SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 9
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Exhibition Report
IAA 2013
BMW beweist, dass ein gutes Produkt immer noch das beste
Marketing ist. Der Stand ist gelungen, er ist aufregend durch
die im Vergleich zum letzten Mal verbesserte Fahrstrecke, die
Aufenthaltsqualität ist toll (hochwertige Materialien, schickes
Medienkonzept, tolle Übersichtlichkeit, informative und
beeindruckende Shows) – aber die BMW i Produkte sind die
eigentlichen Stars dieses Auftritts. Man hat das Gefühl: Hier
fährt schon heute die Zukunft. BMW lässt mit dem i3 andere
Hersteller mit ihren Elektrifizierungsstrategien weit hinter sich.
Die Innovationskraft dieses konsequenten Produkts hebt die
Marke weithin sichtbar aus dem Konkurrentenkreis heraus und
lädt sie auf – im wahrsten Sinn des Wortes.
Produkt schlägt
Inszenierung.
BMW vs. Mercedes
Mercedes geht einen anderen Weg. Das Motto des diesjährigen
Auftritts – „Faszination Mercedes“ – gibt die Richtung vor: Man
beschwört den eigenen Markenmythos. Herzstück des Standes
ist eine aufwendige, mediengewaltige, nie endende Show
(auf die anscheinend der Löwenanteil des Budgets verwendet
wurde). Autos und Medien verschmelzen zu einer perfekt
abgestimmten Choreografie der aktuellen Produkt- und
Forschungsthemen des Konzerns, die in ihrer Summe und
Vielfalt die Mercedes-Innovationskraft deutlich macht. Was im
Vergleich zu BMW fehlt: Die eine klare Botschaft, das eine
starke Statement. Gestalterisch zeigt sich der Stand technisch-
rational. Die fantastisch warme und freundliche Markenwelt von
2009 mit dem großen Membranzelt ist wie schon 2011 einer
technisch-kühlen Polygonlandschaft gewichen. Weiß und
schwarz dominieren, dazu zurückhaltend-abstrakte Grafiken.
Fazit: BMW gewinnt 2013 das Duell der Giganten dank
der Konzentration auf ein faszinierendes, kompromiss-
loses Zukunftsprodukt sowie eines warmen Standes mit
hoher Aufenthaltsqualität.
Produkt schlägt
Inszenierung.
BMW vs. MercedesBMW vs. Mercedes
Wie schon in den letzten Jahren dominieren weiße, strahlende Welten. Von den führenden deutschen Herstellern verfolgt allerdings
nur noch der VW Konzern dieses Konzept; BMW, Mercedes und auch Audi haben sich weiterentwickelt. Es bleibt abzuwarten, wann
sich VW neu erfindet, und welchen Kurs die vielen anderen weißen Marken dann einschlagen. Wir finden: Die Zeit der auratischen
Verehrung von Neuwagen im weißen Reinraum ist vorbei, holt die Autos zurück ins Leben!
Weiß – die Inflation einer Nichtfarbe.
Auf jeden Fall der meistdiskutierte Stand der diesjährigen IAA: Audi. Statt des berühmten „Ring“ von 2011 erwartet die Besucher in
diesem Jahr ein schlichter weißer Kubus. Drinnen steht die Welt Kopf. Hochhäuser kommen von der Decke nach unten, Bäume
hängen überkopf an der Decke. Die Straßen über den Köpfen der Besucher sind verspiegelt, die Fahrzeuge spiegeln sich darin und
scheinen dank versteckter LEDs zu fahren. Eine simple Idee, sehr konsequent umgesetzt. Generiert einen spannenden Raum, der
allerdings wie 2011 stark mit den Autos konkurriert. Offen bleibt die Frage nach dem Warum. Inwiefern stellt Audi alles auf den
Kopf? Der Bezug zur Marke und den Produkten blieb unklar. Auch spannend: Wie geht es jetzt weiter? Zurück zu den
geschwungenen Formen? Oder ganz anders?
Gar nicht weiß.
Sehr gelungen auch der extrem reduzierte Auftritt von Renault,
den man ja auch schon in Paris bewundern konnte.
Futuristische Autos in ungewöhnlichen, warm-glitzernden
Farben auf einer hügeligen Landschaft, dazu eine
beeindruckende kinetische Deckeninstallation und eine mediale
Wand als Grenze zum Funktionstrakt des Standes. Fertig!
Mini bietet wie gewohnt eine verspielt-urbane Architektur, eine
Art „City Square“, mit vielfältigen Interaktionsangeboten, die sich
viele andere Hersteller in diesem Jahr gespart haben (wo sind
die ganze Exponate hin?). Die Autos treten zwar dabei etwas in
den Hintergrund; aber bei Mini steht ja sowieso der Lifestyle
ganz vorne.
Sehr sympathisch ist auch der Auftritt des ADAC – ein
Szenenbild aus Pylonen und liebevoll gestalteten Miniatur-
welten, die die Themen des ADAC mit einem Schmunzeln zum
Leben erwecken. Prädikat „Stand der Herzen“ auf der IAA 2013!
Kontakt
Uniplan GmbH & Co. KG
Schanzenstraße 39 a/b
51063 Köln
T +49 (0) 2 21.8 45 69 – 0
F +49 (0) 2 21.8 45 69 – 200
uniplan@uniplan.com
www.uniplan.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Autoindustrie in deutschland 1.6
Autoindustrie in deutschland 1.6Autoindustrie in deutschland 1.6
Autoindustrie in deutschland 1.6jlaasonen_eu
 
