SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die neuen Schwellenwerte ab 2012


Die EU-Schwellenwerte für die Auftragsvergabe
    ab 2012 für öffentliche Bau-, Liefer- und
           Dienstleistungsaufträge


Thomas Ferber
4. Dezember 2011



                      www.fachverlag-ferber.de
Agenda

●   Die neuen Schwellenwerte ab 1.1.2012 im Überblick
●   Schwellenwerte und GPA – Government Procurement
    Agreement
●   Neufestsetzung der Schwellenwerte
●   Schwellenwert 2012 für Liefer- und Dienstleistungsaufträge
●   Schwellenwert 2012 für Liefer- und Dienstleistungsaufträge der
    Obersten und Oberen Bundesbehörden
●   Schwellenwert 2012 für Bauleistungen
●   Schwellenwerte 2012 im Sektorenbereich
●   Ab wann sind die neuen Schwellenwerte zu verwenden?


                                                   www.fachverlag-ferber.de
Schwellenwerte 2012 im Überblick


Bauleistungen               Liefer- und Dienstleistungsaufträge

                        Sektorenbereich
                         Sektorenbereich
                      (Trinkwasser,Energie-
                       (Trinkwasser,Energie-   Oberste und Obere
                                               Oberste und Obere
                       versorgung, Verkehr)     Bundesbehörden        Sonstige
                                                                       Sonstige
                        versorgung, Verkehr)     Bundesbehörden


  5.000.000 Euro          400.000 Euro           130.000 Euro        200.000 Euro




                   Die europäischen Schwellenwerte gemäß VERORDNUNG (EG) Nr.
                   1251/2011 DER KOMMISSION vom 30. November 2011




                                                                   www.fachverlag-ferber.de
GPA
●   Mit Wirkung zum 1. Januar 1996 ist die Europäische
    Union dem WTO-Vergabeabkommen (GPA)
    beigetreten.
●   Das GPA (Government Procurement Agreement) ist
    eine Vereinbarung der Europäischen Union und
    weiterer 13 Mitglieder der Welthandelsorganisation
    über die diskriminierungsfreie, transparente und
    rechtsstaatliche Vergabe von öffentlichen Aufträgen.
●   In dieser Vereinbarung ist die Auftragshöhe, ab der die
    Regeln gelten sollen, die sogenannten
    Schwellenwerte, in Sonderziehungsrechten (SZR)
    festgeschrieben.


                                               www.fachverlag-ferber.de
GPA-Schwellenwerte in SZR


Bauleistungen                      Liefer- und Dienstleistungsaufträge

                              Sektorenbereich
                               Sektorenbereich
                            (Trinkwasser,Energie-
                             (Trinkwasser,Energie-     Oberste und Obere
                                                       Oberste und Obere
                             versorgung, Verkehr)       Bundesbehörden         Sonstige
                                                                                Sonstige
                              versorgung, Verkehr)       Bundesbehörden


     5.000.000 SZR              400.000 SZR              130.000 SZR         200.000 SZR




Die vom Internationalen Währungsfonds (IWF) eingeführte Währungseinheit SZR
(Sonderziehungsrecht; englisch: SDR = Special Drawing Right) ist eine künstliche Währung und
wird durch einen Währungskorb wichtiger Weltwährungen (US-Dollar, Euro, Pfund Sterling und
Yen) definiert. Für den Fünfjahreszeitraum 2011-2015 ist die folgende Gewichtung vereinbart:
US-Dollar = 41,9%, EURO = 37,4%, Yen = 9,4%, Pfund Sterling= 11,3%.


                                                                           www.fachverlag-ferber.de
Kursschwankungen SZR und Euro


●   In den Richtlinien der Europäischen Union werden die
    Schwellenwerte in Euro angegeben.
●   Zum Ausgleich der Kursschwankungen zwischen
    Sonderziehungsrechten (SZR) und Euro werden die
    EU-Schwellenwerte von der Kommission alle zwei
    Jahre überprüft und bei Bedarf geändert.




