SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
       und warum dies nützlich ist
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          Es kann mehrere Monate bis zu 3-4 Jahre dauern, bis Ihr
          Manuskript bei einem wissenschaftlichen Journal zur
          Publikation angenommen wird.

          Warum dauert das so lange?

          Das liegt daran, weil Manuskripte in der Regel vom
          ersten Journal bei der Einreichung abgelehnt werden.
          In der Tat ist es keine Seltenheit, dass Ihr Paper bereits
          3 bis 4 Mal abgelehnt wurde, bevor es von einem Journal
          zur Publikation akzeptiert wird.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
Erfolgreiches Publizieren ist meist eine Frage der Zeit

3 Millionen: Anzahl der Manuskripte, die pro Jahr bei einem Journal eingereicht werden.1
1.5 Millionen: Anzahl der Manuskripte, die vom Journal abgelehnt werden.1
95%: Ablehnungsquote bei Journals wie “Cell”, “Lancet” und “Nature”.

62%: Prozentsatz der publizierten Paper in “Epidemiology”, die mindestens einmal
     abgelehnt wurden.2
79%: Prozentsatz der Manuskripte, die beim ersten Versuch vom Journal “Radiology”
     abgehent wurden, aber später innerhalb vom 3-4 Jahren publiziert werden.3
20%: Prozentsatz der Paper von Top-Ökologen, die mindestens einmal abgelehnt wurden.4

3-6 Mal: Geschätzte Anzahl der Journal-Einreichungen, bevor ein Paper zur Publikation
         angenommen wurde.5
2 Jahre: Zeitspanne innerhalb derer mindestens 50% der Manuskripte (über alle Disziplinen
         hinweg) publiziert werden, nachdem sie vom Journal der ersten Wahl abgelehnt
         wurden.6
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          Autoren, die ihr Paper in einem Journal publizieren wollen,
          müssen eine mögliche Ablehnung in ihre Planung einkalkulieren.

          Die folgenden 4 Punkte sollten bei der Erstellung des
          Publikationszeitplans beachtet werden:

          1) Entscheidung über das Format Ihres Papers
          2) Festlegung der Journal-Strategie
          5)Sicherstellung, dass alle Richtlinen für die Journal-Einreichung
          eingehalten werden
          6)Nutzen Sie die Vorteile von Anfragen vor der Einreichung
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          1. Entscheiden Sie sich für das Format Ihres Papers

          Soll Ihr Paper in voller Länge als Originalartikel veröffentlicht
          werden, oder als kurzer „Technical Report“?

          Wenn Sie unter Zeitdruck stehen und einige Ihrer Ergebnisse
          publizieren wollen, bevor die ganze Studie beendet ist, ist
          eine „Rapid Communication“ der beste Weg für eine schnelle
          Publikation.

          Vermeiden Sie es, Ihre Studie in einem ungeeigneten Format zu
          schreiben, nur um in einem bestimmten Journal zu publizieren.
          (Bspw. schreiben Sie keine Fallstudie in einen Originalartikel um,
          nur weil das Journal Ihrer ersten Wahl keine Fallstudien
          veröffentlicht.)
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          2. Festlegung der Journal Strategie

          Sie sollten eine Liste mit mindestens 5 Journals erstellen, an die
          Sie Ihr Manuskript senden können. Wie bereits erwähnt, ist die
          Change groß, dass Ihr Paper vom Journal Ihrer ersten Wahl nicht
          akzeptiert wird. Sie benötigen sehr wahrscheinlich verschiedene
          Strategien, um Ihre Journal-Liste zu erstellen.

          Wie wichtig ist es bspw. für Sie, in einem Prestige-Journal zu
          publizieren? Wenn dies für Sie sehr wichtig ist, können Sie z.B.
          mit 3 Prestige-Journals starten, bevor Sie es mit 2 weniger
          angesehenen Journals versuchen.