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...Andri Mengiardi
 
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS Summit
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS SummitCrosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS Summit
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS SummitRon Warncke
 
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in Berlin
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in BerlinDr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in Berlin
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in BerlinStiftungHeureka
 

Was ist angesagt? (19)

Foto.pdf
Foto.pdfFoto.pdf
Foto.pdf
 
Automobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in DeutschlandAutomobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in Deutschland
 
Autoindustrie in deutschland 1.6
Autoindustrie in deutschland 1.6Autoindustrie in deutschland 1.6
Autoindustrie in deutschland 1.6
 
PI_Avantgarde Diaries_d.pdf
PI_Avantgarde Diaries_d.pdfPI_Avantgarde Diaries_d.pdf
PI_Avantgarde Diaries_d.pdf
 
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdfDaimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
 
Elektroroller Ebay
Elektroroller EbayElektroroller Ebay
Elektroroller Ebay
 
PI_IdeenPark 2012_DE_final.pdf
PI_IdeenPark 2012_DE_final.pdfPI_IdeenPark 2012_DE_final.pdf
PI_IdeenPark 2012_DE_final.pdf
 
WSV Group Projects
WSV Group ProjectsWSV Group Projects
WSV Group Projects
 
Neueröffnung Mythos 6.pdf
Neueröffnung Mythos 6.pdfNeueröffnung Mythos 6.pdf
Neueröffnung Mythos 6.pdf
 
HybridbusflottefürStadtwerkeMünster.pdf
HybridbusflottefürStadtwerkeMünster.pdfHybridbusflottefürStadtwerkeMünster.pdf
HybridbusflottefürStadtwerkeMünster.pdf
 
Econic Magna Steyr0108.pdf
Econic Magna Steyr0108.pdfEconic Magna Steyr0108.pdf
Econic Magna Steyr0108.pdf
 
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...
Plentymarkets Kongress 2015 // 17 Bundesländer - Opportunität Schweiz // Andr...
 
PI_ETM 2010.pdf
PI_ETM 2010.pdfPI_ETM 2010.pdf
PI_ETM 2010.pdf
 
GW des Jahres 2012.pdf
GW des Jahres 2012.pdfGW des Jahres 2012.pdf
GW des Jahres 2012.pdf
 
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdfPresseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
 
02 Generaler.pdf
02 Generaler.pdf02 Generaler.pdf
02 Generaler.pdf
 
KTG_PM_CMT 13 FoD_DE.pdf
KTG_PM_CMT 13 FoD_DE.pdfKTG_PM_CMT 13 FoD_DE.pdf
KTG_PM_CMT 13 FoD_DE.pdf
 
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS Summit
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS SummitCrosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS Summit
Crosschannel in der Praxis - Vortrag TRACKS Summit
 
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in Berlin
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in BerlinDr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in Berlin
Dr. Harald Heinz 24.1.14 Kolloquium - Straßenraumgestaltung in Berlin
 

Andere mochten auch

imm cologne 2014
imm cologne 2014imm cologne 2014
imm cologne 2014Uniplan
 
EuroShop 2014
EuroShop 2014EuroShop 2014
EuroShop 2014Uniplan
 
IFA 2014
IFA 2014IFA 2014
IFA 2014Uniplan
 
Aislamiento para uso industrial ¨SCR¨
Aislamiento para uso industrial  ¨SCR¨Aislamiento para uso industrial  ¨SCR¨
Aislamiento para uso industrial ¨SCR¨Owens Corning
 
