SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 41
Downloaden Sie, um offline zu lesen
WAS WÜRDEST DU
MACHEN, WENN DU
NOCHMAL BEI NULL IM
AFFILIATE MARKETING
STARTEN MÜSSTEST?
WAS WÜRDEST DU MACHEN, WENN DU
NOCHMAL BEI NULL IM AFFILIATE
MARKETING STARTEN MÜSSTEST?
von Heiko Boos
www.affilifuchs.de
WER WURDE GEFRAGT?
Alexander Sinnreich
Josch Brameshuber
Melanie Groß
Kevin Brauner
Daniel Kocks
Ralf Schmitz
Helmut Tietz
Heiko Boos
WARUM DAS
GANZE?
Viele Anfänger tun sich extrem schwer
beim Einstieg in das Affiliate
Marketing. Erfahrene Marketer (alte
Hasen), die schon über ein gehöriges
Maß an Erfahrung verfügen, können,
wenn Sie heute in den „Rückspiegel“
schauen, sehr gut abschätzen, was für
„die Neuen“ gut funktionieren wird.
Deshalb war die Fragestellung:
„Was würdest Du machen, wenn Du
im Affiliate Marketing nochmal
komplett von Null beginnen
müsstest?“
“
”
Geschäftsmöglichkeiten sind wie
Busse.
Es wird immer wieder ein neuer
kommen.
Richard Branson
DIE ANTWORTEN DER EXPERTEN
Daniel Kocks
„Also das ist jetzt das, was ich wirklich machen würde,
wenn ich nochmal von Null anfangen würde:
Ich würde mir auf jeden Fall wieder ein E-Mail Marketing Tool holen.
Also entweder Quentn, KlickTipp,
oder auch am Anfang Funnelcockpit, das ist auch gut.
Ich würde mir 3 bis 5 Freebies bauen:
Unterschiedliche Themen, gleiches Themengebiet,
aber gleiche Nische.
Unterschiedliche Themen in dieser Nische.
Daniel Kocks
Dann würde ich für jedes dieser Freebies Cross-Upsellpartner suchen:
anderer Affiliates, und die zur Not auch bezahlen.
Hauptsache ist dann, dass ich Leads bekomme.
Und ab dem Moment, wo du es geschafft hast etwa um die 500 Leads zu
bekommen,
dann wirst du kontinuierlich schaffen, einen Cashflow aufzubauen,
den würde ich wieder reinvestierst in neue Affiliates.
Daniel Kocks
Ich würde neue Freebies machen, ich würde neue Promotions machen,
neue Wettbewerbe (Leadwettbewerbe), sodass mir andere Leute die
Leads bringen, weil damit löst man sich nämlich ein Teil des Traffic-
Problems.
Dann würde ich dadurch sukzessive mir wieder ein weiteres eigenes
Produkt machen, als Add-On für mein Freebie, sodass das Hauptziel ist,
so viele Leute in die E-Mail Liste zu kriegen wie es überhaupt geht.
Daniel Kocks
Und je mehr Leute nämlich da drin sind,
desto mehr Geld wirst du automatisch verdienen.
Und das würde ich genauso tun,
wenn ich jetzt von Neuem anfangen würde.
Ich hoffe das hilft dir und ja: viel Erfolg!“
Daniel Kocks
Josch Brameshuber
“
”
Wenn ich mit Affiliate-Marketing nochmal starten würde,
würde ich ab dem ersten Tag Leads einsammeln.
Egal in welcher Nische.
Nur mit einer E-Mail Liste kannst du ein langfristiges
Affiliate-Business aufbauen.
Mehr dazu findest ja in meiner 6 Stufen-Methode.
Josch Brameshuber
Alexander Sinnreich
“
”
Als Erstes würde ich einen Lead Magnet erstellen und
diesen sofort auf den Marktplatz Digistore24, mit einem
Upsell Prozess von CrossUpsell Partner bringen und
anschließendem E-Mail Funnel.
Somit bin ich mal für viele Affiliates sichtbar. Diese
Affiliates sind mein größter Multiplikator, daher müssen
diese Affiliates gut betreut werden, damit sie meinen
Lead Magnet bewerben und im Upsell Prozess Geld
verdienen.
Alexander Sinnreich
“
”
Die Betreuung beginnt schon mit einer klar
