Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Zehn Jahre Unimog U 300 - U 500 TE-OMM-1.pdf

283 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Zehn Jahre Mercedes-Benz Unimog Baureihe U 300 - U 500
[http://www.lifepr.de?boxid=206714]

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Zehn Jahre Unimog U 300 - U 500 TE-OMM-1.pdf

  1. 1. Zehn Jahre Mercedes-Benz Unimog Baureihe Presse-InformationU 300 – U 500 Datum:• 9RU ]HKQ -DKUHQ KDW 0HUFHGHV%HQ] GLH QHXHQ 8QLPRJ *HUlWHWUlJHU 21. Dezember 2010 8 8 8 SUlVHQWLHUW• %LV KHXWH VLQG EHU UXQG (LQKHLWHQ LQ EHU /lQGHUQ YHUNDXIW ZRUGHQ• DV HLQVWLJH Å8QLYHUVDOH 0RWRUJHUlW 8QLPRJ
  2. 2. IU GLH /DQGZLUWVFKDIW´ KDW VLFK ]XP JHOlQGHJlQJLJHQ $OOHVN|QQHU LQ GHU .RPPXQH XQG LQ YLHOHQ ZHLWHUHQ 6HJPHQWHQ HQWZLFNHOW• LH 8QLPRJ 8 8 8 JLEW HV ZDKOZHLVH PLW ]ZHL 5DGVWlQGHQ XQG PRGHUQHQ XPZHOWIUHXQGOLFKHQ (XUR%OXH7HF0RWRUHQ PLW 65 7HFKQRORJLH YRQ N: 36
  3. 3. ELV N: 36
  4. 4. /HLVWXQJStuttgart/ Wörth –1996 wurde in Gaggenau mit der Entwicklung einer neuenMercedes-Benz Unimog Generation für den Einsatz als Geräteträger, der soge-nannten Baureihe 405, begonnen. Sie erfuhr ihre Vorstellung im Jahr 2000 imRahmen eines Fachsymposiums in Mainz für Experten des Straßenunterhaltungs-und -betriebsdienstes und anschließender Markteinführung mit einer bisher bei-spiellosen Produktschau mit diversen An- und Aufbaugeräten, die in allen Regio-nen der Bundesrepublik stattfand. In der Zwischenzeit sind mit der BaureiheU 300/U 400/U 500 als Nachfolger des klassischen, hochgeländegängigen Uni-mog und dem Unimog U 20 zwei weitere selbstständige Produktreihen realisiertworden.Die Unimog Produktion ist im Jahr 2002 von ihrem traditionsreichen StandortGaggenau ins Lkw-Montagewerk nach Wörth am Rhein umgezogen und ist heuteTeil des Produktbereichs Mercedes-Benz Special Trucks. Die UnimogU 300/U 400/U 500 finden im Winterdienst, Straßenunterhalt und -betriebsdienst, in der Bau- und Energiewirtschaft sowie in der Industrie und im 2-Wege-Einsatz (Straße/Schiene) rege Nachfrage. Aufgrund des hohen Anteils anKommunalfahrzeugen war vom weltweiten Nachfrageeinbruch für Lkw in derDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  5. 5. Krise 2009 verhältnismäßig wenig zu spüren. Yaris Pürsün, Leiter des Lkw- Seite 2Montagewerkes Wörth und Chef des Geschäftsbereichs Mercedes-Benz SpecialTrucks bestätigt auch: „Die Baureihe 405 mit den Typen U 300, U 400 und U 500ist eine tragende Säule für Mercedes-Benz Special Trucks. Dies beweisen auch diein den 10 Jahren seit der Markteinführung insgesamt rund 10 000 abgesetztenEinheiten in über 20 Ländern. Wir haben mit diesen Fahrzeugen einen hervorra-genden Ruf in der zivilen Anwendung. Diese Tatsache verdanken wir aber auchder jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit renommierten Geräteherstellern. Die-se haben sich darauf spezialisiert, Geräte zu konzipieren, die Lösungen für nahe-zu alle Unimog Baureihen und Typen bieten.