SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Internationaler
Controller Verein
Controlling – Zukunft gestalten
Internationaler
Controller Verein
Das Original
Der Internationale Controller Verein wurde als erste Controller-Vereinigung
1975 von Absolventen der Controller Akademie in Gauting/München ge-
gründet. Mit seinem Ehrenvorsitzenden Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle hat der
Verein das Controlling im deutschen Sprachraum geprägt und Standards
gesetzt. Mittlerweile zählt der ICV über 6.000 Mitglieder in Deutschland,
Österreich, der Schweiz, Polen, Serbien sowie über zehn weiteren Ländern
in Zentral- und Osteuropa. Der Internationale Controller Verein ist heute
die internationale Adresse für Controlling-Kompetenz.
Community und leading practice
Der ICV verfolgt keinen gewerblichen Zweck, er orientiert sich ausschließlich
am Nutzen seiner Mitglieder. Im Zentrum stehen der Erfahrungsaustausch
und die Kommunikation unter den Mitgliedern sowie die Fokussierung auf
zukunftsorientierte Trends. Der ICV führt Controller, CFOs, Manager und
Wissenschaftler zusammen. Er verbindet praktische Erfahrung und neueste
Forschungsergebnisse und bereitet dieses Wissen für die praktische
Umsetzung auf.
Nachhaltigkeit, Praxiserfahrung, Orientierung
Das Leitziel unserer Controlling-Philosophie ist ökonomisch nachhaltiger
Erfolg. Aus diesem Blickwinkel geben wir unseren Mitgliedern in der Fülle
neuer Controlling-Strömungen Orientierung. Gleichzeitig beschäftigen wir
uns mit wesentlichen Entwicklungen in der täglichen Unternehmensführung
und stellen die Erkenntnisse in Form praxisgerechter Instrumente zur Ver­
fügung. Der ICV leistet damit einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner
Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung von Unternehmen.
Gutes Controlling schafft Transparenz
„In schwierigen Marktsituationen, wie wir sie heute vorfinden, ermöglicht gutes
Controlling den Führungskräften, Ertragspotenziale leichter zu identifizieren, gezielter
zu entscheiden und schneller aktionsfähig zu sein. Controlling ist damit ein Schlüssel
zum wirtschaftlichen Erfolg. Vom Leistungsangebot des ICV profitieren Controller,
CFOs und CEOs gleichermaßen. Das starke Wachstum des Vereins in den letzen Jahren
zeugt von seiner Dynamik und dem Nutzen, den wir unseren Mitgliedern bieten. Wir
unterstützen sie in ihrer Arbeit und in ihrer persönlichen Weiterentwicklung mit praxis­
gerechtem Wissen und der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Die Mitgliedschaft
im ICV war auch in meiner Entwicklung vom Controller zum CEO ein wichtiger
Bau­stein. Durch die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit über 6.000 Mitgliedern
in sechzehn Län­dern bekomme ich auf breiter Basis wichtige Impulse für meine Arbeit bei
der Hansgrohe SE. Ich habe jedoch im ICV nicht nur wertvolles Know-how und wichtige
Kontakte erhalten, sondern auch neue Freundschaften geschlossen. Ich lade Sie ganz
herzlich zur Mitarbeit in der Community des Vereins ein und würde mich freuen, Sie
kennenzulernen.“
Siegfried Gänßlen
Vorsitzender, Internationaler Controller Verein
4
Der Controller Congress:
Die führende Fachtagung
zum Thema Controlling
in Europa
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber, Vorsitzender
des Kuratoriums des ICV, Direktor des IMC,
WHU – Otto Beisheim School of Management,
ICV Mitglied seit 2007
„Eine Mitgliedschaft im Controller Verein bedeutet viel mehr, als Teil
einer Community zu sein: Sie zeigt und schafft Möglichkeiten, wie aus einer
Controller-Karriere eine unternehmerische Karriere werden kann.“
5
Kompetenz, Initiative
und internationale Community
Herzstück der Vereinsarbeit sind die Arbeitskreise. Über 60 regionale oder branchen­
bezogene Arbeitskreise tagen regelmäßig mehrmals jährlich und dienen als Forum für
den Erfahrungsaustausch unserer Mitglieder. In weiteren neun Fachkreisen entwi­
ckeln führende Praktiker, Berater und Wissenschaftler neue, praxisgerechte Controlling-
Lösungen zu aktuellen Themenstellungen. Allen voran die Ideenwerkstatt, die sich
unter der Leitung von Prof. Horváth mit den Herausforderungen der Zukunft
beschäftigt und die „Dreamcars“ des Controlling entwickelt.
Mit dem jährlichen Controller Congress veranstaltet der ICV die größte Fachtagung
zum Thema Controlling im zentraleuropäischen Raum. Es ist das Controlling-Event,
Treffpunkt des Who-is-who der internationalen Controlling-Community. Darüber
hinaus gibt es jährliche Regionaltagungen und weitere branchenbezogene Controlling-
Tagungen zu aktuellen Entwicklungen im Controlling.
In seinen Publikationen bereitet der ICV Controlling-Wissen praxisgerecht auf. Mit
einer Auflage von mehr als 10.000 Exemplaren ist das alle zwei Monate erscheinende
„Controller Magazin“ die am weitesten verbreitete Zeitschrift zum Thema Controlling.
Die „Controller Statements“ geben ausführliche Leitlinien zur Controller-Arbeit.
Impulspapiere zeigen den Diskussionsstand zu neuesten Entwicklungen. Im Internet
ist der ICV unter www.controllerverein.com mit einem ausführlichen Angebot
vertreten. Regelmäßige Informationen liefert der kostenlos zu abonnierende News-
letter „Controller’s E-News“.
Einmal im Jahr verleiht der ICV den mit 5.000 Euro dotierten ControllerPreis für
eine „mustergültige Controlling-Lösung“ sowie den Controller-Nachwuchspreis.
Vorteile für Mitglieder
z	 Förderung der eigenen fachlichen
Qualifizierung
z	 Nationaler und internationaler
Erfahrungsaustausch mit anderen
Controllern und Führungskräften
z	 Einblick in zukunftsorientierte
Trends und Entwicklungen im
Controlling
6
Fachkreise – „Building Solutions“
Die Bildung von Fachkreisen ist seit einigen Jahren ein strategischer Schwerpunkt des
ICV und im Laufe der Zeit zu einem Zeichen unserer Controlling-Kompe­tenz gewor­
den. Teams aus führenden Praktikern, Beratern und Wissenschaftlern verbinden hier
neueste Forschungsergebnisse mit praktischer Erfahrung. Ihr Ziel ist das Erarbeiten
neuer, praxisgerechter Controlling-Lösungen zu aktuellen Herausforderungen, um diese
den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Wir unterscheiden dabei bewusst zwischen
kurzlebigen Managementmoden und echten Herausforderungen in der Praxis. Ein
Beispiel von vielen ist die erste praxistaugliche Brücke zwischen Deckungsbeitragsrech­
nung und IFRS-Segmentberichterstattung, die in der Zusammenarbeit von Controllern,
Wirtschaftsprüfern, Professoren und Beratern entwickelt wurde. Derzeit gibt es neun
Fachkreise zu folgenden Themen:
Prof. Dr. Ronald Gleich, EUROPEAN BUSINESS SCHOOL,
Wiesbaden/Oestrich-Winkel, ICV Mitglied seit 2006
„Die Mitarbeit im Fachkreis ist mittlerweile selbst für mich als Professor zur
wichtigen Know-how Quelle geworden. Sie ermöglicht mir, neueste Trends aktiv
zu gestalten und Lösungen für die Praxis zu entwickeln.“
z	 Business Intelligence
z	 Controlling und IFRS
z	 Controlling und Qualität
z	 Controlling und Risikomanagement
z	 Green Controlling
z	Kommunikations-Controlling
z	Projekt-Controlling
z	 Transfer Pricing Management -
Schnittstelle Controlling / Steuern
z	 Working Capital Management
Europaweit 6.000
­Mitglieder – das
bedeutet Fachwissen
auf breiter Ebene
Internationalisierung
Das Controlling, wie wir es im deutschen Sprachraum kennen, wurde maßgeblich
von Albrecht Deyhle und dem ICV geprägt. Mit unserer Internationalisierungs­
strategie versuchen wir, diese Controlling-Philosophie in unseren Nachbarländern
zu verankern.
Der Internationale Controller Verein ist mittlerweile in 16 Ländern vertreten. Wir
bieten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch sowohl innerhalb dieser Länder
als auch länderübergreifend. Der ICV übersetzt seine wichtigsten Publikationen
für die Controller dieser Länder ins Englische bzw. teilweise auch in die jeweilige
Landessprache. Mit dieser Aktivität unterstützen wir internationale Konzerne bei
ihrer Expansion in Europa und dem damit verbundenen Aufbau von Controlling-
Kompetenz vor Ort.
Durch unsere Mitglieder in diesen Ländern besitzen wir ein exzellentes Netzwerk,
das die lokalen wirtschaftlichen und interkulturellen Rahmenbedingungen kennt,
Vorort-Kontakte herstellen kann und auch im Rahmen des Recruiting genutzt
werden kann.
Länder in denen der ICV durch
Arbeitskreise präsent ist:
z	 Bosnien und Herzegowina