                                             www.fachverlag-ferber.de
Neufestsetzung der Schwellenwerte

●   Gemäß Artikel 78 der Richtlinie 2004/18/EG bzw. Artikel 69
    der Richtlinie 2004/17/EG überprüft die Kommission alle
    zwei Jahre ab Inkrafttreten der Richtlinie und setzt diese,
    soweit erforderlich, nach dem in Artikel 77 Absatz 2
    genannten Verfahren neu fest.
●   Die Berechnung dieser Schwellenwerte beruht auf dem
    durchschnittlichen Tageskurs des Euro ausgedrückt in
    SZR während der 24 Monate, die am letzten Augusttag
    enden, der der Neufestsetzung zum 1. Januar vorausgeht.
    Der so neu festgesetzte Schwellenwert wird, sofern
    erforderlich, auf volle Tausend Euro abgerundet, um die
    Einhaltung der geltenden Schwellenwerte zu
    gewährleisten, die in dem Übereinkommen vorgesehen
    sind und in SZR ausgedrückt werden.

                                                  www.fachverlag-ferber.de
Liefer- und Dienstleistungsaufträge


●   Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU-
    Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen
    für Liefer- und Dienstleistungsaufträge:
    200.000 Euro




                                        www.fachverlag-ferber.de
Liefer- und Dienstleistungsaufträge

                                       Offenes Verfahren

                                    Nicht Offenes Verfahren

VOL/A Abschnitt 2                   Verhandlungsverfahren

                                    Wettbewerblicher Dialog


                    EU-Schwellenwert = 200.000 Euro
                    für Liefer- und Dienstleistungen



                                   Öffentliche Ausschreibung

VOL/A Abschnitt 1                Beschränkte Ausschreibung

                                      Freihändige Vergabe




                                                            www.fachverlag-ferber.de
Liefer- und Dienstleistungsaufträge der
      Obersten und Oberen Bundesbehörden


●   Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU-
    Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen
    für Liefer- und Dienstleistungsaufträge der
    Obersten und Oberen Bundesbehörden
    sowie vergleichbarer Bundeseinrichtungen:
    130.000 Euro




                                        www.fachverlag-ferber.de
Liefer- und Dienstleistungsaufträge der
 Obersten und Oberen Bundesbehörden
                                   Offenes Verfahren

                                 Nicht Offenes Verfahren

                                  Verhandlungsverfahren
VOL/A Abschnitt 2
                                  Wettbewerblicher Dialog


                    EU-Schwellenwert = 130.000 Euro
                      für Liefer- und Dienstleistungen der
                    Obersten oder Oberen Bundesbehörden


                                Öffentliche Ausschreibung

VOL/A Abschnitt 1              Beschränkte Ausschreibung

                                    Freihändige Vergabe



                                                          www.fachverlag-ferber.de
Bauleistungen



●   Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU-
    Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen
    für Bauleistungen:
    5.000.000 Euro




                                        www.fachverlag-ferber.de
Bauleistungen

                                         Offenes Verfahren

                                   Nicht Offenes Verfahren

VOB/A Abschnitt 2                  Verhandlungsverfahren

                                   Wettbewerblicher Dialog


                    EU-Schwellenwert = 5.000.000 Euro
                    für Bauleistungen



                                  Öffentliche Ausschreibung

VOB/A Abschnitt 1                Beschränkte Ausschreibung

                                        Freihändige Vergabe




                                                              www.fachverlag-ferber.de
Sektorenbereich

●   Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU-
    Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen
    für Bauleistungen im Sektorenbereich:
    5.000.000 Euro
●   Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU-
    Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen
    für Liefer- und Dienstleistungsaufträge im
    Sektorenbereich:
    400.000 Euro


                                        www.fachverlag-ferber.de
Sektorenbereich

                           SektVO

   Offenes Verfahren                  Offenes Verfahren

 Nicht Offenes Verfahren            Nicht Offenes Verfahren

 Verhandlungsverfahren              Verhandlungsverfahren


EU-Schwellenwert =                EU-Schwellenwert =
  5.000.000 Euro                     400.000 Euro
  für Bauleistungen           für Liefer- und Dienstleistungen




