SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PFARRE

HΔIDER RUF        P FA R R B R I E F
                                                                                                     w w w. p f a r r e - h a ii d .. a t
                                                                                               N r. 6 0 – z e o
                                                                                                  N r. 87 – D eO k tm b e r 2 0 1 2  11


50 JAHRE VATICANUM II                                                                              Liebe Haiderinnen
                                                                                                      und Haider
Am 11. Oktober 1962 eröffnete Papst             Wer sich an die Zeit nach dem Konzil             Sei dem Erscheinen des letzten Haider Rufes
Johannes XXIII in Rom das II. Vatikani-         erinnert, der weiß: Damals gab es eine           hat sich einiges getan.
sche Konzil. Er selbst glaubte, dass dieses     Aufbruchstimmung – das hat schließlich           Am Dreifaltigkeitssonntag war der Festgottes-
Konzil nur einige Monate dauern werde.          dazu geführt, dass sich sehr viele ehrenamt-     dienst mit der Chorgemeinschaft Haid,
Doch das Konzil entwickelte sich zu einem       liche Mitglieder der Kirche im sozialen und      Sängern aus den umliegenden Pfarren und
theologischen und pastoralen Reformprojekt      pfarrlichen Bereich engagieren. Noch nie         einem Orchester. In bewährter
und viele pastorale Fragen wurden in            gab es auch so viele verheiratete Männer,        Weise hatte die Leitung Herr Konsulent
den 3 Jahren bis zu seinem Abschluss 1965       die als Diakone pastorale Aufgaben in den        Friedrich Kron. Die Teilnehmer am Gottes-
behandelt.                                      Pfarren übernehmen. In vielen Pfarren            dienst waren begeistert.
                                                wirken Pastoralassistentinnen und Pfarr-         Wenige Tage später war Fronleichnam. Die
In seiner Eröffnungsrede sagte Papst Johan-     assistentinnen, Jugendleiter, Krankenhaus-       Prozession war heuer wieder um den Haupt-
nes XXIII: „Erleuchtet vom Licht des            und Altenheimseelsorger.                         platz, was allgemein gut angekommen ist. Ein
Konzils, so vertrauen wir fest, wird die                                                         besonderer Dank gilt allen Mitwirkenden und
Kirche an geistlichen Gütern zunehmen           Die österreichischen Bischöfe haben vom 11.      Teilnehmern, besonders aber jenen, die die
und, mit neuen Kräften von daher ge-            Oktober 2012 bis zum Christkönigssonntag         beiden Altäre so schön aufgestellt haben.
stärkt, unerschrocken in die Zukunft            2013 das Jahr des Glaubens ausgerufen            Am 10. Juni war die Firmung. Nach dem
schauen“.                                       und auch in unserer Diözese und Pfarre           Festzug vom Stadtamt zur Kirche war die
                                                wollen wir dieses Anliegen übernehmen            Firmmesse, die ebenfalls textlich und musika-
Seither ist viel passiert – sowohl kirchlich,   und uns weiterhin auf eine gute Zukunft          lisch gut gestaltet war.
als auch gesellschaftlich. Eine wesentliche     mit Gott einlassen.                              Ende Juni hatten wir den Gottesdienst mit
Aufgabenstellung war für die Bischöfe das                                                        den Jubelpaaren – sowohl die Messe in der
Erkennen der Zeichen der Zeit.                  Bereits beim Erntedankfest wollen wir auch       Kirche als auch die anschließende Feier im
                                                für unseren Glauben danken und für all die       Pfarrheim sind bei allen gut angekommen.
Eine der bedeutendsten und zugleich be-         Menschen, die mit uns mit Freude den Weg         Gemütlich war dann der Mitarbeiterab-
kanntesten Aussagen der vielen Konzilstexte     des Glaubens gehen. Möge der Geist des           schluss im Pfarrgarten und dann kamen
ist der berühmte Einleitungssatz der Pasto-     Konzils auch 50 Jahre danach spürbar und         die Ferien. Viele konnten sich erholen, schöne
ralkonstitution: „Freude und Hoffnung,          erfahrbar sein.                                  Reisen unternehmen oder ans Meer fahren. In
Trauer und Angst der Menschen von                                                                der Pfarre trafen sich im Juli die Weißkirchner
heute, besonders der Armen und Be-                                                               und am Maria Himmelfahrtstag war die Kräu-
drängten aller Art, sind auch Freude                                    PFARRE                   terweihe. Beim Gottesdienst wurde auch des
und Hoffnung, Trauer und Angst der
Jünger Christi.“                                                        HΔID                     verstorbenen Haider Seelsorgers Johann
                                                                                                 Krewenka gedacht, der zusammen mit Paul
                                                                                                 Wagner im Lager Haid einige Jahre Seelsorger
Das bedeutet, dass die Kirche - und dazu ge-                                                     war. Anschließend wanderte er nach Australien
hören alle Getauften als Glaubensgemein-                                                         aus, wo er auch verstorben ist.
schaft – auch eine Solidargemeinschaft ist.                                                      Mit neuem Schwung hat das Arbeitsjahr im
So wie Gott alle Menschen liebt, sollen auch                                                     September begonnen und wir freuen uns, dass
wir Christen unsere Mitmenschen lieben, ih-                                                      Sr. Petra Auzinger als Pastoralassistentin
re Ängste und Nöte erkennen und helfen,                                                          speziell für Kinderpastoral in Haid tätig sein
soweit wir es vermögen. Ist uns das in den                                                       darf. Für ihre Tätigkeit wünschen wir ihr alles
vergangenen 50 Jahren gelungen?                     Segnung der Erntekrone (Stadtamt)            Gute und Gottes Segen.
                                                   Festmesse, musikalische Gestaltung:
                                                          Chorgemeinschaft Haid
                                                                                                 Im kommenden Jahr wird Haid am 8. und
Die Pfarrgemeinden, aber auch die einzelnen                                                      9. Juni von Herrn Bischofsvikar Wilhelm
Diözesen haben versucht, vieles umzusetzen.        Anschliessend Frühschoppen mit der
                                                                                                 Vieböck visitiert – freuen wir uns auf die
Beim Gottesdienst etwa wurde die Mutter-                  Bauernkapelle der TKH                  Begegnung mit ihm.
sprache ermöglicht (vor dem Konzil feierten            und gemeinsames Mittagessen               Ich lade Sie herzlich ein zu den Festen und
die Priester die Messe in Latein) und in fast                 im Pfarrheim                       Gottesdiensten in unserer Pfarre und wünsche
allen Kirchen ein Volksaltar errichtet. Auch                                                     Ihnen, dass Sie sich in Haid wohlfühlen.
die Pfarrgemeinderäte und die aktive Mit-
verantwortung der Laien sind eine Frucht                                                                        Ihr Pfarrer
des Konzils und der Diözesansynoden.                                                                          Mag. Josef Pichler
Hochzeitsjubilare 2012                                                 Wir begrüßen Sr. Petra Auzinger
Am Sonntag, dem 24. Juni 2012 feierten 13 Jubelpaare gemeinsam         Grüß Gott,
ihr Hochzeitsjubiläum. Der Festgottesdienst um 9 Uhr stand unter       mein Name ist Schwester Petra Auzinger.
der Thematik „Die Ehe als Haus“. Die musikalische Gestaltung ha-       Mit 7 Geschwistern bin ich in Peterskirchen
ben die Männer der Alt-KJ unter der bewährten Leitung von Paul         bei Ried im Innkreis aufgewachsen. Meine
Müller übernommen und an der Orgel spielte Volker Angerer.             Eltern hatten eine Gast- und Landwirtschaft.
                                                                       1980 habe ich bei den Kreuzschwestern
Die Jubelpaare erneuerten beim Gottesdienst ihr Eheversprechen         meine erste Profess abgelegt und war von
und dach dem Gruppenfoto gab es ein gemütliches Beisammensein          Beruf Köchin.
im schön dekorierten Pfarrsaal. Bei Kaffee, Torte und einem Glas       Nach fast 30 Jahren Köchin habe ich mich
Wein wurden nette Erinnerungen ausgetauscht.                           entschlossen, im Seminar für kirchliche
                                                                       Berufe in Wien, die Ausbildung zur Pastoralassistentin berufs-
                                                                       begleitend zu machen.
                                                                       Nach meiner Praxispfarre in Laakirchen habe ich dann 2 Jahre in
                                                                       Asten als Pastoralassistentin gearbeitet.
                                                                       Ab September 2012 bin ich in der Pfarre Haid für Kinder-
                                                                       pastoral zuständig. Ich unterrichte auch noch an der Volksschule
                                                                       Pasching und St. Isidor Religion. Für Kinder hatte ich schon immer
                                                                       viel übrig. Sie sind unsere Zukunft. In der Begleitung der Kinder, ist
                                                                       mir auch der Kontakt zu den Eltern sehr wichtig. Ich würde mich
                                                                       freuen, auf viele Begegnungen mit Kindern und jungen Eltern in der
                                                                       Pfarre Haid.
                                                                       Dass sich die Kilitkids an einem Mittwoch um 16:00 Uhr in der
                                                                       Pfarre Haid treffen, ist ja schon bekannt.
                                                                       Ich freue mich, wenn viele NEUE Kinder Mittwochs dazukommen
                                                                       würden. Ich bin auch offen für neue Ideen, wie wir unsere Kinder gut
                                                                       begleiten können. Uns allen in der Pfarre Haid wünsche ich, dass
Die Jubelpaare 2012 mit Pfarrer Pichler                                Gott unsere Arbeit segnet, damit sie Fruch bringen kann.