z	Bulgarien
z	Deutschland
z	Estland
z	Kroatien
z	Österreich
z	Polen
z	Rumänien
z	 Russland (Gebiet Kaliningrad)
z	Schweiz
z	Serbien
z	Slowenien
z	Spanien
z	Ungarn
z	 United Kingdom
z	USA
7
Vorteile für Mitglieder
z	 Zugang zu Controller-Wissen auf
internationaler Ebene
z	 Kontakte zu Controllern und
CFOs in Europa
z	 Arbeitskreistreffen als praxisorientierte
und kostenlose Fortbildung
z	 Mitgestaltung zukunftsorientierter
Controlling-Ideen und -Werkzeuge
Dr. Adrianna Lewandowska,
BUSINESS DISCOVERY, ICV Mitglied seit 2005
„Marketing und Unternehmensführung kennen keine Grenzen. Das darf
erst recht nicht für die Controllerarbeit und ihre Werkzeuge gelten.“
8
Organisation
Der ICV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein deutschen Rechts, die Geschäfts­
stelle befindet sich in Wörthsee bei München. Von hier werden die Mitglieder admi­­ni-
strativ betreut, für Anfragen jeder Art stehen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung.
Organ des Vereins ist neben der jährlichen Mitgliederversammlung der siebenköpfige
Vorstand, dem auch der Geschäftsführer angehört. Ein Kuratorium berät den Vorstand
in wichtigen Fragen. Die ­Mitglieder des Kuratoriums sind erfolgreiche Persönlichkeiten
aus Wirtschaft und Wissenschaft.
Die rund 70 Arbeits- und Fachkreise werden von Arbeitskreisleitern geführt, die
Koordination der regionalen Arbeitskreise untereinander obliegt Delegierten. Für den
Verein wichtige Themengebiete, wie z.B. die Öffentlichkeitsarbeit oder Veranstaltun­
gen, werden von Ausschüssen und deren Leitern betreut. Alle Tätigkeiten im ICV,
mit Ausnahme der Geschäftsstelle, werden ehrenamtlich ausgeübt.
Einzel- und Firmenmitgliedschaften
Die persönliche Mitgliedschaft können alle natürlichen Personen erwerben. Sie ist mit
einem Stimmrecht in der Mitgliederversammlung und dem Zugang zum Leistungs­
angebot des ICV verbunden. Für Studenten und Personen im Ruhestand gibt es beson­
dere Konditionen.
Die Firmenmitgliedschaft des ICV ermöglicht Unternehmen den Zugang zu unserer
internationalen Controlling-Community: mit umfassenden Fortbildungsmöglichkeiten
zu aktuellen Themen, durch Wissensaustausch auf unseren Veranstaltungen, oder über
unsere Print- und Onlinemedien sowie dem persönlichen Kontakt in den regionalen
Arbeitskreisen. Viele unserer Angebote sind mit erheblichen Preisvorteilen verbunden
oder im Mitgliedsbeitrag enthalten. So profitieren bereits Unternehmen mit vier
Controllern von einer Firmenmitgliedschaft.
Unternehmen können entsprechend der Anzahl ihrer Controller auch mehrere
Firmenmitgliedschaften eingehen. Für größere Unternehmen und Konzerne bieten
wir im Rahmen einer assoziierten Mitgliedschaft weitere maßgeschneiderte Vorteile
und Leistungen.
Vorteile für Mitglieder
z	 Kostenloser Bezug der Fachzeit-
schrift „Controller Magazin“
und der „Controller Statements“
z	 Erweiterte Nutzerrechte und
download-Möglichkeiten auf
der ICV-Website
www.controllerverein.com
z	 Zugehörigkeit zur Controlling-
Community
z	 Die Möglichkeit, neue Kontakte
auf jeder Unternehmensebene
zu knüpfen
z	 Vorzugspreis bei allen
ICV-Veranstaltungen
z	 Kostenlose, aktive Teilnahme an
regionalen Arbeitskreisen
9
Controlling ist Teamarbeit
„Das Setzen und Verfolgen von Zielen ist die ureigenste Führungsaufgabe von
Managern. Controlling ist damit Aufgabe jeder Führungskraft. Controller machen
nicht das Controlling, sie unterstützen vielmehr Führungskräfte im Management-
prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung. Die Vorstellung von Managern,
mit Controlling nichts zu tun zu haben und es an die Controller wegdelegieren zu
können, ist auch über 40 Jahre nach Gründung der Controller Akademie noch
immer in den Köpfen so mancher Führungskraft.
Gutes Controlling bedeutet Teamarbeit, gebildet aus der Schnittmenge von Manage­
ment- und Controllertätigkeit. Leitet der Manager das Unternehmen, so sorgt der
Controller als Partner des Managements für die betriebswirtschaftliche Transparenz
und Rationalität im Führungsprozess. Von der im ICV gebündelten Controlling-
Kompetenz profitieren daher Controller und Manager.“
Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle
Manager
verantwortlich für
Ergebnis,
Finanzen,
Prozesse,
und Strategie
Controller
verantwortlich für
Ergebnis-,
Finanz-,
Prozess-,
und Strategie-
Transparenz
Controlling
Der Wegbereiter des
Controlling: Dr. Dr. h.c.
Albrecht Deyhle, Gründer
und Ehrenvorsitzender
des ICV
10
Die Philosophie des ICV
Wir verstehen Controlling als zielorientierten Steuerungsprozess, der nur im
Zusammen­wirken von Controllern und Managern seine Wirkung entfalten kann.
Ökonomische Nachhaltigkeit ist unser Leitziel.
So hat Controlling die dauerhafte Wertsteigerung des Unternehmens und nicht die
kurzfristige Ertragsmaximierung zum Ziel. Es gilt die Balance zwischen Aufbau und
Erhalt der Erfolgspotenziale und laufender Gewinnrealisierung zu finden. Unser
Controlling-Verständnis ist ganzheitlich. Wir sehen nicht nur die Kosten, sondern vor
allem auch den Markt. Wir glauben, dass die Planung als bewusste Beschäftigung mit
der Zukunft es Unternehmen ermöglicht, Chancen zu erkennen, Wettbewerbsvorteile
aufzubauen und auf Marktveränderungen flexibel zu reagieren. Dabei steht das Tun
und nicht das modische Gruppieren von Zahlen im Vordergrund.
Diese Haltung macht den Controller zu einem „positiven Unruhestifter“, einem
initiativen Vordenker und in dieser Rolle zu einem Partner des Managements.
Controller zeigen Entwicklungs- und Verbesserungsmöglichkeiten auf, beziehen
eine eigenständige Position und übernehmen Mitverantwortung für den Erfolg des
Unternehmens. Sie begnügen sich nicht mit der Erstellung der Zahlen, sondern
konzentrieren sich gleichermaßen auf deren Verwendung. Controller sehen die
Menschen hinter den Zahlen. Sie agieren unpolitisch, da sie dem Wohl des Unter­
nehmens und nicht partikulären Interessen verpflichtet sind. Controller sind das
kaufmännische Gewissen des Unternehmens. Sie beweisen Rückgrat und nehmen
die Rolle des „Spielverderbers“ positiv wahr.
Vorteile für Mitglieder
z	 Synergien einer internationalen
Business-Controlling-Community
nutzen
z	 Das eigene Berufsbild langfristig
aktiv mitgestalten
z	 Die tägliche Controlling-Arbeit
aus allen unternehmerischen
­Perspektiven wahrnehmen
prof. Dr. Heimo losbichler, Vorsitzender,
INternational Group of controlling IGC und stv. Vorsitzender ICV,
ICV-Mitglied seit 1996
„Wir glauben, dass das deutschsprachige Controlling mit dem Controller als starkem Business-Partner und
dem Fokus auf nachhaltigem ökonomischen Erfolg anderen Ansätzen überlegen ist. Im internationalen
Wettbewerb der Controlling-Systeme hat die IGC mit dem Controller Leitbild, dem Controller Wörterbuch,
der Controlling-DIN SPEC, dem Gütesiegel für Ausbildungen und dem Controlling-Prozessmodell
wesentliche Vorarbeiten geleistet, um unsere Controlling-Philosophie international zu etablieren.“
Ökonomische Nach­
haltigkeit, d. h. der
nachhaltige finanzielle
Erfolg von Unternehmen,
ist unser Leitziel
11
Der ICV und die IGC
Angesichts einer immer enger vernetzten globalen Geschäftswelt ist der Wert eines
international anerkannten Berufsbildes mit einheitlichen Controllinginstrumenten
nicht hoch genug einzuschätzen – insbesondere aus unternehmerischer Sicht. Daher
ist der ICV Gründungsmitglied der IGC, der International Group of Controlling,
und stellt deren Vorsitzenden.
Die IGC ist eine Kooperation internationaler Institutionen, die auf dem Gebiet des
Controlling tätig sind, mit dem Ziel, ein gemeinsam getragenes Controlling-Verständ­
nis zu Berufsbild, Terminologie und Ausbildung zu schaffen. Ein wesentliches Ergebnis
der bisherigen Zusammenarbeit in der IGC ist das Controller Leitbild, das auch die
Mitglieder des ICV leiten soll.
Das Controller Leitbild
Controller leisten als Partner des Managements einen wesentlichen Beitrag
zum nachhaltigen Erfolg der Organisation.
Controller ...
z	 gestalten und begleiten den Management-Prozess der Zielfindung,
	 Planung und Steuerung, sodass jeder Entscheidungsträger zielorientiert handelt.
z	 sorgen für die bewusste Beschäftigung mit der Zukunft und ermöglichen
	 dadurch, Chancen wahrzunehmen und mit Risiken umzugehen.
z	 integrieren die Ziele und Pläne aller Beteiligten zu einem abgestimmten Ganzen.
