Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Ak treffen input nestle mosimann

289 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Ak treffen input nestle mosimann

  1. 1. INPUTREFERAT 3: PRAXISFALLARBEITSKREISTREFFEN BERNThema der Bachelor Thesis: Machbarkeitsanalyse für das Szenario«Budgetierung in einem Tag» und Optimierungsmöglichkeiteninnerhalb des Budgetierungsprozesses der Nestlé Suisse S.A., FabrikKonolfingenSimon Mosimann | 23. November 2012
  2. 2. INHALT Budgetprozess in der Nestlé Fabrik Konolfingen Schwachstellen und Probleme Optimierungsmöglichkeiten Fragen / Diskussion 2 23. November 2012 Simon Mosimann
  3. 3. BUDGETPROZESS IN DER NESTLÉ FABRIK KONOLFINGEN(1/2) Dauer rund drei Monate Standardisiert SAP-orientiert Traditioneller Budgetansatz 3 23. November 2012 Simon Mosimann
  4. 4. BUDGETPROZESS IN DER NESTLÉ FABRIK KONOLFINGEN(2/2) 4 23. November 2012 Simon Mosimann
  5. 5. SCHWACHSTELLEN UND PROBLEME Komplexität – hohe Anzahl an zu bearbeitenden Daten  Datenqualität Dynamik Zuwarten mit Tätigkeiten bis zum Planungszeitpunkt hin Revision von Entscheidungen Lange Diskussionen über Standards 5 23. November 2012 Simon Mosimann
  6. 6. OPTIMIERUNGSMÖGLICHKEITEN (1/2) Verlagerung von Aktivitäten durch eine laufende Auseinandersetzung Ursachenbekämpfung Termine setzen und an Entscheidungen festhalten Synergien nutzen durch Zusammenlegen von Aktivitäten Forecasting / Rollierende Planung 6 23. November 2012 Simon Mosimann
  7. 7. OPTIMIERUNGSMÖGLICHKEITEN (2/2) Ein Wort zum Thema Verlagerung von Aktivitäten Gesamtbeurteilung Szenario  «Budgetierung in einem Tag» nicht möglich 7 23. November 2012 Simon Mosimann
  8. 8. DURCHLAUFZEITEN IN DER IST- UND SOLL-SITUATIONProzessname Durchlaufzeit in Tagen Durchlaufzeit in Tagen Veränderung in der Ist-Situation in der Soll-Situation Total in Tagen(1-7) OPL 44 37 -7(a) Überprüfen der Masterdaten nicht definiert 0 n/a(b) Überprüfen / Definieren der Kostenstellenstruktur nicht definiert nicht definiert -(c) Überprüfen / Definieren der Fertigungsversionen 28 28 0(d) Überprüfen / Definieren der Mixing Ratios(e) Überprüfen / Definieren der Standards je Linie 32 14 -18(f) Personalplanung 61 46 -15(g) Aktivitätsplanung(h) Fixkostenplanung 64 8 -56(i) Planen der Abschreibungen 23 15 -8(j) Planen der Leistungsverrechnung zwischen Kostenstellen 25 25 0 8 23. November 2012 Simon Mosimann
  9. 9. FRAGEN / DISKUSSION9 23. November 2012 Simon Mosimann

×