SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Master of Business Administration – 2 Semester, berufsbegleitend
www.donau-uni.ac.at/cgm
MBA
Corporate Governance
und Management (Upgrade)
Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 2
An Führungskräfte werden heute besonders hohe Anforderungen gestellt. Neben einer erstklassigen Fachaus-
bildung sind emotionale Intelligenz, hohe Motivation, eine positive Denkausrichtung und soziale Kompetenz
mehr als in anderen Bereichen gefragt. Das MBA-Programm „Corporate Governance und Management (Upgrade)“
bietet Ihnen das entsprechende Lernumfeld, sich neue Kompetenzen und Fertigkeiten anzueignen, um für die
aktuellen Führungsaufgaben in Organisationen gerüstet zu sein.
Das Programm vermittelt vertiefte, spezialisierte und anwendungsorientierte wissenschaftliche und praktische
Kenntnisse, die erforderlich sind für ein erfolgreiches und dynamisches Gestalten und Steuern von Organisationen.
Um der Komplexität in den Wirtschaftsräumen gerecht zu werden, ist der Lehrgang nach einem gesamtheitli-
chen Lehrkonzept aufgebaut und die Inhalte werden entlang von Leitthemen ausgerichtet. Als wesentliche Gestal-
ter strategischer Managementaufgaben erlernen Sie anwendungsbezogenes Managementwissen auf den Ge-
bieten der Betriebswirtschaftslehre sowie managementrelevanten Fachgebieten des strategischen Controllings,
der Volkswirtschaftslehre, der Personalführung-/entwicklung, sowie der Unternehmensführung und -bewertung.
From Knowledge to Action
Zielgruppe
Das Programm richtet sich an Führungskräfte der mittleren und
oberen Führungsebene, sowie Nachwuchsführungskräfte aller
Branchen, die an einer akademisch fundierten und praxisorien-
tierten Weiterbildung im Bereich Unternehmensführung und
Management interessiert sind.
Zulassungsvoraussetzungen
> Die erfolgreiche Absolvierung eines Universitätslehrganges der
Donau-Universität Krems oder die erfolgreiche Absolvierung des
Hagener Masterstudiums „Management – MSc“ (inkl. AbsolventIn-
nen des Certified Manager HIMS)
und
> mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in relevanter
Position, Mindestalter von 24 Jahren sowie die Anerkennung von
bereits erbrachten Studienleistungen durch das Studienrecht und
die positive Beurteilung durch die Lehrgangsleitung im Zuge des
Bewerbungsverfahrens.
Darüber hinaus sind InteressentInnen mit einschlägigen akademi-
schen Abschlüssen in angewandter Betriebswirtschaftslehre, Rech-
nungswesen oder strategischer Unternehmensführung herzlichst
eingeladen mit der Lehrgangsleitung in Kontakt zu treten.
Sprache
Deutsch/Englisch
Veranstaltungsort
Donau-Universität Krems
Start
November 2013
Abschluss
Master of Business Administration
Dauer
2 Semester (Upgrade)*
ECTS-Punkte
45 ECTS (Upgrade)*
Teilnahmegebühr
EUR 9.900,- (keine MWSt.)
Lernarchitektur
Die Inhalte werden interaktiv und den Bedürfnissen der Studierenden
entsprechend bearbeitet
> Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis
> Inhalte und Ergebnisse sind in der Führungspraxis umsetzbar
> Aktuelle Führungsanforderungen und strategisch relevante
Themenfelder bestimmen das Programm
> Einsatz von Methoden, Instrumenten und Werkzeugen
des E-Learnings
* Auf Grund der Anerkennung von Studienleistungen (siehe Zulassungs-
voraussetzungen) kann sich die Studiendauer auf bis zu 2 Semester
reduzieren.
Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 3
Module
Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit sind
wesentliche Kennzeichen zukunftsorientierter
ManagerInnen. Deshalb behandelt das Curri-
culum nicht nur Themen der Strategieentwick-
lung, sondern vermittelt nachhaltige Techniken
und Instrumente zur Unternehmensführung und
erarbeitet neue Maßstäbe des Wirtschaftens.
Ein wesentliches Ziel ist dabei die Entwicklung
und Festigung von Führungskompetenz.
Modul 1
Einführung
Das Einführungsmodul „Commitment und Ziel-
vereinbarung“ widmet sich der persönlichen
Standortbestimmung mit dem Ziel einer kriti-
schen Reflexion der eigenen Person.
Modul 2
Strategische
Unternehmensführung