Sommerlager der Pfarre Haid
Wir waren auf Sommerlager und es hat riesen Spaß gemacht. Zum
Glück steht die Burg Altpernstein noch, nachdem sie von den Hai-
der Burgfräulein und Rittern für 1 Woche in der letzten Ferienwoche
in Beschlag genommen wurde. Fleißig wurde an der passenden Ko-
stümierung herumgefeilt bis die unterschiedlichsten Ritter-Outfits
bei der Modenschau präsentiert wurden. Kaum zu glauben was Rit-
ter und Burgfräulein alles können müssen. Aber die TeilnehmerIn-
nen schlugen sich wirklich tapfer und fanden sogar bei der schwieri-
gen Schnitzeljagd mit ritterlichem Orientierungssinn wieder
zurück. Somit kann man sagen die Haider Kinder haben ihren Ort
gut vertreten und freuen sich schon heute auf eine Wiederholung im
nächsten Jahr.




2
Tod                                                                             Taufe
                                                                               Huber Hanna, Weißkirchnerstraße 31
Die Hoffnung gibt die Kraft zum Weiterleben.                                   Brunnmayr Emma, Resselweg 4
Die Liebe gibt die Stärke zum Überwinden der Trauer.
Der Glaube ist das tröstende, durch Wolken strahlende Licht.                   Grömer Leon André, Heimstättenhof 16


                                                                                         Trauung
                                                                               Koll Sascha, Hauptplatz 20
                                                                               Wabnegg Sabrina


                                                                               Kirchberger Michael, Widistraße 16
Rupitsch Josef            Lindenmayr Ernst         Kaltenbach Johann           Reitstätter Pamela
Traunuferstraße 254       Salzburgerstraße 24      Friedrich
80 Jahre                  63 Jahre                 Adalbert Stifterstraße 40

                                                                               Firmung
                                                   73 Jahre


                                                                               KANNST DU DICH NOCH AN DEINE EIGENE TAUFE
                                                                               ERINNERN?