z	 entwickeln und pflegen die Controlling-Systeme. Sie sichern die Datenqualität
und sorgen für entscheidungsrelevante Informationen.
z	 sind als betriebswirtschaftliches Gewissen dem Wohl der Organisation als
	 Ganzes verpflichtet.
Controller Leitbild der IGC – International Group of Controlling
www.igc-controlling.com
12
Ansprechpartner
und Organisation
Mag. Alfred Düsing
voestalpine Stahl GmbH
alfred.duesing@voestalpine.com
Dr. Klaus Eiselmayer
CA Controller Akademie AG
k.eiselmayer@controllerakademie.de
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ragnar Nilsson
CIO CONSULTS
ragnar.nilsson@t-online.de
Hillert Onnen
hillert.onnen@googlemail.com
Prof. Dr. Utz Schäffer
WHU – Otto Beisheim School of
Management
utz.schaeffer@whu.edu
Dr. Hendrik Vater
DHL Supply Chain, Barcelona
hendrik.vater@dhl.com
Delegierte
Delegierter Deutschland Nord
Matthias Wolfskeil
Quanto management solutions
GmbH Co. KG
mwolfskeil@quanto-gmbh.de
Delegierter Deutschland West
Martin Herrmann
ICC Interims-Controlling-Consulting
icv-west@herrmann-controlling.de
Delegierter Deutschland Ost
Dieter Meyer
icv@diemeyer.de
Delegierter Deutschland Süd
Rainer Linse
confidence consult GmbH
rainer.linse@confidence.de 
Vorstand
Siegfried Gänßlen,
Dipl. Betriebswirt (VWA)
Vorsitzender
Hansgrohe SE
siegfried.gaensslen@hansgrohe.se
Prof. Dr. Heimo Losbichler
Stellv. Vorsitzender
Fachhochschule Steyr
heimo.losbichler@fh-steyr.at
Marcus H. Haegi-Largo
MAS in Corporate Finance
accoprax ag
marcus.haegi@accoprax.ch
Dr. Adrianna Lewandowska
Business Discovery
adrianna.lewandowska@icv.pl
Dr. Walter Schmidt
ask – Dr. Walter Schmidt
walter@ask-schmidt.de
Karl-Heinz Steinke
karl-heinz.steinke@t-online.de
RA Conrad Günther
Geschäftsführer
Internationaler Controller Verein eV
c.guenther@controllerverein.de
Kuratorium
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
Vorsitzender
WHU – Otto Beisheim School of
Management
jweber@whu.edu
Dr. Richard Lutz
Stellv. Vorsitzender
DB Mobility Logistics AG
richard.lutz@bahn.de
Dipl.-Kfm.
Dr. Wolfgang Berger-Vogel
wolfgang@berger-vogel.at
Prof. Dr. Christoph Binder
ESB Reutlingen Business School
christoph.binder@reutlingen-
university.de 
13
Arbeitskreise
Controlling und Risiko-
management
Prof. Dr. Rainer Kalwait
rainer@kalwait.com
Green Controlling
Karl-Heinz Steinke
karl-heinz.steinke@t-online.de
Kommunikations-Controlling
Dr. Reimer Stobbe
Münchener Rückversicherungs AG
rstobbe@munichre.com
Moderne Budgetierung
(derzeit inaktiv)
Univ.-Prof. Dr. Ronald Gleich
European Business School
ronald.gleich@ebs.de
Projekt-Controlling
Dr. Dietmar Lange
ICCON International Consulting
Cooperation GmbH
projektcontrolling@controllerverein.de
Transfer Pricing Management -
Schnittstelle Controlling / Steuern
Jörg Hanken
joerg.hanken@de.pwc.com
Working Capital Management
Dr. Hendrik Vater
hendrik.vater@dhl.com
Branchenarbeitskreise
Assekuranz
Claus Höppner
AMB Generali Services GmbH
claus.hoeppner@generali.de
Banken
Axel Kodlin
axel.kodlin@haspa.de
Conrolling für Transport und
Logistik
Dr. Christian Schneider
christian-cs.schneider@t-online.de
Gesundheitswesen Schweiz
René Heule
wpo consulting GmbH
rene.heule@wpoconsulting.ch
Gesundheitswesen Österreich
Mag. DDr. Dietmar Ranftler
KABEG-Management
office@ranftler.co.at
Energie + Wasser
Ulrich Dorprigter
ulrich.dorprigter@t-online.de
Fachkreise
Business Intelligence
Prof. Dr. Andreas Seufert
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
andreas.seufert@i-bi.de
Controlling und IFRS
Andreas Krimpmann
Krimpmann MBA - CPA
icv@krimpmann.com
Controlling und Qualität
Frank Ahlrichs
frank.ahlrichs@konsequent-sein.de
Delegierter Österreich
Prof. Dr. Albert Mayr
Fachhochschule Steyr
albert.mayr@fh-steyr.at
Delegierter Schweiz
Siegfried Hampl
S. Hampl & Partner
s.hampl@cmssh.ch
Delegierter Polen
Andrzej Derkowski
Doradztwo Ekonomiczno
Finansowe Anfin
andrzej.derkowski@icv.pl
Delegierte Südosteuropa
Dragica Erčulj
dragica.erculj@crmt.com
Ideenwerkstatt
Prof. Dr. Péter Horváth
phorvath@ipri-institute.com
Public Relations / Neue Medien
Hans-Peter Sander
EastWestCom
presse@controllerverein.com
Presseverantwortlicher
Hans-Peter Sander
EastWestCom
presse@controllerverein.com
Webredaktion
Brigitte Dienstl-Arnegger
info@dietexterin.com
Rechnungsprüfer
Manfred Grotheer
icv@grotheer.de
14
Arbeitskreise Österreich
Österreich I/Wien-Süd
Walter Kurfürst
LKW-Walter
kurfuerst@lkw-walter.com
Dr. Georg Zihr
zihr@wu-wien.ac.at
Österreich II
Prof. Dr. Martin Tschandl
FH JOANNEUM
martin.tschandl@fh-joanneum.at
Österreich III
Prof. Dr. Albert Mayr
Fachhochschule Steyr
albert.mayr@fh-steyr.at
Kärnten
Josef Mair
josef.mair@heuberger.at
Vorarlberg mit Dreiländerblick
Thomas Prugger
thomas.prugger@kuechenreich.at
Wien-West
Günther Pichler
apc.consulting GmbH
g.pichler@greko.at
Europaregion Tirol-Südtirol
Dr. Eva-Maria Dornauer
eva.dornauer@uibk.ac.at
Arbeitskreise Schweiz
Nordwestschweiz/Regio
Christian Baumgartner
Arcondis AG
christian.baumgartner@arcondis.com
Zürich/Ostschweiz
Markus Lüscher
Valvino GmbH
markus.L@gmx.ch
Bern
Markus Steiner
SBB (Schweizerische Bundesbahnen)
markus.steiner2@sbb.ch
Westfalen
Christiane Strathaus
info@strathaus-berufswegberatung.de
Rhein-Main
Anja I. Gondolf
gondolf_ak-rhein-main@gmx.de
Rhein-Mosel-Saar
Wilfried Schneider
icv-ak-rms@co-and-bi.com
Rhein-Neckar
Matthias von Daacke
matthias.vondaacke@blanco.de
Stuttgart
Dr. Olaf Leistert
olaf.leistert@uos.de
Heilbronn-Künzelsau
Rainer Linse
confidence consult GmbH
rainer.linse@confidence.de
Ulm
Theo Sörger
SWU Stadtwerke Ulm /
Neu-Ulm GmbH
theo.soerger@swu.de
Franken
Claudia Maron
claudia.maron@datev.de
Südwest
Udo Kraus
Hansgrohe SE
udo.kraus@hansgrohe.com
Süd I
Prof. Dr. Uwe Seidel
uwe.seidel@seidelmc.com
Bodensee / Allgäu
Dr. Friedhelm Großmann
4Value Management Consulting
GmbH
fg@4value-konstanz.de
Südbayern
Klemens Küstner
k.kuestner@t-online.de
Arbeitskreise Deutschland
Nord I
Doris Mailänder
Treuenfels GmbH
doris.mailaender@treuenfels.com
Nord II
Stephan Jockel
Crane Payment Solutions GmbH
stjockel@craneps.com
Nord III
Joachim Jäger
Heinrich J. Kesseböhmer KG
j.jaeger@kesseboehmer.de
Mecklenburg Vorpommern
Dr. Antje Krey
antjekrey@googlemail.com
Berlin I
Dr. Jürgen Zeplin
Dr. Zeplin Controlling & Personal
Managementberatung GmbH
info@drzeplin.de
Berlin-Brandenburg
Bärbel Kuhn
ALBA Group plc & Co. KG
icv-bbg.kuhn@web.de
Weser-Harz
Wolfgang Schneider
schneider.gifhorn@gmx.de
Sachsen
Prof. Dr. Katja Glaser
Berufsakademie Sachsen
katja.glaser@ba-leipzig.de
Thüringen
Thomas Gross
icv@gross.or.at
West I
Dieter Wäscher
dieter.waescher@t-online.de
West II
Bernd Voss
b.voss@voss-federn.de
West III
Britta Metzen
britta.metzen@me.com
Arbeitskreise
15
Wrocław
Honorata Ulatowska
honorata.ulatowska@icv.pl
Zielona Góra
Małgorzata Lepak
malgorzata.lepak@icv.pl
Arbeitskreis Rumänien
Cristina Hodea
cristina.hodea@gmail.com
Arbeitskreis Russland
Kaliningrad
Valentin Usenkov
zhoom@mail.ru
Arbeitskreis Serbien
Bojan Šćepanović
mcb@eunet.rs
Arbeitskreis Slowenien
Dragica Erčulj
dragica.erculj@crmt.com
Arbeitskreis Spanien
Ulrich Müller Bosom
ulrich.mueller.bosom@gmail.com
Arbeitskreise Ungarn
Budapest 1
Ervin Nemesdy
nemesdy@mce.hu
Budapest 2
Andreas Kovacs
akovacs@mcskft.hu
Arbeitskreis UK
(United Kingdom)
Milena Heim
milena.heim@gmx.net
Arbeitskreis USA
Georgia/Atlanta
Carsten Hilker
carsten.hilker@sap.com
Arbeitskreis
Bosnien und Herzegowina
Slavko Simić
bono@blic.net
Arbeitskreis Bulgarien
Denko Yamboliev
denko@excite.com
Arbeitskreis Kroatien
Jasmina Očko
jasmina.ocko@kognosko.hr
Arbeitskreise Polen
Estland
Prof. Toomas Haldma
toomas.haldma@ut.ee
Gdańsk
Robert Panufnik
r.panufnik@gmail.com
Katowice
Anna Jarkulisz
anna.jarkulisz@arcelormittal.com 
Kraków
Dorota Gołąb - Bełtowicz
dbeltowicz@bonifratrzy.krakow.pl
Łódź
biuro@icv.pl
Lublin
Pawel Rafalski
pawel.rafalski@solet.pl
Poznań
Dr. Dariusz Gulczyński
dariusz.gulczynski@icv.pl
Poznań-Berlin-Brandenburg
Silke Lehmann
silke.lehmann@gmx.org
Szczecin
Aleksander Socha
aleksander.socha@ramirent.pl
Toruń
Andrzej Derkowski
andrzej.derkowski@icv.pl
Warszawa
Karol Sikora
karol.sikora@icv.pl
Internationaler
Controller Verein e V
Münchner Straße 8
D-82237 Wörthsee
Telefon +49   (0) 8153   88 974 - 20
Telefax +49   (0) 8153   88 974 - 31
www.controllerverein.com
verein@controllerverein.de
www.controllerverein.com
2014-01/ 6

