Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
EINE STUDIE                                                                                         MITMACHENUND INITIATIV...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

www.toleranzonline.de // Teilnahmeaufruf & Kurzinformation (cc-by 2013 w…

614 Aufrufe

Veröffentlicht am

JETZT MITMACHEN: www.toleranzonline.de/teilnahme
CONNECTEN: www.facebook.com/toleranzonline

Die Studie und Initiative “Meinungsfreiheit & Toleranz im Internet” setzt sich dafür ein, dass das Surfen im Netz sicherer und der Austausch in Online-Communities respektvoller wird.

Damit wir mit den Ergebnissen der Studie ernstgenommen werden, benötigen wir möglichst viele Teilnehmer_innen. Alle 14-34-Jährigen in Deutschland und im deutsch-sprachigen Ausland können teilnehmen. Bitte mach mit und teile den Aufruf mit anderen - über Facebook, YouTube, Email etc.

Vielen Dank und schöne Grüße,

Simon
Autor der Studie und Gründer der Initiative
Kontakt: www.datajockey.eu

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

www.toleranzonline.de // Teilnahmeaufruf & Kurzinformation (cc-by 2013 w…

  1. 1. EINE STUDIE MITMACHENUND INITIATIVE UNTERFÜR TOLERANZ IM NETZ TOLERANZONLINE.DE Die Studie und Initiative “Meinungsfreiheit & Toleranz im Internet” setzt sich dafür ein, dass das Surfen im Netz sicherer und der Austausch in Online-Communities respektvoller wird. JETZT MITMACHEN: WWW.TOLERANZONLINE.DE AN 14-34- AN ALLE: DIE ERGEBNISSE: AKTUELLES JÄHRIGE: bitte Freunde, Schulen, bekommt man UND STUDIE: bitte direkt an der Vereine etc. direkt nach der auf der Webseite Studie teilnehmen informieren Online-Teilnahme und bei (bis 30.5.2013) /toleranzonline HINTERGRUND DER STUDIE Die Möglichkeit im Netz die Meinung anonym und mit globaler Reichweite zu äußern, stellt uns, im Falle des Miss- brauchs dieser Freiheit, persönlich und als Gesellschaft vor eine Herausforderung: Wie können wir das Netz und uns persönlich vor Cybermobbing schützen und toleranteren Umgang im Internet fördern? Und wie können wir eine Balance zwischen Meinungsfreiheit und Toleranz im Internet schaffen? Diese Fragestellung erscheint uns so wichtig und zentral für unsere Zukunft, dass wir eine Initiative gegründet haben. Wir wollen Schulen, Vereine, Pädagogen und viele Menschen erreichen, damit die Ergebnisse der Studie konkret zu Veränderung führen können, z.B. in der Medienbildung von Schülern, oder wirkungsvolleren Kontrollmöglichkeiten für Administratoren und User bei sozialen Netzwerken. Das Projekt wird finanziell gefördert durch Google und unterstützt durch: Respekt! – Kein Platz für Rassismus, IG BCE Jugend, 361° Respekt, youthpart, APROTO e.V., Rap4Respect, KAJUTO und die Stadt Hanau. VERANTWORTLICH FÜR DIE DURCHFÜHRUNG: KONTAKT: DATAJOCKEY: Social Research & Dialogue sschnetzer@datajockey.eu 0178 1471497 ERGEBNISSE, FRAGEN & KOOPERATIONEN: www.datajockey.eu Simon Schnetzer, Projektkoordination und Autor der Studie / jugendstudie

×