                                                                               Du warst wahrscheinlich noch ein kleines Kind oder sogar Baby,
                                                                               jetzt bist du hoffentlich reif genug, um für deinen Glauben selber die
                                                                               Verantwortung zu übernehmen. Durch die Taufe bist du Teil der
                                                                               Kirche geworden. Firmung heißt „Stärkung“, den eigenen Glauben
Sandor Adam               Havoic Mirko             Hanner Hermine              stärken. Bei der Firmung sagst du bewusst noch einmal „JA“ zu dei-
Kirchenstraße 18          Haidlandweg 22           Widistraße 65
77 Jahre                  63 Jahre                 83 Jahre                    nem Glauben und zu einem Leben mit Gott.

                                                                               In der Zeit der Vorbereitung haben wir, das Firmteam, unterschied-
                                                                               liche Programme zusammengestellt, um Gemeinschaft zu fördern,
                                                                               viel Platz fur die persönliche Auseinandersetzung mit Gott und der
                                                                               Welt zu ermöglichen.

                                                                               Bitte melde dich an den unten angeführten
                                                                               Terminen in der Pfarre Haid:
             Schnitzer Adam            Kienesberger Maria
             Heimstättenhof 2          Hauptplatz 24                              -   wenn du in der Pfarre Haid wohnst
             85 Jahre                  87 Jahre                                   -   die vierte Klasse Unterstufe besuchst
                                                                                  -   am katholischen Religionsunterricht teilnimmst
                                                                                  -   bis 31. August 2013 das 14. Lebensjahr vollendest
Wir danken...                                                                  Das Firmteam freut sich, dich begrüßen zu dürfen.
                                Herrn Genes Mushi, der als Afrikaner
                                ein Jahr mit uns in Haid gelebt hat            Anmeldetermine (im Jugendbüro – linker Eingang Pfarrkanzlei):
                                und im Glauben unterwegs war. Seit                       Mittwoch, 24. Oktober, 16 bis 18 Uhr
                                1. September ist Herr Genes Pasto-                        Dienstag, 30. Oktober, 16 bis 18 Uhr
                                ralassistent in der Linzer Pfarre Marcel
                                Callo (Auwiesen).                                          Gemeinsamer Beginn der Firmvorbereitung:
                                                                                           Am Christkönigssonntag, dem 25. November,
                             Vor allem die Kinder waren von ihm                                feiern wir um 9 Uhr gemeinsam den
                             begeistert und haben immer wieder                             Gottesdienst, anschließend kurze Besprechung
                             im Pfarrhof geläutet und gefragt: „Ist                                        im Pfarrheim.
                             Genes hier?“ Gefreut haben sie sich auf
die KILITKIDS-Stunde mit ihm und auch im Pfarrhof haben wir                                            Firmung in Haid:
viele nette Stunden mit ihm erleben dürfen.                                                       Samstag, 8. Juni 2012, 17 Uhr

Genes, danke für dein DASEIN in Haid und alles Gute und Gottes                                             Firmspender:
Segen für dein weiteres Leben.                                                                    Bischofsvikar Wilhelm Vieböck


                                                                                                                                                  3
„Sing’ ma im Advent“
Termine                                  Gedenkgottesdienst
                                         9:00 Uhr Gottesdienst
                                                                  So, 11.11.
                                                                                   15:00 Uhr
                                                                                                            So., 16.12.

                                         für Bruno Weiß und verstorbene            Die Chorgemeinschaft Heid lädt zu
Sonntag der Völker          So, 30.09.                                             dieser besinnlichen Adventstunde in
                                         Mitglieder der Alt-KJ, Musikalische
9:00 Uhr                                 Gestaltung: Männer der Alt-KJ             der Kirche und zum anschließenden
Wortgottesfeier (Sr. Petra)                                                        Beisammensein im Pfarrsaal recht
                                                                                   herzlich ein.
                                         Frauenmesse                  Do, 15.11.   Es wirken mit: Chorgemeinschaft
Erntedankfest – Pfarrfest So, 7.10.                                                Haid, Gruppe MIXX-DUR, Stuben-
                                         8:00 Uhr Gottesdienst                     musi Zimmer aus Vorchdorf
9:00 Uhr
Segnung der Erntekrone vor dem
Stadtamt Prozession Festgottesdienst     Elisabethsonntag         So., 18.11.
Frühschoppen mit Gelegenheit zum                                                   Rorate                   Do, 20.12.
Mittagessen                              9:00 Uhr                                  6:30 Uhr in der Werktagskapelle.
                                         Pfarrgottesdienst                         Anschließend gemeinsames Früh-
                                         10:30 Uhr                                 stück mit der KFB im Pfarrheim
Pfarrwandertag           Sa, 13.10.      Kinder- und Familiengottesdienst
                                         Bei den Gottesdiensten erbitten wir
Im Naarntal (Rechberg)                   Ihre Spende für die Caritas-Inlands-       Terminvorschau
Abfahrt: 8:00 Uhr am Kirchenplatz        hilfe.
                                                                                    Pfarrfasching                        Fr., 25.01.13
Frauenmesse              Do, 18.10.                                                 20:00 Uhr
                                         PGR-Sitzung                  Mi, 21.11.
8:00 Uhr Gottesdienst                                                               Kinderfasching                      So., 27.01.13
Anschließend gemeinsames Frühstück
                                         Christkönigssonntag     So., 25.11.        10:30 Uhr
                                         9:00 Uhr                                   Lichtbratlessen         So., 3.2.13
Missionssonntag          So, 21.10.      Gottesdienst mit den Firmlingen,
                                         anschließend Information im Pfarr-         17:00 Uhr veranstaltet von der
9:00 Uhr Gottesdienst                                                               Goldhaubengruppe
10:30 Uhr Kindergottesdienst             heim