Die Module vermitteln Kenntnisse zu Zielen,
Aufgaben und Prozessen des strategischen
Controllings und der Unternehmensführung.
Inhalte
> Strategiebegriffe im Kontext wirtschaftlicher
Entwicklungen
> Theorien zur Unterstützung von Strategie-
entwicklung
> Ziele, Aufgaben, Prozesse und Instrumente
des strategischen Controllings
> Strategische Analysesysteme
(Umfeldanalysen, Unternehmensanalysen)
> Führungstheorien und Führungsinstrumente
> Entwicklung und Implementierung von Unter-
nehmensstrategien
> Ziele, Methoden und Voraussetzungen
der erfolgreichen Unternehmensplanung
Modul 3
Managementinformationssysteme
und Risk-Management
Gesteigerte betriebswirtschaftliche Anforderungen
veranlassen Unternehmen und Organisationen
zunehmend, das Risikomanagement zu einem
zentralen Bestandteil des Managementsystems
zu erheben und in der Unternehmensführung
strategisch einzusetzen. Damit verbunden haben
auch Management-Informationssysteme und in-
terne Kontrollsysteme erheblich an Bedeutung
gewonnen.
Inhalte
> Gestaltung und Modelle interner Kontroll-
systeme
> Rollen und Schnittstellen im Risikomanagement
und internen Kontrollsystemen
> Strategische Kontrolle im Unternehmen
> Identifikation, Analyse, Steuerung und Monitoring
von Risiken
> Instrumente des Risikomanagements
Modul 4
Volkswirtschaftslehre und
quantitative Verfahren
Aktuelle und fundierte Kenntnisse zu mikro- und
makroökonomischen Mechanismen, Zusammen-
hängen und Auswirkungen bilden die Grundlage
für fundierte Managemententscheidungen. Die
einzelnen Module dieses Faches vermitteln ent-
sprechende praxisrelevante Grundbegriffe, Instru-
mente und Methoden der betriebswirtschaftlichen
Planung.
Inhalte
> Makroökonomische Rahmenbedingungen
> Angewandte Mikroökonomie
> Internationalisierung von Wirtschaftsprozessen
> Modelle der linearen Planungsrechnung
Modul 5
Wissenschaftliches Arbeiten und
Master Thesis
In den Einheiten zum wissenschaftlichen Arbeiten
werden formale Grundlagen und Techniken der
Recherche und des Umgangs mit Fachliteratur
sowie des wissenschaftlichen Methodenkanons
vermittelt. Die Regeln und Vorgangsweisen des
wissenschaftlichen Arbeitens und Dokumentierens
sollen Sie in die Lage versetzen, eine selbst ge-
wählte oder vorgegebene Problemstellung ziel-
bzw. aufgabengerecht zu bearbeiten und inhaltlich
korrekte, sprachlich verständliche und begründete
Schlussfolgerungen anzustellen. Im Rahmen der
Master Thesis zeigen Sie die Fähigkeit, die gelehr-
ten Inhalte mit Ihrem jeweiligen wissenschaftlichen,
politischen und ökonomischen Umfeld zu verknüpfen.
Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 4
www.donau-uni.ac.at/cgm
Impressum
Herausgeber: Donau-Universität Krems
Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc, Zentrum für E-Governance
Fotos: www.fotolia.de, S.Stöckl, H.Hurnaus, Ing. Christian Lebeda
Druck: 07/2013; Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten.
Information und Anmeldung
Mag. Dr. Peter Parycek, MAS, MSc (Lehrgangsleitung)
Irene Lehr (Lehrgangsorganisation)
Donau-Universität Krems
Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung
Zentrum für E-Governance
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2312
peter.parycek@donau-uni.ac.at
irene.lehr@donau-uni.ac.at
Donau-Universität Krems
Die Universität für Weiterbildung
Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf berufsbegleitende Weiterbildung und
bietet exklusive Master-Studiengänge und Kurzprogramme in den Bereichen ●
Medizin,
Gesundheit und Soziales ●
Wirtschaft und Unternehmensführung ●
Recht, Verwaltung
und Internationales ●
Bildung, Medien und Kommunikation sowie ●
Kunst, Kultur und Bau.
Mit fast 7.000 Studierenden und 14.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der
führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems
verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit permanenter Innovation
in Forschung und Lehre. Krems liegt in der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft
Wachau, 80 km von Wien entfernt.
Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 1

