Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Ausblick auf den Deutschen
Beteiligungsmarkt für das Jahr 2014
Vorgestellt auf der Pressekonferenz des
Bundesverband Deuts...
Seite 2
Erwartungen 2014: Investitionen
Mehr als jede zweite Gesellschaft plant ihre Investitionen zu steigern, …
… und di...
Seite 3
Erwartungen für 2014: Buy-Outs
Wichtigste Transaktionsquellen: Secondary Buy-Outs, aber Carve-Outs
gewinnen an Zus...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deutscher Beteiligungsmarkt: Ausblick für 2014

439 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ausblick auf den deutschen Beteiligungsmarkt für das Jahr 2014

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Deutscher Beteiligungsmarkt: Ausblick für 2014

  1. 1. Ausblick auf den Deutschen Beteiligungsmarkt für das Jahr 2014 Vorgestellt auf der Pressekonferenz des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) am 24. Februar 2014 in Berlin
  2. 2. Seite 2 Erwartungen 2014: Investitionen Mehr als jede zweite Gesellschaft plant ihre Investitionen zu steigern, … … und die Mehrheit erwartet unveränderte Unternehmensbewertungen. Quelle: BVK, Private Equity-Prognose 2014 Erwartungen bzgl. der eigenen Investitionen 2013 im Vergleich zu 2012 Erwartungen bzgl. der Bewertung der Zielunternehmen 2013 im Vergleich zu 2012 3% 12% 7% 31% 37% 34% 46% 35% 41% 20% 16% 18% Wachstum/ Buy-Out Venture Capital Alle Gesellschaften Deutlicher Rückgang Leichter Rückgang Unverändert Leichte Zunahme Deutliche Zunahme 3% 7% 5% 62% 72% 66% 30% 21% 26% 5% 3% Wachstum/ Buy-Out Venture Capital Alle Gesellschaften Deutlicher Rückgang Leichter Rückgang Unverändert Leichte Zunahme Deutliche Zunahme
  3. 3. Seite 3 Erwartungen für 2014: Buy-Outs Wichtigste Transaktionsquellen: Secondary Buy-Outs, aber Carve-Outs gewinnen an Zuspruch Quelle: BVK, Private Equity-Prognose 2013 und 2014 Befragt wurden die Gesellschaften nach den ihrer Meinung nach drei wichtigsten Transaktionsquellen. Erwartungen hinsichtlich der wichtigsten Dealflow-Quellen im Jahr 2013/2014 7% 11% 29% 64% 49% 47% 71% 5% 7% 20% 50% 55% 59% 75% Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen Übernahme insolventer Unternehmen Übernahme von Unternehmen von anderen Finanzinvestoren (Banken, etc.) Mehrheitsbeteiligungen bei Familienunternehmen Minderheitsbeteiligungen bei Familienunternehmen Übernahme von Konzernteilen/Carve-Outs Secondary Buy-Outs Anteil der Nennungen 2013 Anteil der Nennungen 2012

×