Nationalfeiertag            Fr. 26.10.   Adventkranzsegnung           Sa., 1.12.    Termine der
8:00 Gottesdienst                        18:00 Uhr in der Kirche                    Nachbarspfarren
in der Werktagskapelle
                                                                                    Leonhardiritt              So., 4.11.
                                         Nikolausaktion                             13:00 Uhr
Allerheiligen             Do, 01.11.     Auch in diesem Jahr wird der Niko-         in St. Leonhard / Pfarre Pucking
9:00 Uhr                                 laus in unserer Pfarre unterwegs sein.     Die Gottesdienste in St. Leonhard
Eucharistiefeier                         Wenn Sie den Besuch des Nikolaus           sind um 9:00 Uhr und 11.00 Uhr.
14:30 Uhr                                wünschen, vereinbaren Sie bitte in
Totengedenken mit Gräbersegnung auf      der Pfarrkanzlei einen Termin.
dem Friedhof Ansfelden                   Di. + Fr. - ab 13. November 2011,         Gottesdienste
                                         Telefon 88 3 56                           Sonntag:       9:00 Uhr
                                                                                   Dienstag:     19:00 Uhr
Allerseelen              Fr, 02.11.      Der Nikolaus wird am 5. und 6.            Donnerstag: 8:00 Uhr
                                         Dezember unterwegs sein.                  Freitag:      19:00 Uhr
8:30 Uhr
Gottesdienst im Altenheim für alle                                                 An den Werktagen sind die Gottes-
verstorbenen Heimbewohner                                                          dienste in der Werktagskapelle
                                         Maria Empfängnis        Sa, 8.12.
19:00                                    Vorabendmesse im Altenheim am             Gottesdienste im Altenheim:
Uhr Eucharistiefeier für alle verstor-   Fr., 7.12. um 17:30 Uhr                   Samstag: 17:00 Uhr (Vorabendmesse)
benen Pfarrangehörigen.                                                            Mittwoch: 8:30 Uhr
                                         9:00 Uhr
Besonders herzlich eingeladen sind       Gottesdienst in der Kirche
                                                                                   Impressum
die Angehörigen der Verstorbenen                                                   Medieninhaber: Pfarre Haid.
des letzten Jahres.                      17:00 Uhr                                 Herausgeber: Pfarrer Josef Pichler.
                                                                                   Redaktions- und Verlagsanschrift: 4053 Haid, Kirchenstraße 3.
Musikalische Gestaltung:                 Vorabendmesse zum Sonntag, im             Hersteller :
Chorgemeinschaft Haid                    Altenheim                                 Druckerei Stiepel, 4050 Traun, Hugo-Wolf-Straße 14


4

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Infobroschüre kirchliche trauung
Infobroschüre kirchliche trauungInfobroschüre kirchliche trauung
Infobroschüre kirchliche trauungJutta Zeisset
 
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
Papst franziskus' besuch in ungarn
Papst franziskus' besuch in ungarnPapst franziskus' besuch in ungarn
Papst franziskus' besuch in ungarn
Martin M Flynn
 
Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009Sebastian Rappl
 
Gemeindebrief Febr.2009
Gemeindebrief Febr.2009Gemeindebrief Febr.2009
Gemeindebrief Febr.2009guest876f770
 
Frühsommer 2010
Frühsommer 2010Frühsommer 2010
Frühsommer 2010stpeter2013
 
Gemeindebrief Apr_Mai2015
Gemeindebrief Apr_Mai2015Gemeindebrief Apr_Mai2015
Gemeindebrief Apr_Mai2015
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013
Sebastian Rappl
 
Frühsommer 2009
Frühsommer 2009Frühsommer 2009
Frühsommer 2009stpeter2013
 
Miteinander 5 2011
Miteinander 5 2011Miteinander 5 2011
Miteinander 5 2011
Anton Simons
 
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täuferZacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
Martin M Flynn
 
Frühsommer 2006
Frühsommer 2006Frühsommer 2006
Frühsommer 2006stpeter2013
 
Leben in Christus
Leben in ChristusLeben in Christus
Leben in Christus
Martin M Flynn
 
Rundbrief 14
Rundbrief 14Rundbrief 14
Rundbrief 14
Dorothee Janssen
 
Kirchensängerin Bodensee
Kirchensängerin BodenseeKirchensängerin Bodensee
Kirchensängerin Bodensee
Steffi Mira
 
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014Dr. Götz-Dietrich Opitz
 

Was ist angesagt? (20)

Infobroschüre kirchliche trauung
Infobroschüre kirchliche trauungInfobroschüre kirchliche trauung
Infobroschüre kirchliche trauung
 
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
 
Papst franziskus' besuch in ungarn
Papst franziskus' besuch in ungarnPapst franziskus' besuch in ungarn
Papst franziskus' besuch in ungarn
 
Gemeindebrief 12_15-1_16
Gemeindebrief 12_15-1_16Gemeindebrief 12_15-1_16
Gemeindebrief 12_15-1_16
 
Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009Haider Ruf Dezember 2009
Haider Ruf Dezember 2009
 
Gemeindebrief Febr.2009
Gemeindebrief Febr.2009Gemeindebrief Febr.2009
Gemeindebrief Febr.2009
 