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
schellsoft
 
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revésEl impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
OER Hub
 
Fases para instalar un sistema operativo
Fases para instalar un sistema operativoFases para instalar un sistema operativo
Fases para instalar un sistema operativo
Samara Celeste Vitar Rojas
 
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Kambs Consulting
 
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
xella_studentenwettbewerb
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Provinhood
 
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
Oliver Scherrer
 
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
Swiss eHealth Forum
 
Linked Open Data für OA-Netzwerk
Linked Open Data für OA-NetzwerkLinked Open Data für OA-Netzwerk
Linked Open Data für OA-Netzwerk
JIwanowa
 
Powerpoint integra-T
Powerpoint integra-TPowerpoint integra-T
Powerpoint integra-T
kristtyk
 
2 gunter kitzmuller
2 gunter kitzmuller2 gunter kitzmuller
2 gunter kitzmuller
ICV_eV
 
Motivación en el Aprendizaje
Motivación en el AprendizajeMotivación en el Aprendizaje
Motivación en el Aprendizaje
Sharon Huertas
 
Background information (ger)
Background information (ger)Background information (ger)
Background information (ger)
Corals Reef
 
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
Swiss eHealth Forum
 
Producto
ProductoProducto
Producto
Tania Katherine
 
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosasSeminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Hernán Rodríguez
 
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
Bernd Simon
 
Ppa
PpaPpa

Andere mochten auch (20)

Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
Auszug Seminarunterlagen "Tomcat 6.x"
 
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revésEl impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
El impacto del uso de recursos educativos abiertos en la clase al revés
 
Fases para instalar un sistema operativo
Fases para instalar un sistema operativoFases para instalar un sistema operativo
Fases para instalar un sistema operativo
 
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
 
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
Dokumentation des 6. Xella Studentenwettbewerb 2008/2009
 
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
Portafolio diagnóstico. Innovación Educativa con Recursos Abiertos. Tecnológi...
 
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
HWZ «Mit Content Qualität sichern» | scherrers büro [k]
 
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
SeHF 2015 | Einsatz von Evita in der Integrierten Versorgung
 
Xtrme
XtrmeXtrme
Xtrme
 
Linked Open Data für OA-Netzwerk
Linked Open Data für OA-NetzwerkLinked Open Data für OA-Netzwerk
Linked Open Data für OA-Netzwerk
 
Powerpoint integra-T
Powerpoint integra-TPowerpoint integra-T
Powerpoint integra-T
 
2 gunter kitzmuller
2 gunter kitzmuller2 gunter kitzmuller
2 gunter kitzmuller
 
Highlights Sage CRM 7.1
Highlights Sage CRM 7.1Highlights Sage CRM 7.1
Highlights Sage CRM 7.1
 
Motivación en el Aprendizaje
Motivación en el AprendizajeMotivación en el Aprendizaje
Motivación en el Aprendizaje
 
Background information (ger)
Background information (ger)Background information (ger)
Background information (ger)
 
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
SeHF 2013 | Die elektronische Gesundheitsakte ELGA in Österreich (Hubert A. E...
 
Producto
ProductoProducto
Producto
 
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosasSeminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
 
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
Was dem (Informations-)System Bildung fehlt: Die Ansichten eines Technikliefe...
 
