SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HOTEL
MANAGEMENT IN
DER SCHWEIZ
STUDIEREN
Ob im Winter zum Skifahren oder im Sommer zum Wandern. Die Schweiz
ist beliebt bei Touristen.
Etwa 200.000 Schweizer leben vom Tourismus und erwirtschaften 45
Milliarden Franken jährlich.
Für die Branche des Hotel Managements wird deshalb immer dringender nach gut
ausgebildetem Personal gesucht. Ein Studium in diesem Bereich ist daher eine
garantiert richtige Investition in die Zukunft und die Verdienstaussichten in der
Schweiz sind blendend. Tourismus und Hotel Management wird an vielen
Fachhochschulen der Schweiz angeboten.
Es kann an der HES-SO in Wallis, betrieben von ABMS Schweiz, sowie bei
privaten Anbietern studiert werden. Für letztere Option sollte man im
Vorfeld jedoch Finanzierungs- und Anerkennungsfragen genau erörtern.
Ein Bachelorabschluss an einer Fachhochschule ist befähigend zwar zum
Beruf, das Studium an der universitären Hochschule ist jedoch erst dem
Masterdiplom wirklich abgeschlossen. An den Fachhochschulen ist vor
allem im Masterstudium ein Teilzeitstudium möglich.
DAS WIRD GELEHRT!
Tourismusbewirtschaftung und -entwicklung stehen dabei im Fokus eines
solchen Studiums, andererseits beschäftigen sich die Seminare auch mit
Fragen nach Grenzen, Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Der Trend geht
zum ÖKO-Tourismus.
Quantitative und qualitative Forschungsmethoden müssen erlernt werden und
Feldstudien durchgeführt werden. Während der Master an der Universität
Lausanne einen sozialwissenschaftlichen Schwerpunkt hat, konzentriert sich der
Master an der Universität Lugano auf Ausbildungsfelder wie Kommunikation,
Wirtschaft, Management und internationale Beziehungen. Sogar ein Doktorat
kann an den touristischen Forschungszentren der Universitäten Bern und St.
Gallen absolviert werden.
Ziel ist immer eine kompakte Ausbildung im Tourismus-, Freizeit- und
Hotelmanagement. Das Grundstudium besteht aus der Vermittlung von
betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Für Vertiefungsrichtungen gibt es Module
wie eCommerce, Mobilität, Sport oder Events. Des Weiteren werden
Kostenkontrolle bei Lebensmitteln oder Hotel Asset Management angeboten.
Wichtig sind auch Fremdsprachenkenntnisse und Kommunikationstraining.
Seminarthemen können sehr wissenschaftlich angelegt sein und sich mit
folgenden Schwerpunkten befassen: Demografischer Wandel und
Tourismus, Auswirkungen von Klimawandel und Wetterprognosen auf den
Tourismus, Gesundheitstourismus, Analyse von Bewertungs- und
Buchungsportale, Preisstrategien im Tourismusverkehr, Kooperationen
von Anbietern, Erlebnisökonomie, globale Unsicherheiten, Nachhaltigkeit
oder Destination Management
Die Fachhochschulen in der Schweiz sind national und international
hervorragend vernetzt und haben einen intensiven Praxisbezug. Teilweise
sind Praktika vorgeschrieben.
DAS SOLLTE MAN MITBRINGEN!
Neben touristischem Fachwissen verfügen Hotelmanagerinnen über vertiefte
Fachkenntnisse in Finanz- und Rechnungswesen, Marketing, Logistik sowie
Personalführung. Sie sprechen mehrere Sprachen, leiten Verhandlungen mit
Partnern im In- und Ausland oder führen Abteilungen oder gar ganze Häuser.
Organisatorische, kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten sowie
Kundenfreundlichkeit sind unerlässlich. Für Master-Absolventen/-innen sind
zusätzlich strategisches Denken und Führungsqualitäten wichtig.
WELCHES INSTITUT?
An unseren Instituten im Schweizer Raum kann ein Bachelor im Bereich Hotel
Management erworben werden. Hier nur eine kleine Auswahl: Bachelor in
Hotel, Restaurant and Resort Management, oder Bachelor in International Hotel
Management oder International Hotel and Tourism Management. Bei uns kann
auch ein Bachelor of Arts (Hons) in Hospitality and Tourism Management
erworben werden.
Das Studium besteht aus den Vorlesungen über 2,5 Jahren und 4-6 Monaten Praktikum.
Des Weiteren können Sie bei uns aus folgenden dreijährige Bachelor-Studiengänge
auswählen: Hospitality Management sowie Travel & Tourism Management.
Für den anschließenden Master sind sie in unserer Hochschule gut aufgehoben. Wir
werden von Betrieben auf der ganzen Welt als empfehlenswert bezüglich Ausbildung
erachtet.
ABMS Schweiz, Prof. Habib Al Souleiman
For more information, visit us
https://www.abmswiss.com/international/de/
Hotel management in der schweiz studieren