strukturierten Werbemittelseite, damit es jedem so
einfach wie möglich gemacht wird, mein Produkt zu
bewerben.
Nachdem ich schnell skalieren möchte, werde ich täglich
große Affiliates kontaktieren, damit diese mein Produkt
an ihre Leser als Geschenk aussenden.
Da ist man schnell mal über 1000 Leads und hat sich
eine Basis für sein E-Mail Marketing geschaffen.
Alexander Sinnreich
Helmut Tietz
“
”
1. Keinen Fokus zu haben
Einmal die Fähigkeit, über längere Zeit seinen Fokus zu
halten. Seinen Fokus bei der täglichen Arbeit, aber auch
seinen Fokus, wenn es darum geht, sich von
Ablenkungen und irgendwelchen Hypes fernzuhalten.
Mein größtes Problem war es anfangs, dass ich jedem
neuen Hype, jeder neuen Idee nachgesprungen bin.
Immer den Gedanken im Hinterkopf, damit geht das Geld
verdienen noch schneller und noch einfacher.
Helmut Tietz
“
”
Ich kann Dir nur raten: entscheide Dich für eine Sache
und dann bleib an dieser Sache dran und ziehe das bis
zum Ende konsequent durch.
Wenn Du diese eine Sache zu Ende gebracht hast, dann,
aber erst dann, kannst Du Dich der nächsten widmen.
Helmut Tietz
“
”
Der zweite wichtige Punkt ist:
Versuch nicht alles alleine zu stemmen. Hole Dir Hilfe,
wenn Du alleine nicht klarkommst. Mein Business ist
explodiert, als ich erkannt hatte, wie wichtig es ist, in
einen Mentor zu investieren.
Lerne von denen, die nachweislich bereits das erreicht
haben, was Du auch können möchtest.
Helmut Tietz
Ralf Schmitz
“
”
Hallo Heiko, das ist doch kein Inhalt für ein Freebie???
Ich sage dir trotzdem mal was ich machen würde:
Ich würde nur noch Affiliate Marketing machen und
keine eigenen Produkte mehr.
Viel weniger Aufwand.
Ralf Schmitz
Kevin Brauner
“
”
Bei Null anfangen mit gleichem Wissen:
Ich würde sofort meine eigenen E-Books auf Digistore24
bringen, und auf Ads verzichten.
Es hat zwar Leads gebracht, aber die waren ziemlich teuer.
Durch andere Affiliates, besonders mit größeren E-Mail Listen,
kommen viel mehr Leads rein und dazu noch kostenlos!
Das Stichwort: Partner-Marketing!
Kevin Brauner
“
”
Bei Null anfangen komplett, auch ohne Wissen:
Ich hätte früher, am besten sofort, ein Coaching buchen sollen.
Meine Idee am Anfang war sicher nicht schlecht,
aber ohne Know-How habe ich nur viel Geld und Zeit verbrannt,
weil ich es mir zu einfach vorgestellt habe.
Erst nach dem Coaching ging es wirklich los mit dem Geld
verdienen, und es hat gar nicht mal so lange gedauert.
Kevin Brauner
Melanie Groß
“
”
Ich würde eine Webseite mit E-Mail Marketing
aufbauen, inklusive einem Freebie.
Es ist so wichtig, als Affiliate eine eigene E-Mail
Liste zu haben.
Dann würde ich die Liste füllen, indem ich das
Freebie auf Social Media anbiete.
Melanie Groß
Heiko Boos
“
”
Was ich gemacht habe:
 Zu viele schlechte Bücher gelesen
 Website ohne E-Mail Marketing gestartet
 E-Mail Marketing später ergänzt
 Viel zu viel Zeit mit Instagram verschwendet
Heiko Boos
“
”
Wenn ich nochmal bei Null starten müsste,
würde ich heute:
 Website machen (langfristiges Ziel: organischer
Traffic auf den Blog!)
 E-Mail Marketing ab Tag 1!
 3 Freebies machen
 Produkte von nicht zu vielen Vendoren promoten
 Instagram ja, jedoch nicht als Leadquelle
Heiko Boos
“
”
Wenn Verkäufe da sind, die entsprechenden
