SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Zone 2 Connect GmbHGame-Based Training und Serious GamesNicht nur spielen – Games können mehrDüsseldorf, 13.07.2010Betriebswirt (VWA)Thorsten UngerGeschäftsführer Beratung und Konzeption
Zone 2 Connect GmbHWer wir sind
      Zone 2 ConnectPotentiale von Games für die Bildung nutzbar machenZone 2 Connect verbindet langjährige Kompetenz und Erfahrung aus zwei Disziplinen: die Entwicklung von hochwertigen Computerspielen sowiedie Realisation von wissensvermittelnden Lösungen für Unternehmen.Selbstverständnis: 	Planer und Umsetzer von erlebbaren und spielerischen Medien
 	Anbieter von effektiven und begeisternden Tools zur Wissensvermittlung
  	qualitativ hochwertige Lösungen Referenzkunden (Auswahl)Zufriedene Kunden und erfolgreiche Projekte
Preise und AuszeichnungenAnerkennung, Anspruch und Motivation
Zone 2 Connect GmbHWo wir her kommen
Zone 2 Connect GmbHTochterunternehmen der Zone 2 Media GmbH
Zone 2 StudiosGame Development, Producing und Publishing
Zone 2 Online GmbHGame-Based Communication,Social Media und Branded Entertainment
Zone 2 Connect GmbHAusgangssituation:Bildungs- und Medienkonsum ändert sich
Das Dilemma„Lernen muss weh tun…“Deutschland hinkt bei innovativenBildungskonzepten im internationalenVergleich hinterher.
AusgangssituationLernen muss weh tun…  einseitige Kommunikation/ Frontalunterricht
  wenig motivierende und interaktive Elemente
  „Bildungsbulimie“: punktgenaues Lernen – und vergessen, nicht verstehen
  den Lese- und Aufmerksamkeitsgewohnheiten konträr
  Stichworte:     Multitasking, Aufmerksamkeitsverlust und „Konzentrationsschwäche“SituationAber: Veränderung der MedienkulturDie Digital Natives kommen…
Veränderung der Medienkultur… und die Digital Immigrants legen nach.
Situation„Entertainisierung“ der Gesellschaft … und 2010Nachrichten im Jahre 1975…
Zone 2 Connect GmbHDas Potential von Games für die Bildung nutzbar machen
Was ist ein Spiel?„Ein Spiel ist eine Aktivität zwischen zwei oder mehreren unabhängigen Personen, bei der nach vordefinierten Regeln Entscheidungen getroffen werden, um definierte Ziele zu erreichen.“ [Das Erreichen dieser Ziele entscheidet über Erfolg und Misserfolg].„Ernste Spiele“, Clark C. Abt (1971)[Ergänzung des Vortragenden]
SpieltriebLernen durch Versuch und Irrtum
HerausforderungZustand kontinuierlicher Leistungsbereitschaft
EhrgeizWer ehrgeizig ist, ist eifrig bestrebt, „andere“ zu übertreffen
SelbstverwirklichungBestätigung der eigenen LeistungStreben nach Anerkennung
ImmersionAuf das Ereignis konzentrierter Bewusstseinszustand
Theoretischer HintergrundMission:Motivation des Spielens für die       Bildung nutzbar machenSpieltrieb+ Ehrgeiz+ Selbstverwirklichung+ Herausforderung+ Immersion= Motivationsbausteine von Games
Zone 2 Connect GmbHBest Practice
Beispiel „Techforce“:Wie die Arbeitskräfte von Morgen erreichen?
100713 z2c mdh_mehr-als-spiele
Beispiel „Der Vodafone Code“:Game-Based Learning im Vertrieb
100713 z2c mdh_mehr-als-spiele
Zone 2 Connect GmbHWie wir arbeiten
Hinweise für die PraxisWie wir arbeiten (1/2): ExpertiseFachkompetenz:Experten für das gegenständlicheProjektDidaktische Kompetenz:Inhalte sinnvoll aufbereitenGame-Design-Kompetenz:Spielerischen Rahmen definieren und mit Inhalten motivierend verwebenKommunikative Kompetenz:und das Gesamtprojekt mittels geeigneter Maßnahmen innerhalb der Zielgruppen bekannt machen
Wie wir arbeiten (1/2): Workflow1Bedarfsanalyse2Informationsgespräch3Rebriefing-WorkshopGrundkonzeption4Integration von Lerninhalten 5Konzeptüberprüfung/ Feinkonzept6Produktion bei kontinuierlicher Qualitätssicherung78Fokusgruppentests, Akzeptanzüberprüfung9Erfolgskontrolle und Monitoringt123456789
Zone 2 Connect GmbHWir suchen Verstärkung!
Zone 2 sucht Verstärkung!Headcount: 22002Headcount: 72007Headcount: 142010?Headcount: 14+?2011