                                                      www.fachverlag-ferber.de
Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte

●   Die EU-Schwellenwerte werden von der Kommission alle
    zwei Jahre geprüft und durch Verordnung geändert. Gemäß
    § 288 Abs. 2 (Vertrag über die Arbeitsweise der Euro-
    päischen Union) hat die Verordnung allgemeine Geltung. Sie
    ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in
    jedem Mitgliedsstaat.
●   Mitgliedsstaaten können      aber   niedrigere     (strengere)
    Schwellenwerte vorgeben.




                                                  www.fachverlag-ferber.de
Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte
                 Sektorenbereich

●   Gemäß § 1 Abs. 2 SektVO wird auf die jeweils angepasste
    Verordnung der EU verwiesen (dynamische Verweisung).
    Die EU-Verordnung zu den Schwellenwerten gilt damit im
    Sektorenbereich unmittelbar, eine Anpassung in das
    deutsche Recht ist nicht mehr erforderlich.
●   Für Vergabeverfahren im Bereich der Sektorenverordnung
    (SektVO) werden die neuen EU-Schwellenwerte ab dem 1.
    Januar 2012 wirksam und sind verpflichtend anzuwenden




                                               www.fachverlag-ferber.de
Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte
                VOL, VOB, VOF

●   Für Vergabeverfahren im Bereich der VOL/A, VOL/B und
    VOF werden die EU-Schwellenwerte in §2 VgV
    (Vergabeverordnung) explizit aufgeführt. Eine dynamische
    Verweisung existiert hierzu nicht.
●   Da die Schwellenwerte in der aktuellen VgV niedriger und
    damit strenger sind als die durch die EU-Kommission zum 1.
    Januar 2012 erhöhten Schwellenwerte, gelten die alten und
    damit strengeren Schwellenwerte für Vergabeverfahren
    gemäß VOL, VOB und VOF solange weiter, bis die
    Schwellenwerte in der Vergabeverordnung (VgV) geändert
    werden.


                                                www.fachverlag-ferber.de
Zusammenfassung

●   Für Vergabeverfahren im Sektorenbereich gelten die neuen
    Schwellenwerte ab 1. Januar 2012:
         – Bauleistungen:              5.000.000 Euro
        – Lieferungen und Leistungen:    400.000 Euro
●   Für Vergabeverfahren gemäß VOL, VOB und VOF gelten
    die alten Schwellenwerte solange weiter, bis die
    Schwellenwerte in der Vergabeverordnung (VgV) geändert
    werden.
                                           Schwellenwert alt   Schwellenwert neu
     Bauleistungen                          4.845.000 Euro      5.000.000 Euro
     Lieferungen und Leistungen, Oberste      125.000 Euro        130.000 Euro
     Bundesbehörden
     Lieferungen und Leistungen, sonst.      193.000 Euro        200.000 Euro




                                                                     www.fachverlag-ferber.de
Praxisratgeber Vergaberecht




          431 Seiten,
          104 Abbildungen,
          30 Tabellen
          1. Auflage Februar 2011
          ISBN 978-3-942766-00-5

          49,90 Euro inkl. MwSt.

                                   www.fachverlag-ferber.de
Hinweis


Dieser Vortrag wurde mit großer Sorgfalt erarbeitet. Trotzdem können Fehler
und Irrtümer nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag und Autor
übernehmen keine juristische Verantwortung und keine Haftung für inhaltliche
Fehler sowie deren Folgen. Jeder Anwender ist daher aufgefordert, alle
Angaben in eigener Verantwortung zu prüfen.