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Folder MBA Corporate Governance und Management Upgrade

BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg  BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
Fachhochschule Salzburg
 
MBA General Management SMBS
MBA General Management SMBSMBA General Management SMBS
MBA General Management SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürichMba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
abonii
 
Global Executive MBA - SMBS
Global Executive MBA - SMBSGlobal Executive MBA - SMBS
Global Executive MBA - SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBSExecutive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
MBA Programmübersicht 2018 SMBS
MBA Programmübersicht 2018 SMBSMBA Programmübersicht 2018 SMBS
MBA Programmübersicht 2018 SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBSMBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
MBA International Strategy and Market Development SMBS
MBA International Strategy and Market Development SMBSMBA International Strategy and Market Development SMBS
MBA International Strategy and Market Development SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence LehrgangSMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS University of Salzburg Business School
 
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
SMBS University of Salzburg Business School
 
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business SchoolProgrammübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
SMBS University of Salzburg Business School
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
Donau-Universität Krems
 
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - DiplomarbeitenReferenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
St.Galler Business School
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
St.Galler Business School
 
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
St.Galler Business School
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerDaniel Scherrer
 
Teilnehmerstimmen
TeilnehmerstimmenTeilnehmerstimmen
Teilnehmerstimmen
St.Galler Business School
 
Master of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBSMaster of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBS
SMBS University of Salzburg Business School
 
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: BachelorBetriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Fachhochschule Salzburg
 
Managementcurriculum KOMP
Managementcurriculum KOMPManagementcurriculum KOMP
Managementcurriculum KOMPTobias Illig
 

Ähnlich wie Folder MBA Corporate Governance und Management Upgrade (20)

BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg  BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
 
MBA General Management SMBS
MBA General Management SMBSMBA General Management SMBS
MBA General Management SMBS
 
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürichMba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
 
Global Executive MBA - SMBS
Global Executive MBA - SMBSGlobal Executive MBA - SMBS
Global Executive MBA - SMBS
 
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBSExecutive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
 
MBA Programmübersicht 2018 SMBS
MBA Programmübersicht 2018 SMBSMBA Programmübersicht 2018 SMBS
MBA Programmübersicht 2018 SMBS
 
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBSMBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
MBA Marketing und Vertriebsmanagement SMBS
 
MBA International Strategy and Market Development SMBS
MBA International Strategy and Market Development SMBSMBA International Strategy and Market Development SMBS
MBA International Strategy and Market Development SMBS
 
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence LehrgangSMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
 
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
 
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business SchoolProgrammübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
 
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - DiplomarbeitenReferenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
Referenzen - Interviews - Teilnehmerstimmen - Diplomarbeiten
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
 
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
 
Teilnehmerstimmen
TeilnehmerstimmenTeilnehmerstimmen
Teilnehmerstimmen
 
Master of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBSMaster of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBS
 
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: BachelorBetriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
 
Managementcurriculum KOMP
Managementcurriculum KOMPManagementcurriculum KOMP
Managementcurriculum KOMP
 