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (7)

Lebenslauf_Pauline_Bordes
Lebenslauf_Pauline_BordesLebenslauf_Pauline_Bordes
Lebenslauf_Pauline_Bordes
 
Die hohe kunst des schweizer hospitality managements
Die hohe kunst des schweizer hospitality managementsDie hohe kunst des schweizer hospitality managements
Die hohe kunst des schweizer hospitality managements
 
Die schweizer hotel management
Die schweizer hotel managementDie schweizer hotel management
Die schweizer hotel management
 
Logo Entwicklung FH Kufstein
Logo Entwicklung FH KufsteinLogo Entwicklung FH Kufstein
Logo Entwicklung FH Kufstein
 
Die universität der hotelie in luzern
Die universität der hotelie in luzernDie universität der hotelie in luzern
Die universität der hotelie in luzern
 
Deutsch Lebenslauf
Deutsch LebenslaufDeutsch Lebenslauf
Deutsch Lebenslauf
 
CV Deutschland
CV DeutschlandCV Deutschland
CV Deutschland
 

Ähnlich wie Hotel management in der schweiz studieren

160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
Lars Kaiser
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
Daniel Scherrer
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Teil I executive summary
Teil I executive summaryTeil I executive summary
Teil I executive summary
Paul Visser
 

Ähnlich wie Hotel management in der schweiz studieren (20)

Die academy of business management – hotelmanagement par exellence
Die academy of business management – hotelmanagement par exellenceDie academy of business management – hotelmanagement par exellence
Die academy of business management – hotelmanagement par exellence
 
Private universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweizPrivate universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweiz
 
Universität der hotelie in luzern
Universität der hotelie in luzernUniversität der hotelie in luzern
Universität der hotelie in luzern
 
NHTV Presentation German
NHTV Presentation  GermanNHTV Presentation  German
NHTV Presentation German
 
Hospitality management in praxis und theorie
Hospitality management in praxis und theorieHospitality management in praxis und theorie
Hospitality management in praxis und theorie
 
HSO Executive Business School
HSO Executive Business SchoolHSO Executive Business School
HSO Executive Business School
 
Die hohe kunst des schweizer hospitality managements
Die hohe kunst des schweizer hospitality managementsDie hohe kunst des schweizer hospitality managements
Die hohe kunst des schweizer hospitality managements
 
160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
160121_UNILI_SF International Asset_Management_A4hoch_Web
 
Flyer Bündner Tourismus Trendforum 2014
Flyer Bündner Tourismus Trendforum 2014Flyer Bündner Tourismus Trendforum 2014
Flyer Bündner Tourismus Trendforum 2014
 
César ritz colleges schweiz hotel, tourismus und unternehmertum
César ritz colleges schweiz   hotel, tourismus und unternehmertumCésar ritz colleges schweiz   hotel, tourismus und unternehmertum
César ritz colleges schweiz hotel, tourismus und unternehmertum
 
Firmenpräsentation Manfred Ritschard & Partner 2011
Firmenpräsentation Manfred Ritschard & Partner 2011Firmenpräsentation Manfred Ritschard & Partner 2011
Firmenpräsentation Manfred Ritschard & Partner 2011
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
 
Mba in abms schweiz
Mba in abms schweizMba in abms schweiz
Mba in abms schweiz
 
Mba an abms schweiz
Mba an abms schweizMba an abms schweiz
Mba an abms schweiz
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
 
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss SeeburgBWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
 
impulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisseimpulse4travel Vorergebnisse
impulse4travel Vorergebnisse
 
Warum hospitality und hotel management in der schweiz studieren
Warum hospitality und hotel management in der schweiz studierenWarum hospitality und hotel management in der schweiz studieren
Warum hospitality und hotel management in der schweiz studieren
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
 
Teil I executive summary
Teil I executive summaryTeil I executive summary
Teil I executive summary
 