Frühsommer 2010
Frühsommer 2010Frühsommer 2010
Frühsommer 2010
 
Gemeindebrief Apr_Mai2015
Gemeindebrief Apr_Mai2015Gemeindebrief Apr_Mai2015
Gemeindebrief Apr_Mai2015
 
Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013Haider Ruf November 2013
Haider Ruf November 2013
 
Frühsommer 2009
Frühsommer 2009Frühsommer 2009
Frühsommer 2009
 
Miteinander 5 2011
Miteinander 5 2011Miteinander 5 2011
Miteinander 5 2011
 
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täuferZacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
Zacarias und Isabel, eltern von Johannes dem täufer
 
Frühsommer 2006
Frühsommer 2006Frühsommer 2006
Frühsommer 2006
 
Haider Ruf März 2009
Haider Ruf März 2009Haider Ruf März 2009
Haider Ruf März 2009
 
2012 02
2012 022012 02
2012 02
 
Leben in Christus
Leben in ChristusLeben in Christus
Leben in Christus
 
Rundbrief 14
Rundbrief 14Rundbrief 14
Rundbrief 14
 
Kirchensängerin Bodensee
Kirchensängerin BodenseeKirchensängerin Bodensee
Kirchensängerin Bodensee
 
Ebook apostel
Ebook apostelEbook apostel
Ebook apostel
 
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014
Corporate Magazine UNSERE KJF selection of articles 2009-2014
 

Ähnlich wie Haider Ruf Oktober 2012

100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050
100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050
100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050swarnat
 
Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
2013 2 die Brücke Gemeindebrief
2013 2 die Brücke Gemeindebrief2013 2 die Brücke Gemeindebrief
2013 2 die Brücke Gemeindebrief
EvangelischeGemeindeTH
 
Gemeindebrief 126
Gemeindebrief 126Gemeindebrief 126
Gemeindebrief 126
Gottesdienste
 
Gb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 kompGb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 komp
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
Praesentation Roga Kirchen 2008
Praesentation Roga Kirchen 2008Praesentation Roga Kirchen 2008
Praesentation Roga Kirchen 2008Dominik Feusi
 
Gemeindebrief Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
Gemeindebrief  Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-ZühlsdorfGemeindebrief  Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
Gemeindebrief Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały „Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
JustynaKrzysztofMier
 
Rundbrief 13
Rundbrief 13Rundbrief 13
Rundbrief 13
Dorothee Janssen
 
Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptxPILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
Martin M Flynn
 
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
Anton Simons
 
Heilige johann vianney der pfarrer von ars
Heilige johann vianney der pfarrer von arsHeilige johann vianney der pfarrer von ars
Heilige johann vianney der pfarrer von ars
Martin M Flynn
 
Gemeindebrief Mai.2008
Gemeindebrief Mai.2008Gemeindebrief Mai.2008
Gemeindebrief Mai.2008guest876f770
 

Ähnlich wie Haider Ruf Oktober 2012 (20)

100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050
100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050
100f0077b164b7af5c7d09735a1fb050
 
Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016
 
Haider Ruf Juli 2011
Haider Ruf Juli 2011Haider Ruf Juli 2011
Haider Ruf Juli 2011
 
2013 2 die Brücke Gemeindebrief
2013 2 die Brücke Gemeindebrief2013 2 die Brücke Gemeindebrief
2013 2 die Brücke Gemeindebrief
 
Gemeindebrief 126
Gemeindebrief 126Gemeindebrief 126
Gemeindebrief 126
 
Haider Ruf Juni 2013
Haider Ruf Juni 2013Haider Ruf Juni 2013
Haider Ruf Juni 2013
 
Gb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 kompGb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 komp
 
Praesentation Roga Kirchen 2008
Praesentation Roga Kirchen 2008Praesentation Roga Kirchen 2008
Praesentation Roga Kirchen 2008
 
Gemeindebrief Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
Gemeindebrief  Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-ZühlsdorfGemeindebrief  Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
Gemeindebrief Juni 2015 ev.Pfarrsprengel Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf
 
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały „Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
„Meine Stadt in der Welt bekannt” –Die Grundschule in Puchały
 
Rundbrief 13
Rundbrief 13Rundbrief 13
Rundbrief 13
 
Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11
 
Frühjahr 2011
Frühjahr 2011Frühjahr 2011
Frühjahr 2011
 
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptxPILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
PILGERFAHRT VON PAPST FRANZISKUS NACH KANADA - 1.pptx
 
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
Pfarrbrief "Miteinander" Weihnachten 2010
 
Winter 2010
Winter 2010Winter 2010
Winter 2010
 
Herbst 2010
Herbst 2010Herbst 2010
Herbst 2010
 
Heilige johann vianney der pfarrer von ars
Heilige johann vianney der pfarrer von arsHeilige johann vianney der pfarrer von ars
Heilige johann vianney der pfarrer von ars
 
Gemeindebrief Mai.2008
Gemeindebrief Mai.2008Gemeindebrief Mai.2008
Gemeindebrief Mai.2008
 