Mehr von Danube University Krems, Centre for E-Governance

Smart Cities workshop at CeDEM17
Smart Cities workshop at CeDEM17Smart Cities workshop at CeDEM17
Smart Cities workshop at CeDEM17
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities #CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation: Exploring the Drivers and...
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation:Exploring the Drivers and...Open Data as Enabler of Public Service Co-creation:Exploring the Drivers and...
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation: Exploring the Drivers and...
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP projectDatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice systemTowards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
[X]CHANGING PERSPECTIVES
[X]CHANGING PERSPECTIVES[X]CHANGING PERSPECTIVES
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities goraczek
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities  goraczekUsing fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities  goraczek
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities goraczek
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Understanding of smartphone divide dal yong
Understanding of smartphone divide  dal yongUnderstanding of smartphone divide  dal yong
Understanding of smartphone divide dal yong
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
The motivations behind open access publishing judith schossboeck
The motivations behind open access publishing  judith schossboeckThe motivations behind open access publishing  judith schossboeck
The motivations behind open access publishing judith schossboeck
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwakSocial media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Social media and citizen engagement in asia skoric
Social media and citizen engagement in asia  skoricSocial media and citizen engagement in asia  skoric
Social media and citizen engagement in asia skoric
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulosRealizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet manuela hartwig
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet  manuela hartwigPost 2015 paris c limate conference politics on the internet  manuela hartwig
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet manuela hartwig
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Open government and national sovereignty ivo babaja
Open government and national sovereignty  ivo babajaOpen government and national sovereignty  ivo babaja
Open government and national sovereignty ivo babaja
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
Health r isk communication in the digital era myojung chung
Health r isk communication in the digital era myojung chungHealth r isk communication in the digital era myojung chung
Health r isk communication in the digital era myojung chung
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigoAn analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
GovCamp 2016 - Co-Creation
GovCamp 2016 - Co-CreationGovCamp 2016 - Co-Creation
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 

Mehr von Danube University Krems, Centre for E-Governance (20)

Smart Cities workshop at CeDEM17
Smart Cities workshop at CeDEM17Smart Cities workshop at CeDEM17
Smart Cities workshop at CeDEM17
 
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
#CeDEM17 - Towards an Open Data based ICT Reference Architecture for Smart Ci...
 
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities #CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
#CeDEM17 - Financial Payments and Smart Cities
 
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
#CeDEM2017 Smart Cities of Self-Determined Data Subjects
 
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation: Exploring the Drivers and...
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation:Exploring the Drivers and...Open Data as Enabler of Public Service Co-creation:Exploring the Drivers and...
Open Data as Enabler of Public Service Co-creation: Exploring the Drivers and...
 
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP projectDatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
DatalEt-Ecosystem Provider - The DEEP project
 
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice systemTowards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
Towards Open Justice: ICT acceptance in the Greek justice system
 
[X]CHANGING PERSPECTIVES
[X]CHANGING PERSPECTIVES[X]CHANGING PERSPECTIVES
[X]CHANGING PERSPECTIVES
 
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities goraczek
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities  goraczekUsing fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities  goraczek
Using fuzzy cognitive maps as decision support tool for smart cities goraczek
 
Understanding of smartphone divide dal yong
Understanding of smartphone divide  dal yongUnderstanding of smartphone divide  dal yong
Understanding of smartphone divide dal yong
 
The motivations behind open access publishing judith schossboeck
The motivations behind open access publishing  judith schossboeckThe motivations behind open access publishing  judith schossboeck
The motivations behind open access publishing judith schossboeck
 
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwakSocial media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
Social media as hobed of racism and hate speech kobayashi, kaigo, kwak
 
Social media and citizen engagement in asia skoric
Social media and citizen engagement in asia  skoricSocial media and citizen engagement in asia  skoric
Social media and citizen engagement in asia skoric
 
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulosRealizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
Realizin modeling and evaluation city's enerfy efficiency leonidas anthopoulos
 
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet manuela hartwig
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet  manuela hartwigPost 2015 paris c limate conference politics on the internet  manuela hartwig
Post 2015 paris c limate conference politics on the internet manuela hartwig
 
Open government and national sovereignty ivo babaja
Open government and national sovereignty  ivo babajaOpen government and national sovereignty  ivo babaja
Open government and national sovereignty ivo babaja
 
Health r isk communication in the digital era myojung chung
Health r isk communication in the digital era myojung chungHealth r isk communication in the digital era myojung chung
Health r isk communication in the digital era myojung chung
 
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigoAn analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
An analysis of japanese local government facebook profiles muneo kaigo
 
GovCamp 2016 - Co-Creation
GovCamp 2016 - Co-CreationGovCamp 2016 - Co-Creation
GovCamp 2016 - Co-Creation
 
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
Datenschutzbeauftragte werden in Zukunft eine wichtige Rolle im Unternehmen s...
 