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Planificacion sena
Planificacion senaPlanificacion sena
Planificacion sena
David Mosquera
 
TABLA MULTIPLICAR
TABLA MULTIPLICARTABLA MULTIPLICAR
TABLA MULTIPLICAR
Jhoan Chavez
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
Ximenna Molina
 
Normas apa ricardo mejia
Normas apa ricardo mejiaNormas apa ricardo mejia
Normas apa ricardo mejia
oncecsch
 
La drogadiccion
La drogadiccionLa drogadiccion
La drogadiccion
mateo45
 
6 gestión del cambio
6 gestión del cambio6 gestión del cambio
6 gestión del cambio
Thomas BARTHEL
 
Los tiburones blancos 2
Los tiburones blancos 2Los tiburones blancos 2
Los tiburones blancos 2
LOSMAGH
 
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdf
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdfEstándares básicos de competencias en lenguaj epdf
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdf
JCASTINI
 
Sachkosten-Management die neue Methode
Sachkosten-Management die neue MethodeSachkosten-Management die neue Methode
Sachkosten-Management die neue Methode
Dr. Schmidt & Collegen
 
Los profesores y las tic
Los profesores y las ticLos profesores y las tic
Los profesores y las tic
Jair Mosquera Cordoba
 
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbHFallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
ElskeL
 
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
cortinescris
 
Valores basicos y eticos
Valores basicos y eticos Valores basicos y eticos
Valores basicos y eticos
Jakeline Andrade
 
Tema III. Desarrollo Sostenible
Tema III. Desarrollo SostenibleTema III. Desarrollo Sostenible
Tema III. Desarrollo Sostenible
Harimarbeni
 
Los efectos del acne
Los efectos del acneLos efectos del acne
Los efectos del acne
felixbp64
 
Prezi Laura
Prezi LauraPrezi Laura
Prezi Laura
Vianey Vianey
 
Modulo ii
Modulo iiModulo ii
Modulo ii
Raquel Mercado
 
Vortrag an der FH München
Vortrag an der FH MünchenVortrag an der FH München
Vortrag an der FH München
Netz Aktiv AG
 
Taller sistemas tecnológicos
Taller sistemas tecnológicosTaller sistemas tecnológicos
Taller sistemas tecnológicos
piperoserotorres
 
Tarea el buen vivir santos geanela
Tarea el buen vivir santos geanelaTarea el buen vivir santos geanela
Tarea el buen vivir santos geanela
Gina Santos
 

Andere mochten auch (20)

Planificacion sena
Planificacion senaPlanificacion sena
Planificacion sena
 
TABLA MULTIPLICAR
TABLA MULTIPLICARTABLA MULTIPLICAR
TABLA MULTIPLICAR
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
 
Normas apa ricardo mejia
Normas apa ricardo mejiaNormas apa ricardo mejia
Normas apa ricardo mejia
 
La drogadiccion
La drogadiccionLa drogadiccion
La drogadiccion
 
6 gestión del cambio
6 gestión del cambio6 gestión del cambio
6 gestión del cambio
 
Los tiburones blancos 2
Los tiburones blancos 2Los tiburones blancos 2
Los tiburones blancos 2
 