Haider Ruf Mai 2010
Haider Ruf Mai 2010Haider Ruf Mai 2010
Haider Ruf Mai 2010
 

Haider Ruf Oktober 2012

  • 1. PFARRE HΔIDER RUF P FA R R B R I E F w w w. p f a r r e - h a ii d .. a t N r. 6 0 – z e o N r. 87 – D eO k tm b e r 2 0 1 2 11 50 JAHRE VATICANUM II Liebe Haiderinnen und Haider Am 11. Oktober 1962 eröffnete Papst Wer sich an die Zeit nach dem Konzil Sei dem Erscheinen des letzten Haider Rufes Johannes XXIII in Rom das II. Vatikani- erinnert, der weiß: Damals gab es eine hat sich einiges getan. sche Konzil. Er selbst glaubte, dass dieses Aufbruchstimmung – das hat schließlich Am Dreifaltigkeitssonntag war der Festgottes- Konzil nur einige Monate dauern werde. dazu geführt, dass sich sehr viele ehrenamt- dienst mit der Chorgemeinschaft Haid, Doch das Konzil entwickelte sich zu einem liche Mitglieder der Kirche im sozialen und Sängern aus den umliegenden Pfarren und theologischen und pastoralen Reformprojekt pfarrlichen Bereich engagieren. Noch nie einem Orchester. In bewährter und viele pastorale Fragen wurden in gab es auch so viele verheiratete Männer, Weise hatte die Leitung Herr Konsulent den 3 Jahren bis zu seinem Abschluss 1965 die als Diakone pastorale Aufgaben in den Friedrich Kron. Die Teilnehmer am Gottes- behandelt. Pfarren übernehmen. In vielen Pfarren dienst waren begeistert. wirken Pastoralassistentinnen und Pfarr- Wenige Tage später war Fronleichnam. Die In seiner Eröffnungsrede sagte Papst Johan- assistentinnen, Jugendleiter, Krankenhaus- Prozession war heuer wieder um den Haupt- nes XXIII: „Erleuchtet vom Licht des und Altenheimseelsorger. platz, was allgemein gut angekommen ist. Ein Konzils, so vertrauen wir fest, wird die besonderer Dank gilt allen Mitwirkenden und Kirche an geistlichen Gütern zunehmen Die österreichischen Bischöfe haben vom 11. Teilnehmern, besonders aber jenen, die die und, mit neuen Kräften von daher ge- Oktober 2012 bis zum Christkönigssonntag beiden Altäre so schön aufgestellt haben. stärkt, unerschrocken in die Zukunft 2013 das Jahr des Glaubens ausgerufen Am 10. Juni war die Firmung. Nach dem schauen“. und auch in unserer Diözese und Pfarre Festzug vom Stadtamt zur Kirche war die wollen wir dieses Anliegen übernehmen Firmmesse, die ebenfalls textlich und musika- Seither ist viel passiert – sowohl kirchlich, und uns weiterhin auf eine gute Zukunft lisch gut gestaltet war. als auch gesellschaftlich. Eine wesentliche mit Gott einlassen. Ende Juni hatten wir den Gottesdienst mit Aufgabenstellung war für die Bischöfe das den Jubelpaaren – sowohl die Messe in der Erkennen der Zeichen der Zeit. Bereits beim Erntedankfest wollen wir auch Kirche als auch die anschließende Feier im für unseren Glauben danken und für all die Pfarrheim sind bei allen gut angekommen. Eine der bedeutendsten und zugleich be- Menschen, die mit uns mit Freude den Weg Gemütlich war dann der Mitarbeiterab- kanntesten Aussagen der vielen Konzilstexte des Glaubens gehen. Möge der Geist des schluss im Pfarrgarten und dann kamen ist der berühmte Einleitungssatz der Pasto- Konzils auch 50 Jahre danach spürbar und die Ferien. Viele konnten sich erholen, schöne ralkonstitution: „Freude und Hoffnung, erfahrbar sein. Reisen unternehmen oder ans Meer fahren. In Trauer und Angst der Menschen von der Pfarre trafen sich im Juli die Weißkirchner heute, besonders der Armen und Be- und am Maria Himmelfahrtstag war die Kräu- drängten aller Art, sind auch Freude PFARRE terweihe. Beim Gottesdienst wurde auch des und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi.“ HΔID verstorbenen Haider Seelsorgers Johann Krewenka gedacht, der zusammen mit Paul Wagner im Lager Haid einige Jahre Seelsorger Das bedeutet, dass die Kirche - und dazu ge- war. Anschließend wanderte er nach Australien hören alle Getauften als Glaubensgemein- aus, wo er auch verstorben ist. schaft – auch eine Solidargemeinschaft ist. Mit neuem Schwung hat das Arbeitsjahr im So wie Gott alle Menschen liebt, sollen auch September begonnen und wir freuen uns, dass wir Christen unsere Mitmenschen lieben, ih- Sr. Petra Auzinger als Pastoralassistentin re Ängste und Nöte erkennen und helfen, speziell für Kinderpastoral in Haid tätig sein soweit wir es vermögen. Ist uns das in den darf. Für ihre Tätigkeit wünschen wir ihr alles vergangenen 50 Jahren gelungen? Segnung der Erntekrone (Stadtamt) Gute und Gottes Segen. Festmesse, musikalische Gestaltung: Chorgemeinschaft Haid Im kommenden Jahr wird Haid am 8. und Die Pfarrgemeinden, aber auch die einzelnen 9. Juni von Herrn Bischofsvikar Wilhelm Diözesen haben versucht, vieles umzusetzen. Anschliessend Frühschoppen mit der Vieböck visitiert – freuen wir uns auf die Beim Gottesdienst etwa wurde die Mutter- Bauernkapelle der TKH Begegnung mit ihm. sprache ermöglicht (vor dem Konzil feierten und gemeinsames Mittagessen Ich lade Sie herzlich ein zu den Festen und die Priester die Messe in Latein) und in fast im Pfarrheim Gottesdiensten in unserer Pfarre und wünsche allen Kirchen ein Volksaltar errichtet. Auch Ihnen, dass Sie sich in Haid wohlfühlen. die Pfarrgemeinderäte und die aktive Mit- verantwortung der Laien sind eine Frucht Ihr Pfarrer des Konzils und der Diözesansynoden. Mag. Josef Pichler