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015David Juan Bonacho
 
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschrittene
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschritteneStrategien im krafttraining_fuer_fortgeschrittene
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschritteneSport Business Professional
 
UXCGN13 – Instant Login
UXCGN13 – Instant LoginUXCGN13 – Instant Login
UXCGN13 – Instant LoginLiane Kirschner
 
Curriculum Covertek Flooring
Curriculum Covertek FlooringCurriculum Covertek Flooring
Curriculum Covertek FlooringFelipeCovertek
 
Sin título 1
Sin título 1Sin título 1
Sin título 11002pc8
 
Conclusiones jóvenes en posadas
Conclusiones jóvenes en posadasConclusiones jóvenes en posadas
Conclusiones jóvenes en posadasguadaalt
 
Energía geotérmica...jeje
Energía geotérmica...jejeEnergía geotérmica...jeje
Energía geotérmica...jejeBreakluis
 
Exploro herramientas
Exploro herramientasExploro herramientas
Exploro herramientas'Gomi Montoya
 
Power point blog lucho demi maite
Power point blog lucho demi maitePower point blog lucho demi maite
Power point blog lucho demi maiteluciano frangi
 

Andere mochten auch (20)

imm cologne 2014
imm cologne 2014imm cologne 2014
imm cologne 2014
 
EuroShop 2014
EuroShop 2014EuroShop 2014
EuroShop 2014
 
IFA 2014
IFA 2014IFA 2014
IFA 2014
 
Eco-puzzles
Eco-puzzlesEco-puzzles
Eco-puzzles
 
Museo
MuseoMuseo
Museo
 
2006 red ele_7_09mendoza
2006 red ele_7_09mendoza2006 red ele_7_09mendoza
2006 red ele_7_09mendoza
 
Aislamiento para uso industrial ¨SCR¨
Aislamiento para uso industrial  ¨SCR¨Aislamiento para uso industrial  ¨SCR¨
Aislamiento para uso industrial ¨SCR¨
 
Presentación1 web 2.0
Presentación1 web 2.0Presentación1 web 2.0
Presentación1 web 2.0
 
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015
Fanzine ¡Vaya Mierda! Enero 2015
 
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschrittene
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschritteneStrategien im krafttraining_fuer_fortgeschrittene
Strategien im krafttraining_fuer_fortgeschrittene
 
UXCGN13 – Instant Login
UXCGN13 – Instant LoginUXCGN13 – Instant Login
UXCGN13 – Instant Login
 
Curriculum Covertek Flooring
Curriculum Covertek FlooringCurriculum Covertek Flooring
Curriculum Covertek Flooring
 
Landeskunde
LandeskundeLandeskunde
Landeskunde
 
El cuervo
El cuervoEl cuervo
El cuervo
 
Sin título 1
Sin título 1Sin título 1
Sin título 1
 
Conclusiones jóvenes en posadas
Conclusiones jóvenes en posadasConclusiones jóvenes en posadas
Conclusiones jóvenes en posadas
 
Slides share
Slides shareSlides share
Slides share
 
Energía geotérmica...jeje
Energía geotérmica...jejeEnergía geotérmica...jeje
Energía geotérmica...jeje
 
Exploro herramientas
Exploro herramientasExploro herramientas
Exploro herramientas
 
Power point blog lucho demi maite
Power point blog lucho demi maitePower point blog lucho demi maite
Power point blog lucho demi maite
 

Ähnlich wie IAA 2013

Auto bild germany nr.34, 21 august 2015
Auto bild germany   nr.34, 21 august 2015Auto bild germany   nr.34, 21 august 2015
Auto bild germany nr.34, 21 august 2015Duc Dam
 
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club München
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club MünchenweißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club München
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club MünchenMarketing Club München
 
Bayerische autos auf deutsch
Bayerische autos auf deutschBayerische autos auf deutsch
Bayerische autos auf deutschLisa Rhoads
 
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...eMobilitySummit
 
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...metaconsulting gmbh
 

Ähnlich wie IAA 2013 (20)

PI AMI 2012-1.pdf
PI AMI 2012-1.pdfPI AMI 2012-1.pdf
PI AMI 2012-1.pdf
 
b1.pdf
b1.pdfb1.pdf
b1.pdf
 
Abrüstung ist das neue Prestige
Abrüstung ist das neue PrestigeAbrüstung ist das neue Prestige
Abrüstung ist das neue Prestige
 