Folder MBA Corporate Governance und Management Upgrade

  • 1. Master of Business Administration – 2 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/cgm MBA Corporate Governance und Management (Upgrade) Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 2
  • 2. An Führungskräfte werden heute besonders hohe Anforderungen gestellt. Neben einer erstklassigen Fachaus- bildung sind emotionale Intelligenz, hohe Motivation, eine positive Denkausrichtung und soziale Kompetenz mehr als in anderen Bereichen gefragt. Das MBA-Programm „Corporate Governance und Management (Upgrade)“ bietet Ihnen das entsprechende Lernumfeld, sich neue Kompetenzen und Fertigkeiten anzueignen, um für die aktuellen Führungsaufgaben in Organisationen gerüstet zu sein. Das Programm vermittelt vertiefte, spezialisierte und anwendungsorientierte wissenschaftliche und praktische Kenntnisse, die erforderlich sind für ein erfolgreiches und dynamisches Gestalten und Steuern von Organisationen. Um der Komplexität in den Wirtschaftsräumen gerecht zu werden, ist der Lehrgang nach einem gesamtheitli- chen Lehrkonzept aufgebaut und die Inhalte werden entlang von Leitthemen ausgerichtet. Als wesentliche Gestal- ter strategischer Managementaufgaben erlernen Sie anwendungsbezogenes Managementwissen auf den Ge- bieten der Betriebswirtschaftslehre sowie managementrelevanten Fachgebieten des strategischen Controllings, der Volkswirtschaftslehre, der Personalführung-/entwicklung, sowie der Unternehmensführung und -bewertung. From Knowledge to Action Zielgruppe Das Programm richtet sich an Führungskräfte der mittleren und oberen Führungsebene, sowie Nachwuchsführungskräfte aller Branchen, die an einer akademisch fundierten und praxisorien- tierten Weiterbildung im Bereich Unternehmensführung und Management interessiert sind. Zulassungsvoraussetzungen > Die erfolgreiche Absolvierung eines Universitätslehrganges der Donau-Universität Krems oder die erfolgreiche Absolvierung des Hagener Masterstudiums „Management – MSc“ (inkl. AbsolventIn- nen des Certified Manager HIMS) und > mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in relevanter Position, Mindestalter von 24 Jahren sowie die Anerkennung von bereits erbrachten Studienleistungen durch das Studienrecht und die positive Beurteilung durch die Lehrgangsleitung im Zuge des Bewerbungsverfahrens. Darüber hinaus sind InteressentInnen mit einschlägigen akademi- schen Abschlüssen in angewandter Betriebswirtschaftslehre, Rech- nungswesen oder strategischer Unternehmensführung herzlichst eingeladen mit der Lehrgangsleitung in Kontakt zu treten. Sprache Deutsch/Englisch Veranstaltungsort Donau-Universität Krems Start November 2013 Abschluss Master of Business Administration Dauer 2 Semester (Upgrade)* ECTS-Punkte 45 ECTS (Upgrade)* Teilnahmegebühr EUR 9.900,- (keine MWSt.) Lernarchitektur Die Inhalte werden interaktiv und den Bedürfnissen der Studierenden entsprechend bearbeitet > Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis > Inhalte und Ergebnisse sind in der Führungspraxis umsetzbar > Aktuelle Führungsanforderungen und strategisch relevante Themenfelder bestimmen das Programm > Einsatz von Methoden, Instrumenten und Werkzeugen des E-Learnings * Auf Grund der Anerkennung von Studienleistungen (siehe Zulassungs- voraussetzungen) kann sich die Studiendauer auf bis zu 2 Semester reduzieren. Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 3