          Oder wollen Sie in einem Prestige-Journal publizieren, wollen es
          aber nicht riskieren, 1 bis 2 Jahre auf Ihre Publikation zu warten?
          Dann versuchen Sie es zunächst bein einem Presige-Journal,
          aber wählen danach die Journals anhand der Wahrscheinlichkeit
          aus, dass Ihr Paper akzeptiert wird.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          3. Beachten Sie alle Anforderungen des Journals

          Die Anforderungen für die Manuskripteinreichung variieren von
          Journal zu Journal. Einge Journals bspw. fordern lediglich ein
          einziges Anschreiben, in dem alle Autor(inn)en Ihr Einverständnis
          zur Publikation bekunden, während andere eine Unterschrift von
          jedem Autor benötigen. Demzufolge kann es entweder eine
          Woche oder einen Monat dauern, bevor Sie mit dem
          Einreichungsprozess beginnen können.

          Sie sollten ebenso Zeit für die Reformatierung Ihres Manuskripts
          gemäß den Journalanforderungen einberechnen.

          Wenn Sie Ihre Journal-Liste erstellen, achten Sie darauf, dass sich
          diese nicht zu sehr hinsichtlich der Vorgaben unterscheiden.
          Wenn Ihr Paper bspw. 5000 Wörter umfasst, sollten Sie versuchen,
          Journals mit einer Restriktion auf 3000 Wörter zu meiden.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          4. Nutzen Sie die Möglichkeit der Anfrage vor Einreichung

          Viele Journals bieten die Möglichkeit, ein Abstract oder eine
          kurze Zusammenfassung vorab einzureichen, um ein Feedback
          zu erhalten, ob Ihr Paper von Interesse für das Journal ist.

          Wenn Ihr Journal diese Möglichkeit bietet, sollten Sie sie nutzen.

          Sollte die Antwort negativ sein, können Sie zumindest Zeit sparen,
          da Sie den Einreichungsprozess gar nicht erst in Gang setzen
          müssen.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
               Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine
                        Rückmeldung vom Journal haben

Szenario 1: Ihr Manuskript wird vom Journal bereits vor dem Peer-Review abgelehnt.

In diesem Szenario wird Ihnen das Journal recht schnell Bescheid geben - in manchen
Fällen bereits innerhalb eines Tages - und meistens dauert es weniger als einen Monat.

Hier bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als ein anderes Journal auszusuchen.

Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass Sie bereits eine Backup-Liste mit Alternativen
parat haben. Wählen Sie das nächste Journal aus Ihrer Liste und beginnen Sie mit dem
Einreichungsprozess ohne Zeit zu verlieren und nach anderen Journals zu suchen.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
               Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine
                        Rückmeldung vom Journal haben

Szenario 2: Ihr Manuskript wurde nach dem Peer review abgelehnt

Typ 1: Bedingte Ablehnung:
Eine bedingte Ablehnung ist keine schlechte Nachricht. In diesem Fall ist das Journal
bereit, Ihr Paper zur Veröffentlichung erneut in Erwägung zu ziehen, wenn Sie die
Kommentare und Instruktionen der Reviewer und Journal-Lektoren befolgen.

Sie haben zwei Möglichkeiten: Sie können die vorgeschlagenen Änderungen ignorieren
bzw. ablehnen, oder Sie arbeiten das Manuskript auf Basis der Reviewer-Kommentare
um. Es ist sehr zu empfehlen, die zweite Strategie zu verfolgen, (es sei denn Ihre
Ansichten unterscheiden sich fundamental von denen der Reviewer), da das Journal
bereits Interesse an der Veröffentlichung bei erneuter Einreichung bekundet hat.
Auch kann diese Strategie Zeit sparen, da das Paper in manchen Fällen sogar ohne eine
weitere Review-Runde publiziert wird.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
              Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine
                       Rückmeldung vom Journal haben
Szenario 2: Ihr Manuskript wurde nach dem Peer review abgelehnt