Charts_Reithofer_BPK_2010.pdf
Charts_Reithofer_BPK_2010.pdfCharts_Reithofer_BPK_2010.pdf
Charts_Reithofer_BPK_2010.pdf
 
PI GPEC-2.pdf
PI GPEC-2.pdfPI GPEC-2.pdf
PI GPEC-2.pdf
 
Auto bild germany nr.34, 21 august 2015
Auto bild germany   nr.34, 21 august 2015Auto bild germany   nr.34, 21 august 2015
Auto bild germany nr.34, 21 august 2015
 
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club München
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club MünchenweißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club München
weißBLAU 01/15 - Das Magazin des Marketing-Club München
 
PM_Berlinale.pdf
PM_Berlinale.pdfPM_Berlinale.pdf
PM_Berlinale.pdf
 
BranchenThemen Automobilbranche und KFZ Produktion Gesamtübersicht 2013
BranchenThemen Automobilbranche und KFZ Produktion Gesamtübersicht 2013BranchenThemen Automobilbranche und KFZ Produktion Gesamtübersicht 2013
BranchenThemen Automobilbranche und KFZ Produktion Gesamtübersicht 2013
 
meldung[1].pdf
meldung[1].pdfmeldung[1].pdf
meldung[1].pdf
 
cmt 2013 formatiert.docx.pdf
cmt 2013 formatiert.docx.pdfcmt 2013 formatiert.docx.pdf
cmt 2013 formatiert.docx.pdf
 
6750_MINI_IAA_DE.pdf
6750_MINI_IAA_DE.pdf6750_MINI_IAA_DE.pdf
6750_MINI_IAA_DE.pdf
 
Daimler AG - MBC 2010_D.pdf
Daimler AG - MBC 2010_D.pdfDaimler AG - MBC 2010_D.pdf
Daimler AG - MBC 2010_D.pdf
 
Bayerische autos auf deutsch
Bayerische autos auf deutschBayerische autos auf deutsch
Bayerische autos auf deutsch
 
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdfAdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
 
PI Wertmeister 2013.pdf
PI Wertmeister 2013.pdfPI Wertmeister 2013.pdf
PI Wertmeister 2013.pdf
 
Adam Eva Award.pdf
Adam   Eva  Award.pdfAdam   Eva  Award.pdf
Adam Eva Award.pdf
 
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
 
Der neue-mini
Der neue-miniDer neue-mini
Der neue-mini
 
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...
Brand Club Austria - Markentag bei BENTLEY und OGILVY & MATHER in Manchester ...
 

Mehr von Uniplan

Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013Uniplan
 
Uniplan LiveTrends 2013 | Druckversion
Uniplan LiveTrends 2013 | DruckversionUniplan LiveTrends 2013 | Druckversion
Uniplan LiveTrends 2013 | DruckversionUniplan
 
Multisense Forum - Markenräume
Multisense Forum - MarkenräumeMultisense Forum - Markenräume
Multisense Forum - MarkenräumeUniplan
 
Uniplan Campus Day 2010
Uniplan Campus Day 2010Uniplan Campus Day 2010
Uniplan Campus Day 2010Uniplan
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan
 

Mehr von Uniplan (6)

Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013
 
Uniplan LiveTrends 2013 | Druckversion
Uniplan LiveTrends 2013 | DruckversionUniplan LiveTrends 2013 | Druckversion
Uniplan LiveTrends 2013 | Druckversion
 
Multisense Forum - Markenräume
Multisense Forum - MarkenräumeMultisense Forum - Markenräume
Multisense Forum - Markenräume
 
Uniplan Campus Day 2010
Uniplan Campus Day 2010Uniplan Campus Day 2010
Uniplan Campus Day 2010
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
 
Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008Uniplan Live Trends 2008
Uniplan Live Trends 2008
 