Vendoren anschreiben, ob sie meine Freebies
promoten (Kooperation!)
Mit der größeren Liste dann wieder diese
promoten
(Kooperationspartner: geben und nehmen!)
Nicht auf jeden Zug sofort aufspringen
Nur gute Produkte promoten!
(80% der Produkte auf Digistore24 sind
Schrott!)
Heiko Boos
AUSWERTUNG DER
BEFRAGUNG
WAS IST DIR
AUFGEFALLEN?
Ist dir aufgefallen, dass
bei fast allen Befragten
die gleichen oder ähnliche
Antworten dastanden?
Welche sind es?
WELCHE THEMEN
WURDEN IMMER
GENANNT
 E-Mail Marketing
 Freebie
 Kooperationen
NUTZEN
Welche der Ideen oder
Antworten kannst Du
jetzt 1:1übernehmen –
und wie gehst Du die
Sache am Besten an?
Wie ist die optimale
Abfolge und der Prozess?
ZUSAMMEN-
FASSUNG
Gefühlt wurde immer das E-Mail
Marketing genannt, und zwar
immer auch an der ersten Stelle!
Klar gefolgt von Freebie-
Erstellung, dann die Cross- und
Upsells.
Weniger oft (jedoch trotzdem
gerade für Beginner sehr
wichtig): der Mentor.
Seltener genannt wurde Social
Media.
PRIORITÄTEN
E-Mail
Marketing
Freebie
erstellen
Cross- und
Upsells
Mentor Social Media
Antwort 1 X X X
Antwort 2 X X
Antwort 3 X X X
Antwort 4 X X X
Antwort 5 X X X
Antwort 6 X X X X
Antwort 7 X X X
Antwort 8 X X X X X
Auswertung der Antworten
E-MAIL
MARKETING
Von Anfang
an auf E-Mail
Marketing
setzen
Ganz klar die
Nummer 1!
1
FREEBIE
ERSTELLEN
Mindestens
ein Freebie
erstellen,
noch besser:
mehrere!
2
CROSS-
UND
UPSELLS
Ganz
wichtiges
Thema!
Unbedingt
auch
Kooperatione
n anstreben!
3
MENTOR
Für einige ist
erst nach
einem der
Knoten
geplatzt, und
es ging
richtig los!
4
SOCIAL
MEDIA
Social Media
hat eher
ergänzenden
Charakter, ist
jedoch nicht
oberste
Priorität!
5
FOKUSBEREICHE
1. E-Mail Marketing
2. Freebie-
Erstellung
3. Cross- und
Upsells
4. Mentor
5. Social Media
ZEITACHSE FÜR DEIN PROJEKT
Entscheide dich für ein E-
Mail Marketing Tool. In
Frage kommen Quentn
oder Klick Tipp.
HEUTE
Erstelle dir mindestens ein
Freebie und stelle es auf
Digistore24 ein!
IN EINEM
MONAT
Nutze von Anfang an Cross-
und Upsells!
Erstelle ein weiteres Freebie!
IN 2 – 3 MONATEN
Überlege dir, ob dir ein Mentor
weiteren Anschub verleihen kann.
Wer könnte dein Mentor sein?
IN 3 – 4 MONATEN
Bei Gelegenheit nutze
Social Media für dich.
Noch ein weiteres Freebie
oder ein „richtiges“
Produkt?
WENN ZEIT
DAFÜR IST
VIELEN DANK AN DIE MARKETER, DIE
FREUNDLICHERWEISE TEILGENOMMEN HABEN
DANIEL KOCKS
w w w . w i e - o n l i n e - g e l d -
v e r d i e n e n . d e
JOSCH
BRAMESHUBER
w w w . j o s e f b r a m e s h u b e r . c
o m
ALEXANDER
SINNREICH
w w w . a l e x a n d e r s i n n r e i c h
. c o m
HELMUT TIETZ
w w w . h e l m u t - t i e z . d e
RALF SCHMITZ
w w w . r a l f s c h m i t z . c o
KEVIN BRAUNER
w w w . k b - o m . c o m
MELANIE GROSS
w w w . m g -
o n l i n e m a r k e t i n g . d e
HEIKO BOOS
w w w . a f f i l i f u c h s . d e
UND WENN DU NICHTS
UMSETZT, BLEIBT ES
NUR EINE SCHÖNE
IDEE…
WEITER TIPPS & TOOLS
FÜR DEIN PROJEKT:
• E-Mail-Liste aufbauen – Die
ersten 100 Abonnenten in
einfachen 6 Schritten
• Freebie erstellen – dein eigenes
E-Book als Leadmagnet
• Leadmagnet und erster Funnel in
10 Schritten
• Die E-Book Matrix
• 5 MEGA Affiliate-Programme
• www.affilifuchs.de
UND WAS MACHST DU JETZT AUS
DIESEN INFORMATIONEN?
Heiko Boos
www.affilifuchs.de
heiko.boos@gmx.d
e​