  • 2. Hochzeitsjubilare 2012 Wir begrüßen Sr. Petra Auzinger Am Sonntag, dem 24. Juni 2012 feierten 13 Jubelpaare gemeinsam Grüß Gott, ihr Hochzeitsjubiläum. Der Festgottesdienst um 9 Uhr stand unter mein Name ist Schwester Petra Auzinger. der Thematik „Die Ehe als Haus“. Die musikalische Gestaltung ha- Mit 7 Geschwistern bin ich in Peterskirchen ben die Männer der Alt-KJ unter der bewährten Leitung von Paul bei Ried im Innkreis aufgewachsen. Meine Müller übernommen und an der Orgel spielte Volker Angerer. Eltern hatten eine Gast- und Landwirtschaft. 1980 habe ich bei den Kreuzschwestern Die Jubelpaare erneuerten beim Gottesdienst ihr Eheversprechen meine erste Profess abgelegt und war von und dach dem Gruppenfoto gab es ein gemütliches Beisammensein Beruf Köchin. im schön dekorierten Pfarrsaal. Bei Kaffee, Torte und einem Glas Nach fast 30 Jahren Köchin habe ich mich Wein wurden nette Erinnerungen ausgetauscht. entschlossen, im Seminar für kirchliche Berufe in Wien, die Ausbildung zur Pastoralassistentin berufs- begleitend zu machen. Nach meiner Praxispfarre in Laakirchen habe ich dann 2 Jahre in Asten als Pastoralassistentin gearbeitet. Ab September 2012 bin ich in der Pfarre Haid für Kinder- pastoral zuständig. Ich unterrichte auch noch an der Volksschule Pasching und St. Isidor Religion. Für Kinder hatte ich schon immer viel übrig. Sie sind unsere Zukunft. In der Begleitung der Kinder, ist mir auch der Kontakt zu den Eltern sehr wichtig. Ich würde mich freuen, auf viele Begegnungen mit Kindern und jungen Eltern in der Pfarre Haid. Dass sich die Kilitkids an einem Mittwoch um 16:00 Uhr in der Pfarre Haid treffen, ist ja schon bekannt. Ich freue mich, wenn viele NEUE Kinder Mittwochs dazukommen würden. Ich bin auch offen für neue Ideen, wie wir unsere Kinder gut begleiten können. Uns allen in der Pfarre Haid wünsche ich, dass Die Jubelpaare 2012 mit Pfarrer Pichler Gott unsere Arbeit segnet, damit sie Fruch bringen kann. Sommerlager der Pfarre Haid Wir waren auf Sommerlager und es hat riesen Spaß gemacht. Zum Glück steht die Burg Altpernstein noch, nachdem sie von den Hai- der Burgfräulein und Rittern für 1 Woche in der letzten Ferienwoche in Beschlag genommen wurde. Fleißig wurde an der passenden Ko- stümierung herumgefeilt bis die unterschiedlichsten Ritter-Outfits bei der Modenschau präsentiert wurden. Kaum zu glauben was Rit- ter und Burgfräulein alles können müssen. Aber die TeilnehmerIn- nen schlugen sich wirklich tapfer und fanden sogar bei der schwieri- gen Schnitzeljagd mit ritterlichem Orientierungssinn wieder zurück. Somit kann man sagen die Haider Kinder haben ihren Ort gut vertreten und freuen sich schon heute auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. 2
  • 3. Tod Taufe Huber Hanna, Weißkirchnerstraße 31 Die Hoffnung gibt die Kraft zum Weiterleben. Brunnmayr Emma, Resselweg 4 Die Liebe gibt die Stärke zum Überwinden der Trauer. Der Glaube ist das tröstende, durch Wolken strahlende Licht. Grömer Leon André, Heimstättenhof 16 Trauung Koll Sascha, Hauptplatz 20 Wabnegg Sabrina Kirchberger Michael, Widistraße 16 Rupitsch Josef Lindenmayr Ernst Kaltenbach Johann Reitstätter Pamela Traunuferstraße 254 Salzburgerstraße 24 Friedrich 80 Jahre 63 Jahre Adalbert Stifterstraße 40 Firmung 73 Jahre KANNST DU DICH NOCH AN DEINE EIGENE TAUFE ERINNERN? Du warst wahrscheinlich noch ein kleines Kind oder sogar Baby, jetzt bist du hoffentlich reif genug, um für deinen Glauben selber die Verantwortung zu übernehmen. Durch die Taufe bist du Teil der Kirche geworden. Firmung heißt „Stärkung“, den eigenen Glauben Sandor Adam Havoic Mirko Hanner Hermine stärken. Bei der Firmung sagst du bewusst noch einmal „JA“ zu dei- Kirchenstraße 18 Haidlandweg 22 Widistraße 65 77 Jahre 63 Jahre 83 Jahre nem Glauben und zu einem Leben mit Gott. In der Zeit der Vorbereitung haben wir, das Firmteam, unterschied- liche Programme zusammengestellt, um Gemeinschaft zu fördern, viel Platz fur die