                                                            www.fachverlag-ferber.de
Fachverlag Thomas Ferber
Heinestr. 56
64295 Darmstadt
Tel. 06151 - 2783990
Fax 06151 - 2783991
E-Mail: kontakt@fachverlag-ferber.de
www.fachverlag-ferber.de




                                       kontakt@fachverlag-ferber.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Civil 2013 2014
Civil 2013 2014Civil 2013 2014
Civil 2013 2014
Ecwaytech
 
Hidraulica
HidraulicaHidraulica
Hidraulica
Breakluis
 
Actividades creativas
Actividades creativasActividades creativas
Actividades creativas
L.B prof jesus peraza
 
idea de negocio
idea de negocio idea de negocio
idea de negocio
kellyzitazn
 
Presentacion proyecto1
Presentacion proyecto1Presentacion proyecto1
Presentacion proyecto1
cecibelanchapaxi
 
Manual upel exit
Manual upel exitManual upel exit
Manual upel exit
harrjadd
 
Cap5
Cap5Cap5
Cap5
jury26
 
Vistas, paneles y herramientas correo electrónico
Vistas, paneles y herramientas correo electrónicoVistas, paneles y herramientas correo electrónico
Vistas, paneles y herramientas correo electrónico
amgcgarcia
 
Concurso pintura
Concurso pinturaConcurso pintura
Concurso pintura
Ministerio Acuerdate de mi
 
Misiones de Pureza de Maria-1
Misiones de Pureza de Maria-1Misiones de Pureza de Maria-1
Misiones de Pureza de Maria-1
JDD747
 
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 LeseprobeMetras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
Werner Weninger
 
Tutorial PLE y PLN
Tutorial PLE y PLNTutorial PLE y PLN
Tutorial PLE y PLN
Sindy Acevedo
 
Tablas de nutrientes
Tablas de nutrientesTablas de nutrientes
Tablas de nutrientes
Cecilia Mercedes Sabbatini
 
waola fmp 20120327 teil 1
waola fmp 20120327  teil 1waola fmp 20120327  teil 1
waola fmp 20120327 teil 1
waola
 
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches ForderungsmanagementAlektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
Alektum GmbH
 
Conversión y reparación de datos2012
Conversión y reparación de  datos2012Conversión y reparación de  datos2012
Conversión y reparación de datos2012
Luis Ortiz
 
GML 2012 - Webbasiert Studieren lernen
GML 2012 -  Webbasiert Studieren lernenGML 2012 -  Webbasiert Studieren lernen
GML 2012 - Webbasiert Studieren lernen
Wolf Spalteholz
 
El defecto de la mujer
El defecto de la mujerEl defecto de la mujer
El defecto de la mujer
ALIANITAA
 

Andere mochten auch (20)

Civil 2013 2014
Civil 2013 2014Civil 2013 2014
Civil 2013 2014
 
Hidraulica
HidraulicaHidraulica
Hidraulica
 
Actividades creativas
Actividades creativasActividades creativas
Actividades creativas
 
idea de negocio
idea de negocio idea de negocio
idea de negocio
 
Presentacion proyecto1
Presentacion proyecto1Presentacion proyecto1
Presentacion proyecto1
 
Manual upel exit
Manual upel exitManual upel exit
Manual upel exit
 
Cap5
Cap5Cap5
Cap5
 
Vistas, paneles y herramientas correo electrónico
Vistas, paneles y herramientas correo electrónicoVistas, paneles y herramientas correo electrónico
Vistas, paneles y herramientas correo electrónico
 
Concurso pintura
Concurso pinturaConcurso pintura
Concurso pintura
 
Misiones de Pureza de Maria-1
Misiones de Pureza de Maria-1Misiones de Pureza de Maria-1
Misiones de Pureza de Maria-1
 
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 LeseprobeMetras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
Metras Bulletin 1 - EN ISO IEC 17020:2012 Leseprobe
 
Tutorial PLE y PLN
Tutorial PLE y PLNTutorial PLE y PLN
Tutorial PLE y PLN
 
Tablas de nutrientes
Tablas de nutrientesTablas de nutrientes
Tablas de nutrientes
 
waola fmp 20120327 teil 1
waola fmp 20120327  teil 1waola fmp 20120327  teil 1
waola fmp 20120327 teil 1
 