Typ 2: Endgültige Ablehnung
Bei einer endgültigen Ablehnung ist es ratsam, die Gründe hierfür zu analzsieren.
Das Einbeziehen der Kommentare der Reviewer kann die Chancen der Publikation in
einem anderen Journal erhöhen. Eine wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass
abgelehnte Manuskripte, die auf Basis der Reviewer-Kommentare überarbeitet
wurden, später in Journals mit höherem Impact Factor veröffentlicht werden konnten,
im Gegensatz zu nicht entsprechend überarbeiteten Manuskripten. (Die Studie hat
auch gezeigt, dass es 28 Monate gedauert hat, einige dieser nicht überarbeiteten
Papers zu veröffentlichen).7

Sollten die Reviewer jedoch größere Mängel in Ihrer Forschung entdecken, sollten
Autoren zunächt ihre Forschung überarbeiten, bevor sie die Einreichung in einem
anderen Journal versuchen, anstatt Zeit mit erneuten Publikationsversuchen zu
verschwenden.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
              Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine
                       Rückmeldung vom Journal haben

Szenario 3: Ihr Manuskript wird zur Publikation angenommen

Glückwunsch! Die meiste Arbeit ist jetzt getan. Dennoch versichern Sie sich, in gut
überlegter und gut formulierter Weise auf die Kommentare der Reviewer zu antworten,
insbesondere im Fall der bedingten Publikation (bedingten Ablehung).

Stellen Sie auch sicher, dass Sie alle Korrekturen und Formatierungen (bspw. der
Abbildungen) nach Journal-Vorgaben anfertigen, um Verzögerungen bei der Publikation
zu vermeiden.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          Planung

          Es ist empfehlenswert, den Publikationszeitplan rückwärts
          vom gewünschten Publikationsdatum zu errechnen.

          Die Abbildung auf der nächsten Seite ist ein fiktives Beispiel für
          einen Publikationsplan.

          Ziel: Publikation Ende 2012; Start: 1. September 2011.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
                    Journal 1       Journal 2       Journal 3       Journal 4         Journal 5
                    (Prestige:      (Prestige:      (Prestige:      (Prestige: gut;   (Sicheres
                    sehr hoch;      sehr hoch;      hoch;           Garantie, für     Journal mit
                    Publikations-   Publikations-   Publikations-   eine Entschei-    hoher Publika-
                    change:         change:         change:         dung innerhalb    tionschance)
                    gering)         gering)         moderat)        von 2 Monaten)
Manuskript--        4 Wochen        2 Wochen        0 Wochen        0 Wochen          0 Wochen
vorbereitung
Vorbereitung        2 Wochen        1 Woche         1 Woche         1 Woche           1 Woche
der Einreichungs-
anforderungen
Zeir für das        12Wochen        12 Wochen       12 Wochen       8 Wochen          12 Wochen
Peer-Review
Gesamtzeit          18 Wochen       15Wochen        13 Wochen       9 Wochen          13 Wochen

Kumulierte Zeit     18 Wochen       31Wochens       44 Wochen       53 Wochen         66 Wochen

Datum               Dez. 29, 2011   Apr 12, 2012    Jul 12, 2011    Sept. 13, 2011    Dez. 13, 2011
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          Natürlich können die genannten Zeitangaben erheblich variieren.

          Insbesondere sind Peer-Review-Zeiten schwer einzuschätzen.
          Zudem kann ein einzelner Autor schneller - evtl. schon innerhalb
          einiger Tage - auf alle Kommentare und Anforderungen reagieren,
          während dies bei einem 10-Autoren Paper ein paar Monate
          dauern kann.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
          SCHLUSSFOLGERUNGEN

          Ablehnung und Nicht-Annahme sind die Norm bei
          wissenschaftlichen Journal Publikationen.

          Die meisten Paper werden jedoch veröffentlicht, wenn die
          Autoren hartnäckig gleiben.