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdf
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdfEstándares básicos de competencias en lenguaj epdf
Estándares básicos de competencias en lenguaj epdf
 
Sachkosten-Management die neue Methode
Sachkosten-Management die neue MethodeSachkosten-Management die neue Methode
Sachkosten-Management die neue Methode
 
Los profesores y las tic
Los profesores y las ticLos profesores y las tic
Los profesores y las tic
 
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbHFallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
Fallstudien/Projektbeispiele Zielgruppen kennenlernen eResult GmbH
 
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
Las PYMEs: pequeñas empresas con grandes aspiraciones. DG Empresa e Industria...
 
Valores basicos y eticos
Valores basicos y eticos Valores basicos y eticos
Valores basicos y eticos
 
Tema III. Desarrollo Sostenible
Tema III. Desarrollo SostenibleTema III. Desarrollo Sostenible
Tema III. Desarrollo Sostenible
 
Los efectos del acne
Los efectos del acneLos efectos del acne
Los efectos del acne
 
Prezi Laura
Prezi LauraPrezi Laura
Prezi Laura
 
Modulo ii
Modulo iiModulo ii
Modulo ii
 
Vortrag an der FH München
Vortrag an der FH MünchenVortrag an der FH München
Vortrag an der FH München
 
Taller sistemas tecnológicos
Taller sistemas tecnológicosTaller sistemas tecnológicos
Taller sistemas tecnológicos
 
Tarea el buen vivir santos geanela
Tarea el buen vivir santos geanelaTarea el buen vivir santos geanela
Tarea el buen vivir santos geanela
 

Ähnlich wie 100713 z2c mdh_mehr-als-spiele

Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Exit Mania Präsentation
Exit Mania PräsentationExit Mania Präsentation
Exit Mania Präsentation
Dervis Kilic
 
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändernBusiness Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
Claudia Haußmann 🦋
 
Gamification & Serious Games
Gamification & Serious GamesGamification & Serious Games
Gamification & Serious Games
Roman Rackwitz
 
Lego Workshop für innovative Unternehmen
Lego Workshop für innovative UnternehmenLego Workshop für innovative Unternehmen
Lego Workshop für innovative Unternehmen
emotion banking
 
Warum Exit Mania?
Warum Exit Mania?Warum Exit Mania?
Warum Exit Mania?
Dervis Kilic
 
Gamification - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
Gamification  - Nutzen, Erfolgsfaktoren, EinsatzbeispieleGamification  - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
Gamification - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
Gotscharek & Company GmbH
 
Planspiele Shortcut Cs 2010
Planspiele Shortcut Cs 2010Planspiele Shortcut Cs 2010
Planspiele Shortcut Cs 2010
Claudia M Schmitz
 
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
FutureManagementGroup AG
 
f/21 Quarterly Q2|2016
f/21 Quarterly Q2|2016f/21 Quarterly Q2|2016
f/21 Quarterly Q2|2016
f/21 Büro für Zukunftsfragen
 
Gamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 finalGamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 final
Jan Biller
 
Gamification: Missverständnisse und Lösungen
Gamification: Missverständnisse und LösungenGamification: Missverständnisse und Lösungen
Gamification: Missverständnisse und Lösungen
Sebastian Deterding
 
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für BrettsimulationenUnternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
Targetsim AG Business Simulations. Performance Solutions.
 
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-BrettplanspieleTargetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim AG Business Simulations. Performance Solutions.
 
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für UnternehmensberaterSocial Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Jürg Wyss
 
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
Tourism professional Meeting TpM @ HES-SO Valais
 
Gamification internetbriefing2014
Gamification internetbriefing2014Gamification internetbriefing2014
Gamification internetbriefing2014
Jan Biller
 

Ähnlich wie 100713 z2c mdh_mehr-als-spiele (20)

Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
Prof. Dr. Jeffrey Wimmer: Hoffnung Games? Lernpotential von Serious Games, Di...
 