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches ForderungsmanagementAlektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
Alektum Inkasso - 15 Erfolgsrezepte für erfolgreiches Forderungsmanagement
 
Conversión y reparación de datos2012
Conversión y reparación de  datos2012Conversión y reparación de  datos2012
Conversión y reparación de datos2012
 
GML 2012 - Webbasiert Studieren lernen
GML 2012 -  Webbasiert Studieren lernenGML 2012 -  Webbasiert Studieren lernen
GML 2012 - Webbasiert Studieren lernen
 
GRANDES MULLERES
GRANDES MULLERESGRANDES MULLERES
GRANDES MULLERES
 
Geo8.2
Geo8.2Geo8.2
Geo8.2
 
El defecto de la mujer
El defecto de la mujerEl defecto de la mujer
El defecto de la mujer
 

Mehr von Thomas Ferber

Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
Thomas Ferber
 
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
Thomas Ferber
 
Verhandlungsverfahren
VerhandlungsverfahrenVerhandlungsverfahren
Verhandlungsverfahren
Thomas Ferber
 
Wettbewerblicher Dialog
Wettbewerblicher DialogWettbewerblicher Dialog
Wettbewerblicher Dialog
Thomas Ferber
 
Vergabeverfahren gemäß VOL/A
Vergabeverfahren gemäß VOL/AVergabeverfahren gemäß VOL/A
Vergabeverfahren gemäß VOL/A
Thomas Ferber
 
Vergabeverfahren gemäß SektVO
Vergabeverfahren gemäß SektVOVergabeverfahren gemäß SektVO
Vergabeverfahren gemäß SektVO
Thomas Ferber
 
Grundlagen des Vergaberechts
Grundlagen des VergaberechtsGrundlagen des Vergaberechts
Grundlagen des Vergaberechts
Thomas Ferber
 
Vergabedokumentation und Vergabeakte
Vergabedokumentation und VergabeakteVergabedokumentation und Vergabeakte
Vergabedokumentation und Vergabeakte
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/APraxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei VergabeverfahrenPraxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/APraxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
Praxisratgeber Vergaberecht - RahmenvereinbarungenPraxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
Praxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
Praxisratgeber Vergaberecht - BewertungsmatrizenPraxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
Praxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
Thomas Ferber
 
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
Thomas Ferber
 
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber VergaberechtSeminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
Praxisratgeber Vergaberecht - BieterfragenPraxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
Praxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der VergabeunterlagenPraxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
Thomas Ferber
 
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - BindefristenWeb-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
Thomas Ferber
 
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
Thomas Ferber
 

Mehr von Thomas Ferber (20)

Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht 2015
 
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
Seminartermine Praxisratgeber Vergaberecht November - Dezember 2014
 
Verhandlungsverfahren
VerhandlungsverfahrenVerhandlungsverfahren
Verhandlungsverfahren
 
Wettbewerblicher Dialog
Wettbewerblicher DialogWettbewerblicher Dialog
Wettbewerblicher Dialog
 
Vergabeverfahren gemäß VOL/A
Vergabeverfahren gemäß VOL/AVergabeverfahren gemäß VOL/A
Vergabeverfahren gemäß VOL/A
 
Vergabeverfahren gemäß SektVO
Vergabeverfahren gemäß SektVOVergabeverfahren gemäß SektVO
Vergabeverfahren gemäß SektVO
 
Grundlagen des Vergaberechts
Grundlagen des VergaberechtsGrundlagen des Vergaberechts
Grundlagen des Vergaberechts
 
