Ansprechpartner:                         Telefon:                Presse-InformationSebastian Michel                       ...
D-Mark in diese strategische Zukunftsinvestition. Die ersten           Seite 2100.000 m2 Baugrundstück – etwa ein Drittel ...
Produktionsstätte für Omnibusse der Marken Mercedes-Benz               Seite 3und SetraIn den letzten 20 Jahren hat sich d...
Werken Mannheim, Neu-Ulm und Hosdere in der Türkei ist Daimler                                       Seite 4Buses der größ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI_20 Jahre Werk Neu-Ulm_2012-10-04_final.pdf

203 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Jubliäum für EvoBus Werk Neu-Ulm: 20 Jahre Omnibusproduktion
[http://www.lifepr.de?boxid=354564]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
203
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_20 Jahre Werk Neu-Ulm_2012-10-04_final.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationSebastian Michel 0711-17-41560 Datum: 5. Oktober 2012Jubliäum für EvoBus Werk Neu-Ulm:20 Jahre Omnibusproduktion• Start der Setra Serienproduktion im Werk Neu-Ulm am 5. Oktober 1992• Heute Produktionsstandort Ominbusse der Marken Mercedes-Benz und Setra• Seit 1992 über 52.000 Komplettbusse und drei Millionen Fahrgastsitze am Standort gefertigt• Daimler AG hat seit der Übernahme des Werkes im Jahr 1995 über 190 Mio. Euro am Standort Neu-Ulm investiert• Wolfgang Hänle: „Unser modernes Buswerk in Neu-Ulm ist einer der Garanten für den Erfolg von EvoBus und damit auch von Daimler Buses, der weltweiten Nummer 1 im Busgeschäft.“Neu-Ulm/Stuttgart – Am 5. Oktober jährt sich der Start zurOmnibus-Serienfertigung im Neu-Ulmer Busmontagewerk derDaimler AG zum 20sten Mal. Nach den ersten konkretenPlanungsschritten für ein neues Buswerk im Jahr 1983 durch dieehemalige Karl Kässbohrer Fahrzeugwerke GmbH, Ulm, folgten imAugust 1990 der erste Spatenstich und Baubeginn. Insgesamtsteckte das Ulmer Traditionsunternehmen rund 175 MillionenDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. D-Mark in diese strategische Zukunftsinvestition. Die ersten Seite 2100.000 m2 Baugrundstück – etwa ein Drittel der heutigenGesamtwerksfläche – erwarb die Firma Kässbohrer im Jahr 1973.Karl Kässbohrer, der Enkel des Firmengründers und damals alsgeschäftsführender Gesellschafter in der Geschäftsführungverantwortlich für Werks- und Investitionsplanung, sagt heuterückblickend: „Es waren zwei wesentliche Faktoren, die unsereÜberlegungen beeinflusst haben. Einerseits waren es dieunbefriedigenden Raumverhältnisse in dem alten Werk in der UlmerWeststadt und andererseits mussten wir auch den finanziellenKraftakt sehen, den dieses Gesamtprojekt für unser Unternehmendargestellt hat. Es kamen deshalb nur schrittweise Lösungen inFrage, vom Kauf des ersten Teilgeländes bis zum realistischenPlanungsbeginn.“ Das Gesamtareal des Omnibusmontagewerkes inNeu-Ulm beträgt heute 640.000 m2 und die überbaute Fläche216.000 m2.Im Jahr 1995 schlossen die beiden bedeutendsten europäischenOmnibus-Marken Mercedes-Benz und Setra ein strategischesBündnis und gründeten die EvoBus GmbH. Das war der Startschussfür die erfolgreichste Omnibus-Geschichte des ausgehenden 20.Jahrhunderts: In Entwicklung, Produktion, Service und Vertrieb sowiein Sicherheits- und Umwelttechnologien ist EvoBus führend in derBranche. Durch die Verschmelzung von Mercedes-Benz Omnibussenmit der Kässbohrer Marke Setra wurde auch das Werk Neu-Ulm Teilder EvoBus GmbH.Heute montieren die rund 3.800 Beschäftigten Mercedes-Benz undSetra Omnibusse auf einem Band. Gleichzeitig ist Neu-Ulm das„Kompentenzcenter Lackierung“, in dem alle Lackieraufgaben fürEvoBus-Produkte erledigt werden. Insgesamt belaufen sich dieGesamtinvestitionen der Daimler AG in das Neu-Ulmer Werk seitdem Jahr 1995 auf 190 Mio. Euro.