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Affiliate Marketing von Null beginnen.pptx

So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerIQStep
 
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachweltGoodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachweltRobert Nabenhauer
 
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017ebook verkaufen
 
10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketingblumbryant gmbh
 
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-Suche
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-SucheSocial Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-Suche
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-SucheAGENTUR GERHARD
 
Allinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrowAllinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrowSabine Dreßler
 
Social Media Inhalt Ersteller.pdf
Social Media Inhalt Ersteller.pdfSocial Media Inhalt Ersteller.pdf
Social Media Inhalt Ersteller.pdfHasenchat Books
 
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagstScholz Antje
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenUwe Baltner
 
Die vier schlimmsten Fehler in Social Media
Die vier schlimmsten Fehler in  Social MediaDie vier schlimmsten Fehler in  Social Media
Die vier schlimmsten Fehler in Social MediaTanja Bernsau
 
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)Deine Digitale Kundenmaschine (neu)
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)Clemens Endell
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Businessreinhard|huber
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenTheRedlineCoach
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Norbert Kloiber
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Clemens Endell
 

Ähnlich wie Affiliate Marketing von Null beginnen.pptx (20)

So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
 
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachweltGoodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
 
Content Marketing
Content MarketingContent Marketing
Content Marketing
 
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
 
10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing10 gebote-social-media-marketing
10 gebote-social-media-marketing
 
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-Suche
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-SucheSocial Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-Suche
Social Media Berater: Checkliste für die Social Media Berater-Suche
 
Beste Berufe
Beste BerufeBeste Berufe
Beste Berufe
 
Feuern Sie Ihren Social Media Berater - Manuskript
Feuern Sie Ihren Social Media Berater - ManuskriptFeuern Sie Ihren Social Media Berater - Manuskript
Feuern Sie Ihren Social Media Berater - Manuskript
 
Starten Sie es.pdf
Starten Sie es.pdfStarten Sie es.pdf
Starten Sie es.pdf
 
Allinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrowAllinonemarketing flowngrow
Allinonemarketing flowngrow
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
 
Social Media Inhalt Ersteller.pdf
Social Media Inhalt Ersteller.pdfSocial Media Inhalt Ersteller.pdf
Social Media Inhalt Ersteller.pdf
 
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
 
Die vier schlimmsten Fehler in Social Media
Die vier schlimmsten Fehler in  Social MediaDie vier schlimmsten Fehler in  Social Media
Die vier schlimmsten Fehler in Social Media
 
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)Deine Digitale Kundenmaschine (neu)
Deine Digitale Kundenmaschine (neu)
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Business
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine
 