Ppa
PpaPpa
Ppa
 

Ähnlich wie Icv imagebroschuere 6_auflage_dt

Quartals Bericht 2009 Iv Icv Pr Ausschuss
Quartals Bericht 2009 Iv  Icv Pr AusschussQuartals Bericht 2009 Iv  Icv Pr Ausschuss
Quartals Bericht 2009 Iv Icv Pr Ausschuss
aloahe2
 
Imagebroschüre D 11 09
Imagebroschüre  D 11 09Imagebroschüre  D 11 09
Imagebroschüre D 11 09
aloahe2
 
Weihnachtsbrief 2010
Weihnachtsbrief 2010Weihnachtsbrief 2010
Weihnachtsbrief 2010
aloahe2
 
A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013
ICV_eV
 
A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013
ICV_eV
 
Gz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblattGz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblatt
ICV_eV
 
Gz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblattGz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblatt
ICV_eV
 
Portrait schweiz portraits
Portrait schweiz portraitsPortrait schweiz portraits
Portrait schweiz portraits
ICV_eV
 
Icv flyer cab_7_seiten 2011
Icv flyer cab_7_seiten 2011Icv flyer cab_7_seiten 2011
Icv flyer cab_7_seiten 2011
ICV_eV
 
Factsheet 2012
Factsheet 2012Factsheet 2012
Factsheet 2012
ICV_eV
 
Icv flyer cab_8_seiten 2012 web
Icv flyer cab_8_seiten 2012 webIcv flyer cab_8_seiten 2012 web
Icv flyer cab_8_seiten 2012 web
ICV_eV
 
Cab programm 2013(1)
Cab programm 2013(1)Cab programm 2013(1)
Cab programm 2013(1)
ICV_eV
 
Cab11 flyer 2015_final
Cab11 flyer 2015_finalCab11 flyer 2015_final
Cab11 flyer 2015_final
ICV_eV
 
2015 cab11 flyer
2015  cab11 flyer2015  cab11 flyer
2015 cab11 flyer
ICV_eV
 
Prospekt 2013 definitiv
Prospekt 2013 definitivProspekt 2013 definitiv
Prospekt 2013 definitiv
ICV_eV
 
Cab programm 2010
Cab programm 2010Cab programm 2010
Cab programm 2010
aloahe2
 
Flyer rhein main stand april 2012
Flyer rhein main   stand april 2012Flyer rhein main   stand april 2012
Flyer rhein main stand april 2012
ICV_eV
 
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
aloahe2
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
ICV_eV
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
ICV_eV
 

Ähnlich wie Icv imagebroschuere 6_auflage_dt (20)

Quartals Bericht 2009 Iv Icv Pr Ausschuss
Quartals Bericht 2009 Iv  Icv Pr AusschussQuartals Bericht 2009 Iv  Icv Pr Ausschuss
Quartals Bericht 2009 Iv Icv Pr Ausschuss
 
Imagebroschüre D 11 09
Imagebroschüre  D 11 09Imagebroschüre  D 11 09
Imagebroschüre D 11 09
 
Weihnachtsbrief 2010
Weihnachtsbrief 2010Weihnachtsbrief 2010
Weihnachtsbrief 2010
 
A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013
 
A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013A ks in der schweiz juli 2013
A ks in der schweiz juli 2013
 
Gz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblattGz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblatt
 
Gz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblattGz d programm_72_einlageblatt
Gz d programm_72_einlageblatt
 
Portrait schweiz portraits
Portrait schweiz portraitsPortrait schweiz portraits
Portrait schweiz portraits
 
Icv flyer cab_7_seiten 2011
Icv flyer cab_7_seiten 2011Icv flyer cab_7_seiten 2011
Icv flyer cab_7_seiten 2011
 
Factsheet 2012
Factsheet 2012Factsheet 2012
Factsheet 2012
 
Icv flyer cab_8_seiten 2012 web
Icv flyer cab_8_seiten 2012 webIcv flyer cab_8_seiten 2012 web
Icv flyer cab_8_seiten 2012 web
 
Cab programm 2013(1)
Cab programm 2013(1)Cab programm 2013(1)
Cab programm 2013(1)
 
Cab11 flyer 2015_final
Cab11 flyer 2015_finalCab11 flyer 2015_final
Cab11 flyer 2015_final
 
2015 cab11 flyer
2015  cab11 flyer2015  cab11 flyer
2015 cab11 flyer
 
Prospekt 2013 definitiv
Prospekt 2013 definitivProspekt 2013 definitiv
Prospekt 2013 definitiv
 
Cab programm 2010
Cab programm 2010Cab programm 2010
Cab programm 2010
 
Flyer rhein main stand april 2012
Flyer rhein main   stand april 2012Flyer rhein main   stand april 2012
Flyer rhein main stand april 2012
 
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
Flyer ak rhein main - stand oktober 2010
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
 

Mehr von ICV_eV

Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die TeilnehmerDie ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
ICV_eV
 
2016 12. cab
2016  12. cab2016  12. cab
2016 12. cab
ICV_eV
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
ICV_eV
 
Forum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programmForum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programm
ICV_eV
 
Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015
ICV_eV
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
ICV_eV
 
2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer
ICV_eV
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
ICV_eV
 
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
ICV_eV
 
Forum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programmForum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programm
ICV_eV
 
Controlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversionControlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversion
ICV_eV
 
Cc2015 programm final
Cc2015 programm finalCc2015 programm final
Cc2015 programm final
ICV_eV
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
ICV_eV
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_20142014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
ICV_eV
 
2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland
ICV_eV
 
Icv big data dream car en final
Icv big data dream car en finalIcv big data dream car en final
Icv big data dream car en final
ICV_eV
 
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_20142014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
ICV_eV
 
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
ICV_eV
 
Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2
ICV_eV
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1
ICV_eV
 

Mehr von ICV_eV (20)

Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die TeilnehmerDie ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
 
2016 12. cab
2016  12. cab2016  12. cab
2016 12. cab
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
 
Forum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programmForum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programm
 
Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
 
2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
 
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
 
Forum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programmForum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programm
 
Controlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversionControlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversion
 
Cc2015 programm final
Cc2015 programm finalCc2015 programm final
Cc2015 programm final
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_20142014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
 
2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland
 
Icv big data dream car en final
Icv big data dream car en finalIcv big data dream car en final
Icv big data dream car en final
 
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_20142014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
 