“%HWULHEVZLUWVFKDIWOLFK RSWLPLHUWH *HUlWHWUlJHU6VWHPHBei der Entwicklung der neuen Geräteträger-Generation war vor allem zu berück-sichtigen, dass sich schon vor dem Jahrhundertwechsel eine erhebliche Verände-rung des gesamten Geschäfts mit Geräteträgern und Zugmaschinen abzeichnete.Hans-Jürgen Wischhof, von 1990 bis zum Jahr 2003 Leiter des ProduktbereichsUnimog, erinnert sich noch genau an die damalige Situation und Aufgabenstel-lung: „Mitte der 1990er Jahre war die Frage zu klären, mit welchem Geräteträger-Konzept wir künftig den bestmöglichen Kundennutzen von Systemlösungen ver-wirklichen können. Gefordert wurden vom Markt zunehmend betriebswirtschaft-lich optimierte Geräteträger-Systeme mit Einmann-Bedienung. Unsere Antwort:die neue Unimog Geräteträger-Generation, Baureihe 405, als Kurzhauberfahrzeugmit Wechsellenkung „Vario-Pilot“ und standardisierten Schnittstellen für den An-und Aufbau, das Antreiben, Steuern und Kommunizieren zwischen Trägerfahr-zeug und Gerät.“ Und genau in diesen Punkten setzen auch heute die Trends an,die diese Unimog-Generation seit Anfang an bietet und die ihre Zukunftsfähigkeitals Geräteträger bestimmen: variable Einsatzmöglichkeiten im Ganzjahreseinsatz.Die technischen Highlights bei der Präsentation haben ihre Attraktivität für denAnwender und ihre Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb in denzehn Jahren seit der Markeinführung bis heute behalten:Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  6. 6. - System-Kombinationen für einen hohen Auslastungsgrad von Fahrzeug Seite 3 und Geräten - Schneller Gerätewechsel - Ein-Mann-Bedienung der Arbeitsgeräte dank Wechsellenkung VarioPilot - Leistungshydraulik mit bis zu vier unabhängigen Hydraulikkreisen für unterschiedliche ArbeitsgeräteDas Fahrzeugkonzept überzeugte von Anfang an mit seinen kompakten Abmes-sungen, dem Freisicht-Konzept mit einer hervorragenden Sicht auf den Arbeits-bereich. Neuartig war bei der Markteinführung auch das Design der Fahrerkabi-ne und die Bauart aus Faserverbund-Werkstoff sowie der hohe Komfortstandard.Höhere Nutzlasten der Fahrzeuge entsprechen ebenso den Anforderungen in derPraxis wie die vier An- und Aufbauräume für unterschiedlichste Geräte. Der An-triebsstrang mit sauberen Euro-5-Blue-Tec-Motoren mit SCR-Technik, die „Telli-gent“-Schaltung, die Leistungshydraulik VarioPower und die Wechsellenkung„VarioPilot“ in Kombination mit der unkomplizierten Gerätebedienung sind wei-tere technische Details. Hinzu kommen Besonderheiten wie beispielsweise dieWandler-Schaltkupplung und die Schneepflugentlastung. Dies alles hat dazu ge-führt, dass die Unimog Baureihe U 300/U 400/U 500 mittlerweile zu einem gerngesehenen Allrounder bei kommunalen Bauhöfen, Lohnunternehmen, Straßen-meistereien und Energieversorgern geworden ist – in diesen schneereichen Ta-gen speziell die Variante für den Winterdiensteinsatz.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  7. 7. . Seite 4$QVSUHFKSDUWQHUJürgen Barth, Telefon: +49 711 17 5 20 77E-Mail: juergen.barth@daimler.comRaimund Grammer, Telefon: +49 711 17 5 30 58E-Mail: raimund.r.grammer@daimler.comWeitere Informationen von Mercedes-Benz – sowie Bilder mit den NummernA2000F2344, 10A1380 und 10A1377 - sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com (Fotos, Hotline +49 (0)711 17-97295) undwww.mercedes-benz.com%LOGXQWHUVFKULIW%LOG 1U $ Mainz 2000: Die ersten Vertreter der neuen Mercedes-BenzUnimog Geräteträger-Generation, Baureihe 405, werden anlässlich eines europäi-schen Fachsymposiums vorgestellt.%LOG 1U $) Einmalig und nur beim Mercedes-Benz Unimog Geräte-träger (U 300 – U 500) verfügbar: VarioPilot, die Wechsellenkung für den wirt-schaftlichen Einmann-Betrieb.%LOG 1U$ In schneereichen Wintern gern gesehen: Der UnimogU 300/U 400/U 500 mit Schneepflug.20101220Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×