Affiliate Marketing von Null beginnen.pptx

  • 1. WAS WÜRDEST DU MACHEN, WENN DU NOCHMAL BEI NULL IM AFFILIATE MARKETING STARTEN MÜSSTEST?
  • 2. WAS WÜRDEST DU MACHEN, WENN DU NOCHMAL BEI NULL IM AFFILIATE MARKETING STARTEN MÜSSTEST? von Heiko Boos www.affilifuchs.de
  • 3. WER WURDE GEFRAGT? Alexander Sinnreich Josch Brameshuber Melanie Groß Kevin Brauner Daniel Kocks Ralf Schmitz Helmut Tietz Heiko Boos
  • 4. WARUM DAS GANZE? Viele Anfänger tun sich extrem schwer beim Einstieg in das Affiliate Marketing. Erfahrene Marketer (alte Hasen), die schon über ein gehöriges Maß an Erfahrung verfügen, können, wenn Sie heute in den „Rückspiegel“ schauen, sehr gut abschätzen, was für „die Neuen“ gut funktionieren wird. Deshalb war die Fragestellung: „Was würdest Du machen, wenn Du im Affiliate Marketing nochmal komplett von Null beginnen müsstest?“
  • 5. “ ” Geschäftsmöglichkeiten sind wie Busse. Es wird immer wieder ein neuer kommen. Richard Branson
  • 6. DIE ANTWORTEN DER EXPERTEN
  • 8. „Also das ist jetzt das, was ich wirklich machen würde, wenn ich nochmal von Null anfangen würde: Ich würde mir auf jeden Fall wieder ein E-Mail Marketing Tool holen. Also entweder Quentn, KlickTipp, oder auch am Anfang Funnelcockpit, das ist auch gut. Ich würde mir 3 bis 5 Freebies bauen: Unterschiedliche Themen, gleiches Themengebiet, aber gleiche Nische. Unterschiedliche Themen in dieser Nische. Daniel Kocks
  • 9. Dann würde ich für jedes dieser Freebies Cross-Upsellpartner suchen: anderer Affiliates, und die zur Not auch bezahlen. Hauptsache ist dann, dass ich Leads bekomme. Und ab dem Moment, wo du es geschafft hast etwa um die 500 Leads zu bekommen, dann wirst du kontinuierlich schaffen, einen Cashflow aufzubauen, den würde ich wieder reinvestierst in neue Affiliates. Daniel Kocks
  • 10. Ich würde neue Freebies machen, ich würde neue Promotions machen, neue Wettbewerbe (Leadwettbewerbe), sodass mir andere Leute die Leads bringen, weil damit löst man sich nämlich ein Teil des Traffic- Problems. Dann würde ich dadurch sukzessive mir wieder ein weiteres eigenes Produkt machen, als Add-On für mein Freebie, sodass das Hauptziel ist, so viele Leute in die E-Mail Liste zu kriegen wie es überhaupt geht. Daniel Kocks
  • 11. Und je mehr Leute nämlich da drin sind, desto mehr Geld wirst du automatisch verdienen. Und das würde ich genauso tun, wenn ich jetzt von Neuem anfangen würde. Ich hoffe das hilft dir und ja: viel Erfolg!“ Daniel Kocks
  • 13. “ ” Wenn ich mit Affiliate-Marketing nochmal starten würde, würde ich ab dem ersten Tag Leads einsammeln. Egal in welcher Nische. Nur mit einer E-Mail Liste kannst du ein langfristiges Affiliate-Business aufbauen. Mehr dazu findest ja in meiner 6 Stufen-Methode. Josch Brameshuber
  • 15. “ ” Als Erstes würde ich einen Lead Magnet erstellen und diesen sofort auf den Marktplatz Digistore24, mit einem Upsell Prozess von CrossUpsell Partner bringen und anschließendem E-Mail Funnel. Somit bin ich mal für viele Affiliates sichtbar. Diese Affiliates sind mein größter Multiplikator, daher müssen diese Affiliates gut betreut werden, damit sie meinen Lead Magnet bewerben und im Upsell Prozess Geld verdienen. Alexander Sinnreich
