SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ein Klassenzimmer im
Grünen,…
…braucht man
so etwas ?
Vor allem im Sommerhalbjahr kann es selbst bei geöffneten Fenstern
und Türen in Klassenzimmern heiß und stickig werden.
Die Lernsituation ist dann vor allem auf der Südseite problematisch.
Im Fach Biologie müssen die Lehrer seit langem feststellen, dass
Schüler immer weniger Freizeit in der Natur verbringen. Nach einer
Studie der FH Weihenstephan kennen bayerische Schüler im Schnitt
nur noch vier heimische Vögel.
Stattdessen wird ein Großteil der Freizeit vor Bildschirmen
(Smartphones, TV, PC usw.) verbracht. Viele Schüler unserer zehnten
Klassen schätzen ihre „tägliche Bildschirmzeit“ auf 8-10 h.
In einer virtuellen Welt können aber wichtige Werte wie z.B. die Liebe
zur Natur schnell verloren gehen. Ein moderner Biologieunterricht
muss daher regelmäßig auch die Möglichkeit direkter Naturbegegnung
bieten.
Deshalb würde ein
Grünes Klassenzimmer die Lernsituation an
unserer Schule deutlich verbessern !
Geplanter Ort:
Naturerfahrungsfeld
hinter dem Anbau
Das wäre der „Blick aus dem
Grünen Klassenzimmer“
Vorteile des geplanten Ortes : - schnell erreichbar
- keine Störung anderer Klassen
- unmittelbare Naturbegegnungen möglich
(Streuobstwiese, Insektenhotel usw.)
Vereinfachter
Lageplan
…und wie soll
das „Grüne
Klassenzimmer“
aussehen ?
So nicht,…
da keine Naturnähe gegeben ist !
…da keine Möglichkeit besteht,
angemessenen Unterricht abzuhalten
So auch nicht,…
So wünschen wir uns unser „Grünes Klassenzimmer“ :
Möglichkeit zur
Beschattung
Gepflasterter
Boden
Stabile, wetterfeste Bänke und Tische,
auf denen man gut mit Becherlupen,
Mikroskopen etc. arbeiten kann
Angegliedertes Gerätehäuschen, in dem
eine bewegliche Tafel (oder
Flipchart), Becherlupen, Bestimmungsbü
cher, Kescher usw. aufbewahrt werden
können
Einfacher
Zugangsweg
Geplante Grundfläche des Grünen
Klassenzimmers etwa 10 x 10 m
Geplante
Grundfläche des
Gerätehäuschens
etwa 3x3 m
Tisch
Bank
Mögliche Anordnung des Grünen Klassenzimmers
und des angegliederten Gerätehäuschens
Kostenschätzung
Bodenarbeiten/Pflaster ca. 250 €
(Landratsamt hat hierbei Unterstützung in Aussicht gestellt):
Beschattung: ca. 750 €
Bänke/gemauerte „Füße“: ca. 750 €
Tischplatten: ca. 750 €
Weg: ca. 500 €
Gerätehäuschen: ca. 750 €
Geschätzte Gesamtkosten: ca. 3750 €
Unsere Bitte an Sie:
Unterstützen Sie uns bei unserem
Projekt „Das Grüne Klassenzimmer“
Ganz besonders suchen wir:
- Kontakte zu Landschaftarchiteken/Gartenbauern etc., die uns bei
der genauen Planung helfen können
- Handwerker aller Art, die uns bei den praktischen Arbeiten unterstützen
- Firmen, die uns Material (z.B. für die Tischplatten, Beschattung) bzw.
Arbeitsgeräte zur Verfügung stellen können
- Sponsoren

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Etapas de la vida
Etapas de la vidaEtapas de la vida
Etapas de la vida
Jorge Llosa
 
Dios te bendiga
Dios te bendigaDios te bendiga
Dios te bendiga
Jorge Llosa
 
Iguazu
IguazuIguazu
Iguazu
Jorge Llosa
 
CLARO DE LUNA
CLARO DE LUNACLARO DE LUNA
CLARO DE LUNA
Jorge Llosa
 
Fotos sub marinas david doubilet
Fotos sub marinas   david doubiletFotos sub marinas   david doubilet
Fotos sub marinas david doubilet
Jorge Llosa
 
El Quijote
El QuijoteEl Quijote
El Quijote
Jorge Llosa
 
Softwarearchitekten – die machtlosen Anführer
Softwarearchitekten – die machtlosen AnführerSoftwarearchitekten – die machtlosen Anführer
Softwarearchitekten – die machtlosen AnführerMatthias Bohlen
 