          Autor(inn)en sollten genügend Zeit einkalkulieren, um ihr
          Manuskript bei unterschiedlichen Journals einzureichen.

          Planen Sie deshalb gut im Voraus: Wenn Sie Ihr Paper im
          Jahr 2013 veröffentlicht haben möchten, sollten Sie mit dem
          Einreichungsprozess spätestens im Januar 2012 beginnen.
Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan
Quellen:

3.House of Commons Science and Technology Committee (2011). Peer review in scientific publications
  Vol 1. House of Commons: London, UK.
4.Hall SA & Wilcox AJ (2007).
The fate of epidemiologic manuscripts: A study of papers submitted to Epidemiology. Epidemiology
18(2):262–65.
5.Khosla A, McDonald RJ, Bornmann L, and Kallmes DF (2011).
Getting to yes: The fate of neuroradiology manuscripts rejected by Radiology over a 2-year period.
Radiology 260:3-5;
  doi:10.1148/radiol.11110490.
6.Schultz DM (2010). Rejection rates for journals publishing in the atmospheric sciences.
  Bulletin of the American Meteorological Society, 91(2), 231-243. doi: 10.1175/2009BAMS2908.1.
7.Azar OH (2004). Rejections and the importance of first response times. International Journal of
  Social Economics, 31(3), 259-74. doi: 10.1108/03068290410518247.
8.Woolley KL & Barron JP (2009).
Handling manuscript rejection: Insights from evidence and experience. Chest, 135(2), 573-7. doi:
10.1378/chest.08-2007.
9.Armstrong AW, Idriss SZ, Kimball AB, Bernhard JD (2008).
Fate of manuscripts declined by the Journal of the American Academy of Dermatology. 58(4):632-5.
Vielen Dank für Ihr Interesse
            www.editage.de

https://twitter.com/EditageGermany

http://www.linkedin.com/company/cactus-communications

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Anaxometría
AnaxometríaAnaxometría
Anaxometría
Yunae
 
Socialización lecturas
Socialización lecturasSocialización lecturas
Socialización lecturas
Abetorres
 
Los mundos virtuales
Los mundos virtualesLos mundos virtuales
Los mundos virtuales
Blanca1598
 

Andere mochten auch (20)

Operadores mecanicos
Operadores mecanicosOperadores mecanicos
Operadores mecanicos
 
Schreibtest
SchreibtestSchreibtest
Schreibtest
 
Kurzvorstellung RESPE©T COPYRIGHTS
Kurzvorstellung RESPE©T COPYRIGHTSKurzvorstellung RESPE©T COPYRIGHTS
Kurzvorstellung RESPE©T COPYRIGHTS
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
 
Anaxometría
AnaxometríaAnaxometría
Anaxometría
 
PLANTAS ARQUITECTONICAS
PLANTAS ARQUITECTONICASPLANTAS ARQUITECTONICAS
PLANTAS ARQUITECTONICAS
 
Software libre
Software libreSoftware libre
Software libre
 
Expoarlethyyoladeeusebio 131107222938-phpapp02
Expoarlethyyoladeeusebio 131107222938-phpapp02Expoarlethyyoladeeusebio 131107222938-phpapp02
Expoarlethyyoladeeusebio 131107222938-phpapp02
 
La web cam
La web camLa web cam
La web cam
 
Caso purity steel
Caso purity steelCaso purity steel
Caso purity steel
 
Base de datos 2 parten 2014
Base de datos   2 parten 2014Base de datos   2 parten 2014
Base de datos 2 parten 2014
 
internet segura
internet segurainternet segura
internet segura
 
Vt 225
Vt 225Vt 225
Vt 225
 
Arturo pérez reverte (1)
Arturo pérez reverte (1)Arturo pérez reverte (1)
Arturo pérez reverte (1)
 
Ambato
  Ambato  Ambato
Ambato
 
El amor.
El amor.El amor.
El amor.
 