Vergabedokumentation und Vergabeakte
Vergabedokumentation und VergabeakteVergabedokumentation und Vergabeakte
Vergabedokumentation und Vergabeakte
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/APraxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOL/A
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei VergabeverfahrenPraxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
Praxisratgeber Vergaberecht - Besondere Dringlichkeit bei Vergabeverfahren
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/APraxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
Praxisratgeber Vergaberecht - Freihändige Vergaben gemäß VOB/A
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
Praxisratgeber Vergaberecht - RahmenvereinbarungenPraxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
Praxisratgeber Vergaberecht - Rahmenvereinbarungen
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
Praxisratgeber Vergaberecht - BewertungsmatrizenPraxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
Praxisratgeber Vergaberecht - Bewertungsmatrizen
 
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
Seminare Praxisratgeber Vergaberecht - 2014
 
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber VergaberechtSeminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
Praxisratgeber Vergaberecht - BieterfragenPraxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
Praxisratgeber Vergaberecht - Bieterfragen
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der VergabeunterlagenPraxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
Praxisratgeber Vergaberecht - Frist zum Versenden der Vergabeunterlagen
 
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
Praxisratgeber Vergaberecht - Wertgrenzen der 16 Bundesländer für freihändige...
 
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - BindefristenWeb-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
Web-Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Bindefristen
 
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
Praxisratgeber Vergaberecht, VOL/A – Vergabearten unterhalb der EU-Schwellenw...
 