persönliche Auseinandersetzung mit Gott und der Welt zu ermöglichen. Bitte melde dich an den unten angeführten Terminen in der Pfarre Haid: Schnitzer Adam Kienesberger Maria Heimstättenhof 2 Hauptplatz 24 - wenn du in der Pfarre Haid wohnst 85 Jahre 87 Jahre - die vierte Klasse Unterstufe besuchst - am katholischen Religionsunterricht teilnimmst - bis 31. August 2013 das 14. Lebensjahr vollendest Wir danken... Das Firmteam freut sich, dich begrüßen zu dürfen. Herrn Genes Mushi, der als Afrikaner ein Jahr mit uns in Haid gelebt hat Anmeldetermine (im Jugendbüro – linker Eingang Pfarrkanzlei): und im Glauben unterwegs war. Seit Mittwoch, 24. Oktober, 16 bis 18 Uhr 1. September ist Herr Genes Pasto- Dienstag, 30. Oktober, 16 bis 18 Uhr ralassistent in der Linzer Pfarre Marcel Callo (Auwiesen). Gemeinsamer Beginn der Firmvorbereitung: Am Christkönigssonntag, dem 25. November, Vor allem die Kinder waren von ihm feiern wir um 9 Uhr gemeinsam den begeistert und haben immer wieder Gottesdienst, anschließend kurze Besprechung im Pfarrhof geläutet und gefragt: „Ist im Pfarrheim. Genes hier?“ Gefreut haben sie sich auf die KILITKIDS-Stunde mit ihm und auch im Pfarrhof haben wir Firmung in Haid: viele nette Stunden mit ihm erleben dürfen. Samstag, 8. Juni 2012, 17 Uhr Genes, danke für dein DASEIN in Haid und alles Gute und Gottes Firmspender: Segen für dein weiteres Leben. Bischofsvikar Wilhelm Vieböck 3
  • 4. „Sing’ ma im Advent“ Termine Gedenkgottesdienst 9:00 Uhr Gottesdienst So, 11.11. 15:00 Uhr So., 16.12. für Bruno Weiß und verstorbene Die Chorgemeinschaft Heid lädt zu Sonntag der Völker So, 30.09. dieser besinnlichen Adventstunde in Mitglieder der Alt-KJ, Musikalische 9:00 Uhr Gestaltung: Männer der Alt-KJ der Kirche und zum anschließenden Wortgottesfeier (Sr. Petra) Beisammensein im Pfarrsaal recht herzlich ein. Frauenmesse Do, 15.11. Es wirken mit: Chorgemeinschaft Erntedankfest – Pfarrfest So, 7.10. Haid, Gruppe MIXX-DUR, Stuben- 8:00 Uhr Gottesdienst musi Zimmer aus Vorchdorf 9:00 Uhr Segnung der Erntekrone vor dem Stadtamt Prozession Festgottesdienst Elisabethsonntag So., 18.11. Frühschoppen mit Gelegenheit zum Rorate Do, 20.12. Mittagessen 9:00 Uhr 6:30 Uhr in der Werktagskapelle. Pfarrgottesdienst Anschließend gemeinsames Früh- 10:30 Uhr stück mit der KFB im Pfarrheim Pfarrwandertag Sa, 13.10. Kinder- und Familiengottesdienst Bei den Gottesdiensten erbitten wir Im Naarntal (Rechberg) Ihre Spende für die Caritas-Inlands- Terminvorschau Abfahrt: 8:00 Uhr am Kirchenplatz hilfe. Pfarrfasching Fr., 25.01.13 Frauenmesse Do, 18.10. 20:00 Uhr PGR-Sitzung Mi, 21.11. 8:00 Uhr Gottesdienst Kinderfasching So., 27.01.13 Anschließend gemeinsames Frühstück Christkönigssonntag So., 25.11. 10:30 Uhr 9:00 Uhr Lichtbratlessen So., 3.2.13 Missionssonntag So, 21.10. Gottesdienst mit den Firmlingen, anschließend Information im Pfarr- 17:00 Uhr veranstaltet von der 9:00 Uhr Gottesdienst Goldhaubengruppe 10:30 Uhr Kindergottesdienst heim Nationalfeiertag Fr. 26.10. Adventkranzsegnung Sa., 1.12. Termine der 8:00 Gottesdienst 18:00 Uhr in der Kirche Nachbarspfarren in der Werktagskapelle Leonhardiritt So., 4.11. Nikolausaktion 13:00 Uhr Allerheiligen Do, 01.11. Auch in diesem Jahr wird der Niko- in St. Leonhard / Pfarre Pucking 9:00 Uhr laus in unserer Pfarre unterwegs sein. Die Gottesdienste in St. Leonhard Eucharistiefeier Wenn Sie den Besuch des Nikolaus sind um 9:00 Uhr und 11.00 Uhr. 14:30 Uhr wünschen, vereinbaren Sie bitte in Totengedenken mit Gräbersegnung auf der Pfarrkanzlei einen Termin. dem Friedhof Ansfelden Di. + Fr. - ab 13. November 2011, Gottesdienste Telefon 88 3 56 Sonntag: 9:00 Uhr Dienstag: 19:00 Uhr Allerseelen Fr, 02.11. Der Nikolaus wird am 5. und 6. Donnerstag: 8:00 Uhr Dezember unterwegs sein. Freitag: 19:00 Uhr 8:30 Uhr Gottesdienst im Altenheim für alle An den Werktagen sind die Gottes- verstorbenen Heimbewohner dienste in der Werktagskapelle Maria Empfängnis Sa, 8.12. 19:00 Vorabendmesse im Altenheim am Gottesdienste im Altenheim: Uhr Eucharistiefeier für alle verstor- Fr., 7.12. um 17:30 Uhr Samstag: 17:00 Uhr (Vorabendmesse) benen Pfarrangehörigen. Mittwoch: 8:30 Uhr 9:00 Uhr Besonders herzlich eingeladen sind Gottesdienst in der Kirche Impressum die Angehörigen der Verstorbenen Medieninhaber: Pfarre Haid. des letzten Jahres. 17:00 Uhr Herausgeber: Pfarrer Josef Pichler. Redaktions- und Verlagsanschrift: 4053 Haid, Kirchenstraße 3. Musikalische Gestaltung: Vorabendmesse zum Sonntag, im Hersteller : Chorgemeinschaft Haid Altenheim Druckerei Stiepel, 4050 Traun, Hugo-Wolf-Straße 14 4