IAA 2013

  • 2. BMW beweist, dass ein gutes Produkt immer noch das beste Marketing ist. Der Stand ist gelungen, er ist aufregend durch die im Vergleich zum letzten Mal verbesserte Fahrstrecke, die Aufenthaltsqualität ist toll (hochwertige Materialien, schickes Medienkonzept, tolle Übersichtlichkeit, informative und beeindruckende Shows) – aber die BMW i Produkte sind die eigentlichen Stars dieses Auftritts. Man hat das Gefühl: Hier fährt schon heute die Zukunft. BMW lässt mit dem i3 andere Hersteller mit ihren Elektrifizierungsstrategien weit hinter sich. Die Innovationskraft dieses konsequenten Produkts hebt die Marke weithin sichtbar aus dem Konkurrentenkreis heraus und lädt sie auf – im wahrsten Sinn des Wortes. Produkt schlägt Inszenierung. BMW vs. Mercedes
  • 3. Mercedes geht einen anderen Weg. Das Motto des diesjährigen Auftritts – „Faszination Mercedes“ – gibt die Richtung vor: Man beschwört den eigenen Markenmythos. Herzstück des Standes ist eine aufwendige, mediengewaltige, nie endende Show (auf die anscheinend der Löwenanteil des Budgets verwendet wurde). Autos und Medien verschmelzen zu einer perfekt abgestimmten Choreografie der aktuellen Produkt- und Forschungsthemen des Konzerns, die in ihrer Summe und Vielfalt die Mercedes-Innovationskraft deutlich macht. Was im Vergleich zu BMW fehlt: Die eine klare Botschaft, das eine starke Statement. Gestalterisch zeigt sich der Stand technisch- rational. Die fantastisch warme und freundliche Markenwelt von 2009 mit dem großen Membranzelt ist wie schon 2011 einer technisch-kühlen Polygonlandschaft gewichen. Weiß und schwarz dominieren, dazu zurückhaltend-abstrakte Grafiken. Fazit: BMW gewinnt 2013 das Duell der Giganten dank der Konzentration auf ein faszinierendes, kompromiss- loses Zukunftsprodukt sowie eines warmen Standes mit hoher Aufenthaltsqualität. Produkt schlägt Inszenierung. BMW vs. MercedesBMW vs. Mercedes
  • 4. Wie schon in den letzten Jahren dominieren weiße, strahlende Welten. Von den führenden deutschen Herstellern verfolgt allerdings nur noch der VW Konzern dieses Konzept; BMW, Mercedes und auch Audi haben sich weiterentwickelt. Es bleibt abzuwarten, wann sich VW neu erfindet, und welchen Kurs die vielen anderen weißen Marken dann einschlagen. Wir finden: Die Zeit der auratischen Verehrung von Neuwagen im weißen Reinraum ist vorbei, holt die Autos zurück ins Leben! Weiß – die Inflation einer Nichtfarbe.
  • 5. Auf jeden Fall der meistdiskutierte Stand der diesjährigen IAA: Audi. Statt des berühmten „Ring“ von 2011 erwartet die Besucher in diesem Jahr ein schlichter weißer Kubus. Drinnen steht die Welt Kopf. Hochhäuser kommen von der Decke nach unten, Bäume hängen überkopf an der Decke. Die Straßen über den Köpfen der Besucher sind verspiegelt, die Fahrzeuge spiegeln sich darin und scheinen dank versteckter LEDs zu fahren. Eine simple Idee, sehr konsequent umgesetzt. Generiert einen spannenden Raum, der allerdings wie 2011 stark mit den Autos konkurriert. Offen bleibt die Frage nach dem Warum. Inwiefern stellt Audi alles auf den Kopf? Der Bezug zur Marke und den Produkten blieb unklar. Auch spannend: Wie geht es jetzt weiter? Zurück zu den geschwungenen Formen? Oder ganz anders? Gar nicht weiß.
  • 6. Sehr gelungen auch der extrem reduzierte Auftritt von Renault, den man ja auch schon in Paris bewundern konnte. Futuristische Autos in ungewöhnlichen, warm-glitzernden Farben auf einer hügeligen Landschaft, dazu eine beeindruckende kinetische Deckeninstallation und eine mediale Wand als Grenze zum Funktionstrakt des Standes. Fertig!
  • 7. Mini bietet wie gewohnt eine verspielt-urbane Architektur, eine Art „City Square“, mit vielfältigen Interaktionsangeboten, die sich viele andere Hersteller in diesem Jahr gespart haben (wo sind die ganze Exponate hin?). Die Autos treten zwar dabei etwas in den Hintergrund; aber bei Mini steht ja sowieso der Lifestyle ganz vorne.
  • 8. Sehr sympathisch ist auch der Auftritt des ADAC – ein Szenenbild aus Pylonen und liebevoll gestalteten Miniatur- welten, die die Themen des ADAC mit einem Schmunzeln zum Leben erwecken. Prädikat „Stand der Herzen“ auf der IAA 2013!
  • 9. Kontakt Uniplan GmbH & Co. KG Schanzenstraße 39 a/b 51063 Köln T +49 (0) 2 21.8 45 69 – 0 F +49 (0) 2 21.8 45 69 – 200 uniplan@uniplan.com www.uniplan.com