EU-Schwellenwerte 2012

  • 1. Die neuen Schwellenwerte ab 2012 Die EU-Schwellenwerte für die Auftragsvergabe ab 2012 für öffentliche Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge Thomas Ferber 4. Dezember 2011 www.fachverlag-ferber.de
  • 2. Agenda ● Die neuen Schwellenwerte ab 1.1.2012 im Überblick ● Schwellenwerte und GPA – Government Procurement Agreement ● Neufestsetzung der Schwellenwerte ● Schwellenwert 2012 für Liefer- und Dienstleistungsaufträge ● Schwellenwert 2012 für Liefer- und Dienstleistungsaufträge der Obersten und Oberen Bundesbehörden ● Schwellenwert 2012 für Bauleistungen ● Schwellenwerte 2012 im Sektorenbereich ● Ab wann sind die neuen Schwellenwerte zu verwenden? www.fachverlag-ferber.de
  • 3. Schwellenwerte 2012 im Überblick Bauleistungen Liefer- und Dienstleistungsaufträge Sektorenbereich Sektorenbereich (Trinkwasser,Energie- (Trinkwasser,Energie- Oberste und Obere Oberste und Obere versorgung, Verkehr) Bundesbehörden Sonstige Sonstige versorgung, Verkehr) Bundesbehörden 5.000.000 Euro 400.000 Euro 130.000 Euro 200.000 Euro Die europäischen Schwellenwerte gemäß VERORDNUNG (EG) Nr. 1251/2011 DER KOMMISSION vom 30. November 2011 www.fachverlag-ferber.de
  • 4. GPA ● Mit Wirkung zum 1. Januar 1996 ist die Europäische Union dem WTO-Vergabeabkommen (GPA) beigetreten. ● Das GPA (Government Procurement Agreement) ist eine Vereinbarung der Europäischen Union und weiterer 13 Mitglieder der Welthandelsorganisation über die diskriminierungsfreie, transparente und rechtsstaatliche Vergabe von öffentlichen Aufträgen. ● In dieser Vereinbarung ist die Auftragshöhe, ab der die Regeln gelten sollen, die sogenannten Schwellenwerte, in Sonderziehungsrechten (SZR) festgeschrieben. www.fachverlag-ferber.de
  • 5. GPA-Schwellenwerte in SZR Bauleistungen Liefer- und Dienstleistungsaufträge Sektorenbereich Sektorenbereich (Trinkwasser,Energie- (Trinkwasser,Energie- Oberste und Obere Oberste und Obere versorgung, Verkehr) Bundesbehörden Sonstige Sonstige versorgung, Verkehr) Bundesbehörden 5.000.000 SZR 400.000 SZR 130.000 SZR 200.000 SZR Die vom Internationalen Währungsfonds (IWF) eingeführte Währungseinheit SZR (Sonderziehungsrecht; englisch: SDR = Special Drawing Right) ist eine künstliche Währung und wird durch einen Währungskorb wichtiger Weltwährungen (US-Dollar, Euro, Pfund Sterling und Yen) definiert. Für den Fünfjahreszeitraum 2011-2015 ist die folgende Gewichtung vereinbart: US-Dollar = 41,9%, EURO = 37,4%, Yen = 9,4%, Pfund Sterling= 11,3%. www.fachverlag-ferber.de
  • 6. Kursschwankungen SZR und Euro ● In den Richtlinien der Europäischen Union werden die Schwellenwerte in Euro angegeben. ● Zum Ausgleich der Kursschwankungen zwischen Sonderziehungsrechten (SZR) und Euro werden die EU-Schwellenwerte von der Kommission alle zwei Jahre überprüft und bei Bedarf geändert. www.fachverlag-ferber.de
  • 7. Neufestsetzung der Schwellenwerte ● Gemäß Artikel 78 der Richtlinie 2004/18/EG bzw. Artikel 69 der Richtlinie 2004/17/EG überprüft die Kommission alle zwei Jahre ab Inkrafttreten der Richtlinie und setzt diese, soweit erforderlich, nach dem in Artikel 77 Absatz 2 genannten Verfahren neu fest. ● Die Berechnung dieser Schwellenwerte beruht auf dem durchschnittlichen Tageskurs des Euro ausgedrückt in SZR während der 24 Monate, die am letzten Augusttag enden, der der Neufestsetzung zum 1. Januar vorausgeht. Der so neu festgesetzte Schwellenwert wird, sofern erforderlich, auf volle Tausend Euro abgerundet, um die Einhaltung der geltenden Schwellenwerte zu gewährleisten, die in dem Übereinkommen vorgesehen sind und in SZR ausgedrückt werden. www.fachverlag-ferber.de
  • 8. Liefer- und Dienstleistungsaufträge ● Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU- Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen für Liefer- und Dienstleistungsaufträge: 200.000 Euro www.fachverlag-ferber.de
  • 9. Liefer- und Dienstleistungsaufträge Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren VOL/A Abschnitt 2 Verhandlungsverfahren Wettbewerblicher Dialog EU-Schwellenwert = 200.000 Euro für Liefer- und Dienstleistungen Öffentliche Ausschreibung VOL/A Abschnitt 1 Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe www.fachverlag-ferber.de
  • 10. Liefer- und Dienstleistungsaufträge der Obersten und Oberen Bundesbehörden ● Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU- Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen für Liefer- und Dienstleistungsaufträge der Obersten und Oberen Bundesbehörden sowie vergleichbarer Bundeseinrichtungen: 130.000 Euro www.fachverlag-ferber.de