  • 16. “ ” Die Betreuung beginnt schon mit einer klar strukturierten Werbemittelseite, damit es jedem so einfach wie möglich gemacht wird, mein Produkt zu bewerben. Nachdem ich schnell skalieren möchte, werde ich täglich große Affiliates kontaktieren, damit diese mein Produkt an ihre Leser als Geschenk aussenden. Da ist man schnell mal über 1000 Leads und hat sich eine Basis für sein E-Mail Marketing geschaffen. Alexander Sinnreich
  • 18. “ ” 1. Keinen Fokus zu haben Einmal die Fähigkeit, über längere Zeit seinen Fokus zu halten. Seinen Fokus bei der täglichen Arbeit, aber auch seinen Fokus, wenn es darum geht, sich von Ablenkungen und irgendwelchen Hypes fernzuhalten. Mein größtes Problem war es anfangs, dass ich jedem neuen Hype, jeder neuen Idee nachgesprungen bin. Immer den Gedanken im Hinterkopf, damit geht das Geld verdienen noch schneller und noch einfacher. Helmut Tietz
  • 19. “ ” Ich kann Dir nur raten: entscheide Dich für eine Sache und dann bleib an dieser Sache dran und ziehe das bis zum Ende konsequent durch. Wenn Du diese eine Sache zu Ende gebracht hast, dann, aber erst dann, kannst Du Dich der nächsten widmen. Helmut Tietz
  • 20. “ ” Der zweite wichtige Punkt ist: Versuch nicht alles alleine zu stemmen. Hole Dir Hilfe, wenn Du alleine nicht klarkommst. Mein Business ist explodiert, als ich erkannt hatte, wie wichtig es ist, in einen Mentor zu investieren. Lerne von denen, die nachweislich bereits das erreicht haben, was Du auch können möchtest. Helmut Tietz
  • 22. “ ” Hallo Heiko, das ist doch kein Inhalt für ein Freebie??? Ich sage dir trotzdem mal was ich machen würde: Ich würde nur noch Affiliate Marketing machen und keine eigenen Produkte mehr. Viel weniger Aufwand. Ralf Schmitz
  • 24. “ ” Bei Null anfangen mit gleichem Wissen: Ich würde sofort meine eigenen E-Books auf Digistore24 bringen, und auf Ads verzichten. Es hat zwar Leads gebracht, aber die waren ziemlich teuer. Durch andere Affiliates, besonders mit größeren E-Mail Listen, kommen viel mehr Leads rein und dazu noch kostenlos! Das Stichwort: Partner-Marketing! Kevin Brauner
  • 25. “ ” Bei Null anfangen komplett, auch ohne Wissen: Ich hätte früher, am besten sofort, ein Coaching buchen sollen. Meine Idee am Anfang war sicher nicht schlecht, aber ohne Know-How habe ich nur viel Geld und Zeit verbrannt, weil ich es mir zu einfach vorgestellt habe. Erst nach dem Coaching ging es wirklich los mit dem Geld verdienen, und es hat gar nicht mal so lange gedauert. Kevin Brauner
  • 27. “ ” Ich würde eine Webseite mit E-Mail Marketing aufbauen, inklusive einem Freebie. Es ist so wichtig, als Affiliate eine eigene E-Mail Liste zu haben. Dann würde ich die Liste füllen, indem ich das Freebie auf Social Media anbiete. Melanie Groß
  • 29. “ ” Was ich gemacht habe:  Zu viele schlechte Bücher gelesen  Website ohne E-Mail Marketing gestartet  E-Mail Marketing später ergänzt  Viel zu viel Zeit mit Instagram verschwendet Heiko Boos
  • 30. “ ” Wenn ich nochmal bei Null starten müsste, würde ich heute:  Website machen (langfristiges Ziel: organischer Traffic auf den Blog!)  E-Mail Marketing ab Tag 1!  3 Freebies machen  Produkte von nicht zu vielen Vendoren promoten  Instagram ja, jedoch nicht als Leadquelle Heiko Boos