kunal cv
kunal cvkunal cv
kunal cv
 
Buen uso del internet yessika mariana uribe
Buen uso del internet yessika mariana uribeBuen uso del internet yessika mariana uribe
Buen uso del internet yessika mariana uribe
 
Socialización lecturas
Socialización lecturasSocialización lecturas
Socialización lecturas
 
Los mundos virtuales
Los mundos virtualesLos mundos virtuales
Los mundos virtuales
 

Mehr von Editage Germany

Mehr von Editage Germany (13)

Editage - Publikations-Support-Service
Editage - Publikations-Support-ServiceEditage - Publikations-Support-Service
Editage - Publikations-Support-Service
 
Editage - Helping you get published
Editage - Helping you get publishedEditage - Helping you get published
Editage - Helping you get published
 
Titel, Abstracts und Keywords Erstellen
Titel, Abstracts und Keywords ErstellenTitel, Abstracts und Keywords Erstellen
Titel, Abstracts und Keywords Erstellen
 
Interessenkonflikte
InteressenkonflikteInteressenkonflikte
Interessenkonflikte
 
Autorenschaft
AutorenschaftAutorenschaft
Autorenschaft
 
Manuskriptstruktur
ManuskriptstrukturManuskriptstruktur
Manuskriptstruktur
 
Gestaltung von Illustrationen und Tabellen
Gestaltung von Illustrationen und TabellenGestaltung von Illustrationen und Tabellen
Gestaltung von Illustrationen und Tabellen
 
Publikationsbias
PublikationsbiasPublikationsbias
Publikationsbias
 
Peer Review und Redaktionsprozesse
Peer Review und RedaktionsprozessePeer Review und Redaktionsprozesse
Peer Review und Redaktionsprozesse
 
Der Impact-Factor und andere Indikatoren für das Prestige eines Journals
Der Impact-Factor und andere Indikatoren für das Prestige eines JournalsDer Impact-Factor und andere Indikatoren für das Prestige eines Journals
Der Impact-Factor und andere Indikatoren für das Prestige eines Journals
 
Die häufigsten Gründe für die Ablehnung eines Papers
Die häufigsten Gründe für die Ablehnung eines Papers Die häufigsten Gründe für die Ablehnung eines Papers
Die häufigsten Gründe für die Ablehnung eines Papers
 
Tipps für eine effektive Literatursuche
Tipps für eine effektive Literatursuche Tipps für eine effektive Literatursuche
Tipps für eine effektive Literatursuche
 
Die richtige Forschungsfrage finden
Die richtige Forschungsfrage findenDie richtige Forschungsfrage finden
Die richtige Forschungsfrage finden
 

Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan

  • 1. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan und warum dies nützlich ist
  • 2. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Es kann mehrere Monate bis zu 3-4 Jahre dauern, bis Ihr Manuskript bei einem wissenschaftlichen Journal zur Publikation angenommen wird. Warum dauert das so lange? Das liegt daran, weil Manuskripte in der Regel vom ersten Journal bei der Einreichung abgelehnt werden. In der Tat ist es keine Seltenheit, dass Ihr Paper bereits 3 bis 4 Mal abgelehnt wurde, bevor es von einem Journal zur Publikation akzeptiert wird.
  • 3. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Erfolgreiches Publizieren ist meist eine Frage der Zeit 3 Millionen: Anzahl der Manuskripte, die pro Jahr bei einem Journal eingereicht werden.1 1.5 Millionen: Anzahl der Manuskripte, die vom Journal abgelehnt werden.1 95%: Ablehnungsquote bei Journals wie “Cell”, “Lancet” und “Nature”. 62%: Prozentsatz der publizierten Paper in “Epidemiology”, die mindestens einmal abgelehnt wurden.2 79%: Prozentsatz der Manuskripte, die beim ersten Versuch vom Journal “Radiology” abgehent wurden, aber später innerhalb vom 3-4 Jahren publiziert werden.3 20%: Prozentsatz der Paper von Top-Ökologen, die mindestens einmal abgelehnt wurden.4 3-6 Mal: Geschätzte Anzahl der Journal-Einreichungen, bevor ein Paper zur Publikation angenommen wurde.5 2 Jahre: Zeitspanne innerhalb derer mindestens 50% der Manuskripte (über alle Disziplinen hinweg) publiziert werden, nachdem sie vom Journal der ersten Wahl abgelehnt wurden.6
  • 4. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Autoren, die ihr Paper in einem Journal publizieren wollen, müssen eine mögliche Ablehnung in ihre Planung einkalkulieren. Die folgenden 4 Punkte sollten bei der Erstellung des Publikationszeitplans beachtet werden: 1) Entscheidung über das Format Ihres Papers 2) Festlegung der Journal-Strategie 5)Sicherstellung, dass alle Richtlinen für die Journal-Einreichung eingehalten werden 6)Nutzen Sie die Vorteile von Anfragen vor der Einreichung
  • 5. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan 1. Entscheiden Sie sich für das Format Ihres Papers Soll Ihr Paper in voller Länge als Originalartikel veröffentlicht werden, oder als kurzer „Technical Report“? Wenn Sie unter Zeitdruck stehen und einige Ihrer Ergebnisse publizieren wollen, bevor die ganze Studie beendet ist, ist eine „Rapid Communication“ der beste Weg für eine schnelle Publikation. Vermeiden Sie es, Ihre Studie in einem ungeeigneten Format zu schreiben, nur um in einem bestimmten Journal zu publizieren. (Bspw. schreiben Sie keine Fallstudie in einen Originalartikel um, nur weil das Journal Ihrer ersten Wahl keine Fallstudien veröffentlicht.)
  • 6. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan 2. Festlegung der Journal Strategie Sie sollten eine Liste mit mindestens 5 Journals erstellen, an die Sie Ihr Manuskript senden können. Wie bereits erwähnt, ist die Change groß, dass Ihr Paper vom Journal Ihrer ersten Wahl nicht akzeptiert wird. Sie benötigen sehr wahrscheinlich verschiedene Strategien, um Ihre Journal-Liste zu erstellen. Wie wichtig ist es bspw. für Sie, in einem Prestige-Journal zu publizieren? Wenn dies für Sie sehr wichtig ist, können Sie z.B. mit 3 Prestige-Journals starten, bevor Sie es mit 2 weniger angesehenen Journals versuchen. Oder wollen Sie in einem Prestige-Journal publizieren, wollen es aber nicht riskieren, 1 bis 2 Jahre auf Ihre Publikation zu warten? Dann versuchen Sie es zunächst bein einem Presige-Journal, aber wählen danach die Journals anhand der Wahrscheinlichkeit aus, dass Ihr Paper akzeptiert wird.