Exit Mania Präsentation
Exit Mania PräsentationExit Mania Präsentation
Exit Mania Präsentation
 
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändernBusiness Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
Business Games - Durch Emotionen Menschen spielerisch verändern
 
Gamification & Serious Games
Gamification & Serious GamesGamification & Serious Games
Gamification & Serious Games
 
Lego Workshop für innovative Unternehmen
Lego Workshop für innovative UnternehmenLego Workshop für innovative Unternehmen
Lego Workshop für innovative Unternehmen
 
Warum Exit Mania?
Warum Exit Mania?Warum Exit Mania?
Warum Exit Mania?
 
Gamification - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
Gamification  - Nutzen, Erfolgsfaktoren, EinsatzbeispieleGamification  - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
Gamification - Nutzen, Erfolgsfaktoren, Einsatzbeispiele
 
Planspiele Shortcut Cs 2010
Planspiele Shortcut Cs 2010Planspiele Shortcut Cs 2010
Planspiele Shortcut Cs 2010
 
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
Market Foresight Spielräume der Zukunft - Wie wir unsere Freizeit verbringen ...
 
f/21 Quarterly Q2|2016
f/21 Quarterly Q2|2016f/21 Quarterly Q2|2016
f/21 Quarterly Q2|2016
 
Gamer als Unternehmer
Gamer als UnternehmerGamer als Unternehmer
Gamer als Unternehmer
 
Gamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 finalGamification internetbriefing2014 final
Gamification internetbriefing2014 final
 
Gamification_DE
Gamification_DEGamification_DE
Gamification_DE
 
Playful Scrum learning
Playful Scrum learningPlayful Scrum learning
Playful Scrum learning
 
Gamification: Missverständnisse und Lösungen
Gamification: Missverständnisse und LösungenGamification: Missverständnisse und Lösungen
Gamification: Missverständnisse und Lösungen
 
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für BrettsimulationenUnternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
Unternehmenssimulation: 20 Gute Gründe für Brettsimulationen
 
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-BrettplanspieleTargetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
 
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für UnternehmensberaterSocial Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
 
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
TpM2013: Jessika Weber, University of Bournemouth : Gaming und Gamification i...
 
Gamification internetbriefing2014
Gamification internetbriefing2014Gamification internetbriefing2014
Gamification internetbriefing2014
 

