Zeitungspapier) einwickeln, damit das Eis nicht schmilzt! ● Legt das Eis zu Hause schnell wieder in die Tiefkühltruhe. ● Ist das Eis erst geschmolzen, darf man es nicht wieder ein- frieren. ● Damit die Tiefkühltruhe richtig funktioniert, muß sie regelmä- ßig abgetaut werden. ● Legt das Eis nicht neben Dinge, die Ihr ebenfalls gerade erst in den Gefrierschrank gelegt habt, sondern immer neben bereits gefrorene Sachen. ● Das Eis nicht in die Nähe von z.B. Fisch legen, sonst habt Ihr am Ende “Fisch-Eis”!
  • 6. Eis Folie 6 08.09.2005 9:37 Uhr Seite 1 EIS Herausgeber: Welche Eissorten gibt es? Mind. 50% Milch und auf 1 Liter Milch mind. Kremeis 270 Gramm Vollei oder 90 Gramm Eigelb Rahmeis Mind. 18% Milchfettanteil aus der verwen- deten Sahne (Rahm) Milcheis Mind. 70% Milchanteil Eiskrem Mind. 10% Milchfett Mind. 20% Fruchtanteil . Fruchteis aus Fruchteis Zitrusfrüchten oder anderen sauren Früchten mind. Fruchtanteil von 10% Mind. 8% Milchfett , deutlich wahrnehm- Fruchteiskrem barer Fruchtgeschmack Mind. Fruchtanteil von 25%. Bei Sorbets aus (Frucht-) Sorbet Zitrusfrüchten oder anderen sauren Früchten mind. 15% Fruchtanteil Weniger als 3% Fettgehalt, mind. 12% Wassereis Trockenmassegehalt aus süßen und/oder weiteren geschmackgebenden Zutaten Definitionen nach den Leitsätzen des Dt. Lebensmittelbuches für Speiseeis und Speiseeishalberzeugnisse, Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft mbH, 7. März 2003
  • 7. Eis Folie 7 08.09.2005 9:39 Uhr Seite 1 EIS Herausgeber: Wieviel Eis wird in Europa gegessen? Pro Kopfverbrauch im Jahre 2004 in Liter n: Schweden 11,4 ● Finnland 13,2 ● Irland 9.0 ● Dänemark 10,3 ● Grossbritannien 7,0 ● Niederlande 5,6 ● Belgien 6,7 ● Deutschland 7,4 Frankreich 5,4 ● ● Österreich 6,2 ● Schweiz 7,3 ● Italien 8,3 ● ● Portugal 3,7 ● Spanien 7,1 Griechenland 6,5 ●