  • 7. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan 3. Beachten Sie alle Anforderungen des Journals Die Anforderungen für die Manuskripteinreichung variieren von Journal zu Journal. Einge Journals bspw. fordern lediglich ein einziges Anschreiben, in dem alle Autor(inn)en Ihr Einverständnis zur Publikation bekunden, während andere eine Unterschrift von jedem Autor benötigen. Demzufolge kann es entweder eine Woche oder einen Monat dauern, bevor Sie mit dem Einreichungsprozess beginnen können. Sie sollten ebenso Zeit für die Reformatierung Ihres Manuskripts gemäß den Journalanforderungen einberechnen. Wenn Sie Ihre Journal-Liste erstellen, achten Sie darauf, dass sich diese nicht zu sehr hinsichtlich der Vorgaben unterscheiden. Wenn Ihr Paper bspw. 5000 Wörter umfasst, sollten Sie versuchen, Journals mit einer Restriktion auf 3000 Wörter zu meiden.
  • 8. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan 4. Nutzen Sie die Möglichkeit der Anfrage vor Einreichung Viele Journals bieten die Möglichkeit, ein Abstract oder eine kurze Zusammenfassung vorab einzureichen, um ein Feedback zu erhalten, ob Ihr Paper von Interesse für das Journal ist. Wenn Ihr Journal diese Möglichkeit bietet, sollten Sie sie nutzen. Sollte die Antwort negativ sein, können Sie zumindest Zeit sparen, da Sie den Einreichungsprozess gar nicht erst in Gang setzen müssen.
  • 9. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine Rückmeldung vom Journal haben Szenario 1: Ihr Manuskript wird vom Journal bereits vor dem Peer-Review abgelehnt. In diesem Szenario wird Ihnen das Journal recht schnell Bescheid geben - in manchen Fällen bereits innerhalb eines Tages - und meistens dauert es weniger als einen Monat. Hier bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als ein anderes Journal auszusuchen. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass Sie bereits eine Backup-Liste mit Alternativen parat haben. Wählen Sie das nächste Journal aus Ihrer Liste und beginnen Sie mit dem Einreichungsprozess ohne Zeit zu verlieren und nach anderen Journals zu suchen.
  • 10. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine Rückmeldung vom Journal haben Szenario 2: Ihr Manuskript wurde nach dem Peer review abgelehnt Typ 1: Bedingte Ablehnung: Eine bedingte Ablehnung ist keine schlechte Nachricht. In diesem Fall ist das Journal bereit, Ihr Paper zur Veröffentlichung erneut in Erwägung zu ziehen, wenn Sie die Kommentare und Instruktionen der Reviewer und Journal-Lektoren befolgen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Sie können die vorgeschlagenen Änderungen ignorieren bzw. ablehnen, oder Sie arbeiten das Manuskript auf Basis der Reviewer-Kommentare um. Es ist sehr zu empfehlen, die zweite Strategie zu verfolgen, (es sei denn Ihre Ansichten unterscheiden sich fundamental von denen der Reviewer), da das Journal bereits Interesse an der Veröffentlichung bei erneuter Einreichung bekundet hat. Auch kann diese Strategie Zeit sparen, da das Paper in manchen Fällen sogar ohne eine weitere Review-Runde publiziert wird.
  • 11. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine Rückmeldung vom Journal haben Szenario 2: Ihr Manuskript wurde nach dem Peer review abgelehnt Typ 2: Endgültige Ablehnung Bei einer endgültigen Ablehnung ist es ratsam, die Gründe hierfür zu analzsieren. Das Einbeziehen der Kommentare der Reviewer kann die Chancen der Publikation in einem anderen Journal erhöhen. Eine wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass abgelehnte Manuskripte, die auf Basis der Reviewer-Kommentare überarbeitet wurden, später in Journals mit höherem Impact Factor veröffentlicht werden konnten, im Gegensatz zu nicht entsprechend überarbeiteten Manuskripten. (Die Studie hat auch gezeigt, dass es 28 Monate gedauert hat, einige dieser nicht überarbeiteten Papers zu veröffentlichen).7 Sollten die Reviewer jedoch größere Mängel in Ihrer Forschung entdecken, sollten Autoren zunächt ihre Forschung überarbeiten, bevor sie die Einreichung in einem anderen Journal versuchen, anstatt Zeit mit erneuten Publikationsversuchen zu verschwenden.