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
 
Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1
 

Icv imagebroschuere 6_auflage_dt

  • 2. Internationaler Controller Verein Das Original Der Internationale Controller Verein wurde als erste Controller-Vereinigung 1975 von Absolventen der Controller Akademie in Gauting/München ge- gründet. Mit seinem Ehrenvorsitzenden Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle hat der Verein das Controlling im deutschen Sprachraum geprägt und Standards gesetzt. Mittlerweile zählt der ICV über 6.000 Mitglieder in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Serbien sowie über zehn weiteren Ländern in Zentral- und Osteuropa. Der Internationale Controller Verein ist heute die internationale Adresse für Controlling-Kompetenz. Community und leading practice Der ICV verfolgt keinen gewerblichen Zweck, er orientiert sich ausschließlich am Nutzen seiner Mitglieder. Im Zentrum stehen der Erfahrungsaustausch und die Kommunikation unter den Mitgliedern sowie die Fokussierung auf zukunftsorientierte Trends. Der ICV führt Controller, CFOs, Manager und Wissenschaftler zusammen. Er verbindet praktische Erfahrung und neueste Forschungsergebnisse und bereitet dieses Wissen für die praktische Umsetzung auf. Nachhaltigkeit, Praxiserfahrung, Orientierung Das Leitziel unserer Controlling-Philosophie ist ökonomisch nachhaltiger Erfolg. Aus diesem Blickwinkel geben wir unseren Mitgliedern in der Fülle neuer Controlling-Strömungen Orientierung. Gleichzeitig beschäftigen wir uns mit wesentlichen Entwicklungen in der täglichen Unternehmensführung und stellen die Erkenntnisse in Form praxisgerechter Instrumente zur Ver­ fügung. Der ICV leistet damit einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung von Unternehmen.
  • 3. Gutes Controlling schafft Transparenz „In schwierigen Marktsituationen, wie wir sie heute vorfinden, ermöglicht gutes Controlling den Führungskräften, Ertragspotenziale leichter zu identifizieren, gezielter zu entscheiden und schneller aktionsfähig zu sein. Controlling ist damit ein Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Vom Leistungsangebot des ICV profitieren Controller, CFOs und CEOs gleichermaßen. Das starke Wachstum des Vereins in den letzen Jahren zeugt von seiner Dynamik und dem Nutzen, den wir unseren Mitgliedern bieten. Wir unterstützen sie in ihrer Arbeit und in ihrer persönlichen Weiterentwicklung mit praxis­ gerechtem Wissen und der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Die Mitgliedschaft im ICV war auch in meiner Entwicklung vom Controller zum CEO ein wichtiger Bau­stein. Durch die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit über 6.000 Mitgliedern in sechzehn Län­dern bekomme ich auf breiter Basis wichtige Impulse für meine Arbeit bei der Hansgrohe SE. Ich habe jedoch im ICV nicht nur wertvolles Know-how und wichtige Kontakte erhalten, sondern auch neue Freundschaften geschlossen. Ich lade Sie ganz herzlich zur Mitarbeit in der Community des Vereins ein und würde mich freuen, Sie kennenzulernen.“ Siegfried Gänßlen Vorsitzender, Internationaler Controller Verein
  • 4. 4 Der Controller Congress: Die führende Fachtagung zum Thema Controlling in Europa Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber, Vorsitzender des Kuratoriums des ICV, Direktor des IMC, WHU – Otto Beisheim School of Management, ICV Mitglied seit 2007 „Eine Mitgliedschaft im Controller Verein bedeutet viel mehr, als Teil einer Community zu sein: Sie zeigt und schafft Möglichkeiten, wie aus einer Controller-Karriere eine unternehmerische Karriere werden kann.“
  • 5. 5 Kompetenz, Initiative und internationale Community Herzstück der Vereinsarbeit sind die Arbeitskreise. Über 60 regionale oder branchen­ bezogene Arbeitskreise tagen regelmäßig mehrmals jährlich und dienen als Forum für den Erfahrungsaustausch unserer Mitglieder. In weiteren neun Fachkreisen entwi­ ckeln führende Praktiker, Berater und Wissenschaftler neue, praxisgerechte Controlling- Lösungen zu aktuellen Themenstellungen. Allen voran die Ideenwerkstatt, die sich unter der Leitung von Prof. Horváth mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt und die „Dreamcars“ des Controlling entwickelt. Mit dem jährlichen Controller Congress veranstaltet der ICV die größte Fachtagung zum Thema Controlling im zentraleuropäischen Raum. Es ist das Controlling-Event, Treffpunkt des Who-is-who der internationalen Controlling-Community. Darüber hinaus gibt es jährliche Regionaltagungen und weitere branchenbezogene Controlling- Tagungen zu aktuellen Entwicklungen im Controlling. In seinen Publikationen bereitet der ICV Controlling-Wissen praxisgerecht auf. Mit einer Auflage von mehr als 10.000 Exemplaren ist das alle zwei Monate erscheinende „Controller Magazin“ die am weitesten verbreitete Zeitschrift zum Thema Controlling. Die „Controller Statements“ geben ausführliche Leitlinien zur Controller-Arbeit. Impulspapiere zeigen den Diskussionsstand zu neuesten Entwicklungen. Im Internet ist der ICV unter www.controllerverein.com mit einem ausführlichen Angebot vertreten. Regelmäßige Informationen liefert der kostenlos zu abonnierende News- letter „Controller’s E-News“. Einmal im Jahr verleiht der ICV den mit 5.000 Euro dotierten ControllerPreis für eine „mustergültige Controlling-Lösung“ sowie den Controller-Nachwuchspreis. Vorteile für Mitglieder z Förderung der eigenen fachlichen Qualifizierung z Nationaler und internationaler Erfahrungsaustausch mit anderen Controllern und Führungskräften z Einblick in zukunftsorientierte Trends und Entwicklungen im Controlling
  • 6. 6 Fachkreise – „Building Solutions“ Die Bildung von Fachkreisen ist seit einigen Jahren ein strategischer Schwerpunkt des ICV und im Laufe der Zeit zu einem Zeichen unserer Controlling-Kompe­tenz gewor­ den. Teams aus führenden Praktikern, Beratern und Wissenschaftlern verbinden hier neueste Forschungsergebnisse mit praktischer Erfahrung. Ihr Ziel ist das Erarbeiten neuer, praxisgerechter Controlling-Lösungen zu aktuellen Herausforderungen, um diese den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Wir unterscheiden dabei bewusst zwischen kurzlebigen Managementmoden und echten Herausforderungen in der Praxis. Ein Beispiel von vielen ist die erste praxistaugliche Brücke zwischen Deckungsbeitragsrech­ nung und IFRS-Segmentberichterstattung, die in der Zusammenarbeit von Controllern, Wirtschaftsprüfern, Professoren und Beratern entwickelt wurde. Derzeit gibt es neun Fachkreise zu folgenden Themen: Prof. Dr. Ronald Gleich, EUROPEAN BUSINESS SCHOOL, Wiesbaden/Oestrich-Winkel, ICV Mitglied seit 2006 „Die Mitarbeit im Fachkreis ist mittlerweile selbst für mich als Professor zur wichtigen Know-how Quelle geworden. Sie ermöglicht mir, neueste Trends aktiv zu gestalten und Lösungen für die Praxis zu entwickeln.“ z Business Intelligence z Controlling und IFRS z Controlling und Qualität z Controlling und Risikomanagement z Green Controlling z Kommunikations-Controlling z Projekt-Controlling z Transfer Pricing Management - Schnittstelle Controlling / Steuern z Working Capital Management Europaweit 6.000 ­Mitglieder – das bedeutet Fachwissen auf breiter Ebene
  • 7. Internationalisierung Das Controlling, wie wir es im deutschen Sprachraum kennen, wurde maßgeblich von Albrecht Deyhle und dem ICV geprägt. Mit unserer Internationalisierungs­ strategie versuchen wir, diese Controlling-Philosophie in unseren Nachbarländern zu verankern. Der Internationale Controller Verein ist mittlerweile in 16 Ländern vertreten. Wir bieten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch sowohl innerhalb dieser Länder als auch länderübergreifend. Der ICV übersetzt seine wichtigsten Publikationen für die Controller dieser Länder ins Englische bzw. teilweise auch in die jeweilige Landessprache. Mit dieser Aktivität unterstützen wir internationale Konzerne bei ihrer Expansion in Europa und dem damit verbundenen Aufbau von Controlling- Kompetenz vor Ort. Durch unsere Mitglieder in diesen Ländern besitzen wir ein exzellentes Netzwerk, das die lokalen wirtschaftlichen und interkulturellen Rahmenbedingungen kennt, Vorort-Kontakte herstellen kann und auch im Rahmen des Recruiting genutzt werden kann. Länder in denen der ICV durch Arbeitskreise präsent ist: z Bosnien und Herzegowina z Bulgarien z Deutschland z Estland z Kroatien z Österreich z Polen z Rumänien z Russland (Gebiet Kaliningrad) z Schweiz z Serbien z Slowenien z Spanien z Ungarn z United Kingdom z USA 7 Vorteile für Mitglieder z Zugang zu Controller-Wissen auf internationaler Ebene z Kontakte zu Controllern und CFOs in Europa z Arbeitskreistreffen als praxisorientierte und kostenlose Fortbildung z Mitgestaltung zukunftsorientierter Controlling-Ideen und -Werkzeuge Dr. Adrianna Lewandowska, BUSINESS DISCOVERY, ICV Mitglied seit 2005 „Marketing und Unternehmensführung kennen keine Grenzen. Das darf erst recht nicht für die Controllerarbeit und ihre Werkzeuge gelten.“