Garcia Lorca La Casada Infiel
Garcia Lorca   La Casada InfielGarcia Lorca   La Casada Infiel
Garcia Lorca La Casada Infiel
Jorge Llosa
 
Victor Hugo
Victor HugoVictor Hugo
Victor Hugo
Jorge Llosa
 
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos MunicipalesLa Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
Consulnet Marketing
 
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
karina Culcay
 
Misterios naturales
Misterios naturalesMisterios naturales
Misterios naturales
Jorge Llosa
 
Keep walking
Keep walkingKeep walking
Keep walking
Jorge Llosa
 
Brasil
BrasilBrasil
Brasil
Jorge Llosa
 
CENTRAL PARK - NUEVA YORK
CENTRAL PARK - NUEVA YORKCENTRAL PARK - NUEVA YORK
CENTRAL PARK - NUEVA YORK
Jorge Llosa
 
Dotmultiplication
DotmultiplicationDotmultiplication
Dotmultiplication
sandra veronica Parra Marín
 
Film Posters
Film PostersFilm Posters
Film PostersIvanacx
 
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEAKassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
Steuerberater Dipl.-Kfm. (FH) Marcus Kemper
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Community MINTsax.de
 
Presentacion Construccion
Presentacion ConstruccionPresentacion Construccion
Presentacion Construccion
GabiErard
 

Andere mochten auch (20)

Etapas de la vida
Etapas de la vidaEtapas de la vida
Etapas de la vida
 
Dios te bendiga
Dios te bendigaDios te bendiga
Dios te bendiga
 
Iguazu
IguazuIguazu
Iguazu
 
CLARO DE LUNA
CLARO DE LUNACLARO DE LUNA
CLARO DE LUNA
 
Fotos sub marinas david doubilet
Fotos sub marinas   david doubiletFotos sub marinas   david doubilet
Fotos sub marinas david doubilet
 
El Quijote
El QuijoteEl Quijote
El Quijote
 
Softwarearchitekten – die machtlosen Anführer
Softwarearchitekten – die machtlosen AnführerSoftwarearchitekten – die machtlosen Anführer
Softwarearchitekten – die machtlosen Anführer
 
Garcia Lorca La Casada Infiel
Garcia Lorca   La Casada InfielGarcia Lorca   La Casada Infiel
Garcia Lorca La Casada Infiel
 
Victor Hugo
Victor HugoVictor Hugo
Victor Hugo
 
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos MunicipalesLa Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
La Web 2.0, los Social Media y la Organizacion de Eventos Municipales
 
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
Preguntas Y Comentarios para el Prospecto????
 
Misterios naturales
Misterios naturalesMisterios naturales
Misterios naturales
 
Keep walking
Keep walkingKeep walking
Keep walking
 
Brasil
BrasilBrasil
Brasil
 
CENTRAL PARK - NUEVA YORK
CENTRAL PARK - NUEVA YORKCENTRAL PARK - NUEVA YORK
CENTRAL PARK - NUEVA YORK
 
Dotmultiplication
DotmultiplicationDotmultiplication
Dotmultiplication
 
Film Posters
Film PostersFilm Posters
Film Posters
 
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEAKassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
Kassenbuchführung Betriebsprüfung IDEA
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
 
Presentacion Construccion
Presentacion ConstruccionPresentacion Construccion
Presentacion Construccion
 

Mehr von HomepageAdmin

Ggts 2020
Ggts  2020Ggts  2020
Ggts 2020
HomepageAdmin
 
CvL Praesentation
CvL PraesentationCvL Praesentation
CvL Praesentation
HomepageAdmin
 
Gruenes klassenzimmer
Gruenes klassenzimmerGruenes klassenzimmer
Gruenes klassenzimmer
HomepageAdmin
 
Schuelercafe2
Schuelercafe2Schuelercafe2
Schuelercafe2
HomepageAdmin
 
Schülercafé1
Schülercafé1Schülercafé1
Schülercafé1
HomepageAdmin
 
Schuelercafe
SchuelercafeSchuelercafe
Schuelercafe
HomepageAdmin
 
Präsentation2017
Präsentation2017Präsentation2017
Präsentation2017
HomepageAdmin
 
Präsantation Ganztag 2016
Präsantation Ganztag 2016Präsantation Ganztag 2016
Präsantation Ganztag 2016
HomepageAdmin
 
Umweltschule in Europa
Umweltschule in EuropaUmweltschule in Europa
Umweltschule in Europa
HomepageAdmin
 

Mehr von HomepageAdmin (12)