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Produktionsstätte für Omnibusse der Marken Mercedes-Benz Seite 3und SetraIn den letzten 20 Jahren hat sich die hochmoderne Omnibus-Produktionsstätte, Produktionsabläufe und -aufgaben, aber auch dasUnternehmen selbst stark verändert. Die Fertigung der UlmerTraditionsmarke Setra ist für dieses Werk immer noch einSchwerpunkt. So beginnt in diesem Jahr am Standort die Produktionder neuen Reisebusgeneration Setra ComfortClass 500. Der Fokusliegt heute ebenfalls auf der Schwestermarke Mercedes-Benz, sodass auch Omnibusse mit dem Stern in Neu-Ulm produziert werden.Zusammen ist das Werk mit dem Omnibusstandort in Mannheim dasRückgrat des europäischen Produktionsverbundes der EvoBusGmbH mit sechs Werken in Deutschland, Frankreich, Tschechien,Spanien und der Türkei. Die hohe Anpassungsfähigkeit in der Neu-Ulmer Produktion ist auch der baulichen Auslegung geschuldet:Nichts ist fest im Boden verbaut, sondern alle Versorgungsleitungenwie beispielsweise Licht, Lüftung, Wasser und Heizung werden überdie Deckenleitungen zugeführt, so dass für die Montageabläufe undden Materialfluss die höchstmögliche Flexibilität gegeben ist.Wolfgang Hänle, Geschäftsführer Produktion Daimler Buses, betontdeshalb: „Für Kässbohrer war damals diese Investition in Neu-Ulmeine Frage der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und ein Schrittin die – wie wir heute wissen – nicht leichte Zukunft. Es wargelichzeitig der richtige Schritt und hat die Zukunft des StandortesUlm gesichert. Heute ist unser modernes Buswerk in Neu-Ulm einerder Garanten für den Erfolg von EvoBus und damit auch von DaimlerBuses, der weltweiten Nummer 1 im Busgeschäft.“Astronomische Stückzahlen in der StuhlfertigungDie Produktionszahlen seit 1992 sind beachtlich: Bis heute wurdenin Neu-Ulm über 52.000 Komplettbusse beider Marken gebaut. Undeine geradezu astronomische Zahl ist in der Stuhlfertigung mit bisheute über 3 Millionen in Neu-Ulm gefertigten Sitzeinheiten zuvermelden. Mit nahezu 400.000 gefertigten Sitzen pro Jahr aus denDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. Werken Mannheim, Neu-Ulm und Hosdere in der Türkei ist Daimler Seite 4Buses der größte Omnibus-Sitzhersteller in Europa. Davon entstehenjährlich über 150.000 Überland- und Reisebussitze für die MarkenMercedes-Benz und Setra im zweiten Obergeschoss des Neu-UlmerMontagewerkes. Sie werden damit in unmittelbarer Nähe zurOmnibus-Fertigung komplettiert und „just-in-Sequence“ direkt an dieProduktionsstraßen geliefert. Die Tageshöchstleistung derSitzfertigung mit 125 Mitarbeitern liegt bei 1.500 Einheiten. Dabeiwerden im Modellmix alle Stuhltypen hergestellt. Vom einfachenSerien-Überlandstuhl „Transit“ bis zum höchstkomfortablenReisesitz „Ambassador“ mit Beinauflage.Weitere Informationen von Daimler sowie Fotos vom EvoBus WerkNeu-Ulm und der neuen Setra ComfortClass 500 (Bild-Nr. 10A1311,12A1152, 12C856_015, 12C856_148) sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comÜber DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses undDaimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Servicesbietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovativeMobilitätsdienstleistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit derErfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbausgestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovativeund grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren undbegeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mitdem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietetDaimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie undBrennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortungfür Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge undDienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten.Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz,Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgartnotiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×