Hotel management in der schweiz studieren

  • 2. Ob im Winter zum Skifahren oder im Sommer zum Wandern. Die Schweiz ist beliebt bei Touristen. Etwa 200.000 Schweizer leben vom Tourismus und erwirtschaften 45 Milliarden Franken jährlich.
  • 3. Für die Branche des Hotel Managements wird deshalb immer dringender nach gut ausgebildetem Personal gesucht. Ein Studium in diesem Bereich ist daher eine garantiert richtige Investition in die Zukunft und die Verdienstaussichten in der Schweiz sind blendend. Tourismus und Hotel Management wird an vielen Fachhochschulen der Schweiz angeboten.
  • 4. Es kann an der HES-SO in Wallis, betrieben von ABMS Schweiz, sowie bei privaten Anbietern studiert werden. Für letztere Option sollte man im Vorfeld jedoch Finanzierungs- und Anerkennungsfragen genau erörtern.
  • 5. Ein Bachelorabschluss an einer Fachhochschule ist befähigend zwar zum Beruf, das Studium an der universitären Hochschule ist jedoch erst dem Masterdiplom wirklich abgeschlossen. An den Fachhochschulen ist vor allem im Masterstudium ein Teilzeitstudium möglich.
  • 6. DAS WIRD GELEHRT! Tourismusbewirtschaftung und -entwicklung stehen dabei im Fokus eines solchen Studiums, andererseits beschäftigen sich die Seminare auch mit Fragen nach Grenzen, Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Der Trend geht zum ÖKO-Tourismus.
  • 7. Quantitative und qualitative Forschungsmethoden müssen erlernt werden und Feldstudien durchgeführt werden. Während der Master an der Universität Lausanne einen sozialwissenschaftlichen Schwerpunkt hat, konzentriert sich der Master an der Universität Lugano auf Ausbildungsfelder wie Kommunikation, Wirtschaft, Management und internationale Beziehungen. Sogar ein Doktorat kann an den touristischen Forschungszentren der Universitäten Bern und St. Gallen absolviert werden.
  • 8. Ziel ist immer eine kompakte Ausbildung im Tourismus-, Freizeit- und Hotelmanagement. Das Grundstudium besteht aus der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Für Vertiefungsrichtungen gibt es Module wie eCommerce, Mobilität, Sport oder Events. Des Weiteren werden Kostenkontrolle bei Lebensmitteln oder Hotel Asset Management angeboten. Wichtig sind auch Fremdsprachenkenntnisse und Kommunikationstraining.
  • 9. Seminarthemen können sehr wissenschaftlich angelegt sein und sich mit folgenden Schwerpunkten befassen: Demografischer Wandel und Tourismus, Auswirkungen von Klimawandel und Wetterprognosen auf den Tourismus, Gesundheitstourismus, Analyse von Bewertungs- und Buchungsportale, Preisstrategien im Tourismusverkehr, Kooperationen von Anbietern, Erlebnisökonomie, globale Unsicherheiten, Nachhaltigkeit oder Destination Management
  • 10. Die Fachhochschulen in der Schweiz sind national und international hervorragend vernetzt und haben einen intensiven Praxisbezug. Teilweise sind Praktika vorgeschrieben.
  • 11. DAS SOLLTE MAN MITBRINGEN! Neben touristischem Fachwissen verfügen Hotelmanagerinnen über vertiefte Fachkenntnisse in Finanz- und Rechnungswesen, Marketing, Logistik sowie Personalführung. Sie sprechen mehrere Sprachen, leiten Verhandlungen mit Partnern im In- und Ausland oder führen Abteilungen oder gar ganze Häuser. Organisatorische, kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten sowie Kundenfreundlichkeit sind unerlässlich. Für Master-Absolventen/-innen sind zusätzlich strategisches Denken und Führungsqualitäten wichtig.
  • 12. WELCHES INSTITUT? An unseren Instituten im Schweizer Raum kann ein Bachelor im Bereich Hotel Management erworben werden. Hier nur eine kleine Auswahl: Bachelor in Hotel, Restaurant and Resort Management, oder Bachelor in International Hotel Management oder International Hotel and Tourism Management. Bei uns kann auch ein Bachelor of Arts (Hons) in Hospitality and Tourism Management erworben werden.
  • 13. Das Studium besteht aus den Vorlesungen über 2,5 Jahren und 4-6 Monaten Praktikum. Des Weiteren können Sie bei uns aus folgenden dreijährige Bachelor-Studiengänge auswählen: Hospitality Management sowie Travel & Tourism Management. Für den anschließenden Master sind sie in unserer Hochschule gut aufgehoben. Wir werden von Betrieben auf der ganzen Welt als empfehlenswert bezüglich Ausbildung erachtet. ABMS Schweiz, Prof. Habib Al Souleiman
  • 14. For more information, visit us https://www.abmswiss.com/international/de/