  • 3. Module Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit sind wesentliche Kennzeichen zukunftsorientierter ManagerInnen. Deshalb behandelt das Curri- culum nicht nur Themen der Strategieentwick- lung, sondern vermittelt nachhaltige Techniken und Instrumente zur Unternehmensführung und erarbeitet neue Maßstäbe des Wirtschaftens. Ein wesentliches Ziel ist dabei die Entwicklung und Festigung von Führungskompetenz. Modul 1 Einführung Das Einführungsmodul „Commitment und Ziel- vereinbarung“ widmet sich der persönlichen Standortbestimmung mit dem Ziel einer kriti- schen Reflexion der eigenen Person. Modul 2 Strategische Unternehmensführung Die Module vermitteln Kenntnisse zu Zielen, Aufgaben und Prozessen des strategischen Controllings und der Unternehmensführung. Inhalte > Strategiebegriffe im Kontext wirtschaftlicher Entwicklungen > Theorien zur Unterstützung von Strategie- entwicklung > Ziele, Aufgaben, Prozesse und Instrumente des strategischen Controllings > Strategische Analysesysteme (Umfeldanalysen, Unternehmensanalysen) > Führungstheorien und Führungsinstrumente > Entwicklung und Implementierung von Unter- nehmensstrategien > Ziele, Methoden und Voraussetzungen der erfolgreichen Unternehmensplanung Modul 3 Managementinformationssysteme und Risk-Management Gesteigerte betriebswirtschaftliche Anforderungen veranlassen Unternehmen und Organisationen zunehmend, das Risikomanagement zu einem zentralen Bestandteil des Managementsystems zu erheben und in der Unternehmensführung strategisch einzusetzen. Damit verbunden haben auch Management-Informationssysteme und in- terne Kontrollsysteme erheblich an Bedeutung gewonnen. Inhalte > Gestaltung und Modelle interner Kontroll- systeme > Rollen und Schnittstellen im Risikomanagement und internen Kontrollsystemen > Strategische Kontrolle im Unternehmen > Identifikation, Analyse, Steuerung und Monitoring von Risiken > Instrumente des Risikomanagements Modul 4 Volkswirtschaftslehre und quantitative Verfahren Aktuelle und fundierte Kenntnisse zu mikro- und makroökonomischen Mechanismen, Zusammen- hängen und Auswirkungen bilden die Grundlage für fundierte Managemententscheidungen. Die einzelnen Module dieses Faches vermitteln ent- sprechende praxisrelevante Grundbegriffe, Instru- mente und Methoden der betriebswirtschaftlichen Planung. Inhalte > Makroökonomische Rahmenbedingungen > Angewandte Mikroökonomie > Internationalisierung von Wirtschaftsprozessen > Modelle der linearen Planungsrechnung Modul 5 Wissenschaftliches Arbeiten und Master Thesis In den Einheiten zum wissenschaftlichen Arbeiten werden formale Grundlagen und Techniken der Recherche und des Umgangs mit Fachliteratur sowie des wissenschaftlichen Methodenkanons vermittelt. Die Regeln und Vorgangsweisen des wissenschaftlichen Arbeitens und Dokumentierens sollen Sie in die Lage versetzen, eine selbst ge- wählte oder vorgegebene Problemstellung ziel- bzw. aufgabengerecht zu bearbeiten und inhaltlich korrekte, sprachlich verständliche und begründete Schlussfolgerungen anzustellen. Im Rahmen der Master Thesis zeigen Sie die Fähigkeit, die gelehr- ten Inhalte mit Ihrem jeweiligen wissenschaftlichen, politischen und ökonomischen Umfeld zu verknüpfen. Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 4
  • 4. www.donau-uni.ac.at/cgm Impressum Herausgeber: Donau-Universität Krems Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc, Zentrum für E-Governance Fotos: www.fotolia.de, S.Stöckl, H.Hurnaus, Ing. Christian Lebeda Druck: 07/2013; Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Information und Anmeldung Mag. Dr. Peter Parycek, MAS, MSc (Lehrgangsleitung) Irene Lehr (Lehrgangsorganisation) Donau-Universität Krems Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung Zentrum für E-Governance Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems Tel. +43 (0)2732 893-2312 peter.parycek@donau-uni.ac.at irene.lehr@donau-uni.ac.at Donau-Universität Krems Die Universität für Weiterbildung Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf berufsbegleitende Weiterbildung und bietet exklusive Master-Studiengänge und Kurzprogramme in den Bereichen ● Medizin, Gesundheit und Soziales ● Wirtschaft und Unternehmensführung ● Recht, Verwaltung und Internationales ● Bildung, Medien und Kommunikation sowie ● Kunst, Kultur und Bau. Mit fast 7.000 Studierenden und 14.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit permanenter Innovation in Forschung und Lehre. Krems liegt in der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft Wachau, 80 km von Wien entfernt. Folder CG&M_DUK 06.13_: 05.07.13 12:26 Seite 1