Ggts 2020
Ggts  2020Ggts  2020
Ggts 2020
 
CvL Praesentation
CvL PraesentationCvL Praesentation
CvL Praesentation
 
Gruenes klassenzimmer
Gruenes klassenzimmerGruenes klassenzimmer
Gruenes klassenzimmer
 
Schuelercafe2
Schuelercafe2Schuelercafe2
Schuelercafe2
 
Schülercafé1
Schülercafé1Schülercafé1
Schülercafé1
 
Schuelercafe
SchuelercafeSchuelercafe
Schuelercafe
 
Präsentation2017
Präsentation2017Präsentation2017
Präsentation2017
 
Präsantation Ganztag 2016
Präsantation Ganztag 2016Präsantation Ganztag 2016
Präsantation Ganztag 2016
 
Ganztagesschule
GanztagesschuleGanztagesschule
Ganztagesschule
 
üBertritt13
üBertritt13üBertritt13
üBertritt13
 
SNS
SNSSNS
SNS
 
Umweltschule in Europa
Umweltschule in EuropaUmweltschule in Europa
Umweltschule in Europa
 

Kürzlich hochgeladen

Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 

Gruenes Klassenzimmer

  • 2. Vor allem im Sommerhalbjahr kann es selbst bei geöffneten Fenstern und Türen in Klassenzimmern heiß und stickig werden. Die Lernsituation ist dann vor allem auf der Südseite problematisch.
  • 3. Im Fach Biologie müssen die Lehrer seit langem feststellen, dass Schüler immer weniger Freizeit in der Natur verbringen. Nach einer Studie der FH Weihenstephan kennen bayerische Schüler im Schnitt nur noch vier heimische Vögel.
  • 4. Stattdessen wird ein Großteil der Freizeit vor Bildschirmen (Smartphones, TV, PC usw.) verbracht. Viele Schüler unserer zehnten Klassen schätzen ihre „tägliche Bildschirmzeit“ auf 8-10 h.
  • 5. In einer virtuellen Welt können aber wichtige Werte wie z.B. die Liebe zur Natur schnell verloren gehen. Ein moderner Biologieunterricht muss daher regelmäßig auch die Möglichkeit direkter Naturbegegnung bieten.
  • 6. Deshalb würde ein Grünes Klassenzimmer die Lernsituation an unserer Schule deutlich verbessern ! Geplanter Ort: Naturerfahrungsfeld hinter dem Anbau
  • 7. Das wäre der „Blick aus dem Grünen Klassenzimmer“ Vorteile des geplanten Ortes : - schnell erreichbar - keine Störung anderer Klassen - unmittelbare Naturbegegnungen möglich (Streuobstwiese, Insektenhotel usw.)
  • 9. …und wie soll das „Grüne Klassenzimmer“ aussehen ?
  • 10. So nicht,… da keine Naturnähe gegeben ist !
  • 11. …da keine Möglichkeit besteht, angemessenen Unterricht abzuhalten So auch nicht,…
  • 12. So wünschen wir uns unser „Grünes Klassenzimmer“ : Möglichkeit zur Beschattung Gepflasterter Boden Stabile, wetterfeste Bänke und Tische, auf denen man gut mit Becherlupen, Mikroskopen etc. arbeiten kann Angegliedertes Gerätehäuschen, in dem eine bewegliche Tafel (oder Flipchart), Becherlupen, Bestimmungsbü cher, Kescher usw. aufbewahrt werden können Einfacher Zugangsweg
  • 13. Geplante Grundfläche des Grünen Klassenzimmers etwa 10 x 10 m Geplante Grundfläche des Gerätehäuschens etwa 3x3 m Tisch Bank Mögliche Anordnung des Grünen Klassenzimmers und des angegliederten Gerätehäuschens
  • 14. Kostenschätzung Bodenarbeiten/Pflaster ca. 250 € (Landratsamt hat hierbei Unterstützung in Aussicht gestellt): Beschattung: ca. 750 € Bänke/gemauerte „Füße“: ca. 750 € Tischplatten: ca. 750 € Weg: ca. 500 € Gerätehäuschen: ca. 750 € Geschätzte Gesamtkosten: ca. 3750 €
  • 15. Unsere Bitte an Sie: Unterstützen Sie uns bei unserem Projekt „Das Grüne Klassenzimmer“ Ganz besonders suchen wir: - Kontakte zu Landschaftarchiteken/Gartenbauern etc., die uns bei der genauen Planung helfen können - Handwerker aller Art, die uns bei den praktischen Arbeiten unterstützen - Firmen, die uns Material (z.B. für die Tischplatten, Beschattung) bzw. Arbeitsgeräte zur Verfügung stellen können - Sponsoren