100713 z2c mdh_mehr-als-spiele

  • 1. Zone 2 Connect GmbHGame-Based Training und Serious GamesNicht nur spielen – Games können mehrDüsseldorf, 13.07.2010Betriebswirt (VWA)Thorsten UngerGeschäftsführer Beratung und Konzeption
  • 2. Zone 2 Connect GmbHWer wir sind
  • 3. Zone 2 ConnectPotentiale von Games für die Bildung nutzbar machenZone 2 Connect verbindet langjährige Kompetenz und Erfahrung aus zwei Disziplinen: die Entwicklung von hochwertigen Computerspielen sowiedie Realisation von wissensvermittelnden Lösungen für Unternehmen.Selbstverständnis: Planer und Umsetzer von erlebbaren und spielerischen Medien
  • 4. Anbieter von effektiven und begeisternden Tools zur Wissensvermittlung
  • 5. qualitativ hochwertige Lösungen Referenzkunden (Auswahl)Zufriedene Kunden und erfolgreiche Projekte
  • 6. Preise und AuszeichnungenAnerkennung, Anspruch und Motivation
  • 7. Zone 2 Connect GmbHWo wir her kommen
  • 8. Zone 2 Connect GmbHTochterunternehmen der Zone 2 Media GmbH
  • 9. Zone 2 StudiosGame Development, Producing und Publishing
  • 10. Zone 2 Online GmbHGame-Based Communication,Social Media und Branded Entertainment
  • 11. Zone 2 Connect GmbHAusgangssituation:Bildungs- und Medienkonsum ändert sich
  • 12. Das Dilemma„Lernen muss weh tun…“Deutschland hinkt bei innovativenBildungskonzepten im internationalenVergleich hinterher.
  • 13. AusgangssituationLernen muss weh tun… einseitige Kommunikation/ Frontalunterricht
  • 14. wenig motivierende und interaktive Elemente
  • 15. „Bildungsbulimie“: punktgenaues Lernen – und vergessen, nicht verstehen
  • 16. den Lese- und Aufmerksamkeitsgewohnheiten konträr
  • 17. Stichworte: Multitasking, Aufmerksamkeitsverlust und „Konzentrationsschwäche“SituationAber: Veränderung der MedienkulturDie Digital Natives kommen…
  • 18. Veränderung der Medienkultur… und die Digital Immigrants legen nach.
  • 19. Situation„Entertainisierung“ der Gesellschaft … und 2010Nachrichten im Jahre 1975…
  • 20. Zone 2 Connect GmbHDas Potential von Games für die Bildung nutzbar machen
  • 21. Was ist ein Spiel?„Ein Spiel ist eine Aktivität zwischen zwei oder mehreren unabhängigen Personen, bei der nach vordefinierten Regeln Entscheidungen getroffen werden, um definierte Ziele zu erreichen.“ [Das Erreichen dieser Ziele entscheidet über Erfolg und Misserfolg].„Ernste Spiele“, Clark C. Abt (1971)[Ergänzung des Vortragenden]
  • 24. EhrgeizWer ehrgeizig ist, ist eifrig bestrebt, „andere“ zu übertreffen
  • 25. SelbstverwirklichungBestätigung der eigenen LeistungStreben nach Anerkennung
  • 26. ImmersionAuf das Ereignis konzentrierter Bewusstseinszustand
  • 27. Theoretischer HintergrundMission:Motivation des Spielens für die Bildung nutzbar machenSpieltrieb+ Ehrgeiz+ Selbstverwirklichung+ Herausforderung+ Immersion= Motivationsbausteine von Games
  • 28. Zone 2 Connect GmbHBest Practice
  • 29. Beispiel „Techforce“:Wie die Arbeitskräfte von Morgen erreichen?
  • 31. Beispiel „Der Vodafone Code“:Game-Based Learning im Vertrieb
  • 33. Zone 2 Connect GmbHWie wir arbeiten
  • 34. Hinweise für die PraxisWie wir arbeiten (1/2): ExpertiseFachkompetenz:Experten für das gegenständlicheProjektDidaktische Kompetenz:Inhalte sinnvoll aufbereitenGame-Design-Kompetenz:Spielerischen Rahmen definieren und mit Inhalten motivierend verwebenKommunikative Kompetenz:und das Gesamtprojekt mittels geeigneter Maßnahmen innerhalb der Zielgruppen bekannt machen
  • 35. Wie wir arbeiten (1/2): Workflow1Bedarfsanalyse2Informationsgespräch3Rebriefing-WorkshopGrundkonzeption4Integration von Lerninhalten 5Konzeptüberprüfung/ Feinkonzept6Produktion bei kontinuierlicher Qualitätssicherung78Fokusgruppentests, Akzeptanzüberprüfung9Erfolgskontrolle und Monitoringt123456789
  • 36. Zone 2 Connect GmbHWir suchen Verstärkung!
  • 37. Zone 2 sucht Verstärkung!Headcount: 22002Headcount: 72007Headcount: 142010?Headcount: 14+?2011
  • 38. Zone 2 Connect GmbHWir suchen Verstärkung!?Programmierer(für webbasierte Technologien)Projektmanager(Schwerpunkt Serious Games)Projektmanager(Schwerpunkt Communications)Praktikanten(Praxissemester, Diplombetreuung)
  • 39. Zone 2 Connect GmbHKommunikation
  • 41. Kontakt und DialogIhr Ansprechpartner:Thorsten Unger Tel.: 02150-70566-0Geschäftsführer Fax: 02150-70566-77 Zone 2 Connect GmbH Web: www.zone2connect.de Am Wasserturm 6 E-Mail: jobs@zone2.de40668 Meerbusch Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!