  • 31. “ ” Wenn Verkäufe da sind, die entsprechenden Vendoren anschreiben, ob sie meine Freebies promoten (Kooperation!) Mit der größeren Liste dann wieder diese promoten (Kooperationspartner: geben und nehmen!) Nicht auf jeden Zug sofort aufspringen Nur gute Produkte promoten! (80% der Produkte auf Digistore24 sind Schrott!) Heiko Boos
  • 32. AUSWERTUNG DER BEFRAGUNG WAS IST DIR AUFGEFALLEN? Ist dir aufgefallen, dass bei fast allen Befragten die gleichen oder ähnliche Antworten dastanden? Welche sind es? WELCHE THEMEN WURDEN IMMER GENANNT  E-Mail Marketing  Freebie  Kooperationen NUTZEN Welche der Ideen oder Antworten kannst Du jetzt 1:1übernehmen – und wie gehst Du die Sache am Besten an? Wie ist die optimale Abfolge und der Prozess?
  • 33. ZUSAMMEN- FASSUNG Gefühlt wurde immer das E-Mail Marketing genannt, und zwar immer auch an der ersten Stelle! Klar gefolgt von Freebie- Erstellung, dann die Cross- und Upsells. Weniger oft (jedoch trotzdem gerade für Beginner sehr wichtig): der Mentor. Seltener genannt wurde Social Media.
  • 34. PRIORITÄTEN E-Mail Marketing Freebie erstellen Cross- und Upsells Mentor Social Media Antwort 1 X X X Antwort 2 X X Antwort 3 X X X Antwort 4 X X X Antwort 5 X X X Antwort 6 X X X X Antwort 7 X X X Antwort 8 X X X X X
  • 35. Auswertung der Antworten E-MAIL MARKETING Von Anfang an auf E-Mail Marketing setzen Ganz klar die Nummer 1! 1 FREEBIE ERSTELLEN Mindestens ein Freebie erstellen, noch besser: mehrere! 2 CROSS- UND UPSELLS Ganz wichtiges Thema! Unbedingt auch Kooperatione n anstreben! 3 MENTOR Für einige ist erst nach einem der Knoten geplatzt, und es ging richtig los! 4 SOCIAL MEDIA Social Media hat eher ergänzenden Charakter, ist jedoch nicht oberste Priorität! 5
  • 36. FOKUSBEREICHE 1. E-Mail Marketing 2. Freebie- Erstellung 3. Cross- und Upsells 4. Mentor 5. Social Media
  • 37. ZEITACHSE FÜR DEIN PROJEKT Entscheide dich für ein E- Mail Marketing Tool. In Frage kommen Quentn oder Klick Tipp. HEUTE Erstelle dir mindestens ein Freebie und stelle es auf Digistore24 ein! IN EINEM MONAT Nutze von Anfang an Cross- und Upsells! Erstelle ein weiteres Freebie! IN 2 – 3 MONATEN Überlege dir, ob dir ein Mentor weiteren Anschub verleihen kann. Wer könnte dein Mentor sein? IN 3 – 4 MONATEN Bei Gelegenheit nutze Social Media für dich. Noch ein weiteres Freebie oder ein „richtiges“ Produkt? WENN ZEIT DAFÜR IST
  • 38. VIELEN DANK AN DIE MARKETER, DIE FREUNDLICHERWEISE TEILGENOMMEN HABEN DANIEL KOCKS w w w . w i e - o n l i n e - g e l d - v e r d i e n e n . d e JOSCH BRAMESHUBER w w w . j o s e f b r a m e s h u b e r . c o m ALEXANDER SINNREICH w w w . a l e x a n d e r s i n n r e i c h . c o m HELMUT TIETZ w w w . h e l m u t - t i e z . d e RALF SCHMITZ w w w . r a l f s c h m i t z . c o KEVIN BRAUNER w w w . k b - o m . c o m MELANIE GROSS w w w . m g - o n l i n e m a r k e t i n g . d e HEIKO BOOS w w w . a f f i l i f u c h s . d e
  • 39. UND WENN DU NICHTS UMSETZT, BLEIBT ES NUR EINE SCHÖNE IDEE…
  • 40. WEITER TIPPS & TOOLS FÜR DEIN PROJEKT: • E-Mail-Liste aufbauen – Die ersten 100 Abonnenten in einfachen 6 Schritten • Freebie erstellen – dein eigenes E-Book als Leadmagnet • Leadmagnet und erster Funnel in 10 Schritten • Die E-Book Matrix • 5 MEGA Affiliate-Programme • www.affilifuchs.de
  • 41. UND WAS MACHST DU JETZT AUS DIESEN INFORMATIONEN? Heiko Boos www.affilifuchs.de heiko.boos@gmx.d e​