  • 8. 8 Organisation Der ICV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein deutschen Rechts, die Geschäfts­ stelle befindet sich in Wörthsee bei München. Von hier werden die Mitglieder admi­­ni- strativ betreut, für Anfragen jeder Art stehen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Organ des Vereins ist neben der jährlichen Mitgliederversammlung der siebenköpfige Vorstand, dem auch der Geschäftsführer angehört. Ein Kuratorium berät den Vorstand in wichtigen Fragen. Die ­Mitglieder des Kuratoriums sind erfolgreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die rund 70 Arbeits- und Fachkreise werden von Arbeitskreisleitern geführt, die Koordination der regionalen Arbeitskreise untereinander obliegt Delegierten. Für den Verein wichtige Themengebiete, wie z.B. die Öffentlichkeitsarbeit oder Veranstaltun­ gen, werden von Ausschüssen und deren Leitern betreut. Alle Tätigkeiten im ICV, mit Ausnahme der Geschäftsstelle, werden ehrenamtlich ausgeübt. Einzel- und Firmenmitgliedschaften Die persönliche Mitgliedschaft können alle natürlichen Personen erwerben. Sie ist mit einem Stimmrecht in der Mitgliederversammlung und dem Zugang zum Leistungs­ angebot des ICV verbunden. Für Studenten und Personen im Ruhestand gibt es beson­ dere Konditionen. Die Firmenmitgliedschaft des ICV ermöglicht Unternehmen den Zugang zu unserer internationalen Controlling-Community: mit umfassenden Fortbildungsmöglichkeiten zu aktuellen Themen, durch Wissensaustausch auf unseren Veranstaltungen, oder über unsere Print- und Onlinemedien sowie dem persönlichen Kontakt in den regionalen Arbeitskreisen. Viele unserer Angebote sind mit erheblichen Preisvorteilen verbunden oder im Mitgliedsbeitrag enthalten. So profitieren bereits Unternehmen mit vier Controllern von einer Firmenmitgliedschaft. Unternehmen können entsprechend der Anzahl ihrer Controller auch mehrere Firmenmitgliedschaften eingehen. Für größere Unternehmen und Konzerne bieten wir im Rahmen einer assoziierten Mitgliedschaft weitere maßgeschneiderte Vorteile und Leistungen. Vorteile für Mitglieder z Kostenloser Bezug der Fachzeit- schrift „Controller Magazin“ und der „Controller Statements“ z Erweiterte Nutzerrechte und download-Möglichkeiten auf der ICV-Website www.controllerverein.com z Zugehörigkeit zur Controlling- Community z Die Möglichkeit, neue Kontakte auf jeder Unternehmensebene zu knüpfen z Vorzugspreis bei allen ICV-Veranstaltungen z Kostenlose, aktive Teilnahme an regionalen Arbeitskreisen
  • 9. 9 Controlling ist Teamarbeit „Das Setzen und Verfolgen von Zielen ist die ureigenste Führungsaufgabe von Managern. Controlling ist damit Aufgabe jeder Führungskraft. Controller machen nicht das Controlling, sie unterstützen vielmehr Führungskräfte im Management- prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung. Die Vorstellung von Managern, mit Controlling nichts zu tun zu haben und es an die Controller wegdelegieren zu können, ist auch über 40 Jahre nach Gründung der Controller Akademie noch immer in den Köpfen so mancher Führungskraft. Gutes Controlling bedeutet Teamarbeit, gebildet aus der Schnittmenge von Manage­ ment- und Controllertätigkeit. Leitet der Manager das Unternehmen, so sorgt der Controller als Partner des Managements für die betriebswirtschaftliche Transparenz und Rationalität im Führungsprozess. Von der im ICV gebündelten Controlling- Kompetenz profitieren daher Controller und Manager.“ Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle Manager verantwortlich für Ergebnis, Finanzen, Prozesse, und Strategie Controller verantwortlich für Ergebnis-, Finanz-, Prozess-, und Strategie- Transparenz Controlling Der Wegbereiter des Controlling: Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle, Gründer und Ehrenvorsitzender des ICV
  • 10. 10 Die Philosophie des ICV Wir verstehen Controlling als zielorientierten Steuerungsprozess, der nur im Zusammen­wirken von Controllern und Managern seine Wirkung entfalten kann. Ökonomische Nachhaltigkeit ist unser Leitziel. So hat Controlling die dauerhafte Wertsteigerung des Unternehmens und nicht die kurzfristige Ertragsmaximierung zum Ziel. Es gilt die Balance zwischen Aufbau und Erhalt der Erfolgspotenziale und laufender Gewinnrealisierung zu finden. Unser Controlling-Verständnis ist ganzheitlich. Wir sehen nicht nur die Kosten, sondern vor allem auch den Markt. Wir glauben, dass die Planung als bewusste Beschäftigung mit der Zukunft es Unternehmen ermöglicht, Chancen zu erkennen, Wettbewerbsvorteile aufzubauen und auf Marktveränderungen flexibel zu reagieren. Dabei steht das Tun und nicht das modische Gruppieren von Zahlen im Vordergrund. Diese Haltung macht den Controller zu einem „positiven Unruhestifter“, einem initiativen Vordenker und in dieser Rolle zu einem Partner des Managements. Controller zeigen Entwicklungs- und Verbesserungsmöglichkeiten auf, beziehen eine eigenständige Position und übernehmen Mitverantwortung für den Erfolg des Unternehmens. Sie begnügen sich nicht mit der Erstellung der Zahlen, sondern konzentrieren sich gleichermaßen auf deren Verwendung. Controller sehen die Menschen hinter den Zahlen. Sie agieren unpolitisch, da sie dem Wohl des Unter­ nehmens und nicht partikulären Interessen verpflichtet sind. Controller sind das kaufmännische Gewissen des Unternehmens. Sie beweisen Rückgrat und nehmen die Rolle des „Spielverderbers“ positiv wahr. Vorteile für Mitglieder z Synergien einer internationalen Business-Controlling-Community nutzen z Das eigene Berufsbild langfristig aktiv mitgestalten z Die tägliche Controlling-Arbeit aus allen unternehmerischen ­Perspektiven wahrnehmen prof. Dr. Heimo losbichler, Vorsitzender, INternational Group of controlling IGC und stv. Vorsitzender ICV, ICV-Mitglied seit 1996 „Wir glauben, dass das deutschsprachige Controlling mit dem Controller als starkem Business-Partner und dem Fokus auf nachhaltigem ökonomischen Erfolg anderen Ansätzen überlegen ist. Im internationalen Wettbewerb der Controlling-Systeme hat die IGC mit dem Controller Leitbild, dem Controller Wörterbuch, der Controlling-DIN SPEC, dem Gütesiegel für Ausbildungen und dem Controlling-Prozessmodell wesentliche Vorarbeiten geleistet, um unsere Controlling-Philosophie international zu etablieren.“ Ökonomische Nach­ haltigkeit, d. h. der nachhaltige finanzielle Erfolg von Unternehmen, ist unser Leitziel
  • 11. 11 Der ICV und die IGC Angesichts einer immer enger vernetzten globalen Geschäftswelt ist der Wert eines international anerkannten Berufsbildes mit einheitlichen Controllinginstrumenten nicht hoch genug einzuschätzen – insbesondere aus unternehmerischer Sicht. Daher ist der ICV Gründungsmitglied der IGC, der International Group of Controlling, und stellt deren Vorsitzenden. Die IGC ist eine Kooperation internationaler Institutionen, die auf dem Gebiet des Controlling tätig sind, mit dem Ziel, ein gemeinsam getragenes Controlling-Verständ­ nis zu Berufsbild, Terminologie und Ausbildung zu schaffen. Ein wesentliches Ergebnis der bisherigen Zusammenarbeit in der IGC ist das Controller Leitbild, das auch die Mitglieder des ICV leiten soll. Das Controller Leitbild Controller leisten als Partner des Managements einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen Erfolg der Organisation. Controller ... z gestalten und begleiten den Management-Prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung, sodass jeder Entscheidungsträger zielorientiert handelt. z sorgen für die bewusste Beschäftigung mit der Zukunft und ermöglichen dadurch, Chancen wahrzunehmen und mit Risiken umzugehen. z integrieren die Ziele und Pläne aller Beteiligten zu einem abgestimmten Ganzen. z entwickeln und pflegen die Controlling-Systeme. Sie sichern die Datenqualität und sorgen für entscheidungsrelevante Informationen. z sind als betriebswirtschaftliches Gewissen dem Wohl der Organisation als Ganzes verpflichtet. Controller Leitbild der IGC – International Group of Controlling www.igc-controlling.com