  • 11. Liefer- und Dienstleistungsaufträge der Obersten und Oberen Bundesbehörden Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren Verhandlungsverfahren VOL/A Abschnitt 2 Wettbewerblicher Dialog EU-Schwellenwert = 130.000 Euro für Liefer- und Dienstleistungen der Obersten oder Oberen Bundesbehörden Öffentliche Ausschreibung VOL/A Abschnitt 1 Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe www.fachverlag-ferber.de
  • 12. Bauleistungen ● Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU- Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen für Bauleistungen: 5.000.000 Euro www.fachverlag-ferber.de
  • 13. Bauleistungen Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren VOB/A Abschnitt 2 Verhandlungsverfahren Wettbewerblicher Dialog EU-Schwellenwert = 5.000.000 Euro für Bauleistungen Öffentliche Ausschreibung VOB/A Abschnitt 1 Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe www.fachverlag-ferber.de
  • 14. Sektorenbereich ● Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU- Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen für Bauleistungen im Sektorenbereich: 5.000.000 Euro ● Die ab dem 1.1.2012 gültigen EU- Schwellenwerte für öffentliche Ausschreibungen für Liefer- und Dienstleistungsaufträge im Sektorenbereich: 400.000 Euro www.fachverlag-ferber.de
  • 15. Sektorenbereich SektVO Offenes Verfahren Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren Verhandlungsverfahren Verhandlungsverfahren EU-Schwellenwert = EU-Schwellenwert = 5.000.000 Euro 400.000 Euro für Bauleistungen für Liefer- und Dienstleistungen www.fachverlag-ferber.de
  • 16. Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte ● Die EU-Schwellenwerte werden von der Kommission alle zwei Jahre geprüft und durch Verordnung geändert. Gemäß § 288 Abs. 2 (Vertrag über die Arbeitsweise der Euro- päischen Union) hat die Verordnung allgemeine Geltung. Sie ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedsstaat. ● Mitgliedsstaaten können aber niedrigere (strengere) Schwellenwerte vorgeben. www.fachverlag-ferber.de
  • 17. Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte Sektorenbereich ● Gemäß § 1 Abs. 2 SektVO wird auf die jeweils angepasste Verordnung der EU verwiesen (dynamische Verweisung). Die EU-Verordnung zu den Schwellenwerten gilt damit im Sektorenbereich unmittelbar, eine Anpassung in das deutsche Recht ist nicht mehr erforderlich. ● Für Vergabeverfahren im Bereich der Sektorenverordnung (SektVO) werden die neuen EU-Schwellenwerte ab dem 1. Januar 2012 wirksam und sind verpflichtend anzuwenden www.fachverlag-ferber.de
  • 18. Geltungszeitpunkt der Schwellenwerte VOL, VOB, VOF ● Für Vergabeverfahren im Bereich der VOL/A, VOL/B und VOF werden die EU-Schwellenwerte in §2 VgV (Vergabeverordnung) explizit aufgeführt. Eine dynamische Verweisung existiert hierzu nicht. ● Da die Schwellenwerte in der aktuellen VgV niedriger und damit strenger sind als die durch die EU-Kommission zum 1. Januar 2012 erhöhten Schwellenwerte, gelten die alten und damit strengeren Schwellenwerte für Vergabeverfahren gemäß VOL, VOB und VOF solange weiter, bis die Schwellenwerte in der Vergabeverordnung (VgV) geändert werden. www.fachverlag-ferber.de
  • 19. Zusammenfassung ● Für Vergabeverfahren im Sektorenbereich gelten die neuen Schwellenwerte ab 1. Januar 2012: – Bauleistungen: 5.000.000 Euro – Lieferungen und Leistungen: 400.000 Euro ● Für Vergabeverfahren gemäß VOL, VOB und VOF gelten die alten Schwellenwerte solange weiter, bis die Schwellenwerte in der Vergabeverordnung (VgV) geändert werden. Schwellenwert alt Schwellenwert neu Bauleistungen 4.845.000 Euro 5.000.000 Euro Lieferungen und Leistungen, Oberste 125.000 Euro 130.000 Euro Bundesbehörden Lieferungen und Leistungen, sonst. 193.000 Euro 200.000 Euro www.fachverlag-ferber.de
  • 20. Praxisratgeber Vergaberecht 431 Seiten, 104 Abbildungen, 30 Tabellen 1. Auflage Februar 2011 ISBN 978-3-942766-00-5 49,90 Euro inkl. MwSt. www.fachverlag-ferber.de
  • 21. Hinweis Dieser Vortrag wurde mit großer Sorgfalt erarbeitet. Trotzdem können Fehler und Irrtümer nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag und Autor übernehmen keine juristische Verantwortung und keine Haftung für inhaltliche Fehler sowie deren Folgen. Jeder Anwender ist daher aufgefordert, alle Angaben in eigener Verantwortung zu prüfen. www.fachverlag-ferber.de
  • 22. Fachverlag Thomas Ferber Heinestr. 56 64295 Darmstadt Tel. 06151 - 2783990 Fax 06151 - 2783991 E-Mail: kontakt@fachverlag-ferber.de www.fachverlag-ferber.de kontakt@fachverlag-ferber.de