  • 12. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Legen Sie die nächsten Schritte fest, wenn Sie eine Rückmeldung vom Journal haben Szenario 3: Ihr Manuskript wird zur Publikation angenommen Glückwunsch! Die meiste Arbeit ist jetzt getan. Dennoch versichern Sie sich, in gut überlegter und gut formulierter Weise auf die Kommentare der Reviewer zu antworten, insbesondere im Fall der bedingten Publikation (bedingten Ablehung). Stellen Sie auch sicher, dass Sie alle Korrekturen und Formatierungen (bspw. der Abbildungen) nach Journal-Vorgaben anfertigen, um Verzögerungen bei der Publikation zu vermeiden.
  • 13. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Planung Es ist empfehlenswert, den Publikationszeitplan rückwärts vom gewünschten Publikationsdatum zu errechnen. Die Abbildung auf der nächsten Seite ist ein fiktives Beispiel für einen Publikationsplan. Ziel: Publikation Ende 2012; Start: 1. September 2011.
  • 14. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Journal 1 Journal 2 Journal 3 Journal 4 Journal 5 (Prestige: (Prestige: (Prestige: (Prestige: gut; (Sicheres sehr hoch; sehr hoch; hoch; Garantie, für Journal mit Publikations- Publikations- Publikations- eine Entschei- hoher Publika- change: change: change: dung innerhalb tionschance) gering) gering) moderat) von 2 Monaten) Manuskript-- 4 Wochen 2 Wochen 0 Wochen 0 Wochen 0 Wochen vorbereitung Vorbereitung 2 Wochen 1 Woche 1 Woche 1 Woche 1 Woche der Einreichungs- anforderungen Zeir für das 12Wochen 12 Wochen 12 Wochen 8 Wochen 12 Wochen Peer-Review Gesamtzeit 18 Wochen 15Wochen 13 Wochen 9 Wochen 13 Wochen Kumulierte Zeit 18 Wochen 31Wochens 44 Wochen 53 Wochen 66 Wochen Datum Dez. 29, 2011 Apr 12, 2012 Jul 12, 2011 Sept. 13, 2011 Dez. 13, 2011
  • 15. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Natürlich können die genannten Zeitangaben erheblich variieren. Insbesondere sind Peer-Review-Zeiten schwer einzuschätzen. Zudem kann ein einzelner Autor schneller - evtl. schon innerhalb einiger Tage - auf alle Kommentare und Anforderungen reagieren, während dies bei einem 10-Autoren Paper ein paar Monate dauern kann.
  • 16. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan SCHLUSSFOLGERUNGEN Ablehnung und Nicht-Annahme sind die Norm bei wissenschaftlichen Journal Publikationen. Die meisten Paper werden jedoch veröffentlicht, wenn die Autoren hartnäckig gleiben. Autor(inn)en sollten genügend Zeit einkalkulieren, um ihr Manuskript bei unterschiedlichen Journals einzureichen. Planen Sie deshalb gut im Voraus: Wenn Sie Ihr Paper im Jahr 2013 veröffentlicht haben möchten, sollten Sie mit dem Einreichungsprozess spätestens im Januar 2012 beginnen.
  • 17. Wie erstelle ich einen Publikationszeitplan Quellen: 3.House of Commons Science and Technology Committee (2011). Peer review in scientific publications Vol 1. House of Commons: London, UK. 4.Hall SA & Wilcox AJ (2007). The fate of epidemiologic manuscripts: A study of papers submitted to Epidemiology. Epidemiology 18(2):262–65. 5.Khosla A, McDonald RJ, Bornmann L, and Kallmes DF (2011). Getting to yes: The fate of neuroradiology manuscripts rejected by Radiology over a 2-year period. Radiology 260:3-5; doi:10.1148/radiol.11110490. 6.Schultz DM (2010). Rejection rates for journals publishing in the atmospheric sciences. Bulletin of the American Meteorological Society, 91(2), 231-243. doi: 10.1175/2009BAMS2908.1. 7.Azar OH (2004). Rejections and the importance of first response times. International Journal of Social Economics, 31(3), 259-74. doi: 10.1108/03068290410518247. 8.Woolley KL & Barron JP (2009). Handling manuscript rejection: Insights from evidence and experience. Chest, 135(2), 573-7. doi: 10.1378/chest.08-2007. 9.Armstrong AW, Idriss SZ, Kimball AB, Bernhard JD (2008). Fate of manuscripts declined by the Journal of the American Academy of Dermatology. 58(4):632-5.
  • 18. Vielen Dank für Ihr Interesse www.editage.de https://twitter.com/EditageGermany http://www.linkedin.com/company/cactus-communications