  • 12. 12 Ansprechpartner und Organisation Mag. Alfred Düsing voestalpine Stahl GmbH alfred.duesing@voestalpine.com Dr. Klaus Eiselmayer CA Controller Akademie AG k.eiselmayer@controllerakademie.de Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ragnar Nilsson CIO CONSULTS ragnar.nilsson@t-online.de Hillert Onnen hillert.onnen@googlemail.com Prof. Dr. Utz Schäffer WHU – Otto Beisheim School of Management utz.schaeffer@whu.edu Dr. Hendrik Vater DHL Supply Chain, Barcelona hendrik.vater@dhl.com Delegierte Delegierter Deutschland Nord Matthias Wolfskeil Quanto management solutions GmbH Co. KG mwolfskeil@quanto-gmbh.de Delegierter Deutschland West Martin Herrmann ICC Interims-Controlling-Consulting icv-west@herrmann-controlling.de Delegierter Deutschland Ost Dieter Meyer icv@diemeyer.de Delegierter Deutschland Süd Rainer Linse confidence consult GmbH rainer.linse@confidence.de  Vorstand Siegfried Gänßlen, Dipl. Betriebswirt (VWA) Vorsitzender Hansgrohe SE siegfried.gaensslen@hansgrohe.se Prof. Dr. Heimo Losbichler Stellv. Vorsitzender Fachhochschule Steyr heimo.losbichler@fh-steyr.at Marcus H. Haegi-Largo MAS in Corporate Finance accoprax ag marcus.haegi@accoprax.ch Dr. Adrianna Lewandowska Business Discovery adrianna.lewandowska@icv.pl Dr. Walter Schmidt ask – Dr. Walter Schmidt walter@ask-schmidt.de Karl-Heinz Steinke karl-heinz.steinke@t-online.de RA Conrad Günther Geschäftsführer Internationaler Controller Verein eV c.guenther@controllerverein.de Kuratorium Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber Vorsitzender WHU – Otto Beisheim School of Management jweber@whu.edu Dr. Richard Lutz Stellv. Vorsitzender DB Mobility Logistics AG richard.lutz@bahn.de Dipl.-Kfm. Dr. Wolfgang Berger-Vogel wolfgang@berger-vogel.at Prof. Dr. Christoph Binder ESB Reutlingen Business School christoph.binder@reutlingen- university.de 
  • 13. 13 Arbeitskreise Controlling und Risiko- management Prof. Dr. Rainer Kalwait rainer@kalwait.com Green Controlling Karl-Heinz Steinke karl-heinz.steinke@t-online.de Kommunikations-Controlling Dr. Reimer Stobbe Münchener Rückversicherungs AG rstobbe@munichre.com Moderne Budgetierung (derzeit inaktiv) Univ.-Prof. Dr. Ronald Gleich European Business School ronald.gleich@ebs.de Projekt-Controlling Dr. Dietmar Lange ICCON International Consulting Cooperation GmbH projektcontrolling@controllerverein.de Transfer Pricing Management - Schnittstelle Controlling / Steuern Jörg Hanken joerg.hanken@de.pwc.com Working Capital Management Dr. Hendrik Vater hendrik.vater@dhl.com Branchenarbeitskreise Assekuranz Claus Höppner AMB Generali Services GmbH claus.hoeppner@generali.de Banken Axel Kodlin axel.kodlin@haspa.de Conrolling für Transport und Logistik Dr. Christian Schneider christian-cs.schneider@t-online.de Gesundheitswesen Schweiz René Heule wpo consulting GmbH rene.heule@wpoconsulting.ch Gesundheitswesen Österreich Mag. DDr. Dietmar Ranftler KABEG-Management office@ranftler.co.at Energie + Wasser Ulrich Dorprigter ulrich.dorprigter@t-online.de Fachkreise Business Intelligence Prof. Dr. Andreas Seufert Hochschule Ludwigshafen am Rhein andreas.seufert@i-bi.de Controlling und IFRS Andreas Krimpmann Krimpmann MBA - CPA icv@krimpmann.com Controlling und Qualität Frank Ahlrichs frank.ahlrichs@konsequent-sein.de Delegierter Österreich Prof. Dr. Albert Mayr Fachhochschule Steyr albert.mayr@fh-steyr.at Delegierter Schweiz Siegfried Hampl S. Hampl & Partner s.hampl@cmssh.ch Delegierter Polen Andrzej Derkowski Doradztwo Ekonomiczno Finansowe Anfin andrzej.derkowski@icv.pl Delegierte Südosteuropa Dragica Erčulj dragica.erculj@crmt.com Ideenwerkstatt Prof. Dr. Péter Horváth phorvath@ipri-institute.com Public Relations / Neue Medien Hans-Peter Sander EastWestCom presse@controllerverein.com Presseverantwortlicher Hans-Peter Sander EastWestCom presse@controllerverein.com Webredaktion Brigitte Dienstl-Arnegger info@dietexterin.com Rechnungsprüfer Manfred Grotheer icv@grotheer.de
  • 14. 14 Arbeitskreise Österreich Österreich I/Wien-Süd Walter Kurfürst LKW-Walter kurfuerst@lkw-walter.com Dr. Georg Zihr zihr@wu-wien.ac.at Österreich II Prof. Dr. Martin Tschandl FH JOANNEUM martin.tschandl@fh-joanneum.at Österreich III Prof. Dr. Albert Mayr Fachhochschule Steyr albert.mayr@fh-steyr.at Kärnten Josef Mair josef.mair@heuberger.at Vorarlberg mit Dreiländerblick Thomas Prugger thomas.prugger@kuechenreich.at Wien-West Günther Pichler apc.consulting GmbH g.pichler@greko.at Europaregion Tirol-Südtirol Dr. Eva-Maria Dornauer eva.dornauer@uibk.ac.at Arbeitskreise Schweiz Nordwestschweiz/Regio Christian Baumgartner Arcondis AG christian.baumgartner@arcondis.com Zürich/Ostschweiz Markus Lüscher Valvino GmbH markus.L@gmx.ch Bern Markus Steiner SBB (Schweizerische Bundesbahnen) markus.steiner2@sbb.ch Westfalen Christiane Strathaus info@strathaus-berufswegberatung.de Rhein-Main Anja I. Gondolf gondolf_ak-rhein-main@gmx.de Rhein-Mosel-Saar Wilfried Schneider icv-ak-rms@co-and-bi.com Rhein-Neckar Matthias von Daacke matthias.vondaacke@blanco.de Stuttgart Dr. Olaf Leistert olaf.leistert@uos.de Heilbronn-Künzelsau Rainer Linse confidence consult GmbH rainer.linse@confidence.de Ulm Theo Sörger SWU Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm GmbH theo.soerger@swu.de Franken Claudia Maron claudia.maron@datev.de Südwest Udo Kraus Hansgrohe SE udo.kraus@hansgrohe.com Süd I Prof. Dr. Uwe Seidel uwe.seidel@seidelmc.com Bodensee / Allgäu Dr. Friedhelm Großmann 4Value Management Consulting GmbH fg@4value-konstanz.de Südbayern Klemens Küstner k.kuestner@t-online.de Arbeitskreise Deutschland Nord I Doris Mailänder Treuenfels GmbH doris.mailaender@treuenfels.com Nord II Stephan Jockel Crane Payment Solutions GmbH stjockel@craneps.com Nord III Joachim Jäger Heinrich J. Kesseböhmer KG j.jaeger@kesseboehmer.de Mecklenburg Vorpommern Dr. Antje Krey antjekrey@googlemail.com Berlin I Dr. Jürgen Zeplin Dr. Zeplin Controlling & Personal Managementberatung GmbH info@drzeplin.de Berlin-Brandenburg Bärbel Kuhn ALBA Group plc & Co. KG icv-bbg.kuhn@web.de Weser-Harz Wolfgang Schneider schneider.gifhorn@gmx.de Sachsen Prof. Dr. Katja Glaser Berufsakademie Sachsen katja.glaser@ba-leipzig.de Thüringen Thomas Gross icv@gross.or.at West I Dieter Wäscher dieter.waescher@t-online.de West II Bernd Voss b.voss@voss-federn.de West III Britta Metzen britta.metzen@me.com Arbeitskreise
  • 15. 15 Wrocław Honorata Ulatowska honorata.ulatowska@icv.pl Zielona Góra Małgorzata Lepak malgorzata.lepak@icv.pl Arbeitskreis Rumänien Cristina Hodea cristina.hodea@gmail.com Arbeitskreis Russland Kaliningrad Valentin Usenkov zhoom@mail.ru Arbeitskreis Serbien Bojan Šćepanović mcb@eunet.rs Arbeitskreis Slowenien Dragica Erčulj dragica.erculj@crmt.com Arbeitskreis Spanien Ulrich Müller Bosom ulrich.mueller.bosom@gmail.com Arbeitskreise Ungarn Budapest 1 Ervin Nemesdy nemesdy@mce.hu Budapest 2 Andreas Kovacs akovacs@mcskft.hu Arbeitskreis UK (United Kingdom) Milena Heim milena.heim@gmx.net Arbeitskreis USA Georgia/Atlanta Carsten Hilker carsten.hilker@sap.com Arbeitskreis Bosnien und Herzegowina Slavko Simić bono@blic.net Arbeitskreis Bulgarien Denko Yamboliev denko@excite.com Arbeitskreis Kroatien Jasmina Očko jasmina.ocko@kognosko.hr Arbeitskreise Polen Estland Prof. Toomas Haldma toomas.haldma@ut.ee Gdańsk Robert Panufnik r.panufnik@gmail.com Katowice Anna Jarkulisz anna.jarkulisz@arcelormittal.com  Kraków Dorota Gołąb - Bełtowicz dbeltowicz@bonifratrzy.krakow.pl Łódź biuro@icv.pl Lublin Pawel Rafalski pawel.rafalski@solet.pl Poznań Dr. Dariusz Gulczyński dariusz.gulczynski@icv.pl Poznań-Berlin-Brandenburg Silke Lehmann silke.lehmann@gmx.org Szczecin Aleksander Socha aleksander.socha@ramirent.pl Toruń Andrzej Derkowski andrzej.derkowski@icv.pl Warszawa Karol Sikora karol.sikora@icv.pl
  • 16. Internationaler Controller Verein e V Münchner Straße 8 D-82237 Wörthsee Telefon +49   (0) 8153   88 974 - 20 Telefax +49   (0) 8153   88 974 - 31 www.controllerverein.com verein@controllerverein.de www.